Detail zu Seiken Tsukai no World Break (Animeserie/TV):

7.47/10 (2080 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Seiken Tsukai no World Break
Englischer Titel World Break: Aria of Curse for a Holy Swordsman
Deutscher Titel World Break: Aria of Curse for a Holy Swordsman
Japanischer Titel 聖剣使いの禁呪詠唱〈ワールドブレイク〉
Synonym Seiken Tsukai no Kinju Eishou
Synonym Warubure
Genre
Action, Comedy, Ecchi, Fantasy, Harem, Magic, Romance, School, Shounen, Supernatural, Superpower
Tags
Adaption Light Novel: World Break: Aria of Curse for a Holy Swordsman
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Crunchyroll
Industriejp Diomedea (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
de Viewster (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Diese Geschichte spielt sich an einer Privatschule ab, an der sich die "Retter" versammeln: Schüler, deren Erinnerungen an ihre vergangenen Leben als Shirogane oder Kuroma erwacht sind. Shirogane verwenden Purana-Waffen aus ihren eigenen Körpern, um damit ihre Gegner zu bekämpfen. Kuroma hingegen nutzen die dunklen Künste. Moroha Haimura ist neu an dieser Schule und der erste Retter in der Geschichte, der sich an vergangene Leben als Shirogane und Kuroma erinnert.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Schlingeline
Am besten an dem ganzen Anime waren die Erinnerungen der Vergangenheit. Davon hätte ich gerne viel mehr gesehen, am besten einen Anime darüber, statt diesem dummen Harem-Ecchi-Comedy Zeug. Außerdem wäre es mM cool gewesen, wenn seine Vergangenheit einen stärkeren Bezug gehabt hätte. Schienen ja mächtige Charaktere gewesen zu sein, schade dass die sonst niemand kannte.
Und was hatte es mit dem Drachen auf sich? Warum war er so fixiert auf Mohora?
Spoiler!
Er hat ihn ja offensichtlich durch seine verschiedenen Leben gejagt, warum? Und wieso konnte er als einziges Monster Zauber nutzen und neutralisieren? Was hatte es damit auf sich? So ein guter Ansatz und es wird einfach ignoriert


Die blauhaarige mit der Brille, die so nervig war dass ich mir den Namen nicht merken wollte, hat mit ihrem Arschfetisch den Anime zerstört.
Spoiler!
Ich meine, ernsthaft, sie schiebt ihm einen Maiskolben in den Hintern?!

Ranju war auch extrem nervig. Ich hasse Tsundere.

So viel Potenzial verschwendet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Miep1021
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Mein erster Kommentar zu einem Anime überhaupt und mich wundert es, dass Seiken Tsukai no World Break diese Ehre bekommt und nicht mein geliebtes Schätzchen Soul Eater. Nja, egal. Here we go:


Genre:
Es ist alles erfüllt soweit, dennoch School und Romance haben mir ein weeeenig gefehlt. Ich komme aus dem Slice of Life/School Genre und daher war der School-Faktor etwas gering gehalten meines Erachtens. Aber nicht so gering, dass man das Genre jzt hätte weglassen können. Die Romance war definitiv vorhanden, hätte man aber viel mehr einbauen können. Aber was man hätte besser machen können, erkläre ich später. [4/5]

Story:
Hach ja...die Story.Das Grundgerüst der Story ist nicht neu. Wirklich nicht, aber sie ist dennoch wunderschön meiner Meinung nach. Leider wurde das alles viel zu oberflächlich behandelt. Darum nur [3/5]. Man hätte aus der Story viel mehr machen können, aber was erkläre ich in nem großen Spoiler.

Animation/Bilder:
Vorab gesagt, ich bin normalerweise so eine Art Person, welcher der Zeichenstil gefallen muss, ansonsten schaue ich den Anime nicht.
Nun, 1. Mir hat der Zeichenstil enorm gefallen, besonders, wenn mit den Farben "gespielt" wurde.
Spoiler!
Zum Beispiel das Plana, welches wie ein wabbernder Schein um die Charaktere fiel oder wenn das Plana aktiviert war und sich die Haarfarben einen Tick ändern.

2. Die Kämpfen waren sehr flüssig gehalten, da gab es nicht wirklich was zu bemängeln
Der Grund, warum nur [4/5] Punkten:
Spoiler!
Ich weiß nicht mehr welche Episode, aber als sie in dem Sommercamp waren und gegen das 2. Metaphysical gekämpft haben oder in der Endepisode gegen den Ancient Dragon. Man hätte diesen Metaphysicals etwas mehr "Animation geben" sollen. Weil diese Riesenkrabbe war für mich fast wie ein Standbild und bzgl. des Ancient Dragon hätte ich mir auch mehr "Lebendigkeit" gewünscht. Aber nun gut, das ist Ansichtssache.


So ich ziehe die Musik etwas vor.

Musik:
Oh mein Gott, also die Musik war für mich einer der Hauptgründe, warum der Anime 10 von 10 Sternen bekommen hat. Vorausgesagt sei, dass sie vermutlich nicht jedermann's Sache ist. Aber ich persönlich fand die dramatisch-gefühlvolle Untermalung der Kämpfe mit dieser ruhigen glockenklaren Stimme so unglaublich, dass ich mir teilweise die Szenen 3-4 mal angeschaut habe. Einfach weil das dann so schön war. Tatsächlich ist das Main Theme das erste Anime-Lied, welches ich mir jemals runtergeladen habe, weil ich es so sehr gemocht habe. Noch vor Soul Eater's Opening. Naja das Opening und Ending fand ich ganz schön, war nicht so prägend, aber dennoch nett anzusehen. Wobei wohlgemerkt nicht direkt ein Ending vorhanden ist wie bei anderen Animes.

Und jetzt *Trommelwirbel* DIE CHARAKTERE:
Also ich muss mich meinen Vorgängern anschließen.
Es sind wirklich Stereotype vorhanden mit unserer pinken Tsundere und einem "Nur ich kann die Welt retten"-Typ. Aber hey, wenn wir ehrlich sind, dann können wir uns allein bei dem Cover und den Genres schon denken, was für Charaktere es geben wird und deshalb sollte man da jetzt nicht allzu sehr rummotzen.
Dennoch gebe ich [5/5] Punkten. Warum? Die Stereotypen sind nur oberflächlich vorhanden, mit fortschreitenden Episoden, genauerem Hinsehen, merkt man defintiv welch Tiefe die Charaktere besitzen. Man muss sich nur genauer damit befassen. Es ist wie mit einem Buch, denn am Anfang bemerkst du gar nicht richtig, was du gelesen hast, sondern nur oberflächlich, schaust du aber genauer hin, ließt du plötzlich zwischen den Zeilen.
So finde ich, dass jeder Charakter einzigartig ist und auch einen wirklich und ich mein wirklich überraschen kann.
Spoiler!
Siehe Moroha als er alleine einen Krieg gegen die Lightning Empress startet und den großen Gorilla "foltert".


Und jetzt meine Damen und Herren, der große Spoiler.
Spoiler!
Warum bewerte ich den Anime mit 10 von 10 Sternen, gebe aber nicht überall 5/5 Punkten?
Mir geht's darum, dass der Anime mir wirklich gut gefallen hat. Die Idee dahinter ist eigentlich eine, die ich so noch nicht gesehen habe, dass man die magische Kräfte aus seinem früheren Leben nutzen kann etc. Natürlich hat man seine Stereotypen, aber wie schon oben erwähnt, sind die nur oberflächlich da. Was mich so extrem stört ist, dass man aus dieser Idee, diesem Anime, so viel hätte rausholen können. Weil man stellt sich schon noch viele Fragen.
Was ist alles in Morohas Vergangenheiten passiert? Sind Shizuno und er ein Paar, werden sie ein Paar? Man hätte da vieeeel mehr in die Tiefe gehen können. Auch auf andere Charakter, auch wenn es nur Nebencharakter sind, deren Vergangenheiten. Auch hätte man Satsukis und Shizunos Potential mehr und stärker im weiteren Verlauf, wenn es denn ne 2. Staffel gegeben hätte oder 24 Folgen, auch Morohas Stärke. Ebenso auch mehr auf die S-Ränge, die anderen S-"Ritter" , denn Edward hat ja am Ende zu Moroha gesagt, dass er auf den aus der französischen Branche achten soll. Man hätte auf die Zukunft eingehen können, wie Moroha Rank S später ist und mit Shizuno zusammen ist und noch ein episches Battle einbauen können. Aber naja...muss man wohl oder übel weiter träumen. Oder man erschafft sich selbst eine Fortsetzung des Animes, auch wenn das, glaub ich, recht schwer werden dürfte.


Fazit: Der Anime ist definitiv sehenswert und wenn man über gewisse Stereotypen und ein paar kleine Lücken aufgrund der Kürze, hinwegsehen kann, dann ist der Anime wirklich schön. Man muss einfach genauer hinsehen und nicht nach nur einer Folge sagen "Der is nix für mich.". Er hat wirklich ein paar schöne Überraschungsmomente.
LG Miep1021

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Die Story hat Potenzial!

Ehrlich gesagt hätte ich nicht erwartet dass dieser Harem-Romance Anime sich so entwickeln würde. Zu Anfang erfüllte es die typischen Klischees welche man von Harem-Anime kennt, jedoch überrascht mich der Verlauf des Plots ab der Mitte. Denn ab dem Punkt bewegt sich der Anime in eine ernstere Richtung und ich finde dass man sagen könnte, dass ab dem Zeitpunkt die Story erst so richtig anfängt.

Gegen Ende kommt der Anime zu seinem Höhepunkt und erreicht sein Zenit. Leider verlief auch einiges zu hekitsch was eigentlich schade ist. Man hätte ruhig den letzten Quartal des Anime ausbauen können.



Genre: Alles vorhanden wobei man klar sagen muss dass der Action-Part den Anime dominiert.
Action: Die Actionlast war sehr gut und die Animationen haben einen auch gut unterhalten wie ich finde, da unter anderem auch immer neues dazu kam.

Comedy: War auch unter anderem zu finden. Es ist jetzt nicht das Genre was eine tragende Rolle spielt, dafür aber auch seine Momente hatte.

Ecchi: Der Ecchi-Part wird hier wahrscheinlich nicht allen gefallen,es ist zwar genügend Spielraum vorhanden wird aber dafür nicht ganz ausgenutzt.

Fantasy: Ja

Harem: Der Harem-Part schlägt sich hier mittelstark. Ich denke mal dass die wenigsten hier von diesem Genre enttäuscht werden. Es war zwar keine Glanzleistung aber ganz ordentlich.

Romance: Ganz ehrlich, so schlecht war der Romance-Part gar nicht. Sehr schön verschleiert mit dem vergangenem Leben was das ganze nochmal nach vorne treibt.

School: Ja
Supernatural: Ja
Superpower: Ja

Gesamtbewertung: 8 von 10 Sternen, Hervorragend.

Fazit: Ein Anime mit schöner Actionlast und einer Story die weitaus mehr beinhaltet als auf den ersten Blick.




Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




oExtasyo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
gerade den anime durchgeschaut und habe noch alles frisch vor dem geistigen auge

die genres : das ist das einzige was der anime schafft die genres einzuhalten die er angibt. am meisten sehen wir comedy/action/fantasy/magic der rest findet so drumrum statt ... ecchi nur sehr wenig und auch nicht in einer extremen form .

zur story : es war eine story vorhanden aber die recht mau man wusste warum was passiert aber so wirklich spannend ist anders man hatte an keiner stelle eine wirklich packende story es plätscherte halt so dahin.

die charaktere : es verhält sich bei den charakteren nicht viel anders wie mit der story sie sind da sie begeistern nicht, einfach 0815 einheitsbrei wie man es eben kennt.

die animation : von der animation her ging es aber was wirklich schlimm ist ist die darstellung der "AURA/PLANA" das macht das ganze kaputt .. mir persönlich gefällt es garnicht.

FAZIT :
wenn man mit absolut keiner erwartung ran geht und nur irgendein gedudel im hintergrund möchte dann reicht dieser anime dafür voll und ganz aus ich musste ihn nicht abbrechen es fiel nicht schwer weitere folgen zu sehen aber es war nichts packendes dabei.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




umpagumpa
Die Story ist leider überhaupt nichts besonderes, mehr noch, sie ist viel zu vorrausschaubar, wobei das Grundgerüst in Ordnung ist.
Man hätte aus der Grundstory viel, viel mehr machen können und hat jede Menge Potenzial verpulvert.
So, wie es aber letztendlich Umgesetzt wurde hebt sich dieser Anime kein Stück von anderen ab und geht neben anderen Animes, die unter anderem Auch Harem-Elemente in sich tragen, unter.

Ich hab auch selten so einen Klischeebehafteten Anime gesehen.
Die Charaktere entwickeln sich wenig bis gar nicht und dadurch fehlt der Story ungemein an Tiefe.
Man kann ihn vielleicht zwischendurch mal gucken, vorrausgesetzt man schaltet den Kopf aus, sonst wird man viele Sachen entdecken, die zuvor anders erklärt worden und/oder logisch keinen Sinn machen.

Alles in allem, sehr schade. Bessere Umsetzung, eine zeitlich etwas verzögerte Story durch mehr Folgen und besserem Charakterdesign wäre das locker Material für 8-10 Sterne gewesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Blake_Dougal
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe den Anime schon einmal vor langer Zeit angefangen und nach drei folgen abgebrochen aber da ich nix mehr finde was wirklich Spaß macht habe ich diesen doch noch einmal eine Chance gegeben und es war ok mehr aber auch nicht.

Genre: Ja war alles dabei aber dieses Schwester hier und Ehefrau da ist einfach für mein Alter nicht mehr tragbar. Für Kinder mag das cool sein aber für Reife Personen und ich schreibe wirklich Reife Personen denn es gibt auch Kinder die ihrem Alter voraus sind, ist das einfach nur zum fremdschämen und alleine daran merkt man das der Anime ein 0815 Anime aus Japan ist. Hier wird verzweifelt versucht ein Harem mit Romanze aufzubauen und es gelingt schlicht einfach nicht. 3 Sterne weil sie Magie mal was neues war, man müsste wirklich Sprüche aufsagen um Magie zu wirken und um so länger und komplexer der Spruch desto heftiger der Zauber und genau das fand ich gut umgesetzt.

Story: Oh man was für eine Story? Ganz ehrlich der Anime hat schlicht und ergreifend gar keine, der einzige rote Faden war das er zu einem S Rang wurde und die Blitzkaiserin aus Russland das verhindern wollte. Die gesamte Story wirkte viel zu hastig und viel zu schnell, man hätte den gesamten Arc in Russland für eine spätere Staffel aufsparen können, denn das der Hauptcharakter nach 2 Monaten schon der übermächtige S Rang wird ist so was von unglaubwürdig. Ja in ihm sind zwei Seelen oder besser zwei alte Leben und mal ehrlich, dass ist auch gar nicht so schlecht rübergebracht aber deswegen muss man doch nicht von 0 auf 100 gehen. Dazu kommt das alle anderen A Rang Mitglieder von einmal so schwach waren wie am Anfang der schlechteste der Schule. Natürlich muss irgendwann einmal ein Unterschied zu sehen sein aber das er alleine nach Russland geht und ein ganzes Land den Krieg erklärt und dann gleichzeitig gegen 8 A Rang Kämpfer ohne Probleme zu gewinnen scheint, da kann ich nur lachen. Wieso wurde die Blitzkaiserin eigentlich so gefürchtet? Die konnte nur Zauber wirken und war im Nahkampf eine absolute Niete, dass Land hätte doch schon lange dagegen vorgehen können aber nein alle machen sich in die Hosen. Wie gesagt ein langsameres Tempo wäre wesentlich glaubwürdiger gewesen. In der ersten Staffel hätte es wirklich nur um den S Rang gehen sollen, wie er ihn langsam erreicht und am besten länger braucht als 2 Wochen. Da hätten die gut das ganze Schuljahr für verwenden können, in Staffel 2 dann der Arc in Russland mit epischen Schlachten und genialen Kämpfen um es dann in Staffel 3 gegen einen alten Feind zu beenden. So wurde alles in eine Staffel gezwungen und alles verlor seinen Sinn.

Animation: Das war noch das beste am ganzen Anime, niemand sah wirklich schrecklich aus aber die Frauen waren mal wieder etwas übertrieben von der Oberweite, daher 4 Sterne.

Charaktere: Ja was soll ich sagen? Durchschnitt, kein einziger könnte mich vollständig überzeugen und der Hauptcharakter war nicht wirklich glaubwürdig und immer konnte er am Ende gerade noch das Ruder rumreißen. Daher 3 Sterne

Musik: Schlecht

Fazit: Kann man sehen muss man aber nicht, ich würde nicht zu viel erwarten, daher 6 Sterne aber nicht mehr.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Eher ein Durchschnittsanime.

Story, Charaktere etc.
Protagonist bekommt besondere Kräfte aus seinem früheren Leben und macht jeden Gegner im Verlauf der Story nach und nach platt. Die ganzen Mitschülerinnen verlieben sich nach und nach in ihm und am Ende ist ein ,,Happy End", wie zu erwarten, zu sehen...Friede, Freude Eierkuchen.

Was ich bemängel ist, dass der Anime recht unlogisch aufgebaut ist, Verletzungen sind überhaupt nicht zu sehen(kein Blut trotz Schnittwunden etc.), Die Guten(Anführer, Leiter, Oberschüler etc.) sollen angeblich stark sein, aber gegen Haimura sehen sie irgendwie alt aus, Die Bösen verbünden sich mit den guten, nachdem sie besiegt worden sind, bzw setzen ihre Attacken ein und wenn Haimura mal mit seine Attacken die Oberhand gewinnt, geben die Bösen auf und wehren sich nicht mal richtig, man sieht überhaupt keine Verluste, die einem zum Nachdenken anregen sollte...

Das ist ein sehr banaler Anime, eher mehr Comedy und bisschen Ecchi als Action und ne gute und tiefgründige Stoy.

Kann den Anime nicht wirklich empfehlen. Einige ,,Metaphysicals" sehen sehr unrealistisch aus und sogar der Sound, dass für den Opening und im Anime verwendet wurden, sind recht kindisch gestaltet und für mich persönlich kaum zu ertragen. Bewertung 6/10, wenn man beide Augen zudrückt...

Mein persönlicher Statement zum Anime Seiken Tsukai no World Break.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Absolut nichts Besonderes!
Dieser Anime ist einer von vielen der in
kürzester Zeit in der Masse untergehen wird.

Warum?
Weil er gerade so nach 08/15
schreit und die letzten Zuschauer nur noch mit
Fanservice angelt. Dabei tut das Ganze Ecchi
doch gar nicht nötig. Die Thematik ist durchaus
interessant und hat einiges an Potenzial.
Wenn man es alleine schon logisch betrachtet,
wie will man so eine komplexe Story behandeln
wenn man nur ca. 12 Folgen zur Verfügung hat.

Richtig gar nicht. Vieles wurde einfach abgehakt. Ich habe die
ganzen Folgen hintereinander gesehen und finde selbst, dass vieles
an Information fehlt. Dazu macht es die Sache auch nicht besser,
wenn man immer wieder neue Charaktere an Bord holt, obwohl man von
den drei Protagonisten noch nicht mal ein Stück weiß. Enttäuschend
war auch, dass man mehr Wert auf nackte Tatsachen gelegt hat, anstatt
sich der Story zu widmen. Das ist einfach nur schwach. Daran ändern
die Kämpfe nichts, ebenso die Fähigkeiten der Charaktere - die sehr
vielversprechend wirkten. Da geht mir, als weibliche Zuschauerin echt
schnell das Interesse verloren. Im Nachhinein hab ich echt gar nichts
von dem Anime behalten und kann ihn aus dem Grund nicht empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Schöner kurzer solider Anime =)
Vieles ist harmonisch und nur wenig nervig =)

Spoiler!
Für mich ein klein wenig zu kindisch mit dem ganzen Liebesgetue ^^ mir hättenw eniger weibliche Liebhaberinnen und Ecchi Szenen gereicht aber na ja..., vom Kampf gegen die Blitzkaiserin hatte ich auch mehr erwartet bzw. fand den echt Lame =/


Na ja schöne Musik, Standrad Charaktere mit etwas Pepp,
eine vorhersehbare Story die dennoch unterhält und öhh
joa das war es eigentlich =)

Nichts neues im Endeffekt und auch kein Meisterwerk,
doch die Themen die der Anime anschneidet und behandelt
sind schön und gut =)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [8]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Update: Habe mir den Anime gestern ein zweites mal angeschautund passe meine Bewertung geringfügig an, auch wenn sich meine Meinung unterm Strich nicht viel verändert hat.

Genre
Ja, alle erfüllt, nach wie vor. Aber das allein rechtfertigt noch keine 5 sterne; kleine Korrektur also.
Und der Harem... Ja irgendwie war der plötzlich da und keiner hats mitbekommen^^ Die Damen haben halt schon recht eindeutige Rollen, weshalb es nicht so ganz arg zu den Klische-Harem-Krisen kommt.


Story
So viele Mangel es auch gibt — Maya ist ein Charakter der wohl noch einige Geheimnisse birgt. Das ist mir erst beim Re-View so richtig klargeworden. Und in der letzten Folge spricht si die noch kommenden Ereignisse an.
Das hat mich doch ein wenig getriggert, und ich werde bei Gelegenheit wohl dieLight Novel anfangen :)


Charaktere
4 Sterne erscheinen mir jetzt rückblickend ein wenig zu großzügig...
Für die detailierte Ausarbeitung hat halt die Zeit gefehlt.
Und leider wird der Protagonist nict stärker, indem er trainiert oder sich wie auch immer in der Gegenwart weiterentwickelt, sondern lediglich und ausschließlich, indem er sich an seine früheren Leben erinnert. Was auf recht banale/unspektakuläre Weiseumgesetzt wurde.


Neues Fazit:
Gesamtbewertung auf 6 korrigiert (vorher 7).
Wer das Konzept der vergangenen Leben interessant findet sollte auf jedenfall mal reinschauen.
Vielleicht werdet ihr ja wie ich die Light Novel anfangen wollen.

__________
__________

Stimme Suljon absolut zu: der Anime hätte deutlich mehr Folgen gebraucht und die Idee an und für sich, dass man sich an seine (meist nur 1) früheren Leben erinnern kann, hat enormes Potential.

Genre
Alles soweit gut erfüllt. Die Comedy ist durchschnittlich, überaschte mich aber hin und wieder mit unkontrolierten Lachanfällen :D

Story
Zu wenig Folgen!
Der Fokus liegt ja eigentlich darauf, dass sich die drei Hauptcharaktere, (vor allem aber natürlcih der Protagonist) nach und nach an ihre vergangen Leben erinnern. Mit so wenig Folgen konnte das nicht so ganz ausgespielt werden und kam etwas plump rüber; schade.
Zudem: Über die "technischen" Details (das Magie system, die gesellschaftliche Ordnung, die Metaphysicals, etc.) erfährt man viel zu wenig.
Durch die gegenwärtige Handlung musste man geradezu durchhetzen.
Trotz dieser großen Mängel ist die Story aber noch ganz passabel und man kann sie sich gut anschauen.

Animation/Bilder
Durchschnittlich.
Hin und wieder gibts auch etwas (Menschen-)Blut, meist aber nur das von "Viechern".

Charakere
Waren ganz in Ordnung. Mit mehr Folgen hätte man sie richtig schön ausarbeiten können, die Veranlagung dazu hatten sogar die Nebencharaktere. So hat man sich auf die drei Hauptcharaktere fokussiert und sie sind ganz gut geworden.

Fazit
Mehr Folgen und Details über Charaktere und Welt, und es hätte 9 Sterne geben können. Ach ja: Manche Klischees DURFTEN wohl einfach nicht unerfüllt bleiben xD Ob Teil der Comedy oder ernst gemeint; ich weiß es nicht^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden