Detail zu Fudanshi Koukou Seikatsu (Animeserie/TV):

6.49/10 (301 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Fudanshi Koukou Seikatsu
Englischer Titel The Highschool Life of a Fudanshi
Deutscher Titel The Highschool Life of a Fudanshi
Japanischer Titel 腐男子高校生活
Synonym Fudanshi Kōkō Seikatsu
Synonym Rotten Boys' High School Life
Genre
Comedy, Romance, School, Shoujo, Slice of Life
Tags
Adaption Fudanshi Koukou Seikatsu (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Magical Girl Subs
Industriejp Dream Creation (Studio)
jp EMT² (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Bandai Channel (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sakaguchi Ryou ist ein ganz normaler Schüler. Allerdings interessiert er sich brennend für „Boys Love“-Mangas. Blöd nur, dass niemand Verständnis für seine Vorlieben hat und daher gerne mal als homosexuell abgestempelt wird.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
10 Fudanshi Kōkō Seikatsu – erstes Promo-Video zur Yaoi-Comedy-Serie
von Puraido in Archiv: Newsecke
7820 03.07.2016 12:53 von Stalker-Juju
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




missunderstood
Fudanshi Koukou Seikatsu

Inhalt
Der Oberschüler Ryou Sakaguchi ist eigentlich ein normaler Oberschüler. Neben den üblichen Teenager-Problemen, kommt es aufgrund seiner Leidenschaft für BL, häufiger zu Missverständnissen. Grade als Highschool-Schüler hat man es als eingefleischter Fudanshi schwer. Sei es bei seinen Freunden, die mit seinen Hobby wenig anfangen können oder beim finden einer Freundin, da er wegen seines Interesses an Yaoi oft für homosexuell gehalten wird.

Fazit
Ein Kurzanime, deren Folgen im Schnitt 3-4 Minuten gehen. Der Zeichenstil ist schön und die Animationen für einen Kurzanime durchaus in Ordnung. Leider war die "Story" - oder besser gesagt - die Comedy nicht sonderlich orginell umgesetzt, weshalb es für Zwischendurch zwar ganz okay ist, aber es deutlich bessere Kurzanimes gibt. Insgesamt muss man sagen, dass das Thema Bl-Fans in "Watashi ga Motete Dousunda" einfach besser umgesetzt wurden. Das der Hauptchara hier ein Fudanshi ist, hätte durchaus Potenzial gehabt-schade!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Fangirls- und boys aufgepasst!

Ob Fujoshi, Fudanshi oder was auch
immer. Eine Thematik, die endlich mal
auf eure verrückten Wunschträume & Obsessionen zugeschnitten ist.

Allerdings so schlecht umgesetzt, dass ich den Rest unter euch nicht extremen BL-Liebhabern eher davon abraten würde. Mit jedem Klischee
behaftet, ist der Kurzanime fast schon ermüdend
und mir in der Umsetzung viel zu penetrant.
Mir vergeht die Laune echt, wenn ich sehe das
die Charaktere neben ihren guten Aussehen,
einfach nichts bieten können. Keine Tiefe oder
Weiterentwicklung, was sie sehr stumpf wirken
lässt. Es gibt keine wirkliche Handlung.
Der Anime besteht vielmehr aus Alltagssituationen,
die in sich abgeschlossen sind & jeweils 3 Minuten
gehen. Die Thematik ist einfach unausgereift und
eher was für kreischende 13-15 jährige Mädchen.


Mein Fazit:
Für einen Kurzanime ist mir das noch
viel zu mager, die falschen Szenen wurden ausgewählt
und man hätte noch viel mehr auf die Thematik Fujoshi
aufspringen sollen. Es vielleicht nicht nur als pervers
und verdorben hinstellen sollen.

Von meiner Seite daher keine Empfehlung.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




roseptleater
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
The Highschool Life of a Fudanshi...
Die Thematik scheint richtig mal was Neues zu sein, die Umsetzung ist aber wirklich flach.

Genre:

Hauptsächlich Comedy mit Romance-Elementen. Harem.
Highschool.

Story:
Ein Typ, der heterosexuell ist und überhaupt kein Interesse an einer Beziehung mit einem Mann hat, steht aber richtig hart auf Boy Love Mangas. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich einen Sinnesgenossen zu finden, mit dem er gemeinsam über sein Otaku-Hobby reden kann. Dabei muss er immer wieder sich auch mit Missverständnissen zu seiner sexuellen Ausrichtung oder komischen Reaktionen zu seinem Hobby auseinandersetzen.

Jede Folge geht nur 3 Minuten, daher sind die Ausschnitte meist eigene kleine Erzählungen. In diesen wird allerdings immer wieder auf Charaktere eingegangen, die man in den vorherigen Folgen mal kennengelernt hat.

Die Prämisse ist super - ein Typ der auf Yaoi abfährt, aber selber hetero ist? Natürlich ist der Hauptcharakter ein Oddball dadurch. Leider wird darauf aber gar nicht so eingegangen. Der Anime beschränkt sich meist auf "Oh, awkward Situation. Lassen wir ihn einfach awkward weggehen", statt irgendwie eine richtige Auseinandersetzung durchzuführen.

Animationen/Bilder:
Sehr sparsam.
Charakterdesign ist sehr Yaoi-mäßig mit irgendwie total hübschen erwachsenen Männern, die noch zur Highschool gehen. Und der Hauptcharakter hat nen Schönheitsfleck.
Wer will, kann das Meta nennen, ich finde es einfach unansprechend.

Charaktere:
Der Hauptcharakter ist der typische ahnungslose Hauptcharakter. Ich finde das etwas ausgelutscht, ist aber okay.

Die anderen Charaktere sind sehr clichébeladen und alle irgendwie wie aus einem Yaoi. s. o. zu Meta.

Musik:

Theme ist ein Ohrwurm, ansonsten sparsam.

Fazit:

Wer auf einfache Comedy steht und sich vielleicht auch mit den awkward Situationen wie der Yaoi-Kauf im Laden angesprochen fühlt, kann hiermit bestimmt glücklich weerden.
Und wer dann auch noch optimalerweise Yaoi-Flirt-Missverständnisse toll findet, ist hier bestimmt gut bedient.

Für mich war der Anime mild lustig und hat aus der potentiell coolen Thematik so gut wie nichts herausgeholt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zuerst einmal, die Grundidee ist ja wohl der absolute Hammer! Schade, dass die Umsetzung lediglich in 12 kleinen 3-Minuten-Folgen geschehen ist und auch nur zu Comedyzwecken. Aus dieser genialen Grundidee hätte man durchaus einen wunderbaren Anime zaubern können. Irgendwie tut es mir da fast schon in der Seele weh...

Aufgrund der sehr spärlichen Umsetzung leider nur 6 Sterne und ich hoffe, dass eine derartige Story vielleicht irgendwann noch einmal als "richtiger" Anime umgesetzt wird :)
Liebe Grüße
Blue


[07.10.2016]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




veeyza
KÖSTLICH!!

Ich muss sagen, dass mich Fudanshi Koko Seikatsu bis jetzt unheimlich gut unterhalten hat und ich kann mich nicht erinnern, wann ich mich das letze Mal so stark bei einem Anime unterhalten gefühlt habe. (Ich musste so sehr lachen, dass ich gespürt habe wie meine Seele meinen Körper verlässt.)

Ganz ehrlich - sollte man sich auf jeden Fall gönnen!! (allerdings mit der Erwartung, etwas kurzes und lustiges anzusehen - Ne konstante Story ist eh nicht drin oder sonst was, aber es ist einfach soooo unterhaltsam und macht sehr viel Spaß!)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dalala
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Also das dieser Manga mal einen Anime bekommt hätte ich nie erwartet, aber auch wenn es zu einem Anime geworden ist, sind die Folgen viel zu kurz... >_>

Die Situationen waren aber alle sehr lustig und das Setting einen hardcore Fudanshi als Protagonisten zu haben war schon echt cool!
Die Story war aber an sich eher Episodisch und die Charaktere allesamt strange, aber lustig. Animation war eher so meeh und die Musik, naja das Ending ok.

Insgesamt ein sehr lustiger Anime für zwischen durch! Ich hoffe es gibt irgendwann noch eine Fortsetzung! <3

20.09.2016

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




blacknun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
OMG \ ^-^ /
Endlich mal etwas, ganz nach meinem Geschmack. :D Wie ich mich freue! ^.^

Ich bin eine meega BL-Süchtige und habe schon lange auf einen Comedy Anime, der von genau diesem Thema handelt, gewartet.

Für Fans des Genres ist das ein klarer Glückstreffer: :3

Wie erwähnt geht es hier um einen Jungen, der auf BL-Stuff steht und so seine Problemchen deswegen im Alltag hat.

Leider ging die erste Folge nur 3 Minuten. (Weiß nicht ob das jetzt so bleibt, wäre wirklich schade...)

Aber lustig waren die ersten Szenen alle Male.
Ich freue mich auf weitere Folgen. :)

Der Animationsstil war ebenfalls Bombe. (Wie das heut zu Tage eben in HD Auflösung ist.) Sehr angenehmes und klares Bild.

Ich würde abschließend sagen:
Die drei Minuten hat doch jeder Mal übrig um sich selbst ein Bild davon zu machen, oder? ;3

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [13]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Naseweis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Als Shounen-Ai- und Yaoi-Fan hat der Anime selbstverständlich sofort mein Interesse geweckt. Leider muss ich sagen, dass mich die Umsetzung in vielen Punkten enttäuscht hat.

Genre
Schon ab der ersten Episode werden alle aufgeführten Genres "abgeklappert". Allerdings bekommt man jeweils nur einen winzigen Teil des eigentlichen Ausmaßes zu sehen. Meiner Meinung nach wurde hier viel zu oberflächlich gearbeitet, sodass - außer einem sehr einfachen Humor - nicht näher auf die anderen Genres eingegangen wird. Shounen-Ai sollte mit das Hauptgenre sein, wird jedoch nur "benutzt", um einen scheinbar roten Faden zu haben, auf dem sich der Humor aufbaut. Letztendlich haben alle Genres nur eine unterstützende Funktion, um den Anime lustig zu gestalten.

Story
Ein Junge, der auf Boys Love Mangas steht, sollte von der Idee her eine neue Sparte der Shounen-Ai-Welt werden. Dass er dazu noch heterosexuell ist, könnte einige peinliche Momente mitsich ziehen. Leider bekommt man innerhalb der kurzen 3-minütigen Folgen kaum die Chance sich auf bestimmte Situationen einzulassen. Die vielen Slapstick-Einlagen und zweideutigen Momente/Gespräche mögen recht lustig sein, werden jedoch nur kurz angedeutet und dann ist die Folge auch schon vorbei. Die Story hat mich demnach am meisten enttäuscht, da sie wirklich großes Potential hat, aber scheinbar gänzlich außer Acht gelassen wurde. Man bekommt lediglich einzelne Situationen ohne wirklichen Zusammenhang zu sehen.

Animation/Bilder
Der Zeichenstil ist modern und farbenfroh gehalten. Natürlich sind die Jungs/Männer gut gebaut und hübsch bzw. weiblich, was in einem Shounen-Ai grundsätzlich der Fall ist. Mir persönlich gefällt das sehr gut, obwohl das den ein oder anderen wahrscheinlich stören mag, aber da es eben ein Shounen-Ai-Anime ist, sollte man sich auch darauf einstellen. Auch der Humor wurde gut in Szene gesetzt, sodass es leicht fällt die Emotionen zu erkennen/verstehen.

Charaktere
Das Charakterdesign wurde leider ebenfalls dem Humor angepasst und demnach vernachlässigt. Man erfährt nichts Näheres über auch nur einen der Charaktere, sodass man sich auch nur schwer bis gar nicht mit einzelnen Personen identifizieren kann. Grundsätzlich findet man hier die ganz normalen "Schul-Anime"-Charaktere wieder, die sich jedoch gemäß "Shounen-Ai" alle etwas zweideutig verhalten. Außer diesen seichten Andeutungen bleibt der weitere Charakterausbau jedoch auf der Strecke.

Musik
Opening und Ending sind fröhlich gehalten und bleiben im Kopf, sind aber dennoch nichts Besonderes. Die Melodien machen gute Laune, passen demnach aber auch gut zum Anime und stimmen einen Fröhlich. Im Anime selbst ist keine oder nur wenig Musik vertreten. Ein paar Melodien bzw. Töne untermalen Reaktionen, aber ansonsten sprechen die Situationen für sich.

Fazit
Ein lustiger Anime, wenn man reine Comedy bevorzugt, aber für Story-Liebhaber leider nichts. Auch Shounen-Ai-Fans werden enttäuscht sein. Ich hatte Spaß den Anime zu schauen und musste auch ab und an schmunzeln, bin aber dennoch sehr frustriert über die Umsetzung der - für mich - sehr interessanten und neuen Thematik, da ich mir mehr erhofft hatte, als 3-minütige, episodische Slap-Stick-Comedy.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden