Detail zu Free! (Animeserie/TV):

7.96/10 (4241 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Free!
Englischer Titel Free! – Iwatobi Swim Club
Deutscher Titel Free!: Iwatobi Swim Club
Japanischer Titel Free! (フリー!)
Genre
Comedy, Drama, School, Shoujo, Slice of Life, Sport
Tags
Adaption Light Novel: High Speed!
PSK
SeasonStart: Sommer 2013
Ende: Sommer 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Cookie-Subs
de Lunatic-Studio
de NanaOne
de Shinigami-Neko-Subs
de TalesFanSubs
de Yamayurikai Subs
Industriejp Animation Do (Studio)
jp Kyoto Animation (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
de Animax Deutschland (Streamingdienst)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Eine Geschichte über Freundschaft, Erwachsen werden und… Schwimmen! Die Kindheitsfreunde Haruka, Nagisa und Makoto treffen nach vielen Jahren erneut auf Rin, ein früheres Mitglied ihres Schwimmklubs. Nachdem Haruka von diesem in einem Wettkampf deutlich geschlagen wurde, machen sich die drei auf die Suche nach einem vierten Mitglied für den Iwatobi Schwimmklub, um Rin in einem offiziellen Wettkampf gegenübertreten zu können.

(Quelle: Peppermint Anime)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Sonstige
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Free! – Sequel-Film und Recap-Film zum populären Sport-Anime angekündigt
von nych in Anime- und Manga-News
737 14.01.2019 13:59 von nych
2 Free! – Fortsetzung des populären Sport-Anime für 2020 angeteasert
von nych in Archiv: Newsecke
1132 27.09.2018 11:24 von DarenTeschka
13 Free! Dive to the Future – Preview-Video zur OVA Episode 0 veröffentlicht
von nych in Anime- und Manga-News
12202 25.06.2018 19:29 von konekosan1
0 Free!: Dive to the Future - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
578 24.06.2018 13:20 von Asuka..
1 Free!: Take Your Marks – Sequel-Film erscheint voraussichtlich im Oktober
von Devish in Archiv: Newsecke
2485 06.10.2017 21:49 von Asuka..
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




fuoh_______
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sport - ist, wie ich seit FREE weiss, hier einfach nur eine Variation von 'Schule' - in gewisser weise. Es geht nicht nur um den Sport an sich - er bietet vielmehr Möglichkeiten zur Interaktion, Teambildung, Freundschaft schliessen und eigenen Weg finden.

Was mich an diesem Anime begeistert ist, das er trotz seiner realitätsnähe positiv ist. Die Emotionen stehen ganz klar im Vordergrund, wobei sie nicht abwegig wirken. Er schafft es, Slice of Life auf spannende Art mit Sport zu verbinden und dabei noch ein angenehmes Gefühl zu erwecken dass erwachsen werden gar nicht so schlimm ist. Die Charactere sind vielfältig(teilweise etwas verwirrend, vor allem in späteren Staffeln wirds glaub ich noch schlimmer aber auch das macht realistisch aus). Dadurch kann auch nicht nur auf Stereotypen ausgewichen werden. Obwohl von den meisten Characteren nur eine seite gezeigt wird(der anime is halt einfach kurz) wirken sie nicht einseitig, man weiss halt nicht so viel über sie. Das ändert sich hinsichtlich der Hauptcharactere jedoch ein bisschen. Durch rückblenden wirkt der anime nicht wie rein ins geschehen geschmissen und wieder raus. Die Bilder und Animationen sind gut, die Charactere sind ( vom Gesicht her!) nett gezeichnet. Unterscheiden kann man sie an den unterschiedlichen Haarfarben. Man kann sich gut in die Charactere reinversetzen(finde ich), gerade wenn man auch gerade kurz vor Schulabschluss steht sollte es leichter fallen.
Story; es wurde versucht, abzuwechseln. Tatsächlich geht es nicht dauernd um Wettbewerb. Der ist eher die Ursache von Konflikten, bringt die Handlung hinsichtlich Zusammentreffen voran.
Nichts wozu man sich zwingen muss wenn man slice of life nicht mag. Trotzdem kann ich den Anime wärmstens empfehlen, und sei es nur wegen des coming of age aspectes.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




yunsxng
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Free!
»Das Wasser lebt. Wenn du einmal eintauchst, entblößt es seine Fänge und greift an. Aber du brauchst keine Angst haben. Wehre dich nicht gegen das Wasser.«
___________
Start: Sommer 2013
Ende: Sommer 2013
Episoden: 12

~Nur auf die erste Staffel bezogen~
___________
Genre & Story:
Free! ist ein Anime, vor welchen ich mich lange gedrückt habe, da ich Angst hatte, dass er schlechter sein würde, als ich erhofft hatte. Aber ich wurde des Besseren belehrt. Bei den Genres stechen besonders Comedy, Shoujo und Slice_of_Life heraus. Drama wird eher durch Rückblicke und Niederlagen verdeutlicht, also eher oberflächliche Dramatik, um es mal grob auszudrücken. Auch Sport steht in dieser Staffel eher im Hintergrund, man kann es nicht mit anderen Giganten wie Kuroko no Basket vergleichen. Die Story selbst ist eher durchschnittlich. Hauptsächlich geht es darum, einen neuen Iwatobi-Schwimmclub zu gründen und die Vergangenheit der Gruppe mit dem Rivalen Rin zu erklären. Der Verlauf hat super in zwölf Episoden gepasst und hatte sehr angenehme Höhepunkte, egal ob sie lustig, spannend oder traurig waren. Es passiert zwar nicht viel, dennoch haben mir besonders die Wettkämpfe gefallen. Ich habe wenig zum Nörgeln, dennoch kann ich nicht den Faktor ausblenden, dass die Story ziemlich monoton und durchschnittlich wirkt (für einen Sport-Anime zumindest). Ansonsten konnte mich Free! gut unterhalten und die Folgen waren kaum lahm. Anfangs störten mich die vielen Rückblenden aber mit der Zeit hat sich auch erklärt, warum so viele verwendet wurden. Die letzte Folge hat mir einfach unglaublich gefallen. Sie war wirklich wunderschön.

Animationen & Farben:
Der Punkt, den so gut wie 90% der weiblichen Zuschauer liebt, der Zeichenstil. Dieser bietet uns spitze, markante Männergesichter mit schön definierten, durchtrainierten Körpern und einer Auswahl an unheimlich schönen Farbvariationen-, sowie Kombinationen. Für 2013 sehen die Animationen sehr hochwertig und fehlerlos aus, besonders Szenen im Wasser, beziehungsweise das Wasser selbst, sehen einfach grandios aus. Wie bereits erwähnt, sind die Farben einfach nur schön. Eher hell und abwechslungsreich gehalten. Auch die Kulissen haben mir total gefallen. Ein Beispiel wäre die schön gestalteten Inseln und das Meer in früheren Episoden. Also auf die Hintergründe sollte man definitiv achten. Und ja, die männlichen Charaktere sehen selbst sehr, sehr gut aus. Muss man ja auch nochmal erwähnen.

Charaktere:
Bei den Charakteren bin ich ehrlich gesagt ziemlich zwiespältig. Zum einen haben sie mich wunderbar unterhalten können, zum anderen waren sie aber nicht sonderlich ausgereift und genügend überarbeitet. Aber arbeiten wir jetzt nach und nach alle Punkte ab. Der Hauptcharakter Haruka ist ein ziemlich monotoner Charakter, welcher eher weniger seine Gefühle zeigt, für mich schon ein bisschen zu wenig. Die restliche Gruppe weist zwar stereo-typische Züge auf, dennoch konnte mich jeder einzelne unterhalten und durch ihre Eigenschaften schloss ich sie schnell ins Herz. Besonders Makoto hat es mir angetan. Rin wirkt wie das typische Klischee, aber gegen Ende hin, haben seine Handlungen mich komplett überraschen können. Auf die Nebencharaktere wird eingegangen, zwar nicht viel, aber immer hin. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass man am besten selber beurteilen sollte, ob die Charaktere Durchschnitt sind oder nicht. Für mich persönlich konnten sie sich den ganzen Anime über, über dem Durchschnitt halten weshalb sie mir genau deshalb so gefallen haben.

Musik & Dub
Free! hat ein Opening, sowie Ending was man einfach nicht überspringen kann! Das Opening hat mir unglaublich gefallen, zudem habe ich immer 'eat Shampoo, aaayy' verstanden *lach*. Das Ending war genauso toll wie das Opening und wies wieder gute Szenen der männlichen Charaktere auf. Die Hintergrundmusik hat sie super an das Szenario anpassen können. Den German Dub finde ich aber komplett schrecklich, weshalb ich eher das Original empfehlen würde.

★Sehenswert★
..Rhyanon.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cariii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Free! hat es tatsächlich geschafft, mich für Sport Anime zu begeistern, dafür gibt es schonmal einen riesen Pluspunkt!

Zur Handlung an sich gibt es eigentlich kaum etwas zu sagen... es geht um eine Gruppe von jungen Schwimmern, die sich mit dem Älter-Werden aus den Augen verloren bzw zerstritten haben.
Als ein Teil von ihnen in der Schule wieder aufeinander trifft, gründen sie einen neuen Schwimmclub und nehmen an Meisterschaften teil, auf denen sie ihren Rivalen und schwupsdiwups auch alten Bekannten wiederbegegnen.

An sich erzählt der Anime eine wirklich schöne Geschichte, die unglaublich realistisch dargestellt wird und durchaus auch mal von Niederlagen gespickt ist. Es ist nichts, was einem permanent das "Wow"-Gefühl verleiht, aber gleichzeitig versprüht die Story in Kombination mit den Charakteren einen derartigen Charme, das man glatt das Gefühl bekommt, selbst ein Teil der Gruppe gewesen zu sein und alles selbst miterlebt zu haben.
Der Anime fesselt einen dadurch auf einer ganz anderen viel subtileren Ebene, als es bspw. der klassische Shounen tut.
Emotionen, tolles Charakterdesign plus gelungene persönliche Entwicklungen machen Free! zu einem Anime, der sich wirklich sehen lassen kann!

Mal abgesehen davon, dass man hier eins der wenigen Exemplare findet, was gelungen Fan Service für die weibliche Zuschauerschaft bietet, ohne dass es zu abgedroschen wirkt (Wenn man das zweite Ending mal außer Acht lässt... nicht, dass mir die Idee nicht gefallen hätte, im Gegenteil! Aber man muss ja objektiv bleiben...)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Pandoralight
Der Anime ist etwas speziell, weil es doch irgendwie leicht Yaoi (Männerliebe) rüberkommt, auch wenn es nicht Inhalt der Story ist. Der Zuschauer kann die Welt des Schwimmsports sehen und wie emotional das ganze für die Schwimmer ist. Es wird die Freundschaft zwischen den Hauptpersonen gezeigt aber hauptsächlich geht es um die Rivalität von Rin und Haruka welche in der Grundschule entstanden ist. Haruka hat mit dem Schwimmen in der Mittelschule aufgehört, doch kann erfolgreich überredet werden wieder anzufangen und so nimmt das Team der Iwatobi Schule an dem Turnier teil, wo sie auf Rin stoßen, der in einem anderen Team schwimmt. Wird es Haruka schaffen zu gewinnen und sich so frei zu machen von der Last die er mit sich herumträgt? Mehr möchte ich nicht verraten, doch ich lade euch ein dem Schwimmsport eine Chance zu geben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chyaki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime wahr richtig toll


Und das liegt nicht nur daran wegen den Charachteren an sich sondern, dieser Anime zeigte auch eine sehr sehr gute enge Freundschaft und den zusammen halt der Jungs. Sowas inspiriert mich immmer wieder. Und ich liebe die miemik dieses Animes. Und die Charachtere sind auf ihre eigene weiße Besonders. Ich finde ihr keinen als Abschaum oder sonst was zu bezeichnen, jeder ist halt wie er ist, und dieser Anime zeigt auch das sich keiner dieser Jungs verändert hat sondern so ist wie immer. Und nicht sich wegen kleinen Sachen ändert. Und das macht den Anime Free so besonders.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NaosChaos
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Jetzt hab ich mich endlich durch diesen Anime durchgequält, yay.
Ich muss ganz ehrlich sein, dass mir dieser Anime nicht besonders gefallen hat, weshalb immer eine Ewigkeit verging bis ich mir die nächste Folge antat.

Genre
Eigentlich so ziemlich alles getroffen.
Comedy Vorhanden, was allerdings nicht meinen Geschmack trifft.
Drama Hätte mehr sein können, aber es fehlt an sich nichts.
School Was soll ich sagen? Schüler, die einen Schwimmclub in der Schule betreiben. Wurde definitiv getroffen.
Shoujo Fanservice und halbnackte Jungs ohne Ende. Der Traum jedes Fangirls.
Slice of Life Um ehrlich zu sein, finde ich es nicht 100%ig getroffen.
Sport Wurde definitiv getroffen, allerdings durch die Story in den Hintergrund gerückt, wie ich finde.

Story
Nicht wirklich was Besonderes. Ein besonderes Ereignis in der Kindheit, welches ein ziemlicher Ansporn zum Schwimmen für jeden Beteiligten geworden war. Trotzdem merkt man, dass man hie nachgedacht hat.
Spoiler!
Nicht jeder will von Japan nach Australien, um dort an eine bestimmte Schwimmschule zu gehen.
Einige Folgen fühlten sich tatsächlich wie Fillerfolgen an. Der Schluss ist offen, was dazu verleiten lässt, dass es eine zweite Staffel geben wird - die inzwischen schon existiert.
Animation/ Bilder
War ziemlich hübsch. Ich mag den Stil und auch die Animation war mega. Nichts auszusetzen.
Charaktere
Die einzigen Charaktere, die für mich durchschnittlich wirkten, waren Nagisa und Rin, um ganz ehrlich zu sein. Der Charakter von jedem wurde bis ins Detail ausgearbeitet und jeder hat so seinen Tick. Musste es allerdings sein, dass sie alle einen Mädchennamen bekommen?

Musik
Die Hintergrundmusik war ziemlich gut und auch das Opening und das Ending ist gut gelungen.

Alles in einem ist dieser Anime ziemlich durchschnittlich, ein Zeitvertreib wenn man Langeweile hat. Es ist schon von Anfang an klar, dass dieser Anime mehr für Mädchen gemacht wurde, allerdings auch nicht den Geschmack von jedem Mädchen trifft *hust* mich *hust*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BabeLovesAnime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Free!

Comedy Drama School Shoujou Slice_of_Life Sport
Genre 5/5 Alles Enthalten
PS: Eigentlich nicht meine Genre, aber der Anime war so gut, das ich trotzdem schauen musste.

Story
Die Story war gut durchdacht, sehr gut eingearbeitet, schlüssig und einfach.
Eine Gruppe von Sportlern in einem Schwimmverein in der Schule, ihre Leidenschaft für den Sport ist eindeutig, ihre Freundschaft stark, ihr Talent groß und ihr Durchhaltevermögen ernorm.
Sie kämpfen für ihren Traum. 5/5

Animation 5/5
Der Stil hat mir sehr gefallen, die Charaktere waren bei jedem Szenario und bei jeder Entfernung gut zu sehen und identisch.

Charaktere 5/5
Sehr gut Arbeit,die Charaktere sind so individuell, sie sind gut charakterisiert worden und zeigen es auch anhand ihrer Handlungen.
Die Stilcharaktere findet man sicher in ein oder anderem Anime, aber sie sind nicht 0815 Charaktere, dafür hat jeder seine Eigenart und alles in allem sind alle sehr sympatisch, jeder auf seine Weise.

Fazit: Selbst, wenn man sagt, ist eigentlich nicht meine Art von Anime, ruhig mal reinschnuppern, es lohnt sich eindeutig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kurapica-Senpai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Free!

Uuh Ja, zu Dem Anime schreibe ich Gerne einen Kommentar!

Wisst ihr, die Sache bei "Free!" ist, dass wenn man ein Junge ist - und das bin ich allemal - , dann scheut ihr euch normalerweise vor Filmen und Serien, in denen es ... naja, wie soll ich sagen ... nicht ganz so hetero zugeht. Ich sage nicht, dass sich Jungs darin küssen - es ist nicht "Yuri!!! on Ice" ... doch einen gewissen Touch hat dieser Anime hier schon.

Und als Junge ist das vielleicht nicht so angenehm ...

Doch wenn ich mal für Mich spreche, kann ich sagen, ich konnte ganz einfach darüber hinweg sehen!

Der Anime ist jetzt nicht Die Super Serie, aber er ist keinesfalls schlecht oder langweilig.

Ich weiß nicht, wie es für Leute ist, die Sport-Animes mögen und schon welche davon gesehen haben - für mich ist es der erste ("Yuri!!! on ice" kam ein par Monate danach) - , doch kann ich auf jeden Fall sagen, dass ein Jeder diesen Anime sehen kann.
Die Beziehung und Geschichte zwischen den Charakteren ist einfach unterhaltsam genug!


Gute Nacht :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jolada
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe diesen Anime schon drei Mal geschaut und schreibe endlich ein Kommentar ;)Von Vielen hört ihr vielleicht, dass Free! DEZENT schwul ist, und ich kann euch bestätigen, dass er es wirklich ist ^^

Kommen wir auch gleich zu den Genres...wo ich schon sagen kann, dass dieser Anime eher für Mädchen gemacht worden ist, als für Jungs. Trotzdem hat das andere Geschlecht was verpasst, wenn sie es sich nicht angeschaut haben. School und Drama ist auf jeden Fall enthalten, also habt ihr auch wenigstens was zu lachen ;) Sport...es ist ja ein ein Anime, der übers schwimmen geht xD Und für die Charas sind auch genug Hindernisse in der Story eingebaut, sodass es an Drama nicht fehlt.

Die Story ist klassisch gehalten, und ich quäle euch jetzt nochmal mit einer Beschreibung, obwohl ihr sie oben bestimmt schon gelesen habt. Soooo...es geht um die Kindheitsfreunde Nanase Haruka, Tachibana Makoto, Matsuoka Rin und Hazuki Nagisa, die zusammen in der Grundschule einem Schwimmclub beitreten. Sie gewinnen auch einen Wettkampf, wodurch ein Meilenstein in deren Erinnerungen gesetzt wird. Doch als Rin nach Australien geht, um seinen Traum ein olympischer Schwimmer zu werden wahrzumachen, zerbricht die Freundschaft. Jahre später sehen sie sich wieder, und inzwischen haben sich Makoto, Haruka und Nagisa auf der Oberschule wieder zu einem Schwimmclub zusammengeschlossen. Doch als Rin wieder auf der Bildfläche auftaucht, stehen sie sich als Rivalen gegenüber.
Ich finde es gut, dass sie Story auf ein Ereignis in der Kindheit basiert. Auch die Freundschaft zwischen Haruka, Makoto und Nagisa ist so...süß (und auch gay), dass man sich gleich wünscht solche Freunde zu haben (sry an die MOFs out there). Es ist wirklich sehr spannend gehalten und auch abwechslungsreich, obwohl sich alles ums schwimmen dreht...ihr quält euch also nicht bei diesem Anime :)

Bei der Gestaltung kann man nicht meckern. Das schwimmen im Wasser und das Wasser im allgemeinen ist sehr gut gelungen. Nicht jede Person sieht gleich aus und auch die Orte sind nicht immer die gleichen, also Top ^-^

Ja...also die Charas sind alle gay, ne? So kann man es zumindest im Kurzen beschreiben. Jetzt Spaß bei Seite: Haruka ist sehr neutral und will einfach nur schwimmen, was auch der Witz im Anime ist, denn seine Freunde um ihn herum sind so aufgeweckt und voller Lebenslust, dass es einen krassen Kontrast darstellt. Makoto und Nagisa sind sooo niedlich und freundlich, ich will sie gleich als Freunde haben :´( (diese permanente Freundlichkeit geht einen aber auch ein bisschen auf die Nerven, also ein Punkt abzug) Jede Persönlichkeit ist vertreten, auch der Klugscheißer und der Aggroboy, also ist es schön kunterbunt :3

Die Musik unterstützt die Handlung wirklich gut, auch wenn sie ein bisschen kitschig ist. Ich habe mir ebenfalls ein paar Soundtracks runtergeladen :3

Sooo...das wars erstmal. Und obwohl der Anime eher für Mädels ist, kann ich ihn auch den Jungs empfehlen. Hier lernt ihr was über Freundschaft :D Und schaut ihn euch bitte an, alleine, weil da viele nackte muskulöse Männeroberkörper zu sehen sind *sabber*

Jolada~Chaaaaan <3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Keep-a-Secret
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
"All I want is to feel the water. With my skin, my eyes, my soul... To never doubt what it makes me feel. Believe in myself. Don't resist the water. Welcome it. We accept one another.
- Haruka Nanase




Free! war mein erster Sportanime und hat mich sofort fasziniert. Am Anfang war ich sehr skeptisch, da ich eigentlich nicht viel von Sportanimes halte. Jedoch hat sich meine Meinung danach komplett geändert.

Free! ist mein lieblingsanime geworden.

Genre
Meiner Meinung nach war alles vorhanden, daher 5/5.

Story
Die Story hat mich sofort gefesselt. Alleine schon die Steigerung zu sehen fand ich einfach wundervoll. Man konnte alles verstehen, es gab Rückblicke und Zusammenhänge wurden gut erklärt und gezeigt. Mal ein toller Anime, wo die Freundschaft in den Vordergrund rückt (nach dem Schwimmen natürlich).

Animation
5/5 muss ich nicht viel sagen, war einfach top.

Charaktere
Alle Charaktere sind anders, was ich sehr gut fand. Vor allem die Entwicklung von ihnen haben mich positiv überrascht.
Von den ganzen Charakteren sind Haruka und Makoto meine lieblinge!

Musik
Muss ich auch nicht viel sagen 5/5. Höre die Soundtracks tagtäglich, weil sie einfach schön sind.

Fazit:
Wie oben schon geschrieben, ist Free! mein lieblingsanime. Das gilt auch für die zweite Staffel Free! Eternal Summer.
Ich würde diesen Anime jeden empfehlen, auch an die männlichen Zuschauer. Man hört von hier und da, dass der Anime ja gay ist und dazu kann ich nur eins sagen: Nein ist er nicht!
Schaut ihn euch einfach an und bildet euch selber eine Meinung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden