Detail zu New Game! (Animeserie/TV):

7.77/10 (880 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel New Game!
Englischer Titel New Game!
Deutscher Titel New Game!
Japanischer Titel ニューゲーム
Genre
Comedy, Ecchi, Seinen, Slice of Life
Tags
Adaption New Game! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2016
Ende: Sommer 2016
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de eXmendiCs
de Peachcake Subs
en Doki Fansubs
Industriejp Dogakobo (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
jp A-1 Pictures (Nebenstudio)
jp Assez Finaud Fabric (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Aoba Suzukaze absolvierte die Oberschule und schließt sich nun einer Spielegesellschaft an. Die Person, welche das Spiel entwickelt hat, das Aoba als Grundschülerin so sehr mochte, ist zufällig ihre Vorgesetzte in der Firma. Die Geschichte dreht sich somit um ein Mädchen, welches arbeitet und die Spitze der Eaglejump-Gesellschaft anstrebt.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
7 New Game!! – neues Promo-Video mit Opening zur zweiten Staffel
von Minato. in Archiv: Newsecke
10712 10.05.2017 11:11 von Misha-kun
0 New Game! erhält OVA, die in einem öffentlichen Bad spielt
von Jack. in Archiv: Newsecke
1680 15.09.2016 14:38 von Jack.
4 New Game! – neues Promovideo veröffentlicht; Erscheinung am 04. Juli
von Mr.Gin in Archiv: Newsecke
9731 20.07.2016 23:31 von Zif
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Huhu,

New Game ist ein guter Anime um einfach mal abzuschallten. Die Story ist dementsprechend leicht und folgt keiner spannenden Geschichte. Auch die Charaktere haben hier wirklich keine traurigen Momente.
Interessant ist aber wie sie den Alltag ihres Jobs nachgehen. Da möchte man doch sofort auch Spieleentwickler in so einem chilligen Team werden!!! *___*

Die Charaktere sind alle eigentlich 0815 Charaktere..Aber gerade Ko-chan hat es mir total angetan (Rin & Ko-chan ship!!!)

7*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chronos12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wir produzieren ein Spiel in. . . . .

New Game


New Game ist ein Anime der mit Witz, Scharm und Situationscomedy einen das Arbeitsleben eines Spieleentwicklers nahe bringen will.
Ich als Teilzeitgamer fand es intersannt und habe mir den mal angeschaut.

Genre:

Gut bei den Genre gab es ja nicht viel zu beachten. 3 Stück sind laut Beschreibung vertreten und dennoch musste ich Punkte abziehen.
Super vertreten ist eindeutig Comedy. Mit Witz und der Situationscomedy kann der Anime eindeutig Punkten und dadurch macht es auch Spaß den Anime zu kucken. Ok es waren einige Situationen übertrieben, aber ein Anime wäre kein Anime wenn das nicht so wäre.
Slice of Life ist auch vertreten. Da wird nicht das ganze Leben der Hauptperson erzählt sondern die Geschichte handeln nur in den Lebensabschnitt, den die Hauptperson gerade durchläuft.
Was mich stört ist die Rubrik Seinen.
Ich habe mir die Rubrik extra noch mal durchgelesen und bin dem entschluss gekommen das diese nicht dazu passt. Die Rubrik schreibt ja das es Männer zwischen 18 un 30 Jahren interssieren könnte da es ja um das Arbeitsleben und dem Real Life als Erwachsener geht.
Gut es geht um Arbeit, aber von der Arbeit selber bekommt man ja wenig mit. Und die Leute sind zu kindisch das sie einer erst nehmen würde.

Story:

So die Story. Ja was soll man als Story annehmen. Die Entwicklung des Spieles, die Entwicklung der Hauptperson zum Spielemacher mit dem Idol aus der Kindheit, Die zwischenmenschliche Beziehung unter den Kollegen oder alles zusammen?
Ich habe mich für ALLES enschieden. Sonst gibt die Story überhaupt keinen Sinn oder ist garnicht vorhanden. Der Hauptaugenmerk war wahrscheinlich die Enticklung des Hauptcharakters. Aber dafür gint es machmal zu krasse sprünge und man kommt machmal nicht mit. Von dem Spiel gibt es eindeutg zu wenig Einblick. Ich kann es auber auch verstehen. Wer will den schon verraten wie ein Spiel im Detail hergestellt wird. Und in der zwischenmenschliche Beziehung ist wie immer alles Friede, Freude, EierKuchen.

Animation:

Bei der Animation gibt es nix zu meckern. Den Zeichenstil, wer mich kennt weiß das, find ich Hammermäßig und es kam alles flüßig rüber. Wenn nur alles Anime´s soo wären. . . *schwärm*

Charaktere:

Die sind im ganzen Gut gelungen. Jeder ist verschieden und hat seine Eigenarten. Mir kommen aber manche einfach zu kindisch rüber, bedenke man das es erwachsene Leute sein sollen. Aber dann würde es wieder schwiriger mit der Comedy werden. Ach und ist euch aufgefallen das es keine Jungen oder Männer in den Anime gibt? Abgesehen von den Menschenmaßen, wo mehere Meschen zusammen kommen. Also eine Firma völler Frauen.

Müsik:

Zu der Musik will ich garnicht viel sagen. Openning und Ending haben mir gefallen und gepasst. Ging mir nur nach ner Zeit auf den Geist. *Grins*

Fazit:

Trotz der schwachen Story hat mich der Anime echt belustigt. Die Situationskomik ist sehr schön gemacht und der Witz kommt auch sehr gut rüber. Mann versteht auch jetzt bissel mehr was manche Entwickler für Probleme haben. Ein guter und lustiger Anime für zwischendurch wo man sich nicht die Birne zerbricht und einfach genießen kann. Die 2 Staffel wurde ja vor kurzem angekündigt und auch die werde ich mir anschauen. Denn die Charaktere machen echt Spaß und man will insgeheim mehr von dieser Firma voller Frauen sehen.
FSK 12 verstehe ich nicht. . . . . ACH DIE UNTERHOSEN . . .
Ja ne ist klar

Bis zum nächsten mal
Euer Chronos12

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Taraleh
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
New Game! ist ein schöner, echt süßer Anime, den man auch mal nebenbei schauen kann.

Die angegebenen Genres, Comedy, Seinen, Slice_of_Life sind alle vertreten und gut umgesetzt. Wobei Comedy hauptsächlich auf den süßen Charakteren und deren Ungeschicklichkeit basiert. Hinzu kommt ein wenig Ecchi und ein paar Szenen, die man als Shoujo-Ai einordnen kann.

Die Story ist nicht sonderlich tiefgründig, schafft aber die perfekte Umgebung für die sehr unterschiedlichen Charaktere. Allerdings handelt es sich bei allen Charakteren um junge Frauen, von denen jede doch ein wenig speziell ist. Dadurch entsteht eine bunte, lustige Mischung, die für sehr kurzweilige Unterhaltung sorgt. Schön wäre aber gewesen, über die eine oder andere Mitarbeiterin von Eaglegames ein wenig mehr zu erfahren.

Die Optik dieser Serie gefällt mir sehr gut. Die Charaktere sind schön gestaltet und an der Animation habe ich (ohne Ahnung davon zu haben) nichts auszusetzen.

Opening und Ending passen gut zur Serie, aber insgesamt war im Bereich Musik nichts Herausragendes dabei.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lucain
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorab:
In diesem Review wird nur meine persönliche Meinung dargestellt!

New Game ist ein Anime (Captain Obvious?) bei dem es um ein Mädchen / junge Erwachsene geht, die gerade die Schule abgeschlossen hat und nun ihre Arbeit in einem Spieleunternehmen sucht. Man kann es irgendwie als ein nicht-interaktives Game Dev Tycoon in Animeform bezeichnen, nur ohne das Tycoon.

Die Gernes waren größtenteils vertreten. Comedy und Slice of Life waren definitiv dabei.

Es gibt viele lustige Szenen, wo ich auch gerne mal herzhaft lachen muss. Also Comedy wurde gut umgesetzt - schaut am besten einfach mal selbst rein.
Slice of Life ist da, es geht ja schließlich, wie oben beschrieben, um ein Alltagsablauf eines Mädchens / einer jungen Erwachsenen.
Als Seinen würde ich das ganze eher weniger bezeichnen, da ich persönlich - außer Spiele, nicht unbedingt die Elemente sehen, die das Seinen-Gerne ausmachen (zumindest so, wie ich es verstehe).

Die Story ist nicht gerade spektakulär. Man sieht, wie ein Angestellter in einer Spielefirma arbeitet, die gerade - wer hätte es gedacht - ein Spiel entwickeln. Viel mehr steckt da nicht dahinter - aber für den Zweck, den der Anime erfüllen soll, völlig ausreichend.

Ich hab mich irgendwie in die Gestaltung verliebt. Ich weiß nicht, aber ich mag den Zeichenstil einfach - wobei es vielleicht ja doch ab und zu zu bunt wird (jetzt farblich, nicht im Sinne von zu viel), liegt aber vielleicht auch mehr daran, dass ich eher so an monotone und dunklere Farben gewohnt bin. Aber davon abgesehen, sieht alles einfach fantastisch aus!

Die Charaktere sind bunt gemischt. Alle Charaktere unterscheiden sich vom Typ her und keiner ist dem anderen ähnlich. Vertreten möglicherweise die gleichen Interessen, aber ansonsten ähneln die sich nicht all zu viel. Man hat also auch hier eine Platte, die groß genug ist, dass sich jeder seine Lieblings-Waifu aussuchen kann.
Apropos Waifu: Da ist ein Punkt, den ich schon ein wenig störend empfinde. Die Geschlechter sind zu einseitig gemischt. Es gibt hier nur weibliche Charaktere, Männer sucht man vergebens (es sei denn man konzentriert sich auf jeglichen Statist die irgendwo in der Bahn gammeln und auf der Straße laufen ohne was zu tun, was ich nicht unbedingt zähle). Also ich als männlicher Vertreter finde das schon ein kleines wenig zu einseitig, wobei ich mich bei den ganzen Waifus nicht beschwere ;) (kleiner Spaß am Rande)

Die Musik ist super gelungen. Das Opening hat es mir irgendwie angetan. Ich denke mal, dass das an den groovigen Saxofon-Tönen liegt. Hat mich einfach angetan, ist schwer zu beschreiben. Das Ending war auch qualitativ hochwertig.

Fazit: New Game ist ein Vertreter, der seinen Zweck mehr als genug erfüllt. Meine Erwartungen an diesen Anime wurden bei weitem übertroffen. Es ist lustig, die Gestaltung ist wunderbar, die Palette an Charakteren ist breit und die Musik ist wunderbar gelungen. Es ist dafür prädestiniert, nebenbei neben anderen Animes geschaut zu werden, aber man kann es sich auch alleine gönnen. Insgesamt schwanke ich zwischen 80/100 und 87/100 Punkten, weshalb ich den Anime insgesamt 8 Sterne gebe.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zif
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
New Game! ist einer dieser Animes, die das Rad nicht neu erfinden wollen, die nicht beeindrucken oder gehyped werden wollen. Es ist ein Anime, den man wohl am besten in das Genre "Workplace Comedy" einsortiert. Der Anime geht nicht in Tiefe, weder bei den Charakteren noch bei dem Prozess zur Erstellung eines Games. Der Anime will ein Gute - Laune Gefühl projizieren ohne dabei übertrieben humorvoll zu sein oder das ganze ins Lächerliche zu ziehen.

Wer eine kritische Auseinandersetzung über die hohen Anforderungen der Game Industrie erwartet, ist hier wohl falsch. Also ist es nicht das "Shirobako" der Game Industrie. New Game! beschäftigt sich kaum mit dem Prozess der Entwicklung eines Games, hier und da werden mal Elemente eingestreut, jedoch nur damit der Anime etwas mehr Inhalt erhält, die "Welt" mehr gefüllt wird oder um Dialogen zwischen den Charakteren zu bieten. Da hier der Anime nicht mehr aus den Möglichkeiten macht ist die Story etwas "seicht".

Der im Anime dargestellte Arbeitsplatz ist sehr gefüllt mit Arbeitskollegen, von denen wir die meisten schon in der ersten Episode kennen lernen. Ihre Persönlichkeiten können natürlich nicht in den knapp 24 min der 1. Episode dargestellt werden, allerdings in Episode 2. Alle Arbeitskollegen sind etwas exzentrisch. Da gibt es die Arbeitskollegin, die in ihrem Büro schläft, Die Arbeitskollegin, die kaum spricht, und ihr Selbstwertgefühl über ihre Haustiere negativ beeinflussen lässt. Tiefe oder große Charakterentwicklung sollte hier nicht erwartet werden.

Auch die Arbeitsbereiche jedes Arbeitskollegen sind individuell visualisiert und deuten die jeweilige Persönlichkeiten an. Da ein Großteil des Animes wohl in dem Büro spielen wird, ist es schön dass dieses visuell schön ausgearbeitet wurde und Individualität bietet. Generell ist der Anime visuell ansprechend, jedoch kein künstlerisches Meisterwerk. Kleinere Unstimmigkeiten bei der Lippensynchronisation kann man da schon verkraften. Zudem sind die Charaktere "niedlich" gemacht und es scheint als würde die Kreativabteilung einer Videospielfirma nur aus ansehnlichen Schönheiten bestehen.

Die musikalische Untermalung hebt sich nicht groß von anderen Animes ab, dennoch ist sie passend und untermalt das jeweilige Geschehen ist aber zurückhaltend.

Ebenfalls zurückhaltend könnte man die comedy des Animes bezeichnen : Der Anime möchte eher Heiterkeit und Frohsinn projizieren. Er will ein Schmunzeln bei dem Zuschauer hervorrufen, jedoch keinen "Lachflash". Die comedy bezieht sich meistens auf die Reaktion der Protagonistin auf das exzentrische Verhalten einer ihrer Arbeitskolleginnen. Die Zeitpunkte dafür sind gut gewählt und die Pointen werden gut dem Zuschauer rübergebracht. Hilfreich dabei sind vor allem musikalische Elemente, wie Soundeffekte die ein wenig an die 16 bit Ära erinnern, um den comedy - Einlagen ihre Würze zu verleihen.

Der Anime bleibt dem Genre und seinen unverkennbaren Vorbildern "Wagnaria!!" und "Servant X Service" treu und macht es sogar recht gut. Jede Episode entführt uns in eine unterhaltsame Reise in eine stressfrei Welt, in der auf dem Arbeitsleben keine Probleme oder Konflikte bestehen. Der Anime versprüht stets seinen blumigen Charm. Wer nicht mehr erwartet von New Game! wird an diesem Anime viel Freude haben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [18]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lizbeth
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also insgesamt ganz schön interessant und fluffig süß kann ich nur sagen :D

Die Story ist an sich locker gehalten und schweift zum Teil manchmal ab in typisches Alltagsleben, was nicht mit dem eigentlichen roten Faden, der Game-Produktion, zusammenhängt. Diesen Aspekt finde ich etwas schade, jedoch erzeugt es auch eine nicht so ernste Art zu dem Berufsleben und dem weiteren Verlauf der Story. Was mir ein bisschen gefehlt hat, ist die Entwicklung und Produktion des Spieles zu sehen, anstatt mehrere Mittagspausen und/oder Shoppingtouren der Charaktere, andererseits sieht man daran auch wieder Eigenschaften der verschiedenen Personen und die Charaktere haben jeder einen soliden Beitrag zur Story geleistet.
Toll umgesetzt ist die Erscheinung des entwickelten Games, Ich habe wirklich Lust dazu bekommen das Spiel zu zocken und der Beruf ein Game zu designen, finde ich dadurch auch interessanter! x)
Die Animation ist super cute gemacht und passt gut zu der lockeren Atmossphäre :) Musik genauso.

Insgesamt hat es mir total Spaß gemacht den Anime zu schauen und auch wenn es an Storytiefe fehlte, ist es etwas richtig tolles für zwischendurch! ^^

LG Liz^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Xero.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun folgt meine Bewertung von New Game!

We got some Moes over here, guys!

Falls du ein Fan von leichten Humor am Arbeitsplatz, sowie das alltägliche Leben von einem Entwicklerstudio für Videospiele bist, voller Frauen! Dann bist du bei diesem Anime richtig! :D

Genre (5/5):
Alles enthalten. Es gibt in diesem Anime aber wenige Ecchi-Elemente, sowie ein paar Yuri-Anspielungen.

Story (2/5):
Es geht um eine frische Angestellte und dem Alltag, dem sie sich aussetzt auf ihrer Arbeit mit ihren Kollegen oder mit ihrer Freundin aus Kindheitstagen.
Spoiler!
Bei ihrer Arbeit muss sie die Charaktere für das nächste Spiel zeichnen, welches demnächst rauskommen wird.


Animationen/Bilder (5/5):
Animationen sind frisch gestaltet und die Farben echt passend, auch auf interessante, kleine Details wurde geachtet.

Charaktere (3/5):
Typische Charaktere für einen Anime wie diesen, erwartet nicht viel Tiefe.
Aoba hat einen aufgeweckten, frischen Charakter und wird von allen wie ein kleines Kind gehandhabt. Als zweites hätten wir dann noch Hifumi, sie ist die älteste von den vieren am Arbeitsplatz und somit die Senpai von allen. Eine sehr schüchterne Senpai. Dann hätten wir Kou, sie ist das Vorbild von Aoba und ist die Person die sich in meinen Augen am meisten um die junge Aoba kümmert. Umiko ist vom Debug-Team und ist sportlich sehr aktiv. Shizuku ist die Projektleiterin des neuen Spiels und hat einen sehr lässigen Charakter. Yun & Hajime sind ebenfalls die Senpais von Aoba, auch wenn sich die beiden noch etwas kindisch Verhalten (vor allem Hajime).
Da hätten wir noch Rin, sie ist die Abteilungsleiterin und ist wohl der fürsorglichste Charakter von allen. Zu guter Letzt den Chara den ich am wenigsten leiden kann: Nene. Ein meiner Meinung nach nervtötender Charakter, wegen dieser aufdringlichen Art. Sie ist viel aufgeweckter als Aoba.

Musik:
Opening und Ending sorgen für gute Laune und sind fröhlich gehalten. Auf die Musik, die im Hintergrund abgespielt wird, habe ich allerdings nicht wirklich geachtet. Sie stört nciht ist aber auch nicht wirklich was besonderes.

Mein Fazit:
schöner Slice of Life, bringt gute Laune und kann man sich definitiv mal angucken, wenn man ein Fan des Genres ist. :3

LG

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden