• Seite:
  • 1

THEMA: Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es?

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 3 Monate 1 Woche her #839782

Dies ist der Thread der Woche!
Dieser Thread wurde als besonders interessant befunden und ist der 237. Thread der Woche!
Mehr Infos und vorangegangene Threads findet ihr hier im Übersichtsthread.
Du bist neu im Forum? Lies dir bitte die Forumsregeln durch!


*o-hi*

Einigen ist es vielleicht sogar aufgefallen beim lesen eines Mangas oder beim schauen einer Serie, plötzlich ist da ein Charakter oder Objekt was ganz klar nicht dazu gehört, aber zu einem anderen Werk gehört, dass in den kommenden Monaten in die Kinos kommen soll.

Häufig bedient man sich auch an Gastauftritte und ähnliches.

Lustig und auch cool finde ich es wenn Mangakas Charaktere aus ihren älteren Werken auch in ihrem neuen Werk mit hineinbauen, sodass sie kurzzeitig aktiv an der Story mit teilnehmen.
So gibt es unter anderem auch interessante Dialoge und auch Folgen die sich dadurch entwickelt haben. In Dragonball zum Beispiel hat Toriyama dies auch so gemacht, aber auch in Fairy Tail geht man meiner Meinung nach diesen Weg.

Einige Konzerne gehe sogar noch einen schritt weiter, so haben wir in einer Folge von Shin Chan den tapferen Protagonisten gegen Shin Gojira kämpfen auf eine Humorvolle und lustige Art zwar, aber trotzdem mit dem Hintergrund den Menschen den Film schmackhaft zu machen und sie zu locken.


Habt ihr noch mehr solche Erlebnisse gemacht??
Wie findet ihr es? Stört es euch , oder findet ihr es lustig??
Welche habt ihr den da schon erlebt ?

Ich freue mich über eure Kommentare.

Liebe Grüße

Bellgadong-Herr-der-Nous
Wer interessa hat an einem Proxer Treffen kann sich gerne bei mir melden :D

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von Lodrahil.
Folgende Benutzer bedankten sich: Noctuno, Lukian-kun, Der_Blonde, Andreasfy1103, Carlos12

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 3 Monate 1 Woche her #839794

  • Carlos12
  • Carlos12s Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 140
Warum nicht? In der Comic- & Cartoon-Welt geht es mit Cross-Over sogar eine Stufe weiter.
Letzte Änderung: 3 Monate 6 Tage her von Carlos12.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreasfy1103

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 3 Monate 6 Tage her #839798

  • .art.
  • .art.s Avatar
  • Mitglied
  • Mitglied
  • Beiträge: 85
  • Dank erhalten: 99
Werbung ist überall, wo Leute sind... lässt sich nicht vermeiden. Ob die Charaktere eines Animes jetzt in einem Fastfood Restaurant mit einem goldenen W oder M sitzen macht den Kohl dann auch nicht mehr fett ;)

Even if you’re not by my side right now, I will leap through space and time and always be by your side. These feelings will never change.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erstgewesener, Andreasfy1103

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839901

  • Kokujou
  • Kokujous Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 64
  • Dank erhalten: 21
ich finds immer lustig wie es offenbar ein schwerverbrechen ist Markennamen wie McDonalds in Anime zu verwenden...
Aber hey... WCDonalds oder McRonalds ist da natürlich viel besser...
aber vor allem viel Einprägsamer! XD ich hätts schon längst vergessen würde da einfach n McDonalds stehen aber McRonalds, dieser offensichtliche Plagiat ist viel einprägsamer als das Original. Da mussich den Werbeleuten grattulieren, und das mein ich nichtmal sarkastisch.

Solange die Werbung den Film nicht effektiv stört wie. "Achtung wir sind jetzt mitten im Boss kampf aber vorher... probieren sie unsere neue Chips-Sorte, mit der können sie gleich Dämonenhorden bekämpfen!" ist das eigentlich nur n lustiger kleiner Feez.

Grundsätzlich hasse ich werbung wie die Pest aber nur wenn sie als solche zu erkennen ist. Wenn ich nen Film gucken will und da tanzen plötzlich nackte Frauen mit Nippelcreme zu mir rum, natürlich immer genau dann wenn die Eltern mit im Raum sind... aber das ist jetzt ein anderes Thema.

Werbung in Anime ist eigentlich ne Super Idee. Wer steht nicht auf ein bischen Schleichwerbung. und solange sie sich in Grenzen hält nur her damit. Denn solange sie sich in Grenzen hält ist es noch lustig und wir freuen uns über McRonald und Centucky oder irgendwas mit nem kleinen i vorher... wir erkennen uns und machen uns ganz bewusst über die Lappen lustig die verbieten Markenbegriffe in Anime zu nennen. Vor allem weil das quasi heißt: "Ey, wehe ihr macht Werbung von uns!". Sie geben Milliarden Euro aus um Werbung zu machen aber möchte man sie ihnen quasi Schenken sagen sie nein. Ha. Ha. Ha. Lappen ;)

Aber aus sicht des operanten Konditionierens muss ich meine Meinung dann doch revidieren. Denn sonst werden die Konzerne Größenwahnsinnig und sagen "warte, es stört euch nicht? Na dann, jede MInute Werbepause, oder nen Anime der quasi nur voller Schleichwerbung ist. Schleichwerbung - The Movie." Folglich sage ich lieber:
BAH!!!!!!! IIIIH WIE KONNT IHR NUR IHR MIESEN BÖSEN

Der nachfolgende Text wurde auf grund mehrerer Kraftausdrückte bearbeitet und der Verantwortliche wurde vor eine Wand gestellt und gesteinigt. Zweimal! Die Steine wurden zu diesem Zweck natürlich gereinigt und desinfiziert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lukian-kun, Knight_of_Fate, Andreasfy1103, MineBie

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839902

  • Lukian-kun
  • Lukian-kuns Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 13
  • Dank erhalten: 17
Zum Thema McDonalds in Anime:

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Wie Werbung in Anime aufgenommen wird, hängt, wie so einiges, von seiner Umsetzung ab. Manchmal unterbricht es meine *hust* "(willentliche) Aussetzung der Ungläubigkeit" bzw. "suspension of disbelief". Manchmal ist es auch einfach verdammt witzig, siehe Spoiler oben.

Solange man noch unterhalten wird und man diesbezüglich kein völliger Purist ist, fällt mir nichts Großes dagegen ein.

'nuff said.

Lukian. *o-kihihi*
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Konstantinus

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839905

Von mir aus gerne, aber bitte dann schon gut verpackt.
Wenn zum Beispiel jemand mit Merch im Hintergrund rumläuft ist das fine oder wenn da einfach jemand ein Samsung nutzt ohne sich an dem Handy aufzugeilen ist mir das recht.
Allerdings sollte das nicht zu viel werden, sonst kann man sich auch gleich eine Werbepause reinziehen bzw Fernsehen gucken(wer macht das noch?), denn da ist mittlerweile mehr Werbung als Sendung.

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839906

  • LupusDei
  • LupusDeis Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • RNG-sama hates you
  • Beiträge: 137
  • Dank erhalten: 111
Stört absolut nicht.

Sowas ist man ja gewohnt wenn die MC-Truppe zu Wac Ronalds (oder so) geht.
Da weiß man halt, "aha das is halt ein Mc Donalds"

Es kommt selten so rüber als wäre es wirklich als Produktplatzierung gemeint. Eher als ob man Copyright aus dem Weg gehen wollte.

Hingegen ist es ja in Filmen so richtig nervtötend und man merkt sofort das es eine Produktplatzierung ist.

zB wenn alle Laptops Sony Vio oder Apple sind und dann immer 'zufällig' der Fokus auf dem Logo ist, Cola, Pepsi und Co Ad-Plakate überall im Hintergrund, etc.

If the Universe is so big, then why won't it fight me?
Folgende Benutzer bedankten sich: Plinfa-Fan

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839907

  • Falor
  • Falors Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 17
  • Dank erhalten: 4
Gebt mir Phil Swift und ich bin dabei.
Des weiteren fand ich die Autodesk Maya und Red Bull Werbung in New Game ziemlich witzig.

Allgemein genieße ich allerdings die tolle morgendliche Dauerwerbesendung im deutschen TV.

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839910

  • Der_Blonde
  • Der_Blondes Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Also spätestens seit NGE. Also Neon Genesis Evangelion. Kenne ich Werbung im Anime. Der Character zieht ja irgendwann um. In der deutschen Variante sind die Umzugskartons mit Post bzw. in einer späteren Variante mit DHL beschriftet.

Das sind schon gefühlte HUNDERTJAHRE her.

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839936

  • Konstantinus
  • Konstantinuss Avatar
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Beiträge: 73
  • Dank erhalten: 31
Also für mich gehört Product Placement einfach dazu. Wäre doch seltsam wenn die Welt nicht voll mit Marken ist. Ansonsten brachte mich wirklich die Einblendung auf Fatal Bullet am Anfang von Alicization dazu mir das Spiel zu kaufen.

Werbung in einem Anime/Manga, wie findet ihr es? 2 Monate 4 Wochen her #839937

Ich finde, dass gewisse Werbung in Serien immer sehr stark vom Kontext abhängt, in welcher die Serie gedenkt zu spielen.
In Sword Art Online sollte es schwierig sein Product Placement zu betreiben, da man sich im Regelfall in einer virutellen Welt befindet. Hier auf reale Marken zu setzen wirkt dann nicht besonders authentisch oder nimmt dem VRMMORPG eine gewisse Seriösität, da das Spiel sich selbst zum Werbeplakat macht. Persönlich denke ich aber, dass SAO wohl mit mehr Werbung stellenweise mehr relevante Screentime belegt hätte als es die Serie mit seinem regulären Programm tut, aber das ist wieder eine ganz andere Kiste.

Anders verhält es sich, wenn ich mir gewisse Slice-of-Life Serien anschaue.
Würde man The Devil is a Part-Timer mit einem realen McDonalds und/oder Burger King präsentieren, so wäre aufgrund des Fokus der Serie das Werbeelement meiner Meinung nach zu stark vertreten und man geht es hier richtig an, dass man von einer fiktiven Fast Food Kette spricht, bei welcher sich unser Dämonenkönig um die Buletten kümmert. Wenn man dann allerdings die Getränke Sorten im Hintergrund als Coca Cola, Fanta und Konsorten andeutet, so ist es in Ordnung, weil der Fokus nicht darauf liegt. Also könnte ich sagen, dass eine gewisse Subtilität der Schlüssel zum erfolgreichen oder zumindest geduldeten platzieren von echten Produkten ist.

Jedoch muss ich hier meine eigene Aussage wieder entkräften, da es eben auch Kontext-Serien gibt, welche über tatsächlich reale Produkte bzw. Medien an glaubwürdiger Effektivität gewinnen. So funktionieren Geschichten wie Re:Creators am Besten, wenn man Twitter, YouTube, Nico Nico Douga und Pixiv über klare Andeutungen mit ins Boot holt, da die generelle Verbreitung von Otaku-Kultur im Fokus steht, was natürlich zu größten Teilen über uns bekannte Plattformen passieren muss, wenn es eine nennenswerte Audienz erreichen möchte. Dabei macht man jedoch keine bewusste Werbung, sondern lullt den Zuschauer in vertraute Umgebungen ein, was einfach der Erzählung der Serie zu Gute kommt.

Dabei kann eine Serie allerdings auch sehr explizit gewisse Dinge beim Namen nennen, ohne es zu Werbung werden zu lassen. So macht es zum Beispiel Imouto Sae Ireba Ii mit seiner Unverschämtheit ganz richtig, dass Kobato Hasegawa, Maria Takayama aus Haganai, Kirino Kousaka aus OreImo als auch Komachi Hikigaya aus OreGairu explizit beim Namen genannt werden, da die Serien der Zuschauerschaft mehr oder minder bekannt sind und die Obsession des Protagonisten für den Imouto-Trait signifikanter unterstreicht, als wenn man fiktive Schwester-Charaktere aus fiktiven Werken nennt, welche man umständlich beschreiben müsste, um eine Parodie daraus zu machen, damit auch der Zuschauer eine greifbare Referenz dafür bekommt. Da man die PVC-Figuren auch in der Serie sieht und sie beim Namen genannt werden könnte man das schon als Werbung betrachten - aber es fühlt sich für den Verlauf der Serie definitiv nicht so an.

Saenai Heroine no Sodatekata ist auch ein solches wandelndes Beispiel für eben dieses Vorkommen. Da sich die Serie um einen Vollblut-Otaku dreht, so ist es natürlich, dass sein Zimmer mit Postern und Figuren gespickt ist. Dabei kann ich persönlich nicht länger von Parodie sprechen, da es keine Bemühung gibt dies zu verschleiern, sondern im Gegenteil offen zu präsentieren. Die Serie bewirbt ganz bewusst uns bekannte Serien, um die Glaubwürdigkeit des Settings zu erhöhen, als auch mit den Charakteren zu sympathisieren ('one of us'-Prägung), womit sie Werbung für die Otaku-Kultur selbst betreibt. Jedoch nicht nur über das Verhalten der Otakus untereinander, wie es OreImo macht, sondern sehr direkt mit realen Serien. Alleine das Beispiel der Cover-Band sollte aussagekräftig genug sein:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Heck - die Serie ist sogar so dreist - oder so klug - dass sie mit der weiteren Season 2 und dem Movie das Otaku-Zimmer des Protagonisten angepasst hat, sodass es in seinem Zimmer unter anderem einen Darling in the FranXX Zero Two Nendoroid oder eine Fate/Stay Night - Heavens Feel Sakura Matou Figur zu sehen ist, von der ich weiß, dass sie in der Realität erstanden werden kann. Als ich den Movie im Kino gesehen habe kam nach den Credits noch der Epilog (bitte sehen liebe Leute), in welchem nebenbei etwas gezeigt wurde, bei dem ich mit dem gefühlten halben Kino in lautem Lachen ausgebrochen bin, weil etwas so bekanntes gezeigt wurde was man aus seinem eigenen Alltag ggf. kennt. Natürlich war das Product Placement - aber es ist eben so smart, dass es sich humoristisch passend, authentisch und allem voran nicht aufdringlich anfühlt.

Entsprechend habe ich definitiv kein Problem damit, wenn reale Produkte in Anime Serien, Mangas, Light oder Visuel Novels, Spielen oder generell allen möglichen Medien präsentiert werden, sofern es dem Handlungsrahmen angemessen ist, wodurch es nicht erzwungen wirkt, dass man dies nun zur Schau stellt und das Produkt nicht offensichtlich für Werbezwecke in den Vordergrund rückt. Ob man es nun subtil parodiert oder real präsentiert macht wohl für die meisten Zuschauer schon fast keinen Unterschied mehr, nur dass die Parodie natürlich den humoristischen Weg geht, um große Lizenzträger ggf. nicht zu verärgern und die Serie zu riskieren, während echte Marken ebenso zum positiven Erlebnis beitragen können, wenn sie so natürlich auftreten, wie wir sie in unserem eigenen Leben wahrnehmen.
Letzte Änderung: 2 Monate 4 Wochen her von TheAwesomePigeon.
Folgende Benutzer bedankten sich: .art.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynakinehKnivesYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum