Detail zu Junketsu no Maria (Animeserie/TV):

7.39/10 (558 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Junketsu no Maria
Englischer Titel Maria the Virgin Witch
Japanischer Titel 純潔のマリア
Synonym Junketsu no Maria: Sorcière de gré
Synonym Maria: The Virgin Witch
Genre
Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Historical, Magic, Romance, Seinen, Violence
Tags
Adaption Junketsu no Maria (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Winter 2015
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en DameDesuYo
Industriejp Production I.G. (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en FUNimation (Publisher)
en Madman Entertainment (Publisher)
jp Asahi Production (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Frankreich im Hundertjährigen Krieg: Maria ist eine noch sehr junge, aber schon mächtige Hexe, die nicht viel vom Krieg hält. Nur zu gern vertreibt sie mit ihrer Hexerei die Truppen vom Schlachtfeld oder lässt ihren Sukkubus Artemis in den Nächten vor einer Schlacht ganze Verführungsarbeit an den Heerführern leisten. Doch ihr Treiben ist Erzengel Michael ein gewaltiger Dorn im Auge – da könnte ja jeder kommen, Gott spielen und die natürliche Ordnung stören. Marias Strafe folgt auf dem Fuße und nur durch die beherzte Fürsprache ihres Verehrers Josef bleibt ihre Zauberkraft erhalten. Jedoch darf Maria von nun an weder in der Öffentlichkeit zaubern noch ihre Jungfräulichkeit verlieren. Denn sonst ist sie die längste Zeit eine Hexe gewesen …

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
21 Veröffentlichung von Maria the Virgin Witch verschiebt sich um ein Jahr
von Minato. in Archiv: Newsecke
13451 16.01.2015 20:39 von Suzutaro
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich schöner Anime. Die Story ist mal was anderes und hat mich sehr begeistert. Doch alles in allem frage ich mich am Ende immer noch, was das ganze sollte. Normalerweise wenn ich einen Anime schaue, dann hat dieser irgendwo einen Sinn. Hier ist es auch so, dennoch bleibt bei mir ein fader Beigeschmack zurück, als ob die Story unvollkommen wäre. Es ist schwer in Worte zu fassen. Dennoch hat es nicht so negative Auswirkungen auf die Story. Viel eher fand ich es schade, dass man ein gewisses Potential verschenkt hat. Da hätte man durchaus was machen können. Die Story an sich fand ich aber sehr schön erzählt. Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens lag der Spannungsbogen im mittelmässigem Bereich.

Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist ebenfalls mittelschwach vertreten. Die Action war nie der Brenner, auch wenn sie Anstalten machte gut zu sein. Dafür war der Fokus zu wenig auf die Action gesetzt. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich mässig gut unterhalten. Die Comedy hat recht gut rein gepasst. Die Dramatik ist mittelmässig vertreten. Ihre Intensität empfand ich als schwach. Das lag unter anderem an der deutschen Synchronisation, die ich unten bewerten werde. Ecchi ist mittelschwach vertreten. Die nackte Haut ist mittelschwach vertreten. Sie wird immer nur so dargestellt, dass man keine Zensur braucht. Die erotischen Anspielungen sind mittelmässig vertreten. Diese sind stärkter ausgeprägt, als die nackte Haut. Was auch den Schwerpunkt des Ecchis darstellt. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Sie ist recht interessant, doch man geht zu wenig auf sie ein, was ich schade finde. Historical ist mittelstark vertreten. Man geht nur mässig gut auf das Genre ein. Die Magic ist mittelmässig vertreten. Man geht kaum auf das Genre ein. Military ist mittelschwach vertreten. Man geht kaum auf das Genre ein. Die Romanze ist mittelschwach vertreten. Sie ist recht schön geworden. Die Violance ist mittelstark vertreten.

Die Animationen waren super. Sie sind astrein abgelaufen. Der Zeichenstil kann sich sehen lassen. Er hebt sich nur ein bisschen von der Masse ab. Es ist jetzt keine außergewöhnliche Zeichnung, doch sie wirkt auch nicht so 08 15. Die Hintergründe sind recht genau gezeichnet worden. Die Details sind recht gut vertreten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Dennoch ist eine leichte Genauigkeit vorhanden. Das Charakterdesign ist super geworden. Er ist einerseits recht normal, dann wiederum sehr ausgefallen geworden, was einen super Kontrast bietet. Die Charaktere selbst sind sehr interessant geworden, wenn auf sie nur mässig eingegangen wird.

Die deutsche Synchronisation ist ok geworden. Einerseits sind die emotionalen Stellen super gesprochen worden, doch es gab auch viele Stellen, die einfach nur schlecht waren und wenig Emotionen boten. Vor allem haben mir die unbedeutenden Nebencharaktere (Soldaten oder Bürger im Hintergrund) gestört. Stellenweise klangen deren Synchro, wie die eines Anfängers. Die Stimmenvergabe hat mir sehr gut gefallen. Da kann ich nicht klagen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Banire
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Junketsu no Maria 純潔のマリア


~ Junketsu no Maria ist ein Werk was aus der Feder von Masayuki Ishikawa entsprungen ist, und wurde vom Studio Production I.G als Anime umgesetzt. Seine Erstausstrahlung bekam der Anime am 11.Januar.2015 in Form von 12 Folgen. ~

Worum geht es:
Spoiler!
Maria, eine Hexe die nicht weit entfernt von einem kleinen Dorf in Frankreich lebt, wünscht sich nichts sehnlicheres als den angehenden Krieg zu beenden. Mit ihrer Succubus Artemis und ihrem Incubus Priapos verhindert sie die Kämpfe im Krieg zwischen England und Frankreich, macht sich dadurch aber auch zum Feind der Götter.


Story: Die Story ist sehr spannend, es gibt viele Kämpfe und viel Handlung, es wird fast nie langweilig von Folge zu Folge. Die Protagonistin hat ihre eigenen Initialien und versucht diese umzusetzen, was mir sehr gefiel. Doch zu Ende hin wurde das ganze dann ein wenig eintönig was sich schnell wieder auffing, denn es gab dann einen kleinen Plottwist der die Spannung dann nochmal ordentlich ankurbelte. Vom Storytelling her ist das alles sehr gut gemacht und es gab keine Plotholes was soviel heißt wie es war alles gut verständlich und nicht allzu kompliziert gehalten. 4-5

Genre: Die Genre wurden allesamt gut eingehalten wobei der Anime nicht wirklich typisch Ecchi ist wie man es am Titel z.B. vermuten würde. Im Hauptfokus an Genre lagen ganz klar Historical und Fantasy. Alle anderen sind mehr so nebensächlich. 5

Animation: Die Animation war wunderschön, etwas her das ich einen so gut animierten Anime gesehen habe die Farben die Bewegungen alles ist so schön. Es gab gute übergänge und die Atmosphäre wurde immer passend zum Setting gemacht. 5+

Charaktere: Die Charaktere waren keine 08/15 Standart Charaktere sondern waren alle gut nachvollziehbar und auf ihre eigene Art und Weise symphatisch. Die Vielfalt war groß und erfrischend. Das einziegste was mir ANFANGS nur so stumpf vorkam war der Erzengel Michael weil der immer so leblos rüberkam, mochte ich den Anfangs nicht aber zu Ende hin gings dann noch so. Alle Charaktere die etwas Böse waren, waren dann auch wirklich Böse und nicht so lächerlich muahahaha ich zerstöre die Welt und so ein Schwachsinn, es gab verrückte und rachsüchtige was mir sehr gefallen hat. 5

Musik: Die Musik war gut, joa... mehr fiel mir persönlich aber nicht wirklich auf dazu. Vom OP her gings so man kanns einmal hören (für meinen Musikgeschmack) aber dann kann mans skippen. Das ED hab ich irgendwie nie gehört daher kann ich nix dazu sagen. 2-3

[FAZIT] Der Anime ist sehr Religionslastig also für die Leute die sich sowas nicht anhören können ist dieser Anime nichts. Für die anderen kann der Anime definitiv was sein da man wirklich sehr sehr viel hier über Gott spricht und sowas. Als Gesamtwerk ein ziemlich interessantes Werk was ich mir gerne angeguckt hab. 8

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DjEvolver
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Einer der besten Animes die ich bis lang gesehen habe!

besonders hervor zu heben, da es mich immer wieder ankotzt wie andere animes spannung aufbauen und am ende komplett verkacken und wieder offen und nicht abgeschlossen enden,
so hat sich hier jemand tatsächlich gedanken gemacht und ein wirklich tolles ende geschaffen!

als alter Ecchi Veteran bewerte ich dieses mal inhaltlich
vorweg optisch eher Zahm, die Hexe wird gelegentlich nackt schlafend dar gestellt, aber fern ab jeder anstößigkeit. kein nippel geballer.
aber es gibt viele wörtliche anmerkungen, da man ja auch gerne scherzhaft auf ihrer "jungfreulichkeit" herum reitet...
ebenso gibt es Huren und Succubus/Inkubus die ihren teil dazu beitragen aber nicht im vordergrund stehen oder gar bei ihrer arbeit zu sehen wären...!

kommen wir zur Story
Der alte Konflikt des Glaubens, Kriege und Hexen machen eine stimmige mittelalter Packung voller verlogener Priester, Dogmatiker, Lehnsherren und Bauern die sich lieber unterwerfen als frei zu denken und dadurch jene verletzen die eigentlich gutes tun... den Ketzern...

gespickt mit vielerlei ansätzen wie sich die menschen ihre kriege gut reden und rechtfertigen und andere für ihre fehler verantwortlich machen.

FAZIT

man hat sich hier wirklich viel gedanken gemacht die geschichte nicht nur einseitig zu beleuchten und ein wunderbares ende bereitet!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Faustus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Vorwort
Junketsu no Maria ist ein Anime, der mich doch ziemlich positiv überraschte, was vielleicht auch daran lag, dass meine Erwartungen Anfangs alles andere als hoch waren, aber der Reieh nach.

Genre
Die Genre sind alles in allem mittelmäßig bis mittelgut vertreten. Drama und Violence hab ich ehrlich gesagt gar nicht so stark wahrgenommen, obwohl beides immer mal wieder vertreten war. Vielleicht liegt es daran, dass der Anime doch recht soft ist und das dafür gesorgt hat, dass diese beiden Genre an Intensität verloren haben. Magic wurde mir etwas zu oberflächlich umgesetzt. Ecchi ebenfalls, wobei ich es hier jetzt nicht schade finde, dass wir nicht mehr nackte Haut zu sehen bekommen. Es wertet den Anime jedenfalls nicht ab.
In der Beschreibung sollte aber auf jedenfall noch das Genre Romance genannt werden. Denn auch wenn dieses die meiste Zeit auch eher oberflächlich umgesetzt wurde, so nimmt es doch vor allem gegen Ende einen Recht wichtigen Part in der Story ein. Bei Seinen bin ich mir dagegen etwas unschlüssig, da der Anime mir abgesehen von leichtem Fanservice nicht explizit auf das männliche Publikum zugeschnitten zu sein scheint.
Ein Genre das jedoch überdurchschnittlich gut vertreten war und ich deswegen auch umbedingt lobend erwähnen will, war Historical. Sowohl die Ausrüstung der Soldaten und Ritter als auch ihre Art zu kämpfen wurde überraschend gut wiedergegeben. Eine Solche Authentizität hätte ich bei einem Fantsy/Magic-Anime wirklich nicht erwartet, und auch wenn das Genre dennoch nur 4 Sterne von mir bekommt, weil es insgesamt einfach zu oberflächlich umgesetzt wurde, so hebt dieses eine Genre doch den Gesamteindruck dennoch an.

Story & Charaktere
Die Story ist jetzt nicht sonderlich anspruchsvoll und eher locker, flockig gehalten, dennoch schafft sie es in den letzten Episoden eine Gewisse Spannung aufzubauen. Was mir auch gefällt ist die Lehre, die Maria gegen Ende aus ihr zieht. Mir war der Anime besonders am Anfang was Story und Charaktere angeht zu naiv und ich hatte schon befürchtet, dass es zu so ner "rettet die Welt"-Moral ausarten würde, aber stattdessen setzt sich die Handlung immer mehr mit ihren Charakteren auseinander und das war meiner Meinung nach genau die Richtige entscheidung. Wir haben jetzt zwar hier keine ultra-dreidimensionalen Charaktere, aber sie wirken dennoch sympatisch und machen im begrenzten Rahmen ihrer eher kurzen Handlung doch eine gewisse Charakterentwicklung durch, was ich ihnen Anfangs nie zugetraut hätte. Gerade weil der Anime mich aber so positiv überrascht hat, muss ich an dieser Stelle anmerken: Es wäre noch Luft nach oben da gewesen.

Animation/Bilder
Gefällt mir beides sehr gut. Der Animationsstyl ist schön und gliedert sich in das harmonische Gesamtpacket gut ein. Die Hintergründe sind schön detailliert und die Kleidung und Ausrüstung der meisten Figuren wurde wirklich gut und authentisch dargestellt. Die Protagonistin mit und übernatürlichen Wesen, fallen an dieser Stelle natürlich etwas aus dem Rahmen, aber hey, ist ja schließlich immer noch Fantasy und generell kann ich auch über ihre Charakterdesgins nicht meckern.

Musik
Die Musik harmoniert wie schon die Animation einfach sehr gut mit dem Gesamtpacket und generell ist die Hintergrundmusik oft so passend, dass ich mir überlegt habe hier 4 Sterne zu vergeben, allerdings bin ich mir an dieser Stelle noch unschlüssig. Wirklich herausragend ist die Musik nicht, auch das Opening ist eher standart. Es passt zwar alles wirklich gut ins Gesamtgefüge, aber die Musik alleine transportiert bzw unterstreicht die Gefühle der Figuren nicht so gut, dass ich nur für sie 4 Sterne vergeben würde, auch wenn sie das Gesehene absolut zufriendenstellend bis gut betont. Es gibt halt einfach Anime, die musikalisch deutlich mehr zu bieten haben.

Fazit
Und das führt mich auch schon zu meinem Fazit. Der Anime an sich ist jetzt bei weitem kein Meisterwerk, aber wenn man sich auf ihn einlässt und nicht zu viel erwartet, kann er wirklich gut unterhalten. Man hätte vielleicht noch die ein oder andere Szene aus dem Manga miteinbauen können, wobei der Anime nicht nur was gestrichen sondern auch neue Inhalte hinzubekommen hat, von daher will ich hier mal nicht meckern; und das Ende hätte einfach noch Potential nach oben gehabt. Um ehrlich zu sein steht der Anime für mich so ein bisschen zwischen 6 und 7 Sternen, aber ich habe mich letztendlich für die bessere Gesamtwertung entschieden.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




aMock-a-san
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
War nicht wirklich mein Fall. Ich hab mir des öfteren Überlegt ihn abzubrechen, habe mir aber schlussendlich aus Langeweile immer wieder eine Folge angeschaut.

Die Themen "Krieg" und "Hexerei gegen die Kirche" find ich ansich recht spannend und hier regt der Anime teilweise auch an sich selbst ein paar Gedanken zu machen. Dies war wahrscheinlich auch der Grund, warum ich ihn schlussendlich doch zu ende geschaut habe.
Jedoch steht die Hexerei und die praktizierenden Hexen im Hintergrund der Story und es geht eher um den Konflikt Glaube-Kirche-Krieg. Zudem ist gerade die Hexerei m.M.n. ziemlich schlecht dargestellt und wird teilweise auch ein bisschen ins Lächerliche gezogen.
Spoiler!
Also bitte irgendwelche RIESIGEN Monster werden aus einem klitzekleinen Kessel gezogen und jeder Soldat erkennt natürlich sofort das Monster und weiß seinen Namen (teilweise auch die Schwachstelle: "Oh ein Zyklop. Alle auf das Auge schießen" - Ein Pfeil später - "Ahh...Wir müssen fliehen")

Die Charaktere sind nichts besonderes aber auch nicht wirklich schlecht. Allerdings find ich die Engel furchtbar schlecht umgesetzt.
Die Animationen sind für die aktuelle Technik in Ordnung.
Das Intro und Autro haben mir nicht so gefallen, wobei die Musik wärhend den Folgen mir nicht wirklich negativ aufgefallen ist, jedoch auch nicht positiv.

Alles in allem kann man ihn sich anschauen ich werde ihn mir aber kein zweites mal ansehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




-HappyNaru-
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Ich liebe diesen Anime.

Das Mädchen will den Frieden in die Welt bringen und Kämpfe beenden. Dann aber erkennt sie den waren Grund und lebt am Ende glücklich mit ihrem Freund zusammen mit all ihren Freunden.

Das Überraschene war am Hauptpriester der mit Mari im Kerker redet und erst dann dabei merkt was wircklich wichtig ist, in dieser Welt zu leben.
Das Schöne war wie Ezekiel auf der Erde widergeboren werden durfte, obwohl ich das nicht so ganz verstanden habe.

Der Anime war richtig schön, den am Anfang hatte sie allein gekämpft, dann wurde ihr etwas klar und kämpfte mit allen zusammen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sizano
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Gut packen wirs an! Meine erster Bewertung^^
Hab diesen Anime über ein Video vom lieben Herrn Skallagrim ( https://www.youtube.com/watch?v=_tFOJFyTl1U ) gefunden und ich muss zugeben, er hat sehr lange auf meiner too-Watch Liste gestanden.
geschuldet war dies wohl zum einen dem ungewöhnlichen Namen, worüber ich nach etwa einem Jahr Erfahrung mit Anime eigentlich hinwegsehen sollte, und der recht durchschnittlichen Bewertung geschuldet. Hab den Anime Heute mehr aus Langeweile angefangen da meine derzeitige Serie noch nicht vollständig erschienen ist und ich etwas Zeit gutmachen wollte, und hab ihn dann auch noch am selben Tag beendet und bin ziemlich positiv überrascht.

Nun zur eigentlichen Bewertung:
Da ich dies zum ersten mal tue bewerte ich nach meinem persönlichen Eindruck und im Vergleich zu den Werken aus Anime und Mange welche mir bisher untergekommen sind.

Genre: 5/5
Von Comedy und Ecchi hab ich persönlich recht wenig gesehen, was mich aber nicht weiter stört, bezüglich Fantasy usw war alles vorhanden und ich möchte im Zusammenhang auf Historical noch mal auf die außergewöhnliche Darstellung der Zeitperiode und der Umgebung im allgemeinen hindeuten. Ich bin grundauf zufrieden und habe eigentlich nix zu meckern.

Story: 3/5
Nun gut es war keine 'Ultra-Story' wie vlt bei Code Geass, Spice and Wolf oder ähnlichen Titeln aber sie war mitreisend und hat mich dazu gebracht den Anime in einem Zug durchzusuchten, was will man mehr. Hier hab ich aber trotzdem noch einige Kritikpunkte anzugeben, da ich es mag wenn man sehr viel über die Welten, in denen eine Geschichte spielt, erfährt und wir dies hier teilweise nicht geboten bekommen haben (z.B. wie entsteht eine Hexe, gibt es Hexer, wie genau funktioniert die Magie etc.) des weiteren fand ich das Ende zwar angemessen und war eigentlich zufrieden jedoch gab es hier noch einige offene Fragen welche ich persönlich gerne beantwortet gehabt hätte, deswegen hier keine volle Punktzahl.


Animation: 5/5
Die Animation war flüssig, die Kampfszenen schön anzusehen und die Welt war wirklich sehr detailliert dargestellt, insofern gibt es hier keine Kritik.

Charaktere: 3/5
Ok ich bin eine Person die gerne Listen führt und auch wenn der Anime direkt recht hoch auf meiner persönlichen Liste für bereits gesehene Anime gelandet ist, hat es nur ein Charakter auf meine Liste für Lieblingscharaktere geschafft, nämlich Maria. Die anderen Charaktere lassen sich meiner Meinung wohl als angemessen beschreiben, sie haben ihre Aufgaben in der Handlung gut erfüllt und man konnte sich sowohl gut in sie hineinversetzen als auch ihre Aktionen nachvollziehen. Aber bis auf Maria hab ich an keinem Charakter besonders gehangen und auch wenn alle Charaktere gut umgesetzt waren hat ihnen doch das gewisse etwas gefehlt. Das ist natürlich meine Persönliche Meinung aber es ist auch meine Bewertung also auch hier nicht volle Punktzahl.

Musik: 2/5
Ich achte beim schauen eines Animes normalerweise nicht auf Musik außerhalb des Intros und Outros(außnahme hier wären wohl die Helvetica Standart clips aus Nichijou und Shiki) die Musik war hier gut anzuhören und hat die Handlung gut unterstützt ist wohl alles was ich hierzu sagen kann. Das Intro und Outro waren zwar ganz nett gehörten aber nicht zu den wenigen welche man sich mehrmals anhört.

Fazit:
Alles in allem ein durchaus sehenswerter Anime welcher, wenn auch kein Meisterwerk, mir wohl noch länger im Gedächtnis bleiben wird.
Ich empfehle ihn also für alle die klassische Fantasy und Zauberei mögen und einer netten Geschichte nicht abgeneigt sind, wer hier aber eine Komödie oder einen Titel würdig des Genres Ecchi erwartet ist hier falsch am Platz wobei es dafür genügend Alternativen gibt ;)



Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




NovA
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
VORSICHT!!! Enthält Spoiler!!!

-----------------------------------------------------


Es kam mir so vor wie ein kleiner Abend Geschichte den man evtl. seinen Kinder vor dem Schlafen vorlist.
Es ging hier Praktisch um eine Hexe, die einfach alles dafür tat das die Menschen die im krieg stehen sich nicht bekämpfen.
Frankreich und England standen im krieg, und es wurde auch nicht groß erzählt. Gegen einiger zeiten haben sich die beiden parteien einfach mal getroffen und dann ging es schon Los mit der Metzlereich. Wenn da nicht unser Haupt Darstellerin Maria unsere Hexe nicht wüsste wie man das ganze aufhält. Mit riesen Monster etc-

Na auf jeden Fall gab es auch ein typ, der sich Verliebt hat.
Und nicht nur das, der hat natürlich auch ein guten Freund der später ehr Rivale wurde.

Wen ich richtig lächerlich fand war, Erzengel Michael.
Der war echt mal zu Dum dafür eine Hexe auszuschalten.

Na ja schaut es euch selber an wobei ich hier nun viel zu viel gespiolert habe :)
(7)Sehenswert

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GhostofFate92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ok, nach nun gut 2 Wochen wird es Zeit für mich diesen Anime zu beenden und zu bewerten. Nun, was kann man sagen. Ich kann nicht leugnen, dass dieser Anime mich an manchen Stellen nicht zum Nachdenken gebracht hat. Es war wirklich interessant, sich Gedanken darüber zu machen, was Kriege eigentlich für die Menschen bedeuten, ob es so einfach ist, sie sich einfach wegzuwünschen, ob das das Problem überhaupt lösen kann, sie einfach auszulöschen. Aber über die meiste Zeit hinweg muss ich leider sagen dass der Anime eher uninteressant und langweilig war

Genres
Comedy Hm, kann man eigentlich streichen würde ich sagen. Was war hier denn bitte Comedy? Der Anime war eigentlich ziemlich ernst und diese kleinen Standardjokes wie sie bei Animes nunmal üblich sind, kann man meines Erachtens nun wirklich nicht als Comedy erachten. Ich fürchte, dass Leute, wenn sie Comedy lesen, mit ganz falschen Erwartungen in diesen Anime reingehen.
Ecchi Ja, der Anime ist etwas freizügiger mit dem Thema Sex umgegangen, das stimmt, aber man hat nie wirklich was gesehen, was dieses Genre nun rechtfertigen würde. Eigentlich wurde nur darüber geredet, mehr nicht
Fantasy und Magic Ja, beides kann man eigentlich gleichsetzen. War auf jeden Fall vorhanden.
Historical Ja auch. Es spielte halt im Mittelalter, also von daher jo
Seinen Ja, das hat mir auch gefallen. Der Anime sprach auf jeden Fall ne ältere Zielgruppe an, das hat man gemerkt.

Man könnte eigentlich noch Romance hinzufügen, denn das war auf jeden Fall vorhanden.

Story
Story war sehr dünn find ich. Es ging eigentlich nur um Maria, die versucht hat die Kriege zu stoppen und um die Schwierigkeiten die sich dadurch für sie auftaten. Dann der kleinere Konflikt mit dem Himmel und mit der Kirche... nichts wirklich Handfestes.

Animationen
Nicht soo der Burner, aber sie waren definitiv nicht schlecht

Charaktere
Die waren leider größtenteils eher lahm. Maria war naiv wie sonstwas, das gleichte sie vielleicht wieder mit Entschlossenheit wieder aus, aber naive Entschlossenheit, leider
Joseph war auch nicht wirklich interessant, er war ein Normalo und nicht weniger unreif wie Maria, wobei er am Schluss etwas aufgedreht hat. Er wurde dadurch nicht cool, aber immerhin erträglich.
Ezekiel fand ich süß, doch sie ochte ich wirklich sehr und ihr Konflikt war auch interessant anzusehen.

Der Rest des Casts war fürchterlich uninteressant

Musik
Auch nicht gerade toll...

Fazit
Der Anime war... ok. Für Zwischendurch geeignet aber nicht zum Suchten... Er war ok, doch. Durchschnittlich, weder gut noch schlecht... ich gebe ne 5/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




schora_
Alsoo,
Junketsu no Maria.
In meinen Augen ein echt gelungener Anime.
Er hat gezeigt wie der Krieg zwischen England und Frankreich war und wie damals Hexen verachtet wurden (am meisten von der Kirche)
Die Hexenverfolgung wurde auch teilweise angeschnitten.
Also mir hat das sehr gefallen.
Ich fand Maria an sich als Charakter toll. Sie ist nicht nur mega süß sondern auch richtig taff. Sie weiß was sie will und zieht es auch durch.
Joseph mag ich auch sehr. Seine Art ist total wie die von Kuroko Tetsuya aus Kuroko no Basket (der Seiyu ist ja auch der Selbe xD)
Also an den Charakteren und der Story gibt es an sich von mir nichts zu meckern.
Die Animation war auch super.
Musik war auch nicht schlecht.
Besonders schön fand ich Folge 11
Spoiler!
]WIE JOSEPH MARIA EINEN ANTRAG GEMACHT HAT !!!!! OMG DAS WAR SOOO SÜß total unerwartet.


Einzigster Makel am Anime ist das Ende..
Das gefiel mir nicht besonders.
Spoiler!
Alles Friede Freude Eierkuchen. Maria wird von den Menschen die sie eigentlich verstoßen haben lachend aufgenommen. Michael und das Himmelsreich verzeihen ihr dabei wollten sie sie vorher noch töten ..


Deswegen nur 9/10 Sternen. Ansonsten ein sehr empfehlenswerter Anime.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden