• Seite:
  • 1

THEMA: Advent Sword of the Complete Stranger’s Children – AMV Spotlight #23

Advent Sword of the Complete Stranger’s Children – AMV Spotlight #23 2 Wochen 5 Tage her #839313

  • Apus
  • Apuss Avatar Autor
  • AMV-Moderator
  • AMV-Moderator
  • Beiträge: 40
  • Dank erhalten: 140

– Advent Sword of the Complete Stranger’s Children –

Der erste Blick lässt bei diesem Video ein eher belangloses Action-AMV erwarten und ehrlich gesagt trifft diese Vermutung auch teilweise zu, jedoch hat Silk_SK etwas in meinen Augen bemerkenswertes geschafft – eine gelungene Kombination aus Footage eines Anime und eines Games. Erreicht hat er dies durch sehr gute Match Cuts, die immer wenn die Szene zwischen Anime und Game springt, verwendet wurden. Dadurch wirkt das AMV/GMV sehr flüssig und die doch sehr unterschiedlichen Quellen passen auf einmal gut zusammen.

Mehr Infos zum AMV [ Zum Anzeigen klicken ]


Interessanterweise hat Silk_SK dieses AMV an einem Tag wohl eher zufällig erstellt – er wollte sowohl Sword of the Stranger, als auch die Final Fantasy OVA editieren und konnte sich nicht entscheiden. Also hat er kurzerhand beide genommen und musste feststellen, dass diese Kombination überraschend gut funktionierte xD

MORE AMV STUFF
Playlist zu AMV Spotlight | AMV-Discord-Server
Folgende Benutzer bedankten sich: Sniperace, VideoBeats, Lyvianne, kaetzacoatl, Froschinski

Advent Sword of the Complete Stranger’s Children – AMV Spotlight #23 2 Wochen 3 Tage her #839341

  • Sniperace
  • Sniperaces Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • Beiträge: 2413
  • Dank erhalten: 2440
Das beste aus beiden Welten könnte man es nennen.
Mittlerweile haben Beide schon ein paar Jahre auf den Buckel, zeigen aber nach wie vor gut, was im Bereich Action und generelle Qualität der Animation geht. Hervorragende Prototypen, für jeden, der ein Action Werk zu fertigen hat - da ist es dann egal ob CGI oder klassische Animation (heute zugegebenermaßen ohnehin CG unterstützt).

Die große Klasse liegt in der Planung, dem Erdenken und dem Impact der Szenen und der Bewegung, dem richtigen Einsetzung von Geschwindigkeit und Zeitlupen, den Ansichtsperspektiven - man könne Kamera sagen usw..

Mal wieder kein Wunder, da Masahiro Andou bei einem der Anime Regie führt, seine Anime sind und bleiben AMV Magneten, ein wirklich guter Regisseur, grade was Action angeht, allerdings auch immer für Überraschungen gut was andere Sparten angeht (letztens wieder schön bei Maidens of the Savage Season zu sehen), der es aber auch sehr gut versteht selber zu animeren und der quasi die halbe Geschichte der letzten Jahrzehnte dahingehend auf sich vereinen kann, ergo er hat Erfahrungen in genau den Werken gemacht, die Wir heute alle kennen und kaum vergessen werden.
Sword of the Stranger war ein seltenes Werk, dass so viele alte Herrn und Damen mit unglaublicher Erfahrung, manche auf ihrem Peak auf sich vereinigt hat, wie absolute Top Animatoren, die man jetzt nicht mal so einfach auftreibt - die Liste ist so lang, ich spare es mir - kann sich Jeder interessierte auch gerne suchen.
Stellvertretend erwähne ich einfach mal Yutaka Nakamura:
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Da versteht man einfach, warum die Animation gut ist und warum einem manche Animation einfach im Gedächtnis bleiben.

Und der andere Anime? Was soll ich sagen, Tifas Fight war damals legendär und ist es in vieler Hinsicht heute noch, aus guten Gründen.
Mann muss das Alter bedenken - 2005, hier merkt man wie bei vielen CGI Anime, Studio ist nicht Studio und die pure Macht, die Square Enix hier aufbieten konnte, immerhin ist der Film auch 100 Minuten lang und jede Minute kostet und als würde es nicht genügen hat man 2009 noch mal eine 126 minuten Variante nachgeliefert, die Alles besser macht (selbst bei Figuren und Story). Das geht nur mit viel, viel Geld und Willen dazu.
Ja. CGI kann gut aussehen

Der AMV Ersteller selber hat mit solchen Werken natürlich leichtes Spiel, weil die schiere Anzahl an denkwürdigen Momenten schon in einem der Anime mehr als ausreicht und es mit halbwegs passender Musik zu einem guten AMV zu machen.
Wie gut solche AMVs werden ist dann auf eine Art genau die gleiche Kunst, wie Anime zu fertigen, der Ersteller des AMVs muss gute Szenen mit Impact erkennen und sie so zusammenfügen, dass sie zu Musik und Bewegung passen und fließend ineinander laufen. Auch so ein Punkt, ein Gefühl dafür, den gute AMV Ersteller einfach im Blut haben, genau wie gute Animatoren diese Punkte erdenken und umsetzen können.
Folgende Benutzer bedankten sich: Apus, VideoBeats
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodLaynaKnivesYuriko.kinehFauliRockt
Powered by Kunena Forum