• Seite:
  • 1

THEMA: Deleter: berechtigter 'Monopol' oder total overrated?

Deleter: berechtigter 'Monopol' oder total overrated? 3 Jahre 10 Monate her #756881

  • Indelicate
  • Indelicates Avatar Autor
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 1
Moin!

Bin gerade dabei, mir Materialien zusammen zu suchen, aber es gibt noch einiges, was mich wurmt. Ich bin zwar gewillt für Qualität ein paar Cent mehr springen zu lassen (und Deleter ist jetzt nicht soooo teuer), nichtsdestotrotz wäre nun jeder nicht-gesparte Euro ein Euro zuviel, da das Einkommen nicht das dollste ist.

Da ich aber noch Manga-Material-Neuling bin, kann ich keine Vergleiche ziehen und es ist leicht ernüchternd, wie präsent Deleter in diesem Bereich ist. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es nicht viel bedeuten muss; edding - ich kenne min drei Marken, die ihren Job im Bereich lackbasierte Marker besser machen, Copic - oder auch: "mit welchen Stiften kann sich das Blatt am besten vollsaugen? *sarkasmusfratze einfügen*" oder Stabilo - bei dessen Finelinern ich einfach komplett ausrasten könnte. Nun, das sind jetzt mehr als 10 Jahre Erfahrung auf drei Beispiele gepresst, hoffentlich verständlich genug, was ich zum Ausdruck bringen wollte.

Hier noch ein paar konkretere Fragen:

- Wie sehr unterscheidet sich die Zeichentusche und das Deckweiß von Deleter im Vergleich zu Varianten von Pelikan oder den 1-Euro-Artikeln? (Brauche gerade dringend Deckweiß und bin ratlos... T-T)

- Was ist der Unterschied zwischen Deleter Comic Book Paper Typ A und AK?

- Sind die Schablonen von Deleter (french curve, Kreislineal) empfehlenswert?

- Lohnen sich die verschiedenen Toolsets von Deleter preisleistungsverhältnismäßig?


Ok, das wars erstmal. Bin gespannt auf eure Antworten. *o-gj*
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: ForummodJolieeLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum