THEMA: Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 7 Monate her #753070

@Noface83: Villen Dank!
Ich bekomme immer nur "Domäne nicht gefunden" und werde auf eine Fehlerseite von "1 und 1" umgeleitet :-(


Die deutschen Verleger brauchen immer so lange um den Titel zu übersetzen.
Da ich die Geschichte weiterlesen will, kaufe ich mir dann die Englische Version
und spähter nochmals die Deutsch für die Sammlung.
So habe ich mittlerweile viele Titel doppelt.
Ist aber auch interessant, da man die Unterschiede bei der Übersetzung sehen kann.
Es scheint mir aber, dass oft die Titel nicht aus dem Japanischen Original, sondern von der
englischen Übersetzung ins Deutsche übertragen werden. Dadurch gehen aber manche Feinheiten
der Sprache verloren.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 6 Monate her #754257

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Habe bis auf "Rosen unter Marias Obhut" und Band 2 von "Blue Friend" (kostet selbst gebraucht über 30,- EUR ???) jetzt alle deutschen Yuri-Manga daheim und auch gelesen (Blue Friend Vol. 2 habe ich auf Englisch gelesen, "Rosen ..." leider noch nicht).
Habe in den letzten Monaten für die Manga (auch einige US-Releases) und auch einige Anime mehrere Hundert-EUR liegen lassen.
Wenn einen mal das Fieber gepackt hat gibt es kein halten mehr ^^

Hier nun mein kleines Fazit zum deutschen Yuri-Markt. Es ist schön, dass überhaupt was erscheint und es sind wirklich ein paar gute Sachen dabei aber leider auch viel Mittelmaß obwohl es viele richtig gute Yuri-Manga in Japan gibt. Kenne leider nicht die Auswahlkriterien der deutschen Verlage aber manchmal wünsche ich mir einfach, dass die mehr Mut hätten auch mal älteres Material und nicht so "massentaugliches" nach Deutschland zu bringen. Aber dafür ist der Markt sicher zu klein.
Die Druckqualität ist sehr gut, die Übersetzungen schwankend. Manchmal merkt man, dass die Übersetzung aus dem Englischen stammt und da geht manchmal doch so einiges an japanischen Eigenheiten verloren.

Auf die deutschen Mange werde ich im einzelnen noch mal genauer eingehen sobald ich wieder etwas mehr Zeit habe aber hier vorab erst mal meine persönliche Einteilung :

ABSOLUTER TOP-YURI :
- Wir beide! (Milk Morinaga)
- Highschool Girls (Akiko Morishima)
- Orange Lipstick (Rokuroichi)
- Der Zauber einer mir unbekannten Welt (Moto Momono)

GUTER YURI
- Ipomoea (Hiromi Takashima)
- Cherry Lips (Milk Morinaga)
- Citrus (Saburouta)
- Frühling, Sommer, Herbst und Winter (Taishi Zaou/Eiki Eiki)
- Schulmädchen-Report (Kishi Torajiro)


DURCHSCHNITTS YURI
- Chirality (Satoshi Urushihara)
- Girl's Love (Chi-Ran)
- Love Flag Girls (Itsumi Takahashi)
- Geliebte Mangaka (Naoko Kodama)
- Welt ohne Freiheit (Naoko Kodama)
- Blue Friend (Fumi Eban)


NICHT MEIN FALL YURI
- Cocytus (Naoko Kodama)
- Maka Maka (Kishi Torajiro)
- Blue (Kiriko Nananan)


Noch nicht gelesen : "Rosen unter Marias Obhut"






Mal hier meine eigenen Gedanken zu den jeweiligen Werken.
Ich fange mal mit den Manga an die bei mir durchgefallen sind.

Maka Maka von Kishi Torajiro

Viel Sex ! So kann man dieses Werk im kurzen zusammen fassen. So sieht es zumindest anfangs aus. Doch im Laufe der zwei Bände lernen wir die beiden Charaktere Nene und Jun immer besser kennen und erkennen was diese verbindet. Haben Sie anfangs augenscheinlich fast nur aus Spaß und Interesse Sex miteinander, werden die Gefühle zueinander im Verlauf der Geschichte immer stärker und man erfährt immer mehr über den Charakter der Beiden.
An sich eine sehr erwachsene und realistische Geschichte die mich aber selbst beim zweiten lesen nicht ganz abgeholt hat. Ich konnte zu den beiden Frauen keine emotionale Verbindung aufbauen und die Sex-Szenen haben mich eher gestört obwohl sie für den Storyplot entscheidend sind und recht realistisch sind.
Ist alles sicher Geschmackssache aber auf mich wirkt dieser Manga wie ein Flickenteppich an Sexszenen der durch eine Geschichte mit viel Drama und „Angst“ irgendwie lose zusammen gehalten wird. Gefiel mir also nicht wirklich und wird so schnell nicht mehr aus dem Bücherregal geholt.



Cocytus von Naoko Kodama

Das aktuellste Werk auf dem deutschen Yuri-Markt bestehet aus zwei Geschichten die nichts miteinander zu tun haben. Aufgrund der Aktualität wurde ein paar Seiten vorher schon einiges darüber diskutiert. Der Zeichenstyle ist sehr gut und es ist sicher kein schlechtes Werk aber es hat bei mir einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen und regt mich daher weniger zum nachlesen an.
An was liegt das ? Die erste Geschichte hat mir bis zum Ende wenn man es nennen kann sehr gut gefallen aber dann ist auf einmal Schluss. Die Geschichte wirkt sehr unfertig und hätte an sich sehr großes Potential, dass aber ja leider nie ausgeschöpft wird. Aus diesem Grund macht mich das sogar fast schon wütend auf die Autorin.
Die zweite Geschichte ist bei mir völlig durchgefallen. Einseitige Liebe, unrealistische Story und ein komisches Ende haben mich beim lesen eher verstört und deprimiert als unterhalten.
Nach dem ersten lesen war meine Meinung darüber noch nicht so negativ aber je länger ich über das gelesene nachdachte und es etwas setzten lies desto negativer wurde meine Meinung.
Mag jetzt harsch klingen aber leider ist diese Manga meiner Meinung nach der schwächste auf dem deutschen Yuri Markt.


Blue von Kiriko Nananan
Sehr philosophisches Werk im nicht Moe-Style mit viel Drama und ohne Happy End. Leider überhaupt nicht mein Fall. Eher was für den "anspruchsvollen" Leser der mal etwas Depri für zwischendurch benötigt.



Möchte noch mal darauf hinweisen, dass das meine eigene persönliche Meinung darstellt. Ich bin sicher, dass bei einigen von euch das ein oder andere der obigen Werke viel weiter oben in der Gunst stehen.


Meine Einschätzung zu den eher durchschnittlichen Yuris folgt dann etwas kürzer gehalten Anfang August.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von Noface83.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 6 Monate her #756953

  • Hawkwing
  • Hawkwings Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Scanlator
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 109
Tssir-De-Macabre schrieb:
Die Geschichte fängt ja wirklich schön an. Freue mich auf die Fortsetzung.

Habe aber einen Fehler gefunden. Seite 5 (Seite 1 des 1 Abschnitts),
steht der Text "Am meisten fasziniert mich an Romanzen und Liebes-Liebern"
das letzte Wort sollte sein: "Liebes-Liedern" B->D

Ah, tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte. Hatte meinen Beitrag hier löschen lassen und dann gar nicht mehr in Betracht gezogen, dass Leute ja auch noch hier antworten könnten. Schön blöd von mir.

Genauso blöd wie der von dir genannte Fehler. Meine Güte, was ist das peinlich. ^^

Dann schickt man das Kapitel schon extra vorm Release an ~10 verschiedene Leute zum Korrekturlesen und findet immer noch nicht alle Fehler. Ohje, ohje. Aber auf jeden Fall vielen Dank für die Korrektur! ;)
Ansonsten wirklich gute Arbeit.
Wir die Geschichte auch als Gedruckt erscheinen ?

Im Deutschen auf absehbare Zeit noch nicht. Zumindest habe ich noch nichts von einer deutschen Lizenzierung gehört. Im englischsprachigen Raum wird jedoch Seven Seas Entertainment das Ding Anfang 2017 in physischer Form veröffentlichen.

Ich wollte das nur eben loswerden und würde die Diskussion dann wie NoFace es bereits vorgeschlagen hat in die anderen Threads (entweder dem direkten Scanlation-Thread oder dem allgemeinen Yuri-Diskussionsthread) verlegen. Gerade weil das Ding auf absehbare Zeit keinen deutschen Release bekommen wird. Also dann mal auf Wiedersehen in den anderen Threads! ;)
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Hawkwing.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 6 Monate her #757111

Fehler gehören zum Leben. "Es irrt der Mensch solang er Strebt" sagte bereits der alte Goethe :-)

Wir sind für jedes gute Yuri-Werk dankbar, auch mit kleinen Fehlern.
Und wenn ich bedenke wie viele Fehler ich in der deutschen Fassung von
"Schulmädchen Report" gefunden habe, ist Deine Übersetzung 1-A Qualität.

Nach 3 Wochen Gürtel-Rose und einem kaputten Router
(Murphy's Gesetz lässt grüßen) bin ich endlich zurück :-)

Wenigstens hatte ich genug Zeit für Manga und Anime.
Habe auch DokiDoki durchgelesen (danke an Noface83 für das Exemplar).
Waren einige gute Artikel drin, wenn auch etwas zu viel BL für meinen Geschmack.
Interessant fand ich den Artikel über den Umgang mit der Homosexualität in Japan.
Die Japanische Einstellung zu dem Thema ist Meiner sehr ähnlich.

Nun zu den Yuri-Mangas:
Ich mag Milk Morinaga wirklich sehr, aber ich finde "Wir Beide!" ist mit 5 Bändern etwas
zu lang geworden. Die Geschichte zieht sich an manchen Stellen wie Kaugummi.
4 Bänder wären perfekt gewesen.
Das "Gakuen Polizi", welches ich letztens gelesen habe, war eine Enttäuschung.

Nachdem ich "Geliebte Mangaka" gelesen habe, fand ich Naoko Kodama sehr gut.
Das hat sich mit "Cocytus" aber erledigt.

Ipomoea gehört für mich zu den Top Titeln. Ich hoffe immer noch dass die
weitere Geschichte noch bei uns gedruckt wird.
Ich würde eine Petition an den Verlag vorschlagen !!

Die Werke von Kishi Torajiro laufen bei mir außer Konkurrenz (aber dass wisst Ihr ja bereits ;-) )
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Tssir-De-Macabre. Begründung: Typo korrigiert

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 6 Monate her #757117

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Na dann hoffe ich doch dass wieder alles in Ordnung bei dir ist.

Ja der BL Anteil ist mir auch etwas zu hoch beim "DokiDoki" aber das Verhältnis spiegelt ganz gut den Markt wieder. Finde auch die Artikel um das drum herum am interessantesten und werde mir die Zeitschrift daher auch weiterhin kaufen (kommen ja eh nur 2-3 Ausgaben im Jahr).

Habe jetzt auch "Gakuen Polizi" gelesen und fand den Manga in Ordnung. Ist für mich eher wie ne seichte Komödie mit Yuri-Elementen. Ganz lustig und kurzweilig aber ja man ist von Morinaga besseres gewohnt.

Kase-san ist richtig gut aber in Band 2 und fortführend wird es immer besser. Leider ist ja in DEU nur Band 1 unter dem Namen Ipomoea erschienen. Da Band 1 bald auch auf englisch raus kommt hoffe ich zumindest, dass dann auf englisch mehr erscheint. Wäre dieser Manga komplett hätte ich ihn auch unter den Top-Yuris platziert.

Mit den Werken von Naoko Kodama werde ich wohl auch nie so ganz grün.

Ich hoffe immer noch, dass der Manga zu Yurikuma Arashi in Deutschland erscheint. Aber jetzt freue ich mich erst mal auf "Der Zauber einer mir unbekannten Welt".
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Noface83.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #759798

Habe eine interessante Entdeckung der 'Sprachlichen' Art gemacht.

Der Yuri Manga 'Frühling Sommer Herbst Winter' heißt auf japanisch 'Haru Natsu Aki Fuyu',
was aber ein Bezug auf die Vornamen der 4 Hauptpersonen des Manga ist.

Haruka => Haur => Frühling
Natsuki => Natsu => Sommer
Akiho => Aki => Herbst
Fuyuka => Fuyu => Winter

Mein Japanisch-Unterricht trägt langsam Früchte ;-)

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761176

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Habe jetzt den Manga "Between the sheets" von Erica Sakurazawa gebraucht für 2 EUR gekauft und gelesen - ist definitiv kein Yuri.

Die eine der beiden Hauptprotagonistinnen ist zwar in die andere verliebt aber dies bleibt unerwidert und den ganzen Manga geht es nur um betrügen und gegenseitig verletzten. Am Ende enden beide quasi mit Männern und im Streit miteinander. Ganz schwere kost in dem Männer und Frauen gleichermaßen als egoistische hormongesteuerte Arschlöcher dargestellt werden - also wie in Wirklichkeit (ok etwas überspitzt). Ganz schwere Kost und definitiv kein Yuri !
Meine Zusammenfassung im anderen Thread war falsch (habe es mit einem anderen und besseren Werk der selben Autorin verwechselt).

Habe auch "Blue" gelesen und der gehört hier meiner Meinung auch nicht rein aber diese Entscheidung überlasse ich Haviland der sich ja gerade durch den Manga kämpft (vermute zumindest mal das er auch seien Probleme mit dem Werk hat ^^)
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Noface83.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761252

  • Haviland
  • Havilands Avatar Autor
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 477
  • Dank erhalten: 266
Noface83 schrieb:
Habe auch "Blue" gelesen und der gehört hier meiner Meinung auch nicht rein aber diese Entscheidung überlasse ich Haviland der sich ja gerade durch den Manga kämpft (vermute zumindest mal das er auch seien Probleme mit dem Werk hat ^^)

Er kämpft, da kannst du dir sicher sein ^^. Ist so gar nicht mein Zeichenstil und kommt mir auch etwas unfertig vor. Aber ich habe ab morgen Urlaub, da werde ich mich noch einmal daran wagen und hoffentlich wenigstens zum Ende kommen. Aber das ist schon schwere Kost...


Edit:

Tssir-De-Macabre schrieb:
Habe eine interessante Entdeckung der 'Sprachlichen' Art gemacht.

Der Yuri Manga 'Frühling Sommer Herbst Winter' heißt auf japanisch 'Haru Natsu Aki Fuyu',
was aber ein Bezug auf die Vornamen der 4 Hauptpersonen des Manga ist.

Haruka => Haur => Frühling
Natsuki => Natsu => Sommer
Akiho => Aki => Herbst
Fuyuka => Fuyu => Winter

Mein Japanisch-Unterricht trägt langsam Früchte ;-)

*scherz* Da kommst du jetzt erst drauf? */scherz*

Ich gebe zu, war für nicht auch ein kleiner Augenöffner, als ich es zum ersten Mal bemerkt habe. Die Japaner spielen ja gerne mit Namen. Ein relativ bekannter Hentai-Manga lautet "Aki Sora" (Herbsthimmel). Naja, die beiden Helden heißen Aki und Sora... oder denke an "Toradora", um mal etwas jugendfreundlicher zu bleiben: Eine Abkürzung für "Tora" (= Tiger - das Mädchen heißt Taiga, eine Lautmalerei für "Tiger"), und "Doragon" (= Drachen - lautmalerisch, der Junge heißt Ryuji -> Ryu heißt "Drache"). Ist schon manchmal spaßig...




Edit by Yuriko.

Doppelpost zusammengefügt.
Nette Menschen drücken den DANKE-Button, wenn ihnen ein Beitrag geholfen hat ;).
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Yuriko..

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761372

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Folgende Manga habe ich als Durchschnitt eingestuft :

DURCHSCHNITTS YURI
- Schulmädchen-Report (Kishi Torajiro)
- Chirality (Satoshi Urushihara)
- Girl's Love (Kishi Torajiro)
- Love Flag Girls (Itsumi Takahashi)
- Geliebte Mangaka (Naoko Kodama)
- Welt ohne Freiheit (Naoko Kodama)
- Blue Friend (Fumi Eban)


Das bedeutet, dass ich Spaß hatte all diese Manga zu lesen aber auch, dass diese Werke offensichtliche Schwächen haben welche es ihnen verwehren heraus zu stechen und in Meinen Augen nicht für jeden zu empfehlen sind.
Ich gehe hier nur kurz auf die einzelnen Werke ein :

Schulmädchen-Report (Kishi Torajiro)
Habe mehrer Anläufe gebraucht gefallen an dieser Serie zu finden. Aber sobald sich die ersten Pärchen abzeichneten wurde es interessant und man begann mit zu fiebern. Leider ist aber weiterhin fast jedes zweite Kapitel nur pubertärer Stumpfsinn (manchmal wirklich lustig - manchmal
einfach zum fremdschämen). Dies und der etwas eigenwillige Zeichenstil machen diese Reihe sicher für viele schwer zugänglich. ich bereue es nicht weiter gelesen zu haben aber ich kann auch jeden verstehen der sagt, dass dieser Manga nichts für ihn sei.
Und nun hat er es geschafft eine Stufe höher zu kommen - Band 6-8 haben den Manga echt nach vorne gebracht in meiner Gunst und ich finde nun, dass das ein echt GUTER YURI-MANGA ist !


Chirality (Satoshi Urushihara)[/b]
Ja wer kennt die Werke von Satoshi Urushihara nicht. Viele Titten, schöne große Zeichnungen und einfache Geschichten. Dieses Werk ist meiner Meinung nach eines ausgereiften und wegen des Yuri-Anteils auch das Beste. Die postapokalyptische Geschichte bietet viel Spannung (trotz einiger Logiklöcher und haarsträubender Einfälle) und die Chemie zwischen den beiden Hauptprotagonistinnen stimmt. Der Titten/Sex Anteil ist überraschend zurückhalten (zumindest im Vergleich mit den anderen Werken) und wirkt nicht fehl am Platz. Ich hatte zumindest Spaß am lesen auch wenn es sicherlich kein großer Wurf ist.


Girl's Love (Chi-Ran)
6,5 Kurzgeschichten von Chi-Ran mit viel Spaß und etwas Erotik. Alles in allem sehr kurzweilig und gut zu lesen. Einzig die etwas chaotische Panelaufteilung und die Tatsache dass die Geschichten wenig Tiefe (klar sind ja auch ca. 25 seitige One-Shots) sind zu bemängeln. Aber an sich ist das für mich wohl das Paradebeispiel eines durchschnittlichen Yuris der ohne bedenken auch zum Einstieg in das Genre an Manga erprobte empfohlen werden kann. Ist für mich das beste Werk in dieser Kategorie.


Love Flag Girls (Itsumi Takahashi)
Ja was soll man dazu sagen. Angedrehte Story im Piratengewand, eigenwillige Zeichnungen, voller Klischees und aber irgendwie hat das dann doch seinen Reiz. War aber beim ersten lesen so Perplex, dass ich den Manga gleich noch an zweites mal am Stück gelesen habe. Zusammengefasst kann man diese Geschichte als nett, harmlos aber auch irgendwie anders zusammen fassen. Nichts weltbewegendes aber ein netter Yuri für zwischendurch.


Geliebte Mangaka und Welt ohne Freiheit (Naoko Kodama)
Mit den Werken von Naoko Kodama komme ich nicht zurecht. Ja die Zeichnungen sind gut und die Geschichten haben eine Charaktere Tiefe aber was nützt das wenn die Geschichten einen sauer aufstoßen lassen. Geliebte Mangaka liefert wenigstens eine schöne Geschichte und hinterlässt einen mit einem guten Gefühl auch wenn die Erzählung etwas unfertig wirkt. Dies ist das beste Werk welches ich von Ihr bisher gelesen habe.
Welt ohne Freiheit ist dann wieder ganz harter Stoff mit Vergewaltigung, Schuld und Sühne, Ausnutzung der Schuldgefühle usw. hinterlässt beim lesen trotz Happy End ein ganz bitteres Gefühl. Aber zumindest ist die Geschichte gut erzählt mit einer gewissen Spannung.

Neben diesen beiden Werken und dem ganz schlechten Cocytus steht ja bereits das neuste Werk in den Startlöchern zur Veröffentlichung (kann nicht verstehen warum die westlichen Publisher so einen Narren an diesen Werken gefressen haben ?) - Netsuzou Trap. Dies ist das bisher abgefuckteste Werk von Ihr und ich habe nach vier Kapiteln das lesen aufgehört. Nein mit dieser Mangaka werde ich wohl niemals grün.


Blue Friend (Fumi Eban)
Zu viel Drama, zu ernst - liegt mir einfach schwer im Magen. Band 3 erzählt eine andere Geschicht und gefällt mir viel besser - kommt etwas leichter daher und ein ein positiveres Ende. Handwerklich ist das ganze aber richtig gut und es wundert mich nicht, dass dieses Werk von Fumi Eban so viele Fans hat. Nur ist es halt nicht ganz mein Geschmack.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von Noface83.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761783

@Haviland:
Danke für die Info zu den Titeln :-)
Ich muss sagen dass ich mir dazu vorher wenig Gedanken gemacht habe.
Es sieht aber aus, dass die japanischen Mangakas solche Titel-Spielereien mögen.


@Noface83:
Kritik zurückgezogen.
Hab mich nur geärgert, dass so viele meiner Lieblings-Titel bei Dir in der
'DURCHSCHNITTS'-Liste gelandet sind. Sorry.
*o-emo*
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Tssir-De-Macabre. Begründung: Text hinzugefügt

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761787

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Habe ja geschrieben, dass das meine ganz persönliche Meinung zu den jeweiligen Werken ist die vielleicht manchen als Orientierung helfen kann oder auch nicht. Die Übersichts-Liste zur Orientierungshilfe von Haviland ist auf Seite 1 und auch da hat er ja schon die ein oder andere persönliche Meinung zum Manga mit einfließen lassen.

Nachtrag. Passt schon Tssir-De-Macabre. Jeder hat einen anderen Geschmack. Wäre ja sonst langweilig. Würde mich interessieren was neben Schulmädchen Report noch bei dir höher in der Gunst steht.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Letzte Änderung: 3 Jahre 5 Monate her von Noface83.

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761947

Also meine top Titel (nur die in deutsch publizierten Bücher):

- Schulmädchen-Report
- Kaze-san (Ipomoea)
- Highscool Girls
- Cherry Lips
- Chirality (eigentlich alles von Satoshi Urushihara)
- Girl's Love
- Geliebte Mangaka
- Frühling Sommer Herbst Winter

'Citrus' mag ich auch, ist mir allerdings insgesamt etwas zu 'düster'. Zu viel hin und her.
Bei 'Wir Beide' ist die Geschichte mit 5 Bändern einfach etwas zu lang.

Ich mag Geschichten wo die Beziehung sich weiterentwickelt. Oft enden die Geschichten an dem Punkt
wo die Protagonisten zum ersten mal zusammenkommen. Aber das ist erst der Anfang einer jeden Beziehung.

P.S.
Danke für den Hinweis auf die Fortsetzung zu Kaze-san

P.P.S
Als ich Yuri Kuma Arashi geschaut habe, kamm mir den Zeichenstil irgendwie bekannt vor.
Habe aber erst jetzt herausgefunden dass dies der Gleiche Mangaka gezeichnet hat wie
'Highscool Girls' (Morishima Akiko).

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #761951

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
hehe sind ja gar net so viele Titel die ich schlechter als du einschätze.

"Schulmädchen Report" (so ein dummer Titel^^) war klar aber da gibst du ja selber zu, dass der schon recht anders ist. Allerdings von Band zu Band gefällt mir die Serie immer besser. Bin optimistisch, dass der irgendwann in die obere Liga bei mir aufsteigen wird.

Bei "Girls Love" schwankte ich ein bisserl hin und her aber irgendwie habe ich mit One-Shots so meine Probleme. Es ist da einfach schwer ne geistige Beziehung zu den Charakteren aufzubauen auch wenn die Geschichten (wie hier) noch so gut sind.

"Chirality" (eigentlich alles von Satoshi Urushihara) - ja also das ist dann wirklich Geschmackssache. Der König der Titten-Manga spaltet halt ^^

"Geliebte Mangaka" ist sicher das beste Werk von Naoko Kodama aber wie bereits mehrfach gesagt komme ich mit ihren Geschichten und dem Erzählstil nicht zurecht.

zu Yurikuma : ja das habe ich mir auch beim schauen gedacht. Kommt einen irgendwie bekannt vor das Charakterdesign. Dann habe ich den Manga entdeckt und auch mir wurde sofort klar woher. Morishima Akiko ist trotz sehr eigenem (oder vielleicht genau deswegen) Moe Design eine meiner absoluten Lieblings-Mangaka. Highschool Girls ist in Deu wohl mit das beste auf dem Markt aber auch andere Werke von Ihr wie "Honey and Mustard", "20-Year-Old Girl x 30-Year-Old Maiden" oder eben "Yurikuma Arashi" sind richtig geil. Dazu gibt es viele gute Kurzgeschichten.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762006

  • marduck88
  • marduck88s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 62
Ich habe vor ein paar Tagen die Nachricht bekommen das Ratana Satis mein Lily Love Volume 1 Eng. verschickt hat. Ich freue mich wie bolle auf den Manga. Dann habe ich neben Lily Love Secret Sczene schonmal Band 1 von warscheinlich geplanten 4.

Ich finde es sehr bedauerlich das vorallem auch der deutschsprachige Raum noch relativ wenig Beachtung bekommt, aber deswegen schreibe ich es in deutsche Manga Forum. Weil es einfach Meisterwerke sind und meines erachtens Solche Mangaka unterstützt werden sollten.

Außerdem habe ich heute bei Dynasty-scans entlich mal wieder neue Chapter von Kase-san gesehen...freu freu...vllt. bekommen wir in Zukunft ja doch Band 2 bei uns. *o-love2*

Das Neuste auf dem deutschen Yuri-Markt 3 Jahre 5 Monate her #762008

  • Noface83
  • Noface83s Avatar
  • Tastaturquäler
  • Tastaturquäler
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 174
Über Kase-san habe ich hier bereits informiert :
proxer.me/forum/5-anime-und-manga-diskus...nen?start=225#761938

Bitte auch dort darüber diskutieren (und ja die neuen Chapter sind großartig !).
Band 2 halte ich in Buchform für sehr unwahrscheinlich.

Auch Tssir-De-Macabre und ich haben Lily Love bestellt und hoffen das die Pakete bald eintreffen. Aber auch das gehört in den anderen Thread. Und ja der deutsche Markt ist höflich gesagt fürn Arsch ganze 2-3 Releases im zweiten Halbjahr 2016 ist nicht gerade befriedigend.
Vermute aber, dass nächstes Jahr mehr kommt wenn ich schaue was so auf englisch Anfang 2017 erscheint. Sicher kommt das dann mit nem halbem Jahr Verzögerung auch auf Deutsch dann in den Handel.
Zu einem schönen Abend gehören für mich ein guter Whisky und ein schöner Yuri-Manga ^^
Moderatoren: ForummodLaynakinehKnivesYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum