1 Neueste Beliebteste




Cyrol
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
tl;dr
Definitiv einer der besten Parts. Die Entwicklung der Stands hat dem ganzen Anime einen ganz neuen Twist verpasst, auch wenn Hammon seitdem useless geworden ist. Sehr gut gemachte Kämpfe, schöner Art-Stil, allerdings schwache Story und Charakterentwicklung.

Genre
Absolut passend. Die Kämpfe sind episch und es ist meiner Ansicht nach alles dabei.
Spoiler!
Absoluter Favorit sind die Kämpfe gegen die D'Arby Brothers und DIO.
Blut, Schweiß und Tränen.
Spoiler!
Und dass alles nur um Holly von DIO's Fluch zu befreien.


Art-Stil
Es ist wieder typisch JoJos. Jeder Charakter ist ein Muskelberg wie in Part 1 & 2. Davon abgesehen gibt es wieder den Standardanimationstil.

Musik
Die Musik saß in jeder Situation mal wieder perfekt. Vor allem die Themes des Antagonisten und einiger Bösewichte waren sehr einprägsam.

Story
Die Story ist mal wieder komplett linear ohne große Plottwists o.ä. Das einzig interessante sind hier wirklich die Kämpfe.

Charaktere
Gleiches gilt für die Charaktere. Es ist von Anfang an klar wer gut und wer böse ist, typisch schwarz weiß halt. Ab und zu wird nochmal wer konvertiert, aber das wars dann auch schon wieder mit den Charakterentwicklungen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel ist da!
Joseph Joestar ist 1987 auf dem Weg nach Japan, weil seine Tochter vor über 20 Jahren einen Japaner geheiratet hat... deren Kind, Jotaro, der "dritte" Jojo, ist bereits 19 Jahre alt. Ein neuer Kampf, und dieses Mal gegen den wiederauferstandenen Dio, geht wieder los!

Diese Staffel behandelt die 50 Tage von Joseph, Jotaro und deren Kameraden, die auf dem Weg nach Ägypten sind. Und zwar mit Schiff und Auto durch ganz Asien! Ein richtiges Abenteuer wird hier in der zweiten Staffel geboten, was sehr interessant ist. Die Charaktere stechen hier vor allem heraus. Auch die neuen Fähigkeiten, Stands, sind sehr interessant und gibt dem Anime frischen Wind.

Der zweite Teil dieser Story folgt...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So die Fortsetzung von JoJo's Bizarre Adventure Part 3 Teil 1 war echt wieder verdammt unterhaltsam und wir treffen alte Gesichter wieder ^^.
Ganz besonders Joseph als Opa ist einfach genial XD. Aber auch Dio ein alter Antagonist taucht wieder auf. Diese Staffel war wirklich sehr unterhaltsam kam aber nicht ganz an die 1 Staffel heran. Aber Stardust Crusaders ist aber auch erst zu Hälfte zu Ende deshalb werde ich mir den 2 Teil baldmöglichst geben :).

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SpoopyGhost
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders ist der dritte und wahrscheinlich auch der beliebteste Teil der Jojo Reihe. Meiner Meinung nach, ist dieser allerdings leider auch, zumindest in seiner Animierten Form, der bei weitem schlechteste.

Stardust Crusaders erzählt die Geschichte der Joestar Blutlinie weiter. Dieser Teil fokussiert sich hauptsächlich auf Jotaro Kujo welcher der dritte Jojo der Serie ist. Zusammen mit den anderen "Crusaders" muss Jotaro Dio, welcher nach seinem Kampf mit Jonathan wiederkehrte, besiegen um den "Fluch" der Joestar Familie zu entheben. Das Besondere an diesem Teil der Reihe ist, dass er eine neue Art von Power in die Serie bringt, die sogennanten "Stands". Die Stands sind so ziemlich das beste an diesem Teil, leider sind sie aber auch Teil des Grundes warum dieser Teil für mich einfach nur langweilig ist. Auf dem Weg nach Ägypten müssen Jotaro und seine Freunde verschiedene Stand Nutzer besiegen um Dio zu erreichen. In den ersten Folgen ist das ganze noch spannend allerdings wird dies schnell nervig. Die Stands der Protagonisten sind hauptsächlich sehr cool allerdings sind 90% der Stands die in diesem Teil vorkommen einfach nur langweilig und simpel. Der Ablauf dieser Treffen ist außerdem leider auch immer der selbe:

Jojo und seine Freunde sind weiter auf dem Weg nach Ägypten, plötzlich passiert etwas paranormales. Dies muss natürlich ein Stand sein und so versucht die Gruppe herauszufinden wo/wer der Standbenutzer ist und versuchen diesen Auszuschalten.

Bis jetzt habe ich nur negatives über diesen Teil der Serie gesagt, allerdings muss man ihm auch positive Dinge zusprechen, welche aber leider aufgrund der sich immer wiederholenden Episoden Struktur untergehen. Der Soundtrack ist wiedermal Großartig und auch die Animationen der Serie sind sicherlich nicht schlecht. Auch die Stands sind so ziemlich die coolste Art von Power die es in allen Shonen Anime's gibt und das obwohl sie in diesem Teil, abgesehen von ein paar Ausnahmen, sehr simpel und langweilig dargestellt werden.

Ein weiteres Problem was ich mit dieser Serie habe sind die Charaktere. Abgesehen von zwei der Protagonisten finde ich ausnahmslose alle Charaktere die in diesem Teil vorkommen scheiße. Die Standbenutzer, die unter Dio arbeiten, sind alle, abgesehen von ihren Stands welche auch scheiße sind, langweilig und man erfährt viel zu wenig von ihnen. Auch der größte Teil der Protagonisten ist einfach total leblos dargestellt und der Wortschatz dieser besteht meistens aus 8 Wörtern.

Insgesamt würde ich JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders als einen der langweiligsten Animes beschreiben, die ich jemals gesehen habe und das obwohl dieser extrem viel Potential hatte großartig zu werden.

Meiner Meinung nach sollte man diesen Teil der Jojo Reihe einfach überspringen und mit den nächsten Teilen weitermachen welche ohne Ausnahme großartig sind.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




spasecofbojx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Komentar aus meinem JoJos Bizarre Adventure "Kommentar"
Spoiler!
JoJos Bizarre Adventure, eigentlich nur auf den Drang geschaut, weil 2 Kumpel das unbedingt wollten, habe ich mich anfangs etwas schwer getan das zu schauen, da ich nicht wirklich die art von Mensch bin, die wirklich Shounen schaue, und der Artstyle irgendwie zimelich GAAAAAAAAAAAAAY ist. Aber kommen wir zu den wichtigen Teil dieses ganzen Dramas ^^.


Genre


Top top top top.


Story


Auszug aus meinem Originalkommentar zu JoJos Bizarre Adventure
Spoiler!
Obwohl großer Skepsis am Anfang, muss ich doch zugeben das die Story alles andere als schlecht war. Sie war mega Interessant, Hatte super gut dramatische Momente, an denen ich teilweise meine kleinen Heulerchen hatte, was ich persönlich auch echt mag, wenn ein Anime das schafft, war eigentlich super nachzuvollziehen und nicht langweilig.

Die Story ist aber einfach großartig, und mag es einfach mega, was ich so nicht gedacht hätte. Es hat sich auch teschnisch wie ich finde verbessert und dementsprechend liebe ich es.

Animationen/Bilder


Auszug aus meinem Originalkommentar zu JoJos Bizarre Adventure
Spoiler!
Ziemlich Schwuler Artstyle, aber sieht trotzdem einfach nur geil aus. Ich liebe es irgendwie xD.
Es Hat sich im vergleich zur 1 Staffel sogar verbessert, auch wenn ich diese Shounen Zeug nicht mag, mit diesem ganzen klischeehaften Muskeln, ist es verdammt gut.


Charaktere


Charaktere in JoJo sind einfach nur mega, vorallem einige sehr interessante Persönlichkeiten, die ich mit freude verfolge. Aber JoJo´s bleiben einfach die besten. :D

Musik


Kommentar von Jojos Bizarre Adventure
Spoiler!
Musikalisch war JoJos bizarre Adventure glaub ich zumindest bisher einer der Besten Anime die ich je geschaut habe, Openings und Endings einfach super, Hintergrundmusik mega stimmig, was will man mehr. Und sie hat einfach mega einen Treffer bei mir gelandet. Und ich werde mir das OST dazu höchstwahrscheinlich irgendwann downloaden.



Schluss/Fazit


Die 2 Staffel hat mich 0 Enttäuscht, und ging sogar noch besser weiter als die erste. Auch wenn Jonathan mein liebling bleiben wird, denke ich, das Kujo Jotaro super interessant ist, und sich die Geschichte um ihn durch die 3 Staffel noch gut machen wird. Auf jedenfall bereue ich nicht die 2 Staffel des Anime geschaut zu haben und bin gespannt auf die 3 Staffel der Serie. In diesem Sinne, verabschiede ich mich mal.

spase (Space) ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cero33
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
STAND FOLGE 12

Bislang muss ich sagen, dass das ganze System mit den "Stands" eine gute Abwechslung ist, aber die Ripple(Hamon)-Kräfte scheinbar komplett verdrängt, was schade ist.

Der Start des Animes war sehr sehr gut, die neuen Sachen wie die Stands und die neuen Charaktere machen sehr neugierig.
Aber in den letzten Folgen (ca. Folge 8(?))wird die Serie sehr viel langatmiger. x.x Hoffe dies ändert sich noch.

Die genannten Genres scheinen nur von der letzten Staffel übernommen zu sein. Es ist großteils von den Genres Martial Art, Adventure und Shonen/Seinen.

Die Story ist wie gesagt total interessant, aber wird scheinbar zu langsam erzählt.

Die Bilder/Animation sind sehr gut.
Die Charaktere sind ebenfalls gut.

Zur Musik muss man sagen, dass das Opening einfach klasse ist xD Und Egitarre enthält :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die erste Hälfte der zweiten Staffel springt gegenüber ihrem Vorgänger um runde 2 Generationen und der junge Draufgänger ist jetzt der Enkel des JoJo aus der ersten Staffel. Hamon spielt jetzt auch keine große Rolle mehr, dafür wurde einfach was neues erfunden.

Bei den Genren kann ich größtenteils zustimmen. Es wird viel auf Action, Violence und Abenteuer gesetzt. Bei Horror, Drama und Vampire kann ich nicht mitziehen, dafür war es eindeutig zu wenig in diese Richtungen.

Die Story wirkt etwas aufgesetzt und mit einem mittelmäßig eingestielten Motivationsträger geht es auf eine Reise um die halbe Welt. Auf dieser Reise werden in kleinen Arcs, mit seltem mehr als zwei Folgen länge, immer neu auftauchende Gegner geplättet, wobei diese nicht wirklich viel zur Story beitragen, außer eben die Protagonisten am Vorrankommen hindern. Dabei wird viel gekämpft, was aber zum Glück an vielen unterschiedlichen Orten passiert, was sich für eine Abenteuergeschichte gut eignet.

Die Charaktere waren ganz in Ordnung. Die Hauptpersonen erhalten eine gute Einführung in die Story und bekommen zumindest ein wenig Hintergrund mitgegeben(wirklich nur das Nötigste). Was ich persönlich gut fande war, das die ganzen Gegner, welche nur wenig Folgen präsent waren, nicht ermüdent lang plattgetreten wurden. Das klingt zwar seltsam, aber man hätte keine Lust sich bei jedem wieder und wieder anzuhören, was denn jetzt seine schlimme Vergangeheit war, warum er jetzt die Gruppe aus diesem oder jenem Motiv angreift, warum er so super toll ist, und so weiter, und so weiter...
Diese Vorgehensweise kennt man ja aus den meinsten Shounen und deswegen finde ich es auch gut das hier mal darauf verzichtet wird und dafür mehr Action zu sehen ist.
Wen interessiert es denn noch beim zehnten Bösewicht was er für Probleme hat, wenn er sowieso in zwei Folgen vergessen ist?

Die Bilder waren wie schon aus der ersten Staffel einem speziellen Stil unterworfen, wenngleich ich auch sagen würde, das sie sogar noch an Qualität zugelegt haben. Die Animationen welche im Intro gezeigt wurden kommen zum Glück in der Folge selbst nicht vor.

Die Musik war zwar nichts außergewöhnliches, doch hat sie gut zum Anime gepasst, weshalb ich mal mehr als nur drei Standartsterne vergeben habe.

Alles in allem ein guter Nachfolger für die erste Staffel. Zwar geht es Storytechnisch deutlich langsamer vorran und auch die Triebfeder für die Reise wirkt etwas aufgesetzt, aber ansonsten ist es unterhaltsamer Anime mit etwas gewöhnungsbedürftigem Zeichenstil.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




hieupham
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
jojo ist voll der geilste anime aller zeiten
er ist voll unterhaltsam,es sind voll die geilsten momente wo man nicht weg schauen kann weil jojo und seine freunde unglaubliche dinge wieder machen.
Es gib auch schon frühere staffeln von jojo`s nachfahren aber
JoJo no Kimyou na Bouken: Stardust Crusaders ist der beste von den staffeln

ich hoffe ich kann dir bei der Auswahl helfen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Simso
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nur zu einem Logikfehler: Die Hauptcharaktere sagen, wir nehmen keinen öffentlichen Flug, weil wir keine anderen Leute in Gefahr bringen wollen. Ok kann ich verstehen. Und dann kaufen sie ein fettes Auto, ein Flugzeug und ein U-Boot und wie kann es dann sein, dass sie sich nicht einfach einen Privatjet kaufen? Was für ein Blödsinn

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zakiel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders

Ich versuche mich kurzzufassen, was mir nicht sehr leicht fällt. Dies ist die erste Staffel der Serie, die mit der Zweiten zusammen 48 Folgen hat.
Sie ist ein Superpower-Action-Roadtrip-Anime, was auf Deutsch etwa ,,sehr langer Anime mit sehr zähflüssiger Story und einer Unmenge unrelevanter Kämpfe" bedeutet. Das Konzept der Serie ist also größtenteils episodisch, was durchaus unterhaltend ist - jedoch sollten Freunde kompakter, schnell vorranschreitender Geschichten es sich zweimal überlegen ob sie diese Show anfassen.
Die Genre sind soweit erfüllt, Vampire spielt aber keine große Rolle - das ist lediglich eine der Voraussetzungen für die Story.
Die Story an sich ist in meinen Augen eher lahm. Alles fühlt sich ein wenig forciert an, künstlicher Zeitdruck wird erschaffen was der langsamen Story ein wenig entgegen wirkt und den Eindruck vermittelt es würde schneller gehen.
Tut es aber nicht.
Fans des Vorgängers, der eine sehr dichte Story hatte, könnten ein wenig enttäuscht werden, zumal auch eine Menge der Mythologie verworfen wird, beziehungsweise abgelöst wird von neuer Mythologie, was ich persönlich sehr schade fand.
Die Charaktere haben sehr lange Zeit sich zu entwickeln, was sie auch sehr langsam tun. Im Grunde hat jeder so seine Momente was ganz nett ist. Abwechslung ist eine der Stärken der ersten Staffel.
Alles in allem gehört Stardust Crusaders in die Kategorie ,,ganz nett", ich empfehle die Show allen die viel Zeit haben und auf Superpower-Kämpfe mit fragwürdiger Logik stehen.
(Dazu gehört Toleranz für scheinbare Wunderheilungen, Storylöcher und zur 2. Staffel hin auch Brüche der eigenen Mythologie.)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
JoJo's Bizarre Adventure: Stardust Crusaders


#TeamAlex

Genre:


Die Genre waren an sich vertreten, aber auch nur diese Handvoll aufgelisteten. Auch wenn ich recht skeptisch gegenüber dem "Vampir" Genre bin. Im Gegensatz zu dem Vorgänger, handelte JJBASC nicht um Vampire sondern "Stands", auch wenn Dio anwesend war, hatte er kaum einen Auftritt, aber scheint so als würde der Genre auch auf die 3th Season hindeuten. Comedy Genre fehlt hier ebenso, da ab und an die Charaktere tatsächlich versuchten etwas Comedy in die Handlung zu fügen. Und ebenso fehlen mir die Genre "Shounen & Violence" dieser Anime war durch und durch so brutal, dass er ab und an gar Zensuren abbekam und Jene kommen nicht grundlos.

Story:


Im Gegensatz zu seinem Vorgänger hatte sich hier vorerst eine schwächere Handlung aufgebaut. Sie wurde sehr stark in die Länge gezogen wie bei üblichen Langzeit Animes und es wurde sich wenig mit dem eigentlichen Plot befasst. Hingegen wurden ständig neue Feinde in den Weg geworfen, die vorerst als sehr mächtig galten, aber letzten Endes von den Charakteren besiegt wurden. Doch zum überraschenden Wendepunkt sah ich meinen Liebling aus der ersten Staffel wieder, den kaltblütigen Dio Brando, welcher dem Anschein nach die Antagonist Rolle in diesem Anime spielen wird. Im guten und ganzen hat mich die Story hier recht enttäuscht, da die 24 Episoden hauptsächlich aus Kämpfen mit c.a 13 verschiedenen Gegnern bestanden.

Animation/Bilder:


Ich bin mir nicht sonderlich sicher, doch scheinen sich die Animationen von Staffel 1 aus, ein wenig verschlechtert zu haben. Die Gesichter sind etwas wage an Details und ebenso wirken einige Perspektiven recht komisch, vor allem wenn man den Mund und die Augen in unpassenden Momenten anschaut, was mich stark an die Animationen von "Dragon Ball Super" erinnert. Aber erfreulich ist, dass JJBASC den alten Zeichenstil behalten hat und dem Weg seines Vorgängers folgte.

Charaktere:


Joseph Joestar:


Spoiler!
Was seine Persönlichkeit anbelangt hat er sich kaum verändert, er ist zwar deutlich älter geworden, ist aber dennoch der alte Joseph. Doch scheint er diesmal recht weniger Auftritt und Autorität zu besitzen, 2 der anderen Charaktere stechen deutlich mehr heraus als er selbst.


Joutarou Kuujou


Spoiler!
Ich muss gestehen, dass ich diesen Charakter von allen anwesenden am wenigsten mag. Er hat in der ganzen Staffel bisher nichts gemacht wofür man sich ihn wirklich merken sollte. Er war in Episode eiskalt, ernst und abwesend und bis Episode 24 hat sich wenig geändert. Der typische emotionslose Badass Charakter.


Mohammed Abdul


Spoiler!
Von Mohammed Abdul konnte ich mir kein wirkliches Bild machen, da er für den halben Anime als Tod galt. Doch wirkte er auf mich wie ein ernst zunehmender und intelligenter Charakter. Ohne zu übertreiben kann ich behaupten, dass er die Intelligenz der Gruppe wiederspiegeln sollte. Auch sein Design an sich ist mal eine echte Abwechslung.


Jean Pierre Polnareff


Spoiler!
Ein Charakter der erst später hinzu kam, aber mit bestimmt mehr Auftritt als alle anderen. Man kann es schon Polnareffs Bizarre Adventure nennen. Von Charakter her ist er zweifelsfrei ein Idiot und ein Draufgänger, was mich überrascht ist, dass er tatsächlich noch nicht ermordet wurde.


Noriaki Kakyouin


Spoiler!
Ruhig, Vorsichtig und Intelligent, so würde ich Kakyouin den Milf Hunter bezeichnen. An sich war und ist er ein recht sympatischer Charakter gewesen über den ich mich nicht beschweren konnte.


Im guten und ganzem waren alle diese Charaktere recht sympatisch, bis auf Jotarou.

Musik:


Auch hier muss ich meinen Lob aussprechen, das Opening folgte tatsächlich dem Stil des ersten. Was Musik angeht war er lediglich solide, doch das Opening an sich selbst war meiner Meinung nach sehr gelungen. Aber hier wird nach wie vor die Musik und nicht das Opening bewertet. Die Soundtracks wurden gut in die Handlung involviert und auch an passenden Szenen abgespielt. Und ebenso waren die Soundtracks an sich recht solide und vermittelten einem das Gefühl sich mehr auf die Handlung zu konzentrieren und ebenso die Kämpfe mehr ernst zunehmen.


Mein Fazit:


An sich eine erfreuliche und gelungene Fortsetzung seines Vorgängers aus dem Jahre 2012. Die Handlung war jedoch etwas schwächer und bezog sich lediglich darauf die Handlanger Episode für Episode abzumetzeln. Von Animation/Musik und Charakteren waren die Ergebnisse wie bereits genannt recht solide. Doch fehlte an vielen Szenen hier einfach nur die Logik.

Beispielsweise hier
- Die Charaktere wurden unzählige male verletzt bis fast ins Krankenhaus befördert, doch paar Stunden später sahen sie aus als hätten sie eine Senzu Bohne gegessen, wie genau kam es dazu?
- Dio Brando heuerte Stand Nutzer an um die Charaktere zu vernichten, doch warum tauchten sie ständig nur einzeln auf? Hätten sie gemeinsam keine größeren Erfolgschancen? Warum genau hat Dio seine Assassine einzeln auf sie gehetzt wenn man bedenkt das selbst einer ständig alle 5 auf Trap gehalten hatte? Diese Aktionen kann ich kein bisschen nachvollziehen.

Jedenfalls kommen wir mal zum Ende. Dieser Anime war durchaus seinem Vorgänger würdig, hat mich gut unterhalten und ist für Shounen Fans sehr empfehlenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




JonnyWalker
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jojo!!!

Keine ahnung warum momentan soviele fast 1zu1 Remakes gemacht werden aber von Jojo kann es nicht genug geben.

...ja Jojo's Bizarre Adventures gibt es schon seit dem Jahr 2000.
Der alte Zeichenstyl ist etwas Konturschwächer aber dafür weniger wie eine Farbbombe.
Beim Original ist auch die Anatomie der Figuren besser gelungen, Paradebeispiel sind z.B. die klobiegen Schultern.





Fazit:Da dies keine OVA ist wie das Original ist(13 Folgen), freue ich mich darauf das es noch länger und detaierter wird.

Spoiler!
btw. geiles ed, ich werf mich weg

Stand: Am Schauen (4)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Senith
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das hier ist die zweite Season von Jojo's Bizarre Adventure. Solltet ihr in erwägung ziehen diesen sehen zu wollen, dann guckt zuerst die Season aus dem Jahr 2012 und besten falls die Blue-Ray version, um es uncut genießen zu können.
Ich verstehe gerade nicht, wie ein hochkaräter wie Jojo, der sich im Japanischen Raum seit Jahren an großer beliebtheit erfreut, aufgrund von dem Zeichenstil, den ich persönlich für sehr gut und mal anders finde, eine durchschnittliche Bewertung von 7 bekommt. Während Anime die sich eher dem Standard Zeichenstil zuwenden, der sich im Anime Business etabliert hat, aber dafür wesentlich langweiliger anzusehen sind, eine Bewertung von über 8 bekommen. Es kann doch nicht sein, dass es davon abhängig ist, ob ein Anime gut ist oder nicht, ob der Zeichenstil mal zur abwechslung was besonderes ist oder einfach dem Standard folgt. Wenn jemand einen Anime direkt nach der ersten Folge wegen dem Zeichenstil dropped und diesen dann schlecht Bewertet oder die erste Season gar nicht gesehen hat und sich wie in die Story reingeschmissen fühlt und deswegen dropped, ist das sowieso ohne Sinn und verstand. Generell ist das bewerten nach der ersten Folge absolut schwachsinnig, vorallem wenn man es direkt dropped.
Ja, mir ist bewusst, dass eine 7 immer noch heißt, das ein Anime gut ist, aber das heißt wegen den User bewertung auf Proxer eher, dass es schlecht ist, da der Durchschnitt gegen 8 tendiert.
Jetzt aber genug mit den Fanboy fantasien von mir. Ich wollte nur meinen Unmut loswerden. ._.

Story:
Da dies hier die zweite Season von Jojo's Bizarre Adventure ist, knüpft diese an die geschehnisse 40-50 Jahre nach der handlung von der ersten Season an. Was ich bei Jojo sehr zu schätzen weiß. Durch diese großen Zeitsprünge und teilweise wechselnde Mainchars zwischen den Arcs sieht man einerseits, wie die Maincharaktere im Alter aussehen bzw zu was sie geworden sind und es passiert nicht wie bei anderen Longrunner Serien, dass aus dem Protagonisten alles rausgequetscht wird, wie nur möglich und er am ende ein bisschen langweilig wird. Da ich den Manga nicht gelesen habe und die Season gerade erst gestartet ist, kann ich die Story nicht weiter bewerten.

Charakter:
Wir werden einem neuem Jojo vorgestellt Joutaro Kuujo und dürfen Joseph Joestar aus dem voherigen Arc in "Alter" frische bewundern.
Joutaro legt dabei eher ein Assoziales verhalten an den Tag, welches ich derzeit nicht weiter bewerten kann. Desweiteren scheint sich eine Art Protagonist für die gesamte Serie raus zu kristallisieren.

Animation:
Viele Leute mögen sie nicht, ich bin einer der Ausnahmen, der diese Besondere Zeichenart mag. Es erinnert ein bisschen an Hokuto no Ken(Fist of the Noth Star). Auch hebt sich die Animation von anderen Serien damit ab, dass sie wie im Manga die Töne mit Katakana im hintergrund untermalt, was meiner Meinung nach nicht störend ist und eher den Situationen einen Coolen hauch verpasst. Ob die Tv version geschnitten ist, wie die Vorgänger Season ist bisher noch nicht absehbar. Aber ich gehe erstmal davon aus, dass es geschnitten sein wird und man später für eine Uncut version auf die BD version zurückgreifen muss.

Genre:
Ich finde es fast ulkig, dass tatsächlich das Genre Vampire gelistet ist. Ok, ich verstehe warum, aber an sich ist das so ein Fall, wo das Genre sehr grenzwertig zu betrachten ist.
Das Genre Action ist mit einer ausreichenden Portion Männlichkeit gegeben. Warum das Genre Abenteuer gelistet ist, muss ich denke ich nicht erläutern und wenn nicht mein beileid. :P
Und Fantasy ist eigentlich fast jeder Anime, wenn man so will...
Mir fehlt derzeit ein Genre. Jojo's Bizarre Adventure lief damals in der Shounen Jump bis es das Magazin gewechselt hat, also zählt Jojo auch zu dem Genre Shounen, welches hier fehlt. Wie schon beim ersten verstehe ich hier die FSK überhaupt nicht. Jojo's Bizarre Adventure zählt zu den eher sehr Blutigen Anime, vorallem in der Uncut version. Somit müsste es eigentlich eine FSK geben oder den hinweis Violence und Angst, welche beide fehlen. Ich meine sowas harmloses wie One Piece kriegt beide tags und sowas wie Jojo nicht? Das wiederspricht meiner Logik ._.

Fazit:
Derzeit nicht möglich da zu wenig folgen, aber der Post hier wird noch ergänzt. ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [17]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste