• Seite:
  • 1

THEMA: Zero Twos Badewasser? Bester Einsteiger-Anime? – ANIME FIGHTS #01

Zero Twos Badewasser? Bester Einsteiger-Anime? – ANIME FIGHTS #01 3 Wochen 3 Tage her #840000

  • Wassily
  • Wassilys Avatar Autor
  • Redakteur
  • Redakteur
  • enemy stand user
  • Beiträge: 175
  • Dank erhalten: 1099
HERZLICH WILLKOMMEN ZU ANIME FIGHTS

Liebe Community,

wir dürfen euch im Rahmen von Touzai unser neustes YouTube-Format präsentieren: Anime Fights

In einer Mischung aus Game Show und Debattierklub für Weebs diskutieren wir Fragen, welche die Welt beschäftigen, und ermitteln den König der Weebs!

Moderator und Judge Wassily lädt Eiti, Nicht_Peter und Tazzels zu einer feuchtfröhlichen Diskussionsrunde ein und findet dabei unter anderem heraus, wer Zero Twos Badewasser kaufen möchte und was der beste Anime für Neulinge ist. Es werden sich knallharte Argumente um die Ohren geworfen, denn am Ende kann nur einer an der Spitze stehen!

Hinterlasst uns doch eine Bewertung und ein Abo.

Yours faithfully, W.
Letzte Änderung: 3 Wochen 3 Tage her von Wassily.

Zero Twos Badewasser? Bester Einsteiger-Anime? – ANIME FIGHTS #01 3 Wochen 3 Tage her #840005

  • SilverRailegh
  • SilverRaileghs Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen!?
  • Beiträge: 115
  • Dank erhalten: 34
Zu Eitis Anime-Konzept: Er hätte mehr so ein matched Wife vs. loved wife drama mit inneren Konflikten um Liebe, Gesetz, Rebellion, Abfinden mit dem Schicksal, Selbstbestimmungsrecht, Überwachungsstaat etc. verwandeln können und hätte damit eine gute Chance gehabt den"Dating App Counselor für Göttinnen" alla isekai zu schlagen.Allerdings hätte man auch bei unserem außerirdisch-intergalaktischen Dating App durchaus noch mit Comedy druch verschiedenste Rassen, Kulturen, Sexualitäten(wenn überhaupt ein Geschlecht vorhanden), etc. durchaus noch den etwas ernsten Charakter der Sache verdrehen können.
Zu den Manipulanten gehören für mich ebenfalls Leute wie wer es glaubt Lelouch li Britannia aus Code Geass; auch wenn wir jetzt mal von seinem Geass absehen, hat er das Aussehen, Charisma, Intelligenz, Konzeptionen und das gewisse etwas sowie feste Überzeugungen, welhce ihn zu einer durchaus passenden Person für diese Thema macht. Zu den besten Umsetzungen kann ich leider nicht viel sagen, da ich oft die Details und Unterschiede zwischen Vorlage und Anime nur dann erkenne wenn sie gravierend oder irreleitend sind.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eiti

Zero Twos Badewasser? Bester Einsteiger-Anime? – ANIME FIGHTS #01 3 Wochen 1 Tag her #840044

  • Hororizon
  • Hororizons Avatar
  • Forenbewohner
  • Forenbewohner
  • Beiträge: 1302
  • Dank erhalten: 56
Also bevor ich jemanden eine anime fragn würde, würde ich vorher eine ganz andere Frage stellen. Auch bei realserien gibt es bestimmte kathegorien die einige Mögen und andere Nicht. So haeich beispielsweise einen freund der mit sky fi nichts anfangen kann und fantasy dafür recht gerne habe und einen anderen bei dem es genau umgekhert ist. Die erste frage die ich also jemanden stellen würde. Was schaust du gerne sky fi, fantasy oder eher gegenwart. Weitere grobe untereilungen kann man auch machen aber das ist in meinen augen die wichtigste und auch die wo jeder etwas mit anfangen kann. Vor allem da ich denke das es einige gibt die gerne sky fi schauen und mit fantasy nichts anfangen können.

Bei mir ist es beispielsweise so das ich mit sky fi und fantasy recht viel anfangen kann mich bei serien zur gegenwart aber meist langweile. (ausnahmen gibt es hier ein paar welche vor allem durch Charactere, intrigen, machtspiele glänzen. Wobei es mir tatsächlich lieber wäre diese in science fiction zu haben.)

Kleine notiz am rande ich schaue viele anime aber habe viele der hier genannten nicht geschaut. Jojo bizars adventure habe ich reingeschaut aber es dann doch lieber gelassen. (mir fehlte ein bisschen die Weltlogik auch war es mir zu viel shounen)

Bei Madoka war es tatsächlich das Magical Girl setting warum ich in diesen nur reingeschaut habe. (vielleicht sollte ich es nochmal versuchen)

Mir kommt es btw so vor als würde ein gewisses Vorurteil gegenüber amerekanichen serien herschen. (Das Vorurtil wäre das diese immer in der gegenwart spielen. Als Fan von Fantasyserien. Spricht mich etwa keine dieser serien an. Wenn es darum geht klischess zu brechen (u.a. das animes nur was für Kinder sind o.ä.) gibt es dort eine recht gute andere Empfehlungen (Attack on titan, Elfenlied,) zugegeben diese schocken einen eher. Wenn es mehr um eine gute interessante backgroundstory geht und man wirklich eher amereknische serien = krimis geht. Vielleicht bei Leuten die schon so oft Mentalist, bones, CSI Miami o.ä. gesehen haben. Wären abgeschlossene Krimis Interessant. Vermutlich den meisten hier eher unbekannt. (Shigatsu wa f ni naru oder auch noch besser allerdings mit "lolita" characteren die einige abschrecken können gotic)

Wenn ich einen Anime nennen müsste in dem alles drin ist und dem man jedem empfehlen kann wird es eher schwrig. In meinen Augen leben animes nämlich eben gerde davon das nicht jeder diese Mag. Das macht sie erst interessant.

Was aber allgemeine animes angeht mit denen man nicht viel Falsch machen kann. Nun ja die guten auf welche dies zutrifft wurden ja zum teil als realserien (wenn auch teilweise recht mies mit ausnahme von pokemon und black butler) umgesetzt. Will man lachen erstmal Ouen high school host club empfehlen. (ich habe tatsächlich die erfahrung gemacht das fast jeder bei dem anime lachen muss.)

Wenns um Trauer geht wäre es wohl Violet Evergarden und dann gefolgt von clanned. (So lernt man meisterwerke des slice of lifes kennen die dadurch zu meisterwerken werden das diese Gefühle erwecken. So bei mir, bin wohl eine Heulsuse, da bei mir, bei gefühlt jeder zweiten folge von Violet Evergarden (nicht rote) Flüssigkeit aus meinen Augen lief.

Die erste frage die ich dann stelle. Was Suchst du. Etwas zum weinen, etwas zum lachen, etwas zum knobeln, etwa zum entspannen, etwas zum die welt genießen und einfach abzuschalten. Der Grund warum ich animes nämlich so mag und das mag vielleicht nur eine ansicht sein. Die Gut gemachten sind tiefergehend und bringen durch die richtige Musik Grafische gestaltung gefühle oder g ganze welten sehr viel besser rüber. So muss man um einen Film wie etwa game of thrones zu drehen an vielen standorten teilweise sogar gleichzeitig drehen und ist dort in der wahl des hintergrundes der landschaft der wechselnden orte sehr begrenzt. Beim anime ist das einfacher man ist nicht Ortsgebunden und kann den gedanken freien lauf lassen ganze welten recht detailreich gestalten. Man stelle sich nur ml vor serien wie kimi no tabi würden als realserie umgesetzt werden. Wo bekommt man jetzt Städte her welche sich über das Land bewegen in denen Menschen leben mit der selbe detaildichte wie im anime. (gemeint ist der neuere). Klar wäre machbar aber, man ist an die reale welt gekoppelt an reale ressourcen.

Es gibt eine bestimmte genrekombination und bestimmte genres die mich abschrecken. Abschreckend für mich ist etwa die kombination Harem School ecchie. (Sind meist langweilig in meinen augen) Andere genres die ich auch eher meide sind. slice of life (wenn dises alleine steht) mecha und music (idol).

Kaiju kannte ich auch was die umsetzung der Vorlage angeht ist der mit sicherheit gut (Vor allem die stimme welche die gedanken einspricht ist originell und kommt in neueren animes etwa bei love is ware vor. (mich hat es etwa so weit getrieben das ich als empfehlungen zu dem eher comedylastigen anime love is wore den Psychological anime Kaiju empfohlen hatte weil die Selben sitelmittel benutzt wurden nur führ vollkommen andere situationen. Das stillmittel wäre das stoppn der zeit einfrieren von Momenten und in einer interessanten sprechweise einsprechen von den gedanken der charactere. Kaiju bringt dies nochmal uf die spitze und übertreibt hier in meinen augen etwas. (Muss das mache eines zuges wirklich ein halbe animefolge lang sein?) Das Allerdings bedeutet für mich viel mehr das dieser die Vorlage eben Gut umsetzt (Auch wenn ich die vorlage nicht kenne xd). Nur stell ich mir die frage ob es bei einem so lange ziehen von szenen wirklich möglich ist nicht alles was im Buch gebracht wurde umzusetzen.

Spice and wolf ist btw auch eine gute umsetzung der Vorlge, es ist wirklich möglich sich den anime anzuschauen und dann weiter zu lesen. Was in meinen Augen eine gute Vorlage ausmacht. Das feeling kam auch gut rüber und die erzähöte geschichte kam auch gut herüber. Ich bin seit langen auf der suche nach ähnlichen ob anime oder nicht anime in dem Könomische gegebenheiten Münzwertmanipulationen etwa auch in realserien oder in anim,es vorkommn. Als einziegen anime dazu gäbe es Mahou Mahou yusha Aber ls serien keinen blassen schimmer.

PS:Was muss man tun, um mitzumachen?
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von Hororizon.

Zero Twos Badewasser? Bester Einsteiger-Anime? – ANIME FIGHTS #01 2 Wochen 6 Tage her #840070

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 925
  • Dank erhalten: 1033
Nachdem ich mir euer neues Format nun angesehen habe, würde ich gerne mal etwas Feedback da lassen.

Insgesamt hat mir das Konzept sehr gut gefallen! Da steckt viel Potenzial drin, da es etliche Fragen in der Anime-Welt gibt, die man diskutieren kann. Zudem können neue Gäste auch frischen Wind in die nächsten Ausgaben bringen, denn nachdem man euch zwei Stunden zugesehen hat, weiß man in etwa, wie ein jeder von euch argumentiert bzw. es versucht, weshalb etwas Abwechslung bei der Besetzung zukünftigen Ausgaben gut tun würde.

Man merkt schon recht schnell, dass ihr verschieden viel Erfahrung im intensiven Argumentieren und allgemein mit dem Medium Anime habt, wo dann so manch einer nicht mithalten kann und recht schnell in eine Ecke gedrängt wird. Eiti zum Beispiel hatte anfangs Schwierigkeiten sich in die Diskussion einzubringen und auch wenn er im späteren Verlauf aktiver wurde, hatten seine Argumente oft nicht viel Gewicht bzw. neigte er zu unnötigen Wiederholungen. Mir ist bei den verschiedenen Themen auch aufgefallen, dass er, statt auf die jeweiligen Aspekte einzugehen (zum Beispiel die Umsetzung bei Kadji), dazu tendiert den Inhalt des jeweiligen Animes wiederzugeben. Das sind so Punkte, an denen er arbeiten sollte. Ich muss aber auch sagen, dass er sich trotz allem wacker geschlagen und bis zum Schluss gekämpft hat. Dafür hast du meinen Respekt.

Das trifft aber auch auf Tazzles und Nicht_Peter zu. Ihr habt euch sichtlich Mühe gegeben, gute Argumente zu finden und eure Standpunkte zu verteidigen. Ihr beweist Kompetenz und konntet einige interessante Diskussionen führen. Die Weeb-Krone hat sich der Gewinner mehr als verdient (ich spoilere jetzt mal nicht, wer das ist, auch wenn ich von Anfang an damit gerechnet habe^^). Der MVP dieser Folge war für mich aber Wassily, muss ich sagen. Ich habe während den Battles mehr als einmal den Überblick verloren, weil es hier und da doch ziemlich turbulent zuging und zwischen verschiedenen Argumenten hin und her gesprungen wurde. Dennoch konnte Wassily am Ende jeder Runde immer perfekt zusammenfassen, was die Argumente waren, wie schlüssig sie sind und hat zudem dafür gesorgt, dass die Diskussion nie zu sehr entgleist. Was soll ich sagen, der Mann hat einfach Skill! Und genau deshalb würde ich gerne mal einen face-off zwischen ihm und Tazzles sehen. Ich bin sicher, das würde ein sehr interessanter Schlagabtausch werden.

Danke für eure Mühen! Ich finde euer neues Format insgesamt sehr unterhaltsam und hoffe, dass es noch eine Weile weitergeht.
Letzte Änderung: 2 Wochen 6 Tage her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Clamms, DerProMille, Nicht_Peter, Eiti
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesLaynaYuriko.FauliRocktForummodTazzelskineh
Powered by Kunena Forum