Detail zu Yu☆Gi☆Oh! Duel Monsters (Animeserie/TV):

7.83/10 (1564 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Yu☆Gi☆Oh! Duel Monsters
Englischer Titel Yu-Gi-Oh!
Deutscher Titel Yu-Gi-Oh!
Japanischer Titel 遊戯王 デュエルモンスターズ
Synonym Yu-Gi-Oh! Duel Monsters
Synonym Yugioh: Duel Monsters
Synonym König der Spiele - YuGiOh
Synonym Yuu Gi Ou: Duel Monsters
Genre
Adventure, Fantasy, Mystery, Shounen, Sport, Superpower
Tags
Adaption Yu☆Gi☆Oh! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Frühling 2000
Ende: Sommer 2004
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Studio Gallop (Studio)
de KSM (Publisher)
de Netflix Deutschland (Streamingdienst)
de Universal Pictures Germany (Publisher)
en 4Licensing Corporation (Publisher) Lizenz abgelaufen
en Amazon Video En (Streamingdienst)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Der sechszehnjährige Schüler Yugi Muto hat ein altes, ägyptisches Puzzle erhalten, das noch niemand lösen konnte. Als er sich daran versucht, weckt er den Geist eines antiken Pharaos, der sein Gedächtnis verloren hat. Fortan teilt sich Yugi mit ihm einen Körper, und beide versuchen, seine verlorenen Erinnerungen zurückzuholen. Es stellt sich heraus, dass das sogenannte „Millenniumspuzzle“ eine zerstörerische Kraft besitzt und zusammen mit weiteren Millenniumsgegenständen imstande ist, die Welt zu vernichten. Zusammen mit seinen Freunden muss Yugi sich den bösen Mächten stellen, die hinter dem Puzzle her sind ...

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Alle Personen anzeigen
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Alle Charaktere anzeigen
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
39 Yu-Gi-Oh! VRAINS – neue Charaktere, genaue Erscheinung und Handlung
von SilentGray in Anime- und Manga-News
13287 03.05.2018 15:41 von SunaKi10
26 Yu-Gi-Oh! – neuer Film wird ein weiteres Mal in deutschen Kinos aufgeführt
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
12316 27.03.2017 23:09 von Toukasheepx3
38 Beschreibung von Yu-Gi-Oh! The Dark Side of Dimensions veröffentlicht
von Akkito in Anime- und Manga-News
40081 15.06.2016 01:10 von LadyElenora
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Chiyou
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yu-Gi-Oh!:Duel Monsters

Prolog: Vor vielen Jahrhunderten spielten die alten Ägypter ein magisches Spiel, das „Spiel
der Schatten“, welches mit echten Monstern in magischen Zeremonien gespielt wurde. Dieses Spiel geriet außer Kontrolle und verwandelte sich in einen Krieg, der die Welt zu zerstören drohte.

Ein mutiger Pharao stellte sich dem entgegen und opferte sein Leben, um das Spiel der Schatten in 7 magische Objekte, genannt die 7 Milleniumsgegenstände, einzuschließen. Die Kraft wurde versiegelt und die Milleniumsartefakte im Laufe der Zeit in alle Winde verstreut. In der Gegenwart angekommen, handelt unsere Geschichte von Yugi Muto und seinen Freunden Joey, Téa und Tristan, die durch das Kartenspiel 'Duel Monsters' ihr Können in allerlei Turnieren, Duellen und virtuellen Welten unter Beweis stellen. Durch Yugis Großvater, Salomon Muto, ist der 17-jährige Junge im Besitz des antiken Milleniumspuzzles & beherbergt fortan einen zweiten Geist, der Yugi immer wieder bei Duellen mental und körperlich unter die Arme greift.

Allgemeine Informationen: Der Anime ist in 5 Staffeln gegliedert und beinhaltet somit 224 Folgen. Das amerikanische Unternehmen 4Kids Entertainment sicherte sich die weltweiten Rechte an Yu-Gi-Oh, ab dem Jahr 2003 übernahm der deutsche Sender RTL 2 ebenfalls die Version, was zur Folge hatte das religiöse Symbole, Gewaltszenen sowie sexuelle Anspielungen komplett entfernt wurden. So wirken Männer u. a. ohne Pistolen in der Hand schon sehr verloren in der Animation (...) Zusätzlich wurden die japanischen Namen der Charaktere teilweise geändert, so wird aus "Katsuya Jonouchi"- Joey Wheeler, "Anzu Mazaki" - Téa Gardner oder aus "Hiroto Honda" - Tristan Taylor.
RTL 2 glänzt besonders zu Beginn mit kleinen Synchronisationsfehlern..Namen wurden vertauscht, Charaktere falsch gesprochen.


Die Handlung
☆ bietet mögliche Spoilergefahr ☆


1. Staffel: Königreich der Duellanten [49 Folgen]
Den Auftakt macht Maximilian Pegasus, Erfinder von Duel Monsters, der auf der ganzen Welt ins Königreich der Duellanten einlädt. Der Titel "König der Spiele" und ein Preisgeld von 3 Millionen Dollar soll demjenigen Duellanten verliehen werden, der es schafft alle Konkurrenten auszuschalten und letztendlich Pegasus höchstpersönlich im Duell zu besiegen. Nachdem die Seele von Yugis Großvater durch Pegasus' Millenniumsauge gestohlen wird, hat auch Yugi keine andere Wahl und muss am Wettbewerb teilnehmen. Mithilfe seiner Freunde wagt er sich auf unbekanntes Terrain und zeigt wie wertvoll eine Freundschaft sein kann. Doch was steckt hinter dem eigentlichen Geheimnis des Turniers? Und wer wird König der Spiele?

2. Staffel: Das Battle City Duell [48 Folgen]
Zu dieser Staffel habe ich einen ganz besonderen Bezug, da ich in meiner Kindheit oftmals das Spiel Yu-Gi-Oh!: Die heiligen Karten (2004) auf dem Gameboy gespielt habe. Heutzutage zwar veraltete Grafik, hat diese damals aber definitiv ihren Zweck erfüllt und vor allem eins..riesigen Spaß gemacht! Die Handlung des Spiels ist in diesen 48 Folgen im Prinzip dieselbe. Seto Kaiba veranstaltet ein Battle City Duell um sich alle 3 Götterkarten unter den Nagel zu reißen. Doch was verfolgt er? Und was genau hat das Battle City Duell mit der neuen ägyptischen Ausstellung im Museum zutun? Schon bald fallen die Vorhänge und Marik ist mit seinen Raritätenjägern den Freunden schon gefährlich dicht auf den Fersen.

3. Staffel: Enter the Shadow Realm [47 Folgen]
Die dritte Staffel knüpft direkt an die Handlung von der Zweiten an. Eine unerwartete Wendung im Battle City Duell und es wird auf einen Schlag ziemlich interessant. Auch
da eine neue virtuelle Welt Abhilfe schafft und die Stimmung so etwas auflockert. Diese Staffel lüftet das Geheimnis der Kaiba Familie und lässt die vergangene Zeit wieder aufleben.

4. Staffel: Waking the Dragons [40 Folgen]
Arthur Hopkins Entdeckungen reichen bis ins alte Atlantis zurück, eine versunkene
Stadt dessen Geheimnisse bis heute ungeklärt blieben. Seine Forschungen scheinen mit den mysteriösen Auftauchen echter Duel Monsters zutun zu haben. Nach dem Battle City Duell werden Yugis Götterkarten entwendet und eine seltsame Bikergang mischt die Gegend auf – dabei spielt das Siegel von Orichalcos eine zentrale Rolle. Nicht nur das der Name Dartz immer wieder fällt, der einzige Ausweg scheinen zudem die Zauberkarten "das Auge von Timaeus", "Klaue des Hermos" und "Kralle des Critias"
zu sein. Doch was bewirken diese? Welches Unheil steht unseren tapferen Freunden bevor?

5. Staffel: Grand Championship [40 Folgen]
Um seinen Themenpark "Kaiba-Land" zu promoten veranstaltet Seto Kaiba das wohl größte Turnier seit Anbeginn von Duel Monsters! Die besten Spieler, darunter Rebecca Hopkins. Joey Wheeler und der mysteriöse Sigfried, stellen sich im Duell - dieses hält einige Überraschungen bereit und lässt die Schlacht um die Walküren beginnen. Danach beginnt der Countdown und die letzte, heiße Phase des Animes. Endlich wird das Geheimnis um die Vergangenheit des Pharaohs gelüftet sowie die Entstehung der Milleniumsgegenstände! Dabei führt der Weg uns zurück ins alte Ägypten.


Die 7 Milleniumsartefakte
Spoiler!
Bezieht sich auf die Gegenwart der Animeserie.


Milleniumspuzzle:
Besitzer: Yugi Muto | Fähigkeiten: Befreiung des Geists von bösen Gedanken, jemanden die Wahrheit vor Augen führen..

Milleniumsauge:
Besitzer: Maximilian Pegasus | Fähigkeiten: Gedankenlesen, Einsperrung der Seelen von Menschen in Duel-Monsters-Karten und Steintafeln..

Milleniumsring:
Besitzer: Ryo Bakura | Fähigkeiten: Aufspürung anderer Milleniumsgegenstände,
in die Seelen beliebiger Menschen sehen und ihre geheimsten Wünsche und Ängste aufspüren, Bannung von Seelen in verschiedenen Dingen..

Milleniumskette:
Besitzer: Ishizu Ishtar | Fähigkeiten: Einblick in Zukunft und Vergangenheit..

Milleniumsstab:
Besitzer: Marik Ishtar (früher Seto!) | Fähigkeiten: Kontrolle des Bewusstseins und des Körpers eines Menschens..

Milleniumsschlüssel:
Besitzer: Shadi | Fähigkeiten: Eindringung in die Persönlichkeit eines Menschen (auch „Raum im Herzen“) - kann die Persönlichkeit beliebig verändern und kontrollieren..

Milleniumswaage:
Besitzer: Shadi | Fähigkeiten: kann das Böse und Gute in Menschen aufspüren und gegeneinander abwägen..



Die Animation und Charaktere

Die Animation bezaubert mit einem einmaligen Stil. Die exakte Mischung von Prägnanz und Wiedererkennungswert hat der Animeserie etwas Einzigartiges verliehen – mir gefällt die Animation wirklich sehr, auch der Hauch des alten Ägyptens trifft bei mir genau ins Schwarze. Ich mag diese Art von Historical-Elementen. Ebenso originell sind die Charaktere, wo selbst die Figuren im Hintergrund eine tragende Rolle spielen und man diese auch noch nach Jahren beim Namen nennen kann. Das die Charaktere durch ihre Eigenarten total aus dem Rahmen fallen, finde ich fantastisch. Endlich keine Stereotypen, sondern Schlüsselfiguren mit Herz! Die deutsche Synchronisation finde
ich grandios! Da hat man wirklich gute Arbeit geleistet. Die Stimmen wirken passend, realistisch und einfach glaubwürdig, indem was sie sagen. Ich habe als Außenstehende das Gefühl, dass neben der Arbeit im Studio auch der Spaß nicht zu kurz kam.


Bestes Duell aus Yu-Gi-Oh!
Spoiler!
Seto Kaiba vs. Yami Yugi
beim Halbfinale des Battle City Duells.

Auge um Auge, Zahn um Zahn. Immer einen Schritt voraus duellieren sich beide
mit ihren ägyptischen Götterkarten - Obelisk der Peiniger gegen Slifer der Himmelsdrache. Das Duell dauert 6 Epsioden an und wenn ein Duell spannend war, dann dieses in meinen Augen.



Die Musik

Die Titelmelodie von Yu-Gi-Oh! hat wohl jeder im Kopf und kann sie mitsummen. Selbst nach 224 Folgen wird sie nicht langweilig, weil mit jeder Staffel auch neue Szenen in das Intro gepackt werden. Es ist auf jeden Fall Zeit für ein Duell ;)


Das Schlussfazit

Im Leben sollte man zumindest einmal die Animeserie gesehen haben! Die Staffeln fließen wunderbar ineinander über, leider bleiben inhaltliche Fehler des Spiels nicht
aus. Bis zu einem gewissen Punkt, sind viele Duelle einfach falsch – bei Yu-Gi-Oh Spielern sicherlich nicht gerne gesehen. Ich habe mir die deutsche 4Kids-Version angeschaut, durchaus bewusst..weil ich keine religiösen Symbole in meinen Sendungen haben möchte, reicht wenn diese in sämtlichen Games vertreten sind. Zusätzlich bin ich dankbar, dass die Ecchi-Szenen auch gleich entfernt worden, dass braucht wirklich kein Mensch. Einziger Nachteil ist, dass der Anime inhaltlich etwas darunter leidet, auf tiefsinnige Dialoge der Charaktere wartet man vergebens. Dafür kann man sich bei Interesse aber den Manga zur Hand nehmen. Für mich war das Schauen des Animes dennoch erfreulich, denn ich habe die Version schon als Kind gesehen und bewerte daher auch gerne etwas kritischer. Schlussendlich lässt sich sagen: Wenn man das Prinzip des Spiels verstanden hat, dann ist Yu-Gi-Oh eine Serie, die einem nachhaltig noch sehr viel Lebensfreude bringen kann.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Juzim14
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
!-Diese Rezension ist für Leute, die den Anime bereits gesehen haben-!





Die deutsche Synchro sowei die Musik sind wirklich wirklich gut, aber was 4Kids Enternainment hier teilweise mit dem Bildmaterial und der Story selbst gemacht hat, ist echt mies. Als Beispiel: Marik möchte nicht die Weltherrschaft und Macht des Pharao. Er (zumindest seine dunkles Ich) will lediglich Rache am Pharao. Aber Rache ist schließlich ein zu zweiseitiges Konzept für einen Bösewicht, alsdass es was für Kinder wäre, da sollte es lieber etwas größenwahnsinniges wie Weltherrschaft sein, was 4kinds entertainment?
Abgesehen davon verbannt Marik die Seelen seiner Opfer nicht ins Reich der Schatten, sondern ersticht sie mit einer im Milleniumsstab eingebauten Speerspitze. Das hatte er auch mit seinem Vater gemacht, man sieht sogar, wie dieser danach an der Wand lehtn mit einem Blutfleck hinter ihm. Und die Hiroglyphen wurden ihm nicht in den Rücken tätowiert, sondern mit einer heißen Klinge hineingeschnitten! Nur wurde all dies rausgeschnitten und die Story mehr schlecht als Recht aus den Schnipseln zusammengesetzt. Ich fand den Anime auf deutsch trotz alledem bereits schon toll, aber deshalb hier die große große Empfehlung: guckt ihn auch auf Japanisch mit englischen Untetiteln an, wenn ihr die wahren Motive, wahren Charaktere und wahre Story haben wollt, die um einiges mehr bieten als die deutsche/amerikanische.
Weiteres Beispiel: Joey kämpft in Battle City nicht so verbissen, da er Yugi sein Versprechen gegeben hat, ihm gegen Marik zu helfen und ihm dafür sogar seinen Rotaugendrachen überlassen hat, sondern er hat ihn Yugi gegeben, da er der Ansicht ist, dass er selbst ihn nicht verdient hat, bis er ein wahrer Duellant geworden ist. Das versucht er in Battle City zu werden. Yugi und Joey haben sich versprochen, wenn das alles vorbei ist, gegeneinander anzutreten, als wahre Duellanten mit Herz und Seele im Finale des Turniers. Deshalb hält Joey so lange durch. Und er hat es schließlich auch geschafft. Er hat Marik den Regeln nach besiegt.

Es wurden übrigens auch Pistolen mit Händen ersetzt, die nur auf die Leute zeigen und so Pistolen andeuten! Das ist einfach lächerlich! In der Szene, in der Pegasus das Milleniumsauge erhält, ist seine linke Gesichtshälfte Blutüberströmt. Nicht in der zensierten Version.
Yugi ist anfangs ein sehr kindischer, weinerlicher, verängstigter Junge, der sogar anfangs nicht will, dass der Pharao nach seinen Erinnerungen sucht, damit er nicht geht und für immer bei ihm bleibt und ihn unterstützt. Sein Charakter entwickelt sich weit mehr und besser in der japanischen Version.
Als Marik Mai besiegt und vor der letzten Attacke von Ra steht, redet er davon, "diese frau mit Ra's Flammen als ein Opfer zu verbrennen".
Und es gibt noch zig weitere Beispiele.
Der originale Anime ist weit ernster und auch brutaler als die weichgewaschene Version in Amerika und Europa.
Guckt ihn im original kann ich euch nur raten.

(dann seht ihr auch mehr Ausschnitt beim Schwarzen Magier Mädchen, aber das nur nebenbei xD)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DeadXEzio
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Klassiker & wohl bekannte Anime zu dem legendären Kartenspiel Yu-Gi-Oh!
Jeder oder bzw viele haben es wahrscheinlich als Kind gesehen & verfolgt. So auch meine wenigkeit & ich muss sagen, ich habe es als Kind geliebt & selbst sehr, sehr, sehr viel gespielt.

Da ich die Serie mittlerweile mehr als gefühlt 1.000x gesehen habe & somit sehr viele Folgen kenne, kanne ich sagen, dass es sich hierbei um eine hervorragende Serie handelt. Die sowohl Animationstechnisch als auch von der Story her mit ihrer Spannung gut überzeugen kann & den Zuschauern damals das geboten hat, was heute wahrlich in Verruf gerät oder nicht mehr möglich ist. Natürlich auch ein wenig überzogen, wenn man sich manche Sachen heute anschaut, aber dennoch ein Augenschmaus für gerade die jüngeren Zuschauer. :D

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sayuri-Roxan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre
War alles da, was sein sollte

Story
Wie es schon die vorherigen Folgen taten, sieht man das duellieren und wie es schließlich zum Abschluss kommt. Gut war es schon, aber es hatte Potential zu etwas mehr

Animation
Ich find sie ganz okay, Fehler sind zwar schon drin, aber ist ncihts allzu schlimmes.

Charaktere
Ich mag es, dass jeder einen anderen Charakter hat und sie sich unterscheiden. Es gibt genug Wechsel und Entwicklungen der Charaktere gibt es auch.

Musik
Die Openings sind gut, kann man nicht beklagen. Auch die Soundtracks sind unvergleichglich. Die Synchronsprecher haben einen guten Job gemacht mit ihren Stimmen.

Fazit
Toptitel, interessante Geschichte, gute Charaktere und vor allem macht es Spaß den Anime zu sehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Genesis007AUT
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein echter Klassiker den viele sicherlich mit vielen schönen Kindheitserinnerungen verbinden. Nichts desto trotz ist der Anime dennoch besser als es viele wahr haben wollen. Er hat etliche interessante und markante, Charaktere und er wohl das erfolgreichste Beispiel wie man eine Serie um ein Kartenspiel aufbauen kann. Die Story selbst ist meistens schlicht aufgebaut, nimmt gegen Ende hin aber sehr an Fahrt auf. Vorallem die Verbindugen zu den verschiedenen Mythologien, vor allem aber der ägyptischen, faszinieren mich bis heute. Ohne Zweifel toll gemacht!

Einzig der etwas eigenwillige Zeichenstil mag nicht jedermanns Sache sein. Wer sich darauf ein lässt, bekommt auf jeden Fall einen Shonen-Anime der alten Schule.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




schora_
GESCHAFFT!!
Uff waren das viele Folgen und da ich nicht nur hauptsächlich diesen Anime gesehen habe hat es sich ziemlich lang gezogen den fertig zu schauen aber jetzt hab ich alle 5 Staffeln (+Capsule Monsters) fertig geschaut und ich bereue nichts.
Es hat mich sehr an meine Kindheit erinnert und daran wie wichtig doch Freundschaft ist.
Für viele ist dieser Anime nur eine strategie der Firma um die Karten zu verkaufen aber für mich war das keinesfalls der Fall, für mich ging die Message des Animes viel tiefer.
Was man in Staffel 5 am meisten sehen könnte
Spoiler!
Als Atem und Yugi sich duelliert haben und sie sich gegenseitig gesagt haben wie viel sie sich bedeuten und was sie vom anderen gelernt haben.

Allein das zeigt doch die wahre Message des Animes.
Es ging um Freundschaft!
Freundschaft gekrönt mit epischen Kämpfen bei denen man sich teilweise nicht vom Monitor wegkriegen konnte. Auch wenn manche Kämpfe bis zu 7 Folgen lang waren. (Bestes Beispiel sind dafür die Kämpfe in Battle City)
Danach haben die Macher sich etwas kurz gefasst was Kämpfe angeht.
Am heftigsten wars in Staffel 5 Erst gings nur um das KC Championship Tunier wo es nur ums duellieren ging und dann gehts ins alte Ägypten und man sieht innerhalb von 25 Folgen nur 2 duelle !!
Spoiler!
Das wären Yugi vs Yami Bakura bzw Zorc und Atem vs Yugi

Da war ich echt enttäuscht. Es gab da einiges an Story aber für meinen Geschmack etwas zu viel.
Trotz allem wenn ich so zurück denke will ich grad wieder von vorne anfangen.. all diese wunderbaren Abenteuer. Erst das Königreich der Duellanten dann Battle City dann der Virtuelle Kampf gegen Noah dann gehts in Staffel 3 mit dem Battle City Tunier weiter (Viertelfinale , Halbfinale und Finale) dann der Kampf um das Siegel von Oricalcos dann das KC Championship Tunier und zum Krönenden Abschluss den Kampf im alten Ägypten.
Einen ganzen Haufen Abenteuer haben sie erlebt und es war echt toll all diese mitzuerleben und es habt mich viel Spaß gemacht.
In meinen Augen ist und bleibt dieser Anime trotz den paar Macken ein Meisterwerk und ich werde ihn auf ewig lieben.
Meinen Held Kaiba *-* (Er ist btw mein liebling :3) werde ich nie vergessen.
Und auch Yami Yugi (Atem) werde ich nie vergessen. Es war eine tolle Kindheit dank ihnen.
Und ich hoffe das uns dieser wunderbare Anime auf ewig erhalten bleiben wird und durch die neuen nachfolger (wie Zexal und Arc V) nicht in den Dreck gezogen wird.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TsukiNoHokora
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Genre

Passt wieder nicht.. Wie gesagt das Genre ist eher in der Richtung "Lass die doofen Karten so cool wie möglich aussehen das viele Leute sie kaufen"
Wie ich leider zugeben muss hat das gut geklappt ich hatte früher doch recht viele und hab auch gerne mit denen gespielt aber das ist ne andere Geschichte..

Story

Uff.. schnelldurchlauf:
Yugis Opa hat nen weißen Drachen -> Kaiba will ihn aber sein Opa will ihn nicht hergeben -> Kaiba will ein Duell gegen den Opa -> Opa verliert -> Yugi kommt macht Kaiba fertig dank des Milleniumspuzzles das ihn zu nem alten Gott oder so ähnlich macht.
Yugis Opa (mal wieder) wird von Pegasus in ne Karte gesperrt (weiß gar nicht mehr warum aber kann bei der Story nicht so wichtig sein) und kann nur befreit werden wenn Yugi gegen Pegasus gewinnt nachdem er genug Chips in Pegasus' Turnier gesammelt hat um ihn herauszufordern.
Irgendwann kommen dann noch andere Feinde mit Milleniumsteilen und Yugi versucht alle zu sammeln..
Früher Top - heute Flop

Animation/Bilder

Gibt besseres für das Jahr aber waren ganz passabel.

Charaktere

Keine wirklichen Charaktere bei denen man sagen kann "Hey, den hab ich noch nicht tausendmal gesehen". Weiß echt nicht was ich da sonst hinschreiben soll die sind ja in jeder Staffel gleich..
Bis auf ein paar Böse Buben die von Arc zu Arc anders heißen aber doch irgendwie alle das gleiche Ziel haben.. mehr oder weniger..

Musik

Mittelmäßig ist eben Geschmackssache..

Fazit

Früher ein super Anime mit dem man viel Spaß haben konnte als man noch klein war. Wenn man ihn heute sieht ist er schwach, langweilig und man hat so ziemlich jeden Charaktertypen der in dem Anime ist schon mal gesehen.
Ich sehe den Anime eher als gute Werbung für das Kartenspiel, die wie oben schon erwähnt, doch recht gut funktioniert hat.
Aber diese Staffel ist auf jeden Fall die beste dieses doch relativ schlechten Animes wenn man ihn heute noch einmal betrachtet.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




mirinna
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
also ich mag yu gi oh. ich kann meinerseits nicht viel kritik geben aber jetzt erstmal bewertung

Genre: wurde gut umgesetzt und es ist alles drin.

story:
Spoiler!
die story besteht im prinzip darin dass yugi oder eher yami yugi sich immer duelliert . yugi wird weltmeister. sie müssen die milleniums gegenstände suchen und am ende kehrt yami yugi wieder in die vergangenheit zurück.
naja ich glaub etwas besser hätte man das schon machen können.

animation: die animation ist alt . berücksichtigen! aber ich find sie gut.

charaktere: sie sind cool.komisch und lustig!
Spoiler!
ich find auch lustig wenn joe und tristan sich streiten.aber ich mag immernoch yami yugi am liebsten.


musik: die war gut obwohl ich nicht wirklich auf die musik auchte aber sie ist mir nie negativ aufgefallen. ich mag auch die openings. weiß ja nicht was andere davon halten aber ich hab nichts dagegen. aber die soundtracks sind mir gut in erinnerung gebliben.

und noch eine sache will ich bemängel und zwar die japanische synchronisation. das ist der erste anime bei dem ich die deutsche synchro besser finde als die japanische. schon im japanischen yugi und yami yugi. ich find es so doof wenn für 2 personen die selbe stimme verwendet wird.

fazit: abgesehen von manchen sachen ist der anime aber sehr gut finde ich ihr solltet den auch ansehen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrKingmustafa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
So jetzt will ich mal was zu einer meiner Lieblings Animes überhaupt sagen :)
Zuerst mal Yu-Gi-Oh Duel Monsters ist für mich bisher der beste Yu-Gi-Oh Anime :)
Ich habe den Anime sehr gerne als Kind gesehen und die Karten habe ich 7 Jahre lang gesammelt,vom 6-13 Lebensjahr ^^
Aber jetzt wieder zum Anime,die Story ist geil und die Duelle sind episch *-*
Die Charaktere gefallen mir auch alle sehr,mein absouluter Favorit ist Marick den habe ich auch schon als Kind gemocht *-*
Meine Lieblingskarte im Anime ist: Der Geflügelte Drache des Ra :)
So jetzt denke ich bin ich zum Ende angelangt :)

Lg MrKingmustafa

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




deadInsinde
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tut mir einen Gefallen und schaut euch den Anime mit Subs an und nicht mit ger dub oder so n Schrott.. wie 4kids diesen Anime verunstaltet hat ist einfach furchtbar. Zensiert, Dialoge stark verändert, schlechter Dub..
Yu-Gi-Oh! ist ein Anime der seine guten Seiten sowie seine schlechten Seiten hat. Anfangs war ich noch ein wenig skeptisch ob er mir gefallen würde, mittlerweile bereue ich es nicht, ihn angesehen zu haben.
Mag sein dass dieser Anime voller Klischees steckt, dass sich die Chars nicht wirklich weiterentwickeln und dass die eigentliche "Story" grade mal einen 12 Episoden Anime füllen könnte - trotz dem bin ich manchmal echt nicht mehr vom Monitor weggekommen weils einfach so verdammt spannend war und ich mitfiebern musste. Echt! Manche Arcs/manche Duelle waren einfach nur geil! Ich mochte zb
Spoiler!
immer wenn Yugi gegen Seto gespielt hat, oder die Arcs Duelist Kingdom & Battle City.
Btw gibt es auch Fillerarcs (3 sind mir bekannt, leider), die 2 Arcs die ich am wenigsten mag sind darunter <.< Filler sind so unnötig. Man hätte die Länge des Animes kürzen sollen und stattdessen die Qualität insgesamt hochschrauben sollen, aber neee..

Wie bereits erwähnt findet kaum bis gar keine Charakterentwicklung statt, was bei einem Anime solcher Länge schon bedauerlich ist. Ich weiß leider nicht wie's mitm Manga aussieht, vielleicht ist der ja besser *auf jeden fall lesen muss* Vergebe dennoch 4 Sterne, weil.. Marik xD Ich mag das Charakterdesign^^
Der Anime könnte in Dingen Animation und Sound deutlich besser sein. Zuviele Standbilder, komisch aussehende Animationen. Jedoch macht das der Zeichenstil wieder wett. An sich hat die Musik schon gepasst, abeeer für 224 Folgen sind es gefühlt 6 Songs, die ständig im Hintergrund spielen - ich würde mir mehr wünschen. Manche Openings und Endings sind aber ganz passabel.

Ich kann absolut nachvollziehen, wie Kids dieses Game und diese Serie vergöttern/vergöttert haben (ich bin nicht damit aufgewachsen). Gebt dem Anime eine Chance! Und stempelt ihn nicht als "Anime meiner Kindheit deshalb 10 Sterne" ab!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden