1 Neueste Beliebteste




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Magic Kaito 1412



~Magic Kaito 1412 ist die zweite Anime-Adaption des Manga Kaito Kid von Gōshō Aoyama,welche Oktober 2014 erschienen ist und vom Studio A-1 Pictures produziert wurde.Der Anime wurde mit 24 Folgen abgeschlossen.~


Genre & Story:
Magic Kaito 1412 bietet eine wirklich sehr interessante Story mit ganz viel Charme und Witz.Am Anfang ist der Anime noch leicht humorvoll aber im Laufe der Zeit gewann er immer mehr an Ernsthaftigkeit.Auch mit sehr viel Humor schaffte es der Anime es trotzdem mich in seinen Bann zu ziehen und als kleines Bonus gab es auch noch eine kleine Romanze,welche aber nicht die Überhand gewann.Leider endet der Anime recht offen und wirkt für einen unabgeschlossen.Man hätte deutlich mehr draus machen können.

Zeichenstil & Animation:
Der Zeichenstil an sich ist zufriedenstellend und auch die Animation ist sicherlich sehr schön gemacht.Auch die Hintergründe waren meistens sehr schön anzusehen und die auffälligen und festen Farbtöne haben sehr gepasst.Mir persönlich waren die Nasen der Charaktere aber etwas zu lang und spitz gezeichnet,was seitlich natürlich etwas merkwürdig wirkte.

Charaktere:
Besonders sympathisch war mir direkt der Hauptcharakter Kaito Kuroba(auch besser bekannt als Kaito Kid),welchen man schon von der Anime-Serie Detektiv Conan kannte.Schon in Detektiv Conan konnte ich diesen Charakter sehr schnell lieb gewinnen und seine Art fand ich immer wieder unterhaltsam und charmant.Die Charaktere waren recht interessant und besonders gut gestaltet.Zwar gab es kaum Charakteretwicklung oder eine zu große Tiefgründigkeit aber trotzdem konnte ich die Charaktere schnell lieb gewinnen.

Musik:
Das wohl größte Highlight des Anime!Die Musikuntermalung ist und bleibt einfach nur wundervoll und die meisten verschiedenen Soundtracks wird man sicherlich nicht mehr so leicht wieder vergessen.Hier wird der Anime einen sicherlich nur sehr wenig enttäuschen.Auch die Openings und Endings waren wirklich sehr schön und haben mir direkt gefallen.

Fazit:
Als ein Fan von Kaito Kid wurde ich sicherlich nicht enttäuscht!Ein wirklich wundervoller Anime mit einer interessanten Handlung,einer wundervollen Musikuntermalung,zufriedenstellender Animation und einem wirklich sehr sympathischen Hauptcharakter!Der Anime überzeugt mit seinen vielen positiven Seiten und seinen komplett eigenen Charme.Besonders als großter Detektiv Conan Fan sollte man sich diesen Anime sicherlich mal anschauen und ihn eine Chance geben!


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrsSilver
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin ein Fan von Detektiv Conan, deshalb fand ich es interessant alles aus der Sicht von Kaito Kid, einer meiner lieblings Charaktere zu sehen.

Die Story dreht sich um Kaito Kids leben und warum er zum Dieb wurde. Mir hat die Story sehr gefallen, da es sehr viele lustige Szenen gab, aber auch ein bisschen Romantik war dabei, das beweisen die süßen Szenen zwischen Kaito und Aoko. ;3

Die Animationen und Bilder fand ich sehr schön.

Auch die Charaktere haben mir gefallen, viele kannte ich schon durch Detektiv Conan. Aber es war interessant die Freunde von Kid wie z.b Jii oder Aoko und die anderen näher kennen zu lernen.

Die Musik, einfach wunderschön ! *-*

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xShari
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wer kennt ihn nicht? Den Meisterdieb oder auch Phantomdieb Kaito Kid aus der Serie Detektiv Conan. Schon als Kind war dieser mein lieblings Charakter. Deshalb hab ich mich riesig auf diesen Anime hier gefreut. Es gibt auch eine OVA aber die war nicht so detailreich wie erwartet.

Also die Genre waren alle vertreten was ich aber fand das Romance etwas zu kurz kam. Es gab vlt. eins bis zwei romantische scenen deshalb nur 4 Sterne.

Die Story dreht sich um Kaito Kids leben und warum er zum Dieb wurde. Srpch Sachen die man im Anime Detektiv Conan nicht zu sehen bekommt. Ich finde die Story ziemlich gut nur ist das Ende in meinen Augen etwas zu offen geblieben. Man hat zwar auch schon Folgen aus dem OVA gekannt aber das war ja auch irgendwie zu erwarten.

Die Animation finde ich wirklich schön. Es ist mal was anderes als dieser typische Detektiv Conan Style. Dieser hier finde ich passt auch besser zu Kaito Kid warum weiß ich nicht genau vlt. weil ich kitschigere Animationen besser finde. xD Das einzige was mich ab und an störte oder zum lachen brachte waren diese Pinochio Nasen. :D Aber da kann man drüber weg sehen.

Naja,viele Charaktere waren ja auch schon aus Detektiv Conan bekannt. Aber die neuen die man hier kennen gelernt hat waren ganz nett. Wie der blonde Detektiv Hakobu der gefiel mir ziemlich gut genauso wie Jii-Chan. Wobei ich da immer parallel zu Agasa denken musste weil....beide alt und helfen denjeniegen. xD
Spoiler!
Apropo Agasa in Folge 2 taucht dieser Kurz auf. :D Denn Agasa liefert Kaito Kids Ausrüstung,da er dies schon für seinen Vater getan hatte. xD Also echt Agasa....machts es Shinichi nur schwer....HAHA! :D


Die Musik fand ich richtig gut. War wirklich mein Geschmack. ^^ Wirklich jedes Lied was man zuhören bekam,hat mir gefallen. x3

Also für mich ist das ein wirklich guter Anime den man sich auch anschauen kann,wenn man kein Detektiv Conan Fan ist. ^-^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Polaksenpai
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So, damit wird das meine dritte Review. Magic Kaito 1412 oder besser gesagt, Magic Kaito ist einer der bösen Buben aus der Detektiv Conan Geschichte (Mehr kann ich dazu nicht sagen, da ich Detektiv Conan selber nie gesehen habe), welcher einer eigene Serie hier bekommen hat. Nun begeben wir uns auf eine Reise um zu gucken, ob sich das auch gelohnt hat oder ob das Ganze wohl eher ein Flop war. Spoiler: Ich finde es genial.
Kurz etwas zur Story (ohne Spoiler): Es geht um den jungen Kaito, welcher ein großer Fan der Magie ist und diese auch sehr gut beherrscht. Eines Tages taucht aber ein mysteriöser Dieb unter dem Namen Magic Kaito auf und unser Protagonist Kaito fordert diesen heraus. Was danach passiert seht ihr am Ende der ersten Folge und falls ihr nicht gespoilert werden wollt, müsst ihr den Rest der Zusammenfassung nicht lesen.
Spoiler!
Magic Kaito ist vor einigen Jahren verschwunden und der, der nun aufgetaucht ist, ist der Diener von Kaito's verstorbenen Vater. Dieser war der ursprüngliche Dieb 'Magic Kaito'. Nun beginnt das Abenteuer, als Kaito die Rolle des Magic Kaito übernimmt um die Mörder seines Vaters zu finden.

Genug zu dem Allgemeinen und ab zu den einzelnen Bewertungen und wie ich auf diese gekommen bin.

Genre
Kann man nicht viel zu sagen. Ist alles vertreten, nur würde ich an alle die große Romanzen erwarten eher sagen: Sucht weiter. Diese Serie ist sehr Mystery-, Action- und Comedy-lastig und wenn ich von Comedy rede, meine ich auch Comedy. Es gibt verschiedene Geschmäcker, aber dieser Humor hat mich nicht genervt und fühlte sich auch nicht erzwungen an. Da Romance hier aber nicht zu 100% erfüllt wurde, gebe ich nur 4 von 5.

Story
Gerade schon zusammengefasst. Es gibt unzählige Anime über Zauberer und Hexen. Etwas, das mit viel Magie zu tun hat. Was mir aber an diesem Setting und der Story gefallen hat ist, dass es sich hier nur um sehr ausgeklügelte Tricks handelt und nicht um Zaubermädchen allererster Güte. Alle Tricks werden verständlich erklärt. Was die Story an sich angeht, habe ich persönlich noch nie einen solchen Anime, in welchem es um Magie-Tricks und nicht pure Hexerei geht, gesehen. Es ist aber dennoch nicht komplett fesselnd, da man das Ganze Setting der Rache doch schon öfters gesehen hat. Das Ende hat mir auch nicht gefallen und soweit ich weiß, gibt es auch keinen Nachfolger. Schade. Deswegen nur 4 von 5.

Animation/Bilder
Hierbei beziehe ich mich nur auf meine persönliche Meinung genau wie bei dem Thema der Musik (Deswegen bewerte ich diese beiden Kriterien nicht so sehr wie die anderen drei). Die Animation war für das Jahr 2014/2015 doch recht enttäuschend, aber es liegt wohl eher daran, dass das ja Detektiv Conan nachempfunden ist und dieses Artstyle da ja ebenfalls angewendet wird. Für Detektiv Conan Fans bestimmt etwas, aber die Animationen und Bilder haben mir persönlich nur so 50:50 gepasst, aber nichts, was mir Augenblutung verschafft hat. Man kann es problemlos gucken und die Animation sind auch nicht übertrieben, sodass sie verwirrend und überfordernd wirken, was bei Mystery doch schon passieren kann, hierbei vor allem bei den Magie-Tricks. 3 von 5.

Charaktere
Die Entwicklung der einzelnen Charaktere und wie sie vorgestellt wurden hat mir sehr gefallen. Die Charaktere werden einer nach dem anderen vorgestellt und spielen im Laufe der Geschichte ihre eigene Rolle. Dabei bleiben sie aber nicht stehen sondern entwickeln sich, sodass man trotz 24 Folgen nicht gelangweilt von den Charakteren ist. Der Protagonist ist hierbei das, was er in jeder Serie sein sollte: Jemand der von seinen Fehlern lernt, falls er diese überhaupt begeht, und nicht dämlich immer wieder den selben Müll macht und man diese Kackserie direkt wieder abbricht, weil man Hirnschäden von den Denkfehlern des Protagonisten bekommt. Weiter gehe ich aber nicht darauf ein, bevor ich einen Schlaganfall bekomme... und damit ich euch nicht spoiler', natürlich. 5 von 5.

Musik
Fantastisch. Perfekt. Passend. Worte, die einen Anime-OST beschreiben sollten. Eine 4 von 5 gibt es von mir wenn diese Worte erfüllt werden. Warum ich also eine 5 von 5 gegeben habe? Das Kriterium dafür ist erfüllt, wenn ich die Musik auch außerhalb der Serie hören kann und es trotzdem noch genial finde. Die Begründung dafür ist, dass ich die Musik als einzelne Stücke bewerte und dann noch, ob diese in die Geschehnisse passen. Ich höre die beiden Openings und andere OSTs dieses Animes bis heute noch manchmal und finde es einfach nur top. Hierbei handelt es sich natürlich um meinen Geschmack und das kann von anderen Meinungen abweichen. 5 von 5.

Final Verdict
Nun, die Reise ist vorbei und wie ich die Serie finde ist nun wohl klar. Magic Kaito 1412 ist eine großartige Serie mit genialer Musik und top Charakteren. Die Story langweilt nicht, selbst wenn diese manchmal für Filler-Folgen abdriftet. Diese Folgen selbst sind auch unterhaltsam und nerven nicht und wenn Filler-Folgen nicht nerven, dann macht der Anime was richtig. Wenn ich die Bewertungen zusammensetze komme ich auf eine 8 von 10 und empfehle diesen Anime an jeden Interessenten weiter.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chiyou
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Seit der Ova "Magic Kaito" aus dem
Jahre 2010 gibt es nun auch endlich einen
ganzen Anime dazu. Dieser beinhaltet u.a
eine komplette Neuauflage bereits gezeigter
Episoden & dazu noch einige neue Storys aus
der Mangavorlage. "Magic Kaito 1412" bietet
mehr Dynamik und weitere Ausführungen sowie
genaue Rückblicke des Vaters! In der Ova war
das unkommentiert in den Raum gestellt, wo
man hier auch nochmal genau und zielgerechte
Begründungen bekommt. Angemerkt, dass man
auch endlich mal mit Kameraperspektiven spielt.
In dieser Version ist Kaito Kid fast schon ein
bisschen zu ernst, als in der Version von 2010,
dennoch nicht unbedingt schlechter als in seinen
Vorgänger. Sehenswert sind übrigens beide Werke!

Musik: Mein ganz persönliches Highlight der Serie.
Besonders "You’ll see the KID" komponiert von Taku
Iwasaki hat es mir angetan. Perfekter kann man den
Auftritt von Kaito Kid nicht machen. Da hat man im
Gegensatz zu der Ova noch ordentlich einen drauf
gesetzt. Natürlich sind die anderen Musiktitel auch
nicht zu verachten, sodass es von meiner Seite auf
jeden Fall die volle Punktzahl in dem Bereich gibt.

Das Ende finde ich diesmal auch mehr als angemessen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SilentSplinterCell96
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bin gerade zu faul, mir irgendeine Einleitung einfallen zu lassen, obwohl dieser Anime eine verdient hätte, aber egal, fang ich einfach mal direkt an.
Genre:
Ist soweit alles eingehalten, auch wenn etwas mehr Romance hätte drin sein können.
Story:
Die Story gefällt mir ziemlich gut, obwohl das Szenario sich recht häufig wiederholt. Aber dadurch, dass Kaito sich immer wieder neue Tricks einfallen lässt und gegen unterschiedliche Gegner antritt, wird's trotzdem nie langweilig^^ Mal ist es eher lustig, aber manchmal auch sehr ernst und traurig. Schade finde ich, dass
Spoiler!
dieser Stein jetzt am Ende garnicht gefunden wurde und dass Kaitou am Ende nicht mit Aoko zusammengekommen ist. Zugegeben, der Fokus liegt nicht auf Romance, aber trotzdem, es hätte gepasst und ist an so vielen Stellen angedeutet worden, dass ich am Ende doch etwas enttäuscht war, dass die das jetzt offen gelassen haben.

Animationen:
Sieht ganz nett aus, ist jetzt aber nichts besonders. Und ich find die Nasen sehene manchmal etwas merkwürdig aus o.O
Charaktere:
Den Protagonisten find ich ziemlich cool^^ Und auch die Nebencharaktere, ob Verbündete oder Gegner, sind abwechslungsreich und cool gestaltet^^
Spoiler!
Und dass sogar Conan hin und wieder aufgetreten ist, find ich ziemlich cool, auch, wenn ich (noch) nicht soooo viele Folgen Conan gesehen habe^^

Musik:
Sehr schön anzuhören, sowohl Intros und Outros, als auch während der Show
Fazit:
Ich denke, ich werde diesen Anime meiner Top Ten Liste zufügen^^ Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, diesen Anime zu schauen, da er coole Charaktere und eine gute Story hat und insgesamt durchgängig unterhaltsam ist. Es ist der erste Anime mit 24 Folgen, den ich fast an einem Stück durchgesehen habe (bis Folge 20^^). Also klare Empfehlung meinerseits

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Feichti92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ehrlich der anime war klasse er hat richtig spaß gemacht zum schauen.

daseinzige manko was ich entdecken konnte war, dass von manchen charakteren die nase teilweise viel zu lang war aber das ist auch nicht wirklich schlimm xD.

Genre: waren gut vertreten aber romance hätte meiner meinung etwas mehr sein können 4/5

Story: war klasse finde es nur schade das er am ende
Spoiler!
den stein dann doch nicht gefunden hat
5/5

Animation: War auch gut im detektiv conan style einziges manko wie gesagt die langen nasen xD 4/5

Charaktere: Waren auch klasse auch wenn ich aoko und ihren vater für etwas dumm halte da sie nicht drauf kommen das es kaito ist der kid kaito ist...xD 4/5

Musik: Bei der musik muss ich zugeben hab ich echt mitgefiebert das erste opening war schon gut aber das 2e hat mir noch besser gefallen natürlich auch das ending deswegen 5/5

Bleibt nur noch zu sagenman sollte ihn definitiv anschauen macht laune auf mehr

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DDHa
Ich weiß nicht wie es andere Leute sehen ,aber ich liebte früher die Serie detective conan ,und auch wenn die Story sich meist nur langsam bewegte ,war es dann doch schön mit anzusehen wie jeder Fall gelöst wurde.

Ganz besonders mochte ich allerdings die Folgen mit Kaito Kid.
Es war diese Parallele ,dieser Rivalitätskampf zwischen shinichi und Kaito der mich ins staunen versetzt hatte.

Dieser Anime stellt Kaito Kid nun in ein klareres Licht,und ich bin begeistert davon.
Trotz dessen ist es kein Meisterwerk,
es ist unterhaltsam und weckt einige Kindheitserinnerungen ,aber es ist nicht etwas was die Fundamente des Animes erschüttern könnte

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der berühmte Dieb aus der Detektiv Conan-Serie erhält eine eigene Staffel!! Und es ist eine wirklich schöne Abwechslung zum Hauptanime.

Die Persönlichkeit Kuroba Kaito bzw. Kaito Kid ist eine wirklich interessante und spannende der Detektiv Conan-Reihe, es macht Spaß diese Episoden zu schauen! Man erfährt hier außerdem noch deutlich mehr über die Hintergründe des Meisterdiebes.

Die Geschichte sind gut gemacht, die Magietricks von Kaito Kid sind interesant und spannend dargestellt. Die Duelle mit anderen Dieben oder auch Conan selbst sind super gemacht und bringen viel Abwechslung!

Mehr hätte ich mir von der Hauptstory gewünscht, heißt, mehr Bewegung in dem Mysterium um den Vater von Kuroba Kaito.

Aber eventuell gibt es ja eine Fortsetzung...?;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




schora_
EINFACH TOLL !!
Ich liebe diesen Anime.
Ich persönlich fand es immer sehr schade das bei Detektiv Conan kaum Kaito Kid vorkam obwohl er doch so ein toller Charakter ist dann zu hören das er einen eigenen Anime bekommt hat mich richtig glücklich gemacht den Kaito Kid ist mein absoluter Liebling aus Detektiv Conan.
So dann fangen wir mal an mit der eigentlichen Bewertung.
Genre:
Alles Top gibt da nichts zu meckern.

Story
Es passieren eigentlich die Dinge die man teilweise auch schon in Detektiv Conan gesehen hat (zumindest die Raubfälle in denen Conan mitgewirkt hat) und dann noch mehr über Kaito Kids Leben und seine Beweggründe das fand ich persönlich total spannend und hat mir sehr gefallen.

Animation
Typischer Detektiv Conan Style eben. Viele mögen es nicht besonders aber ich schon. Hatte was nostalgisches. Also Top!

Charaktere

Haben mir alle recht gut gefallen.
Kaito Kid ist natürlich mein absoluter Favorit *-*
Aoko fand ich etwas naiv aber naja mit Kaito zusammen war sie ja schon süß x3 auch alle anderen Nebencharaktere waren cool und die Gegner die sich Kid herausgefordert haben waren alle auch total interessant.

Musik

EINFACH PERFEKT !
Ich liebe alle Openings und Endings dieses Animes total. Mehr kann ich dazu auch gar nicht sagen-

Mein Fazit

Ein toller Anime für alle die Kaito Kid genauso sehr mögen wie ich. Also die 10 Sterne hat dieser Anime allemal verdient.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sayuri-Roxan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist etwas, wovor man Ehrfurcht und erstaunen hat; eine schöne Täuschung. Romance war zwar wenig, aber es hat gut gepasst und war nicht übertrieben.

Kaito Kid 1412 ist eher eine simple Serie, trotz das magische Element seinen Kern hat. Einige Episoden sind besser als andere. Allerdings funktioniert dieses Layout tadellos gut für diese besondere Serie. In jeder Folge ist Kaito die Person Kaito Kid, einen unkonventionellen, Gentleman Dieb, der seltenen Schmuck stiehlt und gibt sie kurz danach zurück. Er tritt häufig seine Raubüberfälle in einer auffälligen Weise an, die oft so etwas wie eine öffentliche, kostenlose Zauberserie wird. Von Zeit zu Zeit tauchen Conan Charaktere auf.

Aufgrund der Charaktere, sind viele die in Kaito Kid erscheinen, nicht wiederkehrend. Die einzigen Charaktere, die in jeder Episode erscheinen, sind Kaito und Aoko, die Freunde und Nachbarn sind, seit der Kindheit. Die Dynamik zwischen Kaito und Aoko ist sehr unbeschwert und genau das, was man von guten Freunden erwarten würde. Ihre Beziehung zum größten Teil, scheint spaßig und realistisch zu sein, aber auch ziemlich kindisch und rein. Sie necken sich gegenseitig, aber wissen auch, wann sie sich gegenseitig unterstützen. Sie teilen sich eine ganze Reihe von süßen, romantischen Momenten, die eine erfrischende Art von Intimität ist, die man selten heutzutage sieht. Es ist nicht aufdringlich, noch ist es der Schwerpunkt, aber es bietet eine warme, gemütliche Atmosphäre. Leider ist die Charakterentwicklung kein starker Punkt von Kaito Kid. Es gibt nicht viel Wachstum oder Veränderung in einem der Charaktere. Darüber hinaus geben viele der Charaktere den Eindruck, ziemlich dumm, als auch offen zu sein. Aber ich nehme an, es gibt einen gewissen erbärmlichen Charme ihrer Dummheit, die langsam liebenswert wird.

Die Animation und Musik sind die schwächsten Punkte von Kaito Kid, aber das ist etwas, das zu erwarten ist. Dies ist keine Serie mit hohen Produktionswerten und es gab nie irgendwelche Eindrücke. Es hat nicht den besten visuellen Reiz, noch ist die Musik etwas Besonderes.

Fazit:
Das Herz aller Zaubertricks und Illusionen. In dieser Hinsicht gelingt es Kaito Kid 1412 zu eine gute Serie.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xXSosoChanXx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Magic Kaito 1412

Kaito Kid Wahr mein Liebling Charakter in "Detektiv Conan" Somit habe ich mich tierisch gefreut als ich gesehen habe das er einen eigenen Anime bekommt.

Zur Story: Ich freue mich das erzählt wurde wieso Kaito Kid eigentlich mit dem stehlen angefangen hat.

Animation/Bilder: Ich persönlich finde die Zeichnungen sehr schön, aber jeder das seine.

Charakter: Sie wahren alle sehr lustig. Ich hatte öfter einen Lachanfall bekommen.

PS: Ich hoffe euch wird der Anime auch so gut gefallen wie mir ^-^

Stand: Am Schauen (22)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Fall-Moon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Für gewöhnliche Bewerte ich einen Anime ja erst, wenn ich auch dessen Ende kenne. Aber bei Kaito KID mache ich mal eine Ausnahme ;)

Also... ich habe Detektiv Conan gesehen, ich habe die OVA-Reihe Magic Kaito gesehen und ich habe alle 4 Magic Kaito Bände in der Treasured Edition in meinem Bücherregal rumstehen. Wenn ich jetzt also nicht bewerten würde, würde ich mir schlecht vorkommen.

Wie gesagt habe ich schon alles mir bekannte gesehen, wo Kaito KID vorkommt. Falls ich was vergessen habe, dann sagt mir auf jeden Fall bescheid.
Jedenfalls wurde ich von der neuen Serie "Magic Kaito 1412" positiv überrascht. Nach etwas über der Hälfte (nach derzeitigem Stand) muss ich sagen, bis jetzt hat das Studio A-1 Pictures eigentlich alles ganz gut hingekriegt.

Genre:
Comedy, Romance und Shounen, okay! Aber Abenteuer? Irgendwie bin ich da eher skeptisch. Für mich würde eher noch Drama passen. (Meine Meinung)

Story:
Hab jetzt alles gesehen. Und was soll ich sagen... Jetzt stellen sich mir nur noch mehr Fragen. Ich fand es zwar schön, dass die letzten beiden Folgen mehr oder weniger neu waren bzw. sie haben noch keinen eigenen Manga-Band. Generell wurden alle Folgen vom Manga adaptiert, nur in einer etwas anderen Reihenfolge. Es war gut gemacht, dass man gleich in einer der ersten Folgen gesehen hat, wen Kaito überhaupt verfolgt. Es war auch super, dass man etwas über Toichis Vergangenheit erfuhr und Conan auftauchte. Jedoch bleibt Magic Kaito eine Serie, die mehrere einzelne Geschichten erzählt, während der wahre rote Faden mehr so im verborgenden bleibt.

Animation/Bilder:
Hierbei wurde ich doch äußerst positiv überrascht! Wie gesagt habe ich Detektiv Conan und die OVA-Reihe zu Kaito KID gesehen und irgendwie finde ich es eine angenehme Abwechslung, wenn das Charakterdesign mal ein wenig anders aussieht. Mir gefällt es wirklich sehr. Ich finde, die Charaktere sehen irgendwie... älter oder erwachsener aus, als bei den zuvor genannten Titeln. Hab's auch schon gehört, die Nasen seien ein wenig zu lang geworden. Lässt sich drüber streiten. Mir gefällt's.
Auch die Detektiv Conan Charaktere sind schon einmal vorgekommen und Ran und Sonoko... sehen aus wie immer. Und Conan... ja auch irgendwie. Wenn man die Serien vergleicht, fallen einem bestimmt irgendwo Unterschiede auf, seien sie noch so gering.

Charaktere:
Nunja, es sind die selben Charaktere wie sonst auch. Die gleichen Charaktere, die ich kennen und lieben gelernt habe. Mir gefallen sie sehr, da vor allem Kaito sehr vielseitig ist. Aoko ist süß wie immer, bei ihr braucht man nichts zu verändern. Und Akako ist in dieser Serie auch böse wie immer. Ihre schräge Lache hat sie zwar behalten, aber man hört sie nicht mehr so oft wie in den Specials.

Musik:
Das erste Opening hat mich schon voll und ganz überzeugt. Das erste Ending fand ich jetzt auch nicht so schlecht, schließlich hab ich es auch schon heruntergeladen. Das zweite Opening ist aber noch einen Deut besser als das erste. Schon nach dem ersten Mal hören, war ich davon fasziniert. Das zweite Ending ist auch super gelungen und unterscheidet sich doch vom ersten. Ich finde es super, dass die Band Galileo Galilei das Ending singt, da mir schon ihr Opening von AnoHana sehr gefallen hat.

Fazit:
Ich fand es jetzt generell besser, als die OVA-Reihe. Alleine schon deswegen, weil es mehr Folgen sind und demnach auch die anderen interessanten Geschichten aus dem Manga als Anime adaptiert wurden. Jedoch wäre es mir fast schon lieber gewesen, der Anime hätte ein eigenes Ende erfunden, denn so wie es aussieht, werden wir mit etwa 99% Wahrscheinlichkeit keine 2. Staffel bekommen. Schließlich kommt der Manga keinen Schritt weiter. Das enttäuscht mich schon ein wenig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [10]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So lange habe ich auf eine Serie von Kaito Kid gewartet und endlich ist sie da! Für mich ist es ein langersehnter Traum und die Serie wurde auch super umgesetzt, sodass ich ihr am liebsten alle Sterne der Welt geben würde - doch leider habe ich auch ein paar Dinge zu bemängeln, weshalb ich schweren Herzens und der Fairness halber nur 9 geben kann.

Zuerst einmal ist mir aufgefallen, dass recht viele Folgen nahezu identisch mit der OVA-Reihe sind. Da ich diese aber vor etwas zwei Jahren gesehen habe, fand ich das so an sich nicht weiter schlimm, man wusste halt nur schon wie was passiert ;)
Ansonsten hat mir die Story mit ihren vielen kleinen Einzelepisoden gut gefallen und auch, dass man vieles über den Hintergrund von Kaito Kid und Kaitos Vater erfahren hat.

Nicht gefallen hat mir die Sache mit Akako.
Spoiler!
Ich finde in einem Anime, der wie Magic Kaito, ähnlich wie Conan, darauf ausgelegt ist die unmöglichen Zaubertricks (oder bei Conan eben die Mordfälle) realistisch zu beschreiben, hat Hexerei nichts zu suchen! Basta! Größtes Manko, das schlussendlich zu dem Abzug geführt hat. So etwas kann und will ich nicht akzeptieren!


Ansonsten ein wunderbarer Anime für Fans von Kaito Kid und seinen Zaubertricks. Ich liebe es ja, wie er Nakamori und all die anderen an der Nase herumführt - Conan und Shinichi mit eingeschlossen ^^
Ich meine: Wer hat Kid nicht gerne?

Liebe Grüße
Blue


[02.04.2015]

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dalala
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
05.04.2015

Kaito Kid, der vermutlichst coolste Charakter aus Conan hat seine eigene Serie bekommen!
Ich hab mich voll auf die Serie gefreut gehabt und wurde auch nicht enttäuscht!

Der Anime war recht episodisch aufgebaut. Jede Folge gab es einen neuen Diamand oder ähnliches zu stehlen und in eigentlich jeden Fall war Kaito auch erfolgreich.

Die einzelnen Diebstäle waren allesamt sehr spannend und unterhaltsam und ich habe wöchentlich die neue Folge mitverfolgt. Gegen Ende konnte man auch einen kleinen Klimax festellen, weil es da besonders spannend wurde.

Insagesamt finde ich, dass die Serie durchaus gelunge ist.

Sympatische Charaktere, gute Musik, Spannende Story und gute Animationen. Es gibt nichts worüber ich mich beschweren könnte. (Außer das da mehr Romance sein könnte, aber ansonsten ist wirklich alles markellos)

Sehr Empfehlenswert für jeden!

8,5 Punkte (?)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Saschka.95
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein sehr interessanter Anime man sieht das die Macher von Detektiv Conan sind. bzw Kaito Kid da er als erstes kam danach Detektiv Conan. naja egal.
Mir hat er sehr gut gefallen, leider schon zu ende, echt schade, man konnte mehr raus holen finde ich.

Genre: alles hat gepasst, bei Romance, naja, also da ist was drinnen davon, aber für meine Verhältnisse zu wenig, hätte mir mehr gefallen.

Story: hat super gepasst, ich fand es sehr interessant wie es umgesetzt worde, die Zaubertricks waren cool dargestellt.
Wie ich schon erwähnt habe, finde ich leider zu wenig, auch wenn es 24 folgen sind, konnte man mehr herstellen, weil der Anime hat was , was anziehen ist, das man nicht mehr genug davon kriegt. Das ende ist natürlich offen, vielleicht ist es so geplant da er auch im Detektiv Conan manchmal vorkommt, man weis es nicht.

Animation: Fand ich sehr schön allgemein mag ich die Zeichnungen von Gosho Aoyama sehr.

Charaktere: sind alle verschieden,ich mag alle sehr.

Musik: Sehr schön die Musik, sie passt sehr gut zu dem Anime sogar
habe ich einen Lieblingslied gefunden den ich die nächsten Tagen hören werde bis ich genug davon kriege und zwar ist es der erste
ED WHITE of CRIME ich finde das Lied einfach magisch, er passt perfekt zu dem Anime, ich liebe solche Lieder.



Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kazuko
Ich mochte Kaito Kid sehr und daher war ich wirklich gespannt auf die neue Serie, die wieder nur seiner Geschichte gewidmet ist!
Was sich aus der ersten Folge schließen lässt:
Es war schön, alles etwas anders zu erleben, als es in den OVAs damals zu sehen war und auch die Animationen sind scheinbar etwas aufgebessert worden. (Für einen direkten und genaueren Vergleich lagen die OVAs bei mir zu lange zurück.)
Es war auch interessant, einige neue Dinge zu sehen und gleichzeitig war ich froh, dass es hier auch wieder sehr schnell zur Sache ging.

Was mich explizit stört ist die Synchronstimme von Kaitou. Wenn er normal spricht ist sie gar perfekt, doch sobald er in eine höhere Tonlage kommt und aufgeregter redet, dann wechselt seine Stimme in den Kuma-Modus (Wer die Stimme von Kuma aus Persona 4: The Animation kennen sollte... Genau die meine ich).
Doch es ist, wie es immer ist: Man muss und kann sich auch nur daran gewöhnen.

Um wieder auf etwas positives zurück zu kommen muss ich noch anmerken, dass die Chraktere alle ihren Charm beibehalten haben und die Stimmung des Ganzen in jeglichen Situationen (Ob heiterer Alltag oder heikle Situation) nicht an Ausstrahlung verloren hat.

Ich bin sehr froh, dass die Serie wieder aufgefrischt wurde und hoffe sehr, dass sich die Story um den beliebten Phantomdieb in Zukunft fortsetzt!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DeadXEzio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Lange kein Detektiv Conan mehr gesehen gehabt & umso mehr auf Kaito Kid gefreut gehabt!
Das weckte alles nur Erinnerungen in mir.
Der Zeichenstil war typisch für die Reihe um Conan & Kaito.
Das Genre war vollstens vorhanden & die Musik war auch gut, vorallem die Openings.
Charaktere waren bekannte dabei & durch den Zeichenstil wirkte es auch passend bzw gewohnt.
Gerade, wenn man bekannte Gesichter sieht.
Story ist an sich gut & bietet oft was neues. Dennoch hat mir ab und zu ein wenig die Spannung gefehlt. :b

Für mich dennoch ein Hervorragender Titel! Also, anschauen lohnt sich, gerade für alle Kaito & Conan-Fans. :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Miki_Ito
Juhu, Kaito Kid! Und auch noch in HD!
Und zwar 24 Folgen. Wirklich eine gute Nachricht.
Bisher,wie schon gesagt wurde, eine leicht veränderte Neuauflage von Magic Kaito, aber da die Folgenanzahl höher ist und die Animation besser ist, ein Muss für alle Kaito Kid Fans!
Ich freue mich auf jeden Fall auf die weiteren Folgen. :)
Viel Spaß beim Gucken!

Keine Bewertung

Stand: Am Schauen (1)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




moonshadow1412
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Endlich wieder einmal Kaito Kid!!!

Hach ich freue mich riesig, dass Kaito Kid endlich wieder einmal aufgegriffen wird^^ Ich habe bisher erst die erste Folge des neuen Animes gesehen, doch sie ist wie immer einfach super. Es ist für die, die die OVAs bereits gesehen haben bis jetzt erst eine neu Auflage, doch da die Staffel 24 Folgen hat kommt da sicher noch einiges hinzu ^* Ich bin nämlich schon riesig gespannt wie die Geschichte mit seinem Vater weitergeht!

Aber wie auch immer. Von mir gibt es sicher einmal den Daumen hoch :) Die Änderungen sind bisher nicht gross, doch sie sind meiner Meinung nach gut gesetzt (so fehlt zB bei der ersten Schulzimmer Szene dieses pinke Oktopus Ausserirdischen Dingsda...) Und die schönen Szenen bleiben bestehen.

Spoiler!
Vor allem die Szene als sein Vater ihm beibringt, was es braucht um ein Magier zu sein berührt mein Herz immer wieder^^Wie er das Wort Poker Face ausspricht ist einfach zu süss!!! :3

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Momohana
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Okay um ganz ehrlich zu sein bevorzuge ich die Geschichte um Kaito Kid um einiges mehr als Detektiv Conan aus der Kaito Kid "entsprungen" ist. Jetzt aber mal zur Bewertung bis zu meinem jetzigen Stand:

Genre:Alle angegeben Genre sind vorhanden, mal mehr und mal weniger (aber man kann ja auch nicht immer alle gleichzeitig haben ;) ) Nur wie schon erwähnt lässt sich über dass Genre Action streiten. Es ist jetzt nicht so die Art von Action die jetzt die normalen Liebhaber dieses Genre erwarten würden, aber meiner Meinung nach passt die Art wie sie hier verwendet wird wirklich gut zur Story und dem Rest der anderen Genre.

Story:Die Story ist bis jetzt gut gelungen und was hier positiv ist, nicht immer nur aus "Einzelepisoden" besteht, sondern auch aus ab und zu drei bis vier zusammenhängenden Episoden, die einem nicht wirklich zäh vorkommen, besteht.
Das einzigste vor dem ich wirklich Angst habe ist das Ende. Detektiv Conan hat jetzt schon was weiß ich wie viele hunderte Folgen und ist nichtmal in der Nähe beendet zu werden (Was mich persönlich tierisch aufregt, da ich Detektiv Conan zwar gut finde aber es nach 30 Episoden schon droht langweilig zu werden und man bei über 700 Folgen, ohne Ende, keine "Motivation" hat weiterzuschauen.)Und da diese Serie eben mit Detektiv Conan zusammenhängt kann man, zumindest nach mir, diese Serie erst dann richtig beenden wenn auch Detektiv Conan sein Ende gefunden hat. Ich befürchte wirklich dass das hier in einem wischwasch Ende enden könnte...

Animation:Hier hat man natürlich den gewohnten Zeichenstil aus Conan, welcher schon immer (wahrscheinlich auch aufgrund seines Alters)sich von den Mainstream-Sachen von heute abhob. Wie schon von anderen angedeutet sind die Nasen ein wenig spitz und länger, lässt jedoch die Charas nicht so kindlich erscheinen und ich persönlich hab nichts gegen diese Nasen, da sie einfach ein Teil dieses ganzen Zeichenstil sind. Positiv anzumerken ist noch dass (meiner Meinung nach) versucht wurde diesen Zeichenstil mit den heutigen Möglichkeiten an Grapiken usw. zu kombinieren und zu verbessern.

Charaktere:Hier lässt sich nicht viel sagen. Alle sind auf ihre Art und Weise einzigartig und doch normal. Vorallem bei Kaito Kid hat man es wirklich gut geschafft seine "zwei Persönlichkeiten"-einmal als frechen, normalen High School Schüler und das andere mal als mysteriöser, chamanter Meisterdieb- in den einzelnen Situationen hervorzubingen.

Musik:Wirklich super!! Ich hatte mich schon nach dem ersten Mal nachdem ich dass 1. Opening hörte mich in es verliebt und dass 2. Opening übertrifft dass erste sogar schon fast. Auch die Endings sind gut, obwohl ich doch die Openings bevorzuge da sie mich einfach in den Bann ziehen^^. Auch die Soundtracks die während der Serie benutzt werde passen gut zu den einzelnen Szenen die sie wiederspiegeln sollen.

Fazit:Kommt nach Abschluss der Serie falls ich es nicht vergessen sollte :D

Und jetzt wünsche ich auch viel Spaß beim Schauen :)


Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SarahWalczer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Magic Kaito 1412

Story
Für mich waren viele Folgen nicht wirklich neu, da ich mir den Vorgänger angesehen habe, bevor dieser Anime erschienen ist. Aber dennoch haben mir die neu "animierten" Folgen sehr gut gefallen.

Charaktere
Jeder einzelne Charaktere hatte eine gute Persönlichkeit, gab niemanden den ich nicht mochte.

Genre
War alles vertreten.

Animationen/Bilder
Gut gemacht.

Musik
Die beiden Openings haben mir richtig gut gefallen :)

Für einen Detektiv Conan Film, ist ein Anime in dem es um Kaito Kid geht, fast schon ein Muss :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste