• Seite:
  • 1

THEMA: Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669680

  • Oro
  • Oros Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 79
Aoharu x Kikanjū
Aoharu x Machine Gun - (青春×機関銃)

Dies hier ist der allgemeine Diskussionsthread zum Anime Aoharu x Kikanjū.



Promo Video [ Zum Anzeigen klicken ]

Übersicht:
Start: 2. Juli - ?
Genres: Action, Comedy, Shounen
Studio: Brain's Base
Adaption: Manga


Mangaka: Naoe
Regie: Hideaki Nakano
Opening: "The Bravest Destiny" von Toy☆GunGun (トイ☆ガンガン) (Tomoaki Maeno, Yoshitsugu Matsuoka, Mikako Komatsu)
Ending: "Gunjou Survival (群青サバイバル)" von Mikako Komatsu
News: Klick
Ofizielle Website: Klick


Beschreibung:
Oberstufenschülerin Hotaru Tachibana ist eigentlich ein Mädchen, doch sie verkleidet sich als Junge. Aufgrund eigenartiger Umstände wird sie von Masamune Matsuoka, einem Veranstalter, in die Welt der Überlebensspiele eingeführt. Die beiden bilden zusammen mit Ero-Manga-Zeichner Tohru Yukimura ein Team und setzen sich das Ziel, die Besten Japans zu werden.


Nach der ersten Folge kann man sagen, der Anime ist wie erwartet sehr auf Comedy fixiert und hat zusätzlich noch eine sehr spezielle Art. Was erwartet ihr euch von diesem Anime und kennt ihr eventuell sogar schon den Manga? Hat euch die erste Folge gefallen oder sogar abgeschreckt?
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Oro.
Folgende Benutzer bedankten sich: Meppel21, Tenshi-No-Hane

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669707

  • Melonenbrot
  • Melonenbrots Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Certified Season Guide
  • Beiträge: 137
  • Dank erhalten: 35
Nach der ersten Episode weiß man um was es gehen wird, wirklich spannend ist es nicht. Und das keiner bemerkt dass sie kein Junge ist, allein der Vorname...(EDIT: oops) Finde den Anime eher durchschnittlich bis langweilig, von Comedy habe ich nichts gesehen von daher erwarte ich auch keine all zu große Steigerung. Dazu kommt dass der MC mir auch auf die Nerven geht.

Opening: schlecht - skip
Ending: ok - skip

Mal schauen ob ich es bis zum Ende schaffe oder ob ich vorher aussteigen muss
AYAYA Clap
#やばいっす

Letzte Änderung: 4 Jahre 4 Monate her von Melonenbrot.

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669712

  • SilentGray
  • SilentGrays Avatar
  • Alleskönner
  • Alleskönner
  • "Warlord" des Forums
  • Beiträge: 1115
  • Dank erhalten: 4002
So, Aoharu x Kikanjū ist ... harmloser als erwartet. Also nach der ursprünglichen Beschreibung klang die Geschichte weitaus verrückter und unrealistischer als das, was wir in der ersten Folge bekommen haben.

Unterhalten hat mich die Folge trotzdem ganz gut, selbst ohne over-the-top Momente. Na gut, es waren bei der Action doch einige Stellen dabei, wo man sagen kann, dass es kein normaler Mensch so schaffen würde, wie z.B. mit einem Faustschlag eine große Delle in die Tür zu hauen.

Bei den Charakteren gab es nicht irgendwelche nennenswerte Vertreter. Die Protagonistin ist eine Reverse-Trap (das ist jetzt schon die nächste. Ist der Sommer 2015 die Season of Traps aller Art? xD) und dabei ziemlich agil, während der gutaussehende Host wohl eher mit Köpfchen und guten Augen aufwartet. Ansonsten gibt es den Charakter, der von Matsuoka gesprochen wird, aber der kam nur in den letzten Momenten der Folge vor, also kann ich zu ihm nichts sagen. So gesehen wird nicht viel geboten, dafür können die Charaktereigenschafte durchaus unterhalten.

Optisch sieht es ganz nett aus. Der Zeichenstil ist angenehm und nicht zu bunt, während die Animationen auf einem soliden Level sind. In dem Bereich gibt es jedenfalls nichts zu meckern.

Opening und Ending sind ganz okay. Ersteres werde ich mir wohl immer anhören, aber letzteres werde ich dann wohl skippen.

So ganz unterhalten wie ich anfangs erwartet hatte wurde ich nicht, daher ist es schon eine kleine Enttäuschung, dennoch habe ich die erste Folge gerne gesehen, sodass ich mal auch die zweite ausprobiere. Immerhin scheint die Preview schon vielversprechend zu sein und Aoharu x Kikanjū könnte ganz gut werden.

Bisher haben 78 User nach diesem GIF gefragt. Informationen dazu findet ihr in meinem Profil
Vielen Dank an Moeface für das GIF

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669737

  • Tsuda
  • Tsudas Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • DanMachi best LN
  • Beiträge: 2168
  • Dank erhalten: 3105
Oro schrieb:
Nach der ersten Folge kann man sagen, der Anime ist wie erwartet sehr auf Comedy fixiert
Hab die Folge heute geschaut und stimme dem eher nicht zu. Comedy ist drin, ja. Aber dass er auf Comedy fixiert ist würde ich nicht sagen. Es ist ein mMn guter Mix aus leichter Comedy mit gut gelungener Action-Sequent, was aber teilweise von Brains Base zu erwarten war, dass die solche Szenen gut machen (dafür gibt's ne fast 0 %-ige Chance auf ne 2. Staffel).

Mir gefiel das bisher echt gut. Die Action war sehr solide und hat mich gut unterhalten, Tachibana und Matsuoka mag ich jetzt schon und der Typ, der von Matsuoka gesprochen wird hat sich auch schon gut präsentiert mMn. Einen gelangweilten, demotivierten Matsuoka Yoshitsugu zu hören hat auch was gutes an sich. Mir gefiel seine Performance dabei.

Melonenbrot schrieb:
Und das keiner bemerkt dass sie kein Junge ist, allein der Vorname...
Nur weil sie Hotaru heißt, ist es nicht unbedingt klar für die anderen Charaktere, dass sie gleich ein Mädchen ist. Hotaru wird zwar hauptsächlich für Mädchen benutzt, soweit ich das bei der Anzahl an weiblichen Charakteren namens Hotaru erkennen konnte, aber das macht es nicht gleich für alle klar, dass sie ein Mädchen ist. Free! könnte man da als bestes Beispiel nennen, bei dem praktisch alle Kerle typische Mädchenvornamen haben, aber dennoch Kerle sind. Es gibt weitaus genug Vornamen in Japan, die unisexuell sind, also für beide Geschlechter geeignet sind. Außerdem bezeichnet Tachibana Hotaru sich immer mit ihrem Nachnamen, der rein garnichts über ihr Geschlecht verrät. Würde sie sich selbst mit "watashi" betiteln, wäre es für alle Charaktere viel klarer, dass sie ein Mädchen sein könnte, aber das tut sie nicht. Außerdem trägt sie eine Jungenschuluniform, warum sollte man dabei (in Kombination mit den vorigen Punkten) und ihrem Aussehen daran denken, dass sie kein Junge ist?

Silent schrieb:
das ist jetzt schon die nächste. Ist der Sommer 2015 die Season of Traps aller Art?
Finde ich btw klasse. Ich mag ja Traps, da kann man fast nie genug davon bekommen. Hoffentlich kommen in den noch nicht angelaufenen Airings noch mehr Traps zum Vorschein. xD
“This is what a truly first-class villain is, you fucker.” - Accelerator

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669767

  • aceforever
  • aceforevers Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • All Hail Blackheart-sama!
  • Beiträge: 245
  • Dank erhalten: 197
Eigentlich hatte ich nicht zu viel Erwartungen und daher wurden diese leicht übertroffen. Aoharu x Kikanju hatte einige lustige Momente, allerdings haben die Charaktere auch schon gezeigt wie Badass sie sein können. Die Action ist dabei ganz solide und wird durch mMn gute Animationen unterstützt. Wie diese Survival-Games ablaufen, kann ich noch nicht sagen, allerdings lässt sich hier sicher etwas machen. Die 1. Folge hat bisher nur leicht gezeigt, was möglich ist und es hat mir schon gefallen. Die Musik war auch ganz gut, allerdings auch nicht so außergewöhnlich. Das OP hat mir am meisten zugesagt.

Von den Charakteren liebe ich schonmal Hotaru, eine Reverse-Trap, die richtig lustig ist mit ihrer strengen Art. Dazu der lässige Matsuouka, der schonmal eine interessante Fähigkeit aufweist und zuletzt noch einen Charakter mit Yoshitsugu Matsuoukas Synchronstimme (Doppel-Matsuouka xD), über den man leider noch nicht viel sagen kann. Insgesamt ein schöner Start mit dem ich nicht gerechnet habe.

Tsuda schrieb:
Hab die Folge heute geschaut und stimme dem eher nicht zu. Comedy ist drin, ja. Aber dass er auf Comedy fixiert ist würde ich nicht sagen. Es ist ein mMn guter Mix aus leichter Comedy mit gut gelungener Action-Sequent, was aber teilweise von Brains Base zu erwarten war, dass die solche Szenen gut machen (dafür gibt's ne fast 0 %-ige Chance auf ne 2. Staffel)

Würde ich auch sagen. Ich habe schon gelacht, besonders am Anfang der Folge, aber jeder hat einen anderen Humor auch. Die Action ist definitiv gegen Ende mehr vorhanden gewesen. Wenn man den Humor mag, dann hat man was zum Lachen und spannende Szenen.
Nur weil sie Hotaru heißt, ist es nicht unbedingt klar für die anderen Charaktere, dass sie gleich ein Mädchen ist. Hotaru wird zwar hauptsächlich für Mädchen benutzt, soweit ich das bei der Anzahl an weiblichen Charakteren namens Hotaru erkennen konnte, aber das macht es nicht gleich für alle klar, dass sie ein Mädchen ist.

Ja, das finde ich auch. Japanische Namen können manchmal sowohl männlich, als auch weiblich sein, das ist nicht möglich. Ich kenne Charaktere mit gleichem Namen, die im einen Anime männlich und im anderen Anime weiblich sind. Außerdem sieht man es Hotaru auch von der Persönlichkeit und dem Aussehen wirklich gar nicht an, dass sie ein Mädchen ist.

Silent schrieb:
Bei den Charakteren gab es nicht irgendwelche nennenswerte Vertreter.

Kann ich nicht ganz so unterschreiben. Siehe oben.

Airing-Anime Club
Danke an Moeface für die GIF und den Avatar

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 5 Monate her #669770

  • Oro
  • Oros Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 79
Tsuda:
Hab die Folge heute geschaut und stimme dem eher nicht zu. Comedy ist drin, ja. Aber dass er auf Comedy fixiert ist würde ich nicht sagen.

Was dann wohl wirklich traurig wäre, vielleicht ist es kein Humor an jeder Stelle, aber ernst nehmen konnte ich den Anime auch zu keiner Zeit und bei dem Setting verstehe ich es dann eher als Parodie. Wobei die Szene mit dem Schlägern doch ganz nett war, ich meine, das gesamte Auftreten der Protagonisten ist doch die reinste Comedy-Show.

Außerdem trägt sie eine Jungenschuluniform, warum sollte man dabei (in Kombination mit den vorigen Punkten) und ihrem Aussehen daran denken, dass sie kein Junge ist?

Wobei ich das auch erst dachte, das schein im Anime aber scheinbar keine große Relevanz zu haben.
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Das sind wohl eindeutig Mädchen (hoffe ich), man sieht zwei tragen die Jungenuniform und eine die selebe wie Kanae(?).

Silent:
das ist jetzt schon die nächste. Ist der Sommer 2015 die Season of Traps aller Art?
Tsuda:
Finde ich btw klasse. Ich mag ja Traps, da kann man fast nie genug davon bekommen. Hoffentlich kommen in den noch nicht angelaufenen Airings noch mehr Traps zum Vorschein. xD

Das ist so mein größtes Problem dabei, irgendwas stimmt doch mit dem Japanern nicht... Gelegenlich ist das ja ganz witzig, aber scheint etwas Überhand zu nehmen. Aber gut, ich denke daran gwöhnt man sich. Die äußerliche Erscheinung ist ja noch vetretbar, aber dass dann auch der Synchronsprecher ein anderes Geschlecht haben muss, ist für mich doch eher störend.



Ja ansonsten ist die Musik nichts besonderes, dafür ist der Anime doch an mancher Stelle interessant. Sabagebu hat mir auch gelegentlich gefallen, vondaher wird das wohl hier relativ ähnlich werden.

Edit:

aceforever:
Dazu der lässige Matsuouka, der schonmal eine interessante Fähigkeit aufweist

Wobei bei Mikagura Gakuen Kumikyoku auch schon sehr schön zu sehen war, was der Mann so kann.
Letzte Änderung: 4 Jahre 5 Monate her von Oro.

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 4 Monate her #671586

  • aceforever
  • aceforevers Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • All Hail Blackheart-sama!
  • Beiträge: 245
  • Dank erhalten: 197
Folge 2 war jetzt auch ganz nett. Matsuouka und Hotaru gefallen mir immer noch, obwohl Hotaru schon in Richtung Gutmensch geht. Dies wird aber dann schnell verworfen, wenn sie wütend ist, weil man gegen ihre Prinzipien verstößt. Mittelpunkt der Folge war aber Yukki, der neue Charakter mit Matsuouka-Stimme, die mMn hier am besten passt. Dieser ruhige und bedrohliche Ton auch im Susammenhang mit den seelenlosen Augen oder der blendend hellen Brille und das schwarze Haar mit Schal geben ein ziemlich gutes Charakterdesign ab. Außerdem ist sein Charakter an sich auch recht interessant. Er kommt relativ lässig rüber, allerdings scheint er doch mit allen Wassern gewaschen zus sein, da er auch eine sadistische Seite zu haben scheint.

Neben dem Charakter von Yukki konnten wir nun auch mal ein richtiges Survival-Game sehen, was schon nice aussah, allerdings noch nicht so intensiv war wie ich es mir vorgestellt hätte. Allerdings ist das noch der erste Kampf, in Zukunft denke ich wird das noch spannender.

Oro schrieb:
,
Das sind wohl eindeutig Mädchen (hoffe ich), man sieht zwei tragen die Jungenuniform und eine die selebe wie Kanae(?).

Das ist seltsam, von dem Bild her könnte man eher meinen, die blaue ist die Mädchenuniform, was aber optisch im Gegensatz zur rosanen sehr viel wahrscheinlicher ist, trotzdem tragen mehr Mädchen die.
Was dann wohl wirklich traurig wäre, vielleicht ist es kein Humor an jeder Stelle, aber ernst nehmen konnte ich den Anime auch zu keiner Zeit und bei dem Setting verstehe ich es dann eher als Parodie. Wobei die Szene mit dem Schlägern doch ganz nett war, ich meine, das gesamte Auftreten der Protagonisten ist doch die reinste Comedy-Show.

Bei Comdedy kommt es sowieso immer auf den eigenen Humor an. Der eine findet das lustig, während der andere sich fragt wie man da überhaupt lachen kann. Comedy ist für daher schon ein sehr subjektives Genre mMn. Wenn man den Humor mag in einem Comedy-Anime, dann kann man ihn sich auch anschauen. Aoharu x Kikanju ist aber natürlich nicht ein Comedy-Anime in erster Linie, daher spielt das jetzt aber auch nicht eine zu große Rolle, ob man die Comedy mag oder nicht.

Airing-Anime Club
Danke an Moeface für die GIF und den Avatar

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 4 Monate her #672134

  • Tsuda
  • Tsudas Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • DanMachi best LN
  • Beiträge: 2168
  • Dank erhalten: 3105
Die zweite Folge war genauso unterhaltend wie die erste Folge, wenn nicht noch mehr. Wir haben unseren dritten Mitspieler, Matsuoka, sowie etwas über seinen Charakter und seine Vergangenheit erfahren. Außerdem gab es ein kurzes Match gegen Tachibanas "Erzfeinde" (zumindest vom Verhalten her) und das sah optisch wieder ziemlich gut aus. Ich mag diese Licht-/Schatten-Nutzung während der Matches, das sieht da mMn ziemlich gut und passend aus. Es hat was von nem ernsteren Ton, nicht wie bei C3-bu, wo das nur in den Tagträumen der Hauptcharakterin so aussieht oder in Sabagebu!, wo solche Szenen zur Belustigung dienen. Aoharu x Kikanjuu ist den beiden Setting-Verwandten in den Aspekten zumindest haushoch überlegen.

Oro schrieb:
Was dann wohl wirklich traurig wäre, vielleicht ist es kein Humor an jeder Stelle, aber ernst nehmen konnte ich den Anime auch zu keiner Zeit und bei dem Setting verstehe ich es dann eher als Parodie. Wobei die Szene mit dem Schlägern doch ganz nett war, ich meine, das gesamte Auftreten der Protagonisten ist doch die reinste Comedy-Show.
Wenn es deiner Meinung nach eine Parodie ist, welche Vorlage dient dann als Basis für eben jene Parodie? Ich kenne nur 3 Animes, die explizit mit Survival-Games zu tun haben und von denen war einer mies, der eine sehr Comedy-fixiert und dann noch Aoharu x Kikanjuu, der bisher einzig gute Survival-Game Anime, der auch mal was gutes in der Richtung bieten kann.

Inwiefern sind die Protagonisten eine Comedy-Show? Tachibana hat einen starken Gerechtigkeitssinn und lässt Unrecht nicht ungestraft davon kommen (auch wenn es etwas überdramatisiert dargestellt wird, aber hey, es ist ein Anime, alles ist dort etwas übertrieben dargestellt), Matsuoka ist ein Host mit leicht kindlichen Geschmack in Sachen Survival-Games (siehe Teamname) und Yuki ist ein traumatisierter S&M-Mangaka. Das ist zwar eine absurde Ausgangslage, die durchaus genug Comedy-Einlagen bieten kann, aber so absurd die Situation auch klingen mag, im Grunde ist das doch eher ein Shounen Action Anime, bei dem die Comedy zweitrangig ist.
“This is what a truly first-class villain is, you fucker.” - Accelerator
Folgende Benutzer bedankten sich: yume.

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 4 Monate her #674353

Also ich kann nur bestätigen das der Anime am anfangs ganz normal anfängt und nicht viel passiert aber trotzdem finde ich den Anime einfach super. Von der ersten folge habe ich in der Anime verliebt und jetzt kaum erwarten kann bis die nächsten folgen rauskommen und noch mehr aufregende Sachen passieren und die Entwicklung der Charakter ist auch sehr interessant. Ich freu mich das ich den Anime gefunden habe und reingeschaut habe (^_^) b

Aoharu x Kikanjū (Aoharu x Machine Gun) - Diskussionsthread 4 Jahre 3 Monate her #681012

  • Froschinski
  • Froschinskis Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 211
  • Dank erhalten: 252
Aufgrund meines "sportlichem" Hobby muß ich hier einfach mal ein paar Eindrücke zu Aoharu x Kakanjù äußern.

Jap was hierzulande unter Airsoft bekannt heist bei den Japanern SurvivalGame. Nebenbei wurde die 6mmBB-Beschläunigungstech von Japanern erfunden, also Otaku-aprooved ;).

Nun vor 8 Jahren hab ich mit Airsoft angefangen. In einem Team, bei unserer selbstorganisierten Lokalliga allerfeinstes Zocken fast jedes WE. Und war bereits nach den ersten 5 Minuten des Spiels unheilbar süchtig geworden.
Tja und in diesem Anime wurde die Infektion Airsoft perfekt und absolut authentisch dargestellt!!! Die Euphorie, die Frustration, der Adrenalinkick, [Vorsicht möglicher Spoiler] die Leere bei Spielentzug.... Ich kann alles aus eigener Erfahrung bestätigen.

Desweiteren die Liga in der 2. Folge hat mich extremst irritiert. Haben die Zeichner unsere alte Hausliga hier in Dresden als Charaktervorlage genommen ?!? Natürlich nicht, aber scheinbar sind japanische Survivalgamer und deutsche Airsoftspieler der gleiche Typ von "Freak". Das geht so weit das ich glaubte einen meiner alten Mitspieler im Anime "wieder zu erkennen" - es stimmte nahezu alles, Frisur, Klamotten, Habitus incl. Bewaffnung XD

Apropo Waffen, die sind wunderbar detailiert bis hin zu den Markings gezeichnet und auch diverse technische Details stimmen mit den realen Daten der Spielzeugwaffen überein, ein Hochgenuß.
Also hier geb ich volle Punktzahl für authentische Darstellung der 6mm-Szene.

Fazit ein Anime über Airsoft - Pflicht (für mich) und wenn es dann noch so gut umgesetzt ist.... *auf de nächste Episode wart ._.

Also ich hype den Anime. Eine subjektive Beurteilung wird wohl nur noch schwer möglich sein :P
I belive in fairys, good people, dragons and other fantasy creatures!


"It's better to keep your mouth shut and appear stupid than to open it and remove all doubt." (Mark Twain)
Folgende Benutzer bedankten sich: Tenshi-No-Hane, V.K.C., CHECKERIN009, kygnis
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum