THEMA: Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829803

Ich habe gerade mal in den Manga reingeschnuppert, um zu vergleichen, wie der besagte Stellen gelöst hat. Und ich muss leider sagen, dass der Manga die Nase deutlich vorne hat. Damn... die Emotionen und vor allem Naofumis Gedankengänge kamen im Manga sehr viel besser rüber und nun hab ich ein wenig Angst, um ehrlich zu sein. Ich hoffe, dass die nächste Folge des Animes dem gerecht wird, was passiert, denn nach dem Vergleich, bin ich leider etwas skeptisch geworden.
Natürlich hat der Anime nach wie vor offensichtliche Vorzüge. Mir mag zum Beispiel der Zeichenstil im Manga noch nicht so richtig gefallen, dazu Soundtrack und natürlich Voice Actors im Anime, was alles nochmal etwas mehr anhebt.
Ah, die nächste Folge wird wirklich seehr wichtig für mich. Ich HOFFE wirklich, dass der Anime es gut umsetzt.

Das klang jetzt natürlich alles sehr negativ dem Anime gegenüber, aber versteht das nicht falsch. Nur weil der Manga (Stand jetzt) besser ist, heißt das für mich noch lange nicht, dass der Anime schlecht ist, aber ich lege halt sehr viel Wert auf Charaktere und Emotionen und ich habe eben Stand jetzt schon einiges vermisst im Anime, daher ist meine Sorge vielleicht verständlich
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829811

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2290
  • Dank erhalten: 1257
Fand die Folge wieder mal sehr gut.

Bin wirklich stinksauer gewesen als der Speer Hero versucht hat Raphtalia gegen Naofumi aufzubringen *o-sayajin* aber Gott Sei Dank ging Raphtalia nicht darauf ein. Sowieso schön zu sehen wie sie zu im hält :).

Der einzige Held der sich gegen Naofumi einigermaßen normal verhält ist der mit dem Bogen. Der Schwert Hero ist ein eingebildetes Arschloch wie er im Buche steht. Bäh....

Hoffe echt das wenigstens diese Bit** noch ihre Abreibung kassieren wird.

Aber es ist ebenfalls schön zu sehen das die Dorfbewohner ihm zur Seite standen und auch ein Teil der Ritter zu Naofumi stand.

Hoffe ja wirklich das es zu einer Situation kommt wo alle Helden alt aussehen und nur noch Naofumi helfen kann.

Dann bin ich mal gespannt was die nächste Folge bringen wird.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 5 Monate 4 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #829843

  • Noire.
  • Noire.s Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • Zero Gravity
  • Beiträge: 744
  • Dank erhalten: 302
Der Anime hat einfach etwas.
Normalerweise kommen die ersten Leute ja direkt wieder her und sagen: "Oh nein, nicht noch ein Isekai-Anime mit einer Parallelwelt!"
Auch ich zähle mit zu diesen Leuten, die unter anderem Anime wie zB Death March einfach mies finden und deshalb dem Werk nicht die höchsten Erwartungen gestellt haben.

Dieser Anime ist jedoch anders. Wir sehen praktisch wie der Schildheld an seiner Rolle wächst, eine tolle Begleiterin hat die sich nicht direkt 08/15 anfühlt, die Story überraschend interessant ist und das Pacing auch ganz gut passt! Außerdem fand ich die Themenbehandlung mit dem falschen Rape-Vorwurf einfach toll und es hat mich wieder mal gefreut wie sich sämtliche amerikanische weiße Ritter bis zum Tode aufgeregt haben. Damit will ich natürlich sowas nicht verherrlichen... aber es ist schön zu wissen, dass man solche Sachen noch bringen kann ohne gleich eine fiktive Welt mit der realen Welt gleichzustellen. (stimmt's USA?)

Der Anime ist bereits jetzt einer der besten dieser Season, wenn nicht sogar der beste Anime der Season. Ein interessantes Werk aus dem Isekai-Genre, dass auch mir endlich mal vollends zusagt.

Das kann gerne so weiter gehen bitte!

Neptunia Club | Wir sind Fairy Tail Magier
Bow down to Lastation!
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Noire..

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #829918

  • Rikkie
  • Rikkies Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 61
Bin wirklich stinksauer gewesen als der Speer Hero versucht hat Raphtalia gegen Naofumi aufzubringen *o-sayajin* aber Gott Sei Dank ging Raphtalia nicht darauf ein. Sowieso schön zu sehen wie sie zu im hält :).

Der einzige Held der sich gegen Naofumi einigermaßen normal verhält ist der mit dem Bogen. Der Schwert Hero ist ein eingebildetes Arschloch wie er im Buche steht. Bäh....

Hoffe echt das wenigstens diese Bit** noch ihre Abreibung kassieren wird.

SAME. Omg ich hatte ja wirklich schon bei der Szene gedacht, boah ey lass dich bitte nicht auch noch darauf ein. T_T
Auch in allen anderen punkten stimme ich dir zu. Ich hasse den Schwert-Fuzzi. Und diese dumme Tusse.. von der fange ich gar nicht erst an.

Auf jeden Fall war es mal wieder eine vielversprechende Folge.

Ich wollte eig ja einen längeren Text zu der Folge schreiben, aber da ich morgen früh aufstehen muss hebe ih mir das für die nächste Episode auf. xD
How can we evolve, when regulation is all we know?Itachi Uchiha <3

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #829925

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2210
  • Dank erhalten: 2060
@GhostofFate92
Ich habe gerade mal in den Manga reingeschnuppert, um zu vergleichen, wie der besagte Stellen gelöst hat. Und ich muss leider sagen, dass der Manga die Nase deutlich vorne hat.

Es fehlt schon ein ganzer Haufen, gut als LN oder Mangaleser bekommt man es zwar mit, allerdings hat man dann auch die notwendigen Infos um Alles im Anime zusammen zu setzen. Andererseits entgeht den Anime only Zusehern schon ein Haufen.
Trotzdem ist es nicht wirklich übel gelöst, was auch dran liegt, dass man dass Ganze mit eine Special gestartet hat. Gerade der Anfang braucht einfach Zeit. Wünschenswert wäre natürlich eine durchgehende Adaptierung in einer solchen Folgenlänge (ging ja bei Withe Fox zweiten Anime Katanagatari und so manch anderen Anime von anderen Studios auch und hat gut funktioniert), was aber ein aufbrechen alter Tradition (ist seit dem ersten schwarzweiß Anime so) wäre und massives umdenken von Studios usw. erfordern würde. Ich fände aber, er wäre nur ein logischer Schritt in die richtige Richtung, was die Zukunft von Anime angeht, würde auch ein Haufen praktische Produktions Probleme lösen. Man kann ja träumen.
Mir mag zum Beispiel der Zeichenstil im Manga noch nicht so richtig gefallen

Also ich mag sowohl LN, wie Manga, wie Anime. Gehen für mich alle voll in Ordnung, den des Manga mag ich persönlich am liebsten, LN ist der meiste Aufwand, allerdings kein wirklicher Vergleich, weil für einzelne Bilder mehr Zeit zu Verfügung steht, wie bei der Fertigung des Mangas, der dabei recht viel Bewegung vermitteln muss - was er im übrigen sehr gut tut. Ich finde der Manga hat die beste Balance, allerdings muss ich sagen, sämtliche Stile sind nicht extrem unterschiedlich, so wie bei beispielsweise bei Werken wie Gate: Thus the Japanese Self-Defense Force Fought There. Dort ist LN nicht mit dem Manga zu vergleichen und der Anime ohnehin nicht, was aber nicht bei der Optik stoppt sondern auch bei der Story (bei diesem Werk hab ich dann auch einen klaren Favoriten - den Manga, in jederlei Hinsicht, der Anime ist ohnehin nur die Kinderjause Variante).
Ich war echt kritisch, vor Start des Anime, was Charakterdesigns und erste Trailer anging, doch ich muss sagen, es ist verdammt gut gelungen. Shield Hero sieht einfach gut als Anime aus und man gibt sich kaum Blößen, was Sprecher, Musik, Sound usw, angeht. Grade die drei letzteren sind eine wahre Stärke von Kinema Citrus, absolut unterschätzt, was man damit erreichen kann ........ ist aber auch keine Überraschung, Made in Abyss hatte auch massenhaft diese Parts, wo es in dieser Hinsicht einfach nicht besser ging ..... wo durch Sprecher, Sound und Musik so viel aufgebaut wird. Alleine wenn ich an Nanachi (Shiori Izawa) denke ........


@Shana:3
Bin wirklich stinksauer gewesen als der Speer Hero versucht hat Raphtalia gegen Naofumi aufzubringen *o-sayajin* aber Gott Sei Dank ging Raphtalia nicht darauf ein. Sowieso schön zu sehen wie sie zu im hält :).

Der einzige Held der sich gegen Naofumi einigermaßen normal verhält ist der mit dem Bogen. Der Schwert Hero ist ein eingebildetes Arschloch wie er im Buche steht. Bäh....

Wer Manga, Novel oder die Vorschau von der nächsten Folge kennt;) kennt, der wird Motoyasu noch weniger mögen ........ wie gut ich mich an diese Herz zerreißende Szenen erinnern kann ...... solche Szenen sind mit einer er Gründe warum ich dieses Werk so mag, sie tun echt weh, allerdings können sie bewältigt werden.

Keiner der anderen drei Helden ist eine Bereicherung für die Menschheit, zum Teil machen sie mehr Probleme, als sie helfen und je länger die Vorlage lief, desto mehr bekommt man es immer wieder mit. Klar ist da ein Unterschied zu der Manga und Anime u. Novel Variante, grade was den Speer Typen angeht (nicht ganz so dumm im Novel), allerdings sind alle im Minimum ziemliche selbstgerechte Egoisten und können mit ihren eigenen Fehlern und Schwächen kaum umgehen. Teamplayer sind sie auch nicht. Dazu kommen Eigenschaften und Ansätze und Folgen von Traumas, die sie echt unsympathisch machen und da bleibt gerade Bogen nicht verschont ....... was jetzt aber ein Spoiler wäre.

Speer ist natürlich ........ sagen Wir mal so, er ist unglaublich dumm, feig nebenbei und will eigentlich nur Eines (auch wenn es zum Schaden sämtlicher Betroffener geht), an sich hält er mehr zu seinen Leuten und wäre nicht so unangenehm, allerdings ist seine Fähigkeit Dinge zu durchschauen (grade was Frauen angeht) nicht vorhanden, dazu kommt eine Weigerung Fehler einzugestehen oder Dinge zu akzeptieren, auch wenn man ihn mit der Nase reindrückt.

Bogen mag ich ebenfalls überhaupt nicht, sein Egoismus kennt keine Grenzen, sein Komplex (der nicht von ungefähr kommt) ist gigantisch und er ist der Typ, seine "Regeln" (der Rest wäre Spoiler) sind toxisch und was er später auf Andere abwälzt ........ Spoiler.

Schwert geht grade so, zumindest wenn man mangelnde Eigenschaften mal weg denkt - wie alle Anderen ist er natürlich kein Teamplayer und seine hohe Nase ist gigantisch. Dazu kommt bei Ihm aber noch dieses aufgesetzte "ich bin ein cooler Einzelgänger, der keine Hilfe braucht (außer er braucht sie doch .....)" Image, dass er mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten versucht. Allerdings erkennt er durchaus, wenn er Fehler gemacht hat - gibt sie allerdings nicht wirklich gerne zu. Auch ist er eher noch Jemand der Dinge durchschaut ...... und sie auch mal anspricht - wobei er bei weiten kein Realist ist, sondern meistens nur tut, was ihm dient.

Und wirklich lernen, aus ihren Fehlern? Die drei "Helden" doch nicht ........
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Shana:3, Froschinski, Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #830038

Letzte Woche habe ich noch den Manga mit dem Anime verglichen und erwähnt, dass ich die Umsetzung im Manga besser finde, aber als jemand, der diese Szene im Schloss, sprich das Duell, sowie das Gespräch mit Raphtalia als sehr wichtig empfand, muss ich sagen, dass der Anime der LN und auch dem Manga hier in nichts nachsteht.
Durch und durch super in Szene gesetzt und soweit ich das beurteilen kann, wurde Malty/Myne hier im Anime auch nochmal etwas widerlicher dargestellt, als ich es im Manga oder in der LN empfunden habe.

Auch das Duell war wirklich klasse inszeniert. Klar erkennbar, dass Naofumi dank seiner Tricks und seinem Einfallsreichtum zwar früh die Oberhand gewinnen konnte, er doch aber nicht stärker war, als der Speer-Heini.

In den Augen mancher werden der Bogen-Held und der Schwert-Held wohl einige Sympathiepunkte wieder gut gemacht haben, aber ich wäre vorerst noch vorsichtig.

Ich fand einiges in dieser Folge wirklich schön umgesetzt. Ich habe mich gefragt, wie sie es darstellen wollen, dass Naofumi Raphtalia die ganze Zeit nur als Kind gesehen hat. Ziemlich gut gelungen, find ich. Auch die Atmosphäre und GERADE die Musik mal wieder, die einiges zu eben jener beitrug. Alles sehr schön. Diese Woche kann ich echt nicht meckern. Nicht dass ich das je wollte xD Gott, wie sich das anhört.

Jedenfalls freue ich mich schon sehr auf nächste Woche! Neuer Charakter!
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Agralis, Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #830044

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2290
  • Dank erhalten: 1257
2 Sätze beschreiben ganz genau meine Gedanken als ich diese Folge geschaut habe und zwar ersten "Scheiß auf die Adligen und lass sie alle krepieren" und "Raphtalia Best Girl!!" *o-love2*

Oh Man wie ich diese Folge gehasst und gleichzeitig geliebt habe. Puh musste mich echt zusammenreißen. Mein Gott diese Königreich ist wirklich der absolute Trash vom Feinsten. Ich hätte in dieser Folge wirklich fast jedem eine in die Fresse pfeffern können! Ganz besonders dieser Königin. Bitte lass sie einen qualvollen Tod haben. Bitte! Ohne Witz diese Tussi ist Worst Girl 2019!! Aber dafür haben wir Raphtalia die diese Folge wirklich für mich wieder gerettet hat. Ihr unzerbrechliches Vertrauen in Naofumi ist einfach lobenswert und mein Gott sie hat wirklich die richtigen Worte zu Naofumi gesagt damit er sie nun in einem anderen Licht sieht. Klar es ist verständlich das Naofumi gedacht hat das sie in eventuell betrügen könnte. Wenn man bedenkt das Naofumi ja bereits Komplexe hatte Vertrauen zu entwickeln. Aber ich glaube auch er weiß nun definitiv das man sich auf sie verlassen kann und sie sogar für ihn sterben würde, was er natürlich nicht zulasssen würde :).

Auch der Song am Ende war einfach nur Balsam für die Seele wenn ich dran denke das ich kurz davor war vor lauter Wut gegen meinen Bildschirm zu schlagen ^^.

Mich hat echt überrascht das der Schwert und Bogen Held zu was gut sein würde. Zumindest diese eine Szene sollte man ihnen wenigstens anrechnen. Bisher ist der Speer Hero eindeutig das einfältigste dumme Stück Brot das ich bisher in diesem Anime gesehen habe. Facepalm. Der Typ ist einfach nur "Cringe" pur!

Bin jetzt auf die nächste Folge gespannt und auf den nächsten Charakter :D.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 3 Wochen her #830045

  • Froschinski
  • Froschinskis Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 210
  • Dank erhalten: 245
Die Folge war absolute Bombe!

Und ganz ehrlich, ich hätte dort aber bereits sowas von Berserkermode dieses ganze linke Pack - und ganz besonders das wandelnde Erbgut des Königs - sowas von zusammengemetzelt, für diese miese Tour. Und hätte danach seelenruhig das Massaker als Notwehr im Affekt "entschuldigt".
Zum Glück gibt Raphtalia einen Scheiß auf das was andere sagen.
Ich kann gar nicht mehr sagen, wie oft ich hier vor meinem Bildschirm gebrüllt hab über die ganze Ungerechtigkeit und Tücke.
Kollege Speer: bisher hab ich ihn nur als arroganten Schnösel betrachtet, doch nun kommt noch maximaler Hass und ein wenig Mitleid hinzu. Mitleid? JA denn er hat für mich ganz klar null Verstand.
Sich SO von dieser ****** derart manipulieren zu lassen, zeigt wer hier der wirkliche Sklave ist.
Und was das königliche Geschlecht angeht, empfehle ich eine gewisse französische Erfindung.

Die Folge hat es echt geschafft, das ich übermäßig laut vor Wut gebrüllt hab und das so oft, das ich echt nicht mehr weiß wie oft. Diese Monarchie ist sowas von (kultiviert ausgedrückt) verlogen, das ich in dieser Situation der (nächsten) Welle den roten Teppich bis in den Palast ausgerollen würde, bzw wie oben bereits gesagt gleich selber "aufgeräumt" hätte.

Tate no Yuusha hat es hinbekommen, das ich ein ganz neues Level von Hass gegen Figuren einer Geschichte entdecke. Das hat bis her so noch kein Anime geschafft, Respekt.
Hätte echt nicht gedacht, das ich so abgrundtiefen Hass empfinden könnte.
Ich bin da echt beeindruckt, wie die Geschichte mich emotional mitnimmt. Denn das ist außergewöhnlich intensiv und das haben bisher nur sehr wenige Anime in der Qualität hinbekommen.

Hut ab!
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


"...listen boy: If she never watched anime in multiple parts on youtube, she is too young for you!"


​An anime nerd has a waifu. A blacksmithing nerd has a knaifu. *so true!!!
Letzte Änderung: 5 Monate 3 Wochen her von Froschinski.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Shana:3, Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 2 Wochen her #830055

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2210
  • Dank erhalten: 2060
@GhostofFate92
GERADE die Musik mal wieder
*o-toohappy*
Was soll ich sagen, sie haben Folge 4 und haben bereits internationale Hilfe - was man natürlich hört, dass ist eine Form von Professionalität und hohen Niveau, die ihresgleichen sucht. Und ja, es war zu erwarten - gerade was dieses Studio angeht, die fahren hier ein Niveau, was ich mir vielleicht noch von einem teuren Animefilm erträumen kann oder einem hochwertigen Realfilm ........ hier reden wir aber von einer Animeserie!!!!!
Fraser Performance Studio - WGBH
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

War es beim letzten mal ein Wiener Studio (Synchron Stage Vienna) mit Weltruf, so holt man nun eine der Adressen in Boston dazu .......

Und ja, es ist wieder der gleiche Mann - Kevin Penkin - merkt euch den Namen, er hat schon die Musik für Made in Abyss komponiert und dafür so nebenbei einen Award abgeräumt! Erwähnenswert wäre auch sein Score für Under the Dog, Norn9, Florence (Game) usw. Kevin Pekin hat schon seit einiger Zeiteine sehr fruchtbare Zusammenarbeit mit Nobuo Uematsu (seines Zeichens auch ein Hammer) und ist laut eigener Aussage großer Anime Fan.
Als Beispiel seine Musik zu Florence:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Der Hammer!
Interviews zu Made in Abyss (ich als Bartträger sag es ja ungern, doch weniger passt ihm besser ......;):
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Dazu kommen noch sehr talentierte Leute, die die Aufnahme überhaupt er möglich machen und natürlich die, die sie einspielen.
*o-gj*
Es muss einfach einmal und immer wieder gesagt werden, was für Aufwand und was für ein Kunst es ist, mit klassischer Musik ein Werk zu untermalen und dann auch noch in so hoher Qualität einzuspielen. Definitiv nicht mit irgend einem zusammen gemixten OST zu vergleichen (auch wenn dort klarerweise auch wahre Meisterwerke gibt - wie den von Ken Arai in Parasyte - die Piano Nummer - schnief ...... "Migi handle the defense..:(", oder die ganzen Hammernummern von Yuki Kajiura - die allerdings auch immer Klassik (Musik und Gesang) mit rein bringt und sehr aufwendig aufnimmt und damit ganze Anime atmosphärisch trägt usw.).

Mir ist schon bewusst, dass jetzt Folge 4 war und ich schon wieder über die Musik schreibe ............ wird vermutlich nicht das letzte mal sein ....

Klar erkennbar, dass Naofumi dank seiner Tricks und seinem Einfallsreichtum zwar früh die Oberhand gewinnen konnte, er doch aber nicht stärker war, als der Speer-Heini.

Mal davon abgesehen, dass er nur "gewinnt" und zwar nur kurzfristig (Tank Nr. 1 ist ein Stehaufmännchen), weil Naofumi abgelenkt ist ......
Einfallsreichtum und nicht zuletzt (extreme, wirklich bedrohliche) Kampferfahrung zählen allerdings auch als Stärke, wenn man mich fragt. Aus meiner Sicht ist er daher schon jetzt wesentlich stärker auch schon ohne den "Spoiler", der sich ja in der Folge erstmals ankündigt;) Was ein wenig vergessen wird - Naofumi hat zu diesem Zeitpunkt ein Haufen Kämpfe mit Gegnern überlebt, die man als gelinde gesagt problematisch ansehen kann ...... und zu vielen Teilen ohne Hilfe oder "nur" mit der Hilfe von Raphtalia, ein paar Soldaten mit echtem Herz und Ehre oder Dorfbewohnern.
Alle anderen Helden haben eine Heerschar an starken Verbündeten, grade wenn es mal wirklich ernst wird, im übrigen ist die Bitch von Speer von ihren Fähigkeiten definitiv nicht zu unterschätzen ..... was sie ja auch zeigt ....:(
Sie haben wesentlich weniger diese extreme Situation erlebt, wo es ums nackte Überleben geht (auch wenn Naofumi sehr robust ist, so fühlt er doch definitiv Schmerz). Er ist bereits battle-hardened, auf einem Niveau, dass die anderen gar nicht kennen.

Und er ist auch bei weiten nicht unfähig anzugreifen .....
Ein Schlag mit dem Schild? Ja, liebe Myne/Malty - im echten Leben könnte man damit auch jemanden schwer verletzten oder töten (auch mit stumpfen Teilen und im übrigen war es ganz und gebe historisch gesehen) ....... dein leicht zu manipulierendes Speer Heini "Spielzeug" hat das ganze nur überstanden, weil er übermenschliche Heldenfähigkeiten und eine (geklaute) Rüstung hoher Qualität hat. Und natürlich hat es Wirkung ....... er soll bloß froh sein, dass Naofumi keinen Schild mit spitzen oder scharfen Kanten nutzt ..... wäre ja eine Idee .....
Außerdem hat sein Schild durchaus schon offensive Angriffsfähigkeiten, alleine der doppelköpfige Hund ...... als ich nenne es einen Angriff.

Motoyasu hingegen, ist das perfekte Beispiel für einen recht feigen Typen, der schnell in Panik verfällt, den man aber auch gleichzeitig leicht provozieren kann, was ihn in Fehler treibt, die man prima ausnutzen kann. Seine Angriffsfähigkeit ist recht hoch, doch viel mehr hat er nicht ........
Außerdem ist er vermutlich der Held, der sich am meisten auf seine Gruppe verlässt - Ironie ...... er ist vermutlich besser drin, sein Gruppe zusammen zuhalten (weil sie im wichtig sind) wie Schwert und Bogen. Er hat aber dadurch kaum Erfahrung, was Einzelkämpfe angeht .......

Und Angriff alleine ist nix wert ..... am Ende des Tages zählt Verteidigung in einem Kampf genauso ........ man kann keinen Kampf gewinnen, wenn selber dabei getötet oder schwer verletzt wird. Realität früher:
Ein Ritter ohne Waffe in der Hand, in Plattenrüstung hätte aus einem Typen, der ihn nicht schnell und effektiv töten kann, jedoch selber nicht so gut geschützt ist Hackfleisch gemacht. Da reicht doch schon ein Schlag mit der gepanzerten Faust und Zähne und Kiefer sind Geschichte, schwere Gehirnerschütterung, Blutungen, innere Verletzungen usw., dazu hatte die damals alle eine recht gute Ahnung, wie man ringt und wie man Hebelwirkung nutzt - was nix anderes heißt, als dass er sämtlich Knochen und Gelenke brechen kann - auch lebenswichtige ......
Speer bedeutet nix anderes, als dass er ein Problem hat, sobald er verfehlt und jemand in die Zone kommt, wo ein Speer schlichtweg schlecht funktioniert, der hat vermutlich mit wendiger Waffen die Oberhand, war auch historisch so, kann man Speer oder andere längere Waffen ablenken (bsw. zur Seite) und in die Zone kommen ...... nah dann Gnade. Und Naofumis Schild ist recht handlich und perfekt für sehr nahe Distanz, wo ein Speer schlecht funktioniert - gut es ist kein Dolch oder ähnliches, muss es aber auch nicht sein.
Im Anime ist Naofumi quasi DER Tank, während die anderen Helden wesentlich weniger geschützt sind. Und die reale Geschichte zeigt ........ so lange man ein Rüstung oder Schild nicht (einfach) durchdringen kann, werden sie sehr gerne genommen - sehr, sehr gerne.
Frühe Faustfeuerwaffen, Langbögen und Armbrüste haben eben nicht Rüstungen und Ritter verdrängt (es war Artillerie, Spieße, Massenheere usw.) - sondern Rüstungen hervorgebracht, die hervorragend dagegen geschützt haben ...... eine Arkebuse oder typische Radschlosspistolen der Reiterei gingen eben nicht so leicht durch, gerade auch, weil die Harnische (und was dahinter sitzt!) immer ausgeklügelter wurden ...... ein Langbogen war und ist gegen einen reichen Ritter fast schon lächerlich (bei, Langbogen geht es darum, Pferde, Schwachstellen und weniger geschützte Gegner durch reine Menge oder sehr gute Schützen zu treffen) und eine Armbrustbolzen rutscht auch meisten ab, weswegen tödliche Treffer bei Funden sehr häufig im Gesicht zu finden sind - man hat halt gewartet, bis einer sein Visier aufmacht um Luft zu schnappen.
Und was Schilde angeht - der Rondartschier war mit einem Schild (Rondartsche oder Rotella) und ordentlicher Panzerung ausgerüstet, die eben auch gegen Kugeln schützen sollte und da reden wir von einer Zeit wo in großen Mengen an Schusswaffen im Einsatz waren. Hab ich erwähnt, dass in der neueren Zeit wieder immer mehr auf Körperrüstungen und Schilde bei Polizei und auch Militär gesetzt wird - es hat seine Gründe, es funktioniert einfach und sterben will keiner.


@Shana:3
Ich hätte in dieser Folge wirklich fast jedem eine in die Fresse pfeffern können! Ganz besonders dieser Königin. Bitte lass sie einen qualvollen

Königin? Wohl eher "Prinzessin" ....... wohlgemerkt eine "Prinzessin", die man mal einfach so kämpfen und damit ihr Leben riskieren lässt, so wichtig kann sie nicht sein ......... im Normalfall ist dass definitiv nicht nicht die Hauptaufgabe einer Prinzessin .......... mehr sag ich nicht dazu ..........;)
Aber dafür haben wir Raphtalia die diese Folge wirklich für mich wieder gerettet hat. Ihr unzerbrechliches Vertrauen in Naofumi ist einfach lobenswert und mein Gott sie hat wirklich die richtigen Worte zu Naofumi gesagt damit er sie nun in einem anderen Licht sieht. Klar es ist verständlich das Naofumi gedacht hat das sie in eventuell betrügen könnte. Wenn man bedenkt das Naofumi ja bereits Komplexe hatte Vertrauen zu entwickeln.

Sie ist schon jetzt Anwärter auf Best Girl diese Season ....... alleine was ich an Mengen von kurzen Gifs und Videos zu ihr gefunden hab.
Die Ironie an der ganzen Folge ist ja, dass Naofumi grade durch diese Arschlöcher erst richtig mit ihr zusammen wächst. Sie ist nun nicht mehr an ihn durch das Siegel gebunden (wobei hier gesagt sein muss, der Anime ist, was ihre Qualen in dieser Folge angeht, wesentlich dezenter als die Vorlage), bleibt aber trotzdem bei Ihm (verständlich, er ist sowas wie ein Vater, Freund, Retter, Vorbild für sie), was viel mehr wert ist.
Ihm wird durch die ganze Aktion erst richtig klar, was er an ihr hat. Gut er hat auch was dafür getan. Er hätte ja nach seinem Start auch ein verbittertes Arschloch werden können, anstatt dessen schafft er sich quasi eine Familie an und verhält sich wie ein schützendes und erziehendes Familienmitglied, indem er Jemanden aus der Sklaverei "rettet", der nebenbei ziemlich krank (und von daher eindeutig eine Entscheidung seines guten Herzens war) war .......
Und klar zweifelt er ....... er ist in der Hölle, der Löwen, dem unfairen Arschlöchern, alles bricht auf ...........

Schön auch zu sehen, wie sie ihren Wachstumsschub erklärt ..... ist normal für Tiermenschen und hat hat natürlich damit zu tun, dass sie massiv von Naofumi aufgelevelt wurde und nur beste Unterstützung bekommt. Man gut und gerne sagen, er sieht sich als ihr Ziehvater. Wobei sie sich wohl nicht mehr wirklich als seine Tochter sieht ....... und auch oft eher ......
Inwiefern sie nun noch kindliche Persönlichkeitszüge hat, ich sagen mal eher nein - ihr Alter nicht wirklich klar, weil man zwar weiß, wie alt sie war, als ihre Eltern starben, allerdings wird sie sicher ein ganze Zeit lang in der Sklaverei verbracht haben:( Und in diesen schlechten Bedingungen wird sie sich vermutlich verzögert entwickelt haben - vielleicht sogar als hormoneller Schutz ........ dazu führe ich nicht weiter aus ....... der Adelige Kerl ist der absolute Abschaum ........ der absolute ....... Dazu darf man nicht die Zeit unterschätzen, die schon vergangen ist (etliche Wochen). Und man kann Tiermenschen körperlich und hormonell nicht mit realen Menschen vergleichen. Demi-Humans springen quasi ziemlich schnell (bzw. ist es möglich, die hervorragenden Bedingungen werden ihr übrigens getan haben, es zu beschleunigen) von Kind auf Erwachsener (wobei nicht ganz klar ist, inwieweit es eine Art (kurze?) Teenager Zwischenstufe gibt - ich sage ja, es gibt sie und inwiefern Raphtalia jetzt Teenager oder junge Erwachse ist - ich sag ja junge Erwachsene).
Auch ist nicht klar, was ein normales Erwachsenen Alter für Demi-Human Tanukis ist. Als Beispiel ist eine Katze mit 10 sicher schon im besten Alter und mit 20 ein Opa/eine Oma.
Es wäre durchaus möglich, dass bestimmte Demi-Human Arten (unter guten Voraussetzungen) schon mit, keine Ahnung 5 voll erwachsen sein können .....
Warum ich drüber schreibe?
Weil natürlich jetzt wieder ganz wichtige Leute schreiben werden ...... Naofumi dürfte sich nicht ihn sie verlieben usw. ...... (wovon er weit weg ist ....... eher der Ziehpapa;), weil sie noch minderjährig ist (er übrigens - auch nach jap. Recht nicht). Die Frage ist aber, wie man Minderjährigkeit bei Demi-Humans beurteilen sollte ...... in unserer Gesellschaft wird sie im Normalfall durch beendete körperliche und hormonelle Entwicklung beurteilt, bzw. fast beendete - weil keiner mit 18 komplett körperlich fertig ist und schon gar nicht mit 16 .... und vom Geist her auch oft genug nicht in den 20ern ..... will zwar Keiner hören, ist aber so. Von daher nicht vergleichbar - zumal in Asien ohnehin, recht fragwürdige (wenn man mich fragt) Alter gelten, was bestimmte Gesetze angehen. Und für fiktive Demi-Humans kann man solche Werte eben nicht anwenden .....
Ebenfalls interessant, aufgrund des Worldbuilding aber nachvollziehbar - warum Raphtalia auch geistig und vom Verhalten nun wesentlich anders drauf ist. Wer ein wenig ehrlich ist und sich noch gut dran erinnern kann, der schaue einmal zurück, wie massiv die eigene Persönlichkeit sich verändert hat, als bestimmte hormonelle Veränderungen angestanden sind ....... und ja, die hören auch nur bedingt auf ........ und bei Mädel ist es sowieso ... irgendwie seit ihr dieser Hinsicht Helden. Als in dieser Welt, als Demi-Human geht es einfach schneller, dazu kommt ihre traumatischen Erfahrung - quasi brutale Schule, genauso wie ihre gute Erfahrung, die bildet schon einen Geist und nicht zuletzt ist sie ein Mädel und auch wenn die nicht davor gefeit sind Mist zu bauen, schneller geistig erwachsen werden sie schon meistens ..... zumindest hab ich es immer so wahr genommen. Und weil sie nun körperlich und dadurch auch hormonell halbwegs ausgewachsen ist, dazu noch die Freiheit hat, ändert sich auch ihr Verhalten ober besser kann sich ändern, auch weil sie quasi ja schon viel erlebt hat um zu wachsen und vorher nur in ihren Entwicklung stecken geblieben ist - was ansich typisch für Missbrauch ist:(


[[email protected]]Froschinski[/b]
Und was das königliche Geschlecht angeht, empfehle ich eine gewisse französische Erfindung.

Die Folge hat es echt geschafft, das ich übermäßig laut vor Wut gebrüllt hab und das so oft, das ich echt nicht mehr weiß wie oft. Diese Monarchie ist sowas von (kultiviert ausgedrückt) verlogen

Die Guillotine .......
Was das königliche "Geschlecht"/"Monarchie" und Oberbitch angeht ....... ich sag dazu mal ........... Ich sag nur so viel, es wird halt wieder Balsam werden, wenn ich drüber nachdenke, was dem Werk so vorgeworfen wurde ..... und dann gibt´s ein
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Achtung - es ist ein ziemlich deftiger Spoiler! Öffnen auf eigene Gefahr!


Was noch?

"rotten to the core" ........ eh klar, sagt der Typ, der in einem Land wohnt, wo Sklaverei nicht verboten ist, wo Adelige und sonst wer, rassistisch gegen Demi-Humans vorgehen und noch viel, viel Schlimmeres ohne Straffen tun können ..... wo Demi-Humans mit einem Schimpfwort gleichgesetzt werden und sie null Rechte haben und wo deren Wort, mit der Aussage, halt den Mund dreckiger Demi- Human (gerichtet an die Person, die man ja angeblich retten will) beiseite gewischt werden, bzw. zu deren Knebelung führen ........

Speer lässt im übrigen zu, dass Raphtalia geknebelt wird .......? Großer Held bist Du ...... auch wenn ich durchaus glaube, dass er nur manipuliert wurde und ernsthaft Gutes, wenn auch Eigensinniges, im Sinn hatte, im übrigen nicht das letzte Mal ...... ja, wirklich nicht ......, ja, wiiiiiirklich nicht, im Sinn hatte und er einfach nur dumm ist, wirklich dumm, grade was Frauen angeht ...... er will es einfach nicht glauben und er will auch immer verzeihen ...... auch später noch ...... man könnte meinen er ist "abgerichtet" .....

Malty sieht im Manga einfach am hinterlistigsten und nervtötenden aus ...... da kann man sagen was man will ....... nirgendwo sonst provoziert ihr Anblick so sehr die Nerven, im LN kann sie halt wunderbar von total unschuldig auf ich bin ein Arsch wechseln - ich finde sie hier fast zu hübsch und freundlich an machen Parts wirkend. Wobei gesagt sein muss, LN sieht generell als Stil natürlich sehr hochwertig aus, Anime ist eher dem LN nachempfunden, hat nur weniger Details und Klasse (ich würde sagen normal für eine Umsetzung), wobei hier im ganzen Anime Einfluss vom Manga mit rein schwimmt und der Manga hat seine ganz eigenen Stärken, wie eben erwähnt, natürlich auch Schwächen, die aber normal für Manga sind - erwartet hoffentlich Keiner, dass es jedes Mal so perfekt aussieht, wie bei ein paar Novelbildern.
Kurzum, sämtliche Versionen sehen gut aus, auf ihre ganz eigene Art.

Ren´s sarkastischer Unterton, und leichte Abänderung in seinem Satz (aus Malty wird "Jemand") als er seine Aussage wiederholt, dass da (nun) "Jemand" in den Kampf eingegriffen hat.


Live is good
Sniperace
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Agralis, Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 2 Wochen her #830088

  • Noire.
  • Noire.s Avatar
  • Stammuser
  • Stammuser
  • Zero Gravity
  • Beiträge: 744
  • Dank erhalten: 302
Raphtalia ist jetzt schon in einer Position in die letztes Jahr Zero Two und Mai Sakurajima gekommen sind...
Wahrscheinlich bereits in der Verlosung für Best Girl 2019.

Die letzte Folge war absolut genial. Von der ganzen korrupten Königsfamilie als auch der Speer-Held..... alle sind gegen ihn und trotzdem vertraut Raphtalia ihm auch nach der Auflösung des Fluchs immer noch. Außerdem zeigten die beiden anderen Helden sogar ein wenig Mitleid. Man bekam einen Blick auf Naofumi's sehr emotionale Seite... der Typ hat schon eine nette Entwicklung was seinen Charakter angeht.

Ich bin einfach froh in dieser schwachen Season einen Anime wie diesen zu haben der einen die Freude auf die nächste Episode bringt.
Da gibts noch ein paar gute aber den Rest kann man dieses Mal wieder echt vergessen....

Lustiger Nebenfakt: Raphtalia und Naofumi's Stimmen werden von den selben VAs gesprochen die bereits Mai & Sakuta in Rascal Does Not Dream Of Bunny Girl Senpai als Rolle hatten!

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Neptunia Club | Wir sind Fairy Tail Magier
Bow down to Lastation!
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Noire..
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 2 Wochen her #830235

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Nee, Nishikata...
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 850
Ah. Sie haben die Umstände geändert, unter denen Filo zum Mensch wird.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Es ist jetzt keine dramatische Änderung, aber wohl die größte bisher, da der Anime die Novel bisher treu adaptiert hat. Und ich finde, es stellt eigentlich einen wichtigen Punkt in Filos Charakterentwicklung dar, den sie hier auslassen. Aber gut, noch kann man nicht sicher sein und nächste Folge gehen sie das ganze einfach anders an, sodass es trotzdem funktioniert. Wir werden sehen.

Bisher bin ich eigentlich sehr zufrieden mit der Adaption. Animation, Musik, Pacing sind alle fantastisch. Maaaann, und das Opening erst, das ist der totale Ohrwurm. Ich könnte eigentlich kaum glücklicher mit dem Anime sein.
Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Plinfa-Fan.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Shana:3, Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 2 Wochen her #830250

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2290
  • Dank erhalten: 1257
Endlich mal etwas Gerechtigkeit! Hat auch echt lange gedauert aber es war einfach eine tolle Genugtuung zu sehen wieder Speer Hero eins in die Nüsse bekommen hat! Filo definitiv der MVP dieser Folge!

Der Anime macht wirklich Fun und mir gefällt das der Shield Hero nun langsam aber sicher ein paar Leute hinter sich stehen hat.

Dieser Anime ist wirklich ein Auf und Ab meiner Emotionen. Wenn diese Bi*** auftaucht könnte ich ausrasten aber dann hat Raphtalia wieder eine glanzvolle Szene und mein Herz wird wieder beruhigt ^^.

Das Wettrennen war wirklich unterhaltsam und Filo ist wirklich ein unaufhaltsamer Bulldozer. Schön zu sehen wie die ach so tolle Prinzessin Staub frisst!

In dieser Folge merkt man auch das Raphtalia definitiv vorhat mit Naofumi eine romantische Beziehung einzugehen. Ach ja die Kotzszene war klasse XD.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 5 Monate 2 Wochen her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski, Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 1 Woche her #830397

Ich würde jedem, der am Erhalt seiner geistigen Gesundheit interessiert ist davon abraten sich großartig mit Reviews aus der Anglosphere (vorallem USA) auseinanderzusetzen. Es geht dort scheinbar nur noch darum jeglicher Art von Kunst irgendeinen ideologischen Stempel aufzudrücken und zu versuchen sämtliche realitätsnahen und kreativen Ideen im Keim zu ersticken. Videospiele sind da das beste Beispiel für, Spiel A ist rassistisch, weil dort zu wenige Schwarze vertreten sind, Spiel B ist rassistisch weil zu viele Schwarze dabei sind. Spiel A ist sexistisch weil der Protagonist ein Mann ist, Spiel B ist sexistisch weil die weibliche Protagonistin eine gute Figur hat (und damit ein Sexobjekt ist). Animes sind jetzt wohl auch an der Reihe. Wenn ihr mich fragt haben sie es nicht mehr alle dort drüben.

Zu erfreulicheren Dingen:

Nachdem ich mir die ersten fünf Folgen gegönnt habe muss ich sagen, dass der Anime echt Potential hat. Finde es erstaunlich das Tate no Yuusha no Nariagari es schafft trotz so vieler Isekai typischer Elemente der Story solchen Wiedererkennungswert zu verleihen und Emotionen derart gut rüberzubringen. Es ist eine Weile her seitdem mich eine Folge derart angepisst hat, wie die Vierte dieses Animes, das muss man auch erstmal schaffen.

Bin gespannt wie sich das Ganze Entwickelt (Habe Manga nicht gelesen). Ich hoffe, dass sich die Geschichte nach dem starken Anfang weiter im dreidimensionalem Bereich verbleibt und es nicht mal wieder in Richtung Anime-Jesus nach dem Motto "Ihr wart alle scheiße zu mir, aber ich rette euch trotzdem!" geht. Der Punkt den ich kritisch sehe ist momentan die Darstellung der Antagonisten, klar man liebt sie zu hassen, aber wenn sie lediglich als Böse dargestellt werden und nur permanent versuchen dem Protagonisten grundlos Steine in den Weg zu legen macht das die Story flacher und vorhersehbarer als sie sein müsste.

Das sind aber nur die ersten Eindrücke, bin wie gesagt gespannt wie sich die Story entwickelt.
Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von SmokeTheEvertrolling.
Folgende Benutzer bedankten sich: Noire., Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 1 Woche her #830413

Wow... also ich habe das Gefühl, dass EXTREM viel passiert ist in der Folge, doch gleichzeitig fühlte es sich kein Stück gerusht an.
Die Flashbacks waren jedenfalls sinnvoll und relativ angenehm gesetzt. Das habe ich in letzter Zeit schon deutlich schlechter gesehen. Auch die kleineren Timeskips haben, wie ich finde, ziemlich gut funktioniert. Man hat immer erfahren, was in der Zwischenzeit passiert ist und ich zumindest habe nicht das Gefühl gehabt, etwas Wichtiges verpasst zu haben. Was sicherlich geholfen hat war, dass Naofumi immer berichtet hat, was in der Zwischenzeit passiert ist.

Vielleicht fühlte es sich für manche ja sogar gerusht an. Da würde mich interessieren, was man hätte ausführlicher behandeln können, denn ich wüsste wie gesagt nichts. Klar, je ausführlicher desto besser, aber man muss auch immer aufpassen, dass es nicht zu langatmig wird. Und wie gesagt, die Balance wurde hier sehr gut eingehalten. Mit anderen Worten: Ich finde, sie haben die 20 Minuten sehr gut ausgenutzt.

Wir haben ein wenig über die anderen Helden erfahren, was mir persönlich, auch wenn ich sie nicht unbedingt mag, doch recht wichtig ist. Und gerade das, was Naofumi über Ren gesagt hat, würde ich mir mal im Hinterkopf behalten. Aber auch Itsukis Gerüchte waren wie ich finde sehr interessant.

Also ich bin zufrieden, muss ich sagen. Rundum gute Folge.

Ich finds lustig, wie ein kleiner Konkurrenzkampf zwischen Filo und Raphtalia ausbricht und es Naofumi einfach nur nervt xD Sehr charmanter Aspekt des Animes. Und es ist auch gut, dass man die Bitch in dieser Episode mal nicht gesehen hat. Nicht weil es anstrengend wäre, aber meiner Meinung nach auch irgendwann einfach langweilig und eintönig wäre.. wie in etwa bei Team Rocket aus Pokemon. Bin also dankbar für die Pause
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Rogaldorn

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 1 Woche her #830420

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2290
  • Dank erhalten: 1257
In der Folge ist wirklich einiges passiert aber es wurde dennoch viel besser gelöst wie zum Beispiel beim Slime Anime. Hier hatte man wenigstens ein paar in between Szenen und bei Slime geht es momentan Schlag auf Schlag. Also das hat definitiv momentan Shield Hero die Nase vorn was das Pacing und so weiter angeht zumindest meinen Gefühl nach.

Außerdem weiß ja nicht ob es jemand aufgefallen ist aber Filo hat die gleiche Synchronsprecherin wie Milim aus Slime Datta Ken. Wobei sie mir im Filos Rolle 100 mal besser gefällt.

Auch der Chimären Kampf war wirklich ordentlich animiert und hat echt Spaß gemacht. Außerdem hat Raphtalia mit einem neuen Skill überrascht. Was auch Naofumi überrascht hat. Es gab auch eine kurze Szene wo Naofumi ganz kurz an Raphtalia wieder gezweifelt hat als das Monster in beeinflussen wollte.
Wird also noch etwas dauern bis er vollstes Vertrauen in seine Kameraden haben wird. Da bin ich mal weiterhin gespannt.

Ansonsten das gegenseitige Anstacheln von Filo und Raphtalia war auf jedenfall sehr unterhaltsam ^^.

Ja der Anime macht einfach großen Spaß und ich hoffe er macht weiterhin so stark weiter.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 5 Monate 1 Woche her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rogaldorn
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum