Detail zu Karate Shoukoushi Kohinata Minoru (Mangaserie):

8.18/10 (77 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Karate Shoukoushi Kohinata Minoru
Japanischer Titel 空手小公子こひなたみのる
Synonym KSKM
Genre
Action, Comedy, Martial-Art, Romance, School, Seinen, Sport
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Winter 2000
Ende: Sommer 2012
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Chinatown KM
en Deadbeat-Scans
Industriejp Kodansha (Publisher)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Kohinata Minoru ist ein College-Student an einem College, das eher für seinen Sport als für seine akademische Ausrichtung bekannt ist. Obwohl er als Turner neben seiner Freundin Nana beginnt, wird Minoru von den höhergestellten Turnern schikaniert. Eines Abends wird ein Karateschüler am College, Mutou Ryuuji, Zeuge, wie Minoru schikaniert wird und kommt ihm zur Hilfe.... aber seine Absichten sind nicht, Minoru zu retten, sondern ihn in die Welt des Karate zu ziehen. Minoru findet neue Freunde und lernt ihre dunkle Vergangenheit kennen, einschließlich eines schockierenden Todes, der Motive für Rache offenbart.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




M1c
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Anfangs steht dort ein junger Turner mit weichem Herz, der kein Plan von Kampfsport hat. Der Zeichenstil ist grob, ungeschliffen.

Mit der Zeit wird Kohinata zum Kämpfer, super interessante Nebencharaktere und Nebenstorys entstehen. Die Zeichnungen werden extrem gut. Liebevoll definierte Muskelstränge, Bewegungen werden immer fließender dargestellt.

Humorvoll finde ich den Manga selten. School und Romance auch wenig. Es steht nunmal das Kämpfen im Vordergrund, klare Kante eben, wie die Seele dieses Karatestils.

Zwischendrin verlor der Manga irgendwie an Reiz, fand manche Kämpfe langweilig, Kohinatas Persönlichkeit zu harmlos, Story irgwie lustlos.

Doch nun haut mich der Manga aus den Socken! >> wie gesagt hammer Zeichnungen und neuerdings besonders die Vergleiche der Kämpfer mit Tieren oder anderen Dingen verleihen Tiefe und passen einfach prächtig! (schon vergleichbar mit Vagabond mittlerweile der Stil und die Message)
Auch die Story nimmt langsam einen schönen rötlichen Faden an.

Fazit:
MUSS für Kampfsportler, SEHR ZU EMPFEHLEN für Sportliebhaber

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yaoi24
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere

Der 50-bändige Mange von Baba Yasushi wurde ab 2000 im "Young Magazine (Kodansha)" veröffentlicht. Seit 2012 erscheint auch dort der Sequel "Karate Shoukoushi Monogatari"

Karate Shoukoushi Kohinata Minoru
Karate Shoukoushi Monogatari (Sequel)

~ + ~

An der Reinan Sport-Universität, welche nahe Tokyo liegt, werden die unterschiedlichsten Sportarten praktiziert und dies sehr erfolgreich, zahlreiche Olympiateilnehmer und Profisportler studierten hier. Auch über 100 verschiedene Kampfsportarten werden unter dem "Hyakubukai" Sportkomitee vereint.

Hier studieren nun auch Misaki Nana und Kohinata Minoru, welche sich während eines nationalen Gymnastikwettstreits in ihrer Mittelschulzeit kennenlernten und seit dem viel gemeinsam unternommen haben, vor allem um ihren Traum von Olympia zu verwirklichen. Doch Minoru wurde aus dem Gymnastikclub rausgeschmissen und kann somit auch nicht mehr in dem Studentenwohnheim leben, auch weil er dort ständig von seinem Senpai Shimura Tomo drangsaliert wird.

Zudem ist das Selbstbewusstsein von Minoru nicht an sein Können zu glauben und wird so ganz einfach von Minami Hiroki eingestrickt, dem Kapitän des Zweiten Karateclubs. Von nun an ist er ein vollständiges Mitglied in diesem und lernt alle anderen mit der Zeit wirklich gut kennen. Angefangen von dem brutalen Mutou Ryouji, welcher sich immer wieder mit Kommilitonen anlegt, über seinen Trainingspartner Mamiya Seiji bis hin zu seinem etwas seltsamen Zimmergenossen Hayama.


~ + ~

Der Zeichenstil ist sehr detailliert ausgearbeitet und in seinen Actionszenen wirklich blutig. Ich habe nun schon einige Material-Art Manga gelesen, aber dieser gehört zu den brutalsten! Ansonsten sind die Bilder wirklich gut anzusehen und haben fast immer Hintergründe, was die Panelle sehr abwechslungsreich gestaltet. Auch mit den Folien wird sehr gut umgegangen und unterstützen die Zeichnungen, sorgen für Tiefe.

Charakterlich gehört Minoru noch zu den normaleren Typen, alle anderen Protagonisten sind etwas außer Rand und Band! Ansonsten lernt man sie allesamt gut kennen und baut auch Verbindungen zu diesen auf.


Ein wirklich brutaler Sportmanga, welcher so blutig wahrlich nicht für jedermann geeignet ist ...


Stand: Am Lesen (68)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Phutonkla
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hallo, hier ist mein Kommentar zu meinem zweit Lieblingsmanga.
Zuerst will ich sagen, das ich Martial Arts liebe, ich trainiere selber 5 mal die Woche Shotokan Karate. Aber ich denke, das auch wenn man nicht selber Karate betreibt oder anderen Kampfsport, das dieser Manga sehr interessant.

Genre:

Es ist alles vertreten, doch Martial Arts ist der eigentliche Focus


Story:

Die Story ist so.. naja :D Es fängt an, mit einer Sportuniversität die hunderte von Kampfsportclubs haben soll, wo auch ein Karate Club eines imaginären Stiles ist. Zuerst dachte ich, der Manga würde wirklich um diese Universität gehen, doch der Mangaka hat sich wohl umentschieden und es geht mehr um Turniere, Vale Tudo oder sonst etwas.
Trotzdem finde ich die Story nicht schlecht, aber richtig viel kann man leider nicht erwarten.

Bilder:

Der Zeichenstil ist Klasse, zumindest sind die Zeichnungen so gut, das man den Kampf wirklich gut versteht und es auch gut aussieht. Immer wieder gibt es auch so richtig epische stellen die ich mir sogar als Hintergrundbild gemacht habe :D


Charaktere:

Charaktere sind cool, nichts besonderes, aber einfach ne gute Zusammenstellung.

Der Protagonist ist leider sehr standart, ein Zielstrebiger Schwächling der zum Champion wird.
Besser haben mir die Nebencharaktere gefallen, z.b Ryuji, auch wenn er am Anfang mit ner peinlichen Maske Leute verprügelt. Aber zum Glück hat sich dieser Charakter mehr als positiv verändert :D

Stand: Am Lesen (449)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




minekodoll
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich bin ein riesen Fan vom Martial-Art und muss sagen ein top Manga gefunden zu haben welches dem Genre gerecht wird! Endlich wurde ein Manga nicht durch viel Ecchi, übernatürliche Kräfte etc...zerstört.

Die Story ist gut aufgebaut, lässt sich auch einfach verfolgen. Die Kampfszenen finde ich realistisch dargestellt und sehr spannend! Die Kämpfe enden auch nicht immer so wie man es sich vorstellt ;)

Ich freue mich schon auf weitere Kapitel! :D

Es lohnt sich echt mal rein zu schnuppern :P

Viel Spass beim lesen.

`minekodoll

Stand: Gelesen

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




mina888
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Höhöhö Karate ist doch ein schöner Sport :3
Und jetzt hab ich den ersetn Manga den ich über karate kenne endlich gelesen höhöhö

Die Genre entsprechen so wies da oben steht Aktion und Martial-Arts. Was mit Comedy passiert ist weiß ich nicht genau aber das ist leicht untergegangen. Es gibt zwar ein paar (wenige) einigermaßen lustige Szenen aber dennoch halten sie nur kurz an.

Wie der Name "Karate Shoukoushi Kohinata Minoru" schon sagt handelt es sich hier um die Kampfsportart Karate. Man begleiten einen jungen Mann (den Studenten Kohinata Minoru) durch die erlebnisse die er mit Karate macht Trainingsstunden, (mehr oder weniger brutale)Kämpfe und der Wille zu siegen. Die Kämpfe sind meistens mit Blut und gebrochene bzw. zerspliterte Knochen sind auch nicht selten. Die Story ansich versucht sehr real zu bleiben auch wenn es bei den späteren Kampfszenen immer mehr unrealistisch wirkt (also nichts mit Superpower oder so)

Die Charaktere hier haben meistens alle irgendwas mit einer Kampfsportart zu sein (z.b Teakwando). Die Hauptperson dieses mangas könnte man Anfangs auch als einen Art "looser" bezeichnen, man sieht wie er sich im laufe der Story weiterentwickelt und Stärker wird.

Was ich noch ganz zum Schluss sagen muss ist, dass weniger Kindesfreundliche Bilder zensiert wurden (gut für mich xD).

Also lohnt sich alle mal sich versuchen mal reinzulesen, naja man findet sich auf jedenfall nach ner weile zwischen Leuten vor die eindeutig zu viele Muskeln haben!!!

Stand: Am Lesen

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden