Detail zu Sabage-bu! (Animeserie/TV):

7.4/10 (301 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Sabage-bu!
Englischer Titel Sabagebu! - Survival Game Club! -
Deutscher Titel Sabagebu!: Survival Game Club!
Japanischer Titel さばげぶっ!
Genre
Action, Comedy, Military, School, Shoujo, Slice of Life, Violence
Tags
Adaption Sabagebu! (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Sommer 2014
Ende: Sommer 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Tonari.
en Tsundere
Industriejp Pierrot Plus (Studio)
de Crunchyroll Deutschland (Streamingdienst)
en Anime Network (Streamingdienst)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Sentai Filmworks (Publisher)
jp A-Line (Nebenstudio)
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Die Geschichte des Manga von Hidekichi Matsumoto, welcher in Kodanshas Nakayoshi-Shoujo-Magazin erscheint, handelt von Momoka Sonokawa, einem Mädchen, das zu einer gewissen Mädchenschule wechselt. Der Club, dem sie beitritt, stellt sich als der "Sabagebu" – kurz für "Survival Game Club – heraus, ein Club, welcher Überlebensspiele austrägt.

(Quelle: Crunchyroll)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Shaithan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also, Sabagebu. Ein Shojo-Anime.

Die Charaktere haben alle ihre Macken und es ist immer wieder zum totlachen was ihnen wiederfährt. Noch dazu kommt ein Haufen Anspielungen auf verschiedene Filme.
Spoiler!
Mad Max, Predator, Alien, Star Wars um ein paar zu nennen.


Die Protagonistin ist herzerfrischend gnadenlos, brutal und rachsüchtig, einen sich ergebenden Feind zu erschießen ist für sie das Natürlichste der Welt. Großer Pluspunkt in meinen Augen. Auch der Rest des Ensembles ist erfrischend und lustig. Aber auch nach 12 Episoden habe ich keine Ahnung warum zum Teufel das Schnabeltier dort ist.

Natürlich lebt dieser Anime von massiven Dosen chuuni.

Story gibt es in dem Sinne nicht, es ist eher eine Sketchshow, aber diese ist sehr gut gemacht.

An der Animation hatte ich nichts auszusetzen, Momoka's doch recht süßes Design kontrastiert hervorragend mit ihrer grausamen Persönlichkeit.

Am Ende die Musik. Ich mochte das Opening und das Ending, auch zwischendurch wurde immer wieder großartige Musik verwendet. Keine Kritik hier.

Summa summarum ein sehr gelungenes Stück Unterhaltung, das ich bedenkenlos weiterempfehle.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Cey-Rock
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Der Anime "Sabagebu" handelt von einem Survival Game, das nur in den Köpfen der Mädchen aus dem Survival Game Club existiert.

Momoka Sonokawa kommt neu an die Schule. Sie freundet sich schnell mit den Leuten an und kann sich der Situation gut anpassen, aber eigentlich hat sie so gar keine Lust auf das Alles. Bevor sie jedoch zur Schule kam, hatte sie einen merkwürdigen Unfall in der Bahn: Als ein Perversling versucht hatte sie zu begrapschen, wurde Momoka von einem Mädchen mit zwei Pistolen gerettet, die nach der Aktion von Polizisten abgeführt wurde. Nun sieht sie dieses Mädchen nach der Schule und verfolgt sie kurzerhand zu einem verfallenen Haus. Doch bei der Verfolgung wird sie von jemandem bemerkt und daraufhin ausgeknockt. Als sie wieder erwacht, wird sie von vier Mädchen, die dem Survival Game Club angehören, als Spionin bezeichnet. Da Momoka aber nur Mädchen mit Spielzeugpistolen sieht, zwingt sie ihre Retterin von heute morgen, Miou Ootori, es mal selbst auszuprobieren und da Momoka perfekt in der Mitte getroffen hat, listet Miou sie aus und steckt sie in den Survival Game Club.

Wer nun glaubt eine tiefgründige Story zu finden, landet hier eher einen Fehlgriff. Denn "Sabagebu" ist mehr etwas für zwischendurch, da eher ulkige und witzige Situationen, die nicht immer auf der Realität basieren, aufgegriffen werden. Somit besitzt die Story keinen roten Faden, sondern ähnelt in dem Fall "Danshi Koukousei no Nichijo", da er ebenfall mit Sketches aufwartet.
In den Soundtracks gab es für verschiedene Situationen die passende Musik, so griff man auf etwas actiongeladenere Musik bei den Kampfszenen zurück. Vor allem aber der Soundtrack bei dem Griff zur Waffe, der mehr einer Magical-Girl-Verwandlung ähnelt, fällt stark auf. Das Opening war sehr passend und eher ruhig, während das Ending von den Seiyuu's gesungen wurde und das eher verrückte und ulkige des Anime darstellte.
Ebenfalls gut waren die Animationen, bei denen die Kampfszenen oder eher gesagt das Waffen Zücken hervorstachen. Jedoch gab es auch hier, wenn es mal Personen im Hintergrund gab, kaum Bewegung bei diesen. Schade war es, dass wenn der Survival Game Club mal in der Stadt unterwegs war und ein Kampf aufkam, keine Zivilisten vorhanden waren.
Neben den Hauptcharakteren wurden hin und wieder mal neue Nebencharaktere eingeführt, die aber leider überhaupt keinen Freiraum bekamen, um sich zu entwickeln oder mehr zu entfalten. Vor allem hatten sie auch viel zu wenige Auftritte. Bei den Hauptcharakteren hatte man einen guten Eindruck: Miou, die Präsidentin des Survival Game Club, gehört zu einer reichen Familie, sodass sie sich so einiges leisten kann. Vor allem schlägt sie entweder dumme Vorschläge vor oder macht etwas Dummes zu einem Vorschlag. Kayo ist der Otaku der Gruppe und liebt es zu cosplayen, dabei weiß keiner, was sie eigentlich im Survival Game Club zu suchen hat. Maya ist ein Teeniemodel, die seltsamerweise immer zuerst "stirbt" und kaum einen Feind treffen kann. Urara ist die Wiedergeburt von Kuroko aus "To Aru Kagaku no Railgun", denn ihr sexuelles Interesse an Momoka grenzt schon an Wahnsinn. Momoka, die eigentliche Hauptperson, ist weder lieb noch freundlich oder ein Engel, sondern der Teufel in Person. Sie hegt nur böse Gedanken und würde andere für ihre Ziele opfern.

Im Gesamtpaket ist "Sabagebu" ein wirklich ulkiger und witziger Anime, der mit seiner "Story", also eher den Sketches, manchmal den Zuschauer vom Hocker haut und ihn wirklich zum Lachen bringt. Auch die Animationen sind recht gut. Ebenfalls überzeugende sind die Charaktere, die alle von der Persönlichkeit recht verschieden sind, aber deshalb kommt der Survival Game Club miteinander auch so gut aus. Vor allem schafft jede durch ihre andere Persönlichkeit witzige Situationen. Schade ist es nur, dass die Nebencharaktere keinen Freiraum zum Entfalten haben, was aber bei Comedy-Anime kaum vorkommt. Sehr schön ist auch der Zeichenstil, der vor allem die Pistolen sehr detailgenau darstellt. "Sabagebu" ist für jeden etwas, der gerne mal wieder etwas für zwischendurch gucken möchte und gerne etwas zum Lachen hätte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Sar0g
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich muss ja sagen, ich hatte keine hohen Erwartungen, aber was der Anime da gemacht hat war einfach zu gut. Total Random, aber auch total witzig. Nicht alles war witzig und manches war auch irgendwann ausgelutscht, aber es gab immer wieder was neues. Zudem parodiert er viele Klischees und das auch richtig gut. Wer jetzt schon denkt, dass das alles war, der irrt sich. Es gibt dann noch so manchen Verweis auf Filme/Serien, die keine Animes sind. So wie ich bei, ich glaube Episode 3 war das, gelacht habe, es war einfach zu gut. Natürlich muss man den Film dazu auch kennen, aber die meisten kennen ihn.
Spoiler!
Ich sag nur: Ben


Kritik gibt es natürlich trotzdem, weil, wer hätte es erwartet, gibt es keine wirkliche Story. Jede Episode hat seine eigene Handlung und es gibt keinen roten Faden durch die Folgen. Wie gesagt es ist alles total Random. Aber es bleibt trotzdem extrem witzig.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Ahiii
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Huhu,

Wenn man was zum lachen sucht, ist man bei Sabagebu genau richtig!

Eine Geschichte gibt es nicht wirklich in Sabagebu. Jede Folge hat ein anderes Thema und verarscht eigentlich alle Situationen in den die Charaktere interagieren~
Dabei ist der Humor wirklich fantastisch, das ich mich bei manchen Folgen vor lachen nicht mehr eingekriegt habe :D

Die Charaktere sind alle genial. Besonderes positiv ist mir die sa­dis­tisch und Rebellische Hauptperson Momoka aufgefallen. Man denkt eigenlich das die Haptperson nett ist...Oh nein! Nicht diese hier! Momoka wirkt zwar nett, rächt sich aber extrem wenn ihr etwas nicht passt ;D
Mein liebling war aber Miou~ Ihre Art von Humor fand ich noch ein stück besser.
Zwischendurch wird dann immer was von einem Erzähler erklärt, was zu dem großteil der comedy beiträgt~

Das Opening war nicht passend gewählt, dafür war aber das Ending, was von den Synchronsprechern gesungen wurde total lustig!

Fazit: Super unreealistisch und Schwachsinig! Ich liebe die Serie und empfehle in jedem, der einfach mal lachen will. Wer aber so einen ähnlichen Anime sucht, wo etwas mehr Story ist sollte mal bei Stella Jogakuin Koutouka C3-bu, reinschauen~

9*Sternchen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sabagebu! ist ein recht lustiger Anime mit den Elementen von Waffen!!

-Der Anime hat gealtig viel unsinnige aber lustige Komödie.Mit der Mischung von Schiesswaffen und Action ist der Anime ein guter Real-Komödie.
-Die Story ist nicht so tiefsinnig sondern es geht eher um den Alltag der Survival-Klub.In diesem Alltag machen sie sinnlose und auch recht unnötige Erreignisse.Das ist einfach urkomisch.
-Die Animation der Personen hat mir nicht so zugesagt.Aber der Action ist einfach genial.
-Die Charaktere haben mir im Grunde gefallen.Aber einige hatten recht irrelevante Persönlichkeiten.Und die Hauptcharakterin war mir nicht so sympathisch...
-Der Intro hat mir nicht so zugesagt.Der Outro hat mir gefallen.Man hat an den Stimmen bemerkt,dass die Synchronsprecherin den Outro gesungen haben.

In Grossen und Ganzen istt der Anime eine gute Komödie.Nicht schlecht,aber auch nicht gut,weil ein paar Charakteren nicht so sympathisch waren.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Seyo
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sabagebu!

So ein Anime bekommt man nicht alle Tage zu sehen.
Es war mal was komplett anderes, sowas habe ich noch nie gesehen...
Paar Mädels die Wahrscheinlich zu viel Counter-Strike gezockt haben.
Also echt mal, ein so verrückter aber zu gleich, geiler Anime erlebt man nicht oft. Am Anfang war mir das alles nicht ganz geheuer... doch dann !
Folge für Folge ! Und ich wollte immer mehr von den Mädels sehen.
Für mich als Junge ist das einfach nur geil anzusehen wie die mit ihren Waffen herum schießen, also man bekommt Aktion und Comedy geboten & genau das, macht einen guten Anime aus.
Mir war nicht wichtig das es hier keine Story gibt, es sind einfach paar Folgen. Ganz klar gehört dieser Anime zu den guten, ich konnte recht oft lachen hier und in paar Folgen sieht man sogar ziemlich viel Haut, also von daher kann ich euch nur eins sagen !

Schaut euch diesen Anime an, es ist was ganz neues und genau das finde ich hier so geil.
Gefällt mir !

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Darrok
Genre
Animation/Bilder
Dann will ich mal Sabageu! kommentieren nachdem ich mehr oder weniger zufällig bei dem Anime gelandet bin.
Nach der ersten Folge muss ich sagen: GENIAL!
Erinnert extrem an Hayate no Gotoku und ist somit schonmal was feines. Shoujou-Klischees, Knarren und Action-Scenen im Style von Matrix und Konsorten schön durschmischt mit forth-wall jokes machen den Anime bisher aus.

Die Genre werden mehr oder weniger gut erfüllt, bisher hab ich noch nicht viel von "Militär" gesehen und ob die Zielgruppe wirklich Mädchen sind wage ich auch etwas in Zweifel zu ziehen aber Comedy ist perfekt erfüllt. Was braucht man mehr.
Eine Story ist auszumachen, wie das weitergeht muss ich weiter schauen. Wird also noch nachgereicht aber um ehrlich zu sein: Ich find der Anime braucht keine Story, die Comedy ist gut genug um ihn auch komplett brainless weiter zu schauen.
Animation ist recht gut und seehr passend.
Charaktere sind bisher aufgetaucht, mal schauen wie da die Entwicklung weitergeht.

Alles in allem: Ich würde fast Geld drauf wetten das die Macher von Hayate no Gotoku hier ihre Finger im Spiel hatten (glaube auch einige der Voice Actor's sind die gleichen) somit wem Hayate gefallen hat der ist auch hier richtig.
Ansonsten: Klasse zum lachen, lohnt sich auf jeden Fall anzusehen.

Stand: Am Schauen (5)

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden