• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Fire Force - Diskussionsthread

Fire Force - Diskussionsthread 3 Monate 3 Wochen her #834119

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2344
  • Dank erhalten: 1356
Fire Force

Enen no Shouboutai
炎炎ノ消防隊


Dieser Thread dient als allgemeiner Diskussionthread, gerne dürft ihr hier eure Eindrücke, aber auch Erwartungen an den Anime festhalten. Diskussionen sind wie immer mehr als nur erwünscht.

Start: 05. Juli 2019
Genre: Action, SciFi, Shounen
Länge: 24 Folgen
Vorlage: Manga
Studio: David Production
>> Anime zu Fire Force <<
>> Manga zu Fire Force <<
>>Proxer News zu Fire Force auf Proxer<<


Neuestes Promovideo:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Beschreibung:
Ein unerklärliches Mysterium hält die Welt in Aufruhr: Menschen gehen urplötzlich in Flammen auf und verwandeln sich in dämonische Kreaturen! Doch eine speziell ausgebildete Feuerwehreinheit setzt ihr Leben aufs Spiel und schützt die Menschheit! So auch Shinra, das neueste Mitglied der Einheit: Er möchte unbedingt ein Held werden – und den Tod seiner Eltern, die im Feuer ums Leben kamen, aufklären. Noch dazu beherrscht er die seltene Fähigkeit, sich selbst kontrolliert zu entzünden … _________________________________________________________________________________________________________________________

Fire Force ist mir immer wieder mal ins Auge gestochen wegen den schönen Covern vom Manga. Außerdem stammt dieser Manga vom Soul Eater Author und ich bin echt gespannt was er uns in diesem Werk präsentieren wird.

Die PVs machen auf jedenfall Lust auf mehr und mit David Production ist ein sehr fähiges Studio am Werk.
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 3 Monate 3 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Reaper15, Froschinski, Plinfa-Fan

Fire Force - Diskussionsthread 3 Monate 3 Wochen her #834140

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Opisch und von der Animation her, die PV, die Trailer, als auch vom Studio (einem der aufkommenden Studios überhaupt) .......
..... sagen Wir mal so ........
Ich würde mich sehr wundern, wenn dieser Anime nicht der Hammer bei der Action wird. Sehr, sehr wundern.

Und die Basis .........
Ich kann schon den unvergleichlichen Flow spüren ..... Soul Eater war Gold ...... und nun ist auch wieder ein Studio dran, dem ich es zutraue .... und die optisch so was von geliefert haben in den Trailern, die haben Geschütze aufgefahren und Dauer feuern lassen.

Und dazu noch 24 Folgen - ergo so wie es sein sollte .......

Eigentlich Pflicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3

Fire Force - Diskussionsthread 3 Monate 1 Woche her #834415

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2344
  • Dank erhalten: 1356
Die 1 Folge war Bombe!

Nicht nur das die Animationen wirklich der Wahnsinn waren nein auch die Charaktere sind sofort sympatisch und machen großen Spaß. Shinra als unser MC finde ich klasse und seine Fähigkeit ebenfalls. Auch die Comedy was ich bisher gesehen habe hat mir gut gefallen.

Story hört sich auch gut an.

Alles im einem hat David Production hier ordentlich reingezündet. Gefällt mir verdammt gut.

Achja das Opening war ebenfalls Lit! Ending war aber ebenfalls interessant.

Ein wahrer Augenschmaus also :).

Bitte mehr davon.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 3 Monate 1 Woche her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Reaper15, Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 3 Monate 3 Tage her #834637

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Die Figuren, sind sowohl vom Design, als auch von der Mimik, als vom Charakter pures Gold, es hat sich für Atsushi Ookubo ausgezahlt, ein wenig Abstand zu Soul Eater zu entwickeln, bei Soul Eater Not, hat er schon etwas müde bei den Figuren gewirkt und auch bei der Story.
Bei Enen no Shouboutai scheint er aber wieder zu alten Stärken zu finden, was ich absolut begrüße, weil seine Figuren halt nicht von der Stange sind und mit einer Leichtigkeit anders wirken ohne dabei anders rüber zu kommen und so der einzige Antrieb der Aura des Anime werden.
Seine Figuren alleine treiben mir schon immer ein Lächeln ins Gesicht ..... und nur wenige Mangaka schaffen es solche Figuren so nahtlos zu integrieren, zum Teil auch in ziemlich dramatische Storys.

David Production enttäuscht natürlich nicht, wie auch, als eines der aufstrebenden Studios (auch was Animation angeht), dazu holt man sich so nebenbei die besten Leute und auch wenn ich schon wieder Stimmen höre, dass die zweite Folge optisch und von der Animtion her hinter der ersten abstinkt, so möchte ich darauf hinweisen, dass die Trailer, die voll mit God Tier Animation voll waren, doch ziemlich klar darin sind, dass da noch ein Haufen von selbiger kommen wird .....
Außerdem ist Folge 2 trotzdem optisch top und viele Anime würden sich diese Animationen wünschen, genauso wie manche Studios diese Animatoren ......
Außerdem braucht man Eröffnungsfolgen nicht als den Maßstab heranziehen ..... die müssen gut, noch besser berauschend aussehen (außer man wirft sämtliche Erfahrungen der Industrie mit den Kunden über Bord oder man ist schlichtweg nicht dazu in der Lage .... was traurig ist).

Für mich ist es bis jetzt einer der besten Anime in dieser Season (und wird es recht sicher bleiben) und das Potenzial ist von der Vorlage und dessen Macher, genauso wie vom Studio und dessen Animatoren einfach gigantisch. Hab ich vorher gesagt und jede Folge bestätigt mich umso mehr in dieser Meinung.
Eigentlich müsste diese Anime mehr Wellen schlagen, doch wundern tut mich gar nix mehr im Forum .....
........ ein Anime wie Araburu Kisetsu no Otome-domo yo. ist ja auch überhaupt kein Thema, obwohl sich Lay-duce da bei der Präsentation reinhaut als gebe kein Halten mehr und Figuren, Story, Handlung, Thema, Humorentfaltung, Gefühle usw. eine absolute Empfehlung in dieser Season. Und da bin ich sicher nicht alleine, weil die geringe Anzahl an Leuten die ihn kennen, lieben ihn größtenteils und sind ganz aus dem Häuschen, mit Lob. Ich schweife ab .....
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 3 Monate 3 Tage her #834642

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 985
Sniperace schrieb:
Die Figuren, sind sowohl vom Design, als auch von der Mimik, als vom Charakter pures Gold...
Also was Charakterdesign und Mimiken angeht, muss ich dir zustimmen. Ich mag diese auch total. Aber die Charaktere an sich würde ich jetzt nicht als pures Gold bezeichnen. Wir sind erst bei Folge zwei und noch kann man nicht viel über die Figuren wissen, aber bisher wirken sie jetzt nicht sehr besonders auf mich. Der Protagonist hat zwar eine recht interessante Hintergrundgeschichte, aber am Ende des Tages will er auch nur der klassische Held sein, der sich Anerkennung wünscht. Also nicht Neues eigentlich. Vielleicht beziehst du dich hier aber auch auf den Manga und weißt schon mehr als ich? Jedenfalls würde ich die Figuren nach Anime-Wissenstand als (noch) nichts Besonderes einstufen. Sie sind ganz nett und ich mag den Captain (diesen Muskelprotz) bisher gut leiden, aber "pures Gold" sind die Charaktere für mich bisher nicht. Da müssen sie sich erst noch beweisen, wozu sie aber noch reichlich Folgen Zeit haben.

Zur Qualität der Animation muss ich, denke ich, nicht groß was hinzufügen. Die Bewegungen vor allem im Kampf sind erste Sahne und auch die Farbpalette ist schön kräftig. Die feuerroten Augen des Protagonisten zum Beispiel gefallen mir sehr sehr gut.

...und auch wenn ich schon wieder Stimmen höre, dass die zweite Folge optisch und von der Animtion her hinter der ersten abstinkt, so möchte ich darauf hinweisen, dass die Trailer, die voll mit God Tier Animation voll waren, doch ziemlich klar darin sind, dass da noch ein Haufen von selbiger kommen wird .....
Außerdem ist Folge 2 trotzdem optisch top und viele Anime würden sich diese Animationen wünschen, genauso wie manche Studios diese Animatoren ......
Verstehe jetzt auch nicht, inwiefern diese Folge optisch schlechter sein soll? Es gibt hier einfach nicht so viele Action-Szenen wie in der ersten, die man spektakulär animieren könnte. Die Folge ist eher ruhig, sieht aber auch in diesen Momenten gut aus. Also ich kann mich nicht beklagen.

Erinnert euch dieser Blondi mit seinem Plasma-Schwert eigentlich auch an eine Figur aus Star Wars? Irgendwie kann ich den Eindruck nicht ganz abschütteln. ^^
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von Plinfa-Fan.

Fire Force - Diskussionsthread 2 Monate 1 Woche her #835466

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Ich finde es halt schade, dass über diesen Anime so wenig Diskussionsnachfrage zu herrschen scheint ........
....... meiner Meinung nach, ist das Diskussionspotenzial nämlich vorhanden.

Optisch und von der Animation her ist es einer der besten Actionanime Präsentationen der letzten Zeit, die Story und die Figuren werfen durchaus Fragen auf. Keine Ahnung warum der keine größeren Wellen wirft?

Noch nicht mal das tragische Thema rund um Kyoto, dass zu Änderungen usw. geführt hat, wird direkt im Thread thematisiert, wobei ich da zum anderen recht froh bin, weil da vermutlich viel zu Viel rein interpretiert wird. Meiner Meinung nach, haben sie recht wenig geändert, vor allem auf lange Sicht und Angst davor haben sollten man nicht, allerdings hatte die dementsprechende Folge, die dem Drama folgte auch Punkte, wo man durchaus Erinnerungen an die realen Ereignisse entwickeln konnte ....
(ich hab mir nun die Manga Vorlage dazu angesehen - hatte ich ohnehin vor, meiner Meinung nach fehlt nicht wirklich was, wenn überhaupt bringen sie manche Szenen in anderer Reihenfolge, allerdings schon seit Anfang und damit hab ich kein Problem, weil sie es schlichtweg gut machen ..... größtes Risiko für Änderungen besteht wohl bei Szenen, die verkohlte Opfer zeigen bzw. wo Worte, wie "stirb" oder "brenn" fallen .... was halt derzeit etwas schwer verdaulicher ist, wie sonst, Insgesamt eine sehr gute Adaption, wobei der Manga für sich selber auch sehr nice zu lesen ist, was ja kein Wunder ist, Mangaka ist halt gut und der bereits herrschende kommerzielle Erfolg des Manga kommt auch nicht von ungefähr)

Optisch finde ich den Anime top, wobei man aufpassen muss, weil der Anime durchaus Abschnitte hat, wo er verschiedene Stile nutzt, was nicht immer als Solches wahrgenommen wird, worüber der Anime aber auch fairerweise seit Anfang an, keine großes Geheimnis macht. Und wer mit Bones (die guten Sachen mein ich) usw. leben kann, der sollte auch mit David Animation klar kommen, die in übrigen an vielen Punkten wesentlich mehr Aufwand betreiben, was Details angeht (auch wenn Bones viel mit Kreativität löst).
Generell hab ich auch bemerkt, dass der Anime durchaus Folgen ein wirft, wo er die Animation etwas zurück fährt und mehr auf Varianten Reichtum setzt, fast experimentiert, allerdings nie länger wie 1 eine Folge und so gut wie jedes Mal, hat man entweder in den Folgen selber oder in den Folgen darauf die 1er Animation, die mir diesen Action Hype in den Trailern beschert hat.
Von Einbrüchen zu reden halte ich also für falsch und es macht auch ganz pragmatisch gesehen kaum Sinn, wenn kurze Zeit später eine Folge gezeigt wird, deren Quali nun wirklich kaum Kritik zulässt. Studio und Animatoren dürften eben nicht überfordert sein, sonst gehen solche Folgen nicht. Allerdings sind solche Gedanken ohnehin, naja David ist nicht gerade ein Studio, dessen Pfeil nach unten zeigt ..... eher das komplette Gegenteil.
Und die Animation, das Gefühl für Action und Bewegung, die Szenen Planung, die Atmosphäre, die Farben, die Hintergründe, selbst Dinge wie Sound Effekte usw. ........ nur talentierte oder sehr erfahrene Leute sind zu solchen Endergebnissen fähig. Und auch nur dann, wenn sie Zeit und Belastung okay gehen.

Aber jetzt im Ernst, ich würde durchaus gerne über die Figuren diskutieren, über Vermutungen usw. Der Anime ist als 2 Season ausgelegt, da sollte doch Potenzial für einen Thread sein?
Meinungen, Gedanken egal welcher Art sind erwünscht. Gerne auch negative, interessant kann Vieles sein.


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 2 Monate 6 Tage her #835512

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 985
Ich finde ja, seit der dritten Episode lässt der Anime etwas nach. Über die Animation braucht man nicht viel sagen, die ist immer noch gut. Was mich stört, ist die Story bzw. die Art und Weise, wie sie erzählt wird. In Folge drei werden dem Zuschauer nämlich mit einem Mal viele Namen an den Kopf geworfen, Organisationen und so weiter. Das fand ich ehrlich gesagt etwas plötzlich und schwer zu verdauen. Was ich auch für eine recht unsanfte Entwicklung halte, ist diese plötzliche Fixierung auf den ach-so-bösen 5. Sector. Ich weiß nicht, es wirkt einfach alles so hektisch... Anfangs war nie die Rede davon, dass der 8. Sector ebenfalls das Ziel hat, verbrecherische Machenschaften in anderen Gruppen aufzudecken und in der aktuellen Folge stürmen sie geradewegs die feindliche Basis. Ich will nicht sagen, dass die Story an sich schlecht ist, aber ich finde sie entwickelt sich recht unorganisch und übereilt. Das hätte man ruhig langsamer einführen können, denn so wirkt es etwas erzwungen, wenn ihr versteht, was ich meine.

Ein weiterer Kritikpunkt wäre die Figur Hibana. Sie wird zwar eine interessante Hintergrundgeschichte haben (die ja auch schon angedeutet wurde), aber ich finde ihre Persönlichkeit wirkt etwas Fehl am Platz bzw. fügt sich nicht gut in den Anime ein. Klar, der Anime war nie vollkommen ernst und beinhaltet auch ein gutes Maß an Comedy, aber ich mochte die etwas düstere Atmosphäre der ersten zwei, drei Folgen und Hibana zerstört diese irgendwie. Ich mag sie einfach nicht, wie sie eine auf Domina macht und die Typen sich freiwillig von ihren High-Heels bearbeiten lassen. Sie wirkt momentan ziemlich künstlich und lächerlich, was für mich einfach nicht ins Gesamtbild passt und so den Anime runterzieht.

Was ich noch loswerden will: Unser Möchtegern-Knight Arthur, der sein Schwert in der falschen Hand hält und sich wundert, warum er nichts ausrichten kann... Keine Ahnung, ob die Szene lustig gewesen sein soll, ich fand sie jedenfalls total bescheuert und irgendwo auch unnötig. Als wollte man einfach den Kampf rauszögern, auf richtig dumme Art und Weise.

Ich mag den Anime schon, aber es gefällt mir nicht, in welche Richtung er sich entwickelt bzw. wie er das tut.
Letzte Änderung: 2 Monate 6 Tage her von Plinfa-Fan.

Fire Force - Diskussionsthread 2 Monate 6 Tage her #835515

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Plinfa-Fan schrieb:
Ich finde ja, seit der dritten Episode lässt der Anime etwas nach. Über die Animation braucht man nicht viel sagen, die ist immer noch gut. Was mich stört, ist die Story bzw. die Art und Weise, wie sie erzählt wird. In Folge drei werden dem Zuschauer nämlich mit einem Mal viele Namen an den Kopf geworfen, Organisationen und so weiter. Das fand ich ehrlich gesagt etwas plötzlich und schwer zu verdauen. Was ich auch für eine recht unsanfte Entwicklung halte, ist diese plötzliche Fixierung auf den ach-so-bösen 5. Sector. Ich weiß nicht, es wirkt einfach alles so hektisch... Anfangs war nie die Rede davon, dass der 8. Sector ebenfalls das Ziel hat, verbrecherische Machenschaften in anderen Gruppen aufzudecken und in der aktuellen Folge stürmen sie geradewegs die feindliche Basis. Ich will nicht sagen, dass die Story an sich schlecht ist, aber ich finde sie entwickelt sich recht unorganisch und übereilt. Das hätte man ruhig langsamer einführen können, denn so wirkt es etwas erzwungen, wenn ihr versteht, was ich meine.

Ein weiterer Kritikpunkt wäre die Figur Hibana. Sie wird zwar eine interessante Hintergrundgeschichte haben (die ja auch schon angedeutet wurde), aber ich finde ihre Persönlichkeit wirkt etwas Fehl am Platz bzw. fügt sich nicht gut in den Anime ein. Klar, der Anime war nie vollkommen ernst und beinhaltet auch ein gutes Maß an Comedy, aber ich mochte die etwas düstere Atmosphäre der ersten zwei, drei Folgen und Hibana zerstört diese irgendwie. Ich mag sie einfach nicht, wie sie eine auf Domina macht und die Typen sich freiwillig von ihren High-Heels bearbeiten lassen. Sie wirkt momentan ziemlich künstlich und lächerlich, was für mich einfach nicht ins Gesamtbild passt und so den Anime runterzieht.

Was ich noch loswerden will: Unser Möchtegern-Knight Arthur, der sein Schwert in der falschen Hand hält und sich wundert, warum er nichts ausrichten kann... Keine Ahnung, ob die Szene lustig gewesen sein soll, ich fand sie jedenfalls total bescheuert und irgendwo auch unnötig. Als wollte man einfach den Kampf rauszögern, auf richtig dumme Art und Weise.

Ich mag den Anime schon, aber es gefällt mir nicht, in welche Richtung er sich entwickelt bzw. wie er das tut.

Arthur ist von Haus aus, als nicht besonders "heller" Charakter geschrieben, der sich selbst oft genug im Weg steht und dessen Verhalten auch ziemlich sonderbar, egoistisch und oft genug nervend ist, was aber auch so gedacht ist. Kann man jetzt mögen oder nicht, ist aber so eine typische Figur, wie sie oft von dem Mangaka kommen. Verrückte, Egoisten, Menschen mit einem gewaltigen Komplexen, typisch für den Autor, allerdings immer so geschrieben, dass man die Figuren irgendwo noch mögen kann. Soul Eater ist ebenfalls voll mit solchen Figuren.

Was die 5. Sektion angeht, so ist das ganze ja nur die Spitze des Eisbergs ......
Insgesamt spielen hier ein ganzer Haufen Leute nicht mit offenen Karten. So gibt es die Kirche (Sektion 1 (vermutlich auch 6)), das Militär (ich glaub Sektion 2), und eine Firma - Haijima Industries (Sektion 5), die schon mal alle ihr eigenes Spiel spielen, wobei nicht gesagt ist, dass dort die Sektionen selber alles wissen ..... was die Mächte hinter ihnen wissen.
Dazu kommen jetzt noch die ganz offensichtlichen Antagonisten, wobei auch dort offensichtlich etwas mehr, als reiner Terror dahinter steckt.
Insgesamt stellen sich viel Fragen und ein wesentlicher Punkt des Anime wird es nun mal sein, die Fragen aufzuklären. Und da es offensichtlich verschiedene Interessen der Gruppen gibt, wird es interessant werden. Ein Haufen scheint unter Verschluss gehalten zu werden, Verschwörungen usw. zeichnen sich ab, Gut und Böse scheinen zu verschwimmen und ich finde es ehrlich gesagt spannend, dass sich dieses Thema nur langsam erhellt wird.

Hibana
Ist mal wieder so eine typische Atsushi Okubo Figur ...... viel besser kann ich es kurz nicht erklären.
Ihr Verhalten kann man durchaus mit dem Trauma erklären, dass der Anime ja schon anschneidet, nicht Jeder wird gleich damit umgehen. Der Anime wird aber in den nächsten 1-2, vielleicht auch 3 Folgen etwas Aufklärung leisten.
Was ihre Leute angeht .... naja, was soll man sagen, es sind wohl mehrheitlich Hardcore Masochisten, realistisch, dass sie so viele für ihr Team findet? Vermutlich nicht, aber der Anime hat auch nicht diesen Anspruch, er schafft eine fiktive Welt, wo halt etwas extreme Figuren häufiger zu finden sind und da Hibana offensichtlich sadistische Tendenzen hat, wird sie sich ihre Truppe wohl so zusammengestellt haben.

Was die Story angeht, so gebe ich recht, sie startet enorm schnell, allerdings auch die der Mangavorlage. Am Anfang bricht eine Welle von Informationen über einen herein. Allerdings setzt sich dieser Punkt Folge um Folge. Wichtig ist vermutlich, dass man ein Verständnis für das Wordbuilding entwickelt. Hier muss ich sagen, dass der Anime fast mehr Informationen bietet und der Manga teilweise noch schneller agiert. Wobei der Manga halt den Vorteil hat, Informationen besser sacken zu lassen.
Nach dem großen Disaster, dass die Mehrheit der Erde unbewohnbar gemacht hat, hat sich so einiges geändert. So hat die überlebende Menschheit ein neue beherrschende Glaubensrichtung, mit massiven Einfluss und viel unter Verschluss gehaltenen Wissen, Energie liefert ein ebenso geheimnisvoller Reaktor, der wohl Haijima Industries Trumpfkarte ist und die Mehrheit Menschheit lebt schlichtweg im Ungewissen, ein Haufen liegt im Dunkeln und einzelne Parteien kochen ihr Süppchen.
Und nun will eine vergleichsweise uninformierte, jedoch wichtige Gruppe wissen, was jetzt Sache ist - was zur Gründung von Sektion 8 führt, die nicht umsonst ein Typ anführt, der normaler nicht sein kann. Ich bin mir aber sicher, dass der Anime noch nicht im Ansatz Alle Faktoren ins Spiel gebracht hat.

Dazu muss man auch schlichtweg die Länge der Vorlage kennen .... dass das Ganze ein 2 Season Anime geworden ist, ist auch schlichtweg notwendig. Material ist für wesentlich mehr Seasons vorhanden und von daher halte ich es für normal, dass ein Haufen von Fragen eine ganze Zeit zur Beantwortung brauchen werden.
Genau genommen ist es ein Longrun. Ein Guter wie ich finde. Ist natürlich klar, dass in letzter Zeit wenig Erfahrung damit herrscht, Anime Adaptionen in diese Richtung sind halt seltener geworden, doch was soll ich sagen Fire Force hat durchaus Potenzial ....... das richtige Studio sitzt dran und wenn man My Hero Academia betrachtet, dann sehe ich hier sogar mehr Potenzial ..... grade was Dichte der Story angeht. Ich kann nur hoffen, dass der Anime in Japan ankommen wird, auch wenn der Manga Alles, nur mit Sicherheit kein Flop in Japan ist, eigentlich überhaupt nicht und die Zahlen werden kaum fallen, mit der Animewerbung.

Grundsätzlich empfehle ich den Manga zusätzlich zu lesen oder manche Animefolge genauer zu betrachten, viele Dinge entgehen Einen beim ersten Mal. Tamaki Kotatsus Eigenheit kann man auch ganz anders verstehen ....;)
Letzte Änderung: 2 Monate 5 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 2 Monate 21 Minuten her #835650

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar Autor
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Toro-Cat :3
  • Beiträge: 2344
  • Dank erhalten: 1356
Also die letzte Folge war auf jedenfall was Kampfszenen angeht ziemlich nice! Das muss man schon sagen das war alles sehr schön anzusehen.

Mein Problem was ich mit dem Anime habe ist genau das die Charaktere bisher nicht wirklich extrem herausstechen. Man hat jeden Charakter bisher irgendwo schon mal gesehen. Damit meine ich nicht das Aussehen sondern den Charaktertyp.

Die Stelle als der selbsternannte Ritter seinen Schwert in der falschen Hand hält und sich fragt warum er keine Kraft aufbringen kann und dann erst kapiert das er es in der falschen Hand hält ist weder lustig noch sonst was. Einfach nur bescheuert wenn ihr mich fragt und peinlich. Da habe ich mir ernsthaft gedacht was soll das bitte sein. Klar es ist zwar gut wenn es Charaktere gibt die einen bestimmten Tick haben, aber ganz ehrlich bisher stehen die Charaktere aus FIre Force den Charakteren aus Soul Eater weit hinterher.

Auch das die Flammenprinzessin sich in Shinra verliebt ist einfach ein billiges Klischee das ich schon zu oft gesehen und auch in anderen Anime wenigstens schöner umgesetzt wurde wie hier.

Design technisch sind die Charaktere auf jedenfall sehr interessant und individuell aber es fehlt ihnen einfach etwas das sie einzigartig macht. Ich hoffe das kommt noch etwas.

Storytechnisch gibt es bisher eigentlich auch relativ wenig zu diskutieren meiner Meinung nach, aber ich sehe hier definitiv sehr großes Potenzial.

Das einzige was man den Anime bisher vorwerfen kann sind halt wirklich die Charaktere die bisher okay sind aber in meinen Augen bisher nicht wirklich herausstechen, aber warten wir mal ab wie es sich weiter entwickelt.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 2 Monate 18 Minuten her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski, Plinfa-Fan

Fire Force - Diskussionsthread 1 Monat 4 Wochen her #835663

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Fireforce Folge 6 ...
Und was für eine Hammer Animation und Optik (in übrigen nicht nur bei der Action) vielleicht die beste des ganzen Anime bis jetzt und definitiv eine der optisch besten Animefolgen auf sämtliche Anime dieser Season bezogen:)
*o-toohappy*
Es ist natürlich in bester, Midseason Tradition, ergo zu Mitte der Season holt man die ganz schweren Geschütze raus, damit die Fan dran bleiben, genauso wie am Anfang, wo man die Fans gewinnen will und am Ende, wo ein zufriedenstellendes Ende abliefern will. Wobei schon gesagt sein muss, der Anime muss sich optisch ohnehin nie verstecken, definitiv nicht.
Doch Folge 6 ist schlichtweg nicht nur der Hammer, sie ist auch kreativ hoch zwei gemacht und zwar auf höchsten Niveau, ich frag mich schon, wer dafür die Animation geliefert hat und wem hier die Planung unterstanden hat, weil bei der Kreativität darf man hier ruhig von absoluter Größe sprechen, nicht viele Studios bekommen solche Aktionen so gut integriert hin und da braucht sich David nun wirklich nicht hinter Bones oder Shaft verstecken. Grade Bones wird ja hier als Vergleich ran gezogen, weil Bones (allerdings fairerweise zu einer Zeit wo Alles noch besser war (2000er)) ja eine absolute Animationsmeisterleistung mit Soul Eater abgezogen hat.

@Shana:3
Mein Problem was ich mit dem Anime habe ist genau das die Charaktere bisher nicht wirklich extrem herausstechen. Man hat jeden Charakter bisher irgendwo schon mal gesehen. Damit meine ich nicht das Aussehen sondern den Charaktertyp.

Willkommen bei der Adaption eines wöchentlichen erscheinenden Longrun Manga.......
Wer fair ist, muss zwar sagen, dass es ohnehin schwer ist noch Figuren zu entwickeln, die wirklich neu sind .......
Und meiner persönlichen Meinung nach gelingt es hier durchaus besser, als in so manch anderen Manga/Anime, zumindest hat es den alten Vibe von Soul Eater, was schon was heißen will, weil wenn man die Figuren mag, dann mag man sie .......
Außerdem würde es heißen, dass Figuren wie Tanjiro Kamado oder Zenitsu Agatsuma oder Inosuke Hashibira (alle Kimetsu no Yaiba) heraus stechen bzw. ein neue Idee sein müssten, um zu funktionieren - sind sie nicht, genauso wie die Story, Figuren wie Story sind schlichtweg gut geschrieben, allerdings auch nach aller Kunst typischer Shounen Klischees, wenn man ehrlich ist ...... Tanjiro, ist gutmütige Held, mit großen Herz, Zenitsu ist der nervtötende Charakter, der wenn es hart auf hart kommt trotzdem .. und Zenitsu, ist der über aggressive (darf er, weil nicht Hauptheld), wenn auch nicht ganz hell, der Alles mit viel Muskeln und Instinkt löst .... neu sind diese Figuren sicher nicht und trotzdem funktioniert es, obwohl der Oberbösewicht, wirklich nur Bösewicht ist und es jedes Mal auf die gleiche Sache raus läuft, ergo schwerer Kampf, bei dem am Ende Tanjiro seinen Gegner mit viel Empathie das Sterben, den Übergang erleichtert ......
Es muss nicht immer Alles neu sein, damit es funktioniert, es muss auch nicht unbedingt Alles hochkomplex oder aufwendig sein. Es reicht auch oft schlichtweg, dass man bewährte Elemente gekonnt nutzt. Kimetsu no Yaiba ist da ein perfektes Beispiel.
Allerdings braucht der sich auch nicht ins Buch schreiben, dass er viele Fragen offen lässt über die man diskutieren könnte so wie hier, bei Fire Force ..... der hat eine ganz andere Erzähl Form und Figuren sind auch nicht immer ganz so einfach, weil viele Dinge erst später aufkommen. Ein Kimetsu no Yaiba ist einfacher verständlich und will auch nicht mehr, was ja auch okay ist

Was man auch bedenken sollte ...... Wir haben erst 6 Folgen von einem 2 Season Anime gesehen (der nix auslässt) und die Vorlage ist schon bei 184 Kapitel in vier Jahren! Ergo wenn es nicht vorgesehen war, dass sich sämtliche Figuren und Story so schnell erklären, dann geht es auch okay so, weil man es ja nicht muss.

Die Stelle als der selbsternannte Ritter seinen Schwert in der falschen Hand hält und sich fragt warum er keine Kraft aufbringen kann und dann erst kapiert das er es in der falschen Hand hält ist weder lustig noch sonst was. Einfach nur bescheuert wenn ihr mich fragt und peinlich. Da habe ich mir ernsthaft gedacht was soll das bitte sein. Klar es ist zwar gut wenn es Charaktere gibt die einen bestimmten Tick haben, aber ganz ehrlich bisher stehen die Charaktere aus Fire Force den Charakteren aus Soul Eater weit hinterher.

Nochmal Soul Eater war ein Monats Manga, Fire Force ist ein wöchentlicher Manga ..... zwei Paar Schuhe ...... oder dürfen Mangaka kein Menschen sein ...... Es ist auf jeden Fall besser wie Soul Eater Not! ..... von den Figuren her ..... wie von der Story .....
Und da sich ja eine ganze Gruppe auf Arthur ein zu schießen scheint, so stelle ich jetzt einfach mal Etwas in den Raum:
Arthur (in übrigen gesprochen von einem der besten Sprecher überhaupt - Yuusuke Kobayashi, ergo Subaru, ergo Senkuu, ergo Arslan usw.) füllt in diesem Werk (teilweise) die Position von Death the Kid aus .......
Seine Ticks, sein Art zu denken, sein, man kann es fast schon Wahnsinn nennen, sind ein essentieller Bestandteil der Figur, ja sogar seiner Fähigkeiten ......
Kid hatte diesen extremen Symmetrie Tick und hat immer bestimmte Voraussetzungen gebraucht um zu funktionieren, waren die Voraussetzungen nicht gegeben, so ist er meistens massiv gescheitert oder war nur ein Schatten seiner selbst, bzw. seiner Fähigkeiten.
Arthur spannt den Bogen aber noch mal weiter, weil er nicht nur Neurosen sondern auch massive Wahnvorstellungen hat, die aber auch gleichzeitig seine Stärke bestimmen, ja sogar verstärken.
Arthur ist deswegen so stark mit dem Schwert in der anderen, "richtigen" Hand, weil er es sich einredet ...... Und je mehr er sich von der Realität löst umso stärker wird er ...... deswegen ist es essentiell für ihn, gerade in Kämpfen, dass er sich eine Umgebung schafft, die ihn seine Wahnvorstellungen aus leben lässt, ist er der König, der Ritter, hat er das Schwert in der richtigen Hand und kann er sich eine Illusion erschaffen, dann ist er er enorm stark ......., dass es zu massiven Ticks führt, etwa, dass er keinen Feuerwehrhelm aufsetzen will oder dass alles genau nach bestimmten Regeln und quasi nach Checkliste ablaufen muss, zeigt auch, dass er massiv neurotisch agiert und was man bis jetzt im Anime gesehen hat, ist erst der Anfang ....... ich spoilere aber nicht den Manga, doch nur soviel, es wird lustig bzw. immer irrer ......
In übrigen wird der Part mit der falschen Hand später noch mal etwas anders genutzt, was ich sehr lustig fand (ist zwar kein wirklicher Spoiler, doch ich setze es in einen)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Dazu könnte er ein simple Links und Rechts Schwäche haben (allerdings schwer ausgeprägt) - immerhin 20% aller Menschen im deutschsprachigen Raum dürften sie in verschiedener Stärke aufweisen (Fahrlehrer behaupten naturgemäß wesentlich mehr;). Man sagt es hat was mit übersprungen Entwicklungsschritten in der Kindheit zu tun ...... ich merke hier an, Arthur wurde
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]
ergo, würde es durchaus Sinn ergeben.
Es kann auch nebenbei ein Zeichen für ADS oder ADHS sein .....
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Es hat natürlich Gründe warum Arthur so wurde .... allem liegt ein Trauma zugrunde, bzw. gibt es Gründe warum es so verstärkt wurde und so außer Kontrolle geraten ist.
Man muss mit solchen Figuren leben, wenn man den Manga/Anime von diesem Mangaka genießen möchte, Franken Stein war auch nicht ganz normal und dazu nicht ganz ungefährlich für Andere .... sein Irrsinn, sein Wahnsinn, seine Wunschvorstellung Menschen zu sezieren (schon als Kind ...), seine Grausamkeit (an vielen Punkten), genauso wie zerstörendes Verhalten und fehlende Empathie und doch schafft er es irgendwie auf der Seite der guten zu landen, bzw. irgendwie bringt man ihn dort unter ..... und stellenweise, eben auch durch bestimmte Erlebnisse, kommt ein ganz anderer (wesentlich besserer) Mensch hervor (wenn auch nur im Ansatz).
Arthur ist am Ende des Tages nicht Stein, allerdings haben sie eines gemeinsam, sie stehen auf der Seite des Guten und man nimmt es ihnen auch ab.
Arthur ist zwar zutiefst in seiner Welt gefangen, jedoch sieht man an bestimmten Punkten, dass es ihm nicht egal ist, was mit Anderen um ihn herum passiert, er kann einfühlsam agieren (etwas als er eines der Opfer sehr gekonnt und sauber erlöst und danach seine Waffe versteckt, damit die hinterbliebene Tochter nicht zu sehr traumatisiert wird). Ergo ist er ein guter Kerl, dem Freunde, Umgebung und das "Richtige" zu tun wichtig ist, jedoch schlichtweg mit einem massiven Knall.
Willkommen in der Welt und den Figuren von Atsushi Okubo.
Ich kann mich noch erinnern, wie Viele Excalibur gehasst haben, ich habe diese Figur von Anfang an geliebt ......

Auch das die Flammenprinzessin sich in Shinra verliebt ist einfach ein billiges Klischee das ich schon zu oft gesehen und auch in anderen Anime wenigstens schöner umgesetzt wurde wie hier.

Ebenfalls voreilig und auch ehrlich gesagt etwas brutal abgehandelt ......
Auch weil dieser Punkt einer der lustigsten und vielfältigsten Running Gags wird, der mir viel Lächeln ins Gesicht getrieben hat ....... und Tsundere muss man ja nicht hassen, zumal Hibana (in übrigen von der genialen Lynn gesprochen) ja durchaus dezent Andeutungen macht, also bei weiten keine extreme Tsundere ist .....
Man erfährt ihre Vorgeschichte und es ist durchaus verständlich, dass sie zu einer solchen Figur wird, weil sie sämtliches Vertrauen verliert ......
Dazu wird sie zu einer (Art) Sadistin, bzw. entwickelt eher eine Art von Herrscher/Überlegenheitskomplex, ergo die Starken stehen über den Schwachen und wer sich nicht selber schützen kann ist selber schuld ...... interessant hierbei, meistens lässt sie es nur Männer spüren .... doch es geht ihr eigentlich weniger um Sadismus, als um Gewalt über die Situation ausüben ....... Gewalt, die sie bei dem traumatischen Ereignis nicht hatte ......
Und da kommt ein Held, der sie nicht nur im Kampf schlägt, sondern der ihr auch schlichtweg zeigt, dass es auch anders geht. Ergo zähmt er sie ...... ja;), aber mal ehrlich, er zeigt ihr, die schon reichlich verzogen und unfreundlich agiert, wo der Hammer hängt. Ergo sieht sie ihn in der Rangordnung über ihr (er ist stärker). Genauso befreit er sie ein wenig aus ihrem Gefängnis der Einsamkeit, was sie sich öffnen lässt. Er ist quasi Therapie für sie und bei allem was recht ist, doch es ist zumindest relativ selten, dass sich eine Antagonistin in die Figur verliebt (nachvollziehbar), die ihr kurz vorher eine Faust ins hübsche Gesicht hämmert ..... merke, die Sadistin, verliebt sich in den Typen, der ihr eine runter haut;)
Shinra ist die Medizin, die sie braucht, sowohl als erster massiver Keulenschlag, als auch langfristig ...... wobei sie bestimmte Punkte nicht ganz ablegen kann, sie aber nun eher mit viel Fun rüber kommen werden ......
Iris (gesprochen von der, wie immer genialen M.A.O., ihres Zeichens vielfältigste und gefühlt meist beschäftigte Sprecherin überhaupt, auch wenn man sie nie raus hört, weil sie eben so variabel ist) ist dazu nicht fähig, weil zu unsicher, sie sieht zu Hibana auf und hat weder die Fähigkeiten, noch die Einstellung um ihr dem Kopf zu waschen. Iris hat ebenfalls ein Trauma, doch sie flüchtet sich in den Glauben .....
Doch Shinra tut genau das Richtige mit Hibana, etwas, was schon lange Jemand hätte tun sollen, jedoch war die Umgebung in die sie sich begeben hat nicht grade hilfreich, sondern eher fördernd für ihre negativen Eigenschaften .....
Von daher 0815? Eigentlich nicht, bzw. zumindest nachvollziehbar und von daher gut geschrieben ...... man kann davon ausgehen, dass Hibana schon ewig keinem Menschen mehr vertraut hat, geschweige denn jemals Liebe für einen Mann verspürt hat ..... im Nonnenwaisenhaus wird sie wohl kaum eine Beziehung zu einem Mann aufgebaut haben und danach, war es sowieso nur ein Kampf gegen Alle in der brutalen Welt ..... und dann kommt der Held in der strahlenden Rüstung, der moralisch agiert, dabei aber so stark ist ......... es liegt also nahe, dass sie zum ersten mal verliebt ist ..... er stellt quasi alles dar, was sie wichtig findet, sowohl die Stärke, als auch den Punkt, den sie selber vergraben hat ......

Und ja Shinra hat auch einen Sprecher;)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Ein Mysterium, dass die Stimmbänder noch nicht gerissen sind;) Im Ernst, was für eine (positive) Entwicklung für einen Sprecher ......


Im übrigen kann ich nur Jeden empfehlen den Abspann abzuwarten. In Folge 6 war nach Abspann ein derart lustige Szene, einfach göttlich ...... Obi kann einem leid tun;)
Letzte Änderung: 1 Monat 3 Wochen her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3, DarkStrawhat, Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 1 Monat 3 Wochen her #835731

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 985
Ich bin froh, dass der Hibana-Arc sein Ende gefunden hat. Ich finde den Ansatz hinter ihrer Figur (Feuer=Unglaube/Teufel und Kein Feuer=Glaube/Gott) interessant und kann Hibanas Denkweise nachvollziehen, aber sie ging mir viel zu lange als 0815-Bösewichtin mit tausend hohlen Phrasen auf den Sack, als dass ich sie mögen könnte. Ihr plötzlicher Wandel macht die Sache auch nicht besser. Ein Punch in die Fresse kombiniert mit Shinras nervigen "Ich bin ein Hiiiroo!!"-Sätzen und schon war Hibana ein neuer (bzw. alter) Mensch.

Das einzig Gute an der Folge war für mich die Obi-Szene ganz am Ende. Sonst war die Folge nicht gut... Viel zu viel Geschwätz statt die Fäuste sprechen zu lassen (wurde am Ende besser, aber trotzdem) und auch die Background-Story von Iris und Hibana hat nicht bei mir "gezündet". Sie hatte einfach nicht genug Impact bzw. die Präsentation war zu lasch, als dass sie einen Eindruck hätte hinterlassen können. Da wäre definitiv mehr drin gewesen, habe ich das Gefühl.

Hoffentlich wird der nächste Arc besser, denn dieser war von vorne bis hinten nix. Also er war nicht komplett schlecht, sondern eher schrecklich durchschnittlich und generisch.

Fire Force - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #835969

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2302
  • Dank erhalten: 2245
Folge 8 und ein perfektes Beispiel, warum Sprecher so wichtig sind:

Aoi Yuuki als Tamaki Kotatsu. Eine Sprecherin die mehrfach Preise abgeräumt hat und in den Szenen zum Schluss merkt man auch warum. Eine Stimme die pure Verzweiflung und Enttäuschung widerspiegelt, Hammer:)
Schon jetzt ganz groß und mit einer Stimme gesegnet, die eben nicht an jeder Straßenecke zu finden ist. Deswegen kann sie auch bestimmte Figuren sprechen, die eine etwas andere Stimme erfordern:

Megumi Takagi (die Figur, die mit ihren Aktionen (böses Mobbing) die Seele eines sanften Mädchens zerstört und danach keinen Bezug dazu herstellen kann, als man Gespräche dazu mit ihr führt - Hammerszenen in 3-gatsu no Lion 2nd Season - ja ein Anime, wo auch die Antagonisten ihre Zeit bekommen und wo auch ihre Beweggründe beleuchtet werden.
Aho Girl - wer könnte sie besser sprechen?;)
Akira Koumoto (Ballroom e Youkoso) - eifersüchtige Ex Tanzpartnerin von Chinatsu, perfekt besetzt, perfekt auf die Rolle diese Player Figur, die gerne provoziert, passend.
Tsuyu Asui (Boku no Hero Academia) - wer könnte sie sonst so sprechen? Und was wäre diese Figur ohne sie?
Boogiepop (2019er Variante) - einfach genial gesprochen:)
Victorique de Blois (Gosick)
Korone (Ichiban Ushiro no Daimaou) - ehrlich gesagt top gesprochen.
Akira Renbokouji (Valvrave), wer könnte besser einer solche Außenseiter Figur den Anstrich geben?
Madoka Kaname - sagt eigentlich genug aus!
Diane (Nanatsu no Taizai)
Tatsumaki (One Punch Man), wer könnte sonst diese Stimme sprechen?
Krul Tepes (Owari no Seraph)
Tanya Degurechaff (Youjo Senki) - wohl keine Überraschung mehr, nach all den Rollen vorher in der Liste;) Genial.
Und noch viele andere Rollen.

Ihr gegenüber als Gegenspieler:
Tomokazu Seki der als Rekka eine irre Performance abliefert. Ein enorm erfahrener Sprecher, auch oft in wichtigen Nebenrollen.

Bekannt unter anderem für:
Gilgamesh (Fate Reihe)
Eine der Stimmen (hat ja zwei) von Van Fanel (Escaflowne)
Kyou Souma (Fruits Basket - alt und neu)
Sousuke Sagara (FMP), ohnehin geniale Figur:)
Brandon Heat (Gungrave)
Ichirou Miyata (Hajime no Ippo)
Keisuke Takahashi (Initial D)
Sanemi Shinazugawa - Säule des Windes (ganz aktuell neu in Kimetsu no Yaiba)
Shinichi Chiaki (Nodame Cantabile)
Rob Lucci (One Piece)
Shinya Kougami (Psycho-Pass)
Masataka Takayanagi (Tenjou Tenge)
Kenichi Shirahama (selbst erklärend;)
Usw.
Enorme Bandbreite, was Stimmlage angeht ......


Nächste Folge wird der Hammer. Action pur, vermute ich mal.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 1 Monat 2 Wochen her #836021

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 985
Also ich muss sagen, Folge 8 hat schon ziemlich reingehauen. Für mich ist sie wieder auf dem Niveau der ersten beiden Folgen, die ähnlich düster und atmosphärisch waren. Ich finde, hier wird es sogar noch etwas weiter getrieben, denn wenn kleine Kinder leiden, ist das gleich doppelt so grausam...

Hat mir gut gefallen die Folge. Und auch die Endszene mit Tamakis Gesichtsausdrücken war echt, ja... ausdrucksstark eben. SO bringt man Emotionen rüber ohne etwas zu sagen, einfach toll animiert. Bin mal gespannt auf die nächste Folge.
Folgende Benutzer bedankten sich: Shana:3

Fire Force - Diskussionsthread 2 Wochen 5 Tage her #836553

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 893
  • Dank erhalten: 985
Folge zwölf wird wegen der Ausstrahlung eines Sportevents leider um zwei Wochen verschoben. Ab dem 12. Oktober geht es dann weiter. (Quelle: MAL)

Schon blöd, aber so hat das Studio wenigstens mehr Zeit für die Animation und wir bekommen womöglich eine besonders hübsche Folge. Das wär's doch.
Letzte Änderung: 2 Wochen 5 Tage her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Fire Force - Diskussionsthread 2 Wochen 4 Tage her #836586

  • Froschinski
  • Froschinskis Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 252
Falls sich jemand fragt was für ein Sportevent denn da "so wichtig ist" ....

In Japan findet momentan der Rugby-Weltcup statt und vor ein oder zwei Tagen hat die japanische Mannschaft zu aller Überraschung den derzeitigen Favoriten Irland geschlagen. Daher wundert es mich auch nicht, das gleich 2 Wochen verschoben wird, denn die Japaner haben momentan echte Chancen darauf sich den Pokal zu holen. Was dazu führt, das nun sehr viele japanische Fernsehzuschauer im Rugbyhype sind....
Ob man nun sich den Einbruch bei Einschaltquoten ersparen will oder der TV Sender selber die Spiele übertragen will, ist am Ende egal.
Denke das Studio wird über die zusätzliche Zeit nicht böse sein ;)

Auf jeden Fall Danke Plinta-Fan für die Info!
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


"It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt." (Mark Twain)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum