Detail zu Tekkon Kinkreet (Movie):

8.41/10 (83 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Tekkon Kinkreet
Englischer Titel Tekkonkinkreet
Deutscher Titel Tekkonkinkreet
Japanischer Titel 鉄コン筋クリート
Synonym Tekkon Kinkreet (2006)
Synonym Black & White
Synonym Tekkon Kinkurito
Synonym Tekkon Kin Creat
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Psychological, Seinen, Slice of Life, Superpower, Violence
Tags
Adaption Tekkon Kinkreet (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2006
Ende: Herbst 2006
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio 4°C (Studio)
de Amazon Video (Streamingdienst)
de Sony Pictures Home Entertainment Deutschland (Publisher)
en Crackle (Streamingdienst)
en Sony Pictures Home Entertainment USA (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Über Treasure Town lächelt der Mond, und die kleinen Jungen können fliegen. Treasure Town liegt irgendwo in der Zukunft, und hier kann das Leben ganz sanft, manchmal aber auch sehr grausam sein. Dies gilt besonders für Black und White, zwei kleine Banausen ohne Eltern, die tagein tagaus durch die Straßen ziehen, immer auf der Suche nach Geld.

(Quelle: Amazon Video)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
0 Tekkon Kinkreet
von Gowther in Rezensionen
2857 08.02.2018 20:52 von Gowther
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Gowther
Dies ist eine offizielle Proxer-Rezension und wurde von der Proxer-Redaktion verfasst! Klicke auf weiterlesen, und erhalte diese Rezension auch als Hörbuch.
„Was hat es eigentlich mit Feuer auf sich? So ruhig und friedlich doch … im Inneren all diese Kraft und Zerstörung. Genauso, wie es bei Menschen der Fall ist. Manchmal muss man zu nah herantreten, um herauszufinden, was sich im Inneren verbirgt. Manchmal muss man sich erst verbrennen, bevor man die Wahrheit sieht.“ Mit diesem Zitat sät der Film und das Objekt der heutigen Rezension die Saat der Neugier in den Köpfen der Zuschauer – der Neugier auf die Bedeutung dieser Zeilen und deren Einfluss auf das, was sich in Kürze vor unseren Augen entfalten soll. Doch für das Gedeihen dieser und eigener Überlegungen diesbezüglich bleibt keine Zeit. Dem Zitat folgend wird uns eine prachtvolle Welt dargeboten, die unsere Aufmerksamkeit gänzlich auf sich zieht. Nach der Aufnahme dieser durch einen kurzen Querschnitt aus verschiedenen Perspektiven wird uns sofort eine schnelle Actionszene voller Energie geboten, in der wir sehen, wie eine Gruppe von Kindern sich gegenseitig über die bunte Bedachung dieser auf Anhieb ansprechenden Welt jagen.

So öffnet der 2006 erschienene Film Tekkon Kinkreet die Pforten zu seiner im Hause von Studio 4C entstandenen Welt und zieht uns direkt in selbige hinein. Ihren Ursprung findet die Geschichte in dem gleichnamigen Manga des Zeichners Matsumoto Taiyou, welcher unter anderem für sein Werk bekannt ist.

Die Geschichte von Tekkon Kinkreet spielt sich in der einst florierenden Stadt Treasure Town ab, die sich über die Jahre zu einem immer weiter verkommenden Slum entwickelt hat. In einem erbitterten Kampf um die Vorherrschaft innerhalb dieser ehemaligen Prachtmetropole gedeiht anstelle von urbanen Oasen oder der Hoffnung auf das Erlangen des alten Glanzes nur das Verbrechen. Doch ganz verloren ist die Stadt noch nicht, denn ein Duo bestehend aus den zwei Waisenkindern Kuro und Shiro geht in Selbstjustiz gegen das vorherrschende Übel vor. Dabei nehmen sie sich nicht nur der zunehmend schwerer werdenden Aufgabe an, ihre Stadt zu beschützen, sondern müssen sie zusätzlich dazu noch sich selbst finden. Das Ganze nimmt aber immer wirrere Züge an, als eines Tages der größenwahnsinnige Inhaber eines Freizeitpark-Franchise die beiden Waisen aus dem Weg schaffen will.

Das Hauptaugenmerk des Werks liegt auf seinen beiden Hauptcharakteren, durch die der Film die Themen Balance und Dualität behandelt. Diese beginnen schon mit den Namen der beiden Waisen, welche zu Deutsch „Schwarz“ und „Weiß“ lauten. Damit repräsentieren beide die daoistische Philosophie von Ying und Yang – die Idee, dass Gegensätze und entgegengesetzte Kräfte ineinander greifen, sich ergänzen und ein untrennbares Ganzes bilden. Dieses Konzept findet sich nicht nur in den Namen der Protagonisten wieder, sondern wird in ihren Charakteren weitergeführt.

Kuro ist auf den ersten Blick ein gewalttätiger und skrupelloser Straßenpunk, der keine Gelegenheit auslässt, in aggressiven Ausschweifungen aufblühen zu können. Doch hinter der – aufgrund seiner kindlichen Statur – zunächst wenig bedrohlich wirkenden Fassade steckt mehr als nur einfache Gewaltbereitschaft. Schnell erhält man den Eindruck, dass unter seinem schwarzen Shirt ein ebenso schwarzes Herz schlägt. Dass sein Erscheinen meist mit der Begleitung eines Raben in Verbindung steht, festigt nur noch das düstere Bild, welches der Film von seinem Charakter zeichnet. Einen kompletten Gegenpol dazu bildet sein Partner Shiro. Dieser ist ganz entsprechend seines Äußeren voller kindlicher Unschuld, blühender Fantasie und strotz nur so vor Optimismus. Trotz der Trostlosigkeit von Treasure Town blickt Shiro lachend in eine strahlende aber bescheidende Zukunft, in der er gemeinsam mit Kuro in einem schönen Haus am Meer wohnt. Somit repräsentiert Kuro Pessimismus und die Unkontrollierbarkeit der Finsternis, während Shiro für Optimismus und das Licht steht. Gemeinsam bilden sie eine untrennbare Einheit, in der sie sich gegenseitig ergänzen, aber gleichzeitig den jeweils anderen zum Existieren brauchen. Ohne Shiro an seiner Seite verliert Kuro die Kontrolle über seine finsteren Tendenzen und sich selbst, während Shiro ohne seinen Kameraden den Optimismus und seine Lebensenergie verliert.

Die Beziehung der beiden Charaktere beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Symbolik, denn auch in ihrem Umgang miteinander sehen wir gegenseitige Abhängigkeit und Fürsorge. Der Film behandelt die Thematik Dualität auf eine ausgezeichnete Art und Weise, die von der exzellenten Ausführung der Beziehung und Dynamik dieser beiden ungewöhnlichen Charaktere begleitet und getragen wird. Diese Thematik zieht sich, abseits der Hauptcharaktere, ebenfalls durch die Gesamtheit des Films und wird zu keinem Zeitpunkt vergessen oder verworfen. Von einer verdorbenen Stadt und Plänen für einen Freizeitpark, dem Kampf zwischen Gut und Böse, Polizisten und Yakuza, neu und alt, bis hin zu persön ...
Weiterlesen
Kommentieren
Danke!




kawaii_Colette-chanx3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
der film wurde vor kurzem auf animax ausgestrahlt.
in der werbung und am anfang vom film dachte ich noch... "ouhh.. der zeichenstil ist mal richtig ... seltsam ô.O"
aber der film hatte mich einfach interessiert, also hab ich ihn angesehen.
und..
wow o_O
dieser film ist einfach nur verdammt gut.
diese mischung.. aus surrealismus und den gefühlen zwischen den beiden brüdern und deren verbindung..
das ist einfach nur genial.
im nachhinein musste ich mich fragen "wieso hab ich mir am anfang gedanken über den zeichenstil gemacht :D"
denn wenn so ein style mal passt..
dann hier o.o
einfach nur top.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lunasoul
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Gut dann möchte ich mal hier anfangen einen Kommentar zu geben
Ich bin auf diesen anime Movie durch Zufall gestoßen bei meinen endlosen Streifzügen des endlosen world wide Web habe ich eine amv entdeckt die von diesen anime handelte oder eher gezeigt hatte
Ja ein jeder wir am Anfang des animes sagen
"Oh, welch ein ungewöhnlicher Zeichenstil" manch einer würde genau von solchen sogar abgeschreckt werden
Ich bin jedoch immer auf der Suche nach den versteckten Meisterwerken die vorlauter hype übersehen werden

Und jetzt und hier möchte auf diesen jenen Film verweisen, und sagen
Gebt ihm eine Chance ihr werdet merken das er das schnelle Vorurteil der meisten nicht verdient hat

Ich habe ihn mir schon öfters angeschaut, und mich freut es auch immer wieder das sich jedes erneute anschauen lohnt. Sogar auf ger Dub welche Umsetzung ich gar Nichteinmal so schrecklich empfand wie andere Beispiele.
Auch wird man zu dem Schluss kommen das ein gewöhnlicher Zeichenstil gar nicht zu der eigentlich sehr aussage kräftigen Story passen würde.

Sie ist ein wenig makabrer melancholisch und spricht auf manche heutigen gesselschaftlichen Probleme an.
Jedoch ist es er gut gemixt mit dem übernatürlichen und den Abgründen der menschlichen Seele.

Was man vornherein jedoch sagen sollte dies ist nicht unbedingt ein Film den man einmal sieht und sogar direkt versteht man muss sich schon ein wenig mühe geben um den Konflikt der beiden "Brüder" zu Verstehen.

Es ist vorallendingen nicht ein Film für jedermann der eine sieht irgendeinen komisch gezeichneten anime
Der andere wiederum ein Meisterwerk
Ich wünsche mir nur das dieser Film ein wenig populärer wird
Peace
Luna

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden