• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 3-gatsu no Lion - Diskussionsthread

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 7 Monate her #769107

  • Pleb
  • Plebs Avatar Autor
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 146
  • Dank erhalten: 39
3-gatsu no Lion
(March Comes in Like a Lion)
(Herbstseason 2016)

Dies ist der allgemeine Diskussionsthread für 3-gatsu no Lion. Ihr könnt hier gerne eure Erwartungen und Eindrücke zum Anime niederschreiben. Diskussionen sind wie immer sehr erwünscht.
Start: 8. Oktober 2016
Genres: Drama Seinen Slice_of_Life
Studio: Shaft
Länge: 22 Episoden
Vorlage: Manga-Adaption
Proxer-News: >>Klick<<


Beschreibung:
Rei Kiyama ist ein 17-jähriger Junge, der seit kurzem alleine lebt, finanziert von seinem Gehalt als professioneller Shogi-Spieler. Trotz seiner Unabhängigkeit fehlt ihm jedoch die emotionale Reife, weshalb er immer wieder auf Probleme in seinem alltäglichen Leben stößt. Die Beziehung zu seiner Adoptivfamilie ist gestört und auch bei Interaktionen mit anderen Oberschülern agiert er allgemein sehr ungeschickt. Gleichzeitig gerät auch seine Karriere als Profi-Spieler aus den Fugen. Belastet durch die hohen Erwartungen an den erst fünften Spieler, der bereits in der Mittelschule zu Profi wurde, beginnen seine Siege und Niederlagen zu fluktuieren und er stagniert in den Rängen. Dies ist die Geschichte von Reis Erfolgen und Misserfolgen, von neuen und alten Beziehungen, und von seinem emotionalen Reifeprozess als Heranwachsender.
_____________________________________________________________________

Wow... ich bin so extrem positiv überrascht. Als eigentlicher SoL-Hasser habe mich dazu entschlossen diesen Anime wenigstens eine Chance zu geben und ich war noch nie so von einem SoL-Anime so positiv überrascht. Shaft hat wirklich eine einzigartige Art und Weise ihre Zuschauer in einen Anime einzuleiten.

Ich fand es einfach nur beeindruckend, wie die Welt ohne ein einziges Wort in den ersten 15 Minuten vorgestellt wurde. Der MainCharakter hat kein Wort gesagt, jedoch wusste man durch die Animation und dem Zeichenstil wie er sich fühlt. Der Anime fühlt sich extrem entspannend an und ich glaube, dass wir hier ein realitätsnahes Drama erwarten.
____________________________________________________________________

Habt ihr die erste Episode bereits gesehen? Was für Erwartungen habt ihr an die Serie? Werdet ihr euch den Anime überhaupt ansehen oder eher nicht?
Letzte Änderung: 3 Jahre 7 Monate her von Pleb.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 7 Monate her #769249

  • Reaper15
  • Reaper15s Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 369
Habe EP1 gesehen und das hat mich dazu gebracht über ne Nacht den ganzen Manga zu lesen der bis Dato vorhanden war^^.
Der Ton der Serie sowie sie mit dem Drama des Lebens umgeht ist wirklich spannend zu verfolgen. Auch das Shogi // wohl bestes Äquivalent zu Schach ebenfalls näher beleuchtet wird ist interessant. Wobei mir aufgefallen ist das Shogi Steine selbst keinen großen Unterschied zu den Schachfiguren haben bis auf ein paar haben anderen Züge sowie andere Funktionen, Spielbrett ist größer was mehr Möglichkeiten offen lässt und allgemein die Spielregeln sind dort ebenfalls wesentlich anders als Schach, aber wirklich ähnlich prinzipiell.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 7 Monate her #769305

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2467
  • Dank erhalten: 1575
Mit Udon no Kuni no Kiniro Kemari haben wir nun 2 richtig verdammt gute Slice of Life Anime dieser Season.

3-gatsu no Lion ist aber noch etwas spezieller und zwar hat er etwas sehr depressives an sich was in etwas einzigartig macht.

Die Charaktere haben mir sofort alle total gefallen einfach klasse.

Die Animationen sind wieder mal Shaft typisch und sehen fantastisch aus. Das Opening und Ending sowie der Song am Anfang der Folge waren einfach wunderschön.

Bin echt gespannt wo der Titel uns hinführen wird. Ich sehe zumindest etwas Drama auf uns zukommen.

Mfg
Shana:3
Act-Age Greatness!


3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 7 Monate her #769418

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2533
  • Dank erhalten: 2746
Ich sag mal so, dieser Anime ist schon mal anders und zwar anders gut. Er fesselt.
Und
Habe EP1 gesehen und das hat mich dazu gebracht über ne Nacht den ganzen Manga zu lesen der bis Dato vorhanden war^^.
ist mir auch in den sinn gekommen;)
Shogi // wohl bestes Äquivalent zu Schach
Spielbrett ist größer was mehr Möglichkeiten offen lässt

Genau darum ist es auch so ein brutales Spiel, brutal für Leute die zu den Besten gehören wollen. Schon im Schach ist es nicht ungewöhnlich, dass Schachspieler durchdrehen - siehe Bobby Fischer. Und Shogi ist noch komplexer, bereits zu komplex für mich;)

Von daher halte ich diesen Anime für ein sehr realistisches Herangehen an Shogi, Manga dazu gibt eh schon genug, nur hier wird die Schattenseite gezeigt. Und auch die Schattenseite von der Welt, in der Wunderkinder leben:(

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772036

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2467
  • Dank erhalten: 1575
Warum ist es denn hier so still??

Die letzten Folgen waren der absolute Wahnsinn!

Der Anime ist schon fast der beste Anime dieser Season, aber leider bekommt er so gut wie keine Aufmerksamkeit was schon verdammt traurig ist.

Ganz besonders Folge 5 hatte es in sich. Reis Vergangenheit ist wirklich verdammt finster und hat mich wirklich etwas depressiv werden lassen.

Fand es unglaublich süß als Rei Momo vom Kindergarten abgeholt hat. Sie ist ein richtiger Sonnenschein.

Rei hatte also eine Schwester, echt gut zu wissen.

Nachdem er von Freund seines Vaters aufgenommen wurde und dann von Kyoko geschlagen wurde war das schon relativ heftig, aber das macht sie auch zu einem interessanten Charakter von dem ich mehr sehen möchte.

Bin echt verdammt gespannt wie es weiter geht. Auf jedenfall ist es ein Anime der einen gleichzeitig Happy und auf einen Schlag depressiv werden lässt.

Ich hoffe das der Anime noch mehr Anerkennung erhält. Bisher ist es fast sogar der beste aus dieser Season!

Mfg
Shana:3
Act-Age Greatness!


3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772159

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2533
  • Dank erhalten: 2746
Dieser Anime ist einer der schönsten emotionalsten Anime, die ich je gesehen hab zugleich tut einem das Ansehen an manchen Stellen weh - so traurig ist es.

Bis jetzt ein ganz großer Anime.

Shana:3
Ich hätte ja gerne was geschrieben, möchte drüber reden, doch, naja, es wäre zusammengefügt worden. Und ehrlich gesagt hab ich auch gewartet, dass mal Jemand was dazu schreibt. Da gebe es so vieles, jede Folge ist wert, darüber zu reden.

Depressiv macht mich der Anime nicht, er bittet Lichtpunkte, kleine Lichtpunkte, doch wichtige Lichtpunkte. Ist er oft traurig, ja, jedoch ist die Hauptfigur nicht so alleine wie es scheint und es gibt Menschen, die ihn aus seiner Abkapslung reißen wollen. Nette Menschen.

Ich möchte über so viel reden:

Über die Gesichter, die schiefen Mundwinkel, die mehr Emotion vermitteln als es eigentlich sein sollte - Wow

Über Rei und ob er generell an einem psychologischen "Defizit" leidet? Ich denke schon, er kapselt sich gerne ab, er braucht es sogar und dies hat nicht nur mit seiner Vergangenheit zu tun.
Er ist ein zutiefst emotionaler Mensch, einer der netten Sorte, der Keinem gerne weh tut und der sich sogar komplett abkapselt nur um niemanden zu Last zur fallen. Fast schon selbstzerstörerisch was er tut - doch sich zu öffnen und auf andere Menschen vertrauen ist wohl der kritische Punkt den er überwinden muss. Ich hoffe er schafft es.

Aber ja, der Thread ist leider viel zu wenig besucht:(
Nachdem er von Freund seines Vaters aufgenommen wurde und dann von Kyoko geschlagen wurde war das schon relativ heftig, aber das macht sie auch zu einem interessanten Charakter von dem ich mehr sehen möchte.
Ich glaube ja, da sehen wir nicht mehr so viel. Sie wirkt wie ein Gegenpol zu Rei, sie ist aggressiv, offensiv und lebt ihre Emotionen offen aus und doch zerbricht sie an seinem Genie, ohne dass Rei großartig etwas dafür könnte. Den sie hat die gleiche Leidenschaft - Shogi. Ihr Bruder genauso, nur auf andere Weise, da er ganz anders ist. Die Figur seines "Ziehvaters" ist äußerst grenzwertig zu beurteilen, ich weis nicht ob ich ihn mögen soll oder nicht. Und Rei wäre nicht Rei wenn er sich nicht selbst Vorwürfe machen würde und er tut was er immer tut, er zieht sich zurück.
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Sniperace.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772169

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2467
  • Dank erhalten: 1575
Juhu Sniperace auf dich ist halt Verlass :D.

Ja der Anime hat die Möglichkeit einer der depressivsten aber gleichzeitig auch einen der traurigsten Anime dieses Jahres zu werden.

Um auf den Punkt mit den Mundwinkel zu kommen.

Einige finden das ja hässlich wie die Charaktere gezeichnet wurden mit diesen Mundwinkel aber ich bin da ganz klar deine Meinung. Genau weil diese Mundwinkel so gezeichnet wurden kann man an den Mundwinkeln perfekt die Stimmung des Hauptcharakters ablesen. Ganz großes Lob an SHAFT.

Ja ich muss echt sagen es tut einem in der Seele weh. Man fragt sich ernsthaft warum muss es ausgerechnet diese Charaktere treffen. Wir haben Hinata die 2 älteste Schwester wo ich mich bereits in Folge 3 zusammenreißen musste keine Träne zu vergießen.
Die Szene wo sie um ihre Mutter weint und man einfach anfangs kein Ton hört. Heftige und gut inszenierte Szene. Aber auch die Szene in Folge 5 wo die Schwester von Rei´s Vater zu Rei sagt mit einem hämischen Lächeln sie würden ihn in ein gutes Heim stecken. Boar kam mir da die Galle hoch. Einfach nur schrecklich. Sein Ziehvater bzw. Shogi Meister ist auch fragwürdig klar hat er ihm irgendwo Zuflucht gewährt hat in aber dann auch zu Shogi gezwungen bzw. hat Rei in seinem jetzigen Leben nur noch Shogi im Kopf. Er ist eine fast emotionslose Hülle die wie ein Roboter nur ans Shogi spielen denkt und das ist verdammt traurig.

Aber jetzt kommen wir mal zu den schönen Momenten. Den das kann der Anime auch perfekt. Wenn so eine schöne Szene kommt wie zum Beispiel mit Momo als Rei sie vom Kindergarten abholt da wird mir ganz schnell warm ums Herz und du willst ums Verrecken nicht das dem Charakter was zustößt. Aber auch so ist es einfach toll anzusehen wenn Rei bei den 3 Geschwistern zum Essen eingeladen ist oder mit seinem besten Freund Shogi spielt. Außerdem sein bester Freund ich habe das leichte Gefühl er hat ne Krankheit die nicht heilbar ist was wieder rum bedeutet da er in naher Zukunft sterben könnte was eine weitere Schicksalsschlag für Rei wäre.

Ich hoffe einfach nicht das den Geschwistern noch mehr Leid zu gefügt wird das haben sie nicht verdient weil:
Momo = ist ein richtiger Sonnenschein, sie ist einfach sowas von süß und knuddelig man ich würde sie gar nicht mehr hergeben wenn ich sie knuddeln dürfte :3.
Hinata = Die jetzt schon ziemlich erwachsen wirkt und einfach versucht ihre Gefühle zu unterdrücken um ebenfalls niemanden zu Last zu fallen siehe Folge 3. Sie ist einfach sowas von lieb :3
und zum Schluss die über fürsorgliche Akari die man einfach sowas von unendlich lieb haben muss. Sie ist sozusagen der Mutterersatz von Momo und Hinata. Sie ist wie ein Engel auf Erden.
Gott sei Dank haben sie ja noch ihren Opa Someji aber auch hier habe ich richtig Angst das sie diesen irgendwann im Laufe des Animes verlieren könnten was wirklich mehr als nur tragisch wäre :(


Ich glaube ich werde bei diesem Anime noch richtig heulen wie ein Schlosshund :(.....


Mfg
Shana:3
Act-Age Greatness!


Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Shana:3.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772260

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2533
  • Dank erhalten: 2746
Shana:3
Juhu Sniperace auf dich ist halt Verlass :D.

Ist ja auch einer der besten Anime der Saison, wundert mich schon, warum hier nicht mehr Rückmeldungen kommen. Aber zu Udon no Kuni no Kiniro Kemari schreibt ja auch Keiner was, rangiert auch ganz weit oben bei mir.
Außerdem sein bester Freund ich habe das leichte Gefühl er hat ne Krankheit die nicht heilbar ist
Ich weis natürlich nicht wie viel bei der Übersetzung untergegangen ist, doch er ist chronisch krank, da bin ich mir recht sicher. Sterben? Ich hoffe doch nicht.
Ich glaube ich werde bei diesem Anime noch richtig heulen wie ein Schlosshund :(.....
Möglich .........
Allerdings macht der Titel Hoffnung. March comes in like a lion (and goes out like a lamb) ergo zuerst ungemütlich und kalt aber am Ende mild und angenehm. Macht doch Hoffnung:)

Die großartigen Dinge dieses Anime sind auch oft im kleinen Punkten zu finden, so wie die Gedanken der Katzen die man zu hören bekommt (und die sowas von passen;) oder in letzter Folge die des Hundes - ist doch mal was anderes und zeigt Vielfältigkeit des Anime. Oder die stellenweise Veränderung der Animation, wo man fast schon künstlerische Passagen hat - top.
Wundert mich nicht, dass der Manga recht erfolgreich in Japan ist (sowohl Verkauf, als auch Auszeichnungen). Kommt ja sogar ein Live Action Film (2017).

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772263

  • Reedfly
  • Reedflys Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 98
Shana:3 schrieb:

Aber jetzt kommen wir mal zu den schönen Momenten. Den das kann der Anime auch perfekt. Wenn so eine schöne Szene kommt wie zum Beispiel mit Momo als Rei sie vom Kindergarten abholt da wird mir ganz schnell warm ums Herz und du willst ums Verrecken nicht das dem Charakter was zustößt. Aber auch so ist es einfach toll anzusehen wenn Rei bei den 3 Geschwistern zum Essen eingeladen ist oder mit seinem besten Freund Shogi spielt. Außerdem sein bester Freund ich habe das leichte Gefühl er hat ne Krankheit die nicht heilbar ist was wieder rum bedeutet da er in naher Zukunft sterben könnte was eine weitere Schicksalsschlag für Rei wäre.

Tatsächlich halte ich die schönen Momente als nicht so gut. Gerade die Comedy Szenen sind für mich die schwächsten. Es sind typische Comedy Szenen die bei einem manga kaum stören und sogar passen würden. Leider fühlt es sich an, als ob m,an die genau so übernommen hat, weswegen die in einem Anime Format nicht passen und sich zu lang anfühlen. Beispiele gibt es genug in Folge 4, wo die anderen in einer anderen Welt sind und was über die anderen denken. Diese Witze sind halt für das Format Manga wie gemacht, da es keine Lineare Erzählung hat und man es einfach irgendwo am Rand oder mit einer Denkblase schreiben kann. Nur sowas kannst du nicht einfach 1 zu 1 übernehmen.


Ansonsten habe ich Spaß mit dem Anime. Die Depressiven Momente sind einfach wunderbar gestaltet. Allein die ersten 10 Minuten des Anime, wo nichts gesagt wird sind Visuell, aber auch vom Sound her, Großartig. Wie man nur mit Außendarstellung der Umwelt die Isolierung und Depression von dem Charakter darstellt, ist einfach nur unglaublich. Da kann man Shaft wirklich nur loben. Nun kommen wir aber zum Problem. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass dieser Anime zum low Budget Kategorie gehört. MIn manchen Szenen sind die Charakter vereinfacht dargestellt, was leider sehr schade ist. Auch stören mich Shafts schnelle Schnitte, die ich einfach für unpassend und nervig finde.
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Reedfly.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772283

  • Shana:3
  • Shana:3s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • All hail Jahy-sama!
  • Beiträge: 2467
  • Dank erhalten: 1575
Sniperace schrieb:
Shana:3
Juhu Sniperace auf dich ist halt Verlass :D.

Ist ja auch einer der besten Anime der Saison, wundert mich schon, warum hier nicht mehr Rückmeldungen kommen. Aber zu Udon no Kuni no Kiniro Kemari schreibt ja auch Keiner was, rangiert auch ganz weit oben bei mir.

Ohja March comes in like a Lion & Udon no Kuni no Kiniro Kemari sind ganz große SoL Titel dieser Season. Wobei bei Udon no Kuni no Kiniro Kemari hauptsächlich ein Happy SoL Anime ist. Ich fühle mich beim schauen immer sowas von glücklich. Es macht sowas von Spaß den kleinen Tanuki zuzuschauen. Einfach nur süß.

@Reedfly mhm okay ich finde eigentlich die Comedy passend und es ist halt auch keine unpassende Comedy. Die Waage hält sich eigentlich auch perfekt was Drama und Comedy betrifft.

Bzgl. Low Budget konnte ich nicht wirklich bisher etwas sehen. Die Animationen gefallen mir und ich habe jetzt auch nicht wirklich zu 100% auf die Animationen geachtet weil der Anime mich jedes mal so richtig packt :).

Ich bin gespannt welche Route der Anime einschlagen wird. Geht er eher die Drama Route oder wie schon Sniperace gesagt hat erst kalt und dann langsam warm. Im Sinne erst Drama und dann Hoffnung. Bin echt gespannt wie es weiter geht :).

Ich glaube ich muss mal wieder im Udon no Kuni no Kiniro Kemari Diskussionsthread meine Gedanken ausführlich zu diesem Anime posten :).

Mfg
Shana:3
Act-Age Greatness!


3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772300

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2533
  • Dank erhalten: 2746
Reedfly
Allein die ersten 10 Minuten des Anime, wo nichts gesagt wird sind Visuell, aber auch vom Sound her, Großartig. Wie man nur mit Außendarstellung der Umwelt die Isolierung und Depression von dem Charakter darstellt, ist einfach nur unglaublich. Da kann man Shaft wirklich nur loben
.
Dazu gehört wirklich ein wenig Mut, denn diese Eröffnung ist durchaus risikoreich fürs Studio, gerade heutzutage, wo überhastete Startfolgen eher normal sind. Großen Daumen nach oben dafür.
Nun kommen wir aber zum Problem. Ich bin mir nämlich ziemlich sicher, dass dieser Anime zum low Budget Kategorie gehört. MIn manchen Szenen sind die Charakter vereinfacht dargestellt, was leider sehr schade ist.
Da bin ich vom Gefühl her anderer Meinung, ich denke das viele Szenen absichtlich so gewollt sind vom Studio, sie spielen mit verschiedenen Stilen und setzen es als Ausdruckmittel ein. Vieles wirkt "künstlerisch". Auch nutzt das Studio generell einen nicht ganz "standardisierten" Stil für den Anime - bei dem ich mir nicht sicher bin, ob er nicht sogar aufwendiger ist.
Low Budget? Gründe die dagegen sprechen. Die Folgenzahl. Der Erfolg des Manga (der natürlich mehr Geld locker macht) und nicht zuletzt der Anime selber - an vielen Stellen ist er aufwendig gemacht - Licht, Atmosphäre, Umgebung, Details usw.
Ich muss aber zugeben ich hab mich selbst dabei erwischt, manche Szenen als "billig" zu empfinden - was ich aber bei diesem Anime irgendwie nicht glauben will. Aber Animation ist immer Geschmackssache;)
Shafts schnelle Schnitte
Ist mir hier noch nicht so massiv aufgefallen, ist aber auch immer Geschmackssache, wäre es ein Action Anime, dann würden mich zu schnelle Schnitte wohl mehr stören;)
Es sind typische Comedy Szenen die bei einem manga kaum stören und sogar passen würden. Leider fühlt es sich an, als ob m,an die genau so übernommen hat, weswegen die in einem Anime Format nicht passen und sich zu lang anfühlen.
Kenn den Manga noch nicht, weswegen ich dazu nicht viel sagen kann. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass an manchen Stellen etwas entspannter ist, sonst wäre mir der Anime zu depressiv und würde zu schwer im Magen liegen. Aber es ist halt auch schwer einen erfolgreichen Manga umzusetzen, ändert man Dinge ab, dann sind manche Leute (Leser) enttäuscht und man weis nie genau ob man damit nicht unabsichtlich die Balance zerstört.
Muss aber auch sagen, dass ich eigentlich nicht viel "Comedy" in diesem Anime sehe - so sehr, dass ich den Anime nie und nimmer das Genre Comedy zugestehe.

Freut mich, dass nun etwas Leben in den Thread kommt und auch mal andere Meinung dazu verfügbar werden:) Allerdings hab ich so meine Zweifel, dass es noch viel mehr wird ........ bei bis jetzt 28 Stimmen und ein Durchschnittsbewertung von 7,61:(

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772306

  • Reedfly
  • Reedflys Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 98
Sniperace schrieb:



Da bin ich vom Gefühl her anderer Meinung, ich denke das viele Szenen absichtlich so gewollt sind vom Studio, sie spielen mit verschiedenen Stilen und setzen es als Ausdruckmittel ein. Vieles wirkt "künstlerisch". Auch nutzt das Studio generell einen nicht ganz "standardisierten" Stil für den Anime - bei dem ich mir nicht sicher bin, ob er nicht sogar aufwendiger ist.
Low Budget? Gründe die dagegen sprechen. Die Folgenzahl. Der Erfolg des Manga (der natürlich mehr Geld locker macht) und nicht zuletzt der Anime selber - an vielen Stellen ist er aufwendig gemacht - Licht, Atmosphäre, Umgebung, Details usw.
Ich muss aber zugeben ich hab mich selbst dabei erwischt, manche Szenen als "billig" zu empfinden - was ich aber bei diesem Anime irgendwie nicht glauben will.

Sorry, da habe ich das Falsche Wort benutzt. Ich wollte es nicht mit Anime wie Kuusen oder Chaos Dragon vergleichen, wo man direkt sieht wie schlecht die animiert sind, sondern es geht mir eher um den Vergleiich mit anderen Werken von Shaft. Das Werk an sich wird bei vielen Studios wohl sehr hochwertig sein. Wenn wir aber vom Niveau von Shaft reden, könnte man viel mehr rausholen. Weswegen ich annehme, das dieser Anime keine so große Priorität hatte bzw. hat. Was aber auch verständlich ist, wenn man sieht was Shaft neben bei alles noch macht. Manche Szenen fehlt es dann eben an Details und ist eher einfach gehalten.
ber Animation ist immer Geschmackssache;)

Animationen ? Du meinst wahrscheinlich Animationsstil oder ? Denn Animationen an sich, kann man eigentlich recht Objektiv beurteilen.

Ist mir hier noch nicht so massiv aufgefallen, ist aber auch immer Geschmackssache, wäre es ein Action Anime, dann würden mich zu schnelle Schnitte wohl mehr stören;)

Gerade bei den ruhigen Momente passiert das sehr oft und ist für mich für so einen Anime einfach unpassend und störend.
Kenn den Manga noch nicht, weswegen ich dazu nicht viel sagen kann. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass an manchen Stellen etwas entspannter ist, sonst wäre mir der Anime zu depressiv und würde zu schwer im Magen liegen. Aber es ist halt auch schwer einen erfolgreichen Manga umzusetzen, ändert man Dinge ab, dann sind manche Leute (Leser) enttäuscht und man weis nie genau ob man damit nicht unabsichtlich die Balance zerstört.
Muss aber auch sagen, dass ich eigentlich nicht viel "Comedy" in diesem Anime sehe - so sehr, dass ich den Anime nie und nimmer das Genre Comedy zugestehe.

Es geht mir weniger darum, dass es keine ruhige und entspannte Momente geben soll, sondern eher darum, dass der Anime es in meinen Augen einfach zu schlecht umsetzt. Auch reden wir hier von keine komplette Plot Änderung, sondern einfach eine Szene, die man Umbauen kannn. Das passiert bei fast jeder großen Adaption ohne das Fans auf die Barrikaden gehen. Auch hat der Regisseur und der Direktor eine gewisse künstlerische Freiheit, weswegen ich das nicht so eng sehe.
Zugegeben war es nicht ganz Comedy, sondern eher ruhig und etwas lustiger. Nur gibt es Szenen, die nicht so bei einem Anime funktionieren kann. Ich hoffe einfach, dass die nicht mehr so oft vorkommen wie in 4. Folge.

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772321

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2533
  • Dank erhalten: 2746
Reedfly
ber Animation ist immer Geschmackssache;)

Animationen ? Du meinst wahrscheinlich Animationsstil oder ? Denn Animationen an sich, kann man eigentlich recht Objektiv beurteilen.

Animation als Sammelbegriff war damit gemeint und ja dazu gehört auch der Stil. Bewegungsanimation ist wohl den Punkt den man objektiv beurteilen könnte, wo ich aber auch so meine Zweifel hab ob es geht, denn man kann Bewegungsanimation mit etlichen Tricks besser aussehen lassen als sie ihn Wirklichkeit ist (siehe 90er Jahre Anime, die waren sehr gut drin). Genauso könnte man über Perfektion (die heute durch Computerprogramme natürlich besser ist), räumliche Darstellung, Details bei der Animation gewisse Beurteilungsgründe finden - allerdings steht dem auch wieder entgegen, dass hohe Perfektion usw. noch keinen tolle Anime Schauwerte erzeugt, was man nicht messen kann ist die künstlerische Leistung u. Klasse und die "Seele" des Animation. Für mich ist auf jeden Fall Animation auch ein Sammelbegriff für das Ganze. Darüber könnte man ewig reden, ist aber relativ sinnlos, da eine theoretische Diskussion über Ausdrucksweisen und die bringt Keinem was.
Es geht mir weniger darum, dass es keine ruhige und entspannte Momente geben soll, sondern eher darum, dass der Anime es in meinen Augen einfach zu schlecht umsetzt. Auch reden wir hier von keine komplette Plot Änderung, sondern einfach eine Szene, die man Umbauen kannn. Das passiert bei fast jeder großen Adaption ohne das Fans auf die Barrikaden gehen. Auch hat der Regisseur und der Direktor eine gewisse künstlerische Freiheit, weswegen ich das nicht so eng sehe.

Also ich kenn genug Anime, die gar nicht so schlecht sind, wo etliche Fans über Änderungen gegenüber der Vorlage und sind sie auch noch so klein angepisst sind. Gibt genug Szenen, wo nur ein klein wenig geändert wurde und wo ich Studios zu hassen (naja nicht hassen;) gelernt habe. Beispielszene: Godpain vs. Naruto im Rage Fuchsmode (hab die genommen, weil die Viele sowohl im Manga wie auch im Anime kennen) - die Animationsszene ist wesentlich länger als die Mangaszene aber der "Punch" ist weg, das Studio hat es sicher gut gemeint, doch im Manga ist die Szene einfach Badass und sie wäre es auch im Anime nur würde sie halt nur ein paar Sekunden dauern;) Doch es wurde verlängert u. "verbessert" und damit der Moment verschenkt:(
Es gibt aber schlimmere Beispiele, mit massiveren Einschnitten: Novel von Unicorn Gundam und die OVA bzw. die Serie - ich mag die OVA, doch wenn man den Novel gelesen hat, dann werden einem die Augen geöffnet und man fragt sich warum? Warum nur?
Möchte aber betonen, Du hast schon grundsätzlich recht damit und mit Bedacht umgesetzte Änderungen können eine Anime sehr gut machen (theoretisch besser wie den Manga - was aber selten vorkommt).

So - zu viel Off Topic (und wohl auch zu viel Zeit die mir zu Verfügung steht;).

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #772616

  • HebiHime
  • HebiHimes Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 153
  • Dank erhalten: 56
Als ich die Kurzbeschreibung gelesen hab und ein paar erste Bilder sah, war ich sofort interessiert. Hat mich einfach angesprochen.

Jetzt hab ich grad die ersten 5 Folgen gesehen und wurde nicht enttäuscht. Eine wirklich schöne und fesselnde Geschichte. Die Charaktere sind wirklich total liebenswert und ich bin gespannt wie es weiter geht :)

Und zum Glück kommt ja auch gleich heute Abend schon die nächste Folge ;D

Rei erinnert mich total an Kousei aus Shigatsu wa kimi no uso ^^

3-gatsu no Lion - Diskussionsthread 3 Jahre 6 Monate her #774585

  • Sasackie
  • Sasackies Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 17
Ich versteh ehrlich gesagt nicht warum den alles welche den sehen so hypen. Ich schaue ich momentan immernoch, aber so überzeugend find ich den jetzt nicht. Drama ist zwar gut Humor gibt's auch immer wieder ne Prise und dann noch die gedankenstimme der Katzen. Naja schlussendlich muss jeder selber entscheiden, aber der seasons Hit ists noch längst nicht. Mir gefällt Rei nicht so ganz, ich mag solche chars nicht, schwach und immer so abwesend. Als ich die Beschreibung las hab ich mehr erwartet :)
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum