Detail zu Shinmai Maou no Testament (Animeserie/TV):

7.1/10 (3565 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Shinmai Maou no Testament
Englischer Titel The Testament of Sister New Devil
Deutscher Titel The Testament of Sister New Devil
Japanischer Titel 新妹魔王の契約者〈テスタメント〉
Synonym Shinmai Maou no Keiyakusha
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, School, Shounen, Supernatural, Violence
Tags
Adaption Shinmai Maou no Testament (Light Novel)
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Kurai-Fansubs
de Mirai-Fansubs
de Pantsu ga daisuki/Erokawaii
de Shiroi-Fansubs
de Tengoku no Fansub
Industriejp Production IMS (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Peppermint Anime (Publisher)
de Pro 7 Maxx (TV-Sender)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Basara Toujo ist ein Oberschüler, dessen Vater plötzlich eine neue Frau heiratete und Basara mit seinen neuen und bezaubernden Stiefschwestern Mio und Maria zurücklässt. Doch was Basara nicht weiß, ist, dass die beiden die zukünftige Dämonenkönigin und ein Succubus sind! Er scheint zu einem Leben in Sklaverei verdammt, doch dann schließt er versehentlich ein Abkommen, das ihn zu Mios Meister macht! Ein großes Chaos folgt und Basara muss sich durch eine Ecchi-Szene nach der anderen kämpfen. Doch plötzlich ist Mios Leben in Gefahr, denn sie wird von Dämonen und Helden gleichermaßen verfolgt!

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Sonstige
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
2 The Testament of Sister New Devil Departures – OVA erscheint auf DVD und Blu-ray
von Devish in Anime- und Manga-News in Deutschland
2296 14.05.2018 12:44 von NatsuSama97
4 The Testament of Sister New Devil Departures – erstes Promo-Video veröffentlicht
von Devish in Archiv: Newsecke
7117 28.12.2017 21:28 von Cole
15 Shinmai Maō no Testament – deutscher Trailer veröffentlicht
von Minato. in Archiv: Newsecke
14398 13.05.2016 15:45 von Fabian1990
21 Shinmai Maō no Testament BURST – weiteres Werbevideo veröffentlicht!
von Monsterface in Archiv: Newsecke
22924 05.10.2015 15:49 von Ace-Sabo-Luffy-09
16 Anime-Verkaufszahlen – Winter 2015
von Lodrahil in Archiv: Newsecke
24331 06.07.2015 15:07 von PainTendo
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime, bei welchem man mehr als nur einmal an High School DxD erinnert wird, und welcher diesem in so vielen Punkten ähnelt, dass sich schon die Frage stellt, ob dies hier eher ein Versuch ist den Erfolg zu imitieren. Natürlich gibt es Unterschiede, aber besser ist es bestimmt nicht.

Die Genre sind bis auf Supernatural vertretbar, das passt hier nicht hinein.
Zentraler Punkt ist Ecchi, gefolgt von Action, welche sich tatsächlich nicht, oder nur verschwindend gering, überschneidet. Das kommt nicht so oft vor, bietet sich dies Kombination doch recht häufig an, doch hier sind beide Dinge klar getrennt. School kommt ein wenig vor, und spielt hier eine untergeordnete Rolle, genauso wie Romance, welche hier nicht wirklich gelungen ist. Comedy ist auch eher dünn, Violence dafür etwas mehr.
Shounen ist eigentlich alternativlos und Magic und Fantasy lassen sich bei Dämonen eigentlich nicht vermeiden.
Bei Harem bleibt es eher in einem kleineren Rahmen, nicht gleich einen ganzen Stall voll wie bei Date a Live.

Die Story wird in der Kurzbeschreibung eingeleitet und selbst hier wird schon auf Ecchi verwiesen. Dabei muss ich aber auch klar sagen, dass dieser Teil gut umgesetzt wurde. Er war klar abgegrenzt vom Rest, spielte auch eine gewisse Rolle, bildete aber nicht das zentrale Thema, wenngleich auch sehr prägnant vertreten.
Diese Art der Umsetzung finde ich passend für diese Form von Anime, welche Ecchi klar und bewusst hervorheben möchte.
Zum Rest, nun der Anfang ist etwas...holprig. Die Dialoge sind teilweise recht stumpf und die Entwicklung unnachvollziehbar.
Einmal ein Foto geschossen, schon sind wir die beste Familie überhaupt, kenn die Anderen zwar noch keinen Tag, aber jetzt löse ich alle Probleme für sie.
Je weiter die Folgen voranschreiten, desto besser wird es und gegen Ende sind wir bei einer recht soliden Materie angekommen.
Ich würde hier 2,5 Sterne geben, weil die ersten paar Folgen einfach schlecht waren.

Bei den Charakteren sieht es etwas besser aus und die Mädchen bekommen sogar etwas Hintergrund und mehr als nur ihre eine Folge, wie es sonst so in einem Harem passiert.
Der männliche Protagonist hingegen war nicht so der Bringer. Das mit der Vergangenheit hat nicht wirklich funktioniert und das er jetzt "verwundet" ist, hat auch nur wenig Applaus geerntet. Entwicklung gibt es bei ihm nicht, dafür die bekannte Scheu vor Mädchen, welche man haben muss für einem Harem.

Thema Bilder und Animationen. Nun, der Anfang war...schlichtweg scheiße. Ich kann es nicht anders bezeichnen, die ersten paar Folgen waren einfach schlecht. Glücklicherweise wird es besser und am Ende sind wir auf einem guten Level angekommen, bei welchem auch die Animationen vertretbar sind. Der Gesamteindruck hingegen liegt etwas unter dem Mittelfeld.

Die Musik war aber komplett in Ordnung. Normale Animemusik, wie man sie erwarten kann und schon x-mal gehört und vergessen hat.

Alles in allem leidet dieser Anime sehr unter einem verpatzten Start, welcher über große Teile des Restwerks ausgebügelt werden muss. Am Ende ist es doch noch gerettet worden, aber mehr als Mittelfeld wird hier nicht erreicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xillio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alsooo die Beschreibung bei Netflix hatte mich erstmal angesprochen, genauso wie der Zeichenstil. Aber mit so etwas hatte ich nicht gerechnet ^^
Man muss bedenken, dass auf Netflix 24 Folgen angegeben sind, also war mir gar nicht klar,dass es eigentlich 2 Staffeln sind.

Genre: Passt alles gut, wobei Ecchi schon groß geschrieben wird.

Story: War am Anfang schon interessant, aber gegen Ende und mit dem Meister-Diener-Pakt fand ich es schon sehr anstrengend. Zwischendrin denkt man sich es ist ein Hentai und ich wollte kein Hentai, sondern ne coole Serie gucken.

Animation/Bilder: Hier gibt es eigentlich nichts zu meckern, war sogar ziemlich gut.

Charaktere: Sie waren auf ihrer Weise besonders nämlich einfach mega pervers. So schlimm finde ich das an sich bei Animes nicht, da sich so viele lustige Momente ergeben, nur hier war das wirklich zu viel.

Musik: Opening und Ending konnte man sich geben. Hintergrundmusik ist mir nicht irgendwie aufgefallen.

Für Leute die viel Ecchi mögen, ist dieser wahrscheinlich ein sehr uter Anime, da die Story nicht mal sooo schlecht ist. Jedoch war für mich die 13 Folge bei Netflix (ich glaube diese Folge ist eigentlich eine OVA) zu viel und weiter werde ich nicht schauen.

Lg xillio

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TheFreddiK
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dämonen, Mädels, Brüste... oh Gott, das kann was werden.

Genre: 7/10
Alles drin, alles dran, alles drum. Erfindet aber nix neu, vor allem keine Räder.

Story: 6.5/10
Ecchi-typische Handlungsverläufe. Es vergehen keine 5 Minuten ohne ein paar blanker Brüste, die, oh Wunder, irgendwie in die Story integriert werden müssen. Weniger ist manchmal mehr. Und das unser Protagonist einfach mal random von allem geliebt wird, dass keine Erektion bekommen kann macht den Plot nicht besser. Manche "ich-existiere-nur-für-Brüste"-Szenen wiederholen sich so oft, dass ich ernsthaft vorgespult habe. Fanservice schön und gut, aber ich will nen Anime gucken und keine Top Ten der schönsten Boobs jenseits der Höllentore.

Animation/Bilder: 8/10

Wenn grade mal keine Brüste ins Bild gehalten werden eine grundsolide Arbeit.Durch das Höllenthema ermöglichen sich einige nette Spielereien, die das Ganze etwas aufhübschen.

Charaktere: 6.5/10

Wieso in Dreiteufelsnamen (Hahaha, Gott war der billig) muss eigentlich immer jedes gebärfähige Wesen von hier bis ultimo mit dem Protagonisten ins Bett hüpfen wollen? Ja klar, Ecchi und Co, aber irgendwann nervt es. Sobald man einen Charakter mit zwei X-Chromosomen sieht wartet man nur noch darauf, dass ihr einfällt: Hoppla, den will ich flachlegen. Das führt dann bei mir zu oben beschriebenen Vorspulverhalten.
Ansonsten Standardcharaktere, bis auf den Protagonisten. Der hat endlich mal Peilung von der Handlung und rennt nicht wie sonst ecchitypisch als Klotz am Bein durch die Weltgeschichte. Dafür ganze +1 auf die Wertung.

Musik/Audio/Synchro: 7.5/10
(Anmerkung: Ich habe die Deutsche Version geschaut)

Bis auf das in meinen Augen gute Intro nix weltbewegendes. Das Intro hats sogar in meine Playlist geschafft, und das schaffen nur wenige Intros. Die Synchro ist solide ohne Totalaussetzer, wie es ja hin und wieder im Ecchi-Genre passiert. Hardcore-OVs werden ihre Gründe finddn, spätestens ein Blick auf LippSync wird den Punkt ins Land der aufgehenden Sonne wandern lassen, aber mich störts nicht.

Fazit: 35.5/50 bzw. 7/10

Wurd ich unterhalten? Ja. Guck ich ihn nochmal? Viiiiiielleicht. Guck ich Staffel 2? Mit etwas Vorschussvertrauen ja. Hier lässt mich der recht starke Ecchi-Anteil, der teilweise storyrelevant ist, etwas zögern. Genretypisch baut die zweite Staffel ganz gern etwas ab, und das könnte hier zum Todesurteil führen. Versteht mich nicht falsch, der Anime ist mit 7/10 recht gut und man kann damit 4 nette Stunden im Reich der Dämonen verbringen. Aber ich brauch nicht mit Brüsten totgeworfen werden. Dazu gibts das Hentai-Genre. Und der völlig plumpe Versuch, die Brüste storyrelevant werden zu lassen fühlt sich nicht gut an. Hier wäre weniger echt mehr gewesen.
Aber alles in allem ist er durchaus guckbar.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Toska
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer meint, dass das hier alles zu 0815 sei sollte vllt. mal ein bisschen Abwechslung in seine Animeplaylist bringen, denn klar, wenn ich nur Animes dieser Art gucke wird sich viel wiederholen....

Ich fand den Anime super. Vom Aufbau her wie Highschool Dxd (also es gibt Action, versch. Mädchen und viel Humor)

Mich persönlich
Spoiler!
hat Mio angekotzt und war ein bisschen enttäuscht, dass sie soviel Fokus bekommen Hat. Dafür konnte ich von Maria nicht genug kriegen :D ist aber denke ich persönliche Präferenz


Bzgl. der 2. Staffel: Hier ist meiner Meinung nach Ecci ein bisschen (natürlich immer noch stark vertreten) zurückgegangen und die Story ist spannender und die Kämpfe epischer geworden.

Definitiv zu empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SenseiHolow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also wo fange ich mal an....hmm...ach ich halt mich kurz und fasse das ganze einfach mal zusammen Es war weniger Anime sondern zu 90% Hentai und naja 10% mehr und es wäre ein richtiger Anime Porno gewesen also ein Hardcore Hentai so würde ich es nennen denn die Perversionen waren schon echt krass , ich frage mich echt ob der Zeichner einen Fetisch für diese Inzest geschichten hat naja kommen wir mal zu etwas anderem.....An sich war er nicht schlecht , aber zu viel perverses , dennoch war die Animation echt gut und die Story ansich gar nicht so schlecht wenn da weniger Hentai zwischen gewesen , hätte es ein ganz guter Anime werden können.....Also sehen kann man ihn aber man sollte dennoch nicht allzu viel erwarten dennoch für 12 Folgen recht interessant bin mal gespannt ob er eine 2 Staffel kriegt und da kommen wir zu einem Spoiler wo ich mich noch versuche zurück zu halten......
Spoiler!
Die letzte Folge war sehr interessant aber auch ein leichter abfuck weil es ein offenes ende ist und das was man eigentlich im anime selber hätte sehen wollen oder sie mal zu aufklärung zeigen hätten sollen weil er zig mal erwähnt worden war erst da eintraf zumindest was die person angeht über die ich Schreibe

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Morganatic-Chaos
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich versuche mich recht kurz zu fassen an all die jenigen die nur eine kurze Übersicht wollen und schnell eine persönliche Meinung lesen möchten.







Die Genre...

sind in der ungeschittenen "extended cut" Version alle einwandfrei enthalten. Wenn man die deutsche Syncro anschaut wird einem mehr oder weniger der "Ecchi" anteil überblendet. Die Kampfszenen sind davon allerdings nicht betroffen.


Die Story...

wird gradlinig erzählt und gibt mit fortscheitenden Verlauf die meisten Antworten auf Charakterdetails und eigene Hintergrundfragen. Im ganzen gesehen wird diese Serie oft und gerne mit Highschool DxD verglichen, was ich teilweise verstehen kann. Ich persönlich sah keine Kopie von Highschool DxD, da die Dynamiken zu unterschiedlich sind im direkten Vergelich der zwei Handlungen.


Die Charaktere...

sind zumindest um die Hauptfiguren herum ausreichend beleuchtet und werden meist mit Rückblenden in der Tiefe erweitert. Die Nebenfiguren sind teils mit ein paar Hintergrundinfos vertreten bleiben jedoch ausschließlich ihrer Rolle als Nebenfigur treu.


Die Darstellung...

dieses Animes ist in eine sehr angenehme.


Die Vertonung...

sowie die Soundeffekte und Musik sind gut gelungen und untermalen die Szenen stehts passend.


Mein Fazit:

Für Animefreunde die sich an der Highschool DxD Reihe erfreuen und mit den gleichen Erwartungen diesen Anime schauen wollten wird es evtl. ein happy end oder keines geben. In der Summe gesehen sind es für mich persönlich 3 Parallelen die sich vergleichen lassen: die Genre, die Protagonisten und die Darstellung, erinnern daran. Die Story dieses Anime hat jedoch vom Inhalt her eine etwas andere Richtung. Wenn man diesen Anime nicht nur als ein Klon von DxD abstempelt und das exakt selbe erwartet, wird man einen grundsoliden Anime gesehen haben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Misuki02
Mega hammer geil!

Also ich muss schon sagen, ich hab schon lang nicht mehr so nen hammer Anime geguckt! Wer auf Ecchi steht sollte sich den auf jeden Fall reinziehn! :D

Zur Story
Also die Story war ja hammermäßig aufgebaut.
Er war alles vorhanden. Action,Romance,Comedy,Ecchi etc. PERFEKT.
Ich war gespannt, musste heulen etc. Die Story hat mich einfach mit gerissen. Echt super duper Anime!

Charakter
Total schön gezeichnet und jeder hat seine einzigartige Persönlichkeit :D Mega geil!

Punkte
10 von 10 - er war so fking awsome!
Schaut ihn euch an :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dulindor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tl;Dr Shinmai Maou no Testament ist ein klassischer Harem/Ecchi und ähnlich aufgebaut wie Highschool DxD. Die Ecchi-Scenen sind schon ziemlich nah dran am Hentai, fand ich jetzt nicht so toll, denn wenn ich etwas so extremes sehen will, gucke ich gleich nen Hentai. Ansonsten ist die Story solide aber vorhersehbar und die Charaktere ganz o.k. Dramatic oder Spannung kommt nicht wirklich auf, aber für Haremfans ist der Anime zu empfehlen.
Achja, die Version von Crunchyroll ist zensiert, wer das lieber mag hat hier die Möglichkeit.

Genre


Keine Überraschungen, die Genre bauen sich rund um Harem und Ecchi auf. Comedy fand ich am schwächsten, sind halt die klassischen Harem-jokes.

Story


Die Story von Shinmai Maou no Testament kam für mich genau so wie erwartet. Der Protagonist beschützt seinen immer größer werdenden Harem und wird dabei immer stärker. Vieles wirkt an den Haaren herbei gezogen und irgendwelche Wendungen oder Plottwists sucht man natürlich auch vergeblich. Ist ne ganz lustige Geschichte mit Dämonen und Helden, mehr auch nicht. Absoluter Durchschnitt für diese Art des Anime.

Animation/Bilder


Die Animationen waren sehr gut, daran gibts nichts auszusetzen. Nicht das die Kämpfe besonders spannend waren, aber zumindest sahen sie gut aus. Auch sonst sieht Shinmai Maou no Testament echt gut aus, der Anime ist aber auch erst vor kurzem Erschienen und gegen die Konkurrenz aus 2015/16 sieht der Zeichenstil dann doch ein bisschen billig aus.

Charaktere


Der Protagonist hat mir gefallen (viel besser als der aus Highschool DxD), aber die anderen Cha's sind halt einfach irgendwelche Stereotypen mit null Innovation. Da reicht auch Basara nicht aus, um die Wertung aufzubessern. Vor allem Mio war mir so dermaßen egal, ich habe genau den gleichen Charakter gefühlt schon hundert mal gesehen.

Musik


Der Soundtrack war ganz ok, ist jetzt nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Das Opening fand ich toll, hat mir auch visuell gefallen. Das Ending war dann nicht mehr ganz so gut, aber immer noch besser als der Durchschnitt.

lg Dulindor

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Citrus4EverLove
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also nicht das ich was gegen Highschool DxD habe der Anime ist um einiges besser und auch nicht so pervers finde ich und auch schöner animiert ist er also Shinmai Maou no Testament! Und mal sehen wie es weiter geht im Anime macht Spass zu schauen Manga bin ich auch dran also am lesen genial bin gespannt wie es weiter geht mit den Sisters Devil! Auch zu Ende geschaut der beste Dämonen Anime den ich kenne so dramatisch mit Gefühl und Trauer bis zum Ende zusammenhalt der Geschwister the best ylove (Basara) so cute the Hero und auch für seine Schwestern da und auch Mio so süss und nett und auch stark ist sie hat man gesehen! Ich war begeistert von Shinmai Maou no Testament Daumen nach oben!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Scumbag
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Achtung!
Nicht mit Crunchyroll gucken.
Zensiert und beschnitten.


Durch diese Zensur verliert der Anime seinen Sinn.
Hier empfehle ich die englische Version von proxer.me. Der Inhalt der Texte ist sehr einfach und schnell zu verstehen.



Genre
Es sind alle Genre gut vertreten. Ecchi, Harem und Romance stechen hier aber am stärksten hervor.

Story
Die Story selber steht im Hintergrund und soll nur dafür sorgen, dass die drei oben von mir genannten Genre voll zur Geltung kommen.

Animation/Bilder
Die Animationen sind für die heutige Zeit normal. Kausale Zusammenhänge fehlen aber manchmal.

Charaktere
Bei den Charakteren wurde sich an allem bedient, was die Animewelt so hergibt. Alles wurde in einen Topf geworfen und umgerührt.
Die Hauptcharaktere sind für ihre Aufgeben gut designet. Eine charakterliche Entwicklung hingegen ist kaum erkennbar.

Fazit
Mir hat es viel Spaß gemacht den Anime zu gucken.
Und für einen leichten und erotischen Anime für zwischendurch ist er genau der richtige.



Gruß
Scumbag

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden