1 2 3 > Neueste Beliebteste




Telvanis
Spoiler!
uff, naja war ok
Charaktere alle nur durchschnitt, ohne iwelche Entwicklung, selbst der Hauptchar akzeptiert relativ schnell, dass er der "böse Dämonenkönig ist, der die Welt ins Chaos stürzen wird"
Story an sich klischeebelastet und vorhersehbar
zum Ende hin schlechter, vor allem da immer mehr Leute auftauchen, die irgendwie ihr Ziel erreichen wollen, was auch immer das sein soll
einfach zu viele Konfliktparteien

Folge 7 lächerlich klischeehaft
Folge 10 und 11 ich hab iwie nich mitbekommen, warum jetzt alles den Bach runtergegangen ist und welche der vielen Parteien nun welches Ziel hat ¯\_(ツ)_/¯
Folge 12 ich hab jetzt noch nich genau verstanden, was denn nun diese "Identität" sein soll, mit der man Gott beherrschen kann... naja, egal

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




majorburns
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ichiban Ushiro no Daimaou, ein Anime den man irgendwie schon mal gesehen hat.

Genre: Stimmt so

Character: Typisch Etchi: Tsundere, Yandere,"Mr Spock", Imotue. Für jeden was dabei.

Story: Die Handlung fängt überraschend gut an, der eigentlich gutmütige MC wird von allen missverstanden und reitet sich beim versuch die Missverständnisse zu klären immer nur weiter rein. Sehr einfach sorgt aber immer wieder für Lacher.

Ab folge 10 wird es dann aber ziemlich verworren und Überhastet.
[SPOILER][/SPOILER]Aus dem Schulalltag wird plötzlich die epische Schlacht um die Zukunft der Menschheit, mit jeder menge Kämpfe, Intrigen, Vatermord, Ehre, Ninjas, Drachen und großen Versatzstücken aus Steins,Gate und Matrix.

Ein paar Folgen mehr hätten das ganze sicher verständlicher gemacht.

Fazit: Unterhaltsamer Anime für zwischendurch und/oder Genre-Liebhaber.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MasterofBaitor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich hab diesen Anime gerade zuende geschaut und da ich ein rießen Fan von Male-Lead und Ecchie bin möchte meine Meinung dazu geben.

Genres: Also ich fande die Genres haben gepasst aber Romance wurde eindeutig sseeehr gequält.

Story: Die Story hat meiner Meinung weh getan in meinen Gehirn... aber nicht falsch verstehen die Story ist nicht schlecht aber auch nur im Sinne von Unterhaltung.Wenn man eine richtige Story möchte ist man hier Falsch denn dieser Anime wird dich sehr verwirren und alles passiert sehr schnell und es ist echt confusing.

Animationen: Überraschend gut. Doch die Ecchie Sczenen wurden glaub ich besser gezeichnet wie der rest =D denn in Folge 1 kam mir es so vor als ob der Po viel besser aussah als der Rest (Und nein ich mein das wirklich ich mag nicht nur Ass)

Charaktere: Meine Meinung dazu... wenn man Sie mit anderen vergleicht sind Sie sehr schlecht aber auch nur weil Sie mit dieser Story verbunden wurden...da die Story nicht Gut war und es alles sehr schnell passiert ist sind die Charaktere auch sehr simple und... dumm ich würde sagen dumm...

Musik: Da alles so schnell passiert ist und der Anime sich kaum Zeit gelassen hat Momente zu genießen hat man nicht viel davon mitbekommen aber weil mir auch nicht aufgefallen ist das sie schlecht ist dadurch geb ich ihr ne 3.

Fazit: Zur Unterhaltung kann man sich ihn gönnen aber dieser Anime ist nicht dazu gemacht worden ein lieblings Anime zu werden... reine Unterhaltung aus langeweile.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




PeZi
echt ein sehr guter Spannender Anime
hatte echt coole Überraschungen und spannende Szenen
aber die letzen 3 Folgen whaaaat :D
Spoiler!
habe ich auf einmal GARNICHTS mehr gecheckt
Die Rothaarige hat die Erinnerung verändert + hat Akuto Sai wieder belebt
Das Gottzentum unter der Erde? + innerhalb von wenigen Minuten gefunden? what :D
Der Blonde Typ wahr sowieso Crazy der konnte Zeitreisen machen und hat Veränderungen gemacht?
Ist die Rothaarige jetzt die Freundin vom Kloster? oder warum der gleiche Haarschmuck, aber der Blonde Typ hat ihr auch die gleiche gegeben ehhhmm

im alles wahr der Anime echt Empfelenswert
nur bisschen komplizierter wie andere

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sylant25
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:
Eigentlich alles erfüllt, allerdings kann man sich üner den "Witz" der Comedy streiten (ich fands nicht witzig, kein bisschen) und die "Romance" ist die standardisierte, völlig wirsche und stumpfsinnige Anime-/Ecchiromance, die einem mittlerweile zu den Ohren rauskommt und an mangelnder Kreativität/Variabilität nicht mehr zu überbieten ist.

Story:
Die Story hat ebenfalls beeindruckend viele Klischees und 0815-Momente, beispielsweise die obligatorische Strandfolge, ein paar "Plottwists", die selbst jemand ohne Fantasy vorhersehen kann und eine grauenhafte Anhängigkeit aller vom Hauptcharakter.

Animation:
Kann man nix dran aussetzen

Charaktere:
Auch nicht sonderlich überzeugend, ja man kann von der Kombination Ecchi-/Harem keine ausgefeilten Charakterprofile erwarten, aber nur 0815-Müll vor die Nase gestellt zu bekommen, ist einfach zu wenig um in irgendeiner Form zu überzeugen.
Man hat den im Prinzip übermächtigen Hauptcharakter, seinen Wasserträger, ein Haufen Weiber, die um ihn herumtanzen (die Widerspenstige, die Schönheit der Schule, das Kleinkind und noch ein paar andere) und damit haben wir auch quasi alle "Charaktere" vorgestellt, die für die "Geschichte" relevant sind.

Musik:
Solide Sache


Fazit:
Wer im Gegensatz zu mir in der Lage ist seine Ansprüche an Charaktere und Story vom Niveau abzusenken und an einem solchen Anime anzupassen, kann hier 12 "lustige" Folgen und eine ganz nette Geschichte gucken, Leuten, denen es geht wie mir, kann ich nur von diesem Anime abraten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Dulindor
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tl;Dr Ichiban Ushiro no Daimaou hat mir super gefallen und meine Erwartungen genau getroffen. Ich wollte einen Harem Anime, mit ner soliden/guten Story, tollen Charakteren, Action und einem coolen Protagonisten. All das bietet Ichiban Ushiro no Daimaou, mal abgesehen von den Charakteren ist nichts wirklich perfekt, aber auf einem soliden bis gutem Niveau. Das Gesamtpaket überzeugt einfach und könnte auch die interessieren, die mit der ganzen Harem/Ecchi Sache nicht so viel anfangen können.

Genre


Passt alles, fällt mir jetzt nichts negatives zu ein. Einzig Romance und Mysterie sind schwächer als die anderen Genre, ist aber noch ausreichend (wobei Romance schon ganz schön gequält wird).

Story


Für einen Harem ist die Story einsame Spitze. Die Grundidee ist fantastisch, die Umsetzung ganz solide. Der Anime kommt zu einem abgeschlossenen Ende (was für mich nen Pluspunkt ist) und trotzdem hat man als Zuschauer echt wenig Infos, vieles wird einfach gar nicht erklärt. Logikfehler gibts auch ab und zu, teilweise sind bestimmte Zusammenhänge einfach von viel zu Weit her geholt.
Aber wie gesagt, das Grundgerüst ist gut und die Charaktere passen einfach super in die Umgebung hinein. Keine Offenbarung, nichts desto trotz ist die Story interessant und spannend, auch mit nen paar Macken.
Was ich noch schade fand, war die Einführung in die Welt, in der der Anime spielt. Offensichtlich gibt es ja Magie, aber wie sieht die denn jetzt genau aus?
Spoiler!
Gibts es mehrere Großstädte, gibt es mehere Kontinente, wie groß ist die Welt eigentlich? Am Ende sind die innerhalb von Minuten zur Gottserver gekommen.


Animation/Bilder


Sieht alles gut aus. Der Zeichenstil und der allgemeine Aufwand sind für 2010 voll im Rahmen. Die Kämpfe und Effekte passen dazu und laufen wunderbar flüssig. Die größte optische Stärke von Ichiban Ushiro no Daimaou sind die Charaktere und die Monster, die können sich sehen lassen.

Charaktere


Haben mir einfach gefallen. Ich kann auch mal mit weniger Hintergrundinfos leben, sofern die Charakter trotzdem facettenreich sind. Den Protagonisten finde ich mit am Besten, zusammen mit Korone. Junko fand ich dagegen viel zu vorhersehbar, auch wenn sie eine ordentliche Entwicklung im Anime durchmacht.
Ich finde die Konstellation passt einfach super und es ist super viel Abwechslung durch die Charaktere dabei und das meistens ohne auf langweilige stereotypische Muster zurückzugreifen.
Die volle Punktzahl zu geben ist meine rein subjektive Einschätzung, Objektiv sind es knapp 4.

Musik


Jaaa also die Musik war halt vorhanden xD. Am besten gefallen hat mir das Opening. Aber auch das war nur ganz gut. Ending war langweilig und die Soundtracks sind solide. Ichiban Ushiro no Daimaou erfüllt hier seine Pflicht, mehr nicht.

lg Dulindor

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zok21
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also ich hatte am Anfang wirklich keine Ahnung, was mich erwarten wird, also habe ich einfach mal angefangen. Hab auch alles durchgeguckt und musste sehr oft lachen in diesem Anime. War auf jeden Fall mal ne gute Ablenkung und irgendwie auch gar nicht ernst. War ganz gut und ist auf jeden Fall sehenswert.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht, was ich von dem Anime halten soll xD

Story
Fangen wir mal zuerst mit der Story an. Die Story ist recht umfangreich und unterhaltsam, es gab einige Momente, die ich nicht erwartet habe. Die gewisse Tiefe hat mir aber auch gefehlt.
Ich habe mich mit der Story nicht so anfreunden können, anfangs war es noch recht simpel und eher auf Comedy ausgelegt, aber kurz vor Ende habe ich den Faden verloren und Fragen haben sich in meinem Kopf angehäuft xD.
Die Kämpfe an sich sind zwar interessant, aber die Spannung hat mir etwas gefehlt und einige Kämpfe waren zu kurz.
Das Ende war in Ordnung, wenn ich es verstehen würde xD

Spoiler!
Meine Fragen: 1.Der Blondschopf am Ende wollte Gott, das System, kontrollieren durch die rothaarige Frau...schön und gut aber wofür brauchte er die Frau? Später hat die Frau irgendwas geschafelt und er hat sich dann entschieden, die Rothaarige lieber zu behalten anstatt das System...
2. Ist der jetzt durch die Explosion von dem Dämonenkönig gestorben? Vor der Explosion sah man ihn noch angeschlagen neben der Rothaarigen stehen und nach der Explosion war er auf einmal weg...
3. Die Organisation von der Grünhaarigen (Cyborg) hatte doch das Ziel gehabt, den Dämonenkönig zu beschatten und falls nötig ist zu töten...was ist nun mit der Organisation am Ende? xD
4. Dann war es noch ganz komisch, der Blondschopf kann in die Vergangenheit und Zukunft reisen oder wie? Das zweite Ich von der Rothaarigen hat ja die Erinnerungen von jedem verändert, so dass der Dämonenkönig jedem in Vergessenheit geraten ist (aber einige doch irgendwie seine Identität wissen), mal abgesehen davon, von der Rothaarigen gab es so viele Ichs nur mit andere Haarfarben oder wie? xD
5. Wer ist denn jetzt die Frau, dem der Dämonenkönig die silberne Taube geschenkt hat?
6.Wer ear die Frau, die dem Dämonenkönig als Baby vor einer Kirche zurückließ?


Hab noch einige Fragen mehr, aber das sollte für den Anfang reichen. Entweder bin ich so dumm oder die Story ist wirklich so verwirrend am Ende, so dass ich nix gecheckt habe xD

Charaktere
Die Charaktere waren sehr sympathisch, aber auch so durchschnittlich. Die Tiefgründigkeit und herausstechende Persönlichkeiten haben gefehlt meiner Meinung nach.
Die meisten Charaktere dienen eher zur Unterhaltung, als für eine tiefgründige Story.
Der Protagonist war auch eher so der Alleskönner, was die Spannung schon etwas gesenkt hat bei den Kämpfen usw.

Musik+Animation
Das Opening dient eher zur Unterhaltung und hat schon eine gewisse Freude ausgestrahlt, hat mir aber auch gut gefallen. Im Anime gab es einige Soundtracks, die waren grauenvoll und haben einige Szenen schon ins lächerliche gezogen ( vlt lag es auch an den Comedyszenen).
Die Animation an sich war Durchschnitt, ich konnte mich nicht so wirklich damit anfreunden und Besonders die Kämpfe hätten besser zur Geltung kommen können.

Fazit
Also ehrlich gesagt hat mich der Anime sehr unterhalten, auch wenn einige Comedyszenen nicht das Wahre gewesen sind und die Kämpe besser sein könnten xD
Mir hat das tiefgründige an der Story gefehlt, es hat mich nicht so gefesselt wie ich es erhofft habe. Die Spannung hätte auch mehr sein können. Hätte mir auch mehr gefallen, wenn ich am Ende nicht so viele Fragen hätte ;)
Den Anime kann man sich auf jedenfall reinziehen.

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 8/10.
Dies ist mein persönliches Statement zur Anime Ichiban Ushiro no Daimaou ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Roci_Okumura
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Absolut kein Fan von Nackten Anime Charakteren haha aber die Geschichte von Akuto Sai und das er so viel unglück hat, hat mich dazu gebracht auch diesen Anime abzuschließen.

Für alle die genau so wenig darauf stehen nackte Zeichenfiguren zu sehen warne ich euch es kommt leider ziemlich viel und oft vor -.-

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Marcel7777
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Mein Review zu diesen Anime "Hervorragend" hat mir im großen und ganzen alles gefallen was ich gesehen habe..

Aber jetzt zu Bewertung.

Genre
Mir hat alles gefallen aber es fehlt noch eine kleinichkeit um die 5 Sterne zu kriegen (ich weiß auch nicht fehlt, aber es fehlt immer noch was) deshalb nur 4/5 Sterne leider :(

Story
Alles hat gepasst von Anfang bis zum Ende deswegen Satte 5/5 Sterne

Animation/Bilder
Hat mir sehr gut gefallen, keine Bild Wiederholungen oder Ruckels, wie ich es bei manchen oder vielen Animes bereits gesehen habe. Deshalb kriegt diese Animation satte 5/5 Sterne :D

Charaktere
Alle waren unterschiedlich verteilt, das war gut (meiner Meinung) und es hat mir gefallen wie jede Person im diesem Anime seine eigenen Macken/Fehler hat :D und deshalb 5/5 Sterne :)

Musik
Opening und Ending haben mir sehr gut gefallen! auf die Hintergrund Musik habe ich leider nicht wirklich geachtet, doch wenn ich mal was mitbekommen habe, hat es gepasst. meine Bewertung bezieht sich daher nur auf Opening und Ending, also klare 5/5^^

Fazit/Feedback
Mir hat der Demonenkönig gefallen alles was gemacht hat, ging immer schief. Ich musste mich paar mal todlachen weil er ein riesiger Tollpatsch ist :D deshalb hat mir dieser Anime sehr gut gefallen :D

Also dann, viel spaß beim anschauen! Ich geh mal andere Animes Erforschen \(^_^)/

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Shimoto-San
Demon King Daimao ist - so viel sei vorweg genommen - ein durchgeknalltes Stück. Das kann natürlich gut oder schlecht sein. Doch hier ist das gar nicht so einfach zu entscheiden.
Der Junge Akuto Sai besucht mit dem Ziel Hohepriester zu werden eine Magierschule, freundet sich gleich bei Ankunft schon mit den ersten Mitschülern an. Dort angekommen wir ihm bei der obligatorischen Zukunftsweisssagung eröffnet, dass er kein Priester, sondern der nächste Dämonenkönig werden wird. Ab hier beginnt das harte Schulleben, geprägt von Vorurteilen, Diskriminierung und Furcht, die seine Mitschüler ihm entgegenbringen.
Bis auf wenige Ausnahmen. Und hier geht der ganze Spaß los. Verschiedene Individuen haben plötzlich Interesse an Akuto. Sei es Neugier, Bewunderung, Überwachung oder der eigene Vorteil, den man aus der Bekanntschaft mit einem Dämonenkönig ziehen kann. Anfangs beschäftigt sich der Anime mit einigen Kurzplots und dem Schulalltag der Hauptfiguren. Die Erlebnisse reichen hier von schräg bis Banane. Aber auf eine definitiv unterhaltsame Weise. Seine Comedy Elemene wusste der Anime gut einzusetzen. Vor allem, da man aufgrund der ulkigen Ideen und Gags nichts zu ernst nehmen musste.

Die Wind dreht mit der Zeit allerdings und es wird versucht, so etwas wie einen Hauptplot ins Rollen zu bringen, der mehr mit Dramatik und Spannung überzeugen will. Allerdings ändert er seine Methoden dabei nicht. Sprich es bleibt absurd und lachhaft. Nur soll das plötzlich ernst genommen werden, was ich persönlich nicht konnte. Doch nachdem man die Richtungsänderung erst einmal verarbeitet hat, kann man auch in dieser Phase auch Unterhaltung finden. Auch wenn ich den Anime eher als Magical School-Ecchi-Komödie sehe, bietet er auch in den Genres Action und Superpower ein wenig Spaß. Leider reicht das nicht aus, um sich in mein Gedächtnis einzubrennen und ihn guten Gewissens weiterempfehlen zu können. Auch weil er zu sehr rast und flitzt. Soll heißen, es wurde verdammt viel Handlung in diese wenigen Episoden gepackt, sodass viele Szenen einfach zu rasant enden und wenig Tiefe besitzen.

Fazit: Ichiban Ushiro no Daimaou sollte nur der schauen, der sich über den bekloppt lustigen Inhalt im Klaren ist. Stoff zum Lachen bietet der Anime sicher, doch nach der ersten Hälfte seiner Episoden verliert er etwas davon, bzw. will es übertünchen. Und das gefiel mir leider nicht ganz so gut.

Keine Bewertung

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




battlemen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diesen Anime war einer der ersten Titel auf meiner Liste. Ein bestimmten Grund hatte es nicht. Die Beschreibung war damals sehr interessant. An sich macht es auch sehr viel richtig, hat aber ein paar Kritikpunkte.
Genrepool ist groß und es wird auch alles sehr gut vertreten. Ecchi und Action ist im Vordergrund. Es existiert sogar ein bisschen Romance. Nur soll man da nicht zu viel hoffen, aber es reicht, um es als Romanze zu sehen.
Die Story kennt man schon von irgendwoher. Da sage ich aber "gut geklaut, als selber schlecht neu gemacht". Es hat schon seine ein oder zwei Eigenheiten. Es reicht um gut zu unterhalten und ich wurde gut unterhalten. Erzähltempo war in Ordnung und es kamen keine langweiligen Phasen auf. Zum Ende hin, wurde das Tempo zu sehr angezogen. Es kann sein, dass man einige Sachen nicht versteht. Eins zwei Fragen existieren zwar, da die Szenen sehr unlogisch erschienen. Diese wurden aber sehr gut in den gleichnamigen Manga beantwortet.
Die Animation war zwar zeitgerecht, aber die Explosionen sahen einfach schlecht aus. Habe lange nicht sowas schlechtes gesehen. Die Charaktere sind wiedermal die typischen Mustercharaktere. Dies gilt einerseits dem Aussehen und andererseit auch von ihrem Benehmen. Zwar fällt mir nicht negatives auf, aber da kenne ich schon andere, beeindruckbarere Charaktere. Der Hauptcharakter ist kein Schwächling. Das ist schon mal ein Pluspunkt.
Musik habe ich oft überflogen. Den Eindruck, welches es mir gemacht hat, war ausreichend. Kein Ohrwurm, aber auch nichts zum Abschrecken.
Die Mangas werden viel besser Erzählt, als die Animen. Da wünscht man sich, das einfach mehr Folgen produziert werden sollen, um die Geschichte besser zu erzählen. Viel Falsch macht es nicht. Aber die Fehler, die es macht, existieren nicht im Manga. Die Story wurde auch ordentlich beendet und eine Fortsetzung wird es auch nicht geben. Auch wenn das Ende zu hastig war.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuchan.
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich bin zufällig auf den Anime gestoßen und habe ihn mir einfach einaml angeschaut.

Genre
Alle Genre wurden erfüllt, allerdings kam nicht wirklich viel Romance drin vor.

Story
Für die Story gibt es von mir 5 Sterne! Ich fand sie einfach unglaublich, klar Dämonenkönig und so, aber das Ganze mit Gott besiegen und so hat mich echt beeindruckt. Vor Allem war das Ende mal was ganz Neues :D

Animationen/Bilder
Die Animationen waren gut , ebenso der Zeichenstil.

Charaktere
Kein Charakter kam zu kurz, auf alle wurde gut eingegangen. Den Hauptcharakter mochte ich, auch wenn mich sein eigendlicher Berufswunsch irgendwie ein wenig verwirrt hat xD

Musik
Die Musik war okay, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Fazit: Man sollte sich den Anime auf jeden Fall einmal anschauen ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Agralis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre:

Alle vorhandenen Genre wurden anständig verarbeitet und haben mit einander harmoniert, allerdings war Romance & Mystery nicht vorhanden, weshalb es Punktabzüge gibt.

Story:

Die Grundidee eines neuen Dämonenkönigs ist sehr schön und vielversprechend, trotzdem wurde die Story nicht optimal umgesetzt. Ab der Mitte des Animes überschlagen sich die Ereignisse, wodurch alles etwas unübersichtlich wurde und die Handlungen der Charaktere nicht mehr ganz logisch oder unverständlich waren.
Spoiler!
z.B. habe ich mich gefragt wie es überhaupt so weit kommen konnte, dass Akuto plötzlich als Oberböseicht da stand

Auch kam es mir so vor, als würden sich die Charaktere garnicht richtig zuhören.
->So kam es mir vor:
Spoiler!
A: Warum machst du das? - B: Ja, weil [bla bla].. - A: Achso...cool. - Ende der Unterhaltung


Animation:

Die Animation entspricht der Norm.

Charaktere:

Die Charaktere haben mich als ganzes nicht so sehr angesprochen, da mir wegen der Story die Vorgehensweise nicht logisch vorkam und ich einige etwas nervig empfand - Keena fand ich mir ihrer freien lustigen Art am ansprechensten von allen.

Musik:

Mir ist sie nicht positiv aber auch nicht negativ aufgefallen.

Fazit:
Zufriedenstellend
Dieser Anime ist meiner Meinung nach ein Paradebeispiel für einen durchschnitts Ecchi-Anime. Für Ecchi-Fans, die keinen großen Wert auf die Story legen ist dieser Anime auf jeden Fall einen Blick wert. Für alle anderen ist er eine gute Lückenfüller-Option.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RoninStan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Bewertung


ich hab den Anime Über eine andere seite Mit deutschen untertiteln geschaut. nun zur Bewertung

zu der Story
kann ich nur sagen das es einfach mega war Viele genre waren in dem Anime Beinhaltet darunter "erotik" "Bood Fight" "Humor"...
im Großen ganzen eine Tolle Story die man aber auch auf 24 Folgen ausdenen hätte Können.

Chars


Die Chars wurden auch sehr Schön gemacht ich hatte Viel zu lachen und war auch sehr Mitreisend. und auch sehr Elegant Gestaltet und wie sie sich im verlauf der Story weiterentwickeln sehr nett mit anzusehen.
___________________________________
also Für die die es sich noch nicht Angesehen haben Wünsche euch Viel spaß mit dem Anime den dieser Anime reist einen Föllig Mit in die Story meiner Meinung nach.

Liebe grüße
Stan

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Catastrophic
Ein guter Anime mit wie ich fand sehr toll gestalteten Charakteren. Leider wird auf diese viel zu wenig eingegangen und man hat das Gefühl man rennt durch den Handlung. Auch hat man nach ca 5 Folgen das Gefühl das es irgendwie keine eineindeutige Haupthandlung gibt da sich immer wieder kleinere Geschichten einfinden. Diese laufen zwar am Ende zusammen doch das sehr chaotisch und ziemlich verwirrend dazu gibt es leider kaum Hintergründe oder Motive der "bösen Jungs".



Mein Fazit: Wer was für zwischendurch sucht ist hier auf keinen Fall falsch und mit den 12 Folgen auch auf jeden Fall nicht zu lange aufgehalten. Und hat einen relativ lustigen Anime der mit mehr Folgen und ein bisschen mehr Story definitiv zu einem Meisterwerk werden könnte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chronicle19
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das Universum in dem der Anime spielt ist sehr gut gelungen. Dennoch hätte man aus dem Anime problemlos doppelte Anzahl an Episoden rausholen können, ohne dass es langweilig geworden wäre. Besonders die Letzten Folgen kamen mir sehr vollgestopft vor.
Die Charaktere, außer dem Hauptcharakter, waren nicht Einzigartig, aber eine leichte Charakterentwicklung war gegen Ende zu erkennen. Der Hauptcharakter ist sehr gut gelungen und man hatte Spaß sich seine Story anzugucken.

Als Action-Fan kommt man bei diesem Anime leider nicht ganz auf seine Kosten, da die Kämpfe zwar zahlreich, aber immer sehr kurz gehalten sind.
Im Vordergrund stehen Magic, Harem und School.
Allgemein also eine Empfehlung an Alle, die auf der Suche nach einem gelungen Kurz-Anime sind.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




AlexMagnus
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ach ja, Ichiban Ushiro no Daimaou. Einer der Animes die ich echt liebe für das was sie sind: Fanservice, schlechter Humor und einer wirklich wagen Story. Nichtsdestotrotz einer der Animes die ich einmal gucke, 10 Monate im Wandschrank meines Hirns einsperre und dann wieder auspack um es von neuem zu genießen.
Peterhausen (Was für ein Name), Abflug! Heute gehen wir zum "Dämonenkönig in der letzten Reihe"!

Genre:
Da ists eigentlich recht gut erfüllt. Zwar kommt die Romantik zu kurz, was ich aber recht ok finde da die auch nicht wirklich was hier verloren hätte. Das war die (sehr) kurze Erklärung dazu xD 4/5, alles ist nicht erfüllt!

Story:
Eine sehr wage Story, wie anfangs erwähnt. Det heißt aber net dat es so ruhig bleibt. Wieso bin ich auf einmal zum Berliner mutiert?!
Sai Akuto ist ein Student einer magischen Schule und ist der angehende nächste Dämonenkönig mit ner Menge Wums. Im Manga (den ich mit Tränen lachend gelesen habe) kommt auch noch ne Menge Bums dazu...
Spoiler!
ICH MEINE: Er kriegt ne Art Viagra/Aproditisierungsmittel verabreicht das ihn, den ruhigen Charakter, einen anderen "Dämonenkönig" nutzen lässt. Und wie der Typ mit seiner Mördernudel in der Hose mal die halbe Schule niedermäht... Ich lache wie ein Vollklops nur beim Gedanken.
Wichtig: Diese Szene ist nur im Manga.
Nach dem Lesen des Mangas finde ich es aber echt Schade das so viele Szenen (die eigentlich nur pure Fillerfolgen wären) ausgelassen wurden. Aber meine Fresse, wer diesen Anime geschaut hat MUSS den Manga lesen. Auch wenn er mit Band 5 mitten im Affenzirkus aufhört. Meine Güte, wie unprofessionell.
Wie dem auch sei, ich hatte ne Menge Freude mit der Entwicklung der Geschichte und allem dass ich hier ne 4/5 dalasse. Notiz am Rande: Das zählt auch für die Unterhaltsamkeit die sie mir bereitete. Und beim Durchlesen sehe ich das das Kommentar bis jetzt richtig Niveau hatte... Igitt! Komplett ungewohnt von mir.

Animationen/Bilder:
Erinnerte mich grenzwertig ein bisschen an Highschool DxD. Klar, die Fetzen fliegen die die Gewänder der meisten Charaktere, ist aber nicht unbedingt schlecht. Die Kämpfe (vor allem am Ende) waren echt geil animiert, auch wenn ich manchmal dezent beeindruckt war wie grausam der erste Kampf mal wurde... So viele Beine, so viele Gliedmaßen...
Das sowas bei mir mehr Erinnerung ausfüllt als die paar zerissenen Szenen (Die mich seit ich drei Staffeln DxD runtergeschluckt habe nicht mal mit der Wimper zucken ließen)zeigt das mich zumindest die Kämpfe sehr gut gefallen haben.
IGN 5/5 would watch again.

Charaktere:
HELL YES! Ein Dude der zum bösen, bösen Dämonenkönig wird in einem Haremanime... Ist mir jetzt nicht all zu oft untergekommen (Soll heißen, wenn ihr solche Animes noch wo rumliegen habt sagt mir ruhig per Nachricht Bescheid). Auch versucht er sein bestes sich durch die ganze Serie durch gegen dieses Schicksal zu wehren, muss aber schlussendlich leider langsam mit ansehen wie er von seinem bestimmten Schicksal langsam aber sicher zerfressen wird.
Insgesamt besteht sein Harem hauptsächlich aus 3 (4) Damen und... einem Kerl? Dafuq? (Naja, der Dude hängt an Sai wie ne Yuno an Schnee).
Grob kann man die Damen folgendermaßen unterscheiden:
Eine ist ne Tsundere (nicht mal flachbrüstig!),
Eine vergöttert Sai,
Eine mag ihn wie er ist,
und die vierte gibt nen Fick auf nichts... Ernsthaft, dafuq ist mit der Lilliadrian los... Wie schreibt man das? LilliadriawasfürneKrankheit? Keine Ahnung, hab nicht aufgepasst auf die Schreibweise XD
Die Entwicklung der Charakterinnen ist aber sehr stagniert, quer durch die ganze Serie. Das finde ich etwas schade. Ausser bei einer. Die stellt sich als einer der wichtigsten Schlüssel im Universum von dem Anime heraus. Mit einer solch gewaltigen Rolle, das einer der Charaktere nicht überleben wird...
Wie dem auch sei, ich hatte ne echt gute Zeit mit den Leuten aus dem Anime; sie waren lustig, stark und durchgeknallt. Alle zusammen. Ausser Kena. Gib ihr Reis und sie ist still. Wie ein Stein.

Musik:
Hier hab ich leider das Gefühl das gespart wurde. Ich hab einige AMVs gefunden (und sogar meine einzige diesem Anime gewidmet) die mit ihrer Musik einigen Szenen mehr Whoop Ass geben könnten. Das so gespart wurde machte, vielleicht bis auf das Opening, einige wichtige Schlüsselszenen zunichte.
2/5, Nachhilfe nehmen, im Herbst nochmal antreten.

Fazit:
Alles in allem ein kleiner Schatz in meinem persönlichen Animeuniversum den ich immer wieder gerne anschaue. Der Manga hätte das ganze als Anime nochmal so viel mehr Wumms geben können, aber was nicht gemacht wurde...
Jedenfalls, wer Freude mit diesem "zufriedenstellenden" Anime hatte, sollte flugs weiter zum Manga und diesen vom Anfang an lesen. Kapitel 1 z.b. ist so lang wie die erste Folge des Animes.
So Peter, AB ZUM GIPFEL! WIR HABEN GÖTTER ZU TÖTEN!
euer AlexMagnus.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Koma
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime Ichiban Ushiro no Daimaou ist an sich sehenswert und nicht schlecht. Auch die Genres werden eingehalten, auch wenn meiner Meinung nach Mystery ein wenig zu kurz kommt. Die Animationen sind gelungen und auch die Soundtracks sind gelungen. Der Anime kriegt von mir allerdings nur 7 Sterne, da die Charaktere gegen Ende sehr voraussehbar handeln. Außerdem hat mir persönlich das Ende nicht so wirklich gefallen.
Fazit: Der Anime ist sehenswert, allerdings ist das Ende Geschmackssache, weshalb ich empfehle ihn einfach zu gucken ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




MentalFrame
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime hat mich mittels kurzweiligem, einfachem Einstig, Charme und einigen reingewürfelten Ecchi-Szenen recht schnell für sich gewonnen.

Wenngleich auch die Story etwas plötzlich zu schnell fortschreitet, finde ich die vielen negativen Bewertungen ungerechtfertigt.
Einziges Manko neben dem zuvor genannten sind manche nachlässig erklärte Charaktere bzw. Beziehungen zwischen diesen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Denyel
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
6 Sterne, weil mich der Anime zufrieden gestellt hat. Ich wundere mich aber, warum ich hier nur negative Bewertungen lese, aber der Anime trotzdem eine so gute gesamtwertung hat.

Genre: Alle vorhanden, außer Romance. Comedy soll zwar vorhanden sein, müsste da aber mit ner Lupe durch die Serie, um es zu entdecken. Die meisten Witze sind einfach an den Haaren herbeigezogen
Spoiler!
Der name des Drachen: Peterhausen


Story: Es fängt damit an, das ein kleiner computervogel die Berufe der Schüler auswählt. Akuto Sai wird als Dämonenkönig gesehen. Das wäre ja nicht das schlimme. Aber die anderen Schüler beharren so hart drauf, das man ihm nichtmal eine chance gibt, was anderes zu beweisen, und das macht auch die Dialoge am Anfang ziemlich nervig. Es scheint Schüler Oropax im Ohr zu haben, wenn Akuto anfängt zu reden. Nun gut, habe den Anfang noch verkraftet, ging gar nicht so verdammt mies weiter. Aber in den letzten Folgen überschlägt sich alles, und man denkt sich nurnoch "was zum Teufel machen sie da" "Warum machen sie das". Und noch eine keine Nebensequenz die total irrelevant für die Serie ist, aber dennoch aufgefallen ist:
Spoiler!
Da ist ein untoter Kopf in einem gefäß mit Wasser gefüllt, den sieht man öfter mal während der Serie. Bloß, seine Augen sind Zugenäht. Und einmal wird ihm eine Karte vorgehalten, und er sagt dann, er kann sich nicht an diese Karte erinnern. Später: Er sagt, das Bestien-Ei sei weggeschwebt. Wie hat er das denn bitte gesehen? sowas muss echt nicht sein


Animation/Bilder
Von den Animationen her war der Anime ganz anständig, eigentlich würde ich da sogar eine 4 geben. Aber Bilder beinhaltet für mich auch die Umgebung, die geschaffen wird. Wenn man jetzt mal bewusst die hübschen Mädels ausblendet, schafft diese Serie kaum Athmosphäre oder herausragende Stellen. Nur die Mädels waren sehenswert.

Characktere:
Die Characktere sind einfach und typisch gestrickt, ziemlich vorhersehbar allesamt. Aber bei einem habe ich mich aufgeregt, es war der einzige Charackter der einem irgendwo ans Herz wachsen konnte. kleiner
Spoiler!
Der Junge bezeichnet Akuto als Bruder, wird Später ein Heldenoutfit tragen, hat sich zum Ziel gesetzt den angehenden Dämonenkönig aufzuhalten, und als er verwundet ist nennt er ihn wieder "Bruder". Wo ist da der Sinn? er will ihn töten, bemitleidet ihn aber nach einer Verletzung
.

Musik:
alles ganz in ordnung.


Fazit: Ichiban Ushiro no Daimaou ist ein Anime, den man sich angucken kann, wenn man sonst nicht viel zu tun hat. Vor allem wer auf Ecchi steht kommt hier auf seine kosten. Und das ist traurigerweise auch das, das mich am Ende noch vor dem TV sitzen gelassen hat, während der Anfang jetzt nicht wirklich so katastrophal war, sondern abgesehen von den nervigen Oropax schülern und dem Jobvogel ganz gut wäre.

Entscheidet selbst, man kann ja immernoch abbrechen.
Liebe Grüße

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Jerewan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ichiban Ushiro no Daimaou ist ein Anime, welcher einen Platz in den Top 100 auf Proxer einnimmt. Um genau zu sein, ist der Anime sogar unter den Top 20 der meist bewerteten Animes auf Proxer. Ob dies meiner Meinung nach der Fall ist, wird im Nachfolgenden erklärt.

Beginnen wir mit dem Genres. Diese wurden unter anderem nur bedingt erfüllt, wobei die Romanze am allermeisten vernachlässigt wurde. Der Schwerpunkt des Animes war die Comedy und diese wurde zum Anfang hin erfüllt, doch schwächelte im Mittelteil, bis es zum Ende hin komplett begraben wurde. Von den anderen Genres gibt es teilweise wenig zu sehen. Das Haremselement sticht jedoch heraus, ebenso wie der Anteil an Magie. School trifft ebenfalls zu, wobei die Handlung nicht nur in der Schule stattfindet. Aufgrund der fast fehlenden Romanze, sowie der im Nachhinein schwachen Comedy gibt es für das Genre insgesamt 4 von 5 Punkten.

Weiter geht es mit der Story. Die Story lässt sich wohl so beschreiben:

Spoiler!
Ein Junge, der nur Gutes um Sinn hat, versucht sich mithilfe von guten Noten auf einer renommierten Magierschule anzumelden, um anschließend seinen Traum zu verwirklichen, ein Hohepriester zu werden und damit die Welt ein wenig besser zu machen. In der Schule stellt sich jedoch heraus, dass seine Bestimmung ist, ein Dämonenkönig zu werden und damit wird er zu der meist gehassten Person auf der Schule. Er versucht krampfhaft etwas an einer Situation zu ändern, doch er springt von einer schlechten Situation in die andere.


Bis hierhin konnte man der Story noch folgen. Danach scheint es so als hätte man einfach ein paar sinnlose Folgen wahllos zusammengewürfelt, um damit näherungsweise eine Geschichte aufzubauen, wobei dies vollkommen scheitert. Von einer stringenten und kohärenten Story ist nichts zu erkennen. Manchmal versteht man nicht einmal, um was es sich handelt. Einfach nur verschwendetes Potenzial. Deshalb gibt es hierfür nur 1 von 5 Punkten.

Nun folgen die Animationen. Das Einzige was wohl nicht vollkommen enttäuscht. Für das Jahr 2010 sind die Animationen vollkommen in Ordnung, sodass es 3 von 5 Punkten gibt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Die Charaktere lassen sich einfach beschreiben. Sie wirken unspektakulär und alt. Solche Charaktere lassen sich in jedem beliebigen Anime wiederfinden, wodurch es einfach nur 0815 Charakter sind. Kein einziger Charakter scheint wirklich innovativ oder neu zu sein, dazu ein kleines Beispiel zu dem Hauptcharakter:

Spoiler!
Unser Dämonenkönig ist ein missverstandener Junge, welcher eigentlich nur Gutes im Sinn hat, der jedoch am Ende versucht Gott zu töten. Der Sprung von dem Protagonisten zum Antagonisten gelingt überhaupt nicht. Die Handlungen sind nicht nachvollziehbar. Er schafft es überhaupt nicht, jemanden zu überraschen oder gar ein wenig Spannung aufzubauen. Er entwickelt sich gar nicht und wenn dann plötzlich und auf einmal ohne eine gescheite Erklärung.


Die Charaktere sind wohl der größte Schwachpunkt an dem Anime und deshalb 1 von 5 Punkten.

Schließlich noch etwas zur Musik in dem Anime. Dazu kann ich nur sagen, dass es nichts Besonderes ist. Sie ist nicht schlecht aber auch nicht gut, dadurch ergibt sich für die Musik also 3 von 5 Punkten.

Im Großen und Ganzen fehlt dem Anime einfach überall etwas. Von fehlenden Genres bis hin zu 0815 Charakteren und schließlich zu der sinnfreien Story. Dieser Anime verschwendet viel Potenzial und hat es meiner Meinung nach überhaupt nicht verdient, in den Top 20 zu sein. Er schaffte es aber mich ein wenig zu unterhalten und ich empfehle den Anime jedem, der keine Ahnung mehr hat, was er schauen soll. Deshalb insgesamt also: 5 von 10 Punkten.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Senegraph
Eigentlich ist der Anime ganz geil - man sollte nur vermeiden, zu viel darüber nachzudenken...

Das Konzept für diesen Anime ist eigentlich recht weit verbreitet, gerade, wenn man Ecchis sieht: in der ersten Folge wird der Main Char samt wichtigsten Nebenchars vorgestellt und angedeutet, dass irgendwo in der Welt irgendeine immens große Gefahr existiere, die demnächst bald so irgendwann mal alles niedermachen könnte, was die Menschen in ihren Leben so als lebenswert empfinden könnten, dann ab der 2 Folge dreht sich alles erstmal hauptsächlich um Titten, sprich der Hauptcharakter wird von vielen Mädels mit den typisch knappen Röcken umzingelt, die alle Nase lang ihre Kleider fallen lassen, dann gegen Ende hin gibt's volles Pfund auf's Maul, ehe in den letzten Minuten noch fix ganz viele wichtig klingende Begriffe fallen, die Tiefgang simulieren, jedoch nicht den geringsten Sinn ergeben.

Ist nicht weiter schlimm, man verpasst nichts, wenn man die Story schlicht und ergreifend ignoriert und sich auf die spaßigen Sachen konzentriert: viele Szenen sind in ihrer völlig abgedrehten Art richtig witzig. Die Charaktere tummeln sich alle irgendwo zwischen altbekannt und ausgelutscht, aber das macht nix, in ihrem Zusammenspiel sind sie lustig.
Der Anime ist gut gezeichnet, Zeichenstil und Humor passen gut zueinander, außerdem fetzen in dieser Bildqualität die Kämpfe ordentlich. Die Kampfstile sind eigentlich recht originell, man bekommt sie zwar erst im letzten Viertel wirklich zu sehen, aber die drei Folgen, in denen sich die Leute gegenseitig die Birne zerprügeln, sind richtig unterhaltsam!


Ich kann nur sagen, der Anime hat einen platten aber guten Humor und wenn man seinem Hirn mal eine Pause gönnen will, lässt er sich wunderbar schauen: scheiß auf Niveau, dazu reichlich pubertärer Sexualhumor und ein bisschen Freude daran, wenn sich Leute völlig grund- und zusammenhangslos zerlatschen, dann hat man seine vier Stunden Spaß. Läuft...



Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Lunata
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein ganz netter Anime.
Ich hatte mir ein bisschen mehr erwartet und fand ihn Zeitweise etwas verwirrent.
Aber wer auf Missverständnisse und daraus resultierende offt urkomische Situationen steht sollte den Anime echt nicht auslassen.
Für die Männer unter uns:
Es sind ein paar ganz nette Ecchi-Szenen drin aber auch nix weltbewegendes.
Mit seinen leider nur zwölf Folgen kann man sich den Anime gut ansehen wenn man mal Langeweile hat. ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SwordArtTime
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ichiban Ushiro no Daimaou, ein meiner Meinung nach 0815 Anime, den man sich mal anschauen kann ,wenn man nichts besseres zu tun hat, selbst dann eher Zeitverschwendung.

Genre:
Waren eigentlich alle vorhanden, Romance jedoch eher weniger. 4/5

Story:
Die Story ist bei diesem Anime sehr schwach gewesen und teilweise extrem verwirrend. Man weiß an manchen Stellen garnicht wirklich worum es überhaupt geht.
Spoiler!
Am Ende des Animes ist man eigentlich genauso weit wie am Anfang.
Daher nur 1/5 Punkten

Animation/Bilder:
Nichts besonderes aber auch nicht Unterdurchschnittlich. 3/5 Punkten

Charaktere:
0815 Charaktere keine wirklichen Besonderheiten der Persönlichkeit, typische Klischee-Charaktere. 2/5 Punkten

Musik:
Auch nichts besonderes, der Anime hat eigentlich nur 2 Musikstücke. 2/5Punkten

Fazit:
Wenn ihr absolut garnicht mehr wisst was ihr treiben sollt, schaut euch diesen Anime von mir aus an, meiner Meinung nach war es jedoch Zeitverschwendung. Das einzige was an manchen Stellen gut war, war die Comedy.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden
1 2 3 > Neueste Beliebteste