• Seite:
  • 1

THEMA: Given - Diskussionsthread

Given - Diskussionsthread 2 Monate 2 Wochen her #834195

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar Autor
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 928
Given
(ギヴン)

Dies ist der offizielle Diskussionsthread zum Musik-Anime Given. Hängt euer Himmel voller Geigen bei diesem Werk oder wollt ihr euch doch lieber den Blues von der Seele spielen? Dann seid ihr hier genau richtig.



Start: 12. Juli 2019
Genre: Musik, Drama, Comedy, Romance, Shounen-Ai
Länge: 11 Episoden
Studio: Lerche

Beschreibung des Mangas durch Egmont Manga:
Uenoyama ist hundemüde. Doch als er seinen Lieblingsschlafplatz in der Schule ansteuert, ist der schon besetzt: vom traurigen Mafuyu und seiner Gitarre mit gerissenen Saiten. Statt zu schlafen, repariert Uenoyama die Gitarre und bevor er sich versieht, hat er sich in den traurigen Jungen verguckt…

Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Manga aus der Feder von Natsuki Kizu wird seit dem 30. April 2013 im japanischen Cheri+-Magazin veröffentlicht. Die Reihe umfasst derzeit fünf Bände und ist hierzulande durch Egmont Manga lizenziert. Am 01. August erscheint der fünfte Band in Deutschland.

>> Given (Anime) auf Proxer
>> Given (Manga) auf Proxer
>> News zu Given (Anime) auf Proxer

Zu Musik-Animes sage ich selten nein und gegen Shounen-Ai habe ich auch nichts. Nur Yaoi ist nicht so meins, von daher werde ich sehen müssen, wie umfassend das Genre hier Anwendung findet und ob es mir zu viel wird. Unabhängig davon bin ich aber schon am Anime interessiert. Wie steht's mit euch?
Letzte Änderung: 1 Woche 3 Tage her von Plinfa-Fan.

Given - Diskussionsthread 2 Monate 2 Tage her #834689

  • Rikkie
  • Rikkies Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 62
Ich mag Yaoi eigentlich recht gern, aber es gibt leider nicht so viele Yaoi Titel, die mir wirklich gefallen haben (deshalb bin ich eher so Yaoi-Shipperin in nicht Yaoi-Animes geworden :'D).
Dieser Anime sieht allerdings schon recht schnuckelig aus und ich hoffe, dass ich hier vielleicht einen Yaoi-Titel habe, der mir mal wieder wirklich zusagt.

Der Anfang war jetzt nicht sonderlich spektakulär, aber es war schon mal eine gute Einführung in die Story. Ich mag auch den Zeichenstil irgendwie sehr.

Am Ende bleibt halt die Frage, warum Mafuyu nicht mehr wiederkommt. Meine persönliche Vermutung ist, dass er vielleicht beschlossen hat, allein Gitarre zu üben, um von Uenoyama "anerkannt" zu werden?

Ich b auf jede Fall sehr gespannt.
How can we evolve, when regulation is all we know?Itachi Uchiha <3

Given - Diskussionsthread 1 Woche 3 Tage her #836108

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar Autor
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 874
  • Dank erhalten: 928
Also jetzt muss ich WIRKLICH mal was zu diesem Anime sagen. Zunächst einmal zur aktuellen Folge: Wow. Einfach nur wow. Das Konzert war echt suuuper inszeniert, die Musik war toll und wie das ganze dann noch mit Mafuyus Erinnerungen an Yuki untermalt wurde, war die die Kirsche auf der Torte. Wie das Publikum habe ich getobt und wenn das ein Anime schafft, dann hat er ausgiebig an meiner emotionalen Schraube gedreht.

Dieser Anime ist einfach sooo gut! Die Charaktere sind sehr ehrlich und warmherzig. Es gibt hier kein künstliches Drama, nein, die Probleme und Traumata in diesem Werk sind so realistisch und nachvollziehbar wie sie nur sein können. Das Hauptthema Trauerbewältigung wird 1A rübergebracht und mit dem anderen zentralen Thema, der Musik, nahtlos verbunden. Nehmen wir zum Beispiel die Metapher der Gitarrensaiten und den Saiten des Herzens. Beide können reißen, aber wieder neu eingefädelt werden. Nur ist das beim Herzen viel schwieriger und ein wesentlich langwierigerer Prozess. Trotzdem, indem Uenoyama damals Mafuyus Gitarrensaiten repariert hat, hat er gleichzeitig auch den ersten Schritt gemacht, dessen Herz zu heilen. Eine schöne Metapher, finde ich.

Ich bin einfach durchweg beeindruckt von diesem Anime. Die Animationsqualität entspricht natürlich keinem Attack on Titan oder Violet Evergarden oder sowas, aber sie ist gut, gut und konstant. Man fängt die Emotionen der Charaktere super ein und auch sonst sieht alles sehr sauber aus. Selbst die CGI-Teile werden unauffällig mit der 2D-Animation verwoben und ermöglichen so tolle Szenen wie das Konzert diese Folge.

Given ist einer meiner absoluten Favoriten diese Season und ich kann diesen Anime nur jedem ans Herz legen, der Musik, gut geschriebene Figuren sowie eine Story mit Drama, aber auch genügend Humor zu schätzen weiß. Seht ihn euch an Leute, seht ihn euch an. Er verdient so viel mehr Aufmerksamkeit.
Folgende Benutzer bedankten sich: Clamms, LilacPoison
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum