Detail zu Shingeki no Kyojin Season 2 (Animeserie/TV):

8.73/10 (3722 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Shingeki no Kyojin Season 2
Englischer Titel Attack on Titan Season 2
Deutscher Titel Attack on Titan Staffel 2
Japanischer Titel 進撃の巨人 2
Synonym Shingeki no Kyojin Second Season
Synonym Attack on Titan 2nd Season
Synonym Shingeki no Kyojin 2
Genre
Action, Adventure, Drama, Fantasy, Horror, Military, Mystery, Psychological, Shounen, Splatter, Steampunk, Superpower, Violence
Tags
Adaption Shingeki no Kyojin (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2017
Ende: Frühling 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Wit Studio (Studio)
de Anime on Demand (Streamingdienst)
de Kazé (Publisher)
en Cartoon Network (TV-Sender)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en FUNimation (Publisher)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Seit dem Tag, an dem der trügerische Frieden der Menschheit durch das Erscheinen des kolossalen Titans zerstört wurde, scheinen die Tage des Kämpfens für Eren Jäger kein Ende zu nehmen... Jedoch verwandelt sich Eren inmitten eines grausamen Kampfes selbst in die Gestalt eines Titanen. Eren kann den brutalen Kampf zwischen den beiden Titanen nur knapp zu seinen Gunsten entscheiden. Trotzdem bleibt Eren – und der Menschheit – keine Atempause, denn der nächste Kampf zeichnet sich bereits ab: Eine große Anzahl Titanen bringt Mauer Rose in Gefahr, doch wie soll sich die Menschheit dem entgegenstellen?

(Quelle: Anime on Demand)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Original creator
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
5 Attack on Titan 2 – Release-Termine, Cover, Extras und deutscher Trailer
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
5343 31.07.2019 08:45 von Feuerfuxchen
0 Attack on Titan – finale Staffel des Mega-Hits für Herbst 2020 angekündigt
von hYperCubeHD in Anime- und Manga-News
3242 30.06.2019 18:39 von hYperCubeHD
35 Shingeki no Kyojin Season 3 - Diskussionsthread
von Asuka.. in Themen zu einzelnen Anime & Manga
4527 13.06.2019 03:02 von Sniperace
44 Attack on Titan – neues Visual zum zweiten Teil der dritten Staffel
von Minato. in Anime- und Manga-News
46215 17.04.2019 11:01 von derverruchte
6 Attack on Titan – erfolgreicher Shounen-Manga erhält Hollywood-Realverfilmung
von nych in Sonstige News zur japanischen Populärkultur
2068 31.10.2018 17:39 von Freizeit-Weeaboo
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Liva
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
SASAGEYO SASAGEYOO!

okay, jetzt ernsthaft.
Ich habe Attack on Titan zum ersten Mal geschaut, als es ganz frisch released wurde.
Und ich war einfach nur überwältigt wie unglaublich gut dieser Anime war. Umso trauriger war ich, als ich erfuhr, dass ich Jahre auf die 2 Staffel warten musste.
Nun, was ist passiert als die zweite Staffel rausgekommen ist?
Ich habe sie nicht angeschaut. Einen wirklichen Grund kann ich nicht nennen.
Kann vielleicht daran liegen, dass ich währenddessen viele andere Anime angeschaut habe, und es irgendwie aufgeschoben habe.
Außerdem habe ich vieles vom Plot vergessen und war mir sicher dass ich die erste Staffel nochmal re-watchen müsste.
Well.. das habe ich getan.
Ich habe mir die erste und zweite Staffel von Attack on Titan innerhalb von weniger als 48 Stunden reingezogen. Jap, das habe ich wirklich getan, and I don't regret anything c:
Da es hier auf Proxer aufgrund der Urheberrechte nicht möglich ist den Anime zu schauen, musste ich ihn leider auf einer anderen Seite watchen :/

Nun zur eigentlichen Bewertung:
Ich bin echt mehr als positiv überrascht, dass die zweite Staffel ohne Lücke an der Ersten angeknüpft wurde. Es ging einfach direkt weiter.
Das einzige, was mich verwundert, ist dass die zweite Staffel nur 12 Folgen hat o-o

Genre:
12/10

Story:
Was soll ich über die Story sagen xDD
Es ist Attack on TItan / Shingeki no Kyojin / ANGRIFF AUF TITAN- wait what
Spaß beiseite, es ist einfach ein Meisterwerk und wird seinem Titel gerecht.
Die zweite Staffel ist genauso gut wie die Erste.

Animation/Bilder:
Ich war schon immer ein riesiger Fan von der Animation und kann absolut nichts bemängeln.

Charaktere:
Die Charaktere sind einzigartig und man erfährt jede Folge etwas Neues.

Musik:
uuuuuund nochmal: SASAGEYO SASAGEYOO
höhö

---------------
(no Fazit needed)

AUF GEHT'S ZUR DRITTEN STAFFEL

101219

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Demonslayer-Gray
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Mammoth
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach langer Zeit habe ich nun auch die Zweite Staffel von SnK gesehen. Ich stellte fest, dass sie leider nur 12 Episoden hat statt 25 wie bei der ersten Staffel. Aber das muss ja nichts schlechtes heißen.

Genre: Action, Drama, Violence war der Focus hier. Die anderen Genres waren auch alle inbehalten und ganz gut ok gezeigt.

Story: Es schließt an der ersten Staffel an und oder die Episoden werden weiter nummeriert von der ersten Staffel. Im Laufe des Animes erfährt man mehr über einige Charaktere. Was ihre Hintergründe / Überzeugung sind. Aber auch von den Mechaniken der Story erfährt man mehr. Das Ende war gut zufriedenstellend und macht auch hier wieder lust für mehr.

Animation: Der Styl des Animes fand ich schon immer gut und es hat sich nicht viel geändert. Die Kämpfe waren auch alle sehr toll gemacht.

Musik: Obwohl es andere Opening und Endings sind klingt es doch sehr vertraut in den Ohren. Ich glaube es ist die gleiche Band oder so.

Insgesamt ist es eine gute Fortsetung der ersten Staffel und für jeden Fan ein muss.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Saito.the.Silence
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Nach der ersten Staffel dachte ich mir, vielleicht lohnt sich dieser Anime auf DVD. Die zweite Staffel hat diesen Gedanken komplett geändert.

So lange hat man darauf gewartet, wie es weitergeht, doch in diesen 12 Folgen passiert unheimlich wenig.
Die Hauptstory geht kaum weiter, dafür werden viele Hintergründe der 10 besten Absolventen, die man schon aus der ersten Staffel kennt. Allerdings scheint unter diesen gar kein "Normaler" mehr zu sein, alle sind auf ihre Weise so besonders, dass es schon sehr eigenartig wirkt, wie diese zehn in derselben Trainingseinheit landen konnten.
Auch über die Titanen erfährt man mehr und Eren und Anni sind keineswegs die Einzigen, die wissen, wie man selbst zu einem wird. Nein, eigentlich wissen das sogar sehr viele Leute. Zu viele.

Die zweite Staffel eröffnet damit viele neue Möglichkeiten, in deren Richtung sich die Geschichte entwickeln kann, jedoch ohne dass die Hauptcharaktere in ihrem Unterfangen einen bemerkbaren Fortschritt erzielen. Die Folgen mögen wichtige Informationen beinhalten, aber für mich ist diese Staffel nicht mehr als ein Übergang und diesen hätte man doch lieber in ein paar weniger Folgen gepackt oder zumindest ein paar Folgen, in denen keine Hintergründe geklärt werden, sondern es voran geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es hat so unfassbar lange gedauert, wurde vielmals angekündigt und dann doch wieder verschoben. Angesichts dieser Tatsache finde ich es fast schon frech, dass die lange erwartete zweite Staffel von SnK nur 12 Episoden bietet. Aber bevor ich mich darüber zu sehr aufrege, nehme ich diese besser genauer unter die Lupe.

Schön ist zunächst mal, dass man wenig Probleme hat, sich wieder rein zu finden, da wirklich lückenlos an das Ende der ersten Staffel angeknüpft wird. Wie aus dem Vorgänger bekannt, dauer es auch hier nich lange, bis die Serie vor allem in ihrer Anfangsphase einen hohen Suchtfaktor aufbaut und durch viele unvorhergesehene Ereignisse zum weiterschauen animiert. Zum einen wird man also mit unstillbarer Neugier gefoltert, zum anderen aber genau damit super unterhalten. Lediglich diverse Zeitsprünge aka 12 Stunden zuvor gibt es für meinen Geschmack zu häufig. Viel mehr möchte ich zum Storyverlauf besser nicht sagen. Jeder wird schon merken, was ich meine.

Absolut unverändert sind Animation und Soundtrack. Ersteres ist nicht das Nonplusultra seiner Kategorie, aber immernoch absolut unverkennbar und somit ein Indiz für diesen Anime, auch wenn bei vereinzelten Szenen etwas geschludert wurde. Letzteres unterstützt die Handlung nach wie vor mit haufenweise Ohrgasmen in genau den richtigen Momenten und halten meine Meinung, dass Shingeki no Kyojin tatsächlich einen der besten Sountracks überhaupt hat.

Doch der wohl einzige große Kritikpunkt dieses Titels wiegt für mich so dermaßen schwer, dass ich fast schon sauer auf den Anime bin. Denn auch wenn von den unzähligen Fragen, die man zu Beginn noch hatte, einige nun beantwortet sind, sind mindestens doppelt so viele wieder dazu gekommen. Was, warum, wie und überhaupt (allein schon wieder die letzte Sequenz)... dieser Titel in ein Experte in Sachen Unterhaltung, aber ein wahrer Meister, wenn es darum geht, den Zuschauer mit tonnenweise Geheimnissen zurück zu lassen, was eine erdrückende Unzufriedenheit erzeugt. Bleibt also nur zu hoffen, dass Staffel 3 nicht ebenso lange hinausgezögert wird, sonder punktlich erscheint.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CreepyAoi
Lange genug haben wir alle auf die zweite Staffel Shingeki no Kyojin gewartet. In der Zeit ist mein persönliches Interesse ein wenig "eingeschlafen". (Vorab: Größter Fehler meines Lebens)
Ich habe mich weder dem Manga gewidmet noch sonstigen Informationen des Erfolgsanime hinterhergeschaut - wie ich sagte: größter Fehler.

Erst letztens habe ich dann bei einer Freundin "aus jux und langeweile" den Manga wieder in die Hand genommen und habe nur gedacht: Ich kann es kaum erwarten, diese Stellen animiniert zu sehen.

Die zweite Staffel, wenn auch nur 12 Folgen, holt den Zuschauer sofort wieder ab und begeistert mit großartigen Szenen, einer super Fortsetzung der Handlung und einem Ende, dass sofort dazu verleitet, die dritte Staffel im Anschluss zu schauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlackBox
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zweite Staffel eines Animes den ich doch sehr positiv bewertet hatte. Leider, leider wirklich leider bin ich doch was enttäuscht.
Vor 2 Jahren fing ich an den Manga zu lesen. Ich bin da dann irgendwann am letzten aktuellen Stand angekommen und las seitdem nicht mehr.
Nun, 2 Jahre später und insgesamt 4 Jahre nach Staffel 1 kam also Staffel 2 heraus. Voller Vorfreude fing ich an, den Anime zu schauen. Nur um feststellen zu müssen, dass mit lausigen 12 Folgen die Staffel beendet wurde und er thematisch nicht einmal annähernd an den Stand des Mangas von damals heran...

Genremäßig wurde alles erfüllt. In einer perfekt passenden Kombination, nichts zu viel, nichts zu wenig. Gefiel mir, vor allem auch (wie in Staffel 1) die Art der Genres.

Story... ja hmmm. Wie oben bereits beschrieben stark enttäuscht. Ich mein, klar. Größtenteils stimmt es überein mit dem Manga, aber im Anime sind deutlich zu viele Rückblenden, ebenso wie intersoziale Kontakte einiger Personen. Nicht schlecht, aber... wirklich. Ein paar mehr Folgen hätten nicht geschadet. Noch dazu war das Ende (letzte Fogle von S2) auch ein wenig ... unfein. Gut dagegen wie im ersten Teil der Spannungsaufbau. Man MUSS einfach immer weiterschauen. Man will eben wissen was weiterhin passiert (selbst wenn man den Manga gelesen hat).

Die Animationen sind eine wahre Wohltat für das Auge. Alles läuft flüssig und sieht hervorragend aus. Nicht nur die Animationen, sondern auch Lichteffekte und Mimiken der Charaktere. Aber auch auf Details wurde viel Wert gelegt. Löcher in der Mauer wurden auch später noch so dargestelt.

Charaktere überzeugten. Teilweise kam mir etwas komisch vor, aber sie stimmen mit ihren Mangavarianten zum großen Teil überein. Als einziger Mangel anzusehen ist (wie bereits in dem Punkt Story erwähnt) der Fokus auf intersoziale Kontakte. Wobei man das auch nicht ganz so kritisch sehen kann. Es passt halt, vor allem zu den Charakteren.

Die Musik gefiel mir sehr. Ein Opening, ein Ending. Ja gut, waren auch nur 12 Folgen. Dramatische Musik, wie gehabt. Ja, 5 Punkte.

Abschließend zu sagen: Es ist immer noch ein guter Anime. Die zweite Staffel beantwortet teilweise Fragen, wirft aber noch viel mehr neue auf. Völlig in Ordnung, wenn auch nicht was man sich unbedingt gewünscht hat.
Gesamtrating = 8,8

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Voltexon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
//\\>ATTACK ON TITAN SEASON 2<//\\

> /\ GENRE /\ :
*Action* : 2,5/ 2,5
*Drama* : 2,5/ 2,5
*Fantasy* : 2,5/ 2,5
*Violence* : 2,5/ 2,5

(-> 10/10)


> /\ STORY /\ :

-Handlung:
Seit dem Tag, an dem der trügerische Frieden der Menschheit durch das Erscheinen des kolossalen Titans zerstört wurde, scheinen die Tage des Kämpfens für Eren Jäger kein Ende zu nehmen … Jedoch verwandelt sich Eren inmitten eines grausamen Kampfes selbst in die Gestalt eines Titanen. Eren kann den brutalen Kampf zwischen den beiden Titanen nur knapp zu seinen Gunsten entscheiden. Trotzdem bleibt Eren – und der Menschheit – keine Atempause, denn der nächste Kampf zeichnet sich bereits ab: Eine große Anzahl Titanen bringt Mauer Rose in Gefahr, doch wie soll sich die Menschheit dem entgegenstellen?

*Grundidee*: 5/5
*Umsetzung*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ ANIMATIONEN /\ :

*Details*: 5/5
*Farbgestaltung*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ CHARAKTERE /\ :

*Hauptcharaktere*: 5/5
*Nebencharaktere*: 5/5

(-> 10/10)


> /\ MUSIK /\ :

*Openings*: 2,5/2,5
*Hintergrundmusik*: 2,5/2,5
*Sound*: 2,5/2,5
*Synchronisation*: 2,5/2,5

(-> 10/10)


> /\ FAZIT /\ :

Sehr starker Anime.

> /\ PUNKTEVERGABE /\ :

(=> 50/50)

10/10 Meisterwerk

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




WonderlandUnicorn
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das vier Jahre lange Warten hat sich gelohnt, hoffentlich muss ich jetzt aber nicht wieder vier Jahre warten.
Die Wartezeit war es aber in sofern wert, dass die zweite Staffel von SnK mit einer deutlich besseren Qualität daherkam.
Bei den Genre gibt es nichts zu meckern, werden alle erfüllt.
Die Story klärt zwar einige der Fragen aus der ersten Staffel, wirft aber gleichzeitig noch mehr auf. Es wurde sehr auf Cliffhanger gesetzt, soweit ich mich erinnern kann gab es am Ende jeder Folge einen. Die Atmosphäre ist sehr auf Spannung gemacht, man fragt wie, wer und was zusammenhängt, hier und da werden ein paar 'überraschende' Momente gestreut. Aber trotzdem auf einem recht gutem Niveau. Was ich schön fand, ist dass die Story sich nicht so verläuft und zieht wie in Staffel eins. Diesmal geht es gleich zur Sache, es ist kurz, knapp und bündig.
Ich habe beim letzten Mal schon 5 Sterne für die Animation gegeben und wenn ich könnte würde ich jetzt 6 geben. Hier ist meiner Meinung nach der deutlichste Qualitätsunterschied zu spüren. Schönere Hintergründe, die Charas sind besser ausgearbeitet, sehr schön flüssige Animation und in Szene Setzung der Kämpfe. Ich bin immer noch kein riesen Fan des eigentlichen Zeichenstils aber gut ist er allemal.
Die Charaktere, nun ja, sind eben die Selben wie das letzte Mal. Und tatsächlich sterben ja eher die Random Charas von daher sind diesmal keine großartigen Verluste zu verzeichnen.
(Schade dass Levi so wenig Screen Time hatte =3= und Eren ist noch genau so dumm wie immer)
Musikalisch diesmal auch etwas über dem gewohntem Niveau. (das Ending ist furchtbar und zugleich sehr geil)
Alles in allem, das ist SnK wie wir's kennen nur in irgendwie besser. Nein es ist meiner Meinung nach immer noch nicht der epischste und beste Anime aller Zeiten und der wird es wahrscheinlich auch nie werden, aber ich kann guten Gewissens sagen, dass ich mich auf Staffel 3 freue.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel geht gleich nach der ersten Staffel weiter. Die Staffel ist sogar noch besser als die erste Staffel und das will was heißen. Doch der Unterschied ist gering. Hier geht es wieder voll ab und jede einzelne Folge ist so hochgradig Spannend, dass die 12 Folgen wie ein lächerlicher Witz sind. Allein wie der Ablauf der Story ist, ist einerseits sehr genial, doch andererseits ein Ärgernis. Einerseits wird es so mystisch und spannend aufgebaut, dass es einfach nur als gelungen bezeichnet werden kann, doch andererseits ist genau dieser Fakt, dass die Antworten so schleppend kommen ein Ärgernis. Es ist wie verhext. Man will ständig weiter sehen und kann es kaum abwarten, mehr zu sehen. Der Verlauf der Story ist so perfekt durchdacht, dass es echt eine Perle in der Anime-Welt ist. Weder ist sie zu hektisch, noch zögert man die Story künstlich heraus. Man denkt in der ersten Staffel, dass die Story schon genug Potential hat und dieses auch voll ausgeschöpft wird, doch hier wird noch einen drauf gesetzt. Die Spannung ist von mittelschwach bis sehr stark vertreten. Meistens liegt der Spannungsbogen im starken Bereich.

Das Abenteuer ist mittelmässig vertreten. Mein Entdeckerherz ist mässig begeistert gewesen, die Welt ist durchaus interessant, doch es ist im Grunde kein Abenteuer-Anime. Dennoch war es schon ein wenig interessant. Die Action ist mittelstark vertreten. Die Actionlast ist wieder sehr stark vertreten. Die Action ist wieder eine Wucht geworden. Allein die Kameraführung (wenn man es bei einem Anime mal so nennen darf) ist der Hammer. Man spürt richtig die Action. Die Dramatik ist mittelstark vertreten. Ihre Intensität empfand ich als mittelschwach. Das Genre hat von der Häufigkeit her weder abgenommen noch zugenommen, doch ihre Intensität hat leicht abgenommen. Die Fantasy ist wieder mittelmässig vertreten. Die Welt ist nach wie vor sehr faszinierend, obwohl die Welt an sich keine Fantasy bietet, ist deren Inhalt doch recht fantasylastig. Horror ist mittelschwach vertreten. Das Horrorfeeling ist nach wie vor so gut wie nicht vorhanden. Material-Art ist schwach vertreten. Ein bisschen ist von dem Genre dabei, was doch recht interessant eingebaut worden ist. Military ist wieder stark vertreten. Man geht allerdings kaum noch darauf ein, da das meiste ja schon in der ersten Staffel schon erläutert worden ist. Die Mystery ist stark vertreten. Das Genre erzeugt eine so krasse mystische Atmosphäre, die die Spannung echt steil in die Höhe treibt. Die Psycholocial ist mittelstark vertreten. Verzweiflung, Angst, Entsetzen und noch viele andere Gefühle spiegeln sich in den Gesichtern der Charaktere wieder, was einfach nur episch ist. Die Violance ist stark vertreten. Splatter ist ebenfalls stark vertreten. Es geht nach wie vor recht blutig zu. Steampunk ist nicht vertreten. Die Superpower ist mittelmässig vertreten. Man geht mässig gut auf das Genre ein.

Die Animationen sind wieder sehr gut geworden, gerade die Kämpfe sind so überaus flüssig geraten, dass man sich garnicht satt sehen kann. Das nen ich mal ne gelungene Animation. Die Computeranimationen sind auch wieder sehr zahlreich vorhanden, doch dieses mal sind sie schwerer aus zu machen. In der ersten Staffel, war es noch recht eindeutig, doch hier in der zweiten Staffel, hat sich das optisch verbessert und auch in dem Bewegungsfluss hat sich was getan, dennoch reicht es noch nicht um die Computeranimationen komplett zu verbergen. Der Zeichenstil ist wieder umwerfend gut geworden. Genau wie in der ersten Staffel hat er einen einzigartigen Stil, der sich deutlich von der Masse hervor hebt. Der leicht grobe Stil ist einfach klasse und passt so wunderbar zu dem Anime. Die Hintergründe sind wieder überaus genau gezeichnet worden. Die Detailliebe ist wieder so krass ausgeprägt, dass es schon fast unheimlich ist.

Die Charaktere sind weider sehr gut gezeichnet worden. Ihr leicht grober Stil geht in die genaue Richtung. Die Details in den Charakterzeichnungen sind recht ausgeprägt geworden. Das Charakterdesign ist wieder normal gehalten worden. Auffälligkeiten gibt es keine. Die Charaktere selbst sind wieder sehr interessant geworden, was vor allem an den recht guten Rückblenden und den krassen Unterschieden jeder einzelner Personen liegt. Die Psycholocial macht das ganze noch perfekt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden