Detail zu Shachiku Succubus no Hanashi (Mangaserie):

7.04/10 (23 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Shachiku Succubus no Hanashi
Japanischer Titel 社畜サキュバスの話
Synonym Tales of the Corporate Slave Succubus
Genre
Ecchi, Fantasy
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonKeine Season eingetragen.
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Thennos Scans
IndustrieKeine Unternehmen eingetragen.
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die Arbeit eines Sukkubus ist es jeden Tag einen Mann zu finden, um diesen seine Vitalität zu stehlen. Dafür erfüllen diese jeden Wunsch, egal wie pervers sie sind. Da die Sukkubi-Bevölkerungsrate abnimmt, müssen andere Sukkuben mehr arbeiten, einer dieser Sukkuben ist Lily.

Eines Tages trifft sie auf ihr nächstes Opfer, Lily verspricht, die wildesten Träume des Mannes wahr werden zu lassen, aber was er verlangt, schockt sie.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Xaler
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Shachiku Succubus no Hanashi

Auch hier gibt's noch keinen Kommentar, drum werd ich der Erste sein.

Auf meinen Ablenkungseskapaden bin ich auf diesen Ecchi-RomCom gestoßen (ja, verehrte Vertreterinnen des schöneren Geschlechts, falls ihr das liest, seid mir nicht bös, ich bin auch nur ein Primat und komme einfach nicht umhin, mir sinnlos überinszenierte Sexualisierungen von weiblichen Figuren in 2D anzusehen). Aber ich habe meine Ansprüche. Einfach nur riesige Oberweite und ständig klischeebehaftete Situationen will ich nicht.

Deswegen lieber den Manga hier, durchbrechen wir das System!
Willkommen in unserer Welt, nur dass die Succubi echt an der Annihilation ihrer Existenz kratzen und so gut und gerne 18 Stunden Schichten schieben müssen.
Das Beste: unsere kleine Succubus hier liefert bestimmt schon sehr lange die gewissen Träume, aber als sie auf unseren Haupcharakter trifft, wird ihr Tsundere-Potential geweckt. Der Kontrast zwischen Liebe und den normalerweise beigemessenen Aktivitäten eines Sexdämons ergibt einfach ein geniales Konzept.

Zeichnungen sind auch hervorragend (ich glaube, außer Gleipnir hab ich noch in keinen Manga reingelesen, wo mir der Zeichenstil mal nicht zugesagt hat... außer bei Soul Eater anfangs vielleicht... aber das hat hiermit ja nichts zu tun! ^^).
Die Gestaltung der Haare hat mich z.T. an Charaktere aus Ishida Suis Tokyo Ghoul erinnert, auch wenn der Zeichner hier ein ganz anderer ist.
Was ich sehr gut finde, ist die sehr freizügige Darstellung der Succubi, ohne aufdringlich über... wie soll ich sagen... übererotisiert zu sein. Es ist ganz klar noch übertrieben, - wir reden hier über Manga - aber es bewegt sich alles noch in akzeptablen Grenzen.

Wer Lust auf lockeren SoL-Ecchi-Slapstick hat, kommt hier sehr gut auf seine Kosten (also ich!)
Viel Vergnügen beim Lesen wünscht mit

LG, euer Xaler!

Stand: Gelesen

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden