THEMA: Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762013

  • marduck88
  • marduck88s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 62
Hast du vllt. eine genau Liste zu den englischen oder deutschen releases ab 2017? Würde mich mal interessieren worauf ich mich auch nächstes Jahr drauf freuen kann?

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762021

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
hier habe ich mal alles zusammen gefasst was bis April 2017 in den Startlöchern steht :
proxer.me/forum/5-anime-und-manga-diskus...nen?start=225#760604

Bitte wie gesagt hier in diesem Thread nur die deutschen Veröffentlichungen diskutieren.

Im September ist es ja so weit - "Der Zauber einer mir unbekannten Welt" von Moto Momono kommt in den Handel. Sehr ungewöhnlich ist dass es hier zumindest kein englisches Release vorher gegeben hat (auch auf franz. habe ich nichts gefunden). Scheint so, dass wir das erste westliche Land sind welches in den Genuss dieses richtig guten Manga kommen. Bin schon richtig gespannt auf die Übersetzung.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762345

  • SerYunLeo
  • SerYunLeos Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Sunshine~
  • Beiträge: 185
  • Dank erhalten: 36
@NoFace:

Ich freu mich auch schon total auf Moto'S Werk :) Hier haben wir wieder dieselbe Situation mit Naoko Kodama's Werk "Welt ohne Freiheit", denn auch hier waren wir das erste westliche Land, welches den Manga lizensiert/rausgebracht hatte :3

Moto's Werke im generellen sind schon sehr düster und realitätsgetreu und auch originell.
Some things in life you just do.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762857

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Ja beide Autoren gehen ihre Werke eher erwachsen an und bieten viel Dramatik und Konflikte. Zum Glück immer mit Happy End aber oft ist der Weg dahin sehr steinig. Mit den Werken von Moto Momono (Kimi Koi Limit und das jetzt bei uns erscheinende "Der Zauber einer mir unbekannten Welt") komme ich aber viel besser zurecht als mit den Mangas von Naoko Kodama.
Die Manga und auch die sehr guten 1-2 Teiler aus den "Yuri Hime" Magazinen von Moto sind in meinen Augen die perfekte Mischung aus romantischen Yuri, Happy End und Erwachsenen Themen. Da passt einfach die Mischung. Wäre richtig geil wenn auch Kimi Koi Limit ein deutsches Release bekommen würde.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765538

Hat zwar lange gedauert, aber ich habe endlich 'Sanctuary Amnesia Girl' durchgelesen.

Das Werk ist in der Kategorie Action anzusiedeln (wie 'Akuma no Riddle' oder 'Kämpfer').
Es hat viel Gewalt, Blut und Nackte Haut anzubieten. Etwas Yuri ist aber auch dabei.
Die Art ist gut und detailliert. Für meinen Geschmack, grafisch stellenweise etwas überladen.

Die Geschichte ist etwas verwirrend, da es von den Haupt-Personen (2-Schwestern) eigentlich
2 Paare gibt. Habe noch nicht an alles Stellen verstanden welche der Schwestern wo auftreten.
Ich werde es mir in ruhe nochmals durchlesen müssen um die Story richtig zu verstehen.

Insgesamt war es aber interessant zu lesen, auch wenn ich nicht auf so viel Action und Blut stehe.

Wir sollten den Titel in unsere Yuri-Liste aufnehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Noface83

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765555

  • Haviland
  • Havilands Avatar Autor
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 477
  • Dank erhalten: 266
Dazu hatte ich ja schon mal etwas gesagt: Ich möchte in DIESER Liste nur generisches Yuri haben. "Chirality" ist schon grenzwertig, aber die Beziehung der beiden Hauptfiguren spielt da eine entscheidende Rolle. "Etwas Yuri" haben sehr viele Werke, das würde den Rahmen hier definitiv sprengen. "Sanctuary Amnesia Girl" hatte ich auch mal angefangen, aber zumindest zu Beginn war das "Yuri" wirklich nur angedeutet, und das reicht mir nicht wirklich :).

@Noface83 - wenn "Kimi Koi Limit" zu uns käme.... ach wär das schön! Das Werk habe ich wirklich genossen, es hatte eine richtig gute Mischung aus Dramatik und Romantik. Aber wenn ich ehrlich bin, noch mehr würde ich mich über Werke von Mira freuen. Naja, die werden wohl nicht wirklich hier ankommen - gut, dass es dynasty gibt.
Nette Menschen drücken den DANKE-Button, wenn ihnen ein Beitrag geholfen hat ;).

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765578

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Wenn Sanctuary Amnesia Girl ähnlich den Werken Akuma no Riddle und Kämpfer ist gebe ich Haviland recht. Habe ab Freitag Urlaub und werde mir dann in Ruhe aber ein eigenes Bild von dem Manga verschaffen.

Bin ja mal gespannt was bei Citrus 5 so spezial an der Special Edition ist (kostet 2,- EUR mehr im Vergleich zur "normalen") ? Habt Ihr da mehr Infos ?

@Haviland: ja ohne dynasty wäre unser Hobby sehr frustrierend. Allerdings sind mir die Werke von Mira wenn auch recht gut schon wieder zu viel "Hentai". Es gibt so viele gute Manga die ein deutsches Release verdient hätten aber das Thema haben wir ja öfters hier ^^

Da ich je erst recht frisch im Genre Yuri unterwegs bin habe ich noch mal ne dumme Frage :
Mit "Cocytus", "Der Zauber einer mir unbekannten Welt" (Band 1+2), "Schulmädchen Report" (Band 7+8), "Citrus" (Band 4+5) werden es am Ende wohl 7 Yuri-Manga die in Deutschland im Jahr 2016 auf den Markt kamen. Ist das ehr ein normales, schlechtes oder gutes Jahr und wie ist euer Jahresfazit ? Seid ihr mit der Qualität und der Anzahl der Manga zufrieden ?
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765609

  • Haviland
  • Havilands Avatar Autor
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 477
  • Dank erhalten: 266
Jaja, ich weiß, zuviel Hentai - oder deftiges Yuri, ist Auslegungssache :D. Würde aber in Deutschland sicherlich eingeschweißt am Bahnhofskiosk stehen.

Ich würde sagen, die Anzahl der Veröffentlichungen entspricht in ungefähr dem, was wir armen Yuri-Fans zu erwarten haben. Dass es mal mehr werden, glaube ich schon nicht mehr, dabei gäbe es schon noch ein paar Titel, die es wert wären (auch ohne Mira :) ). Aber Hauptsache, wir haben überhaupt eine kleine Lobby, mehr erwarte ich gar nicht...
Nette Menschen drücken den DANKE-Button, wenn ihnen ein Beitrag geholfen hat ;).

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765646

Ich wollte das "Was gehört in die Yuri-Liste" Fass nicht noch einmal aufmachen,
aber irgendwie hat sich bei mir festgesetzt, dass wir nach unserer letzten Diskussion
Titel wie 'Akuma no Riddle' doch noch akzeptieren.
Sorry, war mein Fehler.

Mit XXX Szenen habe ich kein Problem wenn es Ästhetisch gemacht und in eine
sinnvolle Geschichte eingebunden ist (wie z.B. in Highscool Girls).
Auf der anderen Seite ist da z.B. "Valkyrie Drive: Mermaid".
Mit dem Titel werde ich nicht warm. Bin nie über die 4 Folge hinausgekommen.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765670

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Tssir-De-Macabre schrieb:
Mit XXX Szenen habe ich kein Problem wenn es Ästhetisch gemacht und in eine
sinnvolle Geschichte eingebunden ist (wie z.B. in Highscool Girls).

Jo das ist wohl eines der Musterbeispiele wie man das Thema Sex verarbeiten kann ohne gleich in stumpfes Hentai abzugleiten. Auch bei "Orange Lipstick" ist das ganze sehr gut und ästhetisch gelöst.
Wenn das ein normales Jahr ist was deutsche Veröffentlichungen angeht bin ich erst recht froh, dass es dynasty gibt und die Englische Sprache keine Hürde für mich ist. Auch stimmen mich die angekündigten englischen Manga-Neuerscheinungen im ersten Quartal 2017 sehr positiv - da kommt dann doch so einiges in gedruckter Form.

Freue mich jetzt erst mal noch auf das was dieses Jahr in Deutschland kommt und hoffe auf mehr im nächsten Jahr.

PS: der August 2016 wird wohl für ewig als Kase-san Monat im Gedächtnis bleiben - Ihr habt sicher auch Purzelbäume vor Freude geschlagen dank der ganzen neuen Kapitel von Kase-san. Schade, dass es in Deutschland wohl immer nur bei dem einen veröffentlichten Band bleiben wird.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765727

Ich schätze dass sich 'Ipomoea' als Buch nicht so gut verkauft hat.
Als ich nachgefragt habe ob Egmont-Manga eine Vorsetzung plant,
haben sie mit einem klaren NEIN geantwortet :-(

Yuri in Deutschland ist eben ein Nischen-Markt. Man kann froh sein,
dass überhaupt etwas publiziert wird.
Kein Verlag macht gerne Verluste.

Wenn ich mir unser Forum anschaue, so nehmen ca 3-5 Personen
aktiv teil an unseren Threads.
Allerdings werden unsere Beiträge von vielen gelesen ;-)
Es wäre wirklich schön, wenn auch mehr Personen sich
hier als 'Yuri-Fan' outen würden.

Ich frage mich wer der Normal-Yuri-Leser ist.
Jüngere Männer stehen wohl mehr auf Action und eechi,
Frauen mehr auf Romantik und BL.
Sind es Männer im mittleren Alter, die Yuri lesen ?

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #765782

  • BoatsAndBirds
  • BoatsAndBirdss Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • My soul's in the sky.
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 9
@Tssir-De-Macabre
Ich glaube nicht, dass es irgendein festes Alter bzw. Geschlecht für Yuri-Leser gibt. C:
Ich zum Beispiel bin weder männlich noch mittleren Alters und ich liebe Yuri abgöttisch. Normale Romance-Mangas finde ich eher langweilig, simpel und klischeehaft. Man findet selten etwas Neues oder eine originelle Story. Yuri finde ich persönlich viel reizender und spannender, sowohl Highschool Geschichten, als auch Erwachsenen bzw. Studenten Geschichten.
Mit BL kann ich leider auch nicht so viel anfangen, da mit die Storys meist viel zu sehr auf xxx basieren. Außerdem finde ich Yuri generell ästhetischer und die dargestellten Beziehungen meist viel emotionaler und realistischer. Ich finde es unheimlich schade, dass Yuri in Deutschland nur sehr gering vertreten ist, wärend BL gleich ein komplettes Genre in den Bücherregalen einnimmt.



Anderes Thema: Ich habe auf Amazon diesen Manga (oder gehört er mehr in Richtung Comic?) entdeckt: www.amazon.de/gp/product/3867193118/ref=...tag=httpchanmacde-21
Ich bin nicht sicher, ob er schon mal Gesprächsthema war, aber ich würde ihn mir gerne einmal kaufen, um zu sehen, ob er wirklich ins Genre Yuri oder Shoujo Ai fällt. Er hat ziemlich gute Bewertungen, obwohl die Story etwas makaber klingt. Was haltet ihr davon?
We're rich in love. Wild.
Letzte Änderung: 3 Jahre 4 Monate her von BoatsAndBirds.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tssir-De-Macabre

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #766106

Hallo BoatsAndBirds,

Danke für Deinen Beitrag. Es ist schön zu sehen dass überhaupt jemand auf meine provokante These
geantwortet hat. Es ist schade, dass es so schwer ist unsere Leser zum aktiven Mitmachen zu bewegen.

Das Buch '12 Days' kenne ich vom Hören-Sagen. Allerdings hat mich die morbide Geschichte etwas abgeschreckt.
Sachen wie Tod, Vergewaltigung, Gewalt, etc. hat man in der realen Welt nur allzu oft.
Ich versuche solche Sachen in Mangas zu meiden.

Wenn Du aber das Buch lesen und uns hier Berichten könntest, würden wir uns auf jeden Fall freuen.
Vielleicht ist es doch ein guter Yuri, denn man in die Liste aufnehmen sollte.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #766110

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Stimme Tssir-De-Macabre zu : Es ist schön wenn sich hier ab und zu mal ein paar mehr Leute zu Wort melden.

Mhhh, wer liest Yuri ? Von den Leuten die ich kenne welche Yuri lesen bin ich mit BJ 1983 der älteste. Die meisten sind um die 20 und in der Mehrheit Homosexuell oder zumindest Bi. Frauen sind leicht in der Mehrheit der Leser (bin sicher in Japan sind es auch in Mehrheit Frauen die Yuri lesen). Aber es gibt auch genügend Hetero-Leser und ein Frau die Yuri mag muss nicht zwingend lesbisch sein. Aber ja Hetero-Frauen fühlen sich wohl eher zu Yaoi oder normalen Romanzen hingezogen.
Die Yuri Leserschaft ist zumindest bei meiner Erfahrung sehr bunt und speziell (so speziell wie das Genre an sich selber) auch wenn eine Tendenz zu homosexuellen Lesern zu erkennen ist. Kenne auch Schwule die Yuri besser (weil realistischer und gefühlvoller) finden als Yaoi aber auch dass sind nur persönliche Erfahrungen die nicht für die Allgemeinheit sprechen.

Leider habe ich zu diesem Thema keine Statistik im Internet gefunden. So können wir nur wild spekulieren und von persönlichen Erfahrungen sprechen wenn wir über die Yuri-Leserschaft in Deutschland diskutieren.

zu "12 Days" : ich glaube nicht, dass der Comic die Voraussetzungen erfüllt hier aufgenommen zu werden. ich bin schon deprimiert wenn ich nur den Plot durchlese :

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Ne das ist mir einfach zu depressiv und traurig.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 4 Monate her #766111

  • Haviland
  • Havilands Avatar Autor
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 477
  • Dank erhalten: 266
Soo... ich habe jetzt "Blue" überflogen. Sorry, das Lesen ist für mich bei Non-moe-art seeehr anstrengend...

Die Entscheidung fällt mir jetzt wirklich schwer. Ja, es ist Yuri vertreten, und es spielt auch eine nicht zu verachtende Rolle (immerhin ist es die Beziehung zwischen den beiden Hauptpersonen. Im Ganzen ist das Werk aber eher eine Wanderung zwischen den Beziehungswelten allgemein, nicht nur im Yuri-Genre, und da tue ich mich tatsächlich etwas schwer. Nicht nur das nicht so rosige Ende (das bin ich von Japanern inzwischen gewohnt...), sondern eher das Hin und Her zwischendrin. Tssir, ich muss dich noch einmal fragen (weil ich zwischendurch echt Mühe hatte zu folgen): Ist das Yuri aus deiner Sicht wirklich so dominant? Oder spielt es nur eine Nebenrolle, "eines unter anderen"?

Apropos: Die "Fireangels" Anthologien waren gar nicht so uninteressant. Ist zwar nicht die Qualität von "Tsubomi" & Co., aber hat seinen eigenen Charme...
Und als Nächstes quäle ich mich durch "Eros & Psyche" :D.
Nette Menschen drücken den DANKE-Button, wenn ihnen ein Beitrag geholfen hat ;).
Moderatoren: ForummodLaynakinehKnivesYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum