Detail zu R-15 (Animeserie/TV):

7.48/10 (852 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel R-15
Englischer Titel R-15
Japanischer Titel あーるじゅうご
Genre
Comedy, Ecchi, Harem, Romance, School, Seinen
Tags
Adaption Light Novel: R-15
PSK
SeasonStart: Sommer 2011
Ende: Sommer 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Ecchi-Subs
de tales-of-freakz
Industriejp AIC (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp Acca effe (Nebenstudio)
jp AMG MUSIC (Plattenlabel)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Takuto Akutagawa hat eine besondere Fähigkeit: das Schreiben von Erotikromanen. Er geht auf die Hirameki Gakuen, eine Highschool, welche nur Menschen mit unterschiedlichen und besonderen Begabungen akzeptiert. Während er versucht, einen "perfekten Harem" zu erschaffen, muss er seine Klassenkameraden dazu bringen, einen Klassenwettbewerb zu gewinnen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Storytechnisch war das was wir hier finden eher unter dem Durchschnitt wie ich finde. Die Idee, als auch die Umsetzung fand ich genial und sehr gelungen weshalb ich eigentlich sehr gut unterhalten wurde.

Unter anderem waren die Genre Comedy und Ecchi dafür verantwortlich. Denn beide Genre harmonieren in diesem Anime sehr gut und sind gar nicht mehr weg zu denken. Vor allem der Ecchi-Part hat hier so einiges geliefert und zeigt, dass es mit den ganz großen mithalten kann.

Ab und zu kam aber auch der Plot in den Vordergrund, was unter anderem die Spannung steigerte, aber auch gegen Ende bestimmte Genre in den Vordergrund rückte.

Dabei handelt es sich um den Harem bzw. Romance-Part. Der Harem-Part war den ganzen Anime über stark, nur im letzten Part war es mit Romance am besten vertreten. Der Romance-Part hingegen findet seine stärkste Phase gegen Ende. Im Gesamten wird die Romanze oberflächlich gehalten was bei solch einem Potenzial sehr schade ist.

Zusammenfassend kann man sagen dass diejenigen, die auf Comedy-Ecchi-Harem Wert legen und keinen wirklichen Bedarf nach einer tiefsinnigen Story haben, mit diesem Anime ihr Glück finden werden. Für den Rest sieht es daher eher mager aus.

Gesamtbewertung: 7 von 10 Sternen, Sehenswert.


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




goingforthebigbugs
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich breche ja wirklich selten eine Anime ab (erst zweimal, glaub ich), aber R-15 konnte ich mir einfach nicht mehr geben. Sorry, aber welcher Idiot hat sich diesen Schwachsinng ausgedacht?
Ich habe ca. bis Folge 5 geguckt, danach war es nicht mehr zu ertragen.

Die Grundstory: Die Schule an der die Handlung spielt ist voll mit "Genies". Jeder Schüler ist in irgendwas genial. Der männliche Hauptcharakter zum Beispiel ist ein genialer Pornoautor, der jede Szene in einen Pornoroman verwandeln kann.
Hier kommt aber schon das erste Problem: Er selbst ist überhaupt nicht "porno", sondern ein eher unterdurchschnittlicher Junge in der Pubertät, der (typisch für diese Anime) ständig in ecchi-Situationen kommt mit denen er nicht umgehen kann. Sorry, aber das ist einfach nur furchtbar langweilig. Harems"meister" die mit ihrem Harem überfordert sind sind einfach total 0815 und die Idee, dass er Pornos schreibt war zwar nett, geht aber bei diesem Konzept völlig unter.

Das alleine wäre noch ertragbar gewesen, doch dann kommen die Mädchen des "Harems". Mal im Ernst, was haben die in Japan moment damit, dass 9 von 10 Animemädchen eine Ich-zentrierte, eingebildete und nutzlose Bitch ist?
Nur mal so eine Kurzauflistung der nervigsten Charaktere:

Spoiler!

- Eine "geniale" Klarinettenspielerin, in die der Hauptcharakter offensichtlich verschossen ist. Sie sieht dreimal jünger aus als alle anderen Mädchen in ihrem Alter, ihre Sätze sind nie länger als sechs Worte und "überfordert" scheint ihr natürlicher Gemütszustand. Natürlich fliegt trotzdem jeder auf sie, weil sie so süß ist. Ich war übrigens sehr überrascht das eine "geniale Klarinettenspielerin" nur ein einziges Lied beherrscht...
- Die "geniale" Fotografin Raika, die die ersten Folgen damit verbringt den Hauptcharakter in Situationen zu bringen in denen er schlecht aussieht, weil sie gerne Fotos von ihm als Perversen machen möchte. Nüchtern betrachtet sorgt sie dabei dafür das er mehrmals Straftaten begeht die ihm einen Schulverweis einbringen könnten, außerdem verfälscht sie absichtlich Situationen damit er schlechter darsteht. Und dieser verkackte Typ ist am Ende trotzdem noch total nett zu ihr. Zum Kotzen.
- Eine "geniale" Erfinderin, die sich einen Dreck um Menschen schert und diese übersieht. Sagte ich genial? Fast keine ihrer Erfindungen funktioniert, die meisten fliegen in die Luft. Was ist daran genial? Dinge zusammenbauen sodass sie explodieren kann ich auch.
- Irgendsoein Mädchen namens Ran, "geniale" Hackerin. Wie immer komplett unrealistisch dargestellt. Klar hacke ich "mal eben" aus dem Wohnheim alle Satelliten der Erde...egal, das wirklich ätzende: Sie hat einen Beschützerkomplex und ist dabei vermutlich lesbisch (oder glaubt es zu sein). Also ernennt sie sich selbst zur Beschützerin aller Mädchen und nennt sich selbst deren große Schwester. Dabei ist der Hauptcharakter natürlich ihr Todfeind. Sie lässt sich aber auch nicht mit guten Argumenten überzeugen. Ein Skandal kommt auf, er klärt ihn auf und sie erwidert "ich werde das nicht akzeptieren". Als ich die Szene gesehen habe, habe ich mir gedacht "nagut, die hat halt ein Rad ab, kommt vor".
- Das Mädchen wegen dem ich aufgehört habe. Eine "geniale Künstlerin" der alles egal ist, hauptsache sie darf künsteln. Malt vorzugweise potthässliche Muster auf Schülerinnen.


Zusammenfassung: Fast alle Charaktere in dieser Anime sind nervig UND unfähig, halten sich aber selbst für die Gesandten Gottes. Der Begriff "Genie" wird hier völlig durch den Dreck gezogen, man könnte glatt den Eindruck bekommen in Japan ist man Genie wenn man die Zahnpasta auf die richtige Seite der Bürste schmiert.
Die einzigen drei Genies in dieser Anime sind der Hauptcharakter (mehr oder weniger), ein Idol und ein Junge der sogar mathematische Vorlesungen halten darf auf großen Kongressen. Der Rest ist einfach nur ein Haufen von unfähigen Schülerinnen, denen man wohl zu früh gesagt hat wie genial sie sind weswegen sie es selbst glauben und sich dann auch so benehmen.

Von daher: Man kann auch mal eine schlechte Anime gucken, aber mir waren alle Charaktere hier so sehr zuwider, dass ich es unmöglich bis zum Ende geschafft hätte. Eine gigantische "NICHT EMPFEHLUNG" für die Leute da draußen.

Stand: Abgebrochen (5)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Eromanga-sensei
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mit R-15 wird uns ein weiterer Ecchi Anime präsentiert der vor allem durch sein unkonventionelles Konzept hervorsticht.

Genre: Die oben genannten Genre werden eingehalten, vor allem der Ecchi Anteil kommt nicht zu kurz. Romance ist meiner Meinung nach schwach vertreten.

Story: Eine Story ist eig. nicht vorhanden, was aber die Qualität des Animes nicht verringert. Durch das Unkonventionelle Konzept ( Hauptprotagonist ist ein Porno Autor ), wird das Alltägliche Leben nicht langweilig, sondern unterhält einen mit Humor und Ecchi in jeder Folge.

Animation/Bilder: War durchschnittlich, die Ecchi Szenen konnten aber vor allem durch die Kamerawinkel und Stellungen der Figuren sehr gut dargestellt werden. Somit ist viel Fanservice gegeben.


Charaktere: Es werden einen viele verschiedene Charaktere vorgestellt und von allem ist etwas vertreten. Nicht nur das jeder Charakter ein Genie in seinem Gebiet ist, nein auch verschiedene Sexuelle Vorlieben/Orientierungen der Charaktere sind hier vertreten. Desweiteren, find ich den Hauptprotagonisten als Porno Autor interessant dargestellt. Einziger Kritikpunkt ist die Charakterentwicklung, meiner Meinung nach geht sie zu schnell vonstatten und wirkt damit einfach nur halbherzig.

Musik: Defintiv die falsche Ansprechgruppe, das Opening und Ending hat mir nicht sehr gefallen da sie sehr kitschig waren.

Fazit:
R-15 ist ein durchschnittlicher Ecchi Anime der sich vor allem durch seine Ecchi Szenen auszeichnet auch wenn keine wirkliche Story vorhanden ist, hat man dennoch Spaß beim schauen und man wird im Gegensatz zu manch anderen Ecchi Animes mit nicht all zu schüchternen Charakteren überschüttet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lucy1996
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Im Großen und Ganzen war ich zufrieden mit dem Anime. Es waren viele einzelne Dinge im Verlauf der Story die ich zu unrealistisch, bzw. für überflüssig hielt. Zum Beispiel die Eine Folge die nur von der Chefin handelt. Der Anime hat mich gut unterhalten und wird seinen Genren gerecht, es waren sehr viele Ecchi Momente dabei, sowie Pantyshots und sehr VIEL nackte Haut. Die letzte Folge war sehr gut bis zum letzten Stück, denn da habe ich etwas erwartet, dass leider nicht eintraf, weshalb ich persönlich sehr enttäuscht bin. Meines er achtens nach hat der Autor den letzten schliff versäumt. Wie gesagt, es war teilweise sehr komisch und erotisch und dass der Protagonist ein Porno-Autor ist, ist für mich auch etwas neues gewesen. Besonders gut fand ich die Gestaltung der Charaktere und ganz besonders die Augen, als auch die Farben allgemein. Die Persönlichkeiten der Charakter waren auch sehr unterschiedlich, weshalb es für mich ganz amüsant war. Zudem muss ich auch sagen dass die Story nicht sonderlich tiefgründig ist, sondern für mich eher oberflächlich. PS. Das Klarinettenspiel war sehr schön, insbesondere am in der letzten Folge.

Um zum Schluss zu kommen. Der Anime gefiel mir recht gut, aber das Ende war ernüchternd. Schaut euch das Werk an und bildet euch eure eigene Meinung dazu, viel Spaß noch!

~Lucy

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrKingmustafa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: Genres waren soweit gut ausgefüllt besonders das Comedy und das Ecchi Genre und das hat den Anime auch immer so lustig gemacht.
Einen Pornoautor als Hauptperson da muss man erst drauf kommen ^^
Romance war ja ehr wenig,aber dennoch vorhanden und am Ende wurde mehr Fokus darauf gelegt.
Story: Naja war okay,wobei ein Slice of Life keine "richtige Story" hat.
Animationen/Bilder: Diese waren soweit gut.
Charaktere: Sie waren eigentlich alle irgendwie toll und lustig.
Am meisten mag ich wohl den Prota und seinen besten Freund und sonst wäre da noch Utae.
Aber die Charaktere hat kaum Tiefe und darüber muss man sich nicht wundern da dieser Titel nur zu belustigung gedacht ist.
Musik: War okay,aber das Gesang des Chores in der letzten Folge war echt schön :D
Nun zusammenfassend hat mir der Anime gut gefallen und es war ein lustiger Anime.

Lg MrKingmustafa

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KuramaDB
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So jz kommt ein kurzer Kommentar zu einem (meiner Meinung nach) schlechten Anime.

Genre
An sich sind es passende Genres aber...NEIN. Bei diesem Anime haben sie mir überhaupt nicht gefallen. & das beste ist doch wirklich das manchmal Brüste vorkommen & er direkt als 18 gekenntzeichnet wird. WARUM ? Toll manchmal kommen Obszöne Wörter dran aber die werden manchmal kindlicher gestaltet damit man es nicht auf Anhieb versteht. Also Grundlos FSK 18.

Story
Story war so schlecht das ich sie garnicht wahrgenommen habe. Sehr schlicht & einfach gehalten. Jede Folge passiert was anderes & wenn am ende einer Folge etwas passiert ist, dann gehts in der nächsten folge ganz woanders weiter. Nur kurz wird nochmal angesprochen was dort eigentlich geschah.

Animation/Bilder
Das hat mir tatsächlich gefallen. Die Farben waren schön Bunt & Vielen einem direkt ins Auge.

Charaktere
Da gab es viele die mir gefallen haben aber auch viele die einfach nur nervig & schlecht waren.
Der Hauptcharakter & sein bester freund wurden wie Frauen dargestellt (vorallem sein Freund), dann gab es noch ein Mädchen das iein Männer-Komplex hatte & eine Art Domina war & noch ein kleines Kind das aussah wie 5 Jahre & keine Ahnung hatte was Sex überhaupt ist. Es gab noch mehr aber auf die will ich jetzt mal nicht eingehen da sie keine großen Rollen gespielt haben.

Musik
Schlecht. Das Opening, ending etc hat mich einfach nicht angesprochen & war mir zu kitschig

Fazit
Nicht empfehlenswert & wenn jmd ein Ecchi Romance Anime sehen will dann gibt es weitaus bessere ^-^ Von mir Wohl überlegte 6 Punkte. & das ist noch großzügig. Normal wären es 5 Punkte aber die Animation/Bilder haben es nochmal geschafft die 6 Punkte zu geiern :3

MFG: Hentaimit :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




spasecofbojx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorwort


Wow... einfach nur WOW >_> Durch einen englischsprachigen Youtuber gefunden und nicht gedacht was da wohl hinter stecken könnte ^^


Genre


Genre Tadellos erfüllt wobei ich sagen muss auch wenn ich Ecchi mehr liebe, hätte ich hier doch mir selber wirklich mehr Romantik gewünscht, weil des zu der Story wohl etwas besser gewesen wäre


Story


Story war vielleicht etwas komisch aufgebaut, und ziemlich abgedreht aber sie ist wirklich ziemlich einzigartig. Ein Protagonist der auch noch Pornoautor ist und'n ziemlich perversen gleich dazu, der gerne Frauen mehr oder weniger hinterhergafft und sich dann irgendwie entwickelt ^^. Gefiel mir wirklich sehr von der Idee. Aber irgendwie hätte ich mir mehr Story zu den Charakteren gewünscht und mir gefällt das Ende jetzt auch nicht soo sehr. Schien mir viel zu offen ^^ Ne weitere Staffel würde ich aber trozdem schauen ^^


Animation/Bilder


Kitschiger, niedlicher Zeichenstile. Sehr sehr nett gestaltet und wirklich flüssig. Kann ich eigentlich überhaupt nicht beschweren wobei mir der Stile etwas bekannter vorkommt durch andere Anime auf meiner Liste. Liegt vielleicht auch am Studio aber wirklich gut ^^


Charaktere


Es gibt hier von den Stereotypen her jetzt nicht sooo starke Merkmale aber dafür verschiedene sexuelle Orientierungen.. Wir haben hier einen Schwulen und eine Lesbe von den Protagonisten was mir ziemlich gefällt. Die Charaktere sind ziemlich interessant gestaltet und auch wirklich gut ansehbar. Lieblingscharaktere in Reihenfolge: Ran, Utae, Tsukuru und Raika


Musik


Musik war seeeeehr kitschig aber es gefiel mir wirklich sehr gut, auch die Hintergrundmusik war sehr angenehm und unterhaltsam, wenn auch ein wenig strange .


Fazit


Wenn es eine Weitere Staffel geben würde, würde ich sie schauen. Der Anime hat ne interesannte Story und merkwürdige Charaktere die mir gefallen. Dazu lieebe ich Kitsch. Empfehle ich übrigens jedem der Ecchi seeeehr mag und auf Kitsch steht ^^

euer spase :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fireman7196
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
bei diesem anime hat zum hentai nicht mehr viel gefehlt. die erotischen darstellungen waren aber dann doch eher nervig als belustigend. manchmal waren sie auch einfach nur sinnlos und man dachte sich so "warum passiert das jetzt". sonst hab ich so an dem anime nicht viel auszusetzen. das genre war erfüllt, die story war nicht schlecht aber man hätte es besser machen können. animation und charaktere waren auch zufriedenstellend aber auch hier gabs so kleinigkeiten die gestört haben (z.b wer ist die chefin jetzt wirklich). mein fazit ist: für ecchi-liebhaber ein guter anime und auch romance-fans könnten hier ihren gefallen dran finden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Draveniel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
! Urteile nicht voreilig !

Ich hab wirklich gedacht, dass dieser Anime so ein klischeehafter Ecchi ist, aber das stimmt keineswegs. Nach den ersten paar Folgen hat mans gemerkt. Alle Charaktere besitzen einen bestimmten Wert, der sie zu tollen Menschen macht. Und es zeigt auch, dass diese ach so tollen Genies auch nur Menschen sind.

Ich hätte vielleicht volle Punktzahl gegeben, aber dazu ist mir das Ende zu schwammig, man hätte mehr draus machen können. Außerdem gibt es da noch einiges, was man hätte weiterführen, bzw. besser erklären können.

Jedenfalls würde es sich wirklich lohnen, diesen Anime zu schauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Seyo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieses mal schreibe ich hier nicht um den heißen Brei...
Ich habe mir den Anime zu Ende geguckt, was für mich manchmal schwer war. Es gibt Momente in paar Folgen wo du echt lachen musst & so... aber manchmal ist das so langweilig das du denkst.. Kein bock mehr!

Ein Anime voll mit liebe,Ecchi & Humor. Manchmal zuviel liebe das es schon langsam langweilig wird.

Die Story war wie bei den meisten Ecchi Animes, einfach nicht so toll. Meistens ist es ja so das jede Folge einfach nur geil ist, leider ist es hier nicht so.
Ich mach kurz.


Ein Typischer Anime denn man sich 1mal anguckt & dann nie wieder...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden