Detail zu Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising (Animeserie/TV):

8.91/10 (712 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising
Japanischer Titel はじめの一歩 The Fighting! Rising
Synonym Fighting Spirit: Rising
Synonym Hajime no Ippo 3
Genre
Action, Comedy, Drama, Shounen, Sport
Tags
Adaption Hajime no Ippo (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2013
Ende: Winter 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Copy-Ninja Fansubs
de Neo-Tokyo Fansubs
de YinYang-Subs
de Yolo-Subs
Industriejp Madhouse (Studio)
jp MAPPA (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
kr DR MOVIE Co., Ltd. (Producer)
jp drop (Nebenstudio)
jp Kodansha (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Ippo verteidigt seinen japanischen Featherweight-Titel weiterhin gegen eine immer größere Anzahl von Herausforderern. In der Zwischenzeit fordert Takamura seinen zweiten WBC-Titel in der Mittelklasse und Aoki den japanischen Lightweight-Titel.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Cey-Rock
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime "Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising" handelt von dem weiteren Verlauf der Kamogawa Sporthalle und Ippo's Werdegang als Boxer.

Ippo hat einige Verteidigungstitelkämpfe hinter sich und kann mit stolzer Brust noch behaupten Japans Featherweight Champion zu sein. Jedoch möchte er ein neues Ziel ins Auge fassen, denn immerhin wartete Miyata auf der internationalen Ebene auf ihn und dort will Ippo hin. Doch der Weg dahin ist noch lang, denn ein neuer Gegner möchte Ippo's Titel und behauptet sogar seinen ultimativen Move, die Dempsey Roll, besiegen zu können. Sorgen machen sich breit und Ippo muss seinen stärksten Angriff verbessern, doch das ist leichter gesagt als getan. Bis zum Kampf ist eh nicht mehr viel Zeit und so hofft Ippo, dass sein Finisher Move unbesiegbar bleibt. Doch was passiert, wenn die Dempsey Roll doch besiegt ist? Ist der Traum von der internationalen Boxebene ausgeträumt?

Die dritte Staffel kann wieder mit viel Spannung punkten und hat das Glück anders als die zweite Staffel ihren Storyfokus etwas mehr auf Ippo zu legen. Das liegt vor allem eher daran, dass Ippo sich weiterentwickeln muss. Denn der letzte Kampf gebürt wieder Takamura. Dadurch übertrifft diese Staffel die zweite etwas, da man mehr durch Ippo mitgerissen wird.
Die Musik macht noch einmal einen Entwicklungssprung. Anders als in der ersten Staffel, wo die Soundtracks eher mit einer E-Gitarre und düsteren und dumpfen Tönen gespielt wurden, geht man in der dritten Staffel auf orchestralische Soundtracks ein. Diese passen jedoch wunderbar dazu und spiegeln immer wieder die Gefühle der Boxer wieder.
Die Animationen haben sich wieder ein ganzes Stück verbessert. Kein Wunder, liegen ja auch wieder zwischen der zweiten und dritten Staffel ein paar Jahre. Doch dadurch genießt man die Kämpfe um ein ganzes Stück mehr, weil sie alle für sich punkten können.
Die Charaktere sind unsere altbekannten Stammboxer der Kamogawa Sporthalle, wobei jedoch der Fokus eher auf Ippo und Takamura liegen. Schön ist es jedoch, das Ippo wieder etwas mehr im Fokus liegt, dadurch, dass Ippo sich nun wieder weiterentwickeln muss, um in seiner Boxkarriere weiterzukommen. Immerhin warten doch alle auf den Kampf zwischen ihm und Miyata und wo wir gerade von Miyata sprechen, so taucht er weitaus öfters als in der zweiten Staffel auf. Das lässt Fanherzen wieder höher schlagen. Es überrascht doch in der ganzen Zeit, dass man dieser Charaktere wirklich kein bisschen überdrüssiger wird.

Im Ganzen kann die dritte Staffel etwas mehr als die zweite punkten. Spannung wird auch weiterhin erzeugt durch die interessanten und mitreißenden Kämpfe und Gegner. Die Charaktere bleiben nicht auf der Stelle stehen, vor allem Ippo muss etwas ändern, sonst ist Miyata noch weit entfernt. Musik und Animationen unterstützen genau diese Sachen. Jeder Boxfan und "Hajime no Ippo"-Fan muss zur dritten Staffel greifen und Ippo wieder mit allem anfeuern. Es bleibt wohl nur zu hoffen, dass wir eine vierte Staffel kriegen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising ist dritte Staffel des Klassikers und fügt sich nahtlos an die zweite Staffel an!


Genre: Diesmal mit weniger Genres und das finde ich auch gut. Man merkt das der Hauptfokus auf Action/Training/Drama gelegt ist und das spürt man in fast jeder Folge. Es gibt immernoch Comedy Elemente aber die gefallen mir leider immer noch nicht wirklich... eher was zum schmunzeln als zum herzhaften lachen ^^


Story: Hier hat sich relativ wenig verändert. Im Vordergrund stehen einige Kämpfe und das war es. Im wesentlichen gibt es drei Hauptkämpfe innerhalb dieser Staffel und ich muss sagen alle waren gut wenn auch etwas eintönig. Mittlerweile hat man einfach schon recht viele Kämpfe gesehen das es nicht direkt langweilig wird aber etwas fad. Dennoch wurde die Story trotzt das fast jegliches Zwischenmenschliche diesmal fehlte vor allem in den letzten vier Folgen recht emotional und fast schon dramatisch!!


Animation: Die Animation hat sich im Gegensatz zur zweiten Staffel etwas verbessert und das merkt man auch. Es gibt einige bessere Computeranimationen und die Animation sieht jetzt teilweise flüssiger als auch eleganter, sprich besser aus. Lediglich das Charakteredesing ist (Gott sei Dank) so charmant schlicht wie eh und je geblieben.


Charaktere:
Auch hier hat sich relativ wenig verändert, bis auf die Tatsache das man wieder einmal ein klein wenig über den ein oder anderen erfährt. Alles in allem macht niemand eine wirklich starke Charaktereentwicklung durch sonder eher kleine Schritte, was ok ist aber doch etwas öde. Auch kommen wieder ein zwei alte Bekannte kruzzeitig auf, was mir persönlich gut gefallen hat!


Musik: Das Opening war ok, das Ending recht schön. Die Musik innerhalb des Animes war meistens ganz ok aber hat mich nur selten aus den Socken gehauen. Die Soundtracks die man bereits kannte und mochte sind immer noch da und im Endeffekt ist alles ähnlich wie man es schon gehört hat. Dennoch hätte man da noch mehr rausholen können, da einige momente etwas stumpf wirkten da sie entweder gar nicht oder nur schlecht durch Musik unterstützt wurden. Schade.


Fazit: Was halte ich also von der dritten Staffel von Ippo? Nun ich halte die Staffel für einen würdigen Nachfolger und habe sie mir in einem Rutsch angeschaut, was definitiv für den Anime spricht. Ich wurde gut unterhalten und das war es dann auch schon. Ich hatte klare Erwartungen an den Anime und diese haben sich mehr oder weniger so umgesetzt wie ich es erwartet habe.


Kritik: So was habe ich also an diesem Anime auszusetzen? Nun der Anime ist und bleibt vorhersehbar. Ich habe prinziepell nichts gegen einen Anime der von vorn herein in eine bestimmte Bahn gedrängt wird und bei dem man weis wie ein Kampf/Szenario ausgehen kann, solange der Anime noch gut verpackt ist! Hier jedoch wurde es teilweise aber schon etwas langweilig da ich einfach wusste wer welchen Kampf gewinnt. Es war einfach irgendwann kein wirkliches Interesse mehr an den Kämpfen, meinerseits vorhanden.
Spoiler!
Die Kämpfe zwischen Ippo und Ryohei bzw. Takamura und Eagle waren beide gut, aber keineswegs die besten des Animes. Es fehlte einfach irgendetwas.
Auch find ich es etwas schade das die zwei emotionalsten Momente nichts mit Ippo oder Takamura zu tun hatten, sondern mit Kamogawa und Volg! Und überhaupt dieser Anime dreht sich um Ippo aber er hatte nur zwei oder drei lausige Kämpfe.
Spoiler!
Und zwischen dem Kampf Miyata vs Ippo ist immernoch nichts geworden. Wieso einen Riaveln erschaffen wenn man es nach verdammten 80-100 Folgen immernoch nicht zu einen Kampf geschafft hat...
Ich weis nicht, der Anime hat mir ja eigentlich gefallen, aber das gewisse etwas fehlte dieser Staffel einfach. Es wirkte nicht direkt in die Länge gezogen aber ein bisschen dann schon. Ich mein in erster Linie schaue ich diesen Anime wegen Ippo und Takamura aber um Ippo passiert fast nichts und das ist einfach ätzend. Somit vergebe ich dem Anime 7/8 Punkte. Könnten sowohl 7 als auch 8 sein, bin mir da etwas unsicher.


Dennoch eine klare Empfehlung meinerseits, sollten euch die ersten beiden Staffeln/Ova/Movie zugesagt haben :)
Und auf eine hoffentlich baldige vierte Staffel!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MizuMizuNagora
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Titanslayer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kurz und knapp kann ich zu der dritten Staffel eigentlich so ziemlich dasselbe wie zur zweiten sagen. Gelungene Fortsetzung, wer die vorherigen Staffeln gesehen hat, sollte sich auch diese anschauen.
Die Animation hat sich gegenüber der zweiten Staffel wieder steigern können und mal wieder verteile ich hier aus einem Grund die 10 Sterne sofort:

Dem absolut epischen Finale (und nein ich meine nicht den Epilog sondern den Kampf davor).

Alles in allem ein must watch für alle die den Anime bisher genossen haben!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TeamAlex
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising


#TeamAlex

Nebentext: Genauso wie bei "New Challenger" gab es hier recht wenig Freiraum für die Entfaltung dieses Werkes und es befasste sich erneut hauptsächlich mit aufeinanderfolgenden Kämpfen. Und auch hier stand nicht nur der Protagonist Ippo im Vordergrund, auch Aoki und Takamura haben sehr viel Aufmerksamkeit geschenkt bekommen. Im Grunde war diese Staffel ebenso wie seine 2 Vorgänger ein Meisterwerk in Richtung Sport, jedoch fehlte auch hier ein gewisses Feeling aus der ersten Staffel.

Genre:


[Comedy Drama Shounen Sport]

Comedy war zweifelsfrei wie in den Vorgängern in voller Blüte vertreten und man konnte erneut die Dummheit einiger Charaktere genießen. Auch wurde in dieser Season auch etwas Drama geboten, insbesondere da man diesmal auch endlich etwas mehr Einblick in die Vergangenheit einiger Charaktere bekam.

Shounen & Sport waren ebenfalls in voller Pracht vertreten.

Nebentext: Mir fehlten hier jedoch die Genres "Martial-Art" & "Action". Da dieses Werk sich wie seine Vorgänger mit Kampfkünsten beschäftigte und eine enorme Menge an Action geboten hatte. Nunja, ich werde nichts bewerten was abwesend war. Auch wenn diese 2 Genre ebenfalls vertreten gewesen wären.

Story:


Hier muss ich zugeben, dass ausnahmsweise etwas mehr Spielraum für den Plot gegeben wurde. Insbesondere da der Protagonist sich jetzt gewissen Zielen stellen musste, seine Ambitionen eine Rolle spielten und bedeutende Gegner die Bühne betraten. Auch die Rückblenden zu gewissen Charakteren haben auch etwas zu der Handlung beigetragen. Zumindest war es nicht so stumpf wie in Challenger.

Animation/Bilder:
Die Animationen waren erneut das Kaliber welches man auch von "Madhouse" erwarten würde. Schöne Farben, nicht zu lasch und nicht zu grell. Flüssige Bewegungen, dynamische Effekte, alles was die Genres nötig hatten, wurde Animiert.

Charaktere:


Auch bei den Charakteren kann ich nicht wirklich was neues dazuschreiben. Die Charaktere haben sich nicht viel verändert, sie blieben die selben Chaoten, auch wenn sie selbstverständlich stärker wurden. Der Protagonist Ippo ist weiterhin recht Durchschnittlich und recht monoton von der Persönlichkeit her, der typische ruhige/schüchterne Junge. Die 2 Clowns sind weiterhin die selben wie sie es schon immer waren. Und Takamura wird einem immer weiter und weiter sympathischer.

Musik:


Bei der Musik gibt es nichts seit der letzten Bewertung zu aktualisieren. Abgesehen davon das einige der älteren Soundtracks auftritt hatten. Doch fehlte es leider noch an einigen Soundtracks. Auch waren ab wurden einige Momente wirklich vernachlässigt, wodurch sie ohne Soundtracks recht stumpf wirkten. Doch eines muss ich gestehen, der Kampf zwischen Aoki und dem Champion war was Soundtracks anging einfach köstlich mit anzusehen.

Mein Fazit
zu

Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising


Dieses Werk war wie die Vorgänger ein absolutes muss für jeden der sich für Sport basierende Animes interessiert. Auch wenn dies keines meiner Genres war, muss ich zweifelsfrei zugeben dass mich dieses Werk sehr beeindruckt hat, sowohl vom Detail als auch von der Umsetzung. Ich hoffe hierbei auf weitere so erfolgreiche Adaptionen des Mangas.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die dritte Staffel der Boxbude bietet wieder genau das was wir von einem Boxanime, und vor allem von Hajime no Ippo, erwarten. Die letzten paar Folgen fande ich zwar nicht so dufte, aber das soll den Schein nicht trüben.

Die Genre sind soweit erfüllt, wobei ich Drama hier eher als Boxerdrama versten würde, nicht zu 100% so wie man es sich sonst vorstellt.

Zur Story gibt es nicht viel besonderes zu erzählen. Es geht halt, oh wunder, darum das unsere altbekannten Charaktere weiterhin das tun, was sie auch schon vorher getan haben. In Arcs werden die Kämpfe gezeigt, diesemal auch wider etwas mehr die von Ippo selbst. Ich denke ich muss hier nichtmehr so viel darüber sagen was in diesem Boxanime passiert, denn bei der dritten Staffel sollte wohl niemand einsteigen.

Die Bilder sind, zumindest in meiner Wahrnehmung, wieder etwas näher an der ersten Staffel, nicht von der Qualität, sondern vom Stil her. Wirklich super toller Bilder mit beeindruckenden Animationen bedarf es hier nicht, deswegen finde ich es so wie es gehalten wurde sehr passend. Trotzdem ist es für 2014 natürlich weit weg vom Maximum.

Die Charaktere sind genau die gleichen, es wird nicht viel verändert, weswegen ich hier auch nicht wirklich etwas schreiben kann.

Die Musik ist ok, diesemal fande ich sie nicht so besonders wie in zum Beispiel in der ersten Staffel.

Insgesamt bietet die dritte Staffel genau das was zu erwarten war. Die Story wird weitergeführt, die Charaktere bleiben die bekannten und es wird geboxt. Die letzten Episoden habe ich als Fillermaterial wargenommen, was mich keine 9 Sterne hat geben lassen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




link fan 1999
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Alle Staffeln jetzt schon gesehen und das einzige was ich euch dazu sagen kann ist, dass wenn ihr den anime nicht geschaut habt ihn sofort ohne zu zögern gucken MÜSST. Er ist mit abstand einer der besten Sportanimes, die es gibt. Hajime no Ippo kann sehr leicht mit den großen wie Major oder Kuroko no Baket mithalten kann. Ich liebe den Anime einfach nur. Man erfährt sehr viel über die einzelnen Charaktere und die Kämpfe sind auf ihre eigene Art und Weise speziell. Meiner Meinung nach ist diese Staffel eine wundervolle Fortsezung zu der zweiten Staffel!! Alles perfekt.

Fazit ein MUSS für alle die ihn nicht gesehen haben!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




grossrob
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was mich an dem Anime immer wieder überrascht sind seine konstanten, subtilen Veränderungen. Immer wieder versucht er sich selbst zu übertreffen, anstatt in eine Starre und Träge zu verfallen, in welcher er sich nurnoch zweckorientiert dahinschleppt... Musikalisch und zeichnerisch sind deutliche Verbesserungen zu beobachten. Vielmehr aber auch im Zusammenspiel beider mit der Story und den Charakteren. Seine Höhepunkte sind in erstaunlicher Harmonie dieser Elemente. Es ist dabei schwer das richtige Maß zu finden und ein erzählerisches, kontinuierliches Gleichgewicht zu halten. Hajime no Ippo ist einer dieser Animes denen es wirklich gelingt, zumindest aus meiner Erfahrung mit ihm.
Schon in der zweiten Staffel hat der Anime sein Augenmerk verstärkt auch auf Ippos Vertraute und Freunde gerichtet und damit dem Protagonisten selbst einiges an Priorität genommen. In der dritten Staffel wird diese Konfiguration der Figuren noch verschärft. Generell hatte ich storytechnisch das Gefühl, als würden sich der Anime hier sammeln und sortieren um die idealen Vorraussetzungen für die 4. Staffel zu schaffen.
Spoiler!
Ich bin beispielsweise davon ausgegangen, dass das Ende der dritten Staffel in einem überwältigendem Höhepunkt münden würde, wie etwa einem Kampf zwischen Miata und Ippo. Stattdessen wurde dieser aufgesparrt und ein Umschweif gemacht in die Geschichte Komogawas und Nekotas, die mich auch wirklich berühert hat, indem sie die uneingeschränkte Hingabe der beiden zum Boxen deutlich macht. Mehr noch, sie erklärt warum Komogawa selbst zu einem so unglaublicher Trainer wurde, dazu fähig körperliche und geistige Vorraussetzungen aufs Äußerste zu trimmen. Genau hier schließt sich der Kreis zu den Bemühungen des Sportlers. Sie gehen Hand in Hand ineinander über, ebenso wie die Geschichte Ippos und seines Trainers. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass hier Dinge wie Isolation und Grenzen aufgelöst werden, womit das ganze schon einen spirituellen Charakter bekommt... nicht ohne Grund spricht Komogawa gegen Ende von einer Familie und bezeichnet Takamura als seinen Sohn.
Aber naja gut, das geht jetzt vielleicht etwas zu weit... Trotzdem war es für mich wichtig ein paar herzliche Worte zum Anime los zu werden. Man sitzt schließlich auch ne ganze Zeit davor und das ist wohl das mindeste an Dank für den Aufwand der Mangakas und Co. ! Toptitel !


Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shana:3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es geht endlich in die langersehnte 3 Staffel von Hajime no Ippo und diese wird mich bestimmt total fertig machen weil sie bestimmt genauso gut ist wie Staffel 1 und 2!

Zwischenfazit: Bisher einfach der totale Hammer!! So was von Genial!

Endfazit: Diese Staffel war genauso der Hammer wie die vorherigen Staffeln :). Einfach der Wahnsinn, aber ganz besonders hat mir die
Spoiler!
Vergangenheit der 2 alten Boxer Kuneko und Komegawa gefallen (hoffe ich habe sie richtig geschrieben) die war einfach nur fucking amazing und so verdammt traurig aber auch geil.


Wird es eine 4 Staffel geben? Zu 1000% ! Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Die Frage ist nur wann? Vielleicht im Jahr 2017 spätestens :), denn es gibt noch soviel was sie adaptieren können und ich freue mich gigantisch darauf Ippo und Co. wieder zu sehen.

Also bis dahin und alle die sich diesen Anime noch immer nicht angeschaut hat der soll endlich verdammt nochmal damit anfangen denn es wird aller höchste Zeit!

Mfg
Shana:3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Die nun dritte Staffel der Animeadaption des Meisterwerks von Morikawa Jyoji, welche insgesamt 25 Episoden umfasst und erstmals vom Oktober 2013 bis Ende März 2014 ausgestrahlt wurde.

Die Produktion des MAPPA Co., Ltd. und MADHOUSE Studios gibt die Handlung bis zum 558. Kapitel (Band 61) wieder.

Hajime no Ippo: The Fighting!
Hajime no Ippo: The Fighting! New Challenger
Hajime no Ippo: The Fighting! - Rising

~ + ~

Los geht es mit einem Einblick in die Vergangenheit von Makunouchi Ippo, wie er seinen Vater verlor, sie zum Angelbetrieb kamen und schließlich der Weg zu seiner mittlerweile vierten Titelverteidigung und dem anschließendem Kampf.

Daneben bestreitet Aoki seinen ersten Titelwettkampf im Champions-Karneval und Takamura darf zu seiner ersten Verteidigung des Jr. WBC-Titelkampfes antreten. Außerdem nimmt ihr Neuling Itagaki Manabu am Anfängerturnier teil, mit der Hoffnung es hier ganz an die Spitze zu schaffen.

Ippo wird immer weiter in die Ecke gedrängt, da seine ihm liebste Waffe, die "Dempsye-Roll" nun von allen angezweifelt wird und scheinbar nicht mehr einsatzfähig ist. Was wird er dagegen unternehmen? Wird Ippo seinen Titel weiter verteidigen können? Und was ist eigentlich mit Miyata?


~ + ~

Die Animationen wirken eindeutig moderner, als bei den vorherigen Episoden, wobei die Originalbilder natürlich nicht abhanden kommen! Die Formen wirken alle nicht mehr so eckig, vor allem was die Mimiken anbelangt, aber auch die Bewegungsabläufe wurden mit den unterschiedlichsten Fokussierungen und Ansichten noch einmal besser dargestellt.

Charakterlich lernt man alle Protagonisten noch einmal etwas besser kennen und bekommt mal wieder Einblicke in ganz andere Seiten von diesen. Gefreut hat mich, das Sendou mal wieder im Ring erschienen ist, da dieser zu meinen Lieblingsprotagonisten gehört und noch mehr freudige Überraschung kam auf als der Russe Volg auf einmal wieder vor Ippo stand =D Überaus interessant war der Einblick in die Vergangenheit von dem Coach und Nekota, wie es zu der 'Freundschaft' kam und den gesamten Hintergrund.

Das Opening "Yakan Hikou (夜間飛行)" eingesungen durch Wasureranneyo (忘れらんねえよ) ist ruhiger als man es aus den vorherigen Staffeln kennt, was aber nicht schlechter ist und sich auch gut in die Stimmung einfügen lässt! Interessant gemacht ist das der Song von lauter Bildern aus der zweiten Staffel unterlegt wurde. Der Soundtrack enthält währenddessen wieder viele erkennbare Merkmale aus den vorherigen Staffeln, aber auch etwas neues, was alles sehr abwechslungsreich gestaltet und ein schönes Klangbild erzeugt. Der Abschlusssong "Buchikome!! (ブチコメ!!)" von Shikuramen (シクラメン) ist rhythmisch gestaltet und bildet ein gutes Ende für die Episoden.


Die dritte Staffel wirkt wesentlich moderner und lädt auch wieder absolut zum mitfiebern ein


Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden