Detail zu Yami no Matsuei (Animeserie):

7.48/10 (376 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Yami no Matsuei
Englischer Titel Descendants of Darkness
Japanischer Titel 闇の末裔
Synonym Descent into Darkness
Synonym The Darker Descendant
Genre Comedy Drama Fantasy Horror Magic Mystery Psychological Shoujou Shounen-Ai Superpower Vampire Violence
Tags
Adaption Yami no Matsuei (Mangaserie)
PSK
SeasonStart: Herbst 2000
Ende: Herbst 2000
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp Xebec (Producer)
jp WOWOW (TV-Sender)
jp Studio Hibari (Producer)
jp Starchild Records (Producer)
jp Movic (Producer)
jp J.C.Staff (Studio)
en hulu (Streamingdienst)
jp Hakusensha (Producer)
en Geneon Entertainment Inc. USA (Plattenlabel)
en Discotek Media (Publisher)
jp Chaos Project (Studio)
en Central Park Media (Publisher) Lizenz abgelaufen
jp Big Bang (Studio)
jp Bee Train (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Tsuzuki ist ein Shinigami, dessen Job es ist, zwischen der Welt der Lebenden und der Welt der Toten hin und her zu pendeln und die Seelen der Toten zu geleiten. Normalerweise gelangen die Seelen der Verstorbenen von allein ins Jenseits, doch manchmal klappt das nicht ganz. Die Menschen sterben nicht, obwohl ihre Zeit längst abgelaufen ist oder sie sterben vorzeitig durch mysteriöse "Unfälle", Vampirbisse und dergleichen. Für ein äußerst mickriges Gehalt klärt er derartige Fälle auf und geleitet die verirrten Seelen dorthin, wo sie hingehören. Da keiner aus seiner Abteilung mehr mit ihm zusammen arbeiten will, bekommt er einen ganz neuen Kollegen zugeteilt. Der junge Hisoka, der schon äußerst früh gestorben ist, soll ihn von nun an bei seiner Arbeit unterstützen.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
1 Yami no Matsuei
von Jack. in Rezensionen
3708 14.05.2017 23:21 von Miss-Otaku
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Keksileinchen
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Yami no Matsuei

Ist schon ziemlich alt und auch, wenn mich die meisten alten Animes nicht wirklich überzeugen können, weil ich die Atmosphäre nicht so gern mag, ist dieser hier doch einen Blick wert.

Genre:

Das Drama hat mich zwar nicht immer mitfühlen lassen, war aber doch ganz gut durchdacht und eben auch vorhanden. :b Magic wird dadurch eingefädelt, dass die Shinigamis Zauber wirken können. Mystery ist enthalten, da es um Mordserien geht - und um Geheimnisse der Vergangenheit. ^_~ Psychological mag auf den ersten Blick nicht zu erkennen sein, aber es geht doch sehr um das Denken der Charaktere; Gefühle, Gelüste und so weiter. Merkt man vor allem in der letzten Episode. Shounen-ai ist nur angedeutet, heißt es gibt keine Küsse/kein Kuscheln/..., sondern eben nur ein paar Andeutungen. Man merkt aber schon einen Unterschied zu Animes, die keine Einflüsse dieses Genres haben, ist also doch irgendwie da. :'D

--> Alles vorhanden, Drama und Psychological gut verwoben, auch sonst ein nettes Paket. ^^


Story:

Die Story hat auf lange Sicht kaum gefesselt, hat aber durchaus ihre spannenden Momente. Das Ende ist relativ offen, ich finde es aber trotzdem gelungen. Der einzige Makel am Ende sind die offen gebliebenen Fragen, das Meiste wurde jedoch beantwortet. ^^
Es gibt eine Rahmenhandlung durch einen wiederkehrenden Widersacher, aber doch einzelne Fälle, die... ich glaube 3 oder 4 Folgen umfassen. Hätte man die einzelnen Fälle etwas schneller abgehandelt und etwas mehr Action eingebracht, wäre mein Interesse wohl auch eher geblieben, aber das ist nun wirklich Geschmackssache.


--> 4 Folgen andauernde Fälle und eine Rahmenhandlung. Zieht sich etwas, hat aber auch seine spannenden Momente.


Animation/Bilder:

Sowohl Stil als auch Animation sind für die damalige Zeit wirklich gelungen. Der Stil ist typisch für die Zeit, gehört aber zur schöneren Sorte. Es gibt einige Details und die Farbgebung hat mir sehr gut gefallen. Die Animation ist weitestgehend flüssig, manchmal hapert es, aber mein Gott - der Anime ist 15 Jahre alt.

--> Schöner Stil, gerade zur damaligen Zeit noch auf hohem Niveau. Kann meiner Meinung nach jetzt auch noch halbwegs mithalten, man sieht ihm das Alter aber an.


Charaktere:

Mh... Man erfährt zwar nach und nach immer mehr über die Charaktere, vor allem auf die Vergangenheit des Hauptcharakters bezogen. Die Nebencharaktere bleiben aber nahezu unbeleuchtet, man kann sie so gar nicht einschätzen. Auch die Hauptcharaktere bleiben immer ein bisschen mysteriös. Ob das was Gutes oder was Schlechtes ist, muss jeder für sich entscheiden, ich halte es für eine angenehme Abwechslung, da man ja trotzdem etwas erfährt und es einfach zur Stimmung des Animes passt. Entwicklungen kann man feststellen, aber sie sind sehr klein.

--> Nebencharaktere bleiben unbeleuchtet, Hauptcharaktere behalten ihre mysteriöse Aura, man erfährt aber genug zu ihnen.


Insgesamt ist Yami no Matsuei ein sehenswerter Anime.

--> Empfehlenswert für Leute, die nichts gegen ältere Animationen haben und für Mystery-Fans, die sich mal entspannen wollen. :b

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Xelah
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yami no Matsuei ist ein sehenswerter Mystery und Drama Anime, der durch seine tollen Charaktere und die interessante Grundstory besticht, auch wenn diese an einigen Stellen etwas besser hätte umgesetzt werden können.

Genre:
Wer hier eine Liebesgeschichte oder einen Yaoi sucht - ist falsch. Wenn überhaupt enthält dieser Anime nur einen Hauch von Shounen-Ai, was aber nicht an den beiden Hauptcharakteren Asato Tsuzuki und Hisoka Kurosaki liegt, sondern am grausamen Dr. Muraki, der hier der einzige zu sein scheint, der auf Männer steht. Die Beziehung der Hauptcharaktere würde ich im besten Fall als freundschaftlich bezeichnen, es gibt zwar ein paar Umarmungen und nette Worte zwischen den beiden, aber das ist meiner Ansicht nach weit entfernt von Romance.

Ich empfehle trotzdem Yami no Matsuei anzusehen und sich von einem kurzen, aber spannenden Mystery Anime mit ein wenig Shounen-Ai unterhalten zu lassen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Misaki-sun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun...???
Wie kann man diesen Anime bewerten??

Eigentlich war die Story gar nicht mal so schlecht und die einzelnen Charaktere ganz interessant und der Zeichenstil ist auch sehr gelungen,
aber irgendwie hat der Anime mich nicht sehr vom Hocker gehauen...
Zwar sind die einzelnen Folgen spannend und interessant, aber mir fehlte einfach das gewisse Etwas, wie man es eigentlich von vielen Animes kennt.
Außerdem war die Musik einfach nur unpassend.
Zum Opening und Ending hätte eine Musik gepasst, die viel mystischere Klänge hat.

Fazit für mich... einmal anschauen reicht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




-Melli-chan
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Sooooo schon wieder neigt sich ein guter Anime dem Ende zu.
Dieser Anime hätte alle Kriterien erfüllt um ein richtiges Meisterwerk zu sein: erstklassige Charaktere bei dem jeder zu genüge einbezogen wurde, eine total berührende Geschichte, viel Spannung, viel zu lachen und zu weinen und einen Kern um das alles aufgebaut ist. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat war die Umsetzung des Animes. Einige Dinge hätte ich anders gemacht. Aber wenn man alles im gesamten betrachtet ist die Serie trotzdem richtig gut geworden. Ich bin so oder so ein riesen Fan von Genre Shounen-Ai also war ich von Anfang an begeistert. Ich muss leider sagen das es kurz mal vorkam das die Begeisterung schwand, was durch überraschende Wendungen in der Story behoben wurde. Die Musik fand ich während den Folgen wirklich schön, denn sie untermauerte die Handlung perfekt. Was mir allerdings nicht so zusagte war das Opening.
Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, außer:
Liebe Shounen-Ai Fans! Nicht lange überlegen, sondern einschalten :)
LG

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Banschee123
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Klasse Anime! SEhr schön gezeichnete Charaktere, die nicht 0815 sind, eine super-Story trotz der leicht episodischen Art (so etwas ist selten) Das Episodische wurde auch dadurch verbessert, dass sich eine Geschichte über mehrere (bis zu vier) Folgen erstreckte und eigtl. immer auch die eigtl. STory fortgeführt wurde. EIn Hauch Shonen-Ai, wirklich super, hätt wie immer bissl mehr sein können, aber ich fands so auch toll. Schade, dass es keine 2. Staffel gibt. Es gibt wohl einen Manga der noch weiter geht, als der Anime, evtl. werde ich da jetzt noch reinschauen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




BlueSky1096
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yami no Matsuei... Ich mag den Titel ^^
Der Anime ist nicht schlecht, allerdings nicht wirklich ein Shounen-Ai und Romance lässt auch zu wünschen übrig. Es gibt einige sehr süße Typen und es werden auch einige Andeutungen in Richtung Shounen-Ai gegeben, aber das war es auch schon. Dafür finde ich, dass die Story auf jeden Fall überzeugt.
Auch die Charaktere finde ich gut, besonders der Antagonist ist ziemlich geheimnisvoll gemacht und obwohl sich mir jedes Mal die Nackenhaare aufgestellt haben wenn er auftauchte, mag ich ihn irgendwie. Es ist eine Art Hassliebe, die nicht oft bei mir vorkommt ^^
Der eigentliche Grund warum ich´s sehen wollte, Shounen-Ai, ist leider nur am Rande angedeutet, aber dafür bekommt man eine gute Story, gute Charaktere mit teils bewegenden Vergangenheiten und eine gute Präsentierung. Also bloß nicht durch die Genre abschrecken lassen ^^
Liebe Grüße,
Blue

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Taki-sama
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich möchte zuallererst mit den Genre dieses Animes anfangen.
Drama und Mystery finde ich durchaus treffend, ich könnte auch noch mit Romance oder sogar Shounen-Ai mitgehen.
Aber dieser Anime ist KEIN Yaoi !!!(Was ja der eigentliche Grund ist bzw. war warum sich die meisten diesen Anime ansehen woll(t)en.)
Außerdem bin ich der Meinung das die Genre Horror, Violence, Comedy und Splatter durchaus mit aufgenommen werden sollten.
Immerhin spritzt in den Kampfszenen oft Bult und die Dinge die Dr. Muraki mit seinen Opfern anstellt sind nicht unbedingt was für Leute mit schwachen Nerven.
Allerdings hat das ganze auch gewissen Witz.

Die Story ist gut durchdacht und man kann der Handlung gut folgen, jedoch finde ich das es hier und da ein paar schwer zu verstehende Einschnitte gibt von denen ich mir gewünscht hätte das sie genauer erklärt werden würden. Aber das schadet der eigentlichen Geschichte nicht schwerwiegend.
Dieser Anime ist für alle Mysteryfans wirklich sehenswert.
Die letzte Folge hat mich zum Ende hin, muss ich gestehen sehr berührt.
Allerdings ist das Ende teilweise offen. Man fragt sich wie es mit Hisoka und Tsuzuki weitergeht und was genau mit Dr. Muraki passiert ist (nach dem Kommentar den Hisoka am Ende hat fallen lassen).
Ich persönlich würde mir eine Fortsetzung wünschen obwohl das eher unwahrscheinlich ist.
Obwohl ich den Anime gut fand muss ich sagen es ist keiner dieser Animes bei dem man bei der letzten Folge sentimental wird und sich denkt: "Warum ist es schon vorbei ?".
Machmal ist die Stimmung ziemlich düster aber das macht Yami no Matsuei mit einigen Comedyelementen wieder wett.
Die Liebesszenen fehlen zwar nicht gänzlich sind in der Handlung jedoch so versteckt das sie sehr untergehen. Man muss schon sehr genau hinsehen um die Ansetzte zu erkennen, das hätte auf jeden Fall besser gemacht werden können !
(Nebenbei: Ich bin mir ziemlich sicher das Mibu Oriya [der Mann im Kimono] etwas von Dr. Muraki wollte ! ^^)

Die Animation war gut, was heißen soll sie war flüssig und es gab nichts weiter zu beanstanden. Auch wenn es nicht mein Lieblingsstil ist muss ich zugeben das der Zeichenstil gut war.
Farblich war alles der Stimmung des Werkes entsprechend.

Die Charaktere sind nett anzusehn, vorallem weil es in der Mehrzahl hübsche junge Männer sind. Die Hauptcharakter haben alle eine Hintergrundgeschichte was sie sehr glaubwürdig macht und jeder hat seine kleinen Schwächen wodurch er sympathisch wirkt.
Jedoch muss man sagen das sich auch einige Chrakterklischees wiederfinden lassen.
Da haben wir den tollpatschigen aber liebeswerten Titelhelden der oberflächlich betrachtet wie ein Trottel wirkt (Asato Tsuzuki), den mürrischen, leicht arrogant wirkenden Schönling (Hisoka Kurosaki) und den verrückten kranken Doktor (Dr. Muraki).
Außerdem einen strengen Brillentyp der, wie könnte es auch anders sein ein Sekretär ist (Seiichiro Tatsumi) und ein paar immer aufgedrehte Nervensägen (Gushoushin Zwillinge)in der Form von Vögeln(?).
Wie AnnaEnFin bin ich der Meinung das man die Gushoushin Zwillinge gegen eine tollpatschige bzw. lustige junge Nerd-Sekretärin hätte austauschen können.
Obwohl die Charakter also ganz gut sind ist den Machern hier nichts außergewöhnliches gelungen, mal von Dr. Muraki abgesehn der schon ziemlich extrem krank ist !

Zur Musik gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ich fand sie alles in allem recht passend jedoch hat mir hier auch ein kleines bisschen was zur Perfektion gefehlt. Das Ending trifft meinen Musikgeschmack aber voll und ganz (ich glaube Yami no Matsuei ist der einzige Anime bei dem ich mir bei jeder Folge das Ending angehört habe weil mich das sonst für gewöhnlich nervt ^^).

Mein Fazit, ich wollte einen Yaoi-Anime schauen und wurde entäuscht
ABER
der Mysteryfan in mir ist voll und ganz auf seine Kosten gekommen.
Alles in allem würde ich also sagen der Anime ist recht sehenswert und weiter zu empfehlen wenn jemand nicht unbedingt nach einem Yaoi-Anime sucht !

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Shilke
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime handelt über die Shinigami des Enma Cho, welches als normales Büro dargestellt wird (einige werden sich an Black Butler erinnert fühlen, da auch alle Shinigamis im Anzug rumlaufen und über Überstunden klagen). Asato Tsuzuki spielt hier die Hauptrolle als etwas trotteliger Beamter des Enma Cho, welcher es faustdick hinter den Ohren hat. Ihm zur Seite steht sein Partner Hisoka, ein Empath der die Gefühle anderer lesen kann.

Es ist eine interessante Geschichte und der Gegenspieler Dr. Muraki lässt nix unversucht Tsusuki zweideutige Andeutungen zu machen. Die leichten Shonan Ai anspielungen geben, finde ich, der Serie einen besonderen Kick.

Der Anime ist sehr gut umgesetzt. Leider ist er genauso kurz wie die Manga Reihe die leider ab Band 11 eingestellt wurde, da die Mangaka sich mit dem Verlag gestritten hat -.-

Meine Empfehlung: ANSCHAUEN ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [3]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Blaylock
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun ja ^^ Im moment ist es nicht wirklich das was ich erwartet hab ;) Aber das Grobe gestell der Story ist schon ok ;) Die Hauptchars sind Gut gezeichnet .. was die 2 Eulenficher da betrifft .. wtf .. warum ... hätte man weg lassen können dann wäre er realer ... Kämpfe sind eigentlich ganz nett gestaltet mit richtig wumps ^^ Bis einschließlich Folge 6 würde ich sagen ist es noch nicht mal annähernt Yaoi noch net mal Richtung Shônen Ai ^^ also schaut ihn wegen der Story net wegen dem schlagwort *Yaoi* sonst seid ihr endtäuscht danach ^^ Warum glauben eigentlich alle wenn die Hauptchars nur mit Männern besetzt sind das es sich hierbei um einen Yaoi handelt ;) Egal evtl kommt ja noch was aber wenn erst ab Folge 7 ;)
Die Hauptchars haben zwar schon eine Beziehung untereinander aber ich seh da ehr Freundschaft .. Partnerschaft ect .. wenn das bis dahin Shônen Ai oder Yaoi ist dann hab ich keine Freunde sondern meine Bekannten sind alles meine Sexpartner/Romancen von mir ^^
Auch nach der letzten Folge bleib ich dabei ^^ Story an sich Gut, aber ausbaubar.. mit Yaoi hat es nicht wirklich was zu tun, es gibt einpaar sprachliche Außerungen die drauf hindeuten .. aber das wars auch schon .. Shonen Ai erfüllts nicht weil keine Beziehungstechnische Schwärmerei ist .. Und Yaoi erfüllts net weil bis auf die 3 andeutungen in den Folgen keine Taten folgen ^^ also schaut ihn wegen der Story .. Ich persönlich hätte den netten Herren im Kimono Gerne mit dem Herren in weiß gesehen ^^ aber man kann net alles haben ..

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yuki011
Spoiler!
Ich dachte am Anfang "Yaoi" yeah muss ich mir angucken.
Aber Pustekuchen nix gar nix kein Kuss kein nix.
Von der Seite her bin ich enttäuscht :(

ABER

Der Rest war genial gemacht viele Opfer, viel Blut und einen total verrückten Irren(Muraki) der durch die Städte Japans geht und Leute abschlachtet um seinen toten "Stiefbruder"(dessen Kopf in einer Maschine ist) einen neuen Körper zu finden. Ausserdem gibt es dann noch den trotteligen, gefräßigen und immer gut gelaunten (Tsuzuki) Typen der eine Dunkle Vergangenheit hat.

Im großen und ganzen ein toller Anime!! Aber mit keinen bisschen Yaoi.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!