15&

Typ Name Alternative Schreibweise
Name 15& 피프틴앤드

Debüt Oktober 2012
Aktiv bis 2015 (Hiatus)
Genre R&B K-Pop Soul
Webseiten

Mitwirkende

Name Position Status
Park Jimin (박지민) Vocalist Aktiv
Baek Yerin (백예린) Vocalist Aktiv

Einleitung

15& ist ein südkoreanisches Duo, welches am 05. Oktober 2012 debütierte und bei JYP Entertainment unter Vertrag steht. Ihre Debütsingle "I Dream" konnte den 3. Platz der Gaon Charts erreichen und verkaufte sich weit über 800.000 Mal. Sie veröffentlichten zwei weitere Songs, bis sie dann 2014 ihr erstes Album Sugar veröffentlichten, welches sich auf Platz 9 der Gaon Album Charts platzierte.

Seit 2015 legt das Duo allerdings eine musikalische Pause ein, deren Ende bisweilen noch unbekannt ist.

Werdegang

In Folge ihres Siegs bei der südkoreanischen TV-Show "K-Pop Star", entschied sich Park Jimin am 21. Mai 2012 bei dem großen und angesehenen Plattenlabel JYP Entertainment zu unterschreiben und in das dortige Traineeprogramm einzusteigen. Vier Jahre zuvor kam auch Baek Yerin in dieses Programm, nachdem sie im Jahre 2008 an einer Audition des Labels teilgenommen hat. Beiden galten bereits in jungen Jahren als Ausnahmetalente.

Ihr gemeinsames Debüt feierten die beiden schließlich am 05. Oktober 2012 mit dem Release ihrer ersten Single "I Dream". Kurz darauf spielten sie bereits ihren ersten Konzerte an verschiedenen Schulen in Südkorea, bei denen sie neben ihren eigenen Songs auch diverse Cover von anderen bekannten Künstlern performten, zu denen sie aufsahen. Alle Schüler und umliegenden Anwohner der jeweiligen Schulen konnten diese kostenlos besuchen, was für großes Aufsehen in der Gesellschaft sorgte.

Ein Jahr später wurde dann die zweite Single des Duos veröffentlicht – "Somebody". In diesem Song, speziell in dem dafür gedrehten Musikvideo, parodierten die beiden jungen Sängerinnen jene Show, in der Park Jimin erstmal Bekanntheit erlangte. In dem Video spielten sie die unnahbare Jury und reagierten auf die alten Auftritte von Park Jimin und einigen anderen Teilnehmern der Show. Diese Parodie stellte jedoch keine Kritik an der Show dar, sondern sollte als Hommage verstanden werden.