• Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 8 Monate her #645623

  • KudoShinichi
  • KudoShinichis Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 25
  • Dank erhalten: 9
UnicornNyuu schrieb:
Kann es sein, dass Sport Animes in Japan sehr beliebt sind? :-) fast alle haben recht gute Verkaufszahlen und bekommen deswegen mehrere Staffeln.
Japp Haikyuu! War sogar einer der meistverkauften Manga 2014.

Was mich immerwieder erschreckt ist das Anime echt eine Losersache zu sein scheint sogar in dem Ursprungsland. Fast kein Anime läuft mehr im Tagesprogramm alles nur noch nach 0 Uhr echt schade da kann es doch keiner gucken... Kann es eventuell sogar sein das die USA viel mehr Abnehmer hat in Sachen Anime? Und was mich dann auch wundert ist wie die deutschen Publisher überhaupt überleben. Ich meine wenn man in Japan nur 10.000 von Psycho Pass verkauft wie viele sollen das dann bitte in Deutschland werden ? Vorallem bei Parasyte. Ich frag mich ja sowieso immer wie viel die Verkaufen Kazé Peppermint und Co sind bestimmt hochverschuldet....
El Psy Congroo

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 8 Monate her #645637

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2328
  • Dank erhalten: 2298
Okay weil jetzt bereits die Japaner an den Pranger gestellt werden:(

Take it easy;)

Fakt ist, die Japaner haben Parasyte irgendwann auch mal gemocht, ansonsten wäre der Manga damals nicht so lange gelaufen und ansonsten würde es auch keinen Anime und auch keine Live Action Filme geben.

Manga und Live Action scheinen ja ganz gut zu laufen (bzw. lief). Also liegt´s nicht am Geschmack.

Auch wichtig und immer unterschätzt, wann, sprich um welche Sendezeit läuft der Anime. Ich vermute mal spät, da doch wenig Zensur.

Läuft der Anime eher spät, so sehen sich ihn auch weniger Leute an. Ist ein Fakt.

Selbst der Wochentag ist wichtig. Etliche Serien sind massiv abgestürzt als man sie an einen anderen Termin "umgesiedelt" hat. Ein sehr gutes Beispiel ist hier After War Gundam X - Aufgrund enttäuschender quoten von einem recht gutem Platz auf einen "schwierigeren" abgestellt - Folge war ein absoluter Zusammenbruch der Seherzahlen (die damals noch wichtiger waren als heute).

Auch sagt die Anzahl der Datenträger Verkäufe nicht unbedingt etwas über die Beliebtheit aus. Früher waren die Zuseher Zahlen (an der Klotze) viiiiiiel wichtiger als heute. Weshalb ein Anime der 80er noch immer den Rekord darin hält;)

Man muss bedenken, mit DVD und ähnlichen macht man sehhhhhhhr gute Kasse. Warum glaubt Ihr sind die Umsatzzahlen so hoch, wie sie jetzt sind. Vergleicht man die Neunziger, die damals die wohl prozentual höchsten Steigerungen aufwiesen, so sind die Neunziger aus heutiger Sicht "Kleinkram" für die Lizenzinhaber.

Prozentuale Steigerungen wie ihn den Neunzigern wird´s vermutlich nie mehr geben. Trotzdem verdienen die Firmen ungleich mehr als damals. Einfach weil mit Datenträgern viel mehr Geld zu machen ist.

Ich führ noch den Vergleich 80er und 90er an. Die VHS (und später die DVD) hat in den 90ern erst dafür gesorgt, dass Anime so gewinnbringend sind, wie sie heute (durch die DVD umso mehr) sind.


Man sollte aber ein paar Dinge erwähnen die die Japanische Anime Industrie (bei der Mangaindustrie ist ein wenig anders) nachhaltig beeinflussen.

Zum einen gibt es gerade in Japan eine extrem sinkende Geburtenrate. Was natürlich extrem die Branche beeinflusst.

Dann ist die schlechte Wirtschaftslage Japans auch nicht gerade lustig, nach Jahrzehnten der extremen Zuwächse stagniert seit mittlerweile langer Zeit Japans Wirtschaft. Was dazu führt, dass selbst Uni Absolventen teilweise keinen Job finden. Es gibt Armut da drüben:( Dadurch steigt natürlich auch der Druck im Arbeitsleben und natürlich auch in der Schule (die eh nie freundlich mit den heranwachsenden Teenagern umging).

Solche Dinge bewirken natürlich Umbrüche in der Gesellschaft. Und damit auch ein anderes Konsumverhalten bei den Animes - es hängt Alles zusammen. Und glaubt mir, die Themen der 80er Anime wären heute total uninteressant.


Slice of Live wird populärer? Klar, die Leute haben mehr mit sich selbst zu tun als früher.

Comedy populärer? Zum Abschalten perfekt und wenn man schon den ganzen Tag in Schule oder Arbeit nicht lachen kann, wann dann?

Sport populärer? War schon immer ein Bringer, nur derzeit sind so viele Manga und Animes auf den Zug aufgesprungen, da ist es kein Wunder warum es so viele gibt;) Alleine wenn ich daran denke wie viele Fußball Mangas es gibt.

Echi? Tja, liegt wohl an der "Moderne", heute ist menschlicher Kontakt ein wenig anders wie früher, Internet usw. hat leider auch negative Seiten....;) Was macht ein typischer hart arbeitender Schüler, der kaum Zeit für (richtige) menschliche Kontakte hat? Im Echi gibt's hübsche Mädels, der oft nicht mal so toll wirkende Held bekommt gleich einen ganzen Harem davon. Die Jungs wohlen halt auch träumen.


Zuletzt noch:

Japaner vertragen vermutlich mehr Gewalt als manch einem klar ist. Gerade im deutschsprachigen Raum (dem Land der Moralapostel) wo mit Gewalt geradezu panisch und auch völlig unrealistisch damit umgegangen wird, sollte nicht auf die Japaner gezeigt werden.
Da laufen brutale Szenen um 19.00, die würden es so nie ins Deutsche Fernsehen vor 23.00 schaffen.

Nein, die Japaner sind eher brutaler drauf als Wir hier. Teilweise sogar grenzwertig.

Bitte denkt doch an die ganzen Rape Hentais. Oder an die Tatsache, dass in japanischen Zügen Grapschen Wirklichkeit ist, ist nicht nur ein Mythos. Dazu hat dieses Volk derartig schlimme Kriegsverbrechen begangen, die so ungut sind, ich erwähne sie jetzt nicht mehr - und die Kriegsverbrecher (von denen gerade mal eine Handvoll verurteilt wurde) haben sogar einen eigenen (gutbesuchten!) Schrein. Was wiederum China stört (kein Wunder).
Zwar hat sich Japan dazu entschlossen, ein "friedliches" Land zu sein, Nur bitte unterschätzt nicht die Leute. Dazu gibt es Studien (auch Japanische).

Es muss aber auch gesagt sein, nur Brutal sind sie nicht die Japaner. Sie mögen auch unheimlich kitschiges und niedliches Zeug und viele Dinge sind sehr positiv da drüben - am Land und an den Leuten.

Allerdings gibt's in Japan auch Moralapostel:( Und sie haben teilweise leider zu Zensuren geführt - gerade in letzter Zeit:(


Schöne Grüße
Sniperace



KudoShinichi:

Tatsächlich ist der internationale Markt größer und wichtiger für die Japaner in Sachen Anime und Manga geworden. Und die USA ist ein großer Markt.......
China auch.......
Auch ist die weltweite Verbreitung die früher nur über lizensierte Fernsehserien erfolge;) (Ja lange ist es her) viel einfacher geworden.
In den USA ist zum Beispiel Full Metal Alchemist seeeeeeehr erfolgreich gewesen. Und wenn jemand behauptet das die Verkaufszahlen von FMA in den USA nicht wichtig für die Japaner waren, dann versteht man nichts vom Geschäft.

Warum findet man immer weniger Anime im Japanischen Fernsehen?
Einfach.
Erstens haben sich die Sehergewohnheiten geändert. Es wird viel übers Netz konsumiert. Dazu kommt noch die geänderten "Wichtigkeiten" der Konsumenten. Jemand der arbeitet (die Japaner haben sinkende Geburtenraten) sieht sich nicht unbedingt einen Anime zu einer Zeit an, wo er vielleicht gerade nach Hause gekommen ist und er noch sein Essen zubereiten muss......
Gerade unter der Arbeitswoche (oder auch Schulzeit) , bleibt wenig Zeit für Animes. Von daher war Parasyte nicht unbedingt gut positioniert (mitten in der Woche).

Eine Sache ist aber nach wie vor wahr. Die japanischen Zahlen sind die wichtigsten. Nur könnte es durchaus sein, dass sich der Wind irgendwann dreht.
Könnte nur dauern;) In einem Land wo mehr Papier für Manga benötigt wird, als für Klopapier!;)
Letzte Änderung: 4 Jahre 8 Monate her von Sniperace. Begründung: Rechtschreibung;)
Folgende Benutzer bedankten sich: niciT, AkiraAlbireo, Minato., shanks89, KudoShinichi, Sommerscave, Yukaki, X-23

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 8 Monate her #645760

  • AngelNine
  • AngelNines Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 13
Lel das mit dem Japaner vertragen Gewalt stimmt 100% nicht :D ich kenne einige die nur Slice of Life kucken und wirklich NUR und sie hassen sachen wo Splatter ist und ich rede hier nicht von Japanern auch von Chinesen :D und ich verstehe auch deine Aussage über Slice of life nicht Menschen haben mehr mit sich zu tun what :D erläutere es mal :D

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 8 Monate her #646049

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2328
  • Dank erhalten: 2298
AngelNine schrieb:
Lel das mit dem Japaner vertragen Gewalt stimmt 100% nicht :D ich kenne einige die nur Slice of Life kucken und wirklich NUR und sie hassen sachen wo Splatter ist und ich rede hier nicht von Japanern auch von Chinesen :D und ich verstehe auch deine Aussage über Slice of life nicht Menschen haben mehr mit sich zu tun what :D erläutere es mal :D

Du hast ja durchaus recht, natürlich ist nicht jeder Japaner Gewaltfest. Viele verabscheuen vermutlich auch Gewalt. Nichtdestotrotz übt Gewalt eine gewisse Faszination auf Menschen aus - nicht nur auf Japaner;)

Nur gibt's über den Hang der Japaner zu Gewalt und Folterdarstellungen in Filmen, Anime, Manga usw. Studien. Und etliche dieser Studien sind auch japanischen Ursprungs.
Angefangen sich darüber Gedanken zu machen, hat man bereits nach dem Krieg, da es dort doch zu extrem brutalen Folterungen und auch extremer Grausamkeit gekommen war. Und sowas war die Regel:( Die Chinesen können ein Lied über die "netten" Japaner singen - dort wurden ganze Städte "ausgelöscht" und die Frauen und Mädchen regelrecht "verheizt" - grausamst:(

Nach dem Krieg gab´s in Japan nie wirklich eine große Aufarbeitung dieser Gewalt - bzw. warum es dazu gekommen war. Die Japaner war strategisch zu wichtig für die USA (und sind es noch immer), weswegen es auch nie zur kollektiven Aufarbeitung des Themas kahm. Wiegesagt es gibt sogar Schreine für Männer die als schreckliche Kriegsverbrecher in die Geschichte eingingen.

Natürlich war die Situation damals speziell, ich denke heute glauben die meisten Japaner nicht mehr daran, eine überlegene Rasse in Asien zu sein.

Allerdings wurde sehr wohl darüber geforscht und Umfragen usw. darüber angestellt. Und die Japanische Erziehung und Kultur hat schon auch ihre Schattenseiten. Der extreme Leistungsdruck als auch die Tatsache immer perfekt sein zu müssen. Die doch recht starre Gesellschaftspositionen und auch Konventionen, die Härte zu sich selbst als auch zu den Kindern, usw.

Man stelle sich eine Schüler oder auch einen Mann im Job vor, der die ganze Zeit immer nur buckeln muss und nie auch nur ein Wort Dank erhält.
So jemand ist durchaus eher an einer Folter Brutal Szene interessiert. Bei der er "Macht" erleben kann.
Natürlich trifft Sowas nicht immer zu, nur wahrscheinlicher ist es schon.


Deswegen gibt's auch dementsprechende Anime und Manga aus Japan. Die so vermutlich nie in Europa möglich wären. (Europa ist hier allerdings die andere Seite Medaille - hier wird geradezu panisch, total unrealistisch und absurd mit Gewalt umgegangen. Gutmenschen überall......)


Es muss aber auch gesagt werden, Nur weil ich mir gerne einen Gewalt o. brutal Anime ansehe, muss ich noch lange kein Fan von Gewalt sein. Mich persönlich fasziniert es eher, gleichzeitig verabscheue ich auch Gewalt, auch wenn Gewalt ein fixer Bestandteil der Gesellschaft ist. Und bei vielen Japanern wird's ähnlich sein. Hohe Verträglichkeit zum Thema Gewalt.


So zu Slice of Live Thema:

Das Leben in Japan war schon mal einfacher, gerade in den 80ern und 90ern. Da konnte man noch träumen ein Held zu sein, weswegen auch viele Heldenanimes herauskahmen und gut liefen.
Heutzutage ist es schwieriger geworden im Alltag, den Japaner wird tagtäglich vor Augen geführt wie grau, fad und auch hart das tägliche Leben mit ihnen umgeht. Auch in der Schule, die meiner Meinung nach sogar noch düsterer ist als das Arbeitsleben.

Was machen also Leute, die nicht mehr so leicht an Helden glauben können, sie wollen etwas realistischeres - Slice of Life eben;)

Ich persönlich kenne doch etliche Slice of Live (vor allem Manga), die doch recht satirisch und Bitterböse mit dem Hauptcharakter umgehen. Ergo man sieht einen Loser. Ich mag solche Werke, sie sind ein Weckruf als auch teilweise eine Aufarbeitung (des eigenen Lebens) der Mangakas.

Natürlich sind nicht alle Slice of Live so ausgelegt. Viele verlaufen auch positiv - nur realer am Leben sind sie alle Mal als beispielsweise ein Mechanime.


War jetzt ein wenig länger ausgeführt, man kann auch gerne einiges darüber im Internet lesen;)

Schöne Grüße
Sniperace
Folgende Benutzer bedankten sich: niciT, AkiraAlbireo, Titonia, Bonizuka, Mestar, Yukaki, X-23

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 7 Monate her #647618

  • Taktlos
  • Taktloss Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 12
AngelNine schrieb:
Was sind das für Animes :D die ersten 3 ich verstehe nicht wie sowas so oft gekauft wurde naja Japaner halt stehen allgemein immer auf komische sachen ich sag nur ihre Hentais *kotz*
Wen juckt deine Meinung ganz ehrlich.
Ich zB bin kein Japaner und mir haben 2/3 dieser Animes gut gefallen (einen davon habe ich nicht geguckt deswegen)
Also hör auf rum zu heulen nur weil du auf iwas anderes stehst.
Letzte Änderung: 4 Jahre 7 Monate her von Yuriko..

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 7 Monate her #651040

  • MrGrap
  • MrGraps Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 0
Fate/stay night (2014): Unlimited Blade Works

Ich hab den auf Itunes gekauft und gesehen, und frage mich wie sowas auf Platz 1 laden kann. Klar die Deusche Synchro is Grauenhaft daher hab ich ihn mir nur auf Japanisch angesehen, aber die Handlung ist dermassen schlecht und Unlogisch und viel zu schnell. WIE kann sowas, so beliebt sein.

Wie sagen die Gallier immer so schön, Die spinnen doch die Japaner.
コーラ Musik コーラ


Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 7 Monate her #651309

  • S3R4PHIM
  • S3R4PHIMs Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 4
MrGrap schrieb:
Fate/stay night (2014): Unlimited Blade Works

Ich hab den auf Itunes gekauft und gesehen, und frage mich wie sowas auf Platz 1 laden kann. Klar die Deusche Synchro is Grauenhaft daher hab ich ihn mir nur auf Japanisch angesehen, aber die Handlung ist dermassen schlecht und Unlogisch und viel zu schnell. WIE kann sowas, so beliebt sein.

Wie sagen die Gallier immer so schön, Die spinnen doch die Japaner.

Ich will das Maul nicht zu weit aufreißen, da ich keine Ahnung von itunes habe und vollkommen falsch liegen könnte, aber kann es sein, dass du dich da ein wenig vertan hast? Es gibt nämlich auch einen Film mit dem Titel "Fate/Stay night: Unlimited Blade Works" von 2010. Der erzählt die Geschichte im Schnelldurchlauf, da er wohl voraussetzt entweder die ursprüngliche Serie "Fate/Stay night" von 2006 gesehen, oder sich bereits anderweitig mit der Materie beschäftigt zu haben. Die aktuelle Serie behandelt, wie der Film von 2010, die "Unlimited Blade Works"-Route des Visual Novels. Daher die Namensähnlichkeit.

Ich hoffe ich konnte irgendwie helfen. Wenn nicht, dann gehen hier unsere Meinungen auseinander, denn ich finde Fate hat sich den ersten Platz gut verdient.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nakitan

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 5 Monate her #664437

  • Lodrahil
  • Lodrahils Avatar Autor
  • Forumsleitung
  • Forumsleitung
  • 2B or not 2B, that is the question #YakitoriDon
  • Beiträge: 1109
  • Dank erhalten: 3830
shanks89 schrieb:
Hallo sind die Verkaufszahlen von
Akatsuki no Yona 2015/05/27 draußen bin neugierig

Hiho
Ja, sind draußen, ich hatte schlicht und ergreifend vergessen sie einzutragen, angesichts dessen, dass die Herbstseason nun schon ein halbes Jahr her ist. Daher entschuldige bitte die Verspätung, ich hab sie nun nachgetragen.

Wer zu faul ist, im Startpost zu suchen:
Akatsuki no Yona v1 3,813

Made by Yuriko.
Folgende Benutzer bedankten sich: shanks89

Anime-Verkaufszahlen - Herbst 2014 4 Jahre 5 Monate her #667991

Mich wundert es etwas, dass ich Shirobako besser verkauft hat, als Your Lie In April. Das Interesse mag bei Shirobako von vorn herein größer gewesen sein, dennoch hat Your Lie In April es definitiv verdient, noch weiter oben zu sein!
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum