Detail zu Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai! (Animeserie/TV):

5.98/10 (277 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai!
Englischer Titel Wanna Be the Strongest in the World!
Deutscher Titel Wanna Be the Strongest in the World!
Japanischer Titel 世界でいちばん強くなりたい!
Synonym SekaTsuyo
Genre
Action, Ecchi, Martial-Art, Sport, Violence
Tags
Adaption Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2013
Ende: Herbst 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Amalgam-Fansubs
de YinYang-Subs
Industriejp ARMS (Studio)
de AV Visionen (Publisher)
de Kazé (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die hübsche Sakura wird zur Leadsängerin der Idol-Gruppe „Sweet Diva“ gewählt, zum Unmut von Elena, ebenfalls Mitglied der Gruppe und schärfste Rivalin im Kampf um den ersten Platz am Mikro. Als die Managerin der Band kurz darauf Freiwillige für eine Promotion-Aktion sucht, willigt Sakura sofort ein. Auch Elena meldet sich, um ihrer Konkurrentin in nichts nachzustehen. Jedoch hat ihr Auftrag nichts mit Singen zu tun, für die beiden Mädchen geht es auf die Matte. Sie sollen einen Trainingskampf im sexy Outfit beim Wrestling-Team „Berserk“ absolvieren – live vor der Kamera. Doch kaum dort angekommen werden sie gleich von der Top-Wrestlerin Rio Kazama flachgelegt. Um ihre Ehre wiederherzustellen, fordert Sakura öffentlich eine Revanche und steigt ins Profi-Wrestling ein. Doch vor ihr liegt ein langer Kampf gegen Tränen, Schweiß und vollbusige Kontrahentinnen ...Hier geht’s heiß her! Unsere Wrestlerinnen wollen eure Unterstützung und geizen dafür nicht mit ihren Reizen – also raus aus dem Jogginganzug und rein in den Ring!

(Quelle: Kazé)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Wanna Be the Strongest in the World – erstes Volume erscheint bereits im März
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
3827 12.02.2018 20:35 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Jabba2000
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Referee : "Hagiwara, give-up desu ka?"
S. Hagiwara: "Nooo!" *yells*

Überspitzt gesagt lässt sich ein wesentlicher Bestandteil dieses Animes so zusammenfassen. Ohne zu spoilern kann gesagt sein, dass die Story sich um Sakura Hagiwara dreht, die nach ihrer Karriere als Sängerin einer hiesigen Girlgroup ihre Leidenschaft für Wrestling entdeckt. Obwohl die Erfolge ausbleiben, glaubt sie weiterhin an ihren Traum. Wird sie es schaffen ?

Spoiler!
Ja. Das tut sie. Auch wenn die Charakterentwicklung spärlich ausfällt und es für den Erfolg nur eines sprichwörtlichen Tritts in den Allerwertesten bedarft hat. Generell mangelt es dem Anime an Handlungstiefe, da kaum etwas über die Protagonistin bzw. ihre Freunde / Antagonisten bekannt wird. Das gibt 2 von 5 Sternen


Das Genre hingegen ist mit Sport, Action und Ecchi treffend beschrieben. Ein wenig Slice-of-life hätte Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai aber gut getan. 3 von 5 Sternen dafür.

Wo dieser Anime richtig punkten kann, ist seine Optik. Die Farben sind schön in Szene gesetzt und die Synchronisation der Geräusche und Stimmen ist nahezu perfekt umgesetzt. 5 von 5 Sternen.

Die Musik hingegen ist pures Mittelmaß und überzeugt dadurch, dass sie nicht stört. Das haben Animes wie Kuroko no Basket besser ausgestaltet. Daher 3 von 5 Sternen.

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass das gegebene Szenario mit typischen Animevorlagen bricht und mit Wrestling einen interessanten Sport thematisiert. Leider bleiben die geschilderten Aspekte weit hinter den Erwartungen. Daher gibt es nur 6 von 10 Sternen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




cucumberbread
Die Story an sich hat mich nicht beeindruckt und wie viele schon sagten, beeindrucken einen die ersten Folgen wirklich kein bisschen. Meiner Meinung nach sind die ersten Folgen sehr enttäuschend und ich musste mir wirklich überlegen, ob ich weiter schaue oder abbreche.
Was mir allerdings an diesem Anime wirklich gefallen hat ist, dass die Kämpfe meiner Meinung nach realistisch gezeichnet wurden und mich die Art des Kampfes gefesselt hat, sodass ich einfach weiter schauen musste!
Spoiler!
Am Anfang ist der Anime kein bisschen interessant, da die Protagonistin jegliches Match verliert oder Aufgibt. Das Einzige was man sich antut ist Geschrei und Schmerz und das zieht sich über mehrere Folgen hinweg. Ich bin dennoch drangeblieben, weil ich wissen wollte, ob sie letztendlich das Match gegen ihre "Rivalin" gewinnt. Und siehe da: Von Folge zu Folge hat sie sich verbesseert und dann kommt auch der erste Sieg. Das hat dem Ganzen wieder neuen Aufschwung geliefert

Zum Thema Ecchi... Ich steh nicht so darauf, wenn es um "unnatürliche Frauenfiguren" geht... Leider kämpfen in diesem Anime nur riesen Tittchen und viel Haut. Als Frau hätte ich mir eine maskulinere Protagonistin gewünscht und insgesamt kräftigere Kämpferinnen. Nun denn, vielleicht ist es ja etwas für die Männer.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Wrestling Anime mit Männer kann sich jeder vorstellen und wäre auch normal wenn es eine geben würde.Aber mit Frauen,das hat sicher nicht jeder gedacht.Also ich sicher nicht.
Als ich den Anime gefunden hatte,dachte ich:WTF?Die Animation hat mich irgendwie entzückt und habe angefangen die erste Folge anzuschauen.Als ich die Folge fertig ansah,war mein erster Feed-Back:Schauen wir mal weiter.

-Also jedenfalls hat es Ecchi.Viel Ecchi.Und natürlich ist auch Sport und Musik dabei.Aber ein klein wenig Comedy hat mir gefehlt.
-Es hat keinen festen Story.Es geht mehr darum,dass die Hauptcharakterin und Idol Sakura,wie der Titel der Anime schon sagt,die Stärkste auf der Welt werden will.Und zwar mit ihrer Idol-Gruppe Sweet Divs.Aus persönliche Gründen ist sie ind die Welt der Wrestling eingetaucht und versucht,Profi-Wrestler zu werden...
-Die Animation finde ich Klasse.Vorallem die Kämpfe sind flüssig.
-Die Charaktere sehen für mich alle erscheinenden wichtigen Charakterinnen gleich aus.Das Zeichnungskonzept sieht bei jeder gleich aus.
-Musik hat es viel in diesem Anime,wegen der Idole.Also hört man auch shöne Klänge.

In Grossen und Ganzen ist der Anime eher ein Fan-Service für Ecchi-Fans.Da es keinen festen Story hat.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SchneeAsche
Noch während der ersten Folge dachte ich nur: OMFG - wie schlecht!

Dieser Eindruck blieb leider auch nach der 2 und 3 Folge.
Weiter bin ich nicht gekommen und werde ich mir auch nicht antun - deswegen auch keine Bewertung. (Vielleicht geschehen ja doch noch Wunder und er Anime wird besser???)

Ein Anime über Frauenwrestling? - Warum nicht.
Aber warum ausgerechnet ein Idol als MC? Da verheddern sich meine Gehirnwindungen dann doch. Wobei man damit vielleicht noch hätte Leben können wäre da nicht der nächste Punkt.
Ecchi.
Unter normalen Umständen für mich eher ein Grund einen Anime gut zu finden, hat es dieser Anime jedoch echt geschafft es zu übertreiben. Wobei übertreiben hierbei vielleicht das falsche Wort ist (z.B. Seikon no Qwaser fand ich gut xD). Es ist mehr die Art des Ecchi, dem ich nichts abgewinnen kann. Schaut euch die erste Folge an und Urteilt selbst.

Das einzige "Gute", dass ich dem Anime abgewinnen kann ist seine Animation, wobei es auch dort bessere gibt.

Also an alle die mit einem eher merkwürdigen Setting auskommen + übertriebenes Gestöhne und Nahaufnahmen der besonderen Art gut finden können den Anime bestimmt genießen.

Alle anderen sollten möglicherweise erst einmal die erste Folge anschauen, oder gleich die Finger davon lassen.

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen (3)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bakterien
Die Ringkämpfe wurden sehr gut inszeniert und sind aufjedenfall für mich spannend genug gewesen um den Anime zu geniessen. Dennoch gebe ich Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai nur eine 7, weil die Story mir etwas zu schwach vor kam. Diese wurde nämlich leider etwas Vernachlässig. Dennoch waren die Charaktere und die Action ganz oben, die Musik hat auch gestimmt und der Zeichenstil ist gut. Für jeden Action-Kampf Fan ist dieser Anime ein Genus, wer aber eine Story bevorzugt sollte sich diesen Anime für eine andere Zeit aufheben. :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Helldragon
Naja wenn man sich hier grade mal die Meinungen zu dem Anime anschaut sollte man ihn eigentlich von der Seite löschen so wie es sich bei den meisten von euch anhört.
Falls ihr es noch nicht gemerkt habt Animes werden nicht in Deutswchland produziert sondern in Asien und die haben bei sowas doch sowieso ne kleine Macke.
Ich fand den Anime eigentlich gar nicht so schlecht meiner Meinung nach kann man ihn sich anschauen und dann am besten wieder vergessen das man ihn gesehen hat.
Doch wichtiger ist nicht das ihr euren eigenen persönlichen Geschmack in die Kommentare einbringt sondern einfach eine unverbindliche Mweinung dazu abgebt damit andere selber entscheiden können öb sie ihn sich anschauen wollen oder nicht.
zereißt ihn nicht mit eurer eigenen Meinung oder wenn doch sagt das es nicht euer Geschmack war.
>>ACHTUNG IRONIE-ANFANG<<
Denn leider gibt es auf der Welt nur 7Milliarden Meinungen +/- ein paar Millionen.
>>IRONIE-ENDE<<
Also macht am besten klar was ihr von dem Aniem haltet in dem ihr ihm eine schlechte Bewertung gebt und schreibt als Kommentar nur kurz eure Meinung dazu am bseten mit dem Merksatz das es nur meine Meinung ist und sich jeder selber ein Bild machen soll.

>>WIEDER IRONIE<<
Und nur wer es geschafft hat sich bis zur 3Folge zu quälen hat ein recht eine Meinung zu schreiben. Mist da falle ich ja weg da ich mir den Anime bis zum Ende angeschaut habe.
>>IRONIE-ENDE<<

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rafal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Was kann man schon groß erwarten wenn man Ecchi und Sport in einen Topf wirft und schaut was da so vor sich hin köchelt?
Nach den ersten 6 Folgen habe ich sehr viel Ecchi, übliche klische Sport Anime Charaktere und eine traditionell seichte Sport Anime Story herausgeschmekt.

Setting/Story:
Hagiwara Sakura, ehemals PopIdol entschließt sich nach einer verlorenen Wette aus gekränktem Stolz, Profi Wrestlerin zu werden.
Vom absoluten Neuling zur Spitze ist es trotz Ihres schnell zutage tretenden Talents ein langer und beschwerlicher Weg.

Charaktere:
Die Mädchen und jungen Frauen sind größtenteils für Sportanime übliche Charaktere. Nicht unendlich tiefgründich, sondern angetrieben von Ehrgeiz, Stolz, Mut und Willen, ganz auf den Sport fixiert. Ob man noch mehr vom Leben und den eventuellen Freuden und Problemen abseits des Sports erfährt bleibt abzuwarten, bisher sieht es allerdings nicht danach aus.

Animation/Musik:
Der Zeichensiel ist einfach, modern und setzt die zumeist gut gebauten, sportlichen Charaktere in sehr guten, flüssigen Animationenwunderbar in Szene.
Die Musik ist nicht immer 100% passend zu den visuellen Geschehnissen. Aus Openings und Endings mache ich mir nichts, das zu bewerten überlasse ich wie immer anderen.

Fazit:
Ich werde ausnahmsweise mein Fazit und Wertung bereits geben, da ich ihn aus Zeitmangel und nur mäßigem Interesse warscheinlich nicht zu ende zu Ende schauen werde. Mein ürsprünglicher Eindruck eines traditionellen Sport Animes kombiniert mit einem großen Anteil Ecchi hat sich weiterhin bestätigt.
Sortanimes haben noch nie besonders tiefgründigen Themen oder Charaktere geliefert, auch dieser Anime bildet da keine Ausnahme.
Das ohnehin seichte Genre Sport mit dem noch seichteren Genre Ecchi zu vereinen macht also durchaus Sinn und sorgt bei Fans des Wrestlings sicher für Unterhaltung. Wem also nach schönen und schön animierten weiblichen Körpern in langen Submission Positionen, Wrestling Action und viel leidlichem Gestöhne ist, findet hier genau die leichte Unterhaltung die er gesucht hat.
Ob sich die Story im Verlauf der Serie noch zu mehr als dem im Sport Anime üblichen "ich will der aller beste sein" Thema entwickelt bleibt abzuwarten. Nach 6 Folgen erscheint das eher unwarscheinlich.

Stand: Abgebrochen (6)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pandoralight
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Idol in einer Popband, dann noch Boxkampf WTH?
ja aber das beschreibt den Anime doch ziemlich gut.
Hier sieht man eine Mischung aus Drama, eine gute Portion an Kämpfen zwischen Frauen (ich weiß ihr kennt alle das Schimpfwort xxD) und sehr viel Freundschaft ^^. Ohja in diesem Anime wird viel wert darauf gelegt wie sich die einzelnen Personen zueianderfinden wieder auseinander leben und anders rum. Das macht den Anime auch recht spannend, aber jetzt mal ehrlich die meisten werden den Anime wie ich auch als erstes wegen dem Cover angeschaut haben den hier sieht man Brüste, Brüste und noch mehr Brüste xxD.
Viel Spaß damit euer Pandoralight ~

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Rias-sama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Beschreibung: Hagiwara Sakura und Miyazawa Erena sind die Anführerinnen einer populären Idol-Gruppe "Sweet". Eines Tages wird Erena von einer Attacke der weiblichen Pro-Wrestlerin Kazama Rio,während der Aufzeichnung einer Fernsehsendung, schwer verletzt. Sakura wird daraufhin sehr sauer und verpasst Rio einen Dropkick. Sie kann Rio nicht verzeihen. Um Erena zu rächen, tritt Sakura den weiblichen Pro-Wrestling Kämpfen bei.

Ja,den Inhalt bzw die Beschreibung hab ich mal eben hier eingefügt um son Komplettfazit darstellen zukönnen.

Sekai de Ichiban Tsuyoku Naritai!, grob übersetzt " Ich will die stärkste auf der Welt sein", handelt von einer Idoolpopsängerin Hagiwara Sakura, die ins Pro-Wrestlinggeschäft einsteigen will,nachdem eine Wrestlerin sich über diese Idoolsängerei lustig gemacht hat. Das zeigt die erste Folge, denn mehr ist auch noch nicht gezeigt.
Für mich ist der Anime ein guter Anime der Herbstaison, denn, nach meiner Ansicht ist das was neues! Wir haben Baskettball,Fußball,Schwimmen und Volleyball z,b als Sportarten in Animes aber FRAUENwrestling ist mal wat neues. Jetzt kurz zu den Kategorien:

Genre: Action,Ecchi,Sport:
Ja, ich als grooßer Ecchi-fan habe mir natürlich sofort ein Bild von dem Ecchi hier gemacht,übringens, Neugierig auf den Anime bin ich durch das Coverbild geworden, und muss sagen, dass der Ecchianteil wirklich wunderbar-ausgezeichnet vertreten. Bekannt durch allgemeines Wrestling haben die Kämpfer wenig und knappe Kleidung an, die die Kurven und Reizstellen der Frauen hier wirklich sehr stark betont und hervorsticht.Des weiteren, mit Sport ist meistens Action verbunden weil ja Sport aufregend und spannend sein soll,daher Sport als Wrestling,und Wrestling als Action super vertreten --> 5/5

Story: ja die Story ist nun bekannt und ist meines Erachtens nach etwas naja simples aber auch gelichzeitig orginelles. Wir haben die Protagonisten Sakura die als Sängerin plötzlich eine Wrestlingkarriere anstreben möchte. An den weiteren Folgen liegt es nun, wie gut es weitergemacht wird. 4/5

Animation/Bilder: Die Animation ist wirklich sehr flüssig,und detailiert und sauber gemacht.Gerade bei Action/Ecchi ist sowas sehr wichtig, dass da nichts ruckelt und die Kämpfe und Bewegungen grad sehr sauber ruckelfrei animiert sind. Und die Detailtreue Zeichnung ist für Ecchifans ein wahrer Augenschmaus,grade bei vulgären Kampfpositionen. 10/5

Charaktere: Wir haben hier 3 Charaktere die bis jetzt etwas hervorstachen, nämlich die Protagonisten Sakura, eine Freundin von der Gesangsgruppe, Erena und eine Pro-wrestlerin die sich über das Gesangszeug lustig macht, Kazama Rio. In der ersten Folge sieht man schon recht deutlich das da ein starkes Konkurrenzding herrscht, wer nun der beste, stärkste etc. ist. Das verrät indirekt auch der Titel. Wie die Charaktere sich weiterentwickeln werden wir sehen. 4/5

Musik: Und die Musik zu guter letzt. Nun ja das Intro und das Outro sind ja immer Geschmackssache. Meiner Meinung nach sind das normale Songs, die ganz okay sind, aber auch nichts wunderbar bewegendes.

Gesammtfazit: Nunja der Anime bietet einiges neues, was man sich durchaus angucken könnte. Für Ecchifans ist ein MUSS, diese Bilder sind sehr gut dargestellt und die Charaktere könnten den ein oder anderen motivieren vieles erreichen zu wollen. Ich werde den Anime weiterverfolgen um auch zu sehen wie das ganze hier ausgeht. P.s ein Nachteil ist das Geschreie der Charaktere wenn sie in unguten Positionen sind. das ist etwas nervig.

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gargarmehl
Es ist allgemein bekannt, dass Wrestling nur Theater ist. Gespielt, Fake, nicht Echt. Das im Hinterkopf möchte ich kurz 2 Möglichkeiten für einen GUTEN Frauen-Wrestling Anime aufzeigen:

1 Möglichkeit:
Ernster Anime
Wegen PR sollten 2 Idole als Wrestlerinnen posen. Dabei geraten sie in Steit mit einer Wrestlerin welche Unterhaltungsform (Tanz oder Kampfchoreographie) "schwerer" ist bzw der Darstellerin mehr abverlangt. Z.B.: "Ihr würdet nichtmal 1 Monat als Wrestlerinen durchhalten..." Der Manager findet die Idee toll. Die PR Abteilung ebenfalls und zack ein Idol wird kurzzeitig Profiwrestlerin.
Hier hätten sie wunderbar die Härten des Showbiz darstellen und das Einstudieren der Kämpfe zeigen können. Alles würde Sinn machen und es könnte ein durchaus guter Anime werden, in dem die Charaktere sogar Tiefgang haben.

2 Möglichkeit:
Comedy/Ecchi
Der Anime nimmt sich selber in keinster weise ernst und haut viele lustige abgefahrene Kampfecchi Sczenen raus. (Kamerafahrten, Zeitlupe und und und) Ich sag nur: "Titenschädelspalter-Schlag". Lasst eurer Phantasie freien lauf... Man hätte sich bei den Kämpfen totlachen UND haufenweise richtig GUTES Ecchimaterial liefern können. Dazu noch lustige schrille Charakere mit coolen strunzdummen Sprüchen. Tada: geiler Anime.


BEIDES hat man nicht getan.
Der Anime will uns Wrestling als echten Kampfsport verkaufen und das obendrein mit einem Idol in der Hauptrolle. Als Comödie könnte man es noch ertragen aber dieser Anime nimmt sich tatsächlich ernst.
Wenn die Kämpfe wenigstens gut wären... sind sie aber nicht. Im Grunde hätte man den Anime auch "Der xy-Griff" oder "Die stöhnende Wrestlerin" nennen können. Weil man in den Kämpfen fast nur 1 verdammten Griff und viel gekreisch zu sehen bekommt.

Ecchi: Wie man es nicht macht. Ein hautenges Kostüm und immer die selben Perspektiven machen halt kein Ecchi. Man hat sich SEHR schnell satt gesehen weil fast alles eben nur aus 1 Griff besteht. Da kann man so lange zwischen die Beine und auf die Brüste zoomen wie man will. Es wird dadurch nicht besser.



Fazit:
Nun wenn man ganz dringend einen Ecchi Anime sehen muß und schon alles gesehen hat, so bekommt man hier schon das eine oder andere nette Bild geliefert. Deshalb ist der Anime keine totale absolute Katastrophe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden