1 Neueste Beliebteste




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich fand die Fortsetzung nicht so gut, gab zwar auch gute Szenen aber das ende hat mich echt etwas geärgert. Die wollen Godzilla töten aber stehen sich selbst im Wege. Ohh man, so was ärgert mich immer :D
Ich denke, wer sich das erste Teil angeschaut hat und es gut fand, wird auch die Fortsetzung hier anschauen
Zeichenstil und die Charaktere waren ganz gut.
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Bellgadong-Herr-der-Nodus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Godzilla Movie 2: Kessen Kidou Zoushoku Toshi


Godzilla Kessen Kidou Zoushoku Toshi ist der zweite der animierten Film Trilogie von Godzilla.

In diesem Film wird Godzilla gegen einen seiner älteren Feinde antretten, dieser hört auf dem Namen Mechagodzilla. Mechagodzilla hatte seinen ersten auftritt zu Godzillas 20.jahrigen Jubiläum (1974)und ist seitdem in jeder Reihe dabei um gegen dem König der Monster zu kämpfen.

Gen Urobuchi (»Puella Magi Madoka Magica«, »Kamen Rider Gaim«) fungiert als Autor des Projekts. Als Regisseure sind Kobun Shizuno (mehrere »Detektiv Conan«-Filme) und Hiroyuki Seshita (»Knights of Sidonia«) beteiligt. Produziert werden die Filme von Polygon Pictures (»Ajin«, »Blame!«).

Neu im Cast sind dabei Reina Ueda als Maina und Ari Orawa als Miana.

Der Film selbst erscheint am 18 Mai in den japanischen Kinos, hierzulande wird der Film wieder über Netflix zu schauen sein.

Worum geht es in diesem Godzilla Film?

Es ist kein Spoiler wenn man sich schon den ersten Teil von Godzilla angesehen hat.
Spoiler!
Nach der Niederlage gegen Godzillla müssen sich die Menschen neu koordinieren, ihr neuer General ist Galu-gu,dieser ist erfreut über eine interessante Enteckung, eine kleine Hoffnung für Mechagodzilla.

Haruo wird von Miana gerettet und zu ihrem Stamm gebracht,dort erzählt sie ihm die Geschichte von ihr über Godzilla und was mit ihrem Stammesgott passiert ist.




Edit am 18 Juli 2018

Gleich am ersten Tag,als der Film endlich zu sehen war, habe ich mir den natürlich auch wieder angesehen und war sehr überrascht und teilweise auch weniger überrascht. Gegen Ende habe ich vom Film ein neuen Eindruck bekommen von gewissen Sachen,die im Godzilla Universum zuvor anders waren. Diese Änderung heißt aber jetzt nichts schlechtes, ich selbst begrüße es zum Teil auch und finde es nicht schlecht,dass man hier eine Veränderung mal vorgenommen hat und nicht sich an das alte Skript sich ständig orientiert hat.

Zum Film:
Der Film beginnt da, wo der erste Teil der Reihe bereits aufehört hat und nimmt damit auch einen sehr schnellen start durch. Leider,wie so oft, verliert sich auch dieser Film in der mitte leicht. Einzelne Dialoge kommen mir vor als hätte man versucht die Zeit irgendwie zu füllen,das ist aber auch schon die einzige Kritik. Zum Glück hält es nämlich nicht lange an und schon bald steigt auch für den Fan die Aufregung und Neugier.
Der Film ist voll mit netten kleinen Anspielungen auf älteren Godzilla Filmen der Showa Reihe, so hört man zum Beispiel auch Mechagodzilla sein Gebrüll aus seinem ersten Auftritt.
Auch Religion nimmt hier wieder eine starke Rolle ein und wird mit anderen netten kleinen Symolen und Anspielungen interessant näher gebracht, so sind aber auch Warnungen an den Zuschauer rüber gebracht die er leicht erkennen eigentlich sollte.

Animation/Bild:
Die Animation und Bild sind vollkommen CGI,wie auch bereits der erste Teil der Reihe.
Es lässt sich trotzdem sehen,das Ergebnis ist posetiv und auch die einzelne Charaktere sehen nich unmenschlich aus.

Musik:
Die Musik ist sehr spannend,sie ist gut auf die Szene aufgebaut und man bekommt richtig lust jetzt auf die Szene. Auch wird so der nächte Akt gut eingeleitet und man merkt als Zuschauer das jetzt etwas passiert.

Charaktere:
Harou: Unser tapfarer General nimmt hier eine interessante Rolle ein. Endlich bekommt man auch Eigenschaften von ihm zu sehen, die ich beim ersten Teil vermisst habe.
Im Vergleich zum Vorgänger finde ich hat er hier eine posetive Entwicklung gemacht, auch wenn er erst am Anfang dieser Entwicklung ist.
Im großen und ganzen bin ich mit ihm hier sehr zufrieden und freue mich schon auf dem dritten Teil um zu sehen wie er da ist.

Yuuko Tani:
Von ihr habe ich keine besondere Entwicklung bemerkt, sie ist in diesem Teil aufjedenfall mehr im Mittelpunkt und man bekommt auch eher einen Eindruck von ihr,aber von mir hat sich der Eindruck nicht geändert. Ich finde das dieser Charakter nicht wirklich ausgenutzt wurde und ausgebaut wurde.

Metphies:
Mein persönlicher Favorit,auch hier hat er mich wieder sehr begeistert. Er ist ein sehr mysteriöser Charakter der viele Fragen offen lässt, ich frage mich sehr was seine wahren Absichten eigentlich sind.
Im Film selbst ist er besonders wieder zu bemerken mit seinen weißen Sprüchen die er sagt. Besonders gut an diesem Charakter finde ich,ist auch seine Ruhe im Vergleich zu der Situation. Er ist ziemlich ruhig,obwohl er und die anderen gegen ein Kajiu kämpfen.
Er gibt dem Film aufjedenfall einen besonderen Charm und lässt auch den Film schwer wirken.

Mulu-Elu Galu-Gu:
Dieser Charakter hat in diesem Teil eine sehr besondere und interessante Entwicklung.
Wir bekommenn einen einblick in seine Denkweise und seinem Handeln. Auch werden wir sehr stark über seine Fähigkeiten informiert und was er drauf hat.
Eine wirklich posetive und gute Entwicklung,die dem Film sehr gut getan hat,auch Symbolisch betrachtet eine gute Figur.


Godzilla:
Dieser wird in dem Film erneut als eine große Naturgewalt dargestellt. Interessant ist auch zu erfahren was wir bezüglich im und der Entwicklung vom Planeten erfahren, dabei fügt man einige sehr interessante und starke Wörter hinzu.
Seine Symbolik die im ersten Teil angefangen hat wird hier weiter ausgebaut.
Interessant ist was wir von Godzilla seinen Fähigkeiten im Film zu sehen bekommen, auch ich war sehr überrascht.

Mechagodzilla:
Einer der ältesten Gegner von Godzilla und gehört auch zu TOHOs Big Five. Mechagodzilla hat hier eine sehr starke symbolische Rolle meiner Meinung nach, auch bekommen wir eine Erläuterung seiner Fähigkeiten und nochmal einen Einblick in die Vergangenheit der Menschen in der eine kurze Rolle spielt.
Mechagodzilla hat hier eine interessante Gestalt mit der ich so in der Art nicht,überhaupt nicht gerechnet hätte.
Es ist ungewöhnlich,aber neu und irgendwie auch cool mit der guten Erklärung vom Film.
Was auch interessant ist bekommen wir Informationen von Mechagodzilla seinem denken.

Spoiler enthält Charaktere für Leute,die nicht wissen wer diese sind und da die nicht im Film großartig Erklärt wurden erkläre ich es kurz:

Spoiler!
Ei:
Das was im Film als Ei,bezeichnet wird soll Mothra sein. Das wollte ich nur nochmal hier klar machen für die,die den Film bereits gesehen haben und sich trotzdem gefragt haben was jetzt das Ei sein soll,da es im Film dafür keine genaue Antwort gibt.

Ghidorah:
Eines der ältesten Kajius der TOHO Geschichte. Es wird auch häufig als King Ghidorah bezeichnet und eimal sogar als Kaiser Ghidorah. Es ist wie im Film gesagt wird von Metphies eines der stärksten Gegner von Godzilla und selbst in den Filmen in der er gegen ihn gekämpft hat,hat er es oft nicht alleine geschaft.
Es wird also Spannend wie hier der Kampf im dritten Teil ausgehen wird.




Fazit:
Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem zweiten Teil der Reihe,ich kann es jetzt nich als Meisterwerk sehen da mich einige Punkte stören wie zum Beispiel :
Spoiler!
Godzilla ist meiner Meinung nach viel zu kurz wieder zu sehen,
oder auch
Spoiler!
das der Kampf zwischen Mechagodzilla City und Godzilla relativ kurz war. Hier wird eindeutig zu viel Potential liegen gelassen finde ich, auch hatte man hier die Möglichkeit den Zuschauer zu überaschen und nutzt es leider nicht,was ich schade finde.

Dafür war der der Gedanke der Story nicht schlecht und hat mir gut gefallen.
Auch die Symbolik und Metaphern,sowie wie Religion hier auf Wissenschaft trifft hat man hier sehr gut umgesetzt. Gerade das Thema Religion auf Wissenschaft ist ja immer ein sehr hartes und großes Thema,was hier sehr gut gelöst wurde meiner Meinung nach.
Auch die Charaktere sind super,die Nummer eins ist definitv nicht Godzilla sondern mal Mechagodzilla,aber danach ist er es.
Wem der erste Teil gefallen hat kann ich getrost diesen Teil auch empfehlen,sowie auch allen Godzilla und Kajiu Fans.
Mein Tipp wäre nur nicht die Erwartungen zu hoch zu setzen und den Film einfach auf sich kommen zu lassen.

Godzilla Movie 2: Kessen Kidou Zoushoku Toshi ist der zweite Teil der Anime Trilogie von TOHO und lässt nochmal alte bekannte vom Godzilla Universum im Anime Universum kämpfen.
Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vorgänger verließ dieser Teil die Kinos in Japan,trotzdem ebnet er den Weg für das große Finale im November zu Godzilla seinem Geburtstag. Wie das ausgeht,sehen wir in Europa wahrscheinlich erst später.

Das wars erstmal von mir,sollte dir mein Kommentar gefallen,lass doch bitte eine Empfehlung da. Ich würde mich darüber freuen.



LG und ganz viel Spaß beim anschauen.

Bellgadong-Herr-der-Nodus

Stand: Geschaut

Empfehlen! [7]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste