Detail zu Jigokuren - Love in the Hell (Mangaserie):

7.04/10 (143 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Kapitelanfrage
Abonnieren
Original Titel Jigokuren - Love in the Hell
Englischer Titel Love in Hell
Deutscher Titel Love in Hell
Japanischer Titel じごくれん
Genre
Adult, Comedy, Drama, Ecchi, Fantasy, Romance, Slice of Life, Splatter, Violence
Tags
Adaption Original
PSK
SeasonStart: Sommer 2011
Ende: Winter 2013
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
en Maigo
en Manga-Heaven
Industriede Egmont Manga (Publisher)
en Seven Seas Entertainment (Publisher)
jp Futabasha Publishers Ltd. (Publisher)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Rintaros Leben endet abrupt mit einem betrunkenen Sturz vom Balkon. Er landet in der Hölle und den Fängen von Koyori, einer heißen Dämonin mit Vorliebe für Lack und Leder. Während Rintaro verzweifelt versucht herauszufinden, weshalb er in der Hölle leidet, lässt Koyori ihn ihre Peitsche spüren. Je mehr es ihn schmerzt, desto lauter klingelt die Kasse der zwei. Denn nur wer sich quält, kommt in der Hölle zu Reichtum!

(Quelle: Egmont Manga)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Stoegerino
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Jigokuren - Love in the Hell

Story:

Die Story war schon sehr gut, aber die hätte man auch länger ausbauen können.
Aber ansonsten hat sie mir sehr gut gefallen.

Genre:


Adult Comedy Ecchi Fantasy Romance Splatter Violence
Waren alle vertreten, bei romance hätte ich mir mehr gewunschen. Der Teil Ecchi wurde bei dem Manga richtig gut zur Geltung gebracht. Violence,Splatter Waren schon gut vertreten. Fantasy versteht sich von selbst (Hölle). Comedy muss ich sagen der hat mir gut gefallen weil di oft überraschend kam ;D

Bild:


War sehr schön diese Manga Art gefällt mir sehr gut. Hätte mir nur mehr gewünscht bei den Splatternscenen , das macht z.B Berserk richtig gut.

Charaktere


Alle Charaktere sind auf ihrer weiße süß also man schließt sie sehr schnell ins Herz.

Fazit:


Im großen und ganzen ist er ein sehr guter Manga für zwischen durch mit seinen 18 Kapiteln.

PS Viel Spaß beim Lesen

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Thecapar
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Story: Die Geschichte in diesem Manga ist an sich sehr simpel. Es handelt sich um einen 27 Jährigen Mann der sich nach seinem Tod in der Hölle wiederfindet und dort feststellen muss das es alles ein wenig anders abläuft als wir Menschen meinen. So simpel es auch sein mag, aber dieser Manga hat mir großen Spaß bereitet. Es ist sehr witzig zu sehen wie dort unten alles läuft und funktioniert und wie schwer es ist sich an diesen Ort zu gewöhnen.

Animationen: Die Zeichnungen sind nicht die schönsten der Welt, aber sie passen zum Setting und sind durchweg schön detailliert, besonders die Brutalen stellen. Ich fand es etwas schade das die Hintergründe an manchen stellen quasi nicht vorhanden waren, sprich 2 Charaktere stehen einfach vor einem weißen Hintergrund. Gerade aufgrund der nur 18 Kapitel, hätte man das besser machen können.

Charaktere: Die Charaktere sind allesamt ziemlich witzig und verleihen dem Manga eine angenehme Atmosphäre und das an einem so unangenehmen Ort wie der Hölle. Ohne spoilern zu wollen, kann ich sagen das eine ganz kurze Hintergrund Geschichte sogar ziemlich traurig ist, was mir gefallen hat.

FAZIT


Jigokuren ist ein kurzer aber sehr spaßiger und witziger Manga den man sich zwischendurch guten Gewissens durchlesen kann.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Operatix
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Wirklich sehr Interessanter Anime!
Die Handlung wurde gut Umgesetzt und die Charaktere waren auf ihre eigene Weise besonders, hehehe.
Der Protagonist macht auch eine Veränderung der Persönlichkeit durch und es hat immer Spaß gemacht weiter zu Lesen.
Es wurde also nie Langweilig.
Nur das Ende hat mich jetzt nicht so zufrieden gestellt. Ich habe mir lieber etwas mehr Inhalt zur neu gewonnen Begebenheit gewünscht...
Leider ist dieser Manga nur sehr Kurz, was ich echt nicht verstehe. Mit dem hier verwendetem Thema hätte man eine so schön längere Serie machen können ~.~
Spoiler!
Ich wollte/will einfach so gern sehen, was nun mit Rintaro und Koyori passiert. Vor allem hat er ihr im 18. Chapter seine Liebe gestanden *L*, warum musste der Manga nur so früh enden >.<

Jedenfalls, wenn ich mal in die hölle kommen würde, hät ich am Liebsten jemanden wie Koyori oder eben Koyori als Aufseherin :3

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Yuki85000
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ein wirklich ziemlich faszinierende Story, die mich in ihren Bann gezogen hat und die ich komplett am Stück durchgelesen habe.

Die Story nach dem Leben nach dem Tot.
Wie viele Mythen und Religionen sie so gern auseinander nehmen .........


hier findet der Leser eine weitere Möglichkeit
den Abyss, auch bekannt als Fegefeuer, Die welt zwischen der Hölle und der Erde, in der die menschen auf oder absteigen können, allerdings hier... muss man seine Sünden abarbeiten....

Und das kann so ziemlich schmerzhaft werden.

Lest selber und last euch von der packenden Story mitreissen.


Genre: Romance, Ecchi, Splatter, Fantasy, Adult/18+ ganz klar

Bild: trotz schwarz weis ziemlich cool gezeichnet und teilweise echt "eklig" detailiert, wobei vieles einfach zensiert wurde zG für mich.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Aschenseele
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Die Geschichte spielt um die noch etwas unerfahrene junge Teufelin Koyori sowie um Rintaro, einen Mann mittleren Alters der noch immer Jungfrau ist und kaum besondere Eigenschaften hat. In der Hölle wird man dann beim Lesen vor allem mit Blut, abgezogener Haut und seltsamsten zusammengenähten Wesen konfrontiert. Wenn man so etwas nicht sehen will sollte man dem Manga besser aus dem Weg gehen.

Die Genres waren größtenteils relativ erfüllt, nur die Liebesbeziehung zwischen Rintaro und Koyori hätte man ein wenig mehr ausweihten können. Ecchi war enthalten, wenn auch oft mit etwas widerlich anmutenden Dingen verbunden.
Spoiler!
Nackter als ohne Haut kann man ja kaum sein

Mich hat er auch manchmal zum Lachen gebracht, vielleicht mitunter auch unfreiwillig.^^

Was mich aber sehr gestört hat war das plötzliche Ende. Der Mangaka kann dafür aber nicht wirklich etwas, der Publisher hat entschieden den Manga abzubrechen. Wenn man das bedenkt war es nicht mal so schlecht, wenigstens gab es kein offenes Ende. (ich hasse offene Enden)

Love in Hell war zwar kein Meisterwerk, aber bei weitem auch kein schlechter Manga. Er war wirklich gut gezeichnet, und hatte ein paar sehr verrückte interessante Inhalte und Ideen.
Spoiler!
Eine Pflanze die Männer einfängt um sich von ihrer Männlichkeit zu ernähren :D

Schade nur dass es davon nicht mehr Bände geben wird.

Stand: Gelesen

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden