Detail zu Astarotte no Omocha! (Animeserie/TV):

7.11/10 (1608 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Astarotte no Omocha!
Englischer Titel Astarotte's Toy
Japanischer Titel アスタロッテのおもちゃ!
Synonym Astarottes Toy
Synonym Lotte no Omocha!
Genre
Adventure, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, Seinen
Tags
Adaption Rotte no Omocha! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2011
Ende: Frühling 2011
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Lazy-Subs
de Morai-Subs
en Doki Fansubs
Industriejp Diomedea (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp A-Line (Nebenstudio)
jp A.P.P.P. (Nebenstudio)
jp ACGT (Nebenstudio)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Astarotte Ygvar, die Prinzessin der Succubi in der Fantasiewelt Alfheimr, wurde soeben zehn Jahre alt. Nun beginnt für sie der Ernst des Succubuslebens und sie muss anfangen, sich einen männlichen Harem zu halten. Doch dies ist für sie schwerer als gedacht, da sie eine tiefe Abneigung gegenüber Männern hat...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 2te Staffel?
von -JibRiL- in Archiv: Anime und Manga
943 19.06.2016 22:04 von Katsuya.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Deus-irae-sama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Herzlich willkommen zu Deus-irae-samas Urteil

Vorab möchte ich mitteilen, dass ich in diesem Kommentar eher kurz und sachlich meine Gedanken zu diesem Werk zusammenfasse und grundsätzlich von einer Empfehlung absehe.
Dieser Anime ist letzten Endes doch ein enttäuschender Versuch aus einem recht unterhaltsamen Ausgangsszenario etwas völlig undefiniertes für möglichst viele Zuschauer zu machen. Dabei bleibt ein gewisser unbefriedigender Nachgeschmack, nämlich Enttäuschung.

Anhand der Genre erkläre ich das mal kurz:

Genre
Die folgenden angegebenen Genre sind alles in allem irreführend: Adventure, Drama,Seinen, sowie Harem und Ecchi.
Man muss sagen, dass lediglich Slice of Life als Genre wirklich neben Fantasy das Hauptgenre darstellte, während alle andere einfach nicht erfüllt wurden oder viel zu kurz kamen.

Spoiler!
Man sollte vorab wissen, dass dieser Anime eigentlich eher einen slice of Life Aspekt mit sich bringt, da er letztendlich eher den etwas Fantasy basierten Alltag der Hauptcharaktere Naoya und der Prinzessin darstellt. Ecchi und Harem Potenzial existiert grundsätzlich, wird ab er nahezu gar nicht ausgeschöpft. Man sollte wissen, dass es sich zumeist auch um Lolis (sehr kindlich wirkenden oder kindliche Mädchen) handelt. Abgesehen davon muss ich sagen, dass Adventure und Seinen völlig zu unrecht hier aufgeführt wurden, denn es passt bestenfalls als ,,Pädo''- Abenteuer für perverse pädophile alte Männer.


So schlimm bzw. spoilernd ist der Spoiler gar nicht, also Interessierte, die wissen möchten, was sie erwartet, sollten das lesen!!!

Story
Wie immer ist es die Geschichte, die unstimmig ist oder schlecht und unzureichend konzipiert wurde.
Warum in diesem Fall fragt ihr euch, dann öffnet mal den nicht so schlimmen Spoiler ;D

Spoiler!
Die Geschichte hat ein witziges Ausgangsszenario, was in der ersten Folge bereits vollständig abgebildet wird, nur dass es sich im weiteren Verlauf kaum in diese Richtung entwickelt. Man erwartet ein abenteuerlichen Comedy Fantasy Trip mit Ecchi und Harem Konzept, aber bekommt nervige und langweilige Slice of Life Loli Beziehungen in einer ziemlich erbärmlich konzipierten und tot wirkenden Fantasywelt. Lieblos gestaltete humanoide Fantasywesen wirken unpassend in diese Welt eingestreut, wie z.B.: Vampire, Hasenmenschen, huhdämonen usw. Hierbei muss gesagt werden, dass es lieblos zusammengeworfen wirkt.
Allein das Konzept der Charakterkonstellation regt mich schon auf, da es sich in erster Linie um einen 23 jährigen androgynen Mann handelt, selbst eine 10 jährige leibliche Tochter hat, und die 10 jährige Sukkubus ,,Loli''- Prinzessin ins Bett kriegen soll, weil sie als Erwachsene den ,,Liebesnektar'' eines Mannes oder derartiges benötigt, um sich am Leben zu erhalten, aber sie hasst Männer und das muss sich anscheinend sofort ändern.
Es entwickeln sich zwischen den Charakteren oberflächliche Beziehungen, die weder ausreifen, noch gut konzipiert sind. Um das hier abzuschließen, kann man sagen, dass sich bis zum Ende hin recht offensichtlich keine besonderen Ereignisse aufbauen, geschweige dem überhaupt sich etwas in irgendeiner Hinsicht entwickelt.


Animation und Bilder
Dem Zeichenstil fehlt es an Wiedererkennungswert und auch die Charaktere sind oberflächlich und relativ schlecht konzipiert. Über die Animation lässt sich sagen, dass sie meistens relativ flüssig blieb und selten schlecht aufgefallen ist. Spektakuläre Animationsszenen gab es nicht. Alles in allem wirkt die Welt auch nicht besonders aufwendig und schön gezeichnet und auf eine detailreiche Darstellung, egal wo, wird spektakulär verzichtet, wie auf alles Spektakuläre im Anime eben.

Charaktere
Fangen wir mit dem Protagonist an. Ich hasse ihn. Warum, fragt ihr euch? Steht oben im Story Spoiler!
Außerdem bleibt er und alle anderen Charakter ohne erkennbare Tiefe im Werk zurück.

Die ,,Loli'' Sukkubus Prinzessin ist als Charakter einfach nur lächerlich und voller Widersprüche. Sie und der Hauptcharakter sind der Widerspruch zu den angegebenen Genres und dem Gesamtkonzept der Geschichte. Generell wirken die unmenschlichen Charakter in ihrem Wesen und ihrer Kultur viel zu vermenschlicht und unvollkommen. Das Genre Drama liegt nicht in der Geschichte, sondern im Kopf des Mangakas, wo die Charaktere herkommen. Sowas nennt man Charakterkrebs mit Äids-Tumoren im Hirn, weil es doch eben so lächerlich ist.

Musik
Tatsächlich ist die Begleitmusik zwischendurch sehr berührend und lässt das Gesamtkonzept des Werks mit leichten Emotionen verbinden. Wenn die nicht wäre, dann hätte das Werk die Durchschnittsbewertung 3 (schwach) von mir bekommen. Das Intro ist musikalisch in Ordnung, aber nicht wirklich passend gewählt, wogegen das Ending sehr gut gewählt wurde.

Ich hoffe, ich konnte das ein oder andere Lächeln von euch Lesern abgewinnen.

Man sieht mich, den ,,Gott des Zorns''-sama eventuell noch bei dem ein oder anderen Anime Urteil ;D

Ich empfehle mich mit verurteilenden Grüßen


Deus-irae-sama



Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




chichiryuutei
Spoiler!
Wie kann man bitte ein 10-jähriges Mädchen sexualisieren, indem es den 23 jährigen Vater ihrer Halbschwester(welche komischerweise kein sukkubus ist?)als potentiellen Geschlechtspartner annimmt...noch dazu sieht der vater aus wie 12 und hört sich auch so an. Bedenkt man das mal ist der Anime echt krank und für Menschen mit Moral ungeeignet


Kernidee der Story ist solide für Ecchi-Fans, Dude reist in andere Welt um sich von Sukkubus beglücken zu lassen. Nicht besonders originell aber auch nicht völlig uninteressant. Umsetzung ist dafür SEHR grenzwertig in meinen Augen...

Stand: Abgebrochen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shirois
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich schreibe jetzt mal nen schnellen Kommentar. Also es war alles gut nur in der Story hat es ein bisschen gehackt. Musik war jetzt nicht sehr gut, aber auch nicht schlecht. Alle anderen auf 5.

Der Grund warum er nur 9/10 bekommen hat:
Spoiler!
Wie es jetzt schon in anderen Kommentaren auch steht. Dieser Plottwist mit dem das er dann ja (eigentlich!) König ist. Die Königin nennt ihn ja auch "Darling", was mich darauf schließen lässt das sie stark Gefühle für ihn hegt. Was aber in dem Fall überhaupt nicht geht ist einfach das sogar am Ende der Prinzessin nicht gesagt wurde das er eigentlich ihr Stiefvater ist und das sie es sogar so machen das er sich in die Prinzessin verliebt, obwohl(wir kennen sie Gesetze in der Welt nicht) es eigentlich verboten ist mit Verwandten eine Liebesbeziehung zu führen. Es wurde auch eine Sache nicht geklärt(siehe OVA) 1. Wo sind seine Eltern(sogar als sie schlafen)? 2. Warum hat er eine Menge an Magischerenergie? und jetzt die Hauptfrage: 3. Wie kann jemand durch einen Traum schwanger werden?(WTF?!), wenn es eine 2. Staffel geben würde fände ich es cool wenn sie es so machen das seine richtige Tochter auch zum Saccubus wird :). Wäre cool wenn sie dann richtig starke Kräfte hätte!

Ich denke es wurde allen klar warum nur 9/10 und ich bin sogar noch großzügig gewesen!

~CrazybreakerHD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Veteran
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime den ich geschaut habe ohne den Grund zu wissen.

Ich habe durch eine Liste von Anime gezappt und random draufgeklickt.
Also habe ich ab und zu geschaut und muss sagen es war ok. Ich dachte eigentlich das es eine der Serien wird die es sich nicht zu schauen lohnt, allein schon wegen der Thematik.

Die Story war etwas merkwürdig und naja, aber ganz amüsant. Die Bilder waren ganz schick und ok. Die Charaktere waren, aber wie erwartet 08/15.

Die Musik fand ich eigentlich sogar ganz gut, bis auf eine Ausnahme.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrFrostie
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
An sich ist der Anime nicht schlecht doch dann kommt der Punkt wo der Anime echt ABGEFUCKED wird steht im Spoiler
Spoiler!
Brainfuck pur ich komm auf mein leben nicht mehr klar... Protagonist ist 23 jahre alt hat ne 10 jährige Tochter (23-10=13 WTF) und dann Stellt sich heraus das er die kleine 10 jährige Asarotte liebt ihre Mutter hingegen ist auch die Mutter von der Tochter des Protagonisten das heißt ER LIEBT SEINE STIEFTOCHTER ?!
Das ist wirklich das einzigste was mich gestört hat wär das nicht gewesen gäb es ne 8er Bewertung. Durch diese kleinigkeit kann ich denn Anime nur Lolicons Empfehlen andere sollten sichs lieber verkneifen. Trotzdem Genres passen Animation alles perfekt Musik auch in ordnung nix besonderes

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fireman7196
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Astraotte no Omocha war ein anime den ich mir eher als lückenfüller angesehen habe. am ende war ich dann positiv überrascht wenn auch nicht zu sehr.

Genre:
da war fat alles in ordnung nur das abenteuer-genre fand ich etwas unpassend da er zwar in einer neuen welt war was man durchaus als reise zu einem exotischen ort definieren könnte hat er...nun ja... keine abenteuer erlebt. das klingt jetzt echt schrecklich nach nem witzlosen wortspiel aber ich kanns einfach nicht besser beschreiben.

Story:
die war ganz ok und wurde am ende sogar etwas dramatisch. 3 ounkte stören allerdings:
1. sie war zu vorhersehbar. ich war nicht ein einziges mal überrascht als sich eine wendung der ereignisse anbahnte. das nahm dem ganzen etwas die spannung
2. es gibt abermilliarden menschen auch diesem planeten und diese frau findet ausgerechnet den typen der schon mit ihrer mutter was hatte??? ich weiß es ist ein anime da ist sowas einfach normal aber ich will die unwahrscheinlichkeit einfach mal aufzeigen da ich mir echt dachte "aber natürlich"
3. das ende. ich meine es war nicht grottenschlecht aber ich find toll das am ende alle wieder vereint sind aber jetzt mal echt. das geständnis der beiden konnte der jeweils andere nicht hören und sie haben sich geschworen es zu sagen wenn sie sich wieder sehen und was ist??? nichts!!!
das waren so die hauptpunkte die mich störten. viele meinen das es ekelig sei das ein mann der soviel älter ist sich in ein kind verliebt. jetzt aber mal eine frage sieht dieser typ aus wie 23 oder wie alt er war. bestimmt nicht. ih wollts nur mal sagen ich konnte den einfach nicht als erwachsen ansehen ob nun tochter oder nicht.

Animation: bis auf das oben angesprochene kindliche aussehen des protagonisten waren die anderen animationen in ordnung

Charaktere: zuerst mal wieder das größte klischee des charakterdesigns überhaupt. die Tsundere-protagonistin. als hätten wir es noch nicht oft genug gehabt. dann der viel zu nette Protagonist. der kam fast genauso rüber wie der aus "GJ-bu" . der wurde auch nie wütend und war ein spielzeug für die tsundere-Protagonistin. er rest ging entsprach aber alles etwas zu sehr dem klischee

Fazit: seht ihn euch an oder lasst es bleiben. der anime ist zwar keine zeitverschwendung aber gesehen haben muss man ihn auch nicht unbedingt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




ZerparusDDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genere

...

Story

Spoiler

Die ide war nett auch gut ausgeführt aber trods alle dem ein kleiner harken die Verwandtschaft war sehr verwirend am anfang aber trods dieses problems sehr gelungen

Animation

Gut gelungen auch die Details sehr verspielt für mich einfach himlich

Charaktere

Finde ich har mir die sprache verschlagen und hat mich auch sehr aufgeregr von Beginn an mit eim kribbeln unter den Fingernägel

Musik

...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ruy
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So ich habe den jetzt doch mal angeschaut und muss sagen: ein ziemlich guter wenn auch kurzer anime.
Zum Anime selbst sollte man sagen das man entweder auf Lolis stehen sollte oder so etwas so wie ich einfach ignorieren kann da das doch irgendwie manchmal hart an der Grenze ist, wenn man es ignorieren kann gibt es eine Lustige und Knuffige Geschichte.

Genre Tja Ecchi und so.... eigentlich mag ich so etwas aber eher mit etwas reifer aussehenden Mädels, ist also irgendwie vorhanden ^^
Der Rest ist ebenfalls vorhanden auch wenn der Harem eigentlich eher als Randnotiz behandelt werden kann (was nicht im geringsten Schlimm ist) ^^

Story Super Knuffig und mit vielen Lachern versehen, ich persönlich fand sie gut wenn auch etwas kurz, aber ich glaube das mehr das ganze nur wie einen Kaugummi gezogen hätte ist also wahrscheinlich besser so wie es ist.
Da ich nichts spoilern möchte werde ich nichts weiter dazu schreiben ^^

Animnation Finde ich persönlich sehr gut, ist schön gezeichnet und von guter Qualität

Charaktere Gibt es in allen formen, von ruhig bis durchgedreht ist alles dabei.
Mein Lieblingschar ist Asuha, die ist einfach nur knuffig.

Musik Ein teil gefällt mir ein teil nicht aber das ist wie immer Geschmackssache ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kiadimundi1
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Astrotte no Omochi

Genre:
Meiner Meinung nach war alles vorhanden und die Übergänge waren perfekt :DD

Story:
Ich finde die Story ist sehr lustig gestaltet, da echt alles "drunter und drüber" geht :P

Animation/Bilder:
Ich finde die Animation eigentlich recht gut, doch Mängel bleiben dennoch :3

Charaktere:
Ich liebe diese Charaktere, alle samt einfach nur total "geil" :D

Musik:
~lala

FaZit:
Ich würde diese Anime jedem Ecchi/Comedy Fan nur weiterempfehlen -> http://proxer.me/info/1885#top

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cardya
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich finde, der Anime wird ziemlich unterschätzt!
Natürlich, die Story ist etwas "ungewöhnlich", wobei das mit dem "saugen" da, eigentlich ziemlich in den Hintergrund rückt.
Ich fande den Anime die meiste Zeit einfach nur unglaublich süß und witzig :D Also lasst euch nicht von der Beschreiung unterkriegen!


Okay, aber ein paar Kritikpunkte gibt es doch:

Genre:
Comedy ist auf jeden Fall genug vorhanden, Ecchi nicht viel, was mich persönlich nicht stört. Romance hätte es meiner Meinung nach mehr geben könenn aber nya. Auch die anderen Genres sind vertreten.

Story:
Die Story ist größenteils schlüssig, nur das Ende ist ein wenig komisch, was auf eine 2te Staffel hoffen lässt.
Spoiler!
Das Verhältnis von den Hauptpersonene(Lotte/Asuha/Asuhas Vater(Hab den Namen vergessen)Lottes Mutter) ist zwar ein bisschen... random aber was solls. Der Entwickler hatte wohl Hirndurchfall.

Animation/Bilder:
Diesen Chibi-Ähnlichen Zeichenstil find ich sooo kawaii >//<
Die Animationen sind auf jeden Fall auch sehr gut gemacht, da gibt es nichts zu bemängeln.

Charactere:
Spoiler!
Lotte, die typische Tsundere, Asuah das Genki-Girl ohne Unterwäsche, der Typ da so ein typischer ruhiger Normalo und dann Lottes Mutter die eine Shouta-con ist. Eine interessante Mischung xD Die Charactere sind alle auf ihre eigene Art witzig, für mich also gut gelungen.

Musik:
Das erste Opeening find ich eigentlich wircklich gut, das Endening hab ich immer übersprungen ^^´´
Auch die Musik während dem Anime fand ich eigentlich ganz gut gelungen.

Somit verabschiede ich mich wieder und hoffe, das der Anime mal ein bisschen mehr Puplisity bekommt!



Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden