THEMA: Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 1 Woche her #829386

  • Ireon
  • Ireons Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 42
Amber_terasu schrieb:
Alleine der Name ihrer "Seite" AnimeFem, ich lach mich tot, ernsthaft ich lach mich tot;)

Und ich "lache", wenn ich daran denke das Leute (meist unbewusst natürlich) AnimeFem schon unterstützt haben, weil sie nämlich Crunchyroll unterstützen (Crunchyroll gibt Gelder an AnimeFem weiter, einige bei AnimeFem arbeiten auch für Crunchyroll, Crunchyrolls PR ist beste Freund mit der Gründerin von AnimeFem und so weiter.)

Naja, damit unterstütze ich diese Flachpfeifen auch da ich ebenfalls ein Abo bei Crunchyroll besitze, da ich mir aber ziemlich sicher bin, dass Crunchyroll DE und Crunchyroll US (so wie es bei größeren, internationalen Unternehmen üblich ist) ziemlich unabhängig voneinander operieren, kann man hier durchaus differenzieren meiner Meinung nach. Ganz abgesehen davon, dass solche Seite/Personen für mich einfach viel zu wenig Relevanz besitzen, als dass ich ihnen soviel Beachtung schenken würde das sie mich bei solch einer Entscheidung beeinflussen würden. Das beste bei solchen Individuen ist einfach sie zu ignorieren und keine unnötige Beachtung schenken, damit verlieren sie die Reichweite und die Platform für ihre Grütze und gut ist.
Auch wenn das dass Internet ist, etwas auf Rechtschreibung und Grammatik zu achten tut keinem weh und macht das Lesen für alle Beteiligten deutlich angenehmer. (Kleine Tippfehler passieren natürlich immer mal)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 1 Woche her #829395

Wer im Ameisenhaufen stochert muss nicht jammern, wenn er von Ameisen gebissen wird.

Klar findet man Kontroversen, wenn man im Internet mal danach sucht. Das ist so ziemlich eine der einfachsten Praktiken, welche ich kenne. Also würd ich dem keinen Deut von Beachtung schenken, sofern es in einer Nieschen-Community existiert, welche dies ablehnt. Sofern diese anstrebt ein Verbot der Serie, eine Zensur oder ähnliches durchzusetzen, so sehe ich einen Handlungsbedarf - für alle andere Fälle ist es einfach eine von vielen Meinungen, die im Internet kursiert. Also für mich ein Schulterzucken.

Was die Kontroverse generell von Tate no Yuusha anbelangt, so hebt sich bei mir lediglich eine Augenbraue und hinterfrage leicht die Vorstellung der Personen, welche sich dadurch angegriffen fühlen, wie sie sich eine ordentliche Geschichte vorstellen und was nun darin vorkommen darf und was nicht. Also rein nach Vorschrift würde ich gerne mal wissen, was Autoren als freidenkende Künster nicht mehr denken dürfen - unabhängig von ihrem Geschlecht. Wenn wir noch damit anfangen, was ein Mann und was eine Frau schreiben darf, so finden wir uns bald wieder in einem Studel von idiotischen Auseinandersetzungen, was denn nun ein Mensch schreiben darf, der sich einem anderem Geschlecht zugehörig fühlt als männlich und weiblich.

Für solche Fälle wünschte ich mir einfach eine einfache traditionelle Vorgehensweise, die ich gerne über das Internet durchführen würde. Wenn jemand etwas dummes sagt, bekommt er eins auf die Finger, um ihm Einhalt zu gebieten und zunächst nachzudenken, was man schreiben möchte, warum man es schreiben möchte und was einem daran wichtig ist. Denn die meisten bekommen selbst die 3 Schritte nicht zusammen.
Es ist eine Frauen verachtende Geschichte? Ach, Junge! Dann hab ich unheimlich - sagenhaft viele - also eine wirklich unmenschlich hohe Anzahl an männerverachtenden Werken gesehen! Immer diese SAO Lüstlings-Szenen, die Männer mit einem solch widerlichen Stigma belegen... oder halt... sagt man hier nicht, dass die Frau objektifiziert wird? Moment... heißt, dass das die Frau stets das Unschuldslamm sein muss und man keine Geschichte schreiben kann, bei der Grausamkeiten nicht nur Männer treffen sondern auch Frauen und Kinder? Nein? Aber wie soll ich dann eine realistische Geschichte oder eine glaubwürdige Geschichte erzählen, wenn Kriege schon seit jeher Grausamkeiten gegen Männer, Frauen, Minderjährige, Alte und Tiere verübt haben? Würden die Geschichten nicht irgendwann ausgehen und lediglich der gleiche pinke friedliche EInheitsbrei sein, wenn man es nicht wagt eine neue Linie zu ziehen und zu überschreiten, bzw. künstlerisch diese Herausforderung zu suchen und zu meistern?

Warum kann ein weiblicher Charakter nicht auch mal so ein richtig widerliches Arschloch sein, wie es in der Regel sonst immer die männlichen Antagonisten sind? Das ist doch schon eine Form von Sexismus, wenn man der Frau die Möglichkeit auf die beliebte "Villain/Dickhead of the Year" Rolle verwähren möchte, nur weil es dann ja eine frauenfeindliche Darstellung ist. Ja - nicht minder feindlich als all die Darstellungen von männlichen Charakteren, welche ein Mädchen in einer Gasse bedrängen und belästigen. Es ist das Selbe, wobei das zweite scheinbar akzeptiert werden kann, da es die verderbtheit des Mannes darstellt, wobei solch ein Aspekt bei Frauen natürlich niemals existieren könnte oder würde. Nein. Absolut undenkbar. Kein Wunder also, dass die Leute auch von Crancrest Senki und der Rachsüchtigen Königin mit Episode (9 oder 10 ?) sehr unzufrieden waren, wobei ich es gut Inszeniert empfand. Dass es unbehaglich ist, war Sinn und Zweck der Sache! xD

Well whatever floats your boat...

Leute, Leute. Jedes Jahr sitzt der Stock immer tiefer im Arsch, weshalb ich langsam keinem mehr glauben kann, wenn er sagt, dass er denn kein Masochist sei.
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Woche her von TheAwesomePigeon.

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 1 Woche her #829432

  • rabbitcat
  • rabbitcats Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 205
  • Dank erhalten: 74
Ist ja wie im echten Leben. Vor Frauen sollte man sich echt in Acht nehmen.^^

Man sieht schon an der ersten Folge, wie tiefgründig der Anime wird.
Obwohl der Protagonist des Animes eigentlich nett ist, wird er durch die bösen Handlungen anderer dazu gezwungen, sich selbst böse zu verhalten.
Mit Rache hat das nichts zu tun meiner Meinung nach.

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 6 Tage her #829590

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Takagi x Nishikata ❤
  • Beiträge: 2291
  • Dank erhalten: 1259
NNNNNNNnnnnggggghhhh Raphtalia :3.

Jap diese Folge haben sie auch perfekt umgesetzt und mit dieser Folge endet auch mein Vorwissen zur Light Novel. Denn weiter habe ich nicht gelesen.

Raphtalias und Naofumis Beziehung hat mir schon mega extrem gut in der Light Novel gefallen und diese Folge zeigt es ebenfalls nochmals perfekt.

Sie brauchen aneinander den alleine kommen sie beide nicht weiter und das wird hier auch super gezeigt und auch ziemlich brutal was aber der Ernst der Lage ziemlich gut unterstreicht :).

Auch zeigt Naofumi noch immer das er tief im Herzen ein guter Kerl ist und sich um Raphtalia sorgt. Einfach schön diesen Szenen :).

Nun bin ich so gut wie Anime Only und bin gespannt ob Shield Hero nach wie vor so gut weitermachen wird.

Mfg
Shana:3
Nagatoro-san the Queen of Smugness (Φ ω Φ)


Letzte Änderung: 6 Monate 6 Tage her von Shana:3.
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Sniperace, Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 6 Tage her #829592

Die zweite Folge ist endlich draußen und ich bin wieder zufrieden. Sie haben wie erwartet das Herumexperimentieren herausgenommen, welches er immer dann veranstaltet, wenn Raphtalia schläft und das finde ich schon schade, aber nicht sonderlich tragisch. Es ist halt etwas, was ich in der LN sehr genossen habe, aber ich sehe ein, dass das vielleicht nicht unbedingt tauglich für einen Anime ist, also kann ich damit auf jeden Fall leben.

Aber endlich sehen wir mehr von Raphtalia. Und wie erwartet ist sie einfach goldig. Auch ihre Beziehung finde ich schön umgesetzt. Naofumi anfangs ziemlich distanziert und streng, zeigt aber, dass er nicht herzlos ist und sie kommen sich näher. Man bekam zwar nur eine Montage in Form einer Slideshow, aber sie hatten schon schöne Momente zusammen. Allein wo sie ins Bett gemacht hat. Die Szene war in der LN wirklich niedlich gemacht. Hatte gehofft, dass sie wenigstens die bringen, aber ich will mich gar nicht großartig beschweren, denn ich bin eigentlich doch recht positiv angetan von der Folge.
Das liegt einfach daran, dass ich diese beiden Charaktere so mag und ihre Interaktionen einfach nur niedlich finde.
Ich bin jedenfalls gespannt, wie sie die Welle umsetzen werden und natürlich freue ich mich schon auf einige andere Charaktere, die noch auftauchen.

Das Problem an der LN war oft wirklich, dass man während des Lesens oft nicht wusste, wer was sagt, weil da oft nur wörtliche Rede geschrieben wurde, ohne die Namen derjenigen hinten dran, die das nun gesagt haben. Das war teils sogar schon ein Problem, wenn nur Naofumi und Raphtalia miteinander geredet haben, aber völlig chaotisch wurde es dann bei 3 oder mehr Gesprächspartnern.
Der Anime wird dieses Problem natürlich nicht haben und ich denke, dass ich einige Szene dadurch nun viel besser erleben werde.

Also ich kann sagen, auch wenn ich ein paar Dinge vermisst habe, mir hat die Folge sehr gefallen und ich freue mich natürlich auf nächste Woche
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Letzte Änderung: 6 Monate 6 Tage her von GhostofFate92.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, Plinfa-Fan

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 4 Tage her #829641

  • panaton
  • panatons Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
Ich weiß noch nicht so recht, ob ich mit dem Anime anfangen soll oder nicht. Denn ich habe den Manga von diesem Anime bis zum Kapitel 39 gelesen und noch nie, zumindest soweit ich mich erinnern kann, habe ich einen Anime/Manga gehasst, bis dieser Manga mir es anders bewiesen hat. Deswegen ist der Manga so besonders für mich.
Er ist objektiv gesehen nicht wirklich schlecht, wie es mir scheint, denn mir ist bewusst, wieso diese Serie sich von anderen in gewissen Aspekte hervorhebt. (Leider fehlen mir doch Informationen, weil ich den LN oder WN nicht gelesen habe.)

Dennoch hasse ich den Manga mit Leidenschaft, obwohl ich mich eigentlich als eine friedliche Person, die viel lieber mit anderen Leuten bei Animes mitfiebert als darüber zu beschweren, empfinde. Normalerweise wenn mir etwas nicht gefällt, habe ich nicht das dringende Gefühl zu sagen, dass es schlecht, weil blablabla, und schaue es einfach nicht weiter und lasse anderen es genießen. (Wie ein anständiger Anime-Fans/normaler Mensch handelt (sollte). :p)

Aber bei Shield Hero verspüre ich den Drang, ihn niederzumachen, weil nicht nur die Geschichte, Charaktere und etc. mir nicht gefallen, sondern auch die positive Feedback von der Anime-Community, die der Anime bekommt. Zum ersten Mal ist es mir so unglaublich unangenehm, wenn ein Anime "unverdient" hochgepriesen wird. (So fühlt es sich also an, ein Hater zu sein, huh. Ist es bei SAO-Hatern das Gleiche? Die dunkle Seite fühlt sich toll an.)
Nichtsdestotrotz hat mir zumindest den Anfang sehr gefallen und verstehe somit auch den Reiz dahinter. Vielleicht ist der Grund hinter meinem Hass, weil euch den Anime gefällt und ihr darüber redet könnt, was mich neidisch macht.
Wenn einer von euch dasselbe denkt, lass uns gemeinsam über diesen Anime/Manga "beschweren". xd

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 4 Tage her #829646

panaton schrieb:
Dennoch hasse ich den Manga mit Leidenschaft, obwohl ich mich eigentlich als eine friedliche Person, die viel lieber mit anderen Leuten bei Animes mitfiebert als darüber zu beschweren, empfinde. Normalerweise wenn mir etwas nicht gefällt, habe ich nicht das dringende Gefühl zu sagen, dass es schlecht, weil blablabla, und schaue es einfach nicht weiter und lasse anderen es genießen. (Wie ein anständiger Anime-Fans/normaler Mensch handelt (sollte). :p)

Aber bei Shield Hero verspüre ich den Drang, ihn niederzumachen, weil nicht nur die Geschichte, Charaktere und etc. mir nicht gefallen, sondern auch die positive Feedback von der Anime-Community, die der Anime bekommt. Zum ersten Mal ist es mir so unglaublich unangenehm, wenn ein Anime "unverdient" hochgepriesen wird. (So fühlt es sich also an, ein Hater zu sein, huh. Ist es bei SAO-Hatern das Gleiche? Die dunkle Seite fühlt sich toll an.)
Nichtsdestotrotz hat mir zumindest den Anfang sehr gefallen und verstehe somit auch den Reiz dahinter. Vielleicht ist der Grund hinter meinem Hass, weil euch den Anime gefällt und ihr darüber redet könnt, was mich neidisch macht.
Wenn einer von euch dasselbe denkt, lass uns gemeinsam über diesen Anime/Manga "beschweren". xd

Nun, offensichtlich stimme ich nicht mit deiner Meinung zum Manga bzw. zum Werk generell überein. Aber ich kenne das Gefühl, welches du beschrieben hast sehr gut. Auch mich stimmt es leicht negativ, wenn ein Anime, dem ich nichts abgewinnen kann in den Himmel gelobt wird. Bestes Beispiel ist da für mich Bakemonogatari. Ich kann dem Anime echt überhaupt nichts abgewinnen, er ist für mich langweilig und die Animationen bzw. der Stil dieses Animes allgemein... ja, kotzen mich schon an, wenn ich ganz ehrlich bin. Und wenn dann mehrere Leute diesen Anime loben und sich darüber einig sind, dann fühlt sich das nicht wirklich gut an.
Die in meiner Denkweise unausweichliche Frage, wer nun Recht hat kommt auf und egal wie die Antwort darauf lautet, sie befriedigt bzw. beruhigt nicht.
Sind die anderen im Recht, heißt das, dass du einen schlechten Geschmack hast und gute Animes nicht zu würdigen weißt.
Bist du im Recht, dann heißt das, dass ein schlechter Anime mehr Lob bekommt, als ein anderer, der viel besser ist, aber unter Umständen in der Versenkung verschwindet.
Ist keiner im Recht und liegt keiner falsch und es kommt nur auf den persönlichen Geschmack an (Was offensichtlich die richtigste Antwort ist, meiner Meinung nach)... selbst dann bleibt ein Gefühl der Unzufriedenheit zurück.

Das beste, was man machen kann ist, es herunterzuschlucken und sich anderen Dingen zu widmen. Dingen, die einem Freude bereiten. Es anzusprechen (Wie Hater es meistens tun) führt nur zu einem Streit in einem Problem, für das es keine Lösung gibt und das tut keinem gut.
Alternativ könnte man ja ganz sachlich mal für sich überlegen, was einem genau nicht gefällt und vielleicht merkt man dann, dass es gar nicht an dem Werk an sich liegt, sondern nur daran, dass es andere so mögen. Dann liegt das Problem eh ganz woanders
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: panaton

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 4 Tage her #829649

  • panaton
  • panatons Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 83
  • Dank erhalten: 13
GhostofFate92 schrieb:
Ist keiner im Recht und liegt keiner falsch und es kommt nur auf den persönlichen Geschmack an (Was offensichtlich die richtigste Antwort ist, meiner Meinung nach)

Für mich ist das nicht nur die "richtigste" Antwort, sondern die "richtige" Antwort, weil ich der Meinung bin, dass Anime Spaß machen soll und dieser Spaß rein subjektiv ist.
GhostofFate92 schrieb:
Das beste, was man machen kann ist, es herunterzuschlucken und sich anderen Dingen zu widmen. Dingen, die einem Freude bereiten. Es anzusprechen (Wie Hater es meistens tun) führt nur zu einem Streit in einem Problem, für das es keine Lösung gibt und das tut keinem gut.
Wie gesagt, ich bin deiner Meinung, dass man es dabei lassen soll und anderen dabei nicht stören. Streitereien versuche ich immer zu vermeiden, weil ich denke, dass die meisten Konflikte unnötig und zu nichts führt sind (zusätzlich sind sie vermeidbar). Aber leider stecke ich tief in meinem Hass gegenüber den Anime fest, dass es mir Spaß machen würde, über diesen Anime "trash" zu "talken". Es ist diese Phase vom Hass, wo du nach Kameraden sucht, die deinen Hass ebenfalls teilen und euch gegenseitig tröstet, damit ihr euch nicht einsam mit euer Meinung dasteht.
Andererseits wäre ein freundlicher "Streit" zwischen ein Fan und ein vernünftiger Hater auch wünschenswert. (Meinungsvergleich)
GhostofFate92 schrieb:
Alternativ könnte man ja ganz sachlich mal für sich überlegen, was einem genau nicht gefällt und vielleicht merkt man dann, dass es gar nicht an dem Werk an sich liegt, sondern nur daran, dass es andere so mögen. Dann liegt das Problem eh ganz woanders
Ich glaube, es ist meistens so, dass einem das Werk nicht gefällt und aber dadurch dass das Werk an unglaublichen Popularität gewinnt, wird der Hass verstärkt. Also typisch: "Was mir nicht gefällt, soll dir auch nicht gefallen." Das andere es mögen, spielt also eben eine wichtige Rolle, gebe ich zu.
Außerdem habe ich sehr lange überlegt und verzweifelt, wieso es mir nicht gefällt, und habe das Verlangen, meinen Hass / meine Gedanken teilen, aber nur wenn ich niemandem den Spaß dabei nehme. Das ist, was ich am dringendsten vermeiden will. Zumal ich den Anime nicht objektiv schlecht finde, sondern nur persönlich verachte.
Alles was ich will, ist ein Partner in Crime. ;-;
Letzte Änderung: 6 Monate 4 Tage her von panaton.

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 3 Tage her #829661

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2211
  • Dank erhalten: 2064
*o-gj*
Folge 2 hat mich nochmal dran erinnert, warum ich die Vorlage sofort gemocht hab und warum es Kapitel für Kapitel eine absolute Wucht war, die sich oft noch selbst gesteigert hat.
Shield Hero dreht bei mir einfach so gekonnt an meiner Emotionsschraube, es funktioniert nach wie vor und mit kaum Abnutzungserscheinungen. Ganz gleich wie gut ich das Ganze schon kenne, es wirkt und wirkt und wirkt ......:)

Es liegt aber auch an der jetzigen Umsetzung. Man kann sagen was man will, doch die Umsetzung ist einfach gut.
Alleine wie gekonnt Musik eingesetzt wird, ist einfach der Hammer, ist zwar keine Überraschung mehr, bei diesen Studio, doch es ist mir einfach aufgefallen in manchen Szenen. Dabei ist es fast schon klassisch, jedoch sehr gekonnt und das richtige Musikstück zu richtigen Szene ist halt eine der effektivsten Möglichkeiten Szenen emotional oder anderweitig zu unterstützen.
Dann die Sprecher ........ ich meine die Szene wo er ihr sagt, es geht schon okay ........... lass es gut sein, ich verschaff Dir Zeit ...... wie der Ton ihn seiner Stimme ist, die Geschwindigkeit...... schon der Hammer. Man merkt die Erschöpfung, die Scherzen, gleichzeitig merkt er es als emphatischer Mensch, wie schlecht es ihr geht und kann darum nicht anders ....... und man merkt, wie ruhig er dabei wird, weil es ihm wichtiger ist, dass es ihr gut geht, all diese Dinge schwingen da mit ......Wahnsinnsszene.
Dazu kommen Details, die man auch wirklich gut einbaut ...... wie das Demi-Human nicht erlaubt Schild ........ der ganze Aufbau und die Auflösung ..... alleine deswegen.
Oder was er sich bestellt (das billigste Zeug) und was ihr ...... dazu gehört natürlich der Blick fürs Wesentliche (sie ist ein Kind, dass Geborgenheit und Freude braucht) und ich behaupte mal Erfahrung aus seinem früheren Leben (älterer).
Natürlich nutzt das Studio auch eine DER Adressen für Gestaltung ...... was man in den Credits auch mitbekommt, was man dann in so vielen Szenen auch merkt.

Diese Season hat wirklich auch noch andere Emotion geladene Anime, doch für die wird es schwer ..... hier anzukommen. Und damit meine ich Anime, die trotzdem perfekt sind. Ich meine, da sind schon Kaliber dabei, die ordentlich an der Schraube drehen und oft genug auch noch Szenen nutzen, die sind schon Oberklasse. Aber gut gilt vielleicht nur für mich, immerhin mag ich die Vorlage ja schon ewig. Tate no Yuusha no Nariagari hat einfach einen ganz besonderen Platz.
Ich kann jedoch nicht anders, als diese Folge zu feiern ...... und es kommt ja noch mehr ..... ich muss nur dran denken Was da folgt ..........

Opening sehe und höre ich mir im übrigen nach wie vor mehrfach an ......
Folgende Benutzer bedankten sich: GhostofFate92, Froschinski, Scydancer

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 3 Tage her #829663

  • Rikkie
  • Rikkies Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 138
  • Dank erhalten: 61
Also Folge 2 hat gut mit der ersten Folge mithalten können.

Es war emotional und spannend. Ich hatte teilweise richtig Mitleid mit dem Mädchen. :(

Ich muss ehrlich gestehen, diese Season ist generell sehr stark und kann bis jetzt noch keine genaue Meinung festlegen, welche mir besonders gefallen oder meine Favoriten sind, das wäre mir jetzt am Anfang der Season noch zu früh.
Aber ich glaube schon, dass der Anime weit oben mitspielen wird. :)
How can we evolve, when regulation is all we know?Itachi Uchiha <3

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 6 Monate 3 Tage her #829692

@Exordium, vielen Dank für den Thread


Meiner Meinung nach ein Super Anime und für mich bisher auch der beste in der Season. Ich mag die Story bisher, auch das Opening ist super,sowie der Protagonist und die Welt.
Was anfangs wie ein 0815 Anime den Schein hat wird schon sehr bald verändert finde ich im laufe der ersten Folge.Da ich aber jetzt nicht großartig in die erste Folge eingehen möchte, auch wenn ich es nicht getan habe xD werde ich jetzt an die zweite Folge ran gehen.

Die zweite Folge ist für mich so geworden wie ich es mir erhofft habe, stark, spannend, Action und lustig.
Was mir besonders gut gefallen hat ist, wie das Mädchen trainiert wurde und das man es auch gesehen hat. Es war weder zu kurz noch zu lang finde ich.
Was mir auch gut gefallen hat ist der neue Skill durch den Schild, der ist nicht nur praktisch, sondern sieh irgendwie auch cool aus.

Ich denke das ich wie Sniperace den Manga lesen werde und mir so mehr informationen holen werde über die Welt.

Bin mal über die weitere Entwicklung gespannt.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nodus
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829794

Die Umsetzung der Welle fand ich persönlich ziemlich ansprechend. Naofumi hat gezeigt, was er drauf hat und vor allem, was er bereit ist zu tun.
Allerdings hab ich auch in dieser Folge ein paar Details vermisst.
Zum Beispiel wurde nicht wirklich gezeigt, dass Naofumi Raphtalia unmittelbar vor der Welle noch misstraut hat. Er hatte halt befürchtet, dass sie wegrennen und ihn im Stich lassen würde. In der LN haben sich diese Zweifel erst zerstreut, als sie ihm dann letztlich zu Hilfe kam. Ich persönlich finde das schade, denn das hätte wirklich noch mal stärker unterstrichen, wie große Probleme er hat, jemandem zu vertrauen. Und es hätte auch ihre Beziehung nochmal mehr Bedeutung gegeben, wie ich finde. Man könnte es als Ausgleich sehen, dass Naofumi ihr verschwieg, worum es sich bei den Gerüchten handelt, aber dennoch.
Auch fand ich, aber das ist vielleicht nur ein Nitpick, es wurde nicht wirklich deutlich, wer die Leuchtrakete abgefeuert hat. Klar, man kann es sich dann doch irgendwo erklären, aber manchmal finde ich es besser, wenn man wirklich auf sowas hingewiesen wird. Einige dachten, es waren die Dorfbewohner, die um Hilfe gebeten haben mittels dieses Leuchtsignals, dabei waren es die Helden, die sich dachten, dass das Beschützen der Dorfbewohner Aufgabe der Soldaten wäre. Dabei war ihnen aber entweder nicht bewusst, dass die Soldaten wahrscheinlich zu spät kommen würden oder es war ihnen egal. Ich denke, es war letzteres, weil die anderen 3 Helden die Dorfbewohner nicht wirklich als Menschen sehen, sondern eher als NPCs.

Dass Raphtalia am Anfang der Folge plötzlich erwachsen war, hat einige vielleicht verwirrt, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es in der LN anders dargestellt wurde. Da war es auch von jetzt auf gleich, soweit ich weiß.

So, jetzt bin ich aber wirklich gespannt auf die 4. Folge. Uiuiui xD
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829796

  • Ireon
  • Ireons Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 42
GhostofFate92 schrieb:

Dass Raphtalia am Anfang der Folge plötzlich erwachsen war, hat einige vielleicht verwirrt, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es in der LN anders dargestellt wurde. Da war es auch von jetzt auf gleich, soweit ich weiß.

Naja, es wurde ja an sich schon recht deutlich durch den Schmied angedeutet auch wenn Naofumi ihn direkt unterbrochen hatte. Der Schmied deutet ja im Bezug auf Raphtalias "erwachsen werden" an das es sich bei Demis anders verhält als bei normalen Menschen, daraus kann man schließen, dass diese einfach schneller altern bzw. zumindest schneller erwachsen werden, schließlich sind sie ja mehr oder weniger eine Art Mischung aus Mensch und Tier XY. Und die meisten Tiere haben schließlich auch in der Realität eine kürzere Lebenserwartung und sind schneller ausgewachsen.

Gut, ob Demis nun nicht so alt werden wie Menschen kann man nun natürlich nicht aus dem was man bisher mitbekommen hat schließen, aber wohl möglich eben schneller heranwachsen. Wobei es für mich jetzt auch nicht ersichtlich ist wie viel Zeit tatsächlich vergangen ist, soweit ich weiß wurde das ja auch nicht genauer behandelt. Es wirkte für mich als wären es vielleicht einige Monate gewesen (wobei da die Entwicklung schon wirklich sehr schnell plötzlich gewesen sein müsste).

Eine andere möglich Theorie von mir wäre, dass es evtl. auch mit dem Leveln zusammenhängt, also diese bei Demis eine beschleunigte Entwicklung hervorruft. Wobei auch diese Erklärung eventuell zu hinken anfängt wenn ihr Level weiter steigt.

Die dritte Option wäre natürlich auch das es eine Kombination aus beidem ist, sie also irgendwie durch ihre Krankheit und das foltern/schlecht behandelt werden (es wurde zwar gesagt, dass ihr vorheriger Besitzer auf Folter stand, aber sie macht irgendwie nicht so richtig den Eindruck gefoltert worden zu sein, schlecht behandelt ja, aber eben nicht gefoltert. Aber das ist zumindest meine Einschätzung im Anime) ihre Entwicklung gebremst wurde und durch die Medizin, das Leveln und eben das nette Verhalten von Naofumi diese wieder "auf touren" gekommen ist.

Naja, vielleicht kann ja auch ein LN Leser der gerade erst frisch an dem Kapitel vorbei gekommen ist Licht ins Dunkel bringen mit einem Detail welches ihm aufgefallen ist. Ansonsten kann ich auch mit meinen Theorien leben und eventuell wird dieses Thema im Anime ja sogar nochmal kurz angeschnitten, einfach mal abwarten.


Ich genieße diesen Anime auf jeden Fall bisher sehr, ich sehe sehr viel weiteres Potential, das pacing ist okay und das Bild der Welt wird von Folge zu Folge etwas deutlicher was neugierig auf das Gesamtbild macht welches sich hoffentlich weiterhin so gut zusammensetzt wie bisher. Somit verbleibe ich mit Vorfreude auf die nächste Folge. :)
Auch wenn das dass Internet ist, etwas auf Rechtschreibung und Grammatik zu achten tut keinem weh und macht das Lesen für alle Beteiligten deutlich angenehmer. (Kleine Tippfehler passieren natürlich immer mal)
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829798

Ireon schrieb:
Wobei es für mich jetzt auch nicht ersichtlich ist wie viel Zeit tatsächlich vergangen ist, soweit ich weiß wurde das ja auch nicht genauer behandelt. Es wirkte für mich als wären es vielleicht einige Monate gewesen (wobei da die Entwicklung schon wirklich sehr schnell plötzlich gewesen sein müsste).

Doch, es wurde behandelt. Am Anfang wurde gesagt, dass die nächste Welle in einem Monat stattfinden würde. Und die Events am Anfang der Folge spielten eine Woche nach dem Gefecht in der Mine aus der letzten Folge. Auch wenn man nicht genau weiß, wie viel Zeit Raphtalia nun mit Naofumi verbracht hat, kann es nicht mehr als ein Monat gewesen sein, ich schätze auf 2-3 Wochen, mehr nicht.
"Der gute Held ist ein Ritter, in einer Rüstung aus trockenem Blut. Er ist dreckig und gibt sein bestes, um die Tatsache zu verheimlichen, dass er die ganze Zeit ein Held ist." -Frank Miller

Tate no Yuusha no Nariagari - Diskussionsthread 5 Monate 4 Wochen her #829799

  • Ireon
  • Ireons Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 65
  • Dank erhalten: 42
Ah okay, dann hatte ich das wohl irgendwie verpeilt, gut also würde ich mal eine 100%ig natürliche Entwicklung persönlich ausschließen, I mean, 3 Wochen für die Entwicklung wäre auf natürlicher Ebene schon sehr krass, wobei ich kein Biologe/Zoologe bin. Vielleicht hängt es ja dann wirklich mit dem Leveln und so zusammen, aber am Ende isses ja auch ne Fantasiewelt und demzufolge ist ja eh alles möglich.
Auch wenn das dass Internet ist, etwas auf Rechtschreibung und Grammatik zu achten tut keinem weh und macht das Lesen für alle Beteiligten deutlich angenehmer. (Kleine Tippfehler passieren natürlich immer mal)
Moderatoren: KnivesYuriko.LaynaFauliRocktForummodkineh
Powered by Kunena Forum