Detail zu RaW Hero (Mangaserie):

6/10 (4 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel RaW Hero
Japanischer Titel ロウヒーロー
Genre
Action, Adult, Comedy, Ecchi, Seinen
Tags
Adaption Original
PSK Keine Altersbeschränkung ausgewählt.
SeasonStart: Sommer 2018
Status Airing
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Kodansha (Publisher)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
In einer Welt, in der ein Teil der Menschheit besondere Fähigkeiten besitzt, gibt es die "HEROES", die sich für das Gute einsetzen, und die "MYSTERIOUS", die genau das Gegenteil sind.
In dieser Welt lebt der arbeitslose Chiaki, welcher sich um seine jüngeren Geschwister kümmert und nach einem Job sucht. Eines Tages, auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch, bemerkt er einen Perversen, welcher sich an einem Mädchen vergreift, und geht, ohne groß darüber nachzudenken, dazwischen. Dieser Sinn für Gerechtigkeit führt Chiaki in einen Kampf zwischen Gut und Böse.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




TheBl4ckC4t
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Bis jetzt ist es ein sehr besonderer Manga,

es erinnert sehr an einen Manga in welchen 4(?) Jungs in einem gefängnis waren innerhalb einer only Mädchen Schule, jedoch wurde der "Shounen" Anteil weiter gekürzt und es bleibt nur das sehr ernst dramatische und stark überzogene übrig.
Dieser Manga hat einen "weird flex" im Thema Ecchi. Sehr speziell und gewöhnungsbedürftig. Ich finde es klasse da es einzigartig ist.

Die Story ist noch nur leicht angestoßen, da die Interaktion der Charaktere im Vordergrund steht und auch wenn "Mob" Persönlichkeiten vorhanden sind ist das Potential für die beiden Hauptcharakter sehr hoch und auch der Haupt-Sub-Charakter ist sehr interessant gestaltet, auch wenn sehr 2-Dimensional.

Der Zeichenstil ist herausragend und unterstreicht den eher finsteren Ton der die Comedy besser stechen lassen soll und bestärkt das überdramatisch ernste Thema.

Leider sind noch nicht viele Kapitel veröffentlicht, jedoch hat dies meine höchste Bewertung für die ersten 10 Kapitel erreicht die ich je gab.
Ich hoffe es baut darauf auf und verdient sich einer meiner seltenen Topbewertungen.

Stand: Am Lesen (10)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Hoserutscht2031
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Wie man vom Zeichner von Prison School erwarten kann wird hier wieder mal mit mehr Ecchi gearbeitet als einem lieb ist. Da im Gegensatz zu Prison School diese Scenen aber nicht angesprochen werden kann man es als einfaches Stilmittel des Mangaka werten und es funktioniert einfach irgendwie. (Dennoch würde ich Leuten hiervon abraten, wenn diese nicht unbedingt sehr tolerant bezüglich "anzüglicher" Themen sind".

Zu den Genres:

Ganz klar alles erfüllt.
Spoiler!
Es bahnt sich auch etwas Romance an, aber wie sich das entwickelt müssen wir erstmal abwarten, nach dem Prison School Fiasko


Story:

Wir haben unseren Protagonisten Chiaki, welcher eines Tages für seinen Sinn für Gerechtigkeit (und sein hübsches Gesicht) von einem Mitglied der Heldenorganisation gescoutet wird. Aber nicht als Held, sondern als Spion in der Organisation der Bösewichte. Es kommt ihm ebenfalls nicht zugute, dass er sich als weibliches Mitglied einschleichen soll und sein Vorgesetzter seine Cosplay Fantasien durch ihn auslebt.

Es werden gerne irgendwelche Plotwendungen angewandt um die Story interessant zu halten, einige interessant und für andere hasst man den Autor einfach, also hat sich hier im Vergleich zu Prison School wenig geändert.

Bilder:

Wie vom Autor gewohnt, stets recht detailliert und stets in irgendeinem "lucky pervert" Winkel gezeichnet. Gefühlt jedes Zweite Panel enthält einen Pantyshot und der übertriebene Schweißerguss existiert auch in diesem Werk. Dennoch sind die Bilder gut anzusehen und nicht unübersichtlich gestaltet.

Charaktere:

Chiaki:
Unser Protagonist, der einfach nur Geld für seine Familie verdienen möchte. Da kommt es ihm ja zugute, dass er für die Spionarbeit UND die Arbeit für die "Bösewichte" bezahlt wird.

Division 7: Auch hier wurde wieder ein verrückter Haufen als unterstützender Cast eingesetzt. Wir haben den offensichtlich perversen Senpai, welcher sich zu unserer Trap hingezogen fühlt, den Dude der nie etwas sagt und einen Hund.

Dann haben wir noch den perversen Dude, der Chiaki rekrutiert hat, die Anführer der "Bösen" Organisation, diverse Helden

Hier gab es von mir einen Punkt Abzug wegen einem Charakter der um Kapitel 20 oder so auf den Plan trat:

Spoiler!
Mihono... Warum musste der Autor derartigen NTR anfangen. Ich wollte doch nur dass unser MC mit Mariko zusammen kommt und dann taucht diese B***h auf und will dem MC literally nur an die Eier


Fazit:
Empfehlenswert, solange man Ecchi in *sehr* großen Mengen verkraften oder einfach ausblenden kann. Ich habe mir angewöhnt einfach nicht unbedint darauf zu achten ob wir jetz nen Pantyshot vom MC (mit seinem Package) haben, oder ob es irgendwer anders ist. Ich bin hier für die Story, nicht für die Pantyshots. Wir wissen noch nicht wie es ausgehen wird, aber man kann sich sicher sein, dass der Autor uns auf eine weitere emotionale Achterbahn schnallen will und sein Ende so schreibt wie er es vorsieht, nicht wie die Masse es gerne hätte.

Stand: Am Lesen (36)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




claymore04
stand chapter 7 :

weiter schaffe ich es denke ich nicht.
eigentlich ist er ganz witzig und die "richtigen" ecchi zeichnungen am anfang waren auch eigentlich ganz geil ....aber DANN xd. wuah *graus*

ich mag einfach yaoi und shounen ai nicht und cross-dressing gehört dazu. ne frau die sich als mann tarnt geht noch weil ich ja weiß , dass sie ne frau ist und sie auch immernoch meistens obvious weiblich aussehen und ich dann warten kann bis es den ecchi-reveal-moment gibt.
aber wenn der kerl sich als frau verkleidet und man panty shots gezeichnet bekommt , hört der spaß für mich auf :"D.
wen das nicht stört , gebt dem ding ma ne chance , koennte ganz witzig werden, gerade wenn er irgendwann auffliegt
Spoiler!
da er ja z.b. nen kerl wiederbelebt hat und der dachte er wurde geküsst lol

aber mein fall ist es definitiv nicht.

Keine Bewertung

Stand: Abgebrochen (7)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden