Detail zu Nanatsu no Taizai (Animeserie):

8.82/10 (4808 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Nanatsu no Taizai
Englischer Titel The Seven Deadly Sins
Deutscher Titel The Seven Deadly Sins
Japanischer Titel 七つの大罪
Genre Abenteuer Action Comedy Ecchi Fantasy Magic Romance Shounen Superpower Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Nanatsu no Taizai (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2014
Ende: Winter 2015
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de NanaOne
Industriede Peppermint Anime (Publisher)
en Netflix (Streamingdienst)
jp Movic (Producer)
jp Mainichi Broadcasting System (MBS) (Broadcaster/TV-Sender/TV-Channel)
jp Kodansha (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Dentsu (Producer)
jp Aniplex (Producer)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
jp A-1 Pictures (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Als sie aufgrund der versuchten Stürzung der Monarchie angeklagt wurden, wurden die gefürchteten Krieger bekannt als die Seven Deadly Sins in die Verbannung geschickt. Prinzessin Elizabeth findet jedoch die Wahrheit heraus - die Sins wurden durch die königlichen Wachen, den Holy Knights, verleumdet. Doch zu spät, um diese davon abzuhalten ihren Vater zu ermorden und den Thron zu besetzen! Die Prinzessin befindet sich nun auf der Flucht, auf der Suche nach den Sins, welche ihr dabei helfen sollen, das Königreich zurückzuerobern. Doch den ersten Sin, den sie trifft, Meliodas, ist nur ein kleiner Gastwirt mit einem sprechenden Schwein. Er besitzt nicht einmal ein richtiges Schwert! Sind die Erzählungen über die legendären Sins nichts weiter als Märchen?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten
Ban
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
16 The Seven Deadly Sins – Anime-Fortsetzung startet im Frühjahr 2018
von Minato. in Anime- und Manga-News
17105 20.07.2017 19:34 von El-PsyCongroo
4 Netflix nimmt The Seven Deadly Sins: Signs of Holy War ins Sortiment auf
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News in Deutschland
2886 15.02.2017 23:42 von quelle23
3 Nanatsu no Taizai – Promo-Video zum Manga-Spin-off über Ban und Elaine
von Minato. in Anime- und Manga-News
2548 08.01.2017 11:10 von 888herz.
12 The Seven Deadly Sins – Clips zur deutschen Synchronfassung veröffentlicht
von it is love in Anime- und Manga-News in Deutschland
10321 01.01.2017 18:13 von Aniwa
19 Nanatsu no Taizai: Neues Anime-Projekt für 2016 angekündigt
von Ney. in Anime- und Manga-News
14364 01.09.2016 09:19 von Blake_Dougal
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Kleine_Lady
Nanatsu no Taizai oder wie ich es kenne:
The Seven Deadly Sins


Spoiler!
Die Story ist nichts neues, auch die Charaktere
sind anderen Charakteren aus anderen Anime(s) sehr ähnlich,
wenn nicht gleich und dennoch machte es mich neugierig und
hat mich gefesselt.

Dennoch kann und will ich diesen Anime nicht mit
"Fairy Tail" vergleichen.
Auch wenn es Ähnlichkeiten gibt, aber als ich diesen
Anime gesehen habe, fand ich mit einigen Anime(s) Ähnlichkeiten.
Das passiert mir ehrlich gesagt öfter.
Daher sehe ich Seven Deadly Sins, als Seven Deadly Sins.

Es ist ein kurzer, angenehmer Anime mit einer, für mich, spannenden
Story und schönen Elementen. Der Stil und die Farben sind mir sofort aufgefallen und mir persönlich gefielen die "Steckbriefe" vom zeichnerischen her am besten.
Das der Hauptcharakter so jung aussieht, hat mich anfangs irritiert,aber ich denke, das soll auch so sein, denn im Anime hört man öfter: "Was, das ist der Anführer? Der ist doch noch so klein! Niemals!" & von demher hat es funktioniert.
Die "Blutszenen" und die anzüglichkeiten haben mich etwas
verwundert, aber alles im grünen Bereich.


Alles in allem kann ich den Anime empfehlen.

In diesem Sinne,
Salü





Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BoneDog
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nanatsu no Taizai oder auch Seven Deadly Sins ist ein Shounen Anime mit einiges an Action, eine interesannte Story und etwas zu viel Ecchi.

Genre: Abenteuer Action Comedy Ecchi Fantasy Magic Romance Shounen Superpower Violence

Super Genre Komibnation, Romance kommt gut und vorallem nicht nur einseitig vor, Shounen erkennt man direkt, Comedy kommt hin und wieder mal vor, dann aber richtig, aber der Anime hat meines erachtens nach zu viel Ecchi.

Story: Die Story erzählt über Prinzessin Elizabeth die aus ihrem Königshaus fliehen musste und nun auf der suche nach den Seven Deadly Sins ist um sie zu bitten das Königreich zu retten. Wärend diesem Abenteuer geschiehen sehr viele Interesannte Arcs, vorallem der letzte Arc bietet einiges.

Animation/Bilder: Alles gut wie ich finde. Aber nicht sehr gut.

Charaktere: Super finde ich das jeder der Deadly Sins auch nach dem Motto der Originalen Todsünden entspricht. Ergo haben wir Wolllust, Rache, Faulheit e.t.c.

Musik: Super theme, und tolle hintergrundmusik

Zusammenfassung: Lohnt sich für Shounen fans die sich über viel Ecchi nicht stören.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Thea7
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime ist echt klasse.

Ehrlich gesagt wollte ich ihn mir am Anfang gar nicht anschauen, aber schlussendlich hatte ich fast alle Serien auf Netflix (ja ich habe die Serie auf Netflix geschaut) durch und dachte mir so: “Einmal reinschauen schadet nicht“ Und ich bin echt froh darüber. Teilweise hat er mich an den Anime: Fairy Tail erinnert, mit den „Kameraden und dem Zusammenhalt“. Was aber durch und durch nicht geschadet hat.

Genre:
Es wurde alles gut umgesetzt, wobei ich hoffe, dass es im Thema „Romance“, in den (hoffentlich noch kommenden) nächsten Staffeln, mehr zu sehen gibt. Die Serie spielt in einer fiktiven Welt mit einzigartigen Fähigkeiten eines jeden einzelnen Charakters, welche definitive die Herzen aller Fantasy Liebhaber höher schlagen läst. Die Serie ladet den Zuschauer auf ein spannendes Abenteuer ein, welches man am liebsten gar nicht mehr verlassen möchte. Es gibt viele großartige Kampfszenen und noch vieles mehr.

Story:
Im Großen und Ganzen geht es in der Serie darum das Königreich vor dunklen Mächten zu beschützen. Sie Serie ist umhüllt mit viel Witz, Charme und einer gewissen Ernsthaftigkeit wenn es darum geht einen Freund zu schützen. Teilweise zeigen sich immer wieder Vergangenheitsfetzen der Sins in verschiedenen Folgen die sich langsam zusammen verknüpfen und doch wird nie alles verraten, wodurch der Zusehende ins rätseln und grübeln verfällt. Kaum glaubt man, man hätte das fehlende Puzzleteil, kommt etwas neues Überraschendes. Insgesamt ist die Story ganz interessant aber erinnert mich halt doch an Fairy Tail.

Amination/Bilder:
Ein großer Pluspunkt der Serie. Durch die vielen Kampfszenen wurde mir wieder mal bewusst welche Arbeit in solchen Animes steckt. Ich habe rein gar nichts auszusetzen.

Charakter:
Die Charaktere sind bis auf einzelne sehr gut gelungen. Die Todsünden haben jeder für sich ihre eigenen Stärken und Züge welche jeden einzigartig machen. Ein Stern Abzug gibt es jedoch für Prinzessin Elizabeth. Hin und wieder hatte ich schon den Gedanken ich müsste sie mal so richtig gut durchschütteln. Ich mag es eigentlich nicht wen Hauptcharakter naive sind und ich weiß nicht einmal ob ich es so nennen kann. Elizabeth sollte mal Lautstark ihre Meinung sagen außer ihr gefällt es so behandelt zu werden.
Spoiler!
Ich meine damit die perversen Neigungen von Meliodas, die Elizabeth nicht einfach so hinnehmen sollte. Wenn wir schon dabei sind...
das perverse nervt mich generell an Meliodas


Musik:
Ein echt tolles Opening aber das war es auch schon. Ich höre nicht so oft auf die Musik und wenn, dann nur wenn sie ein Wahnsinn ist. Daher auch ein Stern weniger.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




CURS3D_LIF3
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Die Genre wurde exakt getroffen.

Story:
Die Story ist super. Als ich die erste Folge gesehen hatte, habe ich die gesamte Staffelnoch in der selben Nacht durch geschaut. Die Geschichte ist spannend und manchmal auch überraschend.

Animation:
Der Anime hat tolle Animationen. Die Charaktere bewegen sich "flüssig" und auch die Umgebung ist angenehm anzusehen.

Charaktere;
Die Persönlichkeiten sind gut physisch sowie psychisch gut getroffen.

Musik:
Die Musik im Anime ist nicht schlecht aber auch nicht so, dass man sich das Lied nocheinmal anhören möchte
(z.B. wie in Angel Beats)

Insgesamt finde ich den Anime sehr gelungen und würde ihn jedem weiterempfehlen der Heldenanimes mag!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Holychair
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich spitzen Anime!

Das würde mir gerade als abschließendes Wort dazu einfalle.
Bin durch Zufall in der Übersichtsliste auf diesen Toptitel gestoßen und mich selber gewundert wie ich so einen Anime nur übersehen kann ?!

Nanatsu no taizai kann man auch in der Nacht schauen da selbst müde die Story recht gut mitbekommen und verstehen. Kleine Sinnfreie Dinge gibt es dann aber auch was ich persönlich auf Grund des eigentlicht sonst so guten Anime schade finde
Spoiler!
Meliodas ist ja ein Halb-Dämon wenn man dass so verstehen darf, warum kann er sich oft von selbst Heilen und zeigt seine Kraft aber in einigen Stellen ist er kurz vor dem Tod oder man bekommt bei einigen Kämpfen das Gefühl das er auf einmal gar nichts mehr kann?


Auf Emotionen wird hierbei nicht verzichtet, es gibt Stellen in denen man wirklich Mitfühlen kann.

Zeichenstil ist klasse also für mich persönlich mehr als ausreichend.

Musik - Ja das Opening brennt sich relativ gut ein (The pain and the pleasure,...) Grandios!

Wirklich viel kann ich aber jetzt nicht sagen da soweit alles stimmig ist und passt. Es werden viele Handlungsorte gezeigt und oft stoßen neue Personen dazu die relativ gut beschrieben werden so das man als Zuschauer auch ein klein wenig die Vorgeschichte kennt.

Nervige (Haupt?-)Neben-Charaktere wie Hawk das Schwein gibt es dann doch. Interessant hierbei das auch solche nicht zu kurz kommen und dann auch nicht ganz so sinnlos erscheinen.

Abschließen empfehle ich diesen Anime uneingeschränkt!
Der für mich langweilige zweite Teil ist nicht annähernd Bewertungsrelevant da dieser auch den Bewertungen entsprechend mehr schlecht als recht war. (Langweilige Zusatzfolgen zum ersten Teil die keine wirklich neue Erkenntnis zeigen)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Dulindor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tl;Dr Nanatsu no Taizai ist ein schöner Shounen, der sich doch schon deutlich an Fairy Tale orientiert. Ich fand den Anime ganz gut, nicht überragend aber er hatte seine stärken. Die Story zieht erst in der zweiten Hälfte so richtig an, dafür sind die Charaktere Shounen-typisch sehr gut und abwechslungsreich. Leider zeigt sich in den 24 recht wenig Innovation, wer schon viele Shounen's gesehen hat wird vieles wiedererkennen und das meiste der Story schon vorher erahnen können. Das ist auch das, was mich enttäuscht hat, weil ansonsten echt fast alles passt.

Genre


Wie ich es liebe, wenn mehr als 12 Genre angegeben sind. Ecchi fand ich passend (gabs in Fairy Tale ja auch und war schon da gut). Aber Romance? Selbst als absolutes Nebengenre wäre es noch zu hoch eingestuft. Desweiteren fand ich noch die Comedy schwach und mit Military hat Nanatsu no Taizai mal gar nichts zu tun. Der Rest war durchschnittlich (Magic, Violence, Abenteuer) bzw. sehr gut (Action, Fantasy, Martial-Art, Shounen, Superpower).
Eventuell hätte man noch Splatter als Genre integrieren können.

Story


Dafür, dass die Grundidee eigentlich mal so gar nicht innovativ ist, hat mich die Geschichte in der zweiten hälfte echt beeindruckt. Generell ist der Aufbau der Story sehr gut gelungen und so wirds am Ende wirklich interessant, obwohl sich der Anime so bekannt anfühlt.
Es gibt aber auch wirklich offensichtliche Schwächen, so sind mir z.B. die Beweggründe des Antagonisten nicht schlüssig präsentiert worden oder mit anderen Worten, was macht der da für eine unnötige Scheiße? xD
Mehr gibts auch eigentlich gar nicht zu sagen, die Story ist halt absolut Shounen geprägt und sehr an Fairy Tale angelehnt.

[/SIZE]Animationen/Bilder


Erstmal das Positive: die Animationen sind sehr gut. Das ist besonders Vorteilhaft für den Anime, weil es in nem Shounen natürlich massig Kämpfe gibt, das ist ja quasi das woraufs ankommt. Die unzähligen Duelle passen also, vor allem die Szenen mit Martial-Art sind grandios.
Was dann weniger gut ist, ist der allgemeine Zeichenstil. Die Hintergründe sind größtenteils viel zu karg und leer. Auch die Cha's sehen nur dann gut aus wenn sie Kämpfen, dann sind auch mal Details zu sehen. Außerhalb der Action sieht alles um Jahre älter aus, als von 2014/15. Licht und Schatten sind bestenfalls schwach, visuell hat der Anime keine Tiefe und ist, gemessen am Zeitpunkt seiner Veröffentlichung, gerade noch Durchschnitt.

[SIZE=4]Charaktere


Größtenteils sind die Charaktere ohne jeden Makel, d.h. sie sind nicht austauschbar, interessant, abwechslungsreich und machen die eine oder andere Entwicklung durch. Wenn der weibliche Hauptcharakter Elizabeth nicht so langweilig und flach gewesen wär, hätte Nanatsu no Taizai sich die volle Punktzahl verdient.

Musik


Es gibt zwei Openings und zwei Endings, fand ich jetzt alle nicht wirklich berauschend, waren o.k. Den Soundtrack empfand ich als überdurchschnittlich, ist mir hier und da positiv aufgefallen. Nicht meisterlich, aber zum Shounen passend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Citrus4EverLove
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Einer der besten Fantasy Anime die ich kenne weil er es brutaler ist wie manch andere in der Richtung! Und auch das mit den Wesen ist gut gemacht finde ich Riesen Elfen und na ja auch Ritter und Insekten kommen vor! Was mir am besten gefallen hat war die Prinzessin Elisabeht wie sie mit den Tot Sünden umgang und auch mit ihren Kräften am Schluss habe ich super gefunden sie ist eine Göttin in Person! Meine lieblings Charas Meliodias und Elisabeh die Prinzessin und noch di Riesin das waren sie schon! Aber auch der End Boss am Schluss das war krass muss ich sagen schwerer Kampf hatten sie aber noch geschafft dank elisabeth und Meliodias! Abr mehr verate ich nicht denn ich und meine Schwester hatten Spass beim Anime! Also auch einen Daumen hoch für Nanatsu no Tazai!!!!!!!!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Adioz1994
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
The Seven Deadly Sins ist ein Anime, den ich mir erst überhaupt nicht antun wollte.
Erst als mein Bruder zu mir sagte er sei richtig gut und ich müsse ihn mir ansehen hab ich mal reingeschnuppert.

Gerne:
Spielt in einer Fiktiven Welt die sehr ans Europäische Mittelalter (Brittanien) angelehnt ist. Zumindest den Gebäuden nach. Der Anime hat eigentlich alles was mein Fantasyherz begehrt. Magie, andere Rassen (Feen, Dämonen und ein Riese), Ritter, Sprechende Tiere (Naja eins). Gerne zu bewerten ist immer etwas schwierig, da es Geschmackssache ist. Mir hat es Gefallen.

Story:
An sich geht es die Meiste Zeit darum die Seven deadly Sins wieder zusammen zu bringen um die Heiligen Ritter aufzuhalten. So weit so unspektakulär. Was ich viel Interessanter fand waren die ganzen Background Stories, die mich wirklich gefesselt haben. Zudem besitzt dieser Anime eine schöne Art seine Geschichten zu erzählen und nicht einfach alles direkt am Anfang zu erklären.

Animation:
muss einem gefallen, aber ich fands ganz angenehm. Nichts außergewöhnliches eben aber auch nicht unbedingt schlecht.

Charas:
Ich liebe eig. alle Charas. Jeder ist für sich was ganz besonderes. Der einzige Chara den ich persönlich nicht mag ist Elizabeth. vor allem zu beginn wirkte sie auf mich sehr... Naiv. Fast schon dumm.
Spoiler!
Ich mein mal ganz ehrlich. Meliodas grabscht der an den Brüsten rum während sie Bewusstlos ist. Sie wacht auf und wundert sich darüber. Er macht einfach weiter und sagt dann gechillt: "Ja, der Puls ist ok." (sinngemäß) und sie bedankt sich fürs Puls checken.

Aber ansonste haben vor allem die Sins wahnsinnig tolle und auch abwechslungsreiche Charakter.

Kann den Anime nur weiter Empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




ano012
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Endlich diesen Anime fertig geschaut. Leider bin ich noch beim Lesen des Mangas. Ich vergleich den Manga hier nicht mit dem Anime. Es ist nur ein kurzer Eindruck zu dem Anime sein.

Genre:
Die Genre passen zu diesem Anime.

Story:
An dieser Stelle kann ich sagen, dass sich die Geschichte ähnlich einem Buch aufgebaut. Der Anfang war nicht so spannend, aber mit der Zeit hat es sich als interessant und humorvoll bewiesen. Es gibt auch genug Action. Man kann sich da nicht beschweren. Es gab einige Flash Backs von einigen Charakteren. Die waren weder zu lang noch zu kurz.

Spoiler!
Leider gab es nicht genug Flash Backs/Geschichten aus der Verganeheit von den Main-Charakteren (sei es mal dahin gestellt). Leider bin auch nicht über Meliodas und Elizabeth schlauer geworden.


Animationen:
Der Zeichenstil hat sich nach der Zeit verbessert.

Charactere:

Elizabeth: Zu Anfang wollte mir dieser Charakter gar nicht ins Bild passen. Nach einiger Zeit hat es sich diese Ansicht verändert und mich verblüfft.

Meliodas: Die Handlungen von ihm sind sehr gut gesetzt worden. Er wurde auch nicht übermäßig ins Zentrum gesetzt.

Diane: Am Anfang habe ich mich schon gewundert, ob der Charakter überhaupt reinpasst. Sie ist aber später ein zuverlässiger Verbündeter.

Ban: Ich mag ihn durch die ganze Staffel. Er wurde später doch etwas mehr ins Zentrum gestellt als erwartet. Aber sein Charakter hat noch Potenzial.

King: Auf emotionaler Ebene war der Charakter sehr gut. Auch die Entwicklung von ihm hat mir gefallen.

Growther: Manchmal stelle ich mir die Frage, ob er ein Roboter sei.

Merlin: Leider ist im Anime, wegen der Anzahl der Folgen, nicht viel bekannt geworden. Es sind trotzdem einige Eindrücke geblieben.

Musik:
Kann mich nicht beschweren.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Nijula
Der anime war gut. Das wars auch.. Elizabeth als hauptprotagonist war einfach einer dieser 0815 quietschigen schwachen Mädchen die die ganze zeit rumgeheult hat und als schwache permanent versucht stark und heldenhaft zu sein. Klischee eben. Der zeichnstiel war gewöhnungsbedürftigt bisschen zu kindisch für meinen geschmack zb. Meliodas als einen der stärksten hätte ich mir auch so ein erscheinungsbild gewünscht. Ein bisschen hats mich an akatsuki no yona erinnert sprich eine prinzessin die nach der stürzung ihres königreichs die drachen mit ihrer begleitung sucht. Aber yona hatte eine sehr einzigartigere persönlichkeit und nicht so jämmerlich wie elizabeth hier.
Oh meen eig hat mich nur elizabeth gestört wieso zerstört man sone gute story mit sonem charakter..

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!