Yoshino Nanjo

Typ Name Alternative Schreibweise
Name Yoshino Nanjo 南條 愛乃

Debüt Dezember 2012
Aktiv bis heute
Genre J-Pop Anison
Webseiten

Einleitung

Yoshino Nanjo, ist eine japanische Sängerin und Synchronsprecherin, die bei NBCUniversal Entertainment Japan unter Vertrag steht. Zudem ist sie auch als Mitglied von μ's und fripside bekannt. Nachdem sie in diesen beiden Gruppen bereits einiges an Erfahrung sammeln konnte, debütierte Nanjo am 12. Dezember 2012 mit ihrer ersten EP Kataru More (カタルモア) schließlich auch als Solo-Künstlerin. Ihren ersten größeren Durchbruch feierte sie direkt ein Jahr darauf, als ihre Single "Kimi ga Emu Yuugure" (君が笑む夕暮れ) als Ending in dem actionreichen Fantasy-Anime Tokyo Ravens als Ending verwendet wurde. Seitdem produzierte sie auch für zahlreiche weitere Animeserien – namentlich etwa Atom: The Beginning, Doukyonin wa Hiza, Tokidoki, Atama no Ue. oder auch Grisaia no Kajitsu – Musik.

Werdegang

Nanjo wurde am 12. Juli 1984 in der Präfektur Shizuoka geboren. Ihre musikalische Karriere startete bereits am 15. März 2009, als sie die Sängerin nao in dem bekannten Pop-Duo fripside nach ihrem Rücktritt ersetzte. Gemeinsam mit Gitarrist Satoshi Yaginuma performte sie den Song "only my railgun" als neuen Debüt-Song, welcher in der bekannten Shounen-Serie Toaru Kagaku no Railgun als Opening zu hören war.

Ein Jahr später wurde sie als Eri Ayase, einem Mitglied der fiktionalen Idol-Gruppe μ's, in das weltweit bekannte Musik-Franchise Love Live! gecastet und konnte dort nicht nur ihre Karriere als Synchronsprecherin ankurbeln, sondern auch ihre musikalischen Fähigkeiten weiter auszubauen, sodass sie kurz darauf schließlich auch als Solo-Künstlerin durchstarten konnte.