Detail zu Ghost Hunt (Animeserie/TV):

8.05/10 (1261 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Ghost Hunt
Englischer Titel Ghost Hunt
Japanischer Titel ゴーストハント
Synonym The Ghosthunt
Genre
Comedy, Drama, Fantasy, Horror, Magic, Mystery, Psychological, Romance, School, Shoujo, Supernatural
Tags
Adaption Light Novel: Akuryō Series
PSK
SeasonStart: Herbst 2006
Ende: Winter 2007
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Sudeki-Fansubs
Industriejp J.C.Staff (Studio)
jp Sunshine Corporation Co., Ltd. (Studio)
en FUNimation (Publisher)
en hulu (Streamingdienst)
en Madman Entertainment (Publisher)
en Manga Entertainment (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
In der Schule erzählen sich Taniyama Mai und ihre Freunde gern gegenseitig Geistergeschichten. Scheinbar gibt es ein verlassenes Schulgebäude auf ihrem Campus, das Thema vieler Geistergeschichten ist. Ein mysteriöser junger Mann unterbricht das Geschichtenerzählen. Es stellt sich heraus, dass es sich um Shibuya Kazuya handelt, ein 17-Jähriger und der Vorsitzende der Shibuya Psychic Research Company. Er wurde vom Direktor gerufen, um den Geschichten um das verlassene Schulgebäude auf den Grund zu gehen.
Am nächsten Tag geht Mai an besagtem Gebäude vorbei. Während sie sich eine merkwürdige Kamera anschaut, die sie im Inneren des Gebäudes entdeckt hat, wird sie von Kazuyas Assistent überrascht. Aus Versehen macht sie die Kamera kaputt und auch der Assistent wird dabei verletzt.
Kazuya stellt Mai an, um für die Kamera zu zahlen und seinen verletzten Assistenten zu ersetzen. Von da an lernt Mai viel über die paranormale Welt und die Geisterjagd.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




DarkFurzel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe den Anime abgebrochen.
Am Anfang schien alles super spannend zu sein aber dann fiel mir mehr und mehr auf wie Dumm und nervig die Hauptprotagonistin eigentlich ist.
Das hat mir den ganzen Spaß am anschauen des Animes ruiniert.

Was genau meine ich mit "Dumm"?
Ich werde nicht viel spoilern, also keine Sorge.
Es ist allerdings klar, dass es in einer Folge wirklich um einen Geist geht, und das ist sich die Hauptprotagonistin auch bewusst, jedoch widerspricht sie sich selbst ständig.
"Es handelt sich auf jedenfall um einen Geist!" ein paar Sekunden später "Ich habe doch die Tür zugemacht. Wie kann es sein, dass sie jetzt offen ist?".

Ich kann mir das ehrlich nicht mehr als ein paar Folgen antun.
Für mich ist der Anime gelaufen. Wie kann man um Gottes Willen so einen dummen Charakter als Hauptfigur des Animes machen? Das ist mir unbegreiflich...

Stand: Abgebrochen (4)

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mei2001
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss sagen, dass mich dieser Anime umgehauen hat. Er befindet sich auf alle fälle unter meinen Top 5! Ich finde es schade das es keine 2. Staffel gibt.

Genre: Alle gut eingehalten.

Story: Eine Tolle Story, auch wenn ich mir noch gewünscht hätte
Spoiler!
das noch aufgelöst wird, wer der Mann ist, von dem sie immer träumt. Im Manga wird es ja noch aufgelöst.


Animation/Bilder: Toller Zeichenstil und gute Animation

Charaktere: Mir gefallen die Hauptcharaktere sehr gut. Auch wenn ich gerne noch mehr über Naru erfahren hätte.

Musik: Passt ganz gut.

Fazit: Diesen Anime würde ich jedem empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ello
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
GHOST HUNT


Ein Anime, beidem man nicht so schnell Langeweile bekommt, auch wenn man ein Romance Freak ist, wie ich ;)

Genre [5]: 100% 5 Sterne und das kann ich auch begründen! Wie alle bereits hier geschrieben haben, kommen alle einzelnen erwähnten Genre vor. Viele jedoch sind der Meinung, dass das nicht unbedingt ein Horror Anime ist. Jetzt schaut erstmal auf FSK 12!!!!! Wie kann man also bei diesem Anime erwarten, dass es so gruselig wird, dass ihr Tage lang nur noch Albträume habt und Nachts nicht mehr alleine auf Toilette gehen könnt? Ich find es einfach nur traurig, wenn Leute einfach dahin labern ohne genauer drauf zu achten, WARUM das als Horror eingestuft wird.

Story [5]: Voll und ganz mein Ding! Ich liebe es, wenn vor allem Horror Anime abwechselnde Kapitel beinhalten und die Stories immer wieder verschieden sind. Man sieht zwar immer die gleiche Clique, aber deren Teamwork fasziniert mich einfach immer wieder aufs Neue, wie sie Zusammenhalten und für ihre Kunden kämpfen, egal wie hart es sein kann. So wird es meiner Meinung nach nie langweilig.

Animation [5]: Viele labern hier wieder von 'Ja, es hätte gruseliger sein können' immmmmmer noch!! Es handelt sich hierbei um FSK 12!!!! Wenn es FSK 16 oder 18 wäre, kein Problem da würde ich jeden bei der Meinung unterstützen. Die Animation ist jedoch perfekt und passend, so wie sie ist.

Charaktere [5]: Hier werde ich nur die wichtigen Charaktere erwähnen (und zwar die, die zu der Clique gehören)

Hier erstmal beide Protagonisten


Spoiler!
Mai Taniyama ist eine normale 16 Jährige Schülerin und trifft sich nach der Schule mit ihren Freundinnen, um sich gegenseitig unheimliche Geschichten zu erzählen. Irgendwann trifft sie den gut aussehenden, selbstverliebten Naru-chan (Spitzname für Kazuya), der ein Ghost Hunter ist und sie als Assistentin aufnimmt. Mai ist in ihrer Clique anfangs ein ganz normales Mädchen, aber von Folge zu Folge merkt man, dass sie das Potenzial zum Exorzismus hat. Außerdem sind ihre Träume immer real, denn alles was in den einzelnen Kapiteln passiert, weiß sie eigentlich schon immer vorher, jedoch auf irgendeiner anderen Art und Weise.

Kazuya Shibuya, auch genannt Naru-chan, ist wie oben bereits erwähnt selbstverliebt und ein arroganter Kerl, jedoch total gut aussehend, denn viele Weiber, auch Mai, verlieben sich in ihn. Das interessiert Naru jedoch nicht, denn er ist total in seiner Welt eingefangen, wo er Geisterjagen geht. Er geht nicht zur Schule und übernimmt dafür gruselige Fälle, je nachdem, ob er daran interessiert ist. Er taucht regelmäßig in Narus Träumen auf und besitzt selber eine hohe Macht.


Und hier die Nebencharaktere (gehören ebenfalls zu der Clique!)


Spoiler!
Lin ist der Helfer/Beschützer von Naru. Er ist immer da, wenn es Naru nicht gut geht bzw. wenn er in Gefahr ist. Er schreibt bei jedem Fall alles mit, was die Kunden Naru erzählen und passt auf die Technik auf. Er ist Chinese und hasst Japaner, dass findet Mai nicht so toll und erwähnt die selben Worte, die eine andere Person bei ihm bereits getan hat. Er hasst Mai nicht!

Houshou Takigawa, auch genannt Bou-san, ist viel älter als die beiden Protagonisten und ist ein ehemaliger buddhistischer Mönch vom Mount Kouya. In den Folgen ist er hauptsächlich da, um die Geister zu vertreiben. Meiner Meinung nach ist er der witzigste und rettet damit die Genre 'Comedy'.

Ayako Matsuzaki ist auch viel älter als die beiden Protagonistin und ist anfangs der Meinung, sie würde alles alleine hinkriegen und die Geister selbst vertreiben. Tatsache ist jedoch, dass obwohl sie buddhistische Shinto-Fähigkeiten erlernt hat, wahrscheinlich nie eine Shinto-Schrein von Innen gesehen hat. Sie hat, wie ich das verstanden habe, bei reichen Leuten gelebt und war ein verwöhntes Mädchen, die nie im Haushalt helfen musste.

John Brown kommt aus Australien und wird anfangs wegen seinem Dialekt ausgelacht, aber er ist ziemlich mächtig in der japanischen Sprache. Er ist ein katholischer Priester und hat unglaubliche Fähigkeiten im Bereich exorzieren von Geistern, außerdem benutzt er Weihwasser und die ersten Sätze aus dem Neuen Testament.

Masako Hara ist ein beliebtes Medium, jeder kennt sie aus den Medien. Als Medium ist sie sozusagen in der Lage die Präsenz von Geistern überall und jederzeit zu spüren, kann aber nicht immer sagen, wie die Geister immer drauf sind, ob mal aggressiv oder leer. Sie ist ebenfalls in Naru verknallt und nutzt die Chance um Naru zu erpressen, damit sie auf Dates gehen. Sie ist eifersüchtig, weil Naru, Mai bei ihrem Vornamen nennt und sie nicht. Deshalb denkt sie, Naru würde sie hassen.

Osamu Yasuhara kommt erst später dazu und hilft der Clique ebenfalls mit neuen Informationen. Für mich aber nicht unbedingt ein wichtiger Charakter, trotzdem erwähnenswert.


Musik [5]: Passt perfekt, obwohl ich es immer bei jedem Anime überspringe. Man kann sich nicht beschweren. :)

FAZIT


Dieser Anime ist für alle, die verstehen MÜSSEN, dass es ein Horror Anime ist und für FSK 12 perfekt eingestuft wurde. Man kann bei dem Anime also nicht viel mehr Grusel und Horror mit reinbringen und das sollte man auch akzeptieren. Für mich ist dieser Anime auf jeden Fall ein Meisterwerk, hat man glaub ich auch bei der Bewertung gemerkt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PsychoHexe
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre;
- Comedy: War leicht vorhanden aber nich wirklich viel
- Drama: War vorhanden auch sehr gut
- Fantasy: Sehr gut vorhanden
- Horror: Ebenso sehr gut vorhanden
- Magic: Gut vorhanden
- Mystery: Sehr gut dabei viel zum Miträtseln
- Romance: Naya joar?
- School: Außer die paar Folgen mit die School zu tun haben nich wirklich
- Superpower: Geister/Dämonen Austreibung

Deswegen gibt es von mir 4/5 Sternen

Story;
Die Story gefällt mir, obwohl mich die Beschreibung nicht wirklich angesprochen hat. Am Anfang war es nicht wirklich interessant & war drauf & dran es abzubrechen aber irgendwas hat mich dann doch angespornt ihn weiterzugucken. Lohnt sich auf jeden Fall.

Dennoch gibt es von mir 3/5 Sternen wegen dem Anfang

Animation/Bilder;
Der Zeichenstil ist schön, die Bilder & Hintergründe allesamt wunderschön. Von mir 5/5 Sternen

Charaktere;

Mai: Am Anfang war sie mir echt unsympathisch während dem Anime dann wurde sie mir sympathischer.
Naru: Von Anfang an fand ich ihn toll nur in den letzten paar Folge mochte ich ihn irgendwie nich mehr so.
Lin: Schweigsamer Chara trotzdem sympathisch.
Bou-San: Sympathisch von Anfang an.
John: Ebenso wie Bou-san von Anfang an sympathisch
Ayako: Am Anfang unsympathisch gegen Ende wurde sie mir Sympathischer
Masako: Ich mag sie nicht von Anfang bis Ende, weiß nicht wieso

Nebencharaktere:
Die "Auftraggeber" sowie deren Familien oder andere Nebencharas gefielen mir. Selbst die Geister & Dämonen. :D

Von mir gibt 4/5 Sternen

Musik;
Das Open-& Ending war mir irgendwie zu komisch aber es passt zum Anime & der Atmospähre. Die Hintergrundmusik war gut.

Von mir 3/5 Sternen

Fazit;
Es ist ein Anime der Sehenswert ist. Auch wenn er am Anfang langweilig erscheint. Ich mag die Story, dieses Komplexe.
Von mir gibts 7/10 Sternen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mike550
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hallo,
ich war mir zuerst etwas unsicher, ob ich den Anime sehen will, weil Horror, bzw. das was heute drunter verstanden wird, nicht so wirklich meine Welt ist, aber ich bin froh das ich ihn dann doch gesehen habe, denn er ist weniger Horror als viel mehr Grusel, also kein Angstschock sondern eine Gänsehaut, und das ist voll mein Ding.
Die Story, oder Storys sind sehr spannend gestaltet, es wird einem nicht langweilig und, wie erwähnt, immer mal wieder der leichte Schauer, genau richtig für Fans von Geistergeschichten wie mich. Die einzelnen Fälle dauern jeweils, bis auf einen, etwa 3-4 Folgen.
Animation und Bilder sind sehr gelungen und passen hervorragend zum Anime, einfach schön.
Die Charaktere sind sehr schön und glaubhaft gezeichnet, leider kann ich hier nicht alle Punkte geben weil am Ende einfach zuviel ungeklärt bleibt, ich nehme an das der Anime für mehr als eine Staffel gedacht war.
Alles in allem fast ein Meisterwerk, zumindest für mich, wären am ende noch alle offenen Fragen geklärt worden hätte ich 10 punkte gegeben. Der Anime ist richtig für Leute die mehr auf Grusel als auf Horrorschoker stehen, hier sieht man zwar auch Blut und Gewalt, aber das steht nicht im Mittelpunkt und wird auch nicht endlos zelebriert, sondern dient nur dem erzählen der Geschichte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




dreamfever
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Wird eigentlich alles erfüllt. Es ist humorvoll
Spoiler!
besonders wenn Yasu auftaucht und gerne mal mit den Leuten seine Scherze treibt

Horror ist auch vertreten, wobei das wahrscheinlich jeder anders auslegt, für einen Anime aber doch recht annehmbar, es ist nun mal kein Horrorfilm.

Story:
Die einzelnen Fälle sind für mich nicht langweilig gewesen und es blieb die ganze Zeit interessant, auch deswegen, weil es hin und wieder sehr lustig anzusehen war
Spoiler!
z.B. als Mai besessen war, der arme Lin hatte dann Mai am Hals (sogar wortwörtlich wenn ich mich recht entsinne) :D wobei, da hat es eigentlich den richtigen erwischt

Der komplette Anime war für mich immer interessant, was eigentlich selten vorkommt.

Animation/Bilder:
Die Animation war in Ordnung. Ich hätte mir nur gewünscht, dass man es von der Animation vielleicht noch gruseliger hinbekommt :D

Charaktere:
Ich weiß nicht was ich zu ihnen schreiben soll, sie gefielen mir einfach. Alle. Gut ich gebe es zu: Besonders Naru und Yasu haben mir gefallen :D Naru wegen seinen Kommentaren und seiner Art und Yasu, nun ... weil er halt Yasu ist.

Musik:
Die Musik ist passend zum Anime und sie hat mir persönlich so gut gefallen, dass ich nun ein paar Lieder/Melodien des öfteren anhöre.

Fazit: Dieser Anime ist auf alle Fälle sehenswert.
Wobei ich mir wirklich wünschen würde, dass es hier eine 2. Staffel gibt, wobei ich auch den Manga dazu gelesen habe und daher weiß, dass dieser Wunsch wirklich nicht in Erfüllung geht.
Spoiler!
Der Manga geht noch weiter. Man erfährt wer Naru eigentlich wirklich ist und warum er nach Japan gekommen ist. Außerdem erfährt man, wer die Person in Mai's Träumen ist.


Wer neugierig ist, wie es weitergeht und noch ein paar Fragen hat, sollte sich am besten den Manga mal durchlesen.




Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Light-ning
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ghost Hunt finde ich einen aufjedenfall sehenswerten Anime.
Nur ich finde das Genre Horror passt dort nicht wirklich (also zumindest für mich nicht) ich fand es an manchen Stellen eher witzig als erschreckend.Doch das schadet dem Anime ganz und gar nicht.

Nun zu den Fakten:

Genre : Für mich "eigentlich" sehr gut ausgefüllt.Nur das schon oben erwähnte finde ich zu bemäckern doch trotzdem kein Grund für mich nicht volle Punktzahl zu vergeben ^-^

Story: Finde ich Super!Die verschiedenen Fälle fand ich sehr interessant. Muss sogar zugeben das ich bei einem Fall ein kleines aber auch nur ein klitze kleines Tränchen vergossen habe...weil mich das irgendwie mitgenommen hat.

Animation/Bilder:
Hier hab ich nicht viel zu sagen, ausser das ich nichts gefunden habe worüber ich jetzt mäckern könnte.Weder Super toll noch richtig blöd.Aber aufjedenfall in Ordnung.Nichts worüber man sich aufregen müsse.

Charaktere: Fand ich alle gut. Jeder hatte seine eigene Persöhnlichkeit.(Auch wenn sie manchmal fragwürdig ist...)

Musik : Nunja das war der einzige Punkt wo ich mir nicht im klaren bin ob ich die jetzt total unpassend oder im "Okay" bereich festlegen soll. Aufjedenfall nichts für mich. ( Jedem das seine) :)

Ingesamt würde ich sagen...ein gelunger Anime! Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuchan.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich liebe den Anime *-*
Ghost Hunt ist einer der wenigen Anime, die mir eine Gänsehaut gemacht haben. Im Vergleich zu anderen Anime, die das Genre Horror beinhalten, wurde Ghost Hunt gegen Ende echt gruselig :) Der Anime fängt mit wenig Spannung an, wird aber gegen Ende immer besser *-*

Genre
Alle Genre wurden meiner Meinung nach gut eingehalten. Da ist wieder die Frage wegen Horror und Anime. Da Horror bei Zeichenserien ziemlich schwer darzustellen ist, finde ich es hier sehr gelungen. Wie oben bereits erwähnt wird es immer spannender :)

Story
Die Story besteht aus mehreren Fällen, die mal länger und mal kürzer sind. Mal geht es um das vertreiben eines Geistes, mal um das aufklären ungewöhnlicher Fälle.

Animationen/Bilder
Die Animationen würde ich als durchschnittlich bis gut einstufen. Beim letzten Fall gab es allerdings eine Stelle, wo diese die Angstgefühle des Hauptcharakters ziemlich gut zur geltung gebracht haben. Der Zeichenstil hat mich angesprochen ;)

Charaktere
Die Charaktere waren alle durchweg super :D Jeder war unterschiedlich, so dachte ich am Anfang Masako wäre eher kaltherzig und abweisend, mit der Zeit lernt man sie aber immer besser kennen. Osamu hielt ich für einen Charakter, der nur in dem einen Fall vorkommt, was nicht so war. Er ist zudem einer meiner Lieblingscharaktere aufgrund seines Kommentars im letztem Fall (ihr werdet wissen welches ich meine wenn ihr dort angelangt seid xD) Der weibliche Hauptcharakter Mei war super witzig, besser gesagt ebpfand ich sie so.
Aber im gesammten sind alle Charaktere verschieden und liebenswert <3

Musik
Ich mochte das Opening und das Ending sehr. Normalerweise überspringe ich das Ending immer, hier nicht. Spannende Szenen wurden gut untermalt.

Durchweg ein guter Anime! Jedem Grusel- fan zu empfehlen :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




uziel1447
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Um das wichtigste Vorweg zu Nehmen: Ghost Hunt ist kein Horror Anime. Es gibt durchaus Horror Elemente, diese nehmen allerdings eine untergeordnete Rolle ein. Wie der Titel schon sagt es geht eher um das Jagen von Geistern und vor allem wie man das genau bewerkstelligt. IST ES DESWEGEN LANGWEILIG?

NEIN!


Die Geschichte ist in einzelne Fälle unterteilt, die je drei bis vier Episoden lang sind. Das ist sehr wichtig, da so die Atmosphäre für jede einzelne Lokalität etabliert werden kann. Es gibt keinen roten Faden der die Fälle miteinander verbinden würde, mal abgesehen von dem Geisterjägerteam, dass stets aus denselben Personen besteht.

Die Animationen und der Zeichenstil sind in gut und können sich sehen lassen.

Die Charaktere stellen die große Stärke dieses Anime da. Auch wenn der Fokus eher auf ein realistische Geisterjagd gesetzt wurde anstatt auf eine tiefe Charakterzeichung. Sämtliche Charaktere sind durchaus symphatisch und ihre Streitigkeiten untereinander sind immer sehr lustig mitanzusehen.

Der Soundtrack wird in diesem Anime gekonnt eingesetzt um die Atmosphäre der einzelnen Spukhäuser aufzubauen, aber leider gehen die schönen Stücke hin und wieder im Anime etwas unter.

FAZIT

Wer von diesem Anime plumpen Horror mit ein paar billigen Jumpsscares erwartet ist hier falsch. Dieser Anime ist für Menschen, die ein Interesse am Okkulten bzw Exorzismus haben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aoi.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin unschlüssig, wie ich den Anime bewerten soll. Es ist, naja, nicht der Hellste würde ich sagen. Eher ein kleiner Happen, wenn einem wirklich mal langweilig ist. Story gibts' nicht wirklich, nur diese Fälle, die in steigender Anordnung dargestellt worden, was nicht schlecht ist, da, wenn man ohne Erwartungen reingeht, nicht enttäuscht wird. Die Folgen werden nicht schlecht.
Es ist halt nichts gegen einen Horrorfilm, da es halt ein Anime ist und ziemlich kitschig gehalten wurde. Das ist ja an sich nicht schlecht, da die Charakter echt süß sind.
Die Musik ist ebenfalls gut.
Ich weiß nicht, aber einen gewissen Suchtfaktor hatte das ganze schon, es hat Spaß gemacht.. es lag wahrscheinlich an den Charaktären.
Alles in einem, viel zu meckern, wenig zu loben, aber war recht nett.

PS : pssst. Wenn du das genießen willst, denk nicht rational darüber und vergiss alle Horrorfilme, die du je gesehen hast. Für kleine Kinder bestimmt sehr spoooookyyyy.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden