• Seite:
  • 1

THEMA: Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 4 Wochen 17 Stunden her #838430

  • nych
  • nychs Avatar Autor
  • Redakteur
  • Redakteur
  • (눈_눈)
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 4774
Auf dem Jump Festa-Event wurde kürzlich bekanntgegeben, dass der Gourmet-Anime Food Wars! Shokugeki no Soma eine fünfte Staffel erhalten wird, die den Untertitel Gou no Sara (The Fifth Plate) trägt und im April 2020 starten wird. Diesbezüglich wurde bereits ein Visual veröffentlicht. Zudem wurde bestätigt, dass alle Synchronsprecher und Produktionsmitglieder der vorherigen Staffel zurückkehren werden.


Die Manga-Reihe von Yuuto Tsukuda und Shun Saeki startete 2012 und wurde im August diesen Jahres mit dem 36. Band beendet. Im April 2015 erhielt das Werk eine 24-teilige Anime-Adaption, welche in den darauffolgenden Jahren mit weiteren Staffeln und OVAs fortgeführt wurde. Diese Herbst-Season erschien eine vierte Staffel unter dem Titel Food Wars! The Fourth Plate. Hierzulande wird der Manga von Carslen vertrieben, während Kazé den Anime auf DVD und Blu-ray vertreibt.

>> Food Wars! Gou no Sara (Anime) auf Proxer

Quelle: MAL

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 4 Wochen 8 Stunden her #838433

  • kamegoi
  • kamegois Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 4
  • Dank erhalten: 3
Freue mich. :) Der beste Gourmet-Anime schlechthin. Habe mir die beiden Manga-Schuber zu Weihnachten geschenkt. ;) Schade, dass die Serie wieder so arg gesplittet wird. Aber leider keine Seltenheit mehr.

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 4 Wochen 6 Stunden her #838435

  • godzero
  • godzeros Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • ..and still I rise
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 41
Und diese Nachricht an Weihnachten, sowas erfreut mein Herz. Das nächste Jahr wird was Fortsetzungen angeht wirklich extrem heftig! Mehr Shokugeki no Soma ist immer willkommen, Zweifel daran ob es gut wird gibt es bei mir schon lange nicht mehr, also immer her mit dem Material!
"This scene which should be only gruesome...however...instead...it was like an inimitable painting."

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838441

Tatsächlich sehe ich es wohl etwas anders, als einige der Proxer Community, wenn ich mit die Bewertung der aktuellen 4. Staffel ansehe und es mit meiner Empfindung abgleiche. Eine Fortsetzung der Serie betrachte ich eher mit Argwohn, wenn ich nur daran denke wie weit man die Serie noch zum Schaffot führen möchte, da die ersten beiden Staffeln wirklich gut waren und Spaß bereitet haben, so begann es für mich mit Staffel 3, dass die Qualität der Serie im generellen abnahm. Einerseits Story und viel wichtiger in der 4. Staffel sogar noch die Animation.

Souma hatte immer etwas tragendes durch die Zubereitung, Präsentation und Reaktion zu bieten, wobei das heute in der Serie nur noch gefühlte Slide Shows sind, bei denen man ein Bild bzw. Shot präsentiert, über welchen man mit der Kamera gerade mal ein wenig drüberfährt. Das sind für mich einfach keine Animationen mehr - daher graut es mich davor zu sehen, was wohl bei Staffel 5 alleine im Präsentationsbereich geschehen wird. Von der Story zum Ende von Souma habe ich auch nicht gerade Lob gehört - tendenziell sogar eher das genaue Gegenteil.

Fazit: Für Die-Hard Fans sicher erfreulich, aber aus meiner Perspektive hätte das nicht sein müssen. Gibt interessantere Projekte. Wenn ich aber daran denke, wie sehr das Studio es versemmelt kann ich vllt noch sagen, dass es glücklicherweise "nur Souma trifft".
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan, Juicyfruit, Radiowecker, JackieBlack

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838447

  • Russian13
  • Russian13s Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 26
OMG, ich sehe grad die nachricht und hab so Herzklopfen bekommen ich feier den Anime halt richtig ich will das er nie endet.

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838448

  • Keaton
  • Keatons Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Who the hell do you think I am?!
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 14
Hab echt gehofft, das sie es bei der vierten Staffel belassen. Kein Studio in dieser Welt kann SnS irgendwelche Qualität für die neuen Arcs zeigen..
You know my Division, but not my Story..

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838452

  • Plinfa-Fan
  • Plinfa-Fans Avatar
  • Insider
  • Insider
  • Beiträge: 905
  • Dank erhalten: 999
@TheAwesomePigeon: Oh, ich sehe das ganz genau so wie du. Die vierte Staffel war eine pure Slideshow und das Pacing furchtbar hektisch. Habe den Anime auch nach zwei Folgen abgebrochen, da es einfach sehr anstrengend für mich war, dem Geschehen zu folgen. Das Appeal der Serie hat für mich auch nur so bis zur Mitte der dritten Staffel gereicht, danach wurde es immer langweiliger.
Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838458

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2382
  • Dank erhalten: 2386
TheAwesomePigeon schrieb:
Tatsächlich sehe ich es wohl etwas anders, als einige der Proxer Community, wenn ich mit die Bewertung der aktuellen 4. Staffel ansehe und es mit meiner Empfindung abgleiche. Eine Fortsetzung der Serie betrachte ich eher mit Argwohn, wenn ich nur daran denke wie weit man die Serie noch zum Schaffot führen möchte, da die ersten beiden Staffeln wirklich gut waren und Spaß bereitet haben, so begann es für mich mit Staffel 3, dass die Qualität der Serie im generellen abnahm. Einerseits Story und viel wichtiger in der 4. Staffel sogar noch die Animation.

Souma hatte immer etwas tragendes durch die Zubereitung, Präsentation und Reaktion zu bieten, wobei das heute in der Serie nur noch gefühlte Slide Shows sind, bei denen man ein Bild bzw. Shot präsentiert, über welchen man mit der Kamera gerade mal ein wenig drüberfährt. Das sind für mich einfach keine Animationen mehr - daher graut es mich davor zu sehen, was wohl bei Staffel 5 alleine im Präsentationsbereich geschehen wird. Von der Story zum Ende von Souma habe ich auch nicht gerade Lob gehört - tendenziell sogar eher das genaue Gegenteil.

Fazit: Für Die-Hard Fans sicher erfreulich, aber aus meiner Perspektive hätte das nicht sein müssen. Gibt interessantere Projekte. Wenn ich aber daran denke, wie sehr das Studio es versemmelt kann ich vllt noch sagen, dass es glücklicherweise "nur Souma trifft".

Leider dem Downfall des Studios geschuldet, die schlichtweg in der Krise waren bzw. noch immer sind (je nachdem, wie man es sieht). Zu viel auf einmal produzieren, mit zu wenigen Leuten und zu hastig, billig und damit hässlich. J.C. hat auch andere Anime mit runter gerissen, nicht wenige davon waren Namen, die man eigentlich positiv mit dem Studio in Verbindung gebracht hat, was eigentlich kein Studio wollen kann, weil es den Ruf ruiniert wie sonst kaum was.
J.C. hat sich in letzter Zeit nur gehalten, weil sie schlicht ein paar Anime hatten, die aufgrund von starker Fremdfinanzierung oder Unterstützung gut ausgesehen haben, bzw. weil einige Projekte, etwa im Filmbereich (wo sie in letzter Zeit viel mehr machen, wie zuvor und damit leider auch die Seriensparte vernachlässigen), offensichtlich mehr Liebe erhalten haben und weil sie am Ende des Tages mit simpler Menge auf den Markt gehen, was aber zum Teil die fruchtbare Quali erst verursacht.

Aufgeben will ich J.C. aber nicht, einfach weil sie ja durchaus noch können (siehe DanMachi 2). Und manch Studio, wo ich mich echt gefragt hab, was bestimmte Anime sollten, haben kurze Zeit später wahre Hammer raus gehauen ..... Liden Films wäre so ein Fall ...... zuerst ruinieren sie eine Topvorlage, die ich wirklich gerne hab und dann ist auf einmal Mugen no Juunin möglich (gut mit der Hilfe von White Fox, Graphinica und dem Geld von Amazon geht ja so einiges ....)...... wobei ich durchaus den Verdacht hab, dass bei Liden eben genau aufgrund der Vorproduktion zu diesem Anime, andere im Klo versenkt hat.
J.C. wäre gut beraten, einfach den einen oder anderen Anime weniger zu produzieren. Ich hoffe mal, dass Railgun 3 nicht auch wieder mit 3 (oder noch mehr) anderen Anime um die Animatoren konkurrieren muss.

Was die 5te Staffel zu Food Wars angeht ......
Was soll ich sagen, sie machen ihr Geld damit, es ist einer der großen Seller, selbst ohne gute Verkaufszahlen machen sie ihr Geld damit und J.C. gibt ohnehin ungern Franchise auf, genau genommen krallen sie sich jede, selbst die, die andere Studios, wie hust, hust Deen, runter geritten haben .... wobei Deen ja selber, ein Leichenfledderer ist, was A-1 nicht mehr will (und eh schon in der letzten Staffel runter geritten hat) ...... trägt nun Deen zu Grabe:(
Gut A-1 ist dabei ja clever, weil man so Kräfte frei bekommt, für die Anime, die ganz sicher was abwerfen (wovon sie derzeit etliche haben) und wo die Vorlagen umso mehr am brummen sind.
J.C. ist da eher etwas ungeschickt, das nötige Glück fehlt aber auch.
Letzte Änderung: 3 Wochen 6 Tage her von Sniperace.
Folgende Benutzer bedankten sich: TheAwesomePigeon, Froschinski, Chrissels

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838459

  • Kokujou
  • Kokujous Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 14
ich war ehrlich gesagt ganzschön verwirrt... denn bei Staffel 4 stehen hier in proxer 24 Folgen drin. ich so wtf? Das geht doch gar nicht. aber offenbar zählen die staffel 5 schon dazu oder... ach was weiß ich XD

ich finds super, her mit den Folgen Leute. Ich fand die 4. Staffel auch genial obwohl ich persönlich hätte mir ja gewünscht ein bischen mehr Fokus auf dem Essen zu haben und weniger auf der Unterwäsche. Haaah das Finale war so genial... XD der olle Nakamura macht erstmal fett einen auf Dress Break und zieht den ganzen verdammten Saal aus. Also diese "Gabe" ist wirklich einfach nur ein billiger witz. Aber das ist das schöne an billigen WItzen. Es funktioniert XD

Dennoch liebe Studio Mitarbeiter: Mehr Essen, weniger Möpse. Möpse sind schön wir alle lieben Möpse. Aber in dem Anime gehts ja eigentlich um echt sau geile Rezepte und die haben nun eher nur am Rand was mit Möpsen zu tun... Son kleiner Sidekick of ein paar strippende Mädchen kann die Einschaltquoten natürlich aufbessern aber man sollte das eigentliche Ziel nie aus dem Auge zu verlieren sonst degradiert man einen Anime sondergleichen zu einem billigen Ecchi Anime. Und dann könnt ihr auch gleich nen Hentai zeichnen. Weiß nicht ob das so erstrebenswert ist ;)

Wobei es faktisch recht heuchlerisch ist dass zwischen eine "hentai" und den entblößungen a la shokugeki nur die 2cm liegen die von den Nippeln noch zensiert werden XD

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 6 Tage her #838465

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2382
  • Dank erhalten: 2386
@Kokujou
Dennoch liebe Studio Mitarbeiter: Mehr Essen, weniger Möpse. Möpse sind schön wir alle lieben Möpse. Aber in dem Anime gehts ja eigentlich um echt sau geile Rezepte und die haben nun eher nur am Rand was mit Möpsen zu tun... Son kleiner Sidekick of ein paar strippende Mädchen kann die Einschaltquoten natürlich aufbessern aber man sollte das eigentliche Ziel nie aus dem Auge zu verlieren sonst degradiert man einen Anime sondergleichen zu einem billigen Ecchi Anime. Und dann könnt ihr auch gleich nen Hentai zeichnen. Weiß nicht ob das so erstrebenswert ist ;)

Wobei es faktisch recht heuchlerisch ist dass zwischen eine "hentai" und den entblößungen a la shokugeki nur die 2cm liegen die von den Nippeln noch zensiert werden XD

Da liegt etwas mehr als "zwei Zentimeter" dazwischen. Das Wort Hentai (in Bezug auf die Form des Anime, ergo Porno - das Wort selber ist ja bei weiten nicht so tragisch) wird etwas zu leichtfertig in unseren Breitgraden ausgesprochen. Und mit Nacktheit und Mamillen hat es wenig zu tun, selbst Echi nicht.
Shokugeki no Souma hat außerdem das Echi Genre als Bestandteil, was erwartet man? Es gibt auch Food Manga, die haben diesen Punkt nicht, man muss nur danach suchen. Ob sie so erfolgreich sind, ist halt ein andere Sache.
Es gibt grade im Mangabereich schon Werke, die nahe am Hentai vorbei streifen, allerdings bekommen die selten Animeumsetzungen und sind am Ende des Tages auch keine Hentai. Die genaue Abgrenzung spare ich mir, doch nur soviel, Hentai sind schon verdammt explizit und ihr Hauptziel (den Akt möglichst aufwendig zu zeigen und damit Leute zu erregen) gilt nicht unbedingt dem gleichen Ziel wie "normale" Mangas verfolgen.
Food Wars! ist hier nicht im Ansatz nahe daran zu finden, es gibt recht erwachsene Werke, deren Thema viel mit Sex und Beziehung zu tun hat, die aber trotzdem keine Hentai (Erotikdrama ist noch lange kein Porno) sind, auch wenn sie gerne dazu abgestempelt werden, was unfair ist, da sie zum Teil sehr gut erdachte Figurenhandlungen Interaktionen usw. haben. Will man es einfach haben, so schaut man einfach, in welchen Magazinen sie veröffentlicht werden - kein Hentai wird es je in ein jap. Magazin schaffen, dass nicht direkt ein Hentai Magazin ist.
Etliche durchaus bekannte Hentai Mangaka haben auch "normal" Manga zu bieten, ergo entweder um den Ticken oder um etliche Ticken entschärft oder ganz und gar nix damit zu tun. Vielfach kommen sie aber nicht von körperlichen Verkaufsargumenten los, schlichtweg, weil es sich gut verkauft und weil sie ja Jahre lang genau diese Zeichnungen für ihre Kunden, die zahlreich sind, perfektioniert haben. Manch Eine/Einer zeichnet auch wirklich gerne so. Es gibt auch Mangaka, für die stellt das Ganze die größte Kunstform dar, was durchaus begründbar ist. Masamune Shirow (Masanori Ota), Schöper von GitS und Appleseed vertritt diesen Aspekt mit Leidenschaft, trotz der Tatsache, dass er mit normalen Werken wesentlich mehr Erfolg hat.
Fakt ist, ohne Hentai, wäre grade im Doujinshi Bereich, recht tote Hose und so manch bekannter Mangaka hätte ohne frühe Hentai nicht überlebt. ist gutes Geld und der Fan freut sich;) Genug verstecken es ja nicht, die Dunkelziffer ist aber viel, viel höher. Will nicht wissen, wie viele Mangaka früher, vor ihrem Durchbruch, so etwas gezeichnet haben.
Und Echi ist auch nur eine abgeschwächte Form, die schlichtweg seit den spät 60ern Erfolge in Japan feiert. Echi gibt es schon seit Ewigkeiten und es verkauft sich einfach gut, wobei manche Anime die Bezeichnung gar nicht benötigen würden, wieder andere sie als schweres Verkaufsargument nutzen und als integraler Bestandteil der Geschichte. Die reinen Echis riecht man von weiten, wenn man mich fragt und wer Spaß befreit ist, der kann es ja lassen, und manche sind selbst mir aufgrund der Handlung zu dämlich.
Das zeigen von Dingen wie Brustwarzen, was im übrigen bereits viele Echi scheuen und noch mehr die Animeumsetzungen, hat für mich in übrigen wenig mit Echi zu tun .... Wenn man sich Manga wie Otoyomegatari ansieht (alle anderen Werke von der Mangaka empfehle ich ebenso), dann versteht man es vielleicht ..... ein sehr natürlicher Zugang ohne Zeigefinger und natürlich kein Echi ..... und keiner kauft den Manga aufgrund irgendwelcher Nacktheit und doch kommt diese (ab und zu) vor.
Verurteilen, will ich aber weder Mangaka noch Studios für Echi, weil Sex, Optik oder wie man es auch nennen will, nun mal verkauft. Manche Mangaka haben dazu aber gar etwas sonderbare Ansichten .... Eiichiro Oda etwa .....

Man bedenke einmal, nur zum Nachdenken, wie viele Sängerinnen und enorm viele Sänger diesen Punkt in Japan nutzen ....... die verkaufen sich doch mehrheitlich auch, wenn auch nicht nur, über ihre Optik, was am Ende des Tages auf Sexualität mündet, auch wenn die Japaner offiziell einen etwas anderen Zugang zu Aussehen haben. Babymetal ist doch ursprünglich reiner Metal Lolita Idee geschuldet und wer die Anfänge kennt, der kann diese Punkte durchaus kritisieren, weil in diesem Alter ist es in unserem Kulturkreis schon etwas seltsam, minderjährigen Mädchen in Miniröcken zu zu jubeln und viel mehr war es am Anfang auch nicht. Eigentlich ein Wunder, dass sie über diesen Punkt hinaus gewachsen sind, was schlicht dem Talent geschuldet ist (gibt nicht viele Mädels, wie Su, die mit 16 plus, die Metalfans, selbst in Europa so beherrschen (können)) und natürlich den Texten und noch viel mehr der Kami Band.
Die Mehrzahl der Sängerinnen und zwar nicht nur in Japan, verkaufen sich unter anderem auch über ihre Optik. Bei Männern ist oft genug der gleiche Fall. Diese Punkte werden sich nicht ändern und warum sollten sie auch, die Menschheit ist wie sie ist und wird sich nicht ändern, zum Guten wie zum Schlechten, wobei es wohl Jeder für sich selber beurteilen muss, was jetzt gut und schlecht ist.

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 3 Tage her #838496

  • Kokujou
  • Kokujous Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 57
  • Dank erhalten: 14
Also erstens:
Ich beantrage hiermit ein Souma x Nakiri OVA :P als wär ich der einzige der voraussieht dass die beiden eine derbe Liebschaft feiern sollten. Darauf lief doch der ganze Anime heraus. Hatte sogar Soumas Vater angedeutet. Also hört auf immer so halbherzig Andeutungen zu machen und stellt die Sachen klar!

Zweitens:
Es gibt ne ganz Klare Trennung zwischen hentai ecchi und normalen Anime. Und das sind nur die zwei Zentimeter. Wenn man eine Vagina sieht ist es ein Hentai, wenn man viel nackte Haut ohne die Highlights sieht dann ist es ecchi und alles andere ist eben normal.

Hentai ist ganz und gar nicht wie ein Porno. Sie haben nicht zwangsweise den Akt als Hauptthema. Hast du mal einige hentai gesehen? Viele davon haben sogar sowas wie eine Story. Die sogar Geschmackvoll ist. Klar dabei wird halt viel gevögelt, aber mit Porno hat das gleich mal gar nichts zutun. Ich würde es eher als Erotik bezeichnen. Herrgott so ziemlich alles was die Japaner tun hat mehr Klasse als wir ollen Westlappen uns vorstellen können.

Aber darum gehts ja auch gar nicht. Wie gesagt ich hab nix gegen Ecchi im Anime. Ich finds nurn bischen bescheuert, dass man immer Nippellose Frauen sieht und man total unrealistisch dnur diese beiden Regionen verdeckt. In vielen Fällen wäre es natürlicher und deutlich weniger anzüglich wenn man sie einfach zeigt. Ist ja schließlich auch irgendwo natürlich. Aber besonders bei den flacheren Damen landet man dann sehr schnell in einer gewissen Schublade die von einem freundlichen Bär vertreten wird. ( *zwinker* )

Ich hab absolut nix gegen den Anime und auch nicht gegen diese Staffel, ich hätt mir halt nur n bisl weniger ( *erotisches Stöhnen einfügen* ) und ein bischen mehr coole clevere und ausgetüfelte Rezepte. Wohlgemerkt ein BISCHEN! denn eigentlich find ichs n nicht schlechter Akzent^^ Allerdings ist es für einige aus meinem Bekanntenkreis auch einfach zu viel Sex da drinne. Also im übertragenen Sinne.

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 3 Wochen 3 Tage her #838506

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2382
  • Dank erhalten: 2386
@Kokujou
Ich will Dich nicht aufregen oder provozieren, mir ist es grundsätzlich egal. Ich schreibe noch ein mal was rein, für Mehr bitte über PM. Passt hier nicht rein ....
Zweitens:
Es gibt ne ganz Klare Trennung zwischen hentai ecchi und normalen Anime. Und das sind nur die zwei Zentimeter. Wenn man eine Vagina sieht ist es ein Hentai, wenn man viel nackte Haut ohne die Highlights sieht dann ist es ecchi und alles andere ist eben normal.

Sorry aber stimmt so überhaupt nicht (ein wenig wahrer Kern, aber auch nicht mehr). Das bloße zeigen von Geschlechtsorgangen ob männlich oder weiblich, ob nun zensiert/verpixelt oder nicht macht keinen Hentai aus, ansonsten wären genug Manga so nicht in normalen Magazinen möglich. Sex in verschiedensten Formen kann in normalen Veröffentlichungen sehr offen und sehr deutlich gezeigt werden, anschwellende Körperteile in der Hose hab ich grade wieder bei "Hige wo Soru. Soshite Joshikousei wo Hirou. wo Soru. Soshite Joshikousei wo Hirou." gesehen, der bald seine Anime Umsetzung bekommt und ein "Gaishuu Isshoku!", ein "Blush-DC." oder noch um eine Nummer deutlicher "Rakujitsu no Pathos" (wo es aufgrund des Mangaka ja kein Wunder ist;) - die aber alle in Japan nicht als Hentai vertrieben werden (zumindest was meine Info angeht), was nicht verhindert, dass sie eventuell auf Hentai Seiten auftauchen werden und grade im westlichen Bereich als solche gelten.
Gantz ist ziemlich bekannt und nach westlicher Definition kann man eine Szene als Soft Porno bezeichnen ..... da könnte man jetzt ewig weitere Punkte anführen. Und was soll ich sagen, der Mangaka hat da überhaupt keine Berührungsängste in einem aktuellen Manga ja auch nicht.

Faktisch ist ein Haufen Hentai und auch real Porno in Japan an bestimmten Punkten verpixelt oder auch schon mal geschwärzt, wenn auch nicht immer besonders deutlich;), hat schlichtweg mit bestimmten Moralvorstellungen und Tradition zu tun.
Unverpixelt ist schon möglich und auch schon gelockert, allerdings nur unter Auflagen, etwa Magazine nicht öffentlich einsehbar in Verpackung/Folie, vielfach wird aber schlichtweg aus Tradition Zensur benutzt, grade bei bewegten Bildern.
Ich müsste jetzt suchen, doch ich bin mir sicher, dass ich auch normale Manga finde, die ohne Zensurbalken und Verpixelung, weiblichen Schambereich zeigen, männlichen Bereich muss man nicht groß suchen;) Da wird es ja sogar im Comedybereich eingesetzt;)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Ist es für die Darstellung notwendig und hat keinen sexuellen Hintergrund, so kann die Zensur, die am Ende auch nur Menschen sind, sehr milde sein, auch in Japan. Dem Land wo Achseln schon als etwas sexualisiertes gesehen werden.

Unser Kulturkreis sollte ohnehin gar nicht solche Begründungen in Erwägung ziehen. Ich kenne persönlich genug Hauptabendserien im deutschsprachigen Fernsehen, grade die, die so in den 90ern anliefen, da war es komplett normal Hauptdarsteller, weiblich, wie männlich, so wie Gott sie schuf und sehr deutlich zu erkennen, durchs Bild huschen zu sehen. Keine Ahnung ob man die fürs deutsche Fernsehen raus geschnitten hat, im Österreich hat sich auf jeden Fall Keiner aufgeregt und FSK 6 Serien haben anders wie heute auch keine Eltern auf die Palme gebracht .......
Hentai ist ganz und gar nicht wie ein Porno. Sie haben nicht zwangsweise den Akt als Hauptthema. Hast du mal einige hentai gesehen? Viele davon haben sogar sowas wie eine Story. Die sogar Geschmackvoll ist. Klar dabei wird halt viel gevögelt, aber mit Porno hat das gleich mal gar nichts zutun. Ich würde es eher als Erotik bezeichnen. Herrgott so ziemlich alles was die Japaner tun hat mehr Klasse als wir ollen Westlappen uns vorstellen können.

Hab dazu schon vor über 10 Jahren eine (Hobby) Projektarbeit geschrieben, mich interessiert Japan durchaus und der jap. Geist als solches und da stolpert man schlichtweg drüber, grade wenn man von Gräueltaten (und deren Gründe) die Überleitung zu heutigen Hobbys (und deren Gründe) entdeckt.
Und weil ich mit mir im reinen bin, hab ich keinen Skrupel zu sagen, dass man bestimmte Zeichner, aufgrund des Stils und der Qualität schlichtweg kennen sollte, ganz gleich ob nun Hentai oder nicht oder ob man solche Werk ablehnt, sie relativ sieht oder es schlichtweg mag. Ich kann nur empfehlen, sich damit ein wenig auseinander zusetzen und wenn es nur darum geht, wie man richtig zeichnet. Bewegung, Proportionen, Ausdruck, grade was Gesichter angeht usw., es ist kein Wunder wenn Mangaka später durch optisch großartige Werke überzeugen, sollten sie damit Erfahrung haben. Story? eher nicht, Hentai verkauft sich auch ohne.

Rape, Folter, Erpressung, Inzest in jeder Art, Pedo und noch viel schlimmeres ........ der jap. Markt und der jap. Pornokunde gilt als einer der grenzwertigsten überhaupt. Und Hentai legt noch mal nach, was Brutalität angeht, bzw. was man so nicht filmisch umsetzen kann. Dazu gibt es gar jap. Studien, informiere Dich.
Nicht das der westliche Markt soviel anders wäre (und auch diese Punkt immer mehr übernimmt), allerdings ist es im Unterschied zu manch asiatischen Ländern schon mal nicht möglich reale Mädchen für solche Filme zu bekommen und zwar straffrei und legal, die nach meinem Verstand schlichtweg noch zu jung sind, solche Entscheidungen zu treffen. Die Gesetzlage ist da etwas zu entspannt, wenn es Mindestalter und den Altersunterschied angeht:( Dazu kommen die Fälle, die wirklich in Japan illegal sind und immer mehr werden - Online halt:(, die aber nur mäßig verfolgt werden .......

Story wird es wohl auch ab und zu geben, wie überall, doch die Mehrheit ist was es ist und hat damit nicht viel zu tun. 99% ist kurz gehalten und sämtliche Punkte eine Geschichte zielen maximal darauf zum nächsten Akt zu kommen - selbst lange Reihen. Hentai ob nun als Anime, Manga, Spiele usw. sind schlichtweg ein Teil der großen jap. Pornoindustrie, wobei man schon sagen muss, dass es stark mit der normalen Verlag Industrie verwoben ist und sie auch vielfach ein Sprungbrett sind ...... ob nun für Mangaka, Animatoren oder schlichtweg für die Franchise selber, man bedenke doch bitte die Anfänge von einer wirklich großen ........
Und ja, im Westen läuft es doch genauso, wenn auch typisch westlich. Westliche Porno Comics gibt es zuhauf, Spiele auch ...... einzig werden daraus selten Werke, die mit Porno nix zu tun haben und Entwickler werden nicht zu allgemein öffentlich angebeteten Kult ..... Fate lässt grüßen .......
Folgende Benutzer bedankten sich: Froschinski

Food Wars! Gou no Sara – Gourmet-Anime erhält fünfte Staffel 2 Wochen 5 Tage her #838579

  • Yomi94
  • Yomi94s Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 9
  • Dank erhalten: 1
Auf eine Art erfreulich auf der anderen Seite graut es mich tatsächlich wenn ich daran die wie schlecht der manga zum ende hin wurde,und das leider im tiefen freien fall.Anschauen werd Ich es mir aufjedenfall da ich den Anime sehr sehr mag und hoffe das sie das was sie zeigen wegnigstens diesesmal ordentlich animieren werden und es nicht wieder eine slideshow wird
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum