Detail zu Taboo Tattoo (Animeserie/TV):

6.23/10 (1223 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Taboo Tattoo
Englischer Titel Taboo Tattoo
Deutscher Titel Taboo Tattoo
Japanischer Titel タブー・タトゥー
Synonym Taboo-Tattoo
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Martial-Art, Mystery, Romance, School, Seinen, Supernatural, Superpower, Violence
Tags
Adaption Taboo Tattoo (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de eXmendiCs
Industriejp J.C.Staff (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp 10GAUGE Co., Ltd. (Producer)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Akatsuki Justice ist nach dem Tod seines Vaters bei seinem Großvater aufgewachsen. Er besitzt einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, den er von seinem verstorbenen Vater geerbt hat, und kann kein Unrecht in seinem Beisein geschehen lassen. Als er auf eine Gruppe Jugendliche trifft, die einen Obdachlosen verprügeln, eilt er diesem zu Hilfe und rettet ihn. Als Gegenleistung für seine Rettung erhält er von dem Mann eine Art Tattoo, das sofort mit seiner Hand verschmilzt. Was hat es mit diesem Tattoo auf sich?

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Der Manga Taboo Tattoo endet mit dem nächsten Band!
von Mr.Gin in Archiv: Newsecke
1594 22.09.2016 23:44 von Mr.Gin
21 Zwei neue Designs und Synchronsprecher zu Taboo-Tattoo
von Puraido in Archiv: Newsecke
19181 26.06.2016 21:47 von Sassi1710
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Banire
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Taboo Tattoo タブー・タトゥー


~Der gleichnamige Manga "Taboo Tattoo" bekam im Sommer 2016 eine Anime Adaption in Form von 12 Folgen, an die Arbeit machte sich das Studio J.C.Staff.~

Worum geht es:
Spoiler!
Seigi Akazuka ein normaler Schüler der von seinem Opa die Kampfkunst begebracht bekommt, rettet einen scheinbaren Obdachlosen der von ein Paar Rowdys überfallen wird. Als dank kriegt er ein Tattoo ähnliches Siegel mit dem er spezielle Kräfte einsetzen kann. Und dann tritt die Amerikanerin Bluesy Fruesy in sein Leben die auch eines dieser Tattoos hat...


Story:Die Story war zu Anfang recht gut, es war mal etwas neues. Doch je länger der Anime ging desto langweiliger wurde er auch. In der ganzen Story werden gewisse Sachen nur sehr Vage erzählt, so habe ich z.B. meiner Meinung nach nicht wirklich immer alles verstanden was gerade abging. Vielleicht wollte der Anime genau das aber auch bezwecken. So war in einer Szene die Antargonistin als extrem Böse dargestellt, und in der anderen Szene spielt man mit ihr Tischtennis... wtf? xD 2

Genre:Zu den Genre muss ich nicht viel sagen, man hat halt alle bedingt gesehen. Nur halt das ich den Comedy Genre als extrem unnötig empfand. Weil der fast IMMER zu irgendwelchen "ernsten" Szenen kam und somit die Stimmung wieder kaputt gemacht hat. 3

Animation:Die Animationen fand ich zu Anfang hin eher besser bis auf das CGI, das war ja ekelhaft. Der Endkampf war auch grauenvoll mitanzusehen, fürt mich war das eher sowas wie ein "ja sie kämpfen gerade... wow" Ist schwer zu erklären aber bis ungefähr Folge 5 gings noch so. Und in der ersten Folge die Animationen fand ich eher verwirrend das war wie so eine Art "Live Manga" in Farbe mit Geräuschen Animiert was mir persönlich jetzt nicht wirklich zusagte aber man gewöhnt sich dran. 2-3

Charaktere:Die Charakere werden hier als Müll angesehen so kann mans sagen, so wird hier null Wert auf Charaktertiefe oder sonst etwas gelegt sondern jeder Charakter der kurz auftaucht wird vorraussehbar sterben was ich sehr schade fand. 1

Musik: Also erstmal zum Opening, also es ist nicht einer dieser "normalen" Japanischen Openings das gefiel mir schonmal aber der Track gefiel mir einfach trotzdem nicht war nicht so meins. Genauso wie das Ending. Die Ost's waren sehr Passiv so bemerkte ich fast nie wenn mal ein Track überhaupt lief, und dasm ist für mich immer das wichtigste, den Track bemerktbar machen. 1-2

[FAZIT] Wenn ihr auf Trockenphase seit keinen Anime mehr habt zum schauen, ihr vielleicht gerade keine Freunde mehr habt oder alleine zuhause seit, schon gefappt habt und nichts mehr zutun habt, könnt ihr ihn euch gerne angucken. Für alle anderen ist der Anime nicht wirlich zu empfehlen. Schaut euch lieber dann etwas anderes an sowie z.B. Erased oder soetwas. 4-5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Moltenmarble
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Habe Taboo Tattoo grade in einem Rutsch durchgeschaut und bin insgesamt eher enttäuscht.

Den Anfang des Animes fand ich noch recht interessant: Ein Kampfsportler (also immerhin nicht unser 0815-Loser) bekommt als Belohnung für die Rettung eines mysteriösen Fremden ein magisches Tattoo. Natürlich ist sein Tattoo im Vergleich zu anderen magischen Tattoos was besonderes, weshalb er in den Kampf zweier Großmächte hineingezogen wird. Hierbei stehen ihm seine vollbusige Kindheitsfreundin, ein amerikanisches Mädchen namens "Bluesy Fruesy" (leider kein Scherz) und ein Otaku zur Seite.

Das anfängliche Setting lässt darauf hoffen, dass sich Geheimorganisationen in urbanen Guerillakämpfen bekriegen. Hierdurch habe ich mich zum Weiterschauen verleiten lassen (ich vermute mal, dass es anderen ähnlich erging). Leider schafft es der Anime von allen möglichen Storywendungen immer genau die langweiligste zu nehmen. Zum Schluss musste ich mich dazu zwingen weiterzuschauen und war dann ziemlich bestürzt, dass die Produzenten tatsächlich glauben, sie könnten nach einem so desaströsen Ende eine zweite Staffel hinterherschieben.


Falls ihr folgender Liste etwas abgewinnen könnt, solltet ihr Taboo Tattoo unbedingt schauen:

- ordentliche, aber nicht überragende, Animation (trifft meinen persönlichen Geschmack)
- Plot Armour
- Pseudophilosophie
- "interessante" Namensgebung
- urplötzliche Brüstegrapscher
- Rückblicke
- Stereotype Amerikaner inklusive "USA, USA, USA!"-Rufen
- schwer nachvollziehbare und/oder uninteressante Erklärung der Superkräfte und Power-ups
- grenzdebile bzw. nicht nachvollziehbare Handlungen und Emotionen seitens wichtiger Charaktere
- Flache Charaktere (naja, nicht die Kindheitsfreundin... ihr wisst schon ;P ). Keine Sorge, mit den meisten muss man sich nicht anfreunden, denn es gibt ja...
- ...Splatter
- Gozilla vs. Mothra

Stand: Geschaut

Empfehlen! [9]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein Anime der Sorte: Interessanter Anfang mit folgendem stetig abbauendem Verlauf. Am Ende war ich dann doch froh das es vorbei war und die Aussicht auf eine 2te Staffel eher mit unbehagen als Begeisterung aufgenommen.

Die Genre passen so halb. Es gibt viel Action und Superpower. Martial-Arts und Comedy sind eigentlich nur in der ersten Hälfte vorhanden und da auch eher selten gesäht. Ecchi kommt immer mal wieder vor, passt aber überhaupt nicht in die Gesamtkonstruktion und bei Mystery versagt es mit komplett mit der Nachvollziehbarkeit. Splatter und Violence könnten noch ergänzt werden.

Die Story fängt noch ganz interessant an, macht aber im Verlauf viele Fehler. Zum einen schreitet sie sehr schnell vorran und ist ziemlich schnell von Straßenkampf auf Weltrettung gesprungen. Zum anderen bringt sie im Kern zu wenig was nicht schon x-mal verbaut worden ist und es mangelt schlichtweg an soetwas wie Glaubwürdigkeit innerhalb der Animewelt.
Oh, wir müssen von der einen Kampfscene zur nächsten noch Story reinbringen? Lass uns das schnell mit sieben Dialogzeilen machen.
So kam es mir zum Teil vor.

Die Charaktere leiden dementsprechend darunter. Was mich im Nachhinein doch noch erstaunt hat war, das einige Personen wirklich viel an Hintergrund mitbekommen haben, verglichen mit der Zeit die der Anime zur Verfügung hat. Leider sind diese Personen danach vollkommen unwichtig geworden. Auch wurde es nicht geschafft Verbindungen zu den Charakteren herzustellen. Es sterben genung Personen, aber wirklich gestört hat es mich nicht, war dann eben eine mehr...

Bei den Bilder wurde streng darauf geachtet, auch ja möglichst viele Stellen zu zeigen um den Anime noch hart und für älteres Publikum zu gestallten. Wir brauchen: Blut, abgetrennte Körperteile, obszöne Wortwahl und Anspielungen, Ecchi und es müssen Leute sterben!
Und genauso hat es auf mich gewirkt. Krampfhaft übertrieben, als Stilmittel ungeeignet und generell fehl am Platz.
Die sonstige Qualität der Bilder war in Ordnung, aber auch keine Spitzenklasse für 2016, weil besonders zum Ende hin so langsam die Animationen an Geld verlieren.

Joa, die Musik war 3 Sterne, keine Ahnung wie die nochmal war also wie bei 90% aller sonstigen Animes auch.

Alles zusammen: Ein Anime mit vielversprechendem Anfang, welcher aufgrund von Zeitmangel bei der Story und den Charakteren mit jeder Folge stetig abbaut. Pushversuche auf eine möglichst hohe Altersfreigabe wirken aufgesetzt und fehl am Platze was alles in allem einen Anime ergibt, welcher sich irgendwo in der großen Masse der Mittelmäßigkeit verbergen kann ohne vermisst zu werden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




UncleQrow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dies ist meine eigene Meinung,

Ich muss als erstes Sagen das dieser Anime von Top zu Flop je nach Folge wechselt. Das grösste Problem an dem Anime ist, dass er die ernsten Szenen entweder durch Comedie oder die Namen(zB. Bluesy Frusey) vernichtet ohne diesen Aspekt wäre der Anime ein Toptitel für mich.


Genre:

Alles gut eingehalten, auch wenn man sagen muss das Ecchi nicht da war, dafür aber sehr viel Comedy und Action. Ich hätte noch Drama dazu getan, auch wenn es nur wenige Szenen dazu gab.


Story:

Der Beginn der Geschichte ist standardmässig, per zufall bekommt er Superkräfte von nem unbekannten Mann geschenkt. Ich fand es sehr suspekt das man am Anfang des Animes noch Trigger brauchte für die Superkräfte und am Ende keine mehr. Wenn man BB`s Geschichte angeschaut hat, dachte ich jedenfalls wieso kein Anime über ihn ? sondern über Seigi. Allgemein finde ich das BB`s Geschichten besser waren als alles andere sonst. Es gab im ganzen Anime einige epische Momente wie zB der Plotschutz :D.


Animation/Bilder:

Also ich würde mal sagen die Bilder waren sehr gut, auch wenn nicht sehr detailreich.
Die Animationen waren auch sehr gut, aber etwas hat mich immer gestört zB. Die Helikopter waren immer in einer Art 3D animiert und die Characktere eher 2D.


Charaktere:

Die Charaktere waren nicht sehr originell, es war immer das Gefühl da dass ich die Charakterzüge schon kennen würde.
Trotzdem fand ich es gab einige interessante Personen, sogar Otakus waren dabei xD.
Die Namen einiger Charaktere waren leider für die Tonne
(Bluesy Fruesy).


Musik:

Ich habe die Musik nicht gross bemerkt, aber ich denke sie war recht gut.
Das Opening fand ich exzellent. Es passte perfekt zum Anime.
Das Ending fand ich dafür schlecht und unpassend.


Fazit:

Es lohnt sich ihn anzusehen, aber ohne grosse Voraussetzungen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Taboo Tattoo...ein Anime, die nach den ersten Folgen eine gute Gesamtbewertungen erhielt, mein Interesse geweckt hat...
So, dieser Review ist nichts für schwache Nerven, wer eine negative Kritik nicht widerstehen kann, sollte am besten weggschalten xD

Story
Das Konzept hört sich recht interessant an und zeigt Potenzial: Auserwählte Personen erhalten dank einzigartiger Tattoos übernatürliche Kräfte.

Ab hier wird es lustig, actionreich...und ziemlich traurig.
Nach einem interessanten Start geht die Story recht schnell bergab.
Es sind Momente entstanden, die mich fasziniert haben und es sind Momente entstanden, die mir heftige Kopfschmerzen beschert haben...meist das Letztere.
Hin und wieder dachte ich mir, wie unlogisch man nach einem schon interessanten Anfang überhaupt noch machen kann :3
Das Tempo ist ziemlich schnell für meinen Geschmack, ich konnte vieles nicht mitfühlen. Wenn ein Charakter stirbt und man überhaupt nix dabei fühlt...tja, dann hat man irgendwo was falsch gemacht xD

Die Comedy hat sich oft mit den Ecchi-Elementen vermischt und diese haben mir kaum gefallen. Hin und wieder musste ich Grinsen...und zwar nicht wegen einige geniale Comedy-Szenen, sondern daran, wie flach und dumm diese waren.
Ich hab auch nix gegen Ecchi in einem Anime, aber einige sind in diesem Anime ziemlich unnötig und haben die Atmosphäre auch etwas zerstört.
Splatter war überraschend oft vorhanden und auch Violence ist vertreten. Die Splatter-Szenen waren für mich einigermaßen noch im Rahmen gewesen, Violence war ständig vorhanden.
Romantisch wurde es kaum bzw sehr oberflächlich gehalten.
Einige Kämpfe können sich durch die gute Kameraführung sehen lassen...das wars auch schon xD actionreich und spannend wurde es wenig und intensiv ist was anderes...

Nach einem faszinierenden Anfang geht es steil bergab.
Im weiteren Verlauf der Geschichte kamen Situationen hinzu, die mich wirklich aufgeregt haben...diese Momente wurden irgendwie aus der Luft geschnappt und in die Geschichte hineingepackt xD
Bis zum Ende hin wurde es noch nicht mal interessanter...aber das Tempo war zum Glück wieder normal.
Das Ende an sich war schon ok...obwohl...die letzten Szenen...soll das ein Witz sein oder soll das auf eine 2.Staffel hoffen?? Man kann es als geschlossen und als offen ansehen.

Es werden SOOO VIELE UNKLARHEITEN kommen...hier mal ein paar von den 137 Stücken:
Spoiler!

Schmerzen sollte Seigi doch spüren...aber ab und zu tat er aber so, als ob er keine Schmerzen spüren würde...Chuck-Norris-Style.

Also Izzy ist in BB verliebt...warum bekam sie ne Gänsehaut, als sie zum ersten Mal hörte, dass er wieder aufgetaucht sei...Gehts dir gut?

Und dann bekamen Leute nen Power-Boost auf ihren Power-Boost, wo bei ich mich echt gefragt hab, wie sie so was bekommen haben...


Was mich in dem Anime auch ein bisschen aufgeregt hat, sind Wörter wie Observable oder so...als ob ich immer Lust hätte, diese Fremdwörter zu googlen, während ich ein Anime anschaue...


Charaktere
Ihr wollt mit den Charakteren mitfühlen? Könnt ihr vergessen xD
Viele Charaktere sterben in Sekundentakt...einige von ihnen bekommen für 5 Sekunden ihre (epischen) Auftritte und schon sind sie weg vom Fenster.
Es kann überhaupt keine Empathie zu den Charakteren entstehen, da die meisten gefühlt 2 Min. nen Auftritt haben, bevor sie dann abkratzen. xD

Viele Charaktere sind oberflächlich, nur ein paar haben eine leichte, sehr leichte Tiefe und Persönlichkeit.
Es werden Handlungen und Denkweisen kommen, die so dumm sind, bei denen ich mich wirklich gefragt habe, warum ich den Anime überhaupt weiterschaue...
So unmenschlich und unlogisch waren diese Momente.
Gefühle werden hin und wieder auftauchen...oberflächliche Gefühle, die niemanden mitfühlen lassen.

Der Protagonist Seigi ist so humorlos und unsympathisch, dass er für einem Protagonisten gar nicht geeignet ist. Das einzige, was ihn aus der Menge heraussticht, ist seine übernatürliche Kraft und seine Karatekenntnisse.
Er ist wirklich übel...im negativen Sinne xD Seine Gefühle sind der wahnsinn! Hier ein Bsp:
Spoiler!
Freundin gestorben, aber von Traurigkeit sieht man nix...im Gegenteil, er ist wütend und will Rache xD

Eine Ehre gebührt seine Schulfreundin Touko...ihre besten und wahrscheinlich interessantesten Auftritte von ihr waren ihre Ecchi-Momente gewesen...Wirklich, Fan-Service war ihre einzige Rolle in dem Anime gewesen und sie war in einigen Situationen SOOOO STROHDUMM, dass ich tränennah war...ich meine:

Spoiler!
An dem Ort, wo die gefährlichsten Tattoo-Nutzer einen Badass-Kampf auf Leben und Tod liefern, wurde Touka aus der Gefahrenzone gebracht...schön und gut...und auf einmal läuft sie wieder zurück? Weil sie mit Seigi zusammen sein will? Hat sie in dieser Situation zu wenig Sauerstoff eingeatment oder was?


Musik+Animation
Das Opening war in Ordnung und hat etwas gerockt. Gesang und Soundtrack haben zusammengepasst und die Animation war schon ansehnlich dargestellt.
Das Ending hat mir auch gut zugesagt...es war traurig :D

Einige Soundtracks im Anime haben mir gar nicht gefallen...haben kaum mitfühlen gelassen, wenn es überhaupt was zum Mitfühlen gibt.
Die durchgehende Animation war in Ordnung, besonders die Kameraführungen in einigen Kämpfen können sich sehen lassen.
Auch die Charaktere sahen in Ordnung aus...ansonsten war es kaum auszuhalten. Allein schon wie eine Menge Szenen abgespielt werden, hat mir gar net gefallen. Man kann sich kaum auf etwas fokussieren und der Rauch oder die Maschinen sahen aus wie aus nem Game...
Die Emotionen und der Charaktere kann man nur oberflächlich erkennen und die Atmosphäre war oft bedrückend...und hin und wieder mal humorvoll.
Epic Moments wurden so schlecht gezeigt, dass mich kaum etwas beeindruckt hat.
Einige Animationsfehler sind ebenfalls enthalten.

Fazit
Das einzige in dem Anime ist, dass viele unvorhergesehene Momente geschehen...oftmals unlogisch und so dumm :/ Ich musste mir hin und wieder an den Kopf fassen, als ich diese Situationen gesehen habe xD
Achja, die Kämpfe waren anschaulich, mehr aber auch net...
Warum habe ich nur mit dem Anime angefangen? Wahrscheinlich wegen der hohen Gesamtbewertung, als die ersten Folgen rausgekommen sind...oder es waren die Genre.
Viele Charaktere dumm, der Protagonist ist dumm, die Story ist dumm, der Humor ist dumm...vieles ist dumm xD
Das Ende ist geschlossen, aber auch irgendwie offen...auf eine 2.Staffel kann ich persönlich aber gut verzichten xD
Meine Abschlussworte an dem Anime:

Spoiler!
,,...Was ein wahrer Held der Gerechtigkeit benötigt...ist die allmächtige Macht, die eigenen Ideale in Wirklichkeit zu verwandeln...und den Entschluss, anderen die eigene Gerechtigkeit aufzuzwingen."


-,,Ich allein hätte es niemals geschafft."-



Es überrascht mich, wie viel ich für diesen Anime geschrieben habe...
Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 5/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime Taboo Tattoo ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Citrus4EverLove
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich ging ran und dachte der Anime nimmt Wart auf aber leider war ich geschockt mir kamen die Matrial Art Kämpfe rüber wie in einem Fake Anime den man dachte man wäre in Fate Stay Night was die Animation Kämpfe angeht so mies war das für mich! Und auch der Schluss war scheisse kein richtiges Ende war das und deswegen für mich der schlechteste Matrial Art Anime den es gibt und auch der Hauptchara war scheisse gemacht man hätte die Anführein zu Hauptchara machen müssen und deswegen Daumen nach unten für Taboo Tattoo leider!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Beleth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Seht mich an, ich bin gebrandmarkt!
Man siehe an, ein Rind.
Und wir alle haben es schon einmal irgendwo gesehen...

Oh Leute, schon wieder?
Viele von uns schauen Anime und denken sich: Woah, das Klischee schlägt mir ja mal wieder ordentlich ins Gesicht! Wohooo!
Jetzt kratzt mal all diese geilen Momente in eurem Kopf zusammen, die Schlimmsten aber bitte, schmeißt eine Hand voll Gewalt, eine Tonne Ecchi und nochmal eine Tonne schlechter Witze an den schlimmsten Stellen rein.
Da! Seht ihr? Ihr habt soeben Taboo Tattoo erschaffen.

Genre:
Action: Ist vorhanden.
Comedy:Ich glaube diese kläglichen Versuche lustig zu wirken, sollen die Comedy darstellen...
Ecchi:Nur ne Tonne, ansonsten nicht.
Material-Art:Auf jeden Fall
Mystery:Stempel! Und Leute die sich stempeln lassen und dann einen auf Man/Woman in Black machen. Mystery Case confirmed!
Superpower:Auch vorhanden.

Story:
Hmm, worum geht es in Taboo Ecchi eigentlich? Oh warte. Ecchi Tattoo! Tsk. Meine Autorkorrektur will mich verarschen. Rinderstempel. Na bitte, geht doch!
Spoiler!
Wir folgen also einem Mittelschüler, der nachdem er einen armen alten Mann gerettet hat, ein Tattoo bekommt. Das ist eigentlich ne super starke Waffe, was ihn in den Krieg zwischen zwei Seiten drängt. Applaus! Hatten wir nicht schon 100 Mal!

Ich sage nicht, dass alte Szenarien wiederholt was schlechtes sind, wenn man es denn hinbekommen würde, dass auch mal ordentlich umzusetzen. Bei diesem Anime hier wusste der Direktor wohl nicht, was die Arbeiter machen, die nicht wussten was ihre Nachbarn taten, die wohl selbst keinen Plan hatten, was für einen Mist die da schon wieder fabrizieren. Dass nenne ich durchdachtes, geplantes, innovatives arbeiten.
Hier wird Ecchi reingeschmissen, als sei es vollkommen normal. Ich mein klar! Ich sehe auch jeden Tag Leute, die sich öffentlich abgrabschen und wir wissen alle, dass das Massieren der Brüste helfen soll, sie wachsen zu lassen. Warum also nicht in der Freizeit nutzen...oder in wichtigen Gesprächen...oder in Kämpfen? Große Brüste kann man immer gebrauchen!
Unterlegt wird das Ganze von unpassenden Verniedlichungen und Kämpfen, die einen Spannungsbogen aufbauen, wie ein gerissenes Gummiband.

Animation/Bilder:
Anime: Ich muss ganz klar sagen, der Stil passt nicht sonderlich zum Anime selber. Für eine solche Art Anime (den Unnötigkeitsgehalt mal bei Seite), wäre ein kantigerer Stil besser gewesen. Ähnlich wie bei Gangsta zum Beispiel.
Generell wurde die Farbauswahl getroffen, um den Anime in eine dunklere Stimmung zu bringen.
Und dann hätten wir da diese wahnsinnigen tollen Effekte, auf die sich etwas zu sehr verlassen wurde an einigen Stellen. Leute, ich sehe trotzdem wenn ihr die Moves versaut. Blut spucken geht eindeutig anders!
Opening und Ending:Man sieht es überall. Es ist nicht mehr als ne Vorstellung der Charaktere und ein paar möchtegern Kampfszenen. Generell also nichts, wodran man sabbernd kleben bleibt.
Charakterdesign:Ein Brett unter Bergen würde ich es beschreiben. Die Weiber haben alle so viele Brustmassagen bekommen, dass sie locker auf den World Cup aufsteigen können. Aber ratet mal, wer flach wie ein Brett ist. Genau! Diejenige, die nicht von der Prinzessin gestreichelt wird. Ich würde mir nen Seitenwechsel überlegen.
*Private Lolis sind ausgeschlossen. Die haben das Brett als Gen. Da wächst nix mehr.
Ansonsten eher schlicht gehalten und nichts, was überdimensional heraus sticht.

Charaktere:
Wir sind also jetzt an der Kategorie angekommen, die fast noch dümmer zu sein scheint, als die Story selber.
Flachzange mit Powertattoo: Super stark, super inkompetent. Will die Schwachen beschützen, bekommt aber jedes Mal eins auf die Fresse, wenn er meint er könnte. Nebenbei ist er ja das super spezielle spezial Menü, mit der leicht deprimierenden Vergangenheit, die ja mal wieder Schuld an allem ist. Liebe Vergangenheit, RAUS! DA IST DIE TÜR! ICH KANN DICH NICHT MEHR SEHEN!
Das Einhorn:Das sag ich nur, weil sie ihr Abzeichen auf der Stirn trägt! Kindheitsfreundin, besessen von der Flachzange, das süße Ding mit dem großen, weichen, hüpfenden Vorbau. Härter wie Laserpointer.
Bluesy Fluesy:That name. Ich hab laaaange durchgelacht, nachdem sie sich vorgestellt hat. Man soll net über anderer Leute Namen lachen aber Alter...wie high waren die alle? Izzy läuft da um einiges besser. Soll die coole sein, fängt ab einem Punk aber tierisch an zu nerven. Soll Mysteriös wirken, fällt aber viel zu oft aus der Rolle. Das Weib produziert Kopfschmerzen mit ihrer Kalkstange.
Prinzessin haste net gesehn: Steht auf Weiber, so nach 7 Folgen bin ich mir sicher. Sorgt für den Ecchigehalt mitten im Nirgendwo. Böse, nervig, großkotzig und irgendwie immer da, wo man se net sehen will.
Doggy Squad und der Rest:Die Doggies sind das Vierauge von Izzy und das Hundi von Prinzessin. Die Beiden haben in etwa die selbe Ader, nur ein verschiedenes Geschlecht. Der Rest ist eher Rand läufig mit dabei uns spielt keine große Rolle. Lediglich BB (Ich nenne ihn heimlich Black Beauty), der die Man in Black gecovert hat, hat noch Auffallungsvermögen. Seine coole Ader ist das Einzige, was den Anime etwas besser macht.
Spoiler!
Ich berichtige, besser gemacht hat..


Musik:
Opening und Ending:Puh, also zu der Art passt es mäßig. Ich hätte wohl eher was Härteres vorgeschlagen. *Geschmacklich beides nicht meins*
Im Anime: Die Stimmen sind passend für die Charaktere und auch ordentlich unterlegt worden.
Hintergrundmusik:Wurde passend eingesetzt, nichts, worüber man sich also an der Stange aufregen könnte.

Fazit:
Um es kurz zusammen zu fassen:
Der Anime ist ein Mix, aus zusammengewürfeltem "Keine Ahnung, was ich tue" und "Oh, Möpse". Vollgestopft mit der Partei "Hab ich schon gesehen und es wird nicht besser" und der flachen Umsetzung der Charaktere, ist der Anime nichts weiter als ein Haufen Fan-Service, der die Watcher mit schlechten Witzen vom Hocker haut.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [40]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Grimmgork
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Da ich mich gerade einfach zu doll drüber aufrege muss das jetzt sein ...

Also an sich ging's erst, war halt das typische "oh ich bin so ein gerechter Mensch und du darfst nicht Ameisen zertreten"-Superpower-Teenager Clichee, aber es ging; das Konzept der Serie an sich funktionierte irgendwo (vielleicht), mit einer neuen monarchischen Weltmacht und dem etwas Tiefe vermuten lassenden Tattoo System.

Aber diese "guten" Typen sind einfach alle etwas ... bescheuert, man erstickt beinahe am Cringe jedesmal wenn der Protagonist oder seine Kindheitsfreundin den Mund aufmachen -.-
Wäre es jetzt nur eine dieser üblichen Super-gerechtigkeits-held Stories... Leider sind die Antagonisten hier die (meiner Meinung nach) viel sympathischeren, egal was die machen ihr Ziel ist einfach das vernünftigere und hat mehr mit Gerechtigkeit zu tun als irgendein Wort das der Protagonist hervorbringt ...
Spoiler!
es war sogar erfreulich zu sehen wie die Kindheitsfreundin gefressen wird -.- (Mädchen, renn nicht auf einem Schlachtfeld einfach los "oh wo biste nur, ich bin beleidigt wenn du dein Versprechen nicht hältst" *faceplam*)


Trotzdem machen es die Antagonisten dann wieder interresant zu gucken und ich hege noch die Hoffnung das meine Vermutung, dass dieses ganze über-naive Gerechtigkeits-Getue (eigentlich belügen die sich doch sowieso nur alle selbst) Absicht ist, richtig ist, womit die nun (Episode 9) einen vernünftigen Twist machen könnten, vielleicht funktioniert es noch also erstmal keine Bewertung.
EDIT: Vermutung nicht eingetroffen, blieb scheiße.

Genre: eigentlich alle vernünftig vertreten, schade aber das die Serie nicht genug hergibt um das Privileg zu erhalten noch Shoujo-Ai dazurechnen zu dürfen.
Story: hat sogar eine interessante Story/Welt, aber könntest wahrscheinlich auch als Nichtgucker sagen was der Protagonist bis jetzt gemacht hat.
Charaktere: ........... Wo auch immer dieses böse Königreich liegt, bitte lösche diese Muricaner und "Gutmenschen" bitte so schnell wie möglich aus.

Wie gesagt ich war verdammt sauer auf die Serie als ich dies schrieb, entschuldigt also bitte nicht vorhandene, ohnehin überflüssige Sachlichkeit


EDIT: Durchgesehen und .... es ergibt nichts auch nur ansatzweise einen Sinn, das läuft halt alles so buum buum batz batz und dann ist es endlich zuende und irgendwie haben die "guten" (ich kann mir nicht vorstellen das Anführungszeichen je angebrachter waren -.-) gewonnen. Man hätte diesen Anime vielleicht gutfinden können, wenn man vorher sein Hirn amputiert bekam... ja aber dann wären ja die Stellen langweilig geworden wo sie ersuchten ernst eine story zu erschaffen, woran sie kläglich scheiterten... also auch keine Option...

Fazit: Fast auf Chäos Head Niveau, also sinnloser Mist, dsa einzig interessante waren die Antagonisten und vielleicht der Typ der sich die ganze Zeit Protagonist nennt und durch Plotarmor den ganzen Scheiß überlebt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




chado999
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
mir tut es richtig leid um diesen anime...
die ersten 2 folgen waren waren wirklich echt gut doch dann konnte man sehen wie der anime stetig an qualität verlor und zu einem paradebeispiel für klischees wurde.. besonders das ende hätte ich mir nun wirklich anders vorgestellt, wobei das hingegen ja auch geschmackssache ist...

allerdings war der anime jetzt auch nicht schlecht denn man kann sich ihn nach allem als kleinen zwischen snack durchaus noch geben, besonders die soundeffekte gevielen mir echt gut
ich bin nur recht enttäuscht das man mit so viel potenzial nicht mehr erreichen konnte,, denn statt einer durchnittlichen(5)als bewertung hätte daraus wenn man es richtig angepackt hätte auch gut und gerne noch ein meisterwerk werden können....

fanzit::
ich kann diesen anime allen empfehlen deren ansprüche nicht allzu hoch gesteckt sind und lust auf einen durchschnitts superpower anime snack mit wirklich tollen soundeffekten haben welcher sich für nen kaputten Sonntag allemal lohnt

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Blake_Dougal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Bin jetzt bei folge 11 und es ist eigentlich egal was noch passiert, denn meine Entscheidung wird sich nicht mehr ändern. Ich werde die letzten 2 folgen noch schauen aber nur weil ich wissen will wie die das jetzt auflösen wollen. Ich gehe stark davon aus das die Atombombe nicht zum Einsatz kommt weil unser Superheld am Ende doch gewinnen wird und wahrscheinlich sogar selbst zu Gott wird um die Uhr zurück zu drehen.

Ganz ehrlich, ich denke das Ende ist so vorhersehbar, dass einzige was mich überraschen würde wäre wenn die Bombe doch noch hoch geht und alle zusammen mit ihren nervigen Tattos sterben würden. Der Arzt gab ja Seigi oder wie er auch heißen mag ja noch so Pillen und hat dabei so teuflisch gegrinst, also wird das bestimmt eine Falle sein und alles sieht danach aus als würde die Prinzessin gewinnen um am Ende ja doch wieder zu scheitern.

Alles schon dagewesen und kurz vor diesem Anime gab es doch genau den selben Anime in blau aber da waren es wünsche und hier sind es Tattos die Kräfte verleihen. Ich schreibe hier über Big Order falls ihn jemand noch nicht gesehen haben sollte.

Es ist eigentlich der gleiche Anime nur eben das es hier magische Siegel in Tatto Form sind und bei Big Order halt wünsche die Kräfte gaben. Was haben die zwei gemeinsam? Sie sind einfach nur schlecht und dabei dachte ich echt hier könnte ein interessanter Anime entstehen. Die Story ist so ausgelutscht wie kaum eine andere Geschichte, einzig und alleine Rache ist noch schlimmer als die ein Gott zu werden.

In jedem zweiten Anime will irgendwer ein Gott werden oder zumindest die Welt beherrschen und dabei nehmen sich diese Animes auch noch ernst. Wenn ich dagegen animes wie One Punch Man sehe, dann kann man dem Autor nur gratulieren für dieses Meisterwerk, denn Saitama könnte ja wirklich die Welt beherrschen aber stattdessen bekommt man da eine wirklich geile Satire serviert und so etwa macht einfach Spaß.

Wenn ich vorhabe ein ernsten Anime zu gestallten, dann brauchen die Figuren eine tiefe und auf jeden Fall einen eigenen Charakter. Ich kann doch nicht 100 Charaktere in den Ring schmeißen und glauben daraus eine ordentliche Geschichte erzählen zu können. Es tauchen in diesem Anime Leute auf die man davor nicht ein einziges Mal zu sehen bekam und genau so schnell verschwinden die meisten auch wieder weil sie entweder zerstückelt werden oder aber einfach verschwinden. Wie soll man glaubhaft einer Geschichte folgen wenn jede Folge neue Leute auftauchen und denken die größten zu sein? Wieso gibt es eigentlich nur 2 Nationen die sich um die Tattos streiten? In diesem Anime geht es einzig und alleine um eine verwöhnte Prinzessin die Gott werden will und um die USA die das verhindern will.

Keine dritte Partei oder Gegenspieler die ebenfalls versuchen an die 4 schwarzen Tattos zu kommen und das wollen die auch noch glaubhaft rüberbringen. Am Ende haben 2 Leute jeweils 2 schwarze Tattos und der Sieger wird zu Gott, darauf läuft es hinaus und mal ehrlich wieso hat sich Seigi nicht schon längst das dritte Tatto geholt?

Es lag doch im Grand Canyon und war unter dem Schutz der USA aber nein sie warten bis die Prinzessin sich das letzte holt und die wartet natürlich rein zufällig 2 Jahre bis unser Hauptcharakter gelernt hat mit seinen Tattos umzugehen.

Sorry selten so ein schlechten Anime gesehen, mit einer Geschichte die keinen Sinn macht, denn wir wissen so vieles nicht und bis jetzt wurde nix erklärt aber das Ende steht schon vor der Tür. Wo kommen eigentlich diese Tattos her? Wer hat sie erschaffen und wieso gibt es sie überhaupt? Wie kann die Prinzessin eigentlich ganze Zeit ihr Tatto aktivieren ohne Probleme zu bekommen? Jeder andere Charakter hat Auswirkungen auf sein Tatto, nur die Prinzessin kann unendlich oft ihres aktiveren und braucht sich keine Gedanken machen.


Ich habe alles in Spoiler gesetzt, wer schon bei folge 11 ist oder den Anime abgebrochen hat, kann ruhig reinschauen, alle anderen sollten warten bis sie so weit sind.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden