×

Umfrage: Ich...

enthalte mich, bzw. es ist mir egal (Das Thema)
29 13.9%
bin selber einer. Mit anderen Worten sowas ist doch total geil!
42 20.2%
finde sowas total cool. Bin aber keiner. :D
7 3.4%
finde, das es in Ordnung ist,aber es Grenzen gibt. Bin aber selber einer.
59 28.4%
finde, das es in Ordnung ist, es gibt aber Grenzen. Bin selber keiner.
55 26.4%
hasse sowas (von leicht bis sowas wie die Pest).
11 5.3%
hasse sowas und habe Erfahrung / war selber einer.
5 2.4%
Anzahl der Wähler: 208 ( GodKingGilgamesh, miso-AMV, .Kaori., Tatsu, Fairy-Otaku ) Mehr
Bitte zuerst anmelden. Nur angemeldete Benutzer können an dieser Umfrage teilnehmen.

THEMA: Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein?

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Woche her #774325

  • Nhavo
  • Nhavos Avatar Autor
  • Wiederholungstäter
  • Wiederholungstäter
  • Yandere-chan von Yandere Simulator
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 11
Hallo-Allerseits,

nach gefühlt einem Jahr, bin ich wieder da. Euch ist sicher auch schon mein anderen Thread bekannt
(Ab wann ist man zu alt für Anime und Manga).

Diese Umfrage war ziemlich eindeutig (kein Wunder, wenn man sowas auf Proxer frägt), doch diesmal frage ich euch,
ob es in Ordnung ist, ein/e Weeb, Japanophile oder sowas in der Art zu sein. Meiner Meinung nach, ... , hab ich keine eindeutige Meinung.
Ich bin mir diesmal etwas skeptisch ob ihr diesmal auch eine Mehrheit seit, die die selbe Meinung sind, oder nicht.

Jetzt seit ihr gefragt. Was hält ihr davon. Seit ihr gelassen über dieses Thema oder/und meint ihr das es trotzdem Grenzen gibt.
Seit ihr selber einer? Oder seit ihr dagegen? Oder anders gefragt, ist es moralisch in Ordnung?

Ich freue mich auf jede Antwort und jede Stimme!

P.S.In der Tabelle gibts Grammatikfehler. Ist mir erst jetzt aufgefallen. sry. :P


Anime-Fanatiker
Anime: Notice me, Senpai!
Reality: Bitte hör auf zu atmen. HÖR JETZT BITTE AUF!
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Tage her von Nhavo.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rinoneesama

Umfrage:Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein?Bitte stimmt wenigsten ab THX :D 3 Jahre 1 Woche her #774357

  • -Shisui-
  • -Shisui-s Avatar
  • Wortakrobat
  • Wortakrobat
  • Death is not goodbye.
  • Beiträge: 415
  • Dank erhalten: 129
Mhm...Gegenfrage: Warum darf man kein Weeb/Weeaboo/Otaku sein?

Meiner Meinung nach, darf man sehr wohl ein Otaku bzw. Weeaboo sein. Warum denn auch nicht?
Wenn man Animes und die japanische Kultur liebt, dann darf man sehr wohl ein Otaku sein und es auch zeigen. Zum Glück leben wir in Europa, wo niemand uns vorschreiben kann, welchen Hobbies wir nachgehen dürfen. Solange sie natürlich anderen Menschen nicht schaden.
Ich für meinen Teil liebe Animes und die japanische Kultur, sowie wohl 99 % der User auf Proxer und habe keine Gründe, warum es nicht erlaubt sein sollte.
Natürlich gibt es auch viele Menschen, die es damit übertreiben, aber jeder muss für sich selber entscheiden, wann es zu weit geht.
Solange man anderen Menschen damit nicht schadet, darf man meiner Meinung nach, sein was man will.

Liebe Grüße ~
Folgende Benutzer bedankten sich: Faustus, Nhavo

Umfrage:Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein?Bitte stimmt wenigsten ab THX :D 3 Jahre 1 Woche her #774367

  • Adioz1994
  • Adioz1994s Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • Beiträge: 159
  • Dank erhalten: 69
ich bin mir nicht so sicher, ob ich wirklich verstanden habe, auf was du hinaus willst. Irgendwie kommt mir die Frage so wischiwaschi vor und die Antwort,öglichkeiten auch. Naja, ich versuchs trozdem mal.

Darf man das?
Klar. Jeder darf seine Hobbys ausleben wie er/sie das gerne möchte. Welche Grenzen hierbei gezogen werden bleibt auch jedem selbst überlassen. (Naja, bis auf die gesetzlich festgelegten Grenzen eben.)

Um es nun mal auf mich selbst zu beziehen. Ich bin keiner bzw. bin einer und will keiner sein. Das liegt einfach daran, dass mir die begriffe nicht gefallen.
Zwar durchleben sie momentan bzw. seit ein paar Jahren eine starke Wandlung, aber ich mag sie trozdem nicht.
Vergleichbar wäre es mit dem Begriff Nerd, der hier wohl bekannter ist als Otaku oder Weeaboo.
Der Begriff Nerd war ein sehr negativgeprägter begriff, der meist als Beleidigung diente. Dieser Begriff hat einen Wandel erlebt und wurde durch popkultur und die Medien so stark verändert, dass sich sogar das Bild eines "Nerds" vor allem in den Köpfen der jüngeren Generationen verändert hat. Dies deutlich zum besseren.
Ich kann mich jedoch werder Otaku/Weeaboo noch Nerd nennen, da mir einfach zu viele negativen assoziazionen damit verbunden werden und wenn auch nur unbewusst bzw. von älteren generationen.
Zudem würde mich ein solcher Begriff als definition meiner Selbst eher einschränken als förderlich zu sein. Da ich neben Anime/Manga und Technik/Gaming/co auch andere Interessen und Hobbys habe.

Nochmla zu der Hauptfrage zurück. Ja, man darf ein Otaku oder Weeaboo sein, wenn man das gerne möchte.
Es verbietet ja niemand. Ob das leben nach diesem Begriff förderlich für Gesundheit und Sozialleben ist lasse ich mal aus, da viele eine sehr freie definition der Begriffe Pflegen.

Ich selbst bin keines davon, auch wenn ich mich viel mit Anime und Manga beschäftige. (Manchmal auch zu viel.) Da ich einfach die meisten Negativkonsequenzen der Begriffe nicht erfülle. Zu dem steh ich nicht Wirklich auf Japan bzw. nur in speziellen dingen und nicht allgemein. eig. finde ich da nur die Geschichte und den Glauben bzw. legen interessant. Der rest ist mir relativ gleich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage:Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Woche her #774428

  • ekos-san
  • ekos-sans Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 2
Meiner Meinung nach darf jeder seine Hobbies ausleben wie er möchte.
Ein kleiner Otaku steckt doch in allen von uns :D
Aber um die Frage richtig beantworten zu können bräuchte man doch zu allererst eine Gebrauchsdefinition , sprich wann ist man ein Weeb Otaku etc.
Da es aber für jeden ab einem anderen Grad anfängt kann man da nicht so leicht eine Definition fidnen .
In der Schule wird mir zum Beispiel sowas an den Kopf geworfen sobalkd ich sage das ich Anime schaue und das regelmäßig
und ist man dann schon ein Weeb? Nein in meinen Augen nicht , es gibt verschwommene Grenzen in unseren Köpfen die bei jedem an einer andern Stelle anfangen. Bei einem ist es wenn man Anime schaut und bei einem anderen ist es halt erst ein Weeb wenn er seine Waifu-Body_pillow-Kollektion vervollständigt hat
Jeder hat Hobbies und Ziele und Träume aber diese Begriffe haben immer noch und warscheinlich noch lange eine negative Konotation deshalb möchte ich nicht so genannt werden , lasse es aber jedem offen wie weit er sein Hobbie bzw. seine Leidenschaft ausleben möchte
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo, Relaxo95

Umfrage:Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Woche her #774499

  • Nicht_Peter
  • Nicht_Peters Avatar
  • Redakteur
  • Redakteur
  • Beiträge: 197
  • Dank erhalten: 461
Darf man ein Weeb/Weeaboo/Otaku sein? Ganz klare Antwort: Nein! Dir und allen anderen ist es VERBOTEN, ein Weeb/Weeaboo/Otaku zu sein! Wie kann man nur?! Für das Wohl Deutschlands ist es von größter Bedeutung, dass jeder gute Staatsbürger nur ARD-Schnulzen sieht und Florian Silbereisen hört. Ich persönlich hoffe ja, dass die Bundesregierung endlich mal gegen diesen Landesverrat vorgeht und das Schauen von Anime/Lesen von Manga/Hören japanischer Musik/Spielen japanischer Games unter harte Strafe stellt (z.B. 14 Tage Helene Fischer ununterbrochen in Dauerschleife). Nur so kann unser Land gerettet werden.

...oder mal ganz ehrlich, wieso sollte es jemandem NICHT erlaubt sein, ein Weeb/Weeaboo/Otaku zu sein? Aus welchem Grund sollte man das nicht dürfen? Ich kann absolut keine negativen Konsequenzen damit einhergehen sehen, diesem Hobby nachzugehen.
Folgende Benutzer bedankten sich: B.R-Geass, Nhavo, Tsumi

Umfrage:Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Woche her #774507

  • Asuka..
  • Asuka..s Avatar
  • Alphatier
  • Alphatier
  • 안녕하세요
  • Beiträge: 2800
  • Dank erhalten: 1679
Warum sollte man es nicht sein?Ehrlich gesagt ist es mir komplett Schnuppe ob andere Leute Otaku,Weeb oder Weeaboo sind.Ist deren Entscheidung und nicht meine.Ich persönlich sehe mich selbst nur als Fan aber nicht jemand der damit zu weit geht.Ein wirklicher Otaku...Nun ja,als Otaku sehe ich mich nicht wirklich.Weeaboo's sind ja schon eher Leute die sich fast nur noch mit Animes und Mangas beschäftigen und alles andere komplett vergessen.Das geht zwar etwas zu weit aber wie gesagt,es interessiert mich nicht wirklich.Wer Otaku oder Weeaboo sein will,kann es von mir aus sein.Ich kann nämlich sowieso niemanden davon umstimmen.Das ist von jeden die eigene Entscheidung,weshalb ich mich da nicht einmischen möchte.
ll Sig made by lake90 ll My favorite Anime II My favorite Manga II MyAnimeList II
Folgende Benutzer bedankten sich: Riko.Dragneel, Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Woche her #774527

  • 4nim3F4n
  • 4nim3F4ns Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 38
  • Dank erhalten: 14
Kann mich meinen Vorgängern da nur anschließen. Was sollte dagegen sprechen und wer legt denn bitte die Kriterien dafür fest, ob man das darf oder sein lassen soll. Leben und leben lassen. Einfaches Prinzip.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 6 Tage her #774623

  • Meexy
  • Meexys Avatar
  • Frischfleisch
  • Frischfleisch
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 11
Mir ist sowas auf sehr hohem Ausmaße gleich. Dürfen sollte eine Selbstverständlichkeit sein, damit werden ja keine Grundgesetze oder desgleichen verletzt. :P Natürlich kann es bei Extremfällen schon dazu kommen, dass ich dies persönlich als Vorwand nehme jemanden dementsprechend zu werten, aber es jemanden zu verbieten oder unter die Nase zu reiben ist eine ganz andere Sache. Lasst die Leute machen und sie lassen euch machen, insofern sich da kein radikales Gedankengut herauskristallisiert, sollte es einem Wurscht sein.

ekos-san schrieb:
In der Schule wird mir zum Beispiel sowas an den Kopf geworfen sobalkd ich sage das ich Anime schaue und das regelmäßig und ist man dann schon ein Weeb?

Klingt so als wären deine Klassenkameraden ziemlich Oberflächlich, bei mir würde es keinen Interessieren. Im Gegenteil sogar, sehr viele schauen selber Animes oder lesen Mangas in ihrer Freizeit.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo, Relaxo95

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 6 Tage her #774633

  • nivia-chan
  • nivia-chans Avatar
  • Nachwuchsspammer
  • Nachwuchsspammer
  • El Psy Congroo!~
  • Beiträge: 179
  • Dank erhalten: 31
Nun ja, mir ist selbst noch keiner dieser Sorte begegnet aber so wie ich es mir vorstelle, kann es schon recht nervig sein.
Solange es sich in Grenzen hält,man sich nicht ständig damit herumärgern muss und niemanden stört ist es immer bei mir willkommen.
Vielleicht habe ich auch mal so agiert, als ich ziemlich Anime süchtig war habe ich auch wie ein Weebo gehandelt und ziemlich genervt. Jetzt Jahre später, erwachsener und älter verstehe ich das von einer anderen Seite aus.
Naja, jedem das Seine lege ich ans Herz ^^
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 6 Tage her #774695

darf man sowas sein? Wenn man es aus gesellschaftlicher Sicht sieht, die ja sowohl in Japan als auch hier exzessiven Anime-konsum stigmatisiert, dann nicht.
Aus objektiver Sicht ist es jedem selbst überlassen,was er/sie tut,solange es andere nicht negativ beeinflusst. Warum sind die Begriffe zwingend negativ zu verstehen? Es gibt da draußen stolze, bekennende Otakus/weebs, die einfach nur in dem, was sie tun ihren Lebensinhalt sehen. Warum ist das schlecht, nur weil es nicht den gesellschaftlichen Vorstellungen eines aktzeptablen Lebensinhaltes entspricht? Ich glaube kaum, dass der FC Schalke fanatiker, der sich jedes Spiel gibt und überall angetrunken in Schalke-Merchandise auftaucht in irgendeiner Hinsicht aktzeptabler ist, auch wenn DER allgemeinhin noch eher geduldet wird :p

Bei weebs sollte man dann vielleicht doch ein wenig differenzieren.Grob definiert sind das ja Leute, die extrem auf Japan abfahren und am liebsten selbst dort leben würden,weshalb sie zwanghaft versuchen, so "japanisch" wie möglich zu sein.Dabei aber außerhalb von Animes keinen Plan vom Land an sich haben. Wenn der Thread mich also fragen soll, ob man ein hellhäutige/r weiße/r mit großer Nase und naturblonden, wahrscheinlich kunterbunt-gefärbten Haaren sein darf, der mit seinem Bento im Klassenzimmer sitzt und es ungeschickt mit stäbchen zu essen versucht,dabei ein "no game no life"-fanshirt tragend,in der Hoffnung, dadurch so richtig japanisch zu sein, dann lautet meine Antwort leider: Zettai yada! :D Aber ist nur meine Meinung, ansonsten einfach leben und leben lassen, schätz ich mal...
Folgende Benutzer bedankten sich: DerProMille, Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 3 Tage her #775164

  • Erina-sama
  • Erina-samas Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 7
Darf man ein Weeb/Weeaboo/Otaku sein?
Ich kann mich den meisten Leuten hier nur anschließen.Wo soll denn das Problem sein wenn man ein Otaku/Weeb ist?
Zwar gibt es ja keine genau Definition, dennoch ist es ja alles Spaß solange man es nicht übertreibt! :)
Btw das Gleiche gilt ja auch für andere Dinge wie Sport usw..
[/center]
Also alle Otakus und Weebs können ruhig weiter stolz darauf sein :3

Lg AsunaYuukiii

Edit by Layna
Zentrierung entfernt - Bitte verwende Formatierungen nur für das Hervorheben einzelner Abschnitte deines Posts.
Letzte Änderung: 2 Jahre 11 Monate her von Layna.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo, Relaxo95

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 2 Tage her #775365

  • Relaxo95
  • Relaxo95s Avatar
  • Nichtskönner
  • Nichtskönner
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 2
Dies ist jedem selbst überlassen. Die einen sind von Natur aus so und andere werden mit der Zeit so und wieder andere sind ganz anders.
Es gibt nichts daran auszusetzen sollange man mit sich selbst zufrieden ist. Ich gebe es bei mir zu und man sieht es auch an meinem Konsum von Animes und Mangas, dass ich ziemlich süchtig danach bin. Also schon richtung Otaku...
(Aber ich würde jetzt auch nicht behaupten das ich einer bin, dazu fehlen noch einige Punkte um einer zu sein :D )

Wie gesagt hauptsach man ist mit sich selbst zu frieden. Am besten Lebt es sich natürlich unter gleichgesinnten ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 3 Jahre 1 Tag her #775455

Natürlich darf man es,im unserer heutigen Gesellschaft sollte es jedem frei gestellt sein was er ist, an was er glaubt und etc
Demensprechend ist es wohl freigestellt denke ich.
Unsere heutige Gesellschaft ist zum Glück in einigen Regionen sehr weit im Kopf und denkt nicht großartig darüber nach.

Einer selbst sollte immer so leben wie er es für sich am besten weiß und wie man selbst genug Spaß hat am Tag.
Jeder sollte irgendwie Spaß, Freude und ein Hobby haben das er auch auslebt.

Finde es ok und bin nicht dagegen :)
Wer sich allein auf seine Kraft verlässt begegnet eines tages einem stärkeren und wird diesen unterlegen sein.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten ;D

Proxer-Hessentreff-Fahne (freue mich über deine Teilnahme)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Fürs Profilbild geht ein großes Dankeschön an EcchixHunter21 :)

Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 2 Jahre 11 Monate her #778539

  • SpoopyGhost
  • SpoopyGhosts Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 22
Natürlich darf man sowas sein,man sollte sich vorher nur etwas über die Bedeutung eines Wortes informieren wenn man andere oder gar sich selber darin einteilt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo

Umfrage: Darf man ein Weeb/ Weeaboo/ Otaku sein? 2 Jahre 11 Monate her #778649

  • Shizza
  • Shizzas Avatar
  • Gelegenheitsposter
  • Gelegenheitsposter
  • Das Leben ist wie zu zeichnen ohne wegzuradieren.
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 11
Guten Abend allerseits! *o-hi*

Mir ist es eigentlich so ziemlich egal, ob jemand ein Weeaboo ist oder eben keiner. Es ist jedem selbst überlassen. Stören tut es mich auch nicht. *o-öhm*

LG Shizza
Was ist schon "gerecht"? Jeder hat eine andere Meinung...

Antwort: Hinfallen, aufstehen, weitermachen. Selbst wenn es nicht gerecht war.


Genießt das Leben, es ist kostbar!

Liebe Grüße,
Shizza.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nhavo
Moderatoren: ForummodLaynaKniveskinehYuriko.FauliRockt
Powered by Kunena Forum