Detail zu Naruto Gaiden: Nanadaime Hokage to Akairo no Hanatsuzuki (Mangaserie):

7.51/10 (412 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Naruto Gaiden: Nanadaime Hokage to Akairo no Hanatsuzuki
Englischer Titel Naruto Spinoff: The Seventh Hokage and the Scarlet Spring Month
Deutscher Titel Naruto - Der siebte Hokage und der scharlachrote Frühling
Japanischer Titel NARUTO外伝 七代目火影と緋色の花つ月
Genre
Action, Adventure, Comedy, Drama, Fantasy, Martial-Art, Shounen, Superpower, Violence
Tags
Adaption Naruto (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2015
Ende: Sommer 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Manga Tube
en MangaStream
Industriede Carlsen Manga (Publisher)
en Viz Media (Publisher)
jp Shueisha (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Sein Traum, der stärkste Ninja der Welt werden, ist wahr geworden. Gleich auf den ersten Seiten des Spin Offs sieht man sein im Hokage-Denkmal hoch über Konohagakure – Naruto ist der siebte Hokage und stolzer Ehemann und Familienvater.

Nun da die Welt sicher ist und die Dörfer gemeinsame Sache machen, scheint Narutos Arbeit als Hokage ziemlich… banal. Seinem Sohn, Boruto, die nötige Aufmerksamkeit zu schenken, ist die größte Herausforderung in seinem neuen Leben.

Doch als Sasuke eine Verschwörung aufdeckt, an der sich vermutlich Überlebende des Uchiha-Clan beteiligen, hat das friedliche Leben ein jähes Ende…

(Quelle: Carlsen Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Autor & Zeichner
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
17 Japan hebt Corona-Notstand auf – Auswirkungen auf die Anime- & Manga-Industrie
von Redaktion in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
24486 27.05.2020 17:02 von Sniperace
4 Philosophie und Ästhetik der Kampfkunst – Martial Arts mal anders
von Kaira in Touzai
2602 24.03.2020 08:22 von LadyBlackrose
37 Boruto: Naruto Next Generations – TV-Anime pausiert wegen Corona-Krise
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
35484 27.11.2019 22:28 von iHaatex
4 Naruto Shinden – Light-Novel zum erwachsenen Naruto erhält TV-Anime
von Eiti in Anime- und Manga-News
4026 12.01.2019 02:25 von Snipi
20 Samurai 8: Hachimaruden – neuer Manga des Naruto-Mangakas enthüllt
von Puraido in Anime- und Manga-News
18590 23.12.2018 23:09 von Sniperace
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Sgt.Lachs
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Dafür das es ein Mitwerk von Masashi Kishimoto ist, ist das absolut misslungen. Ich meine. Es ist Naruto. GEWESEN! Natürlich ist es in einer gewissen Weise klar, dass auch Kishimoto zeigen wollte "Hey hier ist was neues. Fangt an neu zu shippen. Feiert die neue Story"
Aber das hat er bei mir nicht geschafft. Im Gegenteil. Wäre es nicht von ihm hätte ich allein wegen der extremen schnelle der Story schon lange abgebrochen.
Die Charaktere bleiben im Kopf ganz klar. Aber alte Charaktere unbegründet in so extremer Weise zu ändern oder Paare zu veröffentlichen die in vorrangegangener Story absolut null! miteinander zu tun hatten finde ich schlichtweg idiotisch.
Spoiler!
allein, dass Choji mit Karui zusammen ist. Ich meine, Hallo? Hatten die in irgendeiner Weise vorher etwas miteinander zu tun? Irgendwie mal gesehen? Oder haben die sich im vierten Weltkrieg angesehen und gedacht "Ja mensch verliebt". Das war das couple was mich am meisten aufgeregt hat. Und Cho-Cho.. Mein Gott Cho-cho ist mit ABSTAND der nervigste Chara den ich in irgendeiner Weise JE in Naruto, einem der Nebenbände oder einen der Filme gesehen/gelesen habe! immer wenn ich diesen Chara sehe kommt es mir leider Hoch! sorry wenn ich mich so abwertend über sie aufrege aber ich finde sie absolut kacke.


So nach meinem leichten Ausraster bin ich jetzt mal wieder was ruhiger.

Die Story wird einfach viel zu schnell abgehakt. Ich dachte mir als so viel in so kurzer Zeit veröffentlicht oder aufgedeckt wurde, dass es die Spiegelvariation zu Dragonball Z sei. Schön und gut, dass es einen Antagonisten gibt. Aber wenn wirklich die Story die dieser hat als wahr dargestellt wird, Wieso in Hergottsakramentes Namen wurde in der Hauptstory nicht schon über ihn geredet!

Und wenn er so verdammt stark wäre, wieso wurde er in kürzester Zeit schlichtweg vernichtet!
Ich bin wahrlich sichtlich enttäuscht von Kishimoto.

Spoiler!
UND AUF WAS FÜR EINE IDEE MUSS MAN BITTE KOMMEN ABERMILLIONEN SHARINGAN, KABUTO ZU GEBEN!!!


Ich finde es gibt einfach viel zu viele Unstimmigkeiten und viel zu viele offene Fragen in diesem kurzen Werk.

Spoiler!
Wie hat Choji Karui kennengelernt, wie kam Ino mit Sai zusammen, wen hat rock lee geheiratet (ich tippe auf TenTen), Wieso wurde Kabuto so einfach entledigt, warum kann Tsunade Naruto und Sasuke einen neuen Arm schenken aber Gai's Beine nicht heilen, in welcher Verbindung steht der kleine Zyklop zum Antagonisten, wie konnten sich die Klone weiterklonen


Gotteswillen ich kann mich nicht genug über Naruto Gaiden: Nanadaime Hokage to Akairo no Hanatsuzuki aufregen. Wirklich. Ich bin sichtlich enttäuscht darüber.


Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Konohamaru
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Kishi hat schon die letzten 100 Kapitel von Naruto versaut, die letzten 20 insbesondere. Genau so macht er beim Gaiden weiter. Keine Handlung, ein unlogischer Antagonist, Orochimaru dürft ihr nun auch Cathlyn nennen und Sakura ist noch immer nutzlos...

Das Gaiden ist total unnötig, keine wichtigen Fragen wurden beantwortet... Die Kinder sind nur Kopien ihrer Eltern (wobei Sarada hier fast die Ausnahme ist). Es geht wieder nur um Uchiha(klone) wieso diese das MS haben wird auch nicht geklärt und wie kam Kishi auf die dumme Idee, einem Psychopathen wir Kabuto eine riesige Sharingansammlung zu geben?

Nicht lesenswert, ausser man will um jeden Preis noch im Naruto Universum verweilen...

Stand: Gelesen

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MesS
Da die Geschichte nach den Ereignissen des 700 Kapitels angesetzt hat, habe ich versucht keine allzu hohen Erwartungen zu haben.

Trotzdem ist es Kishimoto gelungen, alles noch bemitleidenswerter aussehen zu lassen, als man nach dem Naruto-Ending vermutet hätte können. Ich musste mich sogar selbst fragen ob dies wirklich offizielles Material ist und kein schlechter Filler, Fanfiction oder ähnliches...

Aber nun zu Naruto Gaiden:

-Die Charaktere wurden in ein schlechtes Licht gesetzt (vor allem Sakura)
- Die Story führt nirgendwohin
- Es folgt ein sinnloser Twist nach dem anderen
- Die Hinweise machen keinen Sinn: das Verhalten von manchen Charakteren, die Reaktionen, die Handlungen,
- Unbeantwortete Fragen wurden (in Gaiden) nicht aufgeklärt: Wie geht es den anderen Dörfern? Welche Gesetze hat Naruto geltend gemacht? Ist der Hyuuga-Clan immer noch aufgeteilt? Wurden die Verantwortlichen an den Morden des Uchiha-clans zur Rechenschaft gezogen? Hat Naruto sein Versprechen gegenüber Nagato eingehalten? Inwiefern hat sich das Ninjasystem überhaupt verändert? Warum werden immer noch genauso viele Ninja ausgebildet, obwohl mehr Frieden herrschen sollte? Warum geben fast alle Kunochi ihre Ziele auf und werden Hausfrauen? ( An Hausfrauen ist nichts auszusetzen, aber diese Mädchen hatten ZIELE okay)
- Naruto Gaiden hätte eine interessante Handlung haben können,Dinge hätte wie erwähnt aufgeklärt werden können, es geht aber wieder nur um Uchihas, ist ja nicht bereits Narutos Hauptplot oder so ...

Spoiler!
und zudem lautet die Frage durch die Story hinweg "WER IST DIE MUTTER?" ... wtf
- Sakura und Sasuke machen keinen Sinn. Seit Naruto Shippuuden ging es bergab mit der Entwicklung ihrer Beziehung und NUR ab dem VORLETZTEN Kapitel hat der Manga aus dem nichts darauf bestanden, dass Rosenblätter, Regenbogen und Einhorn; Romance etc. ... alles klar, Fanservice, verstehe
Es ist einfach krass, dass Kishimoto nicht nur Sakuras und Sasukes Verhältniss in Shippuuden so zerstört hat, es aber in Gaiden genauu so fortsetzt... er gab Sasuke zum Beispiel folgende Dialoge
*sieht seine Tochter zum ersten mal* ---"Das hat nichts mit dir zu tun"
*Sakura wird vom Antagonisten verschleppt* --- "Was er kann sogar dieses Jutsu anwenden?"
und so VIEL mehr geht schief in dieser "Familie"
- Wenn Sarada sich nicht "engebildet" hätte, dass Sakura nicht ihre wahre Mutter gewesen wäre, hätte Gaiden nicht einmal einen Plot gehabt (wenn man das als solches überhaupt bezeichnen kann)
Wir sind buchstäblich von Punkt A zu B zu C und dann wieder zu A gesprungen.
Gaiden war sinnloses Getrolle, das hier ist schlechte Schreibe nichts anderes
-Die Moral, dass Blut nicht alles sei, wirkt nach Kapitel 10 kaum bis überhaupt nicht mehr überzeugend

- die Zeichnungen waren in Ordnung.
Obwohl es sehr einfach gehalten ist, gefällt mir Kishis Art wie immer wirklich sehr.

Fazit:
Wer das Naruto-ende gemocht hat, wird sicher auch hiermit zufrieden sein.
Mich betrifft das leider (überhaupt) nicht.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




himmelgrau
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Ich muss sagen, ich habe mich schon sehr gefreut, als ich entdeckt habe, das es davon bereits ein paar Kapitel gibt. Irgendwie hab ich es nämlich scheinbar die ersten drei Kapitel etwas verschwitzt, das es schon begonnen hat. ^^

Nach den letzten Kapitel im Original Naruto wollte ich unbedingt wissen, wie es denn jetzt genau weiter gegangen ist und wie es mit den Kindern von Naruto weiter geht. Ich dachte nicht, dass es sich so sehr auf Sarada fokussieren würde. Finde das, aber anhand der Geschichte eine sehr gute Idee. Vor allem ich war ja auch sehr neugierig, wie die Naruto Charaktere sich als Eltern machen. Speziell war ich da ja doch auf Sasuke gespannt.

Bevor ich jetzt weiter darauf eingehe und es einmal bis zum aktuellen Stand bewerte, möchte ich jedoch noch etwas sagen. Hier merkt man es Gott sei Dank nicht wirklich, doch der Shipping-War und die ganzen Streitereien - sie sind unnötig. Wirklich. Jeder kann doch seine Meinung haben oder nicht? Ich habe zum Beispiel das Pärchen Hinata x Sasuke am liebsten, störe mich aber überhaupt nicht an Sakura x Sasuke. Es darf doch jedem das seine gefallen oder nicht? Es ist sehr schade, das Naruto Gaiden dafür benutzt wird. Lasst euch davon nur wirklich den Spaß nicht nehmen, meiner Meinung nach ist es nämlich trotzdem noch ein sehr guter Manga.

Genre: Bis auf Fantasy ist meiner Meinung nach alles sehr gut im Manga eingebaut worden. Wo Fantasy da sein könnte, weiß ich nicht wirklich. ^^ Vielleicht das ich eine ganz andere Definition davon habe?

Story: Definitiv interessant. Meiner Meinung nach bis jetzt auch sehr gelungen, auch wenn es teilweise viel zu viele offene Fragen noch gibt und man teilweise sich wünscht, man könnte selbst im Manga auftauchen und mal auf den Tisch hauen. ^^ Ich möchte nicht zu viel verraten, den als Naruto Fan sollte man es sich schon einmal zumindest anschauen. Ich frage mich nur, wie das in den nächsten drei Kapiteln abgeschlossen werden soll. ^^

Bilder: Sehr gut. Vor allem die Gefühle kommen meiner Meinung nach, viel viel besser hervor als eigentlich im Original. Das ist aber fast verständlicher, weil dieser Manga baut teilweise doch darauf auf (also auf den Gefühlen) und im Original war der Krieg in den letzten Kapiteln das Wichtigste, da konzentrierte man sich aufs Überleben und nicht darauf, welche Gefühle man den jetzt eigentlich hat.

Charaktere: Hehe. Ich liebe sie. Vor allem Sarada und Chouchou. Durch die Kinder gibt es einige neue Charaktere, die sind vielleicht nicht für jeden was, ich mag sie jedoch sehr gerne. Auch wenn ich am liebsten jetzt schon gerne wissen möchte, wer genau Mitsuki ist. Ich glaube nämlich hinter ihm wird noch ganz viel stecken. Teilweise sind mir die Handlungen einiger Personen nicht klar, da fehlt meiner Meinung nach wirklich ein paar Flashbacks damit es geklärt wird, wie und warum. Obwohl ich befürchte, das es zumindestens bei zwei Personen nicht alles erklärt, vor allem weil sie doch ähnliches in ihrer Vergangenheit durch gemacht haben.

Spoiler!
Damit meine ich Sasuke und Naruto. Vor allem Sasuke verstehe ich nicht ganz. Er wusste selbst die ganze Zeit wie es ist, immer ausgeschlossen zu sein, das nie jemand wirklich auf seiner Seite ist und was es bedeutet, wenn ein Vater nicht da ist. Weil sein Vater war zwar an seiner Seite, also lebte mit ihm, seiner Mutter und Itachi zusammen und doch war das nie geistig wirklich der Fall, da Itachi immer nur zählte. Wie kann er dann trotzdem nur seine Tochter so alleine lassen? Vielleicht löst sich das Ganze noch etwas auf, laut einigen Spoilern auf Tumblr soll es das, aber ob das wirklich Akzeptanz genug sein wird? Mal schauen.

Und Naruto. Ihn verstehe ich zwar etwas, weil er Hokage ist - aber kann er dann nicht wenigstens etwas mehr Zeit mit seinen Kindern verbringen? Viele sehen deswegen Boruto nur als Giftzwerg, weil er sich darüber aufregt. Nur man muss schon verstehen, eine Person, die man aus Herzen liebt, wird von fremden Menschen angehimmelt, in den Himmel gelobt und dann hat er so selten Zeit für einen? Vor allem er könnte das ja doch mit den Doppelgängern locker hinbekommen... Mal schauen, wir haben ja noch drei Kapitel und einige andere Spin-offs (ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, wie man es schreibt, aber ihr wisst bestimmt, was ich meine) und den Film.


Also meiner Meinung nach ist Naruto Gaiden gelungen, man wünscht sich nur etwas mehr Aufklärung, damit man alle Handlungen mehr versteht. (:

Stand: Gelesen

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden