1 Neueste Beliebteste




Hoshiko
Ich habe einen Kommentar bei der ersten Staffel hinterlassen. Tatsächlich kann ich beide nicht getrennt von einander betrachten, weil ich beide in sehr kurzer Zeit geschaut habe und es mir eher wie eine vorkommt, was ja von der Episodenanzahl auch hinkommen könnte.

Hier noch mein Fazit, das bei dem anderen Kommentar knapp erläutert wird: kann sich jeder anschauen, es ist nicht sehr aufregend und fällt in keine Extreme. Einige Situationen sind echt putzig und der Anime hinterlässt ein angenehmes Gefühl.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel geht nahtlos nach der ersten Staffel weiter. Sie hat sich gebessert ... wenn auch nur ein kleines bisschen. Nach wie vor ist das Potential der Story sehr hoch und nach wie vor wird es nicht zu 100% genutzt. Es wird immer noch, als ob es einen schnallen Grad zwischen Langeweile und guter Unterhaltung laufen würde. So kann man die Serie in einem Zug durchschauen, ohne dass einem langweilig wird, ist am Ende allerdings nicht zu 100% zu frieden, da man das Gefühl hat, dass die Reize in der Story nicht richtig ausgelebt worden sind. Die Idee ist nach wie vor hervorragend geworden und gefällt mir sehr. Vor allem deswegen, da sie eine Story ist, die ich noch nicht in dieser Form gesehen habe. Die Logikfehler sind auch wieder vorhanden. Es sind kleine Fehler, die sich aber häufen und somit im Gesamten ins Gewicht fallen. Das Ende der Serie ist mehr oder weniger befriedigend gewesen. Es kam für mich etwas zu schnell. Es wurde von der ersten Staffel an so gut aufgebaut, dass das schnelle Ende nicht gerade befriedigend wirkt. Schlecht ist es nicht, nur unbefriedigend. Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens befindest sich der Spannungsbogen im mittelmässigem Bereich.

Das Abenteuer ist wieder stark vertreten. Mein Entdeckerherz war wieder nicht zufrieden. Die Welt ist einfach nicht interessant genug gestaltet worden. Die Action ist mittelmässig vertreten. Die Actionlast ist ebenfalls mittelmässig vertreten. Die Häufigkeit der Action ist gestiegen und somit unterhält der Anime noch ein bisschen besser. Die Comedy ist mittelschwach vertreten. Sie hat mich wieder nur geringfügig unterhalten. Die Comedy hat etwas nachgelassen. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als schwach. Das ist so ein Thema. Gerade zum Schluss passiert etwas sehr dramatischen, doch obwohl es von den Bildern her sehr dramatisch ist, kommt die Dramatik überhaupt nicht rüber. Bei sowas sollte man heulen, oder mitfühlen, doch nichts ... überhaupt nichts davon habe ich gemerkt. Warum nicht? Weil in dem Gesamten Anime, die Gefühle nicht richtig verarbeitet worden sind. Zum Teil sind die Szenen zu schnell geschehen, was auch ein Grund ist. Ich frage mich, ob auch die deutsche Synchronisation daran schuld ist. Diese fand ich eigentlich nicht schlecht. Die Fantasy ist mittelstark vertreten. Die Fantasiewelt ist mässig interessant geworden, was schon schade ist. Der Harem ist nur noch schwach vertreten. Die Magic ist mittelmässig vertreten. Nach wie vor geht man nur mässig darauf ein. Die Romanze ist wieder nur sehr schwach vertreten. Sie ist auch nicht schön geworden. Die Superpower ist wieder mittelmässig vertreten. Man geht nur schwach darauf ein. Die Violance ist mittelmässig vertreten.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Diese haben sich nicht verändert. Die Computeranimationen sind auch wieder vorhanden, doch so geringfügig und so gut getarnt, dass sie nur schwer auszumachen sind. Der Zeichenstil kann sich wieder sehen lassen. Er hebt sich nach wie vor nicht von der Masse ab. Die Hintergründe sind wieder malerisch gezeichnet worden. Genauere Details sind somit nicht vertreten.

Die Charaktere sind wieder sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht nach wie vor in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist wieder recht ausgefallen geworden. Die Charaktere selbst sind nach wie vor nicht interessant genug. Sie hätten durchaus ein Potential, doch sie langweilten mich eher. Schade eigentlich. Auf die Charaktere selbst, geht man auch zu wenig ein.

Die deutsche Synchronisation ist sehr gut geworden. Nach wie vor sind ist die Stimmenvergabe sehr gut und sie gefällt mir. Die emotionalen Dialoge sind auch gut umgesetzt worden. Ich kann nicht klagen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Huhu,

Ich finde Chaika war ein nettes Abenteuer für zwischendruch. Die Charaktere waren sympatisch und die Geschichte hatte es geschafft das ich es bis zum Ende gucken wollte. :)

Hier und da gibt es natürlich Kritik Punkte, besonders bei dem Ende und vielen Themen die angesprochen wurden und dann nicht erklärt wurden. Wer die Serie jetzt schon geguckt hat weiß was ich meine.
Die große Schwäche der Serie ist einfach, dass es zu viele Charaktere gibt und auch die Hauptcharaktere ehr durchschnittlich bleiben.
Außer natürlich Fredderika..Die war einfach spitze!

Fazit: Ich mochte sie, auch wenn es kein Meisterwerk ist. Aber pluspunkte gibt es dafür das es nicht Ecchi/Harem und unnötigen kitsch von Form einer Liebesgeschichte gegeben hat. Die kleinen andeutungen haben mir eigentlich auch gereicht. Mehr war einfach nicht drin.

7*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MrSerji
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Passt alles.

Story:
Die Story knüpft direkt an die erste Staffel an.
War wie im ersten Teil gut umgesetzt, wobei mir die Story aus der 2. Staffel besser gefällt.
Das Ende war auch in Ordnung.
Spoiler!
Hätte mir halt noch ne Erklärung gewünscht, was den nun mir Chaika ist. Ein Kuss am Ende wäre auch nett gewesen oder wenigstens erklärt warum Chaika gegen Ende normal wieder redet xD


Animation:
Top! :D

Charaktere:
Wie gehabt.
Nur die schwarze (eigentliche) hat mich mir ihrere "Ich habe Ihn geboren, nicht du"-Art etwas genervt.
Die rote Chaika hat genau das richtige gesagt xD

Musik:
War wie im ersten Teil und wieder hat mir die OP gefallen, wobei ich die aus der 1. Staffel besser fand.

-Soul

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Abel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel bringt einen Abschluss in die Serie und obwohl es weniger Folgen gibt, fande ich hat sich hier viel getan. Es wird mehr oder weniger lückenlos an den Vorgänger angeknüpft und mit einem für mich zufriedenstellendem Ende versehen.

Die Genre passen soweit, bis auf Shounen und Romance. Typische Shounen-Elemente konnte ich hier nicht ausmachen, noch fande ich die Story sehr typsich für diese Art von Genre. Romance ist zwar in Ansätzen vorhanden, aber so wirklich für eine Einteilung in diese Kategorie reicht es in meinen Augen nicht.

Die Story ist für 10 Folgen ganz passabel. Es wird vieles aufgeklärt was in der ersten Staffel offen geblieben ist und die Entwicklung kam mir durchaus nachvollziehbar vor. Auch die Art und Weise wie es beendet wurde fande ich persönlich passend.

Die Bilder sind wie im Vorgänger.

Die Charaktere bekommen hier quasi ihre finale Form, auch wenn diese nur leicht abweicht von der, in welcher sie vorgestellt wurden. Durch den Verlauf der Story wurde nur wenig Platz gelassen um intensiver auf die Personen einzugehen.

Die Musik war...öhm, schon wieder vergessen.

Die etwas kürzere 2te Staffel schafft es gut die Geschichte zu ende zu führen. Zwar werden nicht alle Fragen beantwortet, aber es bleibt auch nicht so offen, als das man das Ende nicht würde akzeptieren können.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Kalziefer
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Joa, die zweite Chaika Staffel. Die erste ist bereits etwas über ein Jahr her dennoch bin im Geschehen noch mit gekommen.

Genre: Romance & Comey sollte man streichen. Wer hier Romance drin sieht, sollte bitte zum Augen Arzt!!
Spoiler!
Das bisschen zwischen Gilette und Vivi ist ja ein Witz)
Comedy? Wo? Etwa diese dämlichen beschissenen Witze von Akari? Ach als ob!!
Ansonstne alle Genres getroffen und passabel umgesetzt.


Story: Normales Abenteuer. Man macht sich auf die Suche nach etwas, findet es, es entpuppt sich als XYZ. Nicht spannend und aber auch nicht langweilig. ich denke ganz OK. Auch wenn sie mit etwas mehr sehr schön geworden wäre. Ziemlich Ausbaufähig!


Animation: Muss man nicht drüber reden. Spitzeklasse, sehr schön!

Charaktere: Ziemlich viele, mit ansatzweise eigenen persönlichkeiten. Offenbar aber kaum einer fähig wirklich Gefühle zu zeigen. Das fehlte mir extrem. Einfach nur zu schreien "Ohh, nein XYZ" ist kein gefühl. Da will ich Tränen, Wut verzerrtes gesicht, herfhaftes Lachen etc.!!
Auch die Entwicklung der Charaktere fehlte, generell handelten einige meiner Meinung nach unachvollziehar und ziemlich unlogisch!!

Musi: Schlecht. Ich achte da nie drauf, aber die Hintergrundmusik gefiel mir NIE! Opening Ending war Standrad bis OK.


Fazit: Nur 10 Folgen, was will man da erwarten?!
Mehr, definitiv mehr. Es ist nicht so das mich die erste Staffel geflasht hat. Aber ich hatte mir wenigstens gewünscht das irgendwelche Fragen beantwortetn werden (bis auf die ohnehin schon offensichtlichen -.-) Alles fehlanzeige. Sehr schade.
Mit gut ein paar Folgen mehr und etwas Tiefe, wäre das ein Spitzenanime geworden, zwar ist hier nicht vieles Neu, aber ganz ok umgesetzt. Schade das er wirklich nur Standard ist!!

So nun die Dinge die mich gestört haben:
Spoiler!
Das Ende kam zu schnell und war langweilig. Gazu wird als MEGA Endboss angesehen und ist im Endeffekt nen Lappen der ohne seine Gando nix kann?! UND DAS NACH 500 Jahren WOW Respekt!!
So wofür war Fredrica jetzt gut? Sie war absolut nutzlos, hat fast nichts gemacht und ist selbst am Ende immer noch nutzlos!! JA WTF ich dachte die ist mega stark. Ich hab mich ein bisschen auf nen fetten End Fight Gazu vs Frederica und CO gefreut...

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




simsuzz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Meine Bewertung bezieht sich auf Beide Staffeln von Hitsugi no Chaika.

Die Geschichte geht direkt weiter nach der ersten Staffel. Mann muss sagen dass das ganze ein wenig düsterer wird aber die Story verliert überhaupt nicht an Reiz und bleibt bis zum Schluss spannend. Chaika ist immer noch auf Ihrem weg um alle Teile ihres "Vaters" zu finden und wird dabei tatkräftig unterstützt von den anderen. Am besten gefällt mir immer noch Toru wenn er seine Verwandlungsnummer abzieht, das sieht einfach geil aus. Das Ende war sehr Spannend gehalten und das Happy End war auch zufriedenstellend. Alles in allem ein guter Anime den man gesehen haben sollte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cherrylu
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich finde die Fortsetzung ist durchaus gelungen :3
Die Fortsetzung ist jetzt nicht deutlich besser als die erste Staffel, dafür finde ich aber das sie gut fortgeführt wurde ^^
Die Charaktere sind immer noch sehr gut, ich mag sie fast alle^^
Das Ende hat mir auch gut gefallen, jedoch hätte ich mir da etwas mehr gewünscht ^^
Die genre waren insgesamt fast alle enthalten ^^
Ein sehr schöner Anime, schade das er nur so kurz ist :(

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




TStuempi
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Spoiler!
Ende gut alles gut.
Also das mit dem Drachenvertrag hätte früher sein können oder wenigstens nützlich so war es verschwendet, wie der Drache ansich.
Wird vor ihrem erscheinen so gepriesen kann aber nicht wirklich was :/ Sehr Schade dabei war sie noch der beste Charackter.

Chika verlor all ihre erinnerungen so sieht das ende aus und die rote Chika besucht Sie, Ihn und seine Schwester.
Was sie wohl den ganzen Tag treiben.
Leben sie in der nähe von der Weinheldin? Die Trauben lassen den Schluss zu.
Die Vivi hat es auch gut getroffen alles beim alten, nur haben ihre Vorgesetzten alle eine beförderung bekommen.

Soweit die Zusammenfassung.
Das mit der Wiedergeburt war ja eigentlich von Anfang an abzusehen und keine überraschung.
Es fehlt überall an Tiefgang, lustig ist es nur so dann und wann.
Ein weiterer 0815 Anime, jedoch mit einem richtigen Ende, daher 6 Sterne.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dracoste
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hitsugi no Chaika: Avenging Battle, die zweite Staffel als direkte Fortsetzung der ersten. Die entstandenen Impressionen haben sich in diesem etwas kürzeren Sequel gegenüber der ersten Staffel positiv verändert!

Erstmal zu den 5 Bewertungskategorien:

Genre:
Die Genres haben sich fast nicht verändert. Nur das Genre Romance, welches ich wieder erwähne, ist nun noch knapper geworden. Hier findet man nur noch eine eher mickrige Anspielung auf dieses.
Wie in einem anderen Kommentar gelesen, stimme ich auch zu, dass Magic als Genre hier passen würde.

Story:
Das was ich noch so sehr in der ersten Staffel bemängelt hab, also die Repetitionen der Geschehnisse, ist hier in diesem Ausmaß nicht vorhanden. Die Story ist für mich ganz klar spannender und abwechslungsreicher geworden.
Spoiler!
Ich habe da so lange drauf gewartet, dass Toru sich endlich mit dem Dragoon verbindet und am Ende geschieht es dann auch! Das war so ein kleiner "juhu" Erfüllungsmoment.

Im Endeffekt bleibt noch einiges offen und allgemein hätte man die Ereignisse zum Ende hin nicht nur in die letzten Episoden quetschen sollen. Zwei Episoden mehr wären da definitiv die bessere Wahl gewesen. Nichtsdestotrotz ist hier die Story gelungen!

Animationen / Bilder:
Die Animationen sind genauso gut wie in der ersten Staffel. Die etwas genauere Beschreibung lässt sich meiner Bewertung aus der ersten Staffel entnehmen.

Charaktere:
Die Fortsetzung bringt einige neue Charaktere ins Spiel und macht das ganze noch interessanter. Allerdings hört man auch schon aus der ersten Staffel bekannte Phrasen und Wörter wieder relativ häufig (ja, besonders der eine Name, der irgendwann anfängt auf die Nerven zu gehen). Welcher mag das wohl sein?

Musik:
Die Musik ist guter Durchschnitt und erfüllt ihren Zweck. Intro und Outro sind wieder beide ganz angenehm aber nichts besonderes um nicht geskippt zu werden.

Fazit:
Alles in allem sehe ich hier eine klare Verbesserung gegenüber dem Vorgänger. Die Story ist spannender und vielseitiger geworden und somit kann man über die mangelnde Romance hinwegsehen.
Vielleicht sollte man beide Staffeln auch als eine betrachten, da sie direkt aneinander anknüpfen und ohne große Zeitabstände erschienen sind. In meinem Fall habe jetzt beide aber getrennt. Wie ihr das seht, bleibt euch überlassen.
Also kriegt der Anime 8 von 10 Sternen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




OniichanKenny
Erst einmal ist was lang ersehntes passiert:

Spoiler!
Endlich verbindet sich Toru mit Frederica am Ende!! Und auch noch wie Episch!


Das musste raus.

Jetzt zum Anime an sich. Eine sofortige Fortsetzung direkt nach dem Ende der 1. Staffel. Meiner Meinung nach lässt hier nur die Spannung etwas nach. Aber man erfährt endlich mal was es genau mit den Chaikas auf sich hat.
Viele sagen die Romanze wurde zurückgeschraubt. Ich sage FALSCH. Viele sagen ein Romanze Anime muss durchgehend Romantisch sein um sich ein Romanze Anime nennen zu dürfen. Ich sage FALSCH. Warum? Ganz einfach, zwar sieht man nichts auffälliges an einer Romanze, aber das Ende geht ja nicht Romantischer genug meiner Meinung nach. *o*

Jetzt mal zur detaillierten Bewertung:

Genre: Eig. passt alles, doch ich hätte noch Magic hinzugefügt.

Story: Setzt wie gesagt nach der 1. Staffel an. Als wäre es einfach nur die nächste Folge.
Hier erfährt man endlich viel mehr über das was hier überhaupt läuft.

Animation: Kein Unterschied.

Charaktere: Naja, der einzige Unterschied was mir hier auffiel war eben Vivi die jetzt in Chaika form da war. Sonst auch vom Verhalten her, waren alle wie zuvor.

Musik: Ich werde die OST´s für immer feiern! Motivierend, Episch, Perfekt.


Bevor ich zum Fazit komme gebe ich noch meine Meinung zum Ende:
Ich kann nicht mal sagen ob es mir gefällt oder nicht. Einerseits freut man sich einfach riesig, andererseits:
Spoiler!
Fand ich es schade, das die Weiße Chaika ihr Gedächtnis nur durch diese Blöde Waffe verloren hat. Ich frage mich auch einfach nur, "Wieso verballert sie ihre ganze Munition an einem Schild der von einem OP Kaiser gemacht wurde..."


Doch ich tendiere eher zu dem Guten Ende meiner Meinung nach^^


Fazit: Hier wird der Anime beendet. Es dürfte noch eine OVA folgen, aber das war definitiv das Ende. Meiner Meinung nach total gelungen. Doch da es nur 10 Folgen hat, wird es starken Punkteabzug geben. So eine Story mit so viel Potenzial, mach ich doch nicht in 10 Folgen. Mir kam es zerquetscht vor... Doch am Ende war ich einfach nur froh das ich mein Lieblingsplot wieder getroffen habe. Und wie ich sie vermissen werde Q.Q



MfG OniichanKenny

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel von Hitsugi no Chaika hat im Gegensatz zum ersten Staffel gewaltig enttäuscht.

-Der Anime hat wieder die angesprochene Genre wie im ersten Staffel.Aber ich finde Romantik wurde ein bisschen zugeschraubt.
-Die Story hängt nahtlos am ersten Staffel.Der Anime hat einen guten Verlauf.Aber das Ende hat mich einfach negativ überrascht.Der Anime endete zu schnell.Man hat am Schluss einfach das Ende zugedrückt.Frage mich wieso sie nicht 12 Folgen daraus gemacht anstatt alles in einer Folge reinzudrücken...
-Die Animation hat sich aus meiner Sicht leicht verändert.Aber immernoch eine Qualität.
-Die Charaktere vom ersten Staffel sind wieder zurück.Und ohne grosse Veränderung.
-Wie bei der ersten Staffel ist die Musik der Hammer.

In Grossen und Ganzen ist der Anime eine gut Fortsetzung und Finale.Aber das mit der Länge ist einfach unpassend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GhostofFate92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Keine großartige Änderung wenn man nun beide Staffeln vergleicht. Wen wunderts? Es geht praktisch nahtlos weiter, man sollte beide Staffeln als ein Anime ansehen finde ich.

Ok was kann ich bemängeln? Natürlich das Ende. Ja, der Anime ist abgeschlossen und darüber bin ich froh und ich will auch nicht sagen, dass das Ende schlecht war, auf keinen Fall. Nur wurde es deutlich zu sehr gerusht, es ging zu schnell. Und da frage ich mich, warum lässt man den Anime nach 10 Folgen enden anstatt nach 12 und quetscht das Ende so dermaßen? Wenn der Anime die üblichen 12 Folgen bekommen hätte, hätte ich nichts daran auszusetzen.

Und was kann ich zu den Charakteren sagen?
Die weiße Chaika ging mir im Laufe des Animes immer mehr auf den Wecker
und die rote war nach wie vor die bessere Chaika, ich mochte sie deutlich lieber.

Alles in allem ein nach wie vor guter Anime, aufgrund des Endes muss ich aber einen Punkt abziehen und kann dadurch nur noch eine 8/10 geben.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GreatPaladin
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ungewöhnlich, eine Staffel nach 10 Episoden enden zu lassen. Dennoch fällt es mir nicht schwer zu sagen, warum die beiden Staffeln der Sargprinzessin rückblickend ein schönes Gesamtbild ergeben.

Anfangend mit dem Punkt, den der Anime meiner Meinung nach am besten umgesetzt hat: den Charakteren. Von Chaika und ihren Begleitern bis zu den Gegenspielern erfüllen alle ihre Rollen überaus gut. Vor allem, da wir keinen "ich kämpfe für die Gerechtigkeit weil es richtig ist-Mainchar haben. Stattdessen sind sowohl seine, als auch die Handlungen aller anderen Personen realistisch und nachvollziehbar. Sogar an die Antagonisten wurde teils gedacht, damit man ihre Motivationen verstehen kann. Die Kämpfe - auch wenn bei weitem nicht von morgens bis abends gekämpft wird - gefielen mir ebenso. Anstatt overpower Shounen-Aktion gabs hier öfters taktisch geführte duelle mit ansehlichen Kampfchoreos, was eine schöne abwechslung war.
Dabei sind die Animationen immer gleich auf ihrem guten Niveau geblieben.

Bei der Story musste ich mich auch bei Staffel zwei fragen: warum wird der Plot immer erst so richtig in den letzten beiden Folgen angezogen? Auch wenn sich diese Episoden Story- und Erzähltechnisch vom Rest abheben, kam doch nur äußerst selten soetwas wie Langeweile auf, daher hält sich mein Gemecker in Grenzen :)
Was mich zu den Fazit bringt, dass die Sargprinzessin ein empfehlenswerter Anime ist, der wenig genial, dafür aber vieles gut macht und eine schöne Geschichte mit angenehmer Länge birgt.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




YumeRiachii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Hitsugi no Chaika - Avenging Battle
(dt. Die Sargprinzessin - Chaika - die rächende Schlacht.



Dieser Anime ist einfach so, so wunderbar!!!!!
So selten gute Animes gesehen, Chaika hat definitiv eine dritte Staffel verdient!!!

Endlich ist er da!
Unsere Lieblingshauptperson Chaika und ihre Gefährten Tooru, Akira &' Federica sind wieder auf Abenteuer und auf der Suche nach dem Überresten des ehemaligen Königs Arthur Gaz, der sich töten ließ. Die 8 Helden die den ehemaligen König besiegten besitzen seine Überreste (in dem Fall sein Körper) zogen sich zurück - jetzt müssen sie gefunden werden. Warum?
Chaika will die Überreste um die Beerdigung ihres Vater zu erfüllen (in dem Fall ihr Wunsch.). Nun geht es endlich weiter!

Genre:
Die Genre wurde wundervoll erfüllt. Comedy fehlt auf keinen Fall. Akira sorgt wundervoll für Comedy. Romance, Action etc. ist auf jeden Fall dabei!

Story

Die Story verknüpft sich mit der ersten Staffel. Ich muss sagen, dass ich bei der zweiten Season nicht sowas erwartet hätte.

Animationen/Bilder

Achja, ich liebe die Animation. Sie ist sehr schön und wirkt ein bisschen.. echt. *^*
Die Bilder (vorallem die Kampfszenen) sind sehr schön und sie gefällt mir sehr.

Charaktere
Natürlich treffen wir wieder auf Chaika und ihre Gefährten Tooru, Akari &' Federica. Auch die Red Chaika ist diesmal auch im Vordergrund ist, aber ganz ehrlich: Die hätte man ruhig rauslassen können, ich mag sie irgendwie nicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sniperace
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ganz Okay, ein wenig kurz (aufgrund schlechter Quoten nur 10 Folgen) und ein wenig überhastet.

Der positive Eindruck der Ersten Staffel bleibt auch erhalten.

Also sicher kein Meisterwerk aber gute Unterhaltung allemal.
Es erwartet einem ein wenig Drama, Action, Magie, Witz, Lovestory (wenig).


So fangen wir mal mit der Story an:
Leider etwas überhastet und auch leider zu wenig Zeit, eventuell hätte ich bei 12 folgen auch eine 4 gegeben. Ich persönlich fand die erste Staffel besser. Leider ist gerade das Ende zu kurz und etwas zu lasch. Deswegen auch eine harte 3.

Die Figuren sind dagegen ordentlich getroffen und hätte man diesem Anime von Haus aus. 48 o. 24+24 folgen gegeben, dann wäre auch was aus diesem Anime geworden. Die 5 sind durchaus vertretbar da die Figuren viel Potenzial hatten. Der clevere Held mit einem festen Willen, die zerbrechliche Heldin mit großem Herz und als skurrile Figur die Schwester (mit extremen Bruderkomplex;)
Dann kommen noch einige nette Figuren hinzu die ich allerdings nicht erwähne - soll ja nicht auf einen Spoiler hinauslaufen.
Die Gegner haben mir eindeutig in der ersten Staffel mehr gefallen, wobei gerade hier (in der 2.St.) die Laufzeit das Problem ist.

Musik ist ordentlich.

Zur Animation hab ich mich schon bei meinem Kommentar zur 1.St. geäußert. Ums kurz zu machen. Gute Animation aber ein wenig zu verspielt.


Also durchaus anschaubar. Natürlich in der richtigen Reihenfolge;)
Für Einige von Euch dürfte auch der Manga interessant sein, denn werde ich noch lesen, ich denke die Chancen stehen gut, dass der Manga besser, da länger ist;)
Mehr als 7 geht sich nicht aus. (die 1.St. hatte 8)

Schöne Grüße
Sniperace
(meine Bewertung zum Vorgänger ist ein wenig länger;)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




LupusDei
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Die zweite Staffel Chaika findet sien Ende, schade dass das Ganze nur 10 Folgen lang war aber schlecht wurde es dadurch nicht.

Story:
Wird nahtlos an Season 1 angeknüpft, die Sargprinzessin Chaika reist weiterhin mit dem Saboteur Toru und seiner 'Schwester' Akari udn dem Dragoon Frederica durch die Gegend um die Teile von Emperor Gaz zu finden um ihn zu beerdigen.

Animation/Bilder:

Hat sich gegenüber Season Eins weder verschlechtert noch verbessert.

Charaktere:
Sind immer noch alle treffend, zwar nerven manche stellenweise mit ihrer Ahnungslosigkeit oder machen einen auf Verräterus aber das wichtigste bleibt:
White Chaika ist immer noch adorkable, Red Chaika immer noch dem Main hinterher und Akari der größte laufende BroCon aller Zeiten (Ich weiß das es größere gibt aber lasst mich)

Musik:
Ich mochte das Opening, Punkt.


So, und damit ist Chaika zu Ende und es stellt sich die Frage:
'Hat es mir gefallen?'
Ja, das hat es.
Spoiler!
Besonders wie sich alles gegen Gaz gewendet hat und keine Sau ihn mehr gehorcht, er will badass sich mit Magie verteidigen, nope. Tod.Schade ist nur das Niwa ab nun in einer Ecke verstaubt, aber das Toru endlich mit Frederica contracted lässt mich darüber hinweg sehen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




DILL3N
Schwierig schwierig. Das der Anime mit dieser Staffel endet, hätte ich nicht erwartet. Erst in der letzten Folge hat es sich ziemlich schnell so ergeben..

Also vom Ganzen her gefiel mir die erste Staffel doch besser, als die Zweite. Die 2. kam mir insgesamt sehr gequetscht vor & ich hätte mir auch gewünscht, das auf manche Char's etwas mehr eingegangen wird..
Nja, alles in Allem kann man daran nichts ändern. Mir gefiel die Story, auch wenn ich es schade finde, das soviel Potential offen gelassen bzw nicht genutzt wurde.

Ich schwanke zwischen einer 8, die ich regulär geben würde & einer 7 die ich aufgrund dieses Zwanghaft-schnellen-Abschlusses geben würde.
Letztendlich entscheide ich mich für die 7, aufgrund all des ungenutzten Potentials. Dennoch ist es ein guter Anime mit interessanter Story.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




CatgirlNya
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
ein toller Anime das Ende war etwas enttäuschend für mich
Spoiler!
die Traurige stelle am Ende die war so kurz und dann kam so Plötzlich auf einmal das Happy End, ich konnte nicht mal Richtig Trauern da hatte ich mich schon etwas verarscht gefühlt. Ich dachte mir das sie einfach so schnell wie möglich noch das ende in die Folge rein bekommen wollten und um einen nicht Trauern zu lassen... oder es kam mir einfach nur so kurz vor ich war mit dem Trauern noch nicht am Ende nur paar Sekunden mehr T-T aber naja das Happy End war dann trotzdem schön xD

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




KleinesMarshmallow
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab mich schon sehr auf die zweite Staffel von Hitsugi no Chaika gefreut, die 10 Folgen an Material beunruhigten mich erst. - Naja, und das zurecht.

Genre: Alles wie in der ersten Staffel gehandhabt, auch wenn Violence hier wegfällt und ich Magic hinzufügen würde. Von der Romance hätte ich mir jetzt, nach den Ereignissen in der ersten Staffel, mehr gewünscht. Ja, auch wenn man hier zwischen den Zeilen liest, kann man die Romance erkennen, aber man hat hier durchaus dieses Genre zurückgeschraubt. Ziemlich schade, find ich...

Story: Am Anfang ging die Story spannend weiter, in gewohnter Chaika-Manier. Man hat dann auch mehr abwechslungsreichere Ideen eingebaut, das hat mir gut gefallen im Vergleich zur ersten Staffel. Andererseits... wird gegen Ende viel zu sehr gerushed. - Und das liegt an den 10 Folgen. Ich weiß nicht, warum man hier keine 12 Folgen ausgestrahlt hat, denn das hätte dem Anime bestimmt besser getan. Warum? Es werfen sich in dieser Staffel viel mehr Fragen auf, als beantwortet werden. Ich hab gehofft, dass man zu dem ein oder anderen Charakter mehr erfährt, aber nein, tut man nicht. Man erfährt jetzt zwar mehr zu den Hintergründen des Krieges aber... Ich hab noch so viele Fragen. D: Durch das Rushen stellte mich auch das Ende nicht sehr zufrieden... Dachte, da wird noch was romantisches rausgehauen, aber nein. - Zudem das Ende, naja, eigentlich der größte Storyverlauf, vorhersehbar war. Ach, meh. Hab aber nicht die Lust verloren, weiterzuschauen. Schwächer ist die zweite Staffel trotzdem.

Animation/Bilder: Gefallen mir wie in der ersten Staffel total gut, sind aber immer noch nichts besonderes. :b

Charaktere: Auch wenn mir die Charaktere noch genauso sympathisch sind wie in der ersten Staffel, besonders Tooru sich weiterentwickelt, muss ich doch mal ein Sternchen abziehen. Und das liegt schlicht und einfach daran, dass viel zu viel über die Charaktere noch im Dunkeln liegt. Warum ist das mit Vivi passiert? Warum hat Gilette einen anderen Weg eingeschlagen? Wer ist Guy jetzt überhaupt? Es gibt durchaus Dinge aus der letzten Staffel, die beantwortet wurden, was jetzt Chaika angeht, aber die obenstehenden Fragen hätten mich dann doch ganz gerne interessiert. Schade, das hätte man bestimmt noch in zwei zusätzlichen Folgen reinhauen können.

Musik: Hier gefällt mir, anders wie bei der ersten Staffel, das Ending mehr als das Opening. Herausragend war die Hintergrundmusik wieder nicht, ist aber auch nicht negativ aufgefallen. - Nur der eine Track beim Finale, fast am Ende, hat die Situation super untermalt. Das einzige, was mir so gut aufgefallen ist. :b

Die zweite Staffel von Hitsugi no Chaika ist, obwohl sie schwächer als die erste ist, natürlich immer noch sehenswert. Ich hätte mir eben noch so viele Antworten auf meine Fragen gewünscht, aber dass sie nicht beantwortet wurden, hing schlicht und einfach an der Folgenanzahl.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




noname19922
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Überraschender gegnerr SHIN ,,,,der bruder von tooru ._.
,,,,,,,,,,,,,,,,,, ,,,,meine frage was ist mit ._
Spoiler!
toorus bruder SHIN

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Skybeholder42
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Hitsugi no Chaika Staffel 2 ist im Grunde eine Nahtlose Fortsetzung der ersten Staffel, die die Story beendet. Sie ist genauso gut wie die erste, und auch wenn das Ende etwas überstürzt kommt, ist es durchaus zufriedenstellend.
Spoiler!

Es ist schade, das Chaika ihre Erinnerungen verliert (zumindest glaubt man dass, aber wirklich aufgelöst wird es nie), aber wie hat sie selbst gesagt: Wenn man seine Erinnerungen verliert, macht man einfach neue

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 Neueste Beliebteste