Detail zu Nanatsu no Taizai: Kamigami no Gekirin (Animeserie/TV):

6.6/10 (311 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Nanatsu no Taizai: Kamigami no Gekirin
Synonym Nanatsu no Taizai 3rd Season
Synonym The Seven Deadly Sins 3rd Season
Synonym Nanatsu no Taizai: Wrath of the Gods
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Magic, Martial-Art, Romance, Shounen, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Nanatsu no Taizai (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2019
Ende: Winter 2020
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio DEEN (Studio)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
en Netflix (Streamingdienst)
jp Netflix Japan (Streamingdienst)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sequel von Nanatsu no Taizai: Imashime no Fukkatsu.

Noch ist keine Beschreibung verfügbar. Wenn du möchtest, kannst du eine selbst verfasste/übersetzte Beschreibung einfügen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Ban
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
3 The Seven Deadly Sins – beliebter Shounen-Manga erhält vierte Staffel
von Exordium in Anime- und Manga-News
1061 30.03.2020 16:52 von Artisane85
4 The Seven Deadly Sins – Manga endet am 15. Mai
von nych in Anime- und Manga-News
6088 23.02.2020 09:40 von TeamAlex
4 Welchen Charakter findet ihr am besten von Nanatsu no Taizai (Seven deadly Sins)
von Gerarios in Themen zu einzelnen Anime & Manga
497 03.02.2020 00:07 von EDgee1
0 ProSieben MAXX zeigt diverse Anime-Filme zu Weihnachten
von Kaira in Anime- und Manga-News in Deutschland
1793 20.12.2019 17:32 von Kaira
13 The Seven Deadly Sins – Trailer enthüllt neuen Opening-Song
von Wassily in Anime- und Manga-News
6785 14.08.2019 23:19 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




NikkiNear
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach zwei unglaublichen Staffeln der Seven Deadly Sins fällt die dritte Staffel überraschend komplett auf die Schnauze und ist bis jetzt leider noch nicht wieder aufgestanden. Während durch das Internet geschrien wird, dass die Animation und die plötzliche Zensur durch das neue Studio grottenschlecht sind, so wird oft nicht beachtet, dass auch die Story schwächelt. Während man sich darauf freuen kann, mehr über Meliodas und Gowther zu erfahren, so quält man sich den Rest der Zeit mit einer äußerst durchschnittlichen Story ab, unter der alle Charaktere in ihrer Entwicklung leiden müssen.
Die Hoffnung besteht aber noch, dass die vierte Staffel das Ruder noch herumreißen kann...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KingDecim
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das Donnergrollen vor dem Sturm.
Die Vorbereitung auf die große Schlacht.
Die Sieben Todsünden als letzte Bastion gegen die Zehn gebote des Dämonenclans.
Ein bildgewaltiges Erlebnis, welches seinen beiden Vorgängerstaffeln würdig ist.

Oder das sollte es zumindest sein. Stattdessen dürfte Nanatsu no Taizai: Wrath of the God eine der größten Enttäuschungen 2019/20 sein.
Nachdem der von A-1 Pictures produzierte Film zur Serie – Prisoners of the Sky – fatale Kritiken einfuhr und finanziell schlecht performte, entschied man sich bei der dritten Staffel des Anime-Ablegers des gleichnamigen Manga aus dem Jahr 2012 für frischen Wind und ein neues Produktionsstudio – Studio Deen.
Ein Fehler, wie sich herausstellen sollte.
Um den größten Kritikpunkt damit direkt vom Tisch zu haben: Die Animationen sind schlichtweg desaströs. Bewegungen der Charaktere werden oftmals kopiert und wieder neu eingefügt, die Körperproportionen und Gesichter sind unproportional zueinander und deformiert. An einigen Stellen sprechen Charaktere miteinander, ohne, dass sich ihre Münder bewegen, die Gegner bluten auf einmal Milch und viele Angriffe sind einfach ein paar gelbe oder blaue Striche, die über den Bildschirm hin und her wandern.
Alles in allem wirkt der Anime eher wie ein Fanprojekt als professionell.
Dabei bewiesen die Mitarbeiter des Studios durch frühere Werke wie Log Horizon oder KonoSuba bereits eindrucksvoll, dass ansehnliche Bildqualität keinesfalls im Bereich des Unmöglichen liegt.
Warum also dieser Qualitätsverlust?
Zunächst einmal muss man sich vor Augen halten, dass Studio Deen für die gesamte Produktion er 24-teiligen Serie nur ein Jahr Zeit hatte. Das mag zunächst nach viel klingen, doch man sollte bedenken, dass die Produktion einer einzigen Folge normalerweise mehrere Monate dauert. Hinzu kommt, dass Produktionsstudios in der Regel über Jahre hinweg ausgebucht sind und der Auftrag für The Seven Deadly Sins somit sehr kurzfristig war. Aus diesem Grund wurde ein Großteil der Arbeit an ein Drittunternehmen outgesourct. Eine tragische Geschichte, die dem Franchise einen Schlag versetzt hat, von dem man sich nicht so leicht erholen kann.

Leider muss man sagen, dass auch die anderen Aspekte des Anime sehr durch die mangelhafte Animation in Mitleidenschaft gezogen werden.
Intime Momente zwischen den Charakteren, ernste Gespräche über die Vergangenheit und innere Beweggründe, die die eigenen Handlungen erklären – all die Emotionen der Synchronschausprecher sowie die weitere Charakterentwicklung der Mangavorlage können durch die mangelhafte Ausführung der cineastischen Darstellung einfach nicht ernst genommen werden.
Aber auch abseits davon scheint die Geschichte plötzlich viel zu schnell Fahrt aufzunehmen und alles auf einmal aufdecken zu wollen. Nachdem über zwei Staffeln hinweg immer Stück für Stück mehr von der gemeinsamen Hintergrundgeschichte zwischen Meliodas und Elisabeth enthüllt wird, bekommen wir hier auf einmal aus dem Nichts zwei Flashbacks, in den gefühlt jeder bisher bekannte Charakter hineingequetscht wird – wohl, um zu zeigen, dass die Schicksale der Nanatsu no Taizai schon seit langer Zeit miteinander verknüpft waren. Diese Herangehensweise ist meines Erachtens nicht aufgegangen, da es so eher erzwungen wird, als wolle man diesen Teil der Geschichte schnell hinter sich bringen, nur, um im nächsten Schritt zu stolpern, da man eine Treppenstufe übersehen hat.
Zumal viele storyrelevante Ereignisse auch „einfach so“ passieren, ohne, dass der Zuschauer davon etwas mitbekommen würde. Es scheint fast, also würden die Dinge immer so gedreht, dass man möglichst wenig erklären müsse. Das wiederum passt allerdings zu dem vorhin erwähnten Zeitdruck, dem das zuständige Studio Deen bei der Arbeit ausgesetzt war.

Daher ist es schwierig zu beurteilen, ob Nanatsu no Taizai nach dieser Katastrophe überhaupt noch eine vierte Staffel bekommen wird und ob diese, sollte der Fall eintreten, das Franchise wieder auf einen aufsteigenden Ast führen wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lux0s
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Aww man.

Nanatsu no Taizai erfährt für mich gerade genau das selbe Problem wie Tokyo Ghoul. Kein Animationsstudio schafft es weitere gute Staffeln zu produzieren.
Die erste Staffel von Nanatsu no Taizai war echt gut. Ich habe gehofft, dass dieser Anime ein echt guter Shonen wird. Doch ich wurde enttäuscht. Die zweite Staffel war eine absolute Enttäuschung. Die Animationen waren grottig. Absolut nicht dem Manga gerecht.
Würden sie sich einfach nur etwas mühe bei der Animation geben, hätten wir wahrscheinlich einen der besten Animes dieses Jahres bekommen. Die Story an sich mit ihren Charakteren ist ja nicht das Problem. Nur scheitern viele daran alles richtig umzusetzen.
Der Anime/Manga benötigt einfach eine flüssige Animationen, weil die Kämpfe es einfach nicht anders her geben. Und ich fand die Kämpfe und Interaktionen der einzelnen Charaktere waren das, was den Anime so besonders gemacht hat.
Aber darauf hat man anscheinend nicht geachtet.

Das man diesen Anime einem Studio wie Deen gibt ist auch nicht gerade sehr schlau. Schließlich schafften sie es in den letzten Jahren keinen gescheiten Anime herauszubringen... Neben KonoSuba.

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Torquethebeast
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wenn der Anime so bleibt kann den sich ansehen wer will,aber ich nicht.
Es ist mehr als lächerlich nach 2 Staffeln voller Blut und Gewalt ne mega beschissene Zensur einzuarbeiten....
Außerdem waren die Animationen von Studio DEEN leider wie erwartet stark unter dem Niveau das wir kennen und lieben.
Ich warte jetzt bis zur Folge 5 und wenn das dann genau so ne Scheisse ist lese ich den Manga.
Das ist für mich ne Version ab 12.
Dabei hab ich mich so auf mehr von Escanor gefreut <_< praise the sun.

PS: Wenn einer ne Petition starten will bin ich gerne dabei,auch wenn ich bezweifel das es was bringt.

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [35]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RedPinapple
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Direkt zu dem Punkt, der mich dermaßen aufregt, dass ungeachtet der Story ich dieser Season von Nanatsu no Taizai bestenfalls eine durchschnittliche Bewertung geben werde. Und zwar was wahrscheinlich jedem Zuschauer direkt aufgefallen ist, ist die vollkommen überflüssige und abnormal schlechte Zensur ... Ernsthaft, welcher Trottel kam auf die Idee das Blut STRAHLEND WEIß zu machen? Dazu kommt noch die Zensur der Stichwunden durch NEBELIGE SCHATTEN. Die Welt von Nanatsu no Taizai ist nunmal gepflastert mit gewalttätigen Szenen und vor allem weil die vorherigen Staffeln es nicht zensiert haben, irritiert mich das nun besonders. Das ist kein Anime für Kinder, sofern das nicht bereits klar war.

Abgesehen davon musste ich genau 3 Minuten gucken um direkt Spoiler zu finden...

Ein weiterer Anime der recht unterhaltsam war, wurde ruiniert. Herzlichen Dank an das verantwortliche Studio.

Stand: Am Schauen (10)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




.Kazami
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Sehenswert trotz schwacher Animation

Die 3. Staffel Nanatsu no Taizai ist da und es hagelt Kritik ohne ende, zuzuschreiben der wunderbaren Arbeit des Studio DEEN welches sich dachte bei einem Anime bei dem es in den vorherigen Staffeln üblich war die ein oder andere blutige Szene zu zeigen nun auf Milch umzusteigen (ich meine, man hätte doch auch einfach Ketschup benutzen können?), schlimmer wird es in Szenen bei denen Blut in großen maßen austritt, diese werden nämlich mit dem guten alten weißen Balken zensiert.

Vorab möchte ich sagen das ich demnach auch sehr enttäuscht bin sowas zu sehen, vor allem bei einem Anime der eigentlich sehr gut ist. Trotz allem konnte ich die Staffel bisher (Folge 13) enjoyen.

Genre: Nanatsu no Taizai baut auf einer Story auf bei dem es auf jeden fall viel Action gibt, Adventure ist so gesehen die ganze Geschichte der Todsünden und deren Anführer, Comedy gibt es ebenfalls, dafür wurden Charaktere wie Hawk eingeführt welche mich immer wieder zum Grinsen bringen. Ecchi ist kaum vorhanden. Fantasy und Magic sind denke ich mal selbsterklärend, genau so wie Shounen, Martial-Art, Superpower, Violence und Supernatural (Kann man dafür nicht endlich mal einen allgemeinen Begriff erfinden?). Romance spielt in dieser Staffel eine wichtigere Rolle als in den davorigen und ist daher auch mehr vertreten.
Hier vergebe ich 4/5 Sterne da mich die Menge an Genre einfach nur nervt.

Story: In Staffel 3 sieht man zunächst eine Rückblende des Heiligen Kriegs von dem bisher immer sehr viel getratscht wurde aber auch nicht mehr. Nun wird dies endlich in mehreren folgen genauer erläutert. Es geht in dieser Staffel darum Powerups zu kriegen damit man gegen die 10 Kommandanten ankommt. Außerdem wird einem die Geschichte von Meliodas und Elizabeth erzählt welche so Deep ist das es mich dann doch sehr traurig gemacht hat.Die Charaktere haben den ein oder anderen Flashback welche die Story nachvollziehbarer machen und das finde Ich gut. Hier gebe ich 4/5, ausbaubar auf 5/5 wenn die Staffel weiterhin so bleibt wie sie jetzt ist.

Animation: Ich frage mich ja echt was sich das Studio dabei gedacht hat bei so einem tadellosen Anime einen Anti-Blut-Filter einzubauen. Um nicht direkt jeden abzuschrecken, ja man sieht noch Blut, aber man sieht kein Blut mehr wie dieses aus Körperöffnungen austritt, da kommt jetzt nämlich Milch raus :-).
Sonst kann man noch schwerwiegende Schwächen in den Kampfszene sehen, aber für mich als 0815 User der eh nur seine langweilige Lebenszeit im Internet vergeudet war das kein Grund den Anime nicht anzugucken.
Hier gebe ich 1/5 Sternen, 2 Abzug für das Blut und 2 Abzug für die schwach Animierten Szenen. Den einen haben sie sich verdient da es ja keinen 20 minütigen Blackscreen gibt

Charaktere: Die Charaktere werden in dieser Staffel alle einen Wandel erfahren, bisher haben viele einen Wandel hinter sich und man weiß nun viel mehr über die Background Storys vieler Charaktere. Aufgrund der Flashbacks werden Handlungsmuster der Charaktere viel nachvollziehbarer und die Charaktere an sich werden viel interessanter als davor. Find ich echt super. Hier gebe ich 5/5

Musik: Da ich als Vollzeit Abiturient nicht genug Zeit habe überspringe ich Intros immer aus Prinzip. Außerdem führt meine geistige Abwesenheit dazu das ich beim Anime schauen kaum Musik wahrnehme, zumindest habe ich bei diesem Anime bisher noch keine gehört die mir im Kopf geblieben ist. Hier bewerte ich Garnichts das es sonst unfair wäre.

Fazit: Guckt euch die Staffel an, Remake wird es eh nicht geben, falls ihr trotzdem heulen wollt empfehle ich euch einfach den Manga.

PS: Rechtschreibfehler sind natürlich alle beabsichtigt, damit auch die dummen User sich ein mal gut fühlen, früße, euer xiKäsema

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Donnerkreuz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tragisch

Die Staffel ist noch lange nicht vorbei, daher ein Zwischenfazit. Die Bewertung kann sich ja gegen Ende nochmal ändern. An dieser Staffel gibt es sehr viel mehr zu kritisieren als bei den ersten beiden.

Genre: Das gilt jetzt für Taizai allgemein, also auch für den Manga: Diese Serie zählt als Battle Shounen, ähnlich wie Naruto, Bleach etc.
Dabei werden typische Kriterien beachtet und auch klug umgesetzt. In Battle Shounen gibt es für gewöhnlich Power Ups für den Protagonisten, die nötig sind um den nächsten erst übermächtigen Gegner zu besiegen. Das schlimmste bei der Umsetzung sind random Power Ups, die aus dem Nichts kommen. Bei Taizai ist das zum Glück fast nie der Fall! Fast alles wurde stets begründet und gut in die Story integriert. Außerdem findet ein aus dem Genre gewohnter Wechsel zwischen Action, Drama und Comedy statt. Taizai setzt also alles ziemlich gut um, aber die Vorreiter bei der Umsetzung bleiben weiterhin Kimetsu no Yaiba und Hunter x Hunter, tatsächlich auch weil diese manche "Regeln brechen" und sich mehr trauen.

Taizai schneidet hier mit 4/5 ab.

Story: Der Grund weshalb ich es schade finde, dass genau diese Staffel vom Studiowechsel betroffen ist: Der beste Story-Arc ist jetzt an der Reihe und ausgerechnet dieser bekommt keine würdige Adaption :(
Der Arc bildet mit seinen Reveals/ Plot Twists und Kämpfen einfach das Highlight des Werkes!
Spoiler!
Ich sage nur "Die Wahrheit über den Heiligen Krieg", "Die Wahrheit über Estarossa", "Kampf gegen Dämonenkönig" und "Dark Meliodas"

Nach Folge 13 gebe ich hier "nur" eine 3,5/5, da die Story in dem Teil zwar von der Vorlage her auf 4 bis 4,5er Niveau ist, diese durch den nicht vorhandenen Impact nicht rüberkommt und nur hingeklatscht wirkt.

Animationen: Schaut selbst. "Animationen" sind keine Standbilder, die sich in alle Himmelsrichtungen bewegen, weiße Linien an den Rand packen lässt das ganze auch nicht lebendig wirken. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese unterdurchschnittliche Qualität jetzt bis zum Ende durchzieht. Ich empfehle ja eine Pause nach 12 Folgen, weil Zeit einer der wichtigsten Faktoren bei einer Animeproduktion ist.
Edit: Es wird immer schlimmer!
Der Studiowechsel war ein fataler Fehler!

Was mich tatsächlich wütend macht und nicht sachlich bleiben lässt, ist diese Zensur. Schlimmer als bei Tokyo Ghoul und alles andere! Die gegenwärtigen Interpretationen von Blut: Rot, weiß, pink? Ja was denn jetzt? Das nimmt den Impact sehr oft raus.
ABER es gibt auch Szenen, wo der Impact gut rüberkommt, wie z.B.
Spoiler!
die Indura-Transformation von Derieri und Monspiet.


Sah anfangs noch nach 1/5 aus, aber nach dem Kampf in Folge 12 und 13 (
Spoiler!
Escanor vs Meliodas
) ist das halt aufgerundet schon ne glatte 0/5. Herzlichen Glückwunsch.

Charaktere: Hängt mit der steigenden Spannungskurve in dieser Staffel/diesem Arc zusammen. Man erfährt sehr viel über den Protagonisten, Antagonisten, Nebencharaktere und die verschiedenen Clans. Ein Grund weshalb die Story hier so stark ist. Umsetzung bleibt noch abzuwarten, aber hängt halt auch vom Impact im Anime ab. =>4,5/5 ist die Ausgangsposition aus dem Manga, könnte durch Shitty-Adaption in der Bewertung der Staffel runtergehen.
Jo nach Folge 12 und 13 kann ich definitiv sagen, dass die Charaktere gar nicht rüberkommen wie sie sollen; Meliodas und Escanor sehen teilweise nicht einmal so aus wie diese beiden! => 2/5 in dieser Rubrik

Musik: Das Opening ist sehr low, auch wenn der Song ganz ok ist. Die OSTs sind wie immer Ohrwürmer, ich hoffe aber, dass diese Staffel noch einige neue hervorbringt.
Auf Stand von Folge 13 keine Verbesserung, OP2 suckt. Keine tollen OSTs, die neu in der Staffel waren. =>2,5/5

Fazit: Momentan 4/10,da die Story zwar in meinem Lieblingsakt ist und der Anime auch nichts auslässt, ABER die Animationen viel zu schwach sind. Einfach unwürdig, aber was will man erwarten, wenn die Produktion wenige Wochen vor der Ausstrahlung beginnt. Die Zensur stört fast noch mehr als die "Animationen" übrigens. Mal schauen, ob es von der Adaption noch besser wird, ich würde es mir wünschen. So sieht es nur leider nicht aus momentan.

Es wäre bei einer vernünftigen Adaption eine 9/10 oder so drin gewesen, aber nein, die Staffel landet aus den genannten Gründen bei einer 4/10! Und das ist noch nett!

LG

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NatsuSama97
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden