Detail zu Yu☆Gi☆Oh! Arc-V (Animeserie):

6.77/10 (157 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Yu☆Gi☆Oh! Arc-V
Englischer Titel Yu-Gi-Oh! Arc-V
Japanischer Titel 遊☆戯☆王 アーク・ファイブ ARC-V
Synonym Yuu Gi Ou! Arc-V
Synonym Yu-Gi-Oh! Arc Five
Genre Action Fantasy School Shounen Slice_of_Life Sport
Tags Tags anzeigen
Adaption Sonstige: Kartenspiel
PSK
SeasonStart: Frühling 2014
Ende: Winter 2017
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
Keine Gruppen eingetragen.
Industriejp TV Tokyo (TV-Sender)
jp Studio Gallop (Studio)
de Pro 7 Maxx (TV-Sender)
jp Nihon Ad Systems (Producer)
jp Marvelous AQL (Producer)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp Asahi Production (Studio)
jp Actas (Studio)
jp A-Line (Studio)
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Yuya Sakaki und seine Freundin Yuzu Hiragi sind Schüler der Yushu Juku, wo sie zu Unterhaltungs-Duellanten ausgebildet werden. Yuya ist eigentlich jemand, der die Realität gerne ignoriert. Doch während eines Duells erkennt er, dass er mutiger werden muss, wenn er im Leben aus dem Vollen schöpfen will. Also stellt er sich fortan tapfer jeder Herausforderung, was belohnt wird: Im Duell mit einem Champion lernt er die neuartige Pendel-Beschwörung.

(Quelle: Pro 7 Maxx)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Sonstige
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
36 Yu-Gi-Oh! VRAINS – neue Charaktere, genaue Erscheinung und Handlung
von SilentGray in Anime- und Manga-News
11553 26.08.2017 20:29 von Bellgadong-Herr-der-Nodus
26 Yu-Gi-Oh! – neuer Film wird ein weiteres Mal in deutschen Kinos aufgeführt
von Minato. in Anime- und Manga-News in Deutschland
10817 27.03.2017 23:09 von Toukasheepx3
38 Beschreibung von Yu-Gi-Oh! The Dark Side of Dimensions veröffentlicht
von Akkito in Anime- und Manga-News
38005 15.06.2016 01:10 von LadyElenora
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Mo-kun
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yug-Gi-Oh Arc-V. Ein weiterer Yugioh-Titel. Was konnte man dieses Mal zu sehen bekommen?

Auch dieser Teil der Serie führt wieder eine neue Beschwörungsmethode ein: die Pendelbeschwörung.
Ich persönlich finde diese Beschwörung sehr spannend und innovativ und gibt dem Anime einen gewissen Pepp. Außerdem: es bleibt nicht bei dieser Art der Beschwörung, sondern wir sehen Fusion, XYZ, Synchro, also die Beschwörungsmethoden aus allen Vorgängern und so finde ich, dass dieser Anime wirklich nicht langweilig wird und viel Abwechslung bietet. Auch dass Charaktere aus den Vorgängern eine wichtige Rolle spielen, ist toll!
Für nicht-Fans könnte all dies aber für viel Verwirrung sorgen und so viel Spaß wegnehmen. Sicherlich ein negativer Punkt. Vor allem da es ein sehr Duell-lastiger Teil ist!

Im Großen und Ganzen ein wirklich gelungener Yugioh-Teil, den ich vor allem für Fans des Kartenspiels empfehlen kann!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kajisho
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Lange Zeit ist es her, als ich die ersten Staffeln von Yu-Gi-Oh! gesehen habe. Damals noch auf RTL II nach der Schule immer direkt angeschaut. Über die Jahre hinweg habe ich die neuen Staffeln flüchtig mitverfolgt. Es kam mir so vor als würde es einfach immer lächerlicher werden. Als es dann in Yu-Gi-Oh! 5D's um irgendwelche Motorad Rennen ging hatte ich fürs erste genug. Nun sah ich diese "fortsetzung" des Anime, und dachte mir, ich schau mal die erste Folge an. Vielleicht ist es ja ganz gut. Doch von Minute zu Minute wurde es immer schlimmer...noch vor dem Ende der ersten Folge musste ich abbrechen.
Charaktere:
Spoiler!
Je mehr Charaktere eingeführt wurden, desto lächerlicher wurden diese. Es fing an mit diesem Mittelgroßen "Schlägertyp" artigem Jungen mit roter Nase und Grüpchen bis hin zu einem Michael-Jackson-abklatsch mit einem Hitlerschnurrbart und Gelben anzug. Der Protagonist Yuuya hat sich mit seinem Auftritt im ersten Duell ganz gut selbst beschrieben, nämlich als Clown. Zu den Kartennamen kann ich nur sagen, wie man von Schwarzen Magiern, Weißen Drachen und Göttern zu "Superheavy Samurai Big Benkei" oder dem Pinken Niekpferd "Performapal Hip Hippo" kommt ist mir fragwürdig. Obwohl der Anime ab 12 Jahren ist wirken die Charaktere alle als wäre er für und von 3 Jährige(n) gemacht.

Story:
Spoiler!
Da ich nur die erste Folge gesehen habe, kann ich hierzu nicht viel sagen, es kam mir jedoch so vor als wäre keine vorhanden gewesen.

Fazit:
Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass manche Anime keine fortsetzung brauchen. Im vergleich zur ersten Staffel Yu-Gi-Oh! Duel Monsters einfach nur schlecht. Der schlechteste Anime den ich jeh gesehen habe und der erste Anime den ich abgebrochen habe und das schon nach nichtmal einer Folge! Es ist traurig mit anzusehen wie das Erbe der ersten Staffeln behandelt wird und ich hoffe das dies die letzte Staffel Yu-Gi-Oh! sein wird

Stand: Abgebrochen (1)

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




schokochan
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nach alle den RPs und Spoilern und Empfehlungen und was nicht alles habe ich mich doch entschieden, Arc-V anzufangen. Und ich muss sagen: mir gefällt es!
Ich weiß nicht, was alle gegen den Anfang haben xD Mir wurde zwar auch gesagt, ich müsse mich erst mal durch 52 Folgen quälen, bevor es richtig toll wird, aber... Ich habe 20 Folgen durch und finde es recht interessant und lustig und bin gespannt auf das, was noch kommt. Außerdem passiert da doch auch schon einiges und ein paar interessanten Charaktere tauchen auf, hmm.
Weitere Anmerkungen nach Beenden der Serie in Spoiler-tags.

Charaktere
Yuuya: Er gefällt mir. Er hat was von Judai (Jaden). Auch er hat eher eine fröhliche Persönlichkeit. Allerdings ist er auch mal schnell deprimiert und nicht immer ist alles fun und toll und bla, wie bei Judai. Da denkt er dann an die Worte seines Vaters, die mir persönlich super gut gefallen. Und das macht ihn für mich sympathisch, da er eben auch mal ups and downs hat. Von den Nachfolgerserien ist Yuuya nach Judai der nächste MC, der mir gut gefällt.
Nachdem ich die Serie beendet habe,
Spoiler!
muss ich sagen, gefällt mir Yuuya weniger. Ich verstehe, warum er als "tomato-head-EGAO-messiah bezeichnet wird. Schade eigentlich, da ich ihn am Anfang echt interessant fand. Judai bleibt also mein Liebling unter den YGO MCs.


Yuzu: Sie ist mir auch sympathisch. Ich finde ihre Art recht witzig und sie scheint nicht ein ganz nutzloser weiblicher Anhängsel zu sein. Allerdings finde ich ihre Reaktion auf Mr. Knight-kun doch etwas arg übertrieben. Aber die Sache scheint ja nicht ganz einfach zu sein. Hoffentlich bleibt sie spannend und wird nicht wie Aki degradiert.
Nach Beenden der Serie:
Spoiler!
Bye bye Yuzu. Nach deinem Sturz in der Synchro-Arch bist du wohl auch komplett aus der Serie gefallen. Zum Ende hin war sie einfach nur noch da, Yuuya-Cheer girl und viel zu irrelevant.


Mr-Knight-kun: durch Spoiler kenne ich schon mal den Namen, mehr weiß ich noch nicht. Aber er und Shun scheinen ja auf jeden Fall schon mal recht interessant zu werden.
Und Sora... Argh, ich kann gar nicht abwarten, bis mal klar wird, was mit ihm eigentlich los ist. Er weiß auf jeden Fall mehr und ist sicher nicht nur ein süßer kleiner Süßigkeiten Freak!

Reiji ist auch ein sehr angenehmer Charakter. Ein intelligenter, junger CEO. Aber weniger krampfhaft als Seto. Insgesamt scheint er auch ausbalancierte zu sein, als die anderen Rivalen.

Und Yuuya's Mom: I LOVE HER so much xD Sie ist so genial.

Spoiler!
Serena finde ich super. Sie gefällt mir immer noch am besten.
Aber warum, warum nur wurden die 4 Bracelet-girls so nutzlos? Und why WHY wurden die dann ohne weitere Erwähung sowie Yuugo, Yuuri und Yuuto einfach weg gelassen? >:/ Überhaupt, was soll dieses Ende? Es war einfach nur unlogisch, unnötig und sehr antiklimatisch. Total verhunztes Ende,
wobei die Serie doch echt gut angefangen hat.


Diese Action Cards finde ich unnötig. Aber davon abgesehen hat es endlich mal legit einen Grund, weshalb die Leute beim Duell Wind und Schmerzen und alles bla spüren, obwohl vorher doch eigentlich nur Hologramme xD Gut, aber #AnimeLogik und #YGOLogik, also passt.

Und einige der Gegner während der Qualification Duels sind schon sehr eigen. Aber da lasse ich die Folgen nebenbei laufen, während ich was tue und dann ist es auch okay.

Ach, und das Opening gefällt mir auch gut. Ziemlich catchy, aber nicht nervig.

Soweit mal mein Eindruck nach 20 Folgen. Bis jetzt gefällt mir Arc-V schon mal. Und aufgrund von Spoilern freue ich auch schon auf das Auftauchen eines bestimmten Charas!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kairon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Perfektes Beispiel für eine richtig schwache Anime-Fortsetzung!
Schwache Monster, schwache Story und schlechter gezeichnete Charaktere. Ganz zu schweigen von der Charakterentwicklung. Jeder der glaubt, Yugi Oh! - Staffel 1 bis 6 (das ORIGINAL) sei dumm, wegen Schattenspiele und Pharaonenzeugs, der sollte sich erstmal fragen, warum Duel Monsters in Japan und um die Welt so berühmt geworden ist, bevor er meint "eeeh, voll dder kak. wie dumm. wer wil fahraohnscheisss sehen! totol unlogish" der sollte mal in sich gehen und sich fragen, ob er überhaupt Yugi Oh! Fan ist!
Ich hab mir jetzt Yugi's legendary deck 2 bestellt und freue mich auf die mächtigsten Karten im Spiel. Davon mal abgesehen, hätte ich die Luschen-Girls in Folge 125 (nach 30+ folgen Pause) mit meinem Relinquished (aka Aufgegeben), Menschenfresserkäfer, den Dunklen Magier, Schwarzer Rotaugen Drachen, Herbeigerufener Totenkopf, Überläufer, Waboku, gerechte Nachspeisen und noch paar andere Monster und Fallen- & Zauberkarten in 10 Zügen platt gemacht. + Um denen die Hölle heiß zu machen, falls diese Kleinkinder alle meine Monster auf den Friedhof schicken noch Exodius - den Verbotenen, damit ich alle meine Kreaturen in mein Deck wieder reinmischen kann und für jede Monsterkarte auf dem Friedhof 1000ATK bekomme. Hab ich schon oft geschaft, dass er 8.000ATK erhält. Aber wenn dein Gegner den Magischen Zylinder (Fallenkarte) aktiviert, kriege ich diesen Schaden ab. Wäre also mit einem Schlag down!
Aber das tut nichts zur Sache. Ich finde die neuen Monster und Spielregeln richtig schwach.

Stand: Abgebrochen (127)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




FinishingTouch
Tatakai no zendoi ni zuoichi duerristu taichika! Monsta do tomoni chiu kiri chuu mai! Fieldo na yo kage mageru! Miyo! Korega duerrü saiko no shingake! AAAAAAACTIOOOON: DUELL!

Die 5. Generation von Yu-Gi-Oh! Wie weit wir schon gekommen sind! Was ist Arc-V nun und was sollte ich darunter verstehen? Ich bin langsam aber sicher schon bei Folge 105 angekommen und verspüre nicht nur den Drang erst einmal zu pausieren (grundsätzlich auch weil soweit nicht mehr viele Folgen zur Verfügung stehen) sondern auch eine Kritik zu diesem Anime zu äußern. Mit einem Stand von 105 Folgen dürfte mir schon hoffentlich niemand mit einer Kritik böse sein, wenn ich in Betracht ziehe ab welchem Status andere bereits eine Rezension geschrieben haben.

Setzt euch hin, denn es ist Story-Zeit!: Sakaki Yuuya ist ein stink-normaler junger Geselle mit einer durchschnittlichen Siegerquote von 50%. Als der Sohn des berühmten Duellanten Sakaki Yushou - der Erfinder und Pionier des Aktion Duells - bekam er die Chance sich gegen einen Berühmten Duellanten zu beweisen. Alles fürs Wohle einer PR Aktion. Im Duell lief es hitzig hin und her, wobei die Sache dann zu seinem vermeidlichen Niederlage mündete. Jedoch bekam er in diesem Moment als erster Mensch im ganzen Universum Zugriff auf Pendelmonster - die neue Kartenart - und wendete das Blatt prompt! Seit dem war er der berüchtigte Pendelnutzer und mehr oder weniger gelobt und verachtet vom Publikum.

So simpel bleibt die Story nicht, denn diese Entdeckung wird er brauchen: die Dimension in dem er sich befindet ist nur eines von vier existierenden, wobei einer als Großmacht Krieg gegen andere erklärte und nun Menschen für ein Ideal leiden, dass der Großmacht sich ins Kopf setzte.

Ich weiß nicht wohin mit meiner Meinung: einerseits ist es unglaublich klasse wie sehr sich die Interesse und Storytelling dieser Generation von 5D's und Zexal abhebt, andererseits macht es genau die gleichen Fehler wie Zexal, wenn nicht sogar schlimmer. Es fängt erst regulär an, wird nachher interessanter und interessanter bis man ungefähr mitten im Miami-Championship einen Climax erreicht. Aber genau von da aus fängt die Serie an stark zu sinken und macht lediglich nur noch eine Welle von "interessant!" bis hin zu "lahm" als fortschreitende Erzählung.

Was ich nun damit meine, müsste man schon detailliert im Spoiler lesen wenn man mit der Geschichte vertraut ist:
Spoiler!
Ich nehme mal das Prinzip Dimensionen: sehr interessant und sind entsprechend nach ihren Beschwörungsarten benannt. Auch ist es sehr interessant dass die Fusionsdimension die Xyzdimension assaultiert hat. Mir kamen schon Gänsehaut als Sora im Duell gegen Kurosaki laut rief "ihr seid und wart nur Beute für unser Hunting Game". Ich dachte mir in diesem Moment einfach nur "wow! Ist Yu-Gi-Oh! so düster und erwachsen geworden?!". Nicht nur dass der vermeintlich harmlose Sora sich als Killer rausstellt, sondern auch die Tatsache das Menschen draufgegangen sind wegen einem Ideal oder aus Lust- und Launegründen klang einfach unglaublich faszinierend und spannend. Aber genau dies trübt in dem Moment ungemein: das einzige was hier spannend ist und auch weiterhin sein wird ist 1: das Prinzip der Geschichte, 2: die Erzählstruktur und zu guter letzt: die Art wie flexibel man in Sachen Charaktere agiert. Ich rechne es der Serie hoch an, wie sie sich im Gegensatz zu seinen Vorgängern verhält, nicht zu letzt dass auch endlich mal anderen Charaktere im Rampenlicht stehen dürfen außer den geliebten Hauptcharakteren. Und ich wünsche auch weiterhin dass der Storwriter für zukünftige Anime Projekte verantwortlich ist. Aber ich kann absolut nicht damit leben in was für einen Rahmen man alles zwingend stecken muss.

Denn was mir Arc-V mit seiner unnötig bunten Kulisse und kitschige Charaktersichtweise sagen will ist: das ist eine Serie für Kinder. In Anbetracht dessen wie der Franchise überhaupt anfing antworte ich da nur: nein, das ist es nun mal nicht! Ein Beispiel: es gibt ziemlich viele hitzig ausgefochtene Kämpfe in der Serie. Und was ist die Meinungen unseres Hauptcharakters Yuuya? Genau: das ist nicht richtig! Lächeln sollte die Welt erobern! "Don't fight! Smile motherf*cker! Smile!". Das ist nun mal ein großer Hindernis für die Serie, denn wenn es hart auf hart kommt, verbeißt sich wieder mal Yuuya's Sichtweise und er will positive Gefühle vermitteln. Im Sinne von: jemand will ihn umbringen, wobei Yuuya damit antwortet ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So läuft das nun mal nicht! Man muss sich diese kindliche Inszenierung mal so langsam abgewöhnen, sonst wird aus einer interessanten Geschichte nichts! In wie fern unterscheidet sich Yuuya nun mit Yuma? Mal in der Hinsicht dass Yuma sogar zumindest die interessanten Charakterstruktur mit Astral bietet. Yuuya's Charaktereigenschaft ist einfach absolut fehl am Platz! Und wie wird dieser ausgeglichen? Ja, entweder kriegt er einen Rage Mode damit er sich nicht wie ein Pussy verhaltet und knallhart aufs Tisch haut oder Yuuto (der in seinem Körper steckt) übernimmt die Kontrolle um selbst knallhart aufs Tisch zu hauen. Die erste Variation ist ein Witz: beim ersten mal macht er absolut nichts außergewöhnliches, beim zweiten mal kriegt er erst trotzdem allerhand auf die Fresse bis er zur Aktion kommt. Und wer könnte meinen Favoriten vergessen: er kommt in seinen Rage Mode, ruft ganz laut "SORA!" springt zu ihm rüber nur um dann doch zur Besinnung zu kommen. Also gute köstliche 3 Sekunden Rage. Wenn das mal nicht innovativ ist!

Ich wünschte das wäre die einzige Macke, aber Arc-V weiß so einiges schlecht zu machen, was leider so ziemlich alles ausgleicht was es gut macht: der Miami Championshiü Battle Royal war ein einziger Witz! 3 Obeliskforces und 6 - 7 Charaktere kommen gegen die nicht an? und nach dem glorreichen Sieg von Kurosaki gegen Sora lässt man Kurosaki im zweiten Duell gegen ihn verlieren, damit die Story sich so wendet dass Serena sich zu der Gruppe gesellt? Wo ist denn unser Bad-Ass Kurosaki der problemos 3 Duellanten auf einmal fertig macht, wenn es gerade gegen die Obeliskforce geht und wieso braucht man inklusive Kurosaki 6 Charaktere um gegen 3 08/15 Charaktere zu bestehen?

Nachdem sie anfingen andere Dimensionen zu besuchen, stieg die Interesse stark. Und ich berücksichtige da schon mal nicht irgendwelche Nostalgie Gefühle die man mit Turbo Duellen und bekannte Charaktere kriegt. Dafür hätte ich absolut kein Platz. Zumal so einige Charaktere mir so vorkommen, als würden ihre (japanischen) Synchronsprecher deutlich anders reden als sie es in ihrer eigenen Serie taten. Crow und Kite klingen nicht wie die Crow und Kite die wir mal kannten. Wobei Jack damit keinerlei Probleme hat und sogar ganz gut zur Geschichte beigefügt wurde.

In der Geschichte selbst ist aber auch schon bemerkenswert wie Schlussfolgerungen verarbeitet werden: alle Charaktere wissen nicht sofort über alles bescheid dass geschah. Sie erfahren es hin und wieder aus zweiter Hand und schlussfolgern dadurch letztendlich oder geraten zurecht in einer Sackgasse und können sich die Sache nicht erklären. Leider macht man allein dafür viel zu oft Gebrauch von Rückblenden.


Jetzt kommen wir rüber zu "Yume wa! Tamashi no Pendurumü!": Die neue Kartenart: Pendelmonster. Ach, was soll ich davon bloß halten? Das stellt das ganze Kartensystem auf den Kopf und ich bin überglücklich und froh dass diese in so vielen Arche-Types heutzutage nicht present ist.

Sie wird gespielt in dem man Monster mit bestimmten Skala ans Rand des Spielfeldes setzt. Je nach Skala darf man dann einmal pro Spielzug so viele Monster spezialbeschwören wie es nur geht, solange die Stufe dieser Monster nicht den Skala entsprechen, den Minimum unterschreiten und den Maximum überschreiten. Heißt: bei einem Skala zwischen 1 und 8, darf man Monster mit der Stufe von 2 bis 7 spezialbeschwören. Pendelmonster kommen nach etwaige Zerstörungsmethoden ins Extra Deck und können durch den Pendeleffekt auch vom Extra Deck spezialbeschworen werden.

Tut mir da schon wieder mal leid so viel Hass auszusprechen: aber betrachtet mal bitte Yu-Gi-Oh! vor und nach Pendelmonster! Ein gewaltiger Unterschied und in vielen Hinsichten einfach nur überpowered. Mit einem Deck voller Pendelmonster könnte man seine ganze Arme wieder zurück ins Feld holen! Wahrscheinlich auch der Grund warum Karten wie Spiegelkraft und Raigeki mittlerweile nicht mehr in der Verbotenliste sind und sogar keine Begrenzung haben.

Das ist wahrscheinlich eine Sache bei dem Konami sich genötigt gefühlt hat umzusetzen: wir brauchen NICHT für jede Generation neue Kartenarten! Ich war ein absoluter Fan von Synchro, ein absoluter Fan von Xyz und konnte die ins Spiel gut unter kriegen. Aber von Pendel kriege ich den Kotzreiz und muss nun so langsam ein Schlussstrich ziehen. GX kam auch gut ohne neue Kartenart voran und fokussierte sich auf das bereits vorhandene: Fusion. Wie wäre es mal mit Ritualkarten aufpeppeln? Der Fokus liegt ja zum Glück bereits auf alle Kartenarten. Bitte auch entsprechend in eine Geschichte einfügen. Ich mache mir aber so langsam sorgen, dass wieder was unnützes in der nächsten Generation auf uns zukommen könnte...

Die Charaktere... falls ich dazu überhaupt noch was sagen müsste:

Wie schon bereits erwähnt passt die Charakterstruktur von Yuuya überhaupt nicht zu der Serie. Während andere hitzige Duelle mit Hochmut ausfechten, versucht er explizit und dickköpfig seine gute Verhaltensweise und Friedensgefühle zu vermitteln. So langsam kann das stören wenn ein ernster Kampf stattfindet und Yuuya unbedingt im Hintergrund sagen muss "Oh man, was ist bloß mit diesem Duell los?! Die sind ja echt ernst!". Das ist ja deutlich schlimmer als Gerechtigskeitsgefühle raus zu posaunen. In ernsten Momente werden leider Mitteln aus zweiter Hand genutzt um ihn ernst duellieren zu lassen. Einfach lächerlich! Mal ganz davon abgesehen dass - sobald eine neue Hürde sich aufhebt - er all seine Erfahrung zu vor verloren zu haben scheint und von sich behauptet "noch nicht bereit zu sein" bzw sich genötigt zu fühlen sein Selbstvertrauen immer wieder neu aufbauen zu lassen.

Neben ihm gibt es die volle Packung: der beste Freund, die Kindheitsfreundin, der Nervige, coole Charaktere, freudige Charaktere und dann als Prise Würze sogar Cameo Charaktere. Alle werde gut dargestellt, kriegen aber den Virus von Yuuya ab und benehmen sich entsprechend. Hoch lobe ich die Tatsache dass jeder von ihnen gut präsentiert wird. Jeder hat seine ausführlichen Duelle, sie sind alle nicht in einem Spot und schauen dem Hauptcharakter zu, interagieren von verschiedenen Gebieten etc. Das ist das was selbst Duel Monsters nicht hingekriegt hat. Einfach das was die gesamte Serie bis Dato nur in der ersten Hälfte von 5D's je hatte. Das ist ein Lob meinerseits. Und meine Kritik zu den vorherigen Serien ist bis auf eine Ausnahme komplett verschwunden: Charaktere die Stark und selbstbewusst handeln bleiben bis zum Ende auch stark und selbstbewusst. In den Serien davor wurden so einige weich geklopft damit der Hauptcharakter das Rampenlicht abkriegen kann. Ist endlich nicht mehr vorhanden

AAAAAAACTION: DUELL!: Ich bin da sprachlos... was ist DAS?! Auf Monster durch Gebiete reiten? Action Karten aufsammeln? Und dann diese in ernsten Duellen nicht einmal umsetzen? Das geht ziemlich weit weg davon was Yu-Gi-Oh! eigentlich und ist nicht einmal so plausibel wie Turbo Duelle. Diese hatten auch ihre strikte Spielweise aber hier.... sammelst du in letzter Sekunde eine Karte der dein Hintern retten kann. Das ist so ziemlich das mieseste "turn the table" Feature dass ich soweit erdenken kann.

Die Duelle selbst sind mit einigen Ausnahmen ein absoluter Witz: sie sind nicht einmal so technisch lastig wie Zexal damals und strapazieren höchstens Pendelkarten aus, wobei diese sowas mit seiner Struktur überhaupt nicht verlangt. Einige Duelle wie der von Kurosaki's Duell Debüt sind sehr sehr interessant, andere wiederum (Kurosaki vs. Crow) kriegen keinen hauptsächlichen Fokus ab und sind in der Szene nicht mal Priorität #1.

Fraglich ist für mich, warum wegen eine Extradeckbeschwörung der nach einer Pendelbeschwörung folgt, so ein Fass aufgemacht wird. "Pendel zu Fusionsbeschwörung? Das war so spektakulär, dass das einen eigenen Namen verdient". Die Tatsache das aus Extradeck Beschwörungen an sich eine "schwere" Sache gemacht wurden, hat seinen guten Beigeschmack für die Story. Da sind auch nicht viele Nachteile aufzählbar, außer dass Anfang es schon recht lahm zugeht wenn es um die Duelle geht (wo wohl diese Serie sicher keine Ausnahme ist).

Trillern bis die Audiogeräte kaputt gehen: Die Soundtracks sind alle insgesamt ein Meisterwerk. Viele tragen zu der guten Erählweise ihren 40% Stimmung bei. Hier ist alles tip-top!

Fazit:Alles in allem - würde ich es einen Score geben - ist die Serie eine 7/10. Setzt sehr gute Maßstäbe und wie gesagt hoffe ich weiterhin das der Storywriter hier auch weiterhin an zukünftigen Serien beteiligt ist. Aber so langsam sollte man mal aus der Kiste rauskrabbeln und die Serie nicht mit kindischen Untertönungen durchstreichen. Charaktere wie Yuuya sind in düsteren Geschichten einfach nur ein Dorn im Auge. Und das Charakterdesign von so ziemlich jeden seit Zexal geht auch nicht. Niemand wird euch eure Geschichte gut abkaufen wenn ihr euren Ziel auf Altergruppen von 12 und darunter setzt, dafür haben wir hier schon zu viele Yu-Gi-Oh! Fans die deutlich älter sind und seit den 90ern mit gehen. Nehmt die Sache so ernst wie 5D's in seiner ersten Hälfte, macht die Story so interessant wie in Arc-V und unterstreicht Themen nicht einfach bunt an! Wenn Menschen sterben müssen, dann sterben sie auch! Wenn der Hauptcharakter eine harsche Sicht vertreten muss dann vertritt er die auch! Aber wem den Fokus zu geben der selbst im Schlachtfeld alle zum lächeln bringen will, ist ein absolutes Eigentor.

Stand: Am Schauen (144)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




OtakuLara
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yu-Gi-Oh! Arc-V
ist mal bis her richtig geil !
Von Genre passt bis jetzt alles und die Story ist auch mal wieder etwas anders aber im POSITIVEN! Davor waren die Monster und die spieler nur da gestanden, aber jetzt ist mal action im spiel. Das mit den Action karten war eine tolle idee !
Animation und Bilder war nicht enteuschend, aber etwas anders könnte man es schon mal machen als bei den anderen YGOs. Die Charakter sind auch cool und verstehend. Die Musik passt auch und das Opening finde ich richtig Mega ! Normal überspringe ich sowas in Animes aber hier hör ich jedes mal zu und singe mit ! Insgesamt ist der Anime besser (meine meinung) als die alten YGOs

Stand: Am Schauen (21)

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




grandtrashking
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Yu-Gi-Oh! ARC-V, Yu-Gi-Oh! ARC-V....

Yu-Gi-Oh!- fucking - ARC-V

Als ich erfahren hatte, dass eine neue Serie herauskommt, war ich gespannt, denn um ehrlich zu sein, hatte mich Zexal ein wenig enttäuscht.
Aber wow, ARC-V hat mich vom Hocker gehauen!
Nach einer kleinen Pause, hatte ich nach Folge 16 wieder angefangen zu schauen und konnte einfach nicht aufhören, bevor ich nicht bis zur neuesten Episode kam. Cue Binge-watching.

Denn die Story, Charaktere und Plot-Twists haben mich so gefesselt, dass ich nach einer Folge nicht mehr aufhören konnte und auf zur nächsten musste!

Aber nun ja, ihr werdet meine Liebe für dieses Werk nun herauslesen können;



Kommen wir zu allererst zu den Genres:
So ziemlich die meisten Genres sind vertreten. School ist da, lässt jedoch im Laufe der Story nach, da man da kaum noch über Schule nachdenken kann oder sie kaum erwähnt wird.
Spoiler!
Wie denn auch, wenn weit weg von ihr in einer anderen Dimension ist




Story: Sakaki Yuuya ist ein 14-jähriger Junge, der die Pendelbeschwörung für sich entdeckt und somit der erste ist, der sie beherrscht! Ein Junge, der versucht alle durch seine Duelle zum Lächeln zu bringen, auch wenn es ihm selbst manchmal schwer fällt, sein Lächeln aufrecht zu halten.
Duelle werden Seite an Seite mit den eigenen Monstern ausgetragen, was durch das neue Solid-Vision System möglich ist. Genannt werden diese Duelle "Action Duels", die noch Action Cards mit sich bringen und somit neuen Schwung in die Sache bringen!

Yuuyas Ziel ist es, wie sein Vater, ein professioneller Entertaiment Duelist zu werden und mit seinen Duellen die Menschen um sich herum zum Lächeln zu bringen.



Story ist top. Lasst euch nicht von der leicht langweilig-scheinenden Zusammenfassung abschrecken, denn diese Story hat es in sich.
Lasst nicht locker, schaut weiter und ihr werdet es spätestens ab Folge 20 nicht bereuen, diesem YGO! eine Chance gegeben zu haben.
Denn-

Spoiler!
es dreht sich bei ARC-V eigentlich um 4 Dimensionen:
Standard(Dort wo Yuuya und co. leben);
XYZ(Heimat von Yuuto, Shun und Ruri);
Synchro (Heimat von Yuugo (nicht Yuugou (Fusion), Rin, Jack Atlas und Crow Hogan, meine Damen und Herren!);
und Fusion (Heimat von Yuuri, Dennis und Selena)

Von Standard mal einfach abgesehen, erkennt man die Vorgänger wieder:
Die XYZ Welt wird unter anderem einfach "Heartland" genannt. Klingelt es bei auch? Zexal? Exakt!

Synchro gibt einem wieder das 5D's Feeling (Card games on motorcycles), die Stadt ist in zwei Schichten geteilt (Tops und Commons). So wie es in 5D's Satellite und Neo/New Domino City gab, nur in diesem Fall lebt die Unterschicht wortwörtlich unter den Reichen innerhalb der City.
Um das 5D's Feeling nochmal zu verstärken machen Crow und Jack wieder einen Auftritt, neu animiert und zehnmal schöner durch den ARC-V Stil. Jack ist wieder der King und Crow kümmert sich um drei Kinder in den Slums.
And hello D-Wheels, it's been a while! <3

Fusion (die "Bösen" in diesem Falle) gibt einem das GX Feeling durch das Academysystem, dass ebenfalls unter Slifer, Ra und Obelisk unterteilt ist.

In den jeweiligen Dimensionen wird auch nur die einen Beschwörungsweise benutzt nach der sie benannt wurde, anders als in Standard, wo man alles lernen und benutzen kann. (Sogar Ritual)


Dazu folgt der Krieg zwischen Fusion und XYZ, den die Fusiondimension angefangen hat und nun droht, auf die Standardwelt überzugreifen. Und die Doppelgänger von Yuuya (Yuuto, Yuugo und Yuuri) und Yuzu (Selena, Ruri und Rin), die jeweils in einer dieser Dimensionen leben.




Animation/Bilder: Ich liebe die Characterdesigns jedes einzelnen Charakters. Der Stil ist wunderbar und ich habe mich sofort in ihn verliebt.
Alles wird toll dargestellt (Mein Augenfetisch befriedigt), die Animation ist flüssig und ich wünsche mir einfach, dass jeder YGO! Teil so aussehen würde.

Einziger Makel ist jedoch CGI. Ich bin und werde nie ein Fan davon sein und sehne mich nach den alten Tage, wo es noch nicht so oft in Animes benutzt wurde.
Es ist einfach nicht anschaulich, von einer Sekunde auf die andere zwischen zwei Animationsstilen zu wechseln.
Deswegen erhält jeder Anime, der Teile von CGI enthält und deshalb zwischen Animationen wechselt, einen Punktabzug in der Kategorie "Animation/Bilder".



Charaktere: Um Gotteswillen, ich liebe sie alle!
Nun fangen wir mit Yuuya an: Ein Protagonist, in dem man sich von der ersten Sekunde an verliebt! Das tolle an ihm ist, dass er nicht eurer 0/8/15 Hauptcharakter ist.
Wie es bei YGO! Protagonisten nun mal so ist, fehlt der Vater und spielt auch eine gewisse Rolle. Denn Yuuyas Ziel ist es, ein Entertaiment Duelist wie sein Vater zu werden und durch seine Duelle den Menschen Freude zu bereiten und ihnen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.
Er selbst hat harte Zeiten in seinem Leben durchlebt und klammert sich an die Worte seiner Vaters. "When you feel like crying, laugh." einfach übersetzt: "Wenn du weinen willst, lache stattdessen."
Ratschläge seines Vaters nimmt er sich zu Herzen und wird durch diese auch geprägt.

Spoiler!
und um ehrlich zu sein, ohne Spaß: Yuuya ist einer der depressivsten Charaktere der Serie. In seiner Kindheit von vielen gemobbt, hat er schon viel Hass erfahren. Ihr werdet dies im Laufe der Story feststellen können und werdet sehen, dass der trotz seines so sonnig und fröhlich wirkenden Gemüts, nicht so glücklich ist wie er scheint und versucht zu wirken.
Ihr werdet sehen, wie schwer er es hat, Folge für Folge sein -falsches- Lächeln aufrecht zu erhalten.
+ der Berserk Mode, wo Yuuya die Kontrolle über sich verliert und gnadenlos duelliert, den jeder liebt (mich eingeschlossen)


Hiiragi Yuzu (Kindheitsfreund von Yuuya) ist eine "Heroine" wie man sie sich wünscht! Anders als in anderen Teilen (*hust*Tea und Kotori*hust*), duelliert sie sich aktiv mit, nimmt eine wichtige Rolle ein und versucht stärker zu werden, um andere und die Schule ihres Vater zu beschützen.

Gongenzaka Noboru (Yuuyas bester Freund) ist ein standfester junger Mann, der an das Duellieren seines Dojos glaubt und es mit seiner Ehre verteidigt. Spricht immer von sich in der dritten Person, jedoch sehr liebenswert, da Freundschaft für ihn wichtig ist und er alles dafür tut, um seine Freunde zu beschützen.
Spoiler!
unter anderem derjenige, der Yuuya in der Kinderheit oftmals vor seinen Mobbern beschützt.


Das sind die Charakter, auf die man als allererstes trifft. (Vielleicht werden ich noch ein paar hinzufügen.) Im Laufe der Story werden so viele neue, individuelle Charakter auftreten, die ihr liebgewinnen werdet und manche, die man einfach nicht ausstehen kann und sogar hasst.

Das einzige, was mir an den den neueren Teilen von YGO! nicht gefällt, sind die Kinder, die oft unnötig dabei sind. (Reira ausgeschlossen)
Ihr werdet sehen, welches Kind das verhasste ist, wenn ihr "Shivers" seht und hört.

Die Antagonisten werden sehr gut in Szene gesetzt, man weiß jedoch noch nicht sehr viel von deren Backgroundstorys.



Musik: Ach ja, die Musik. Also....
Die ersten zwei Openings und Endings waren in Ordnung aber nun mal nicht "der Knaller". Erst bei den dritten hab ich aufgehört, sie zu überspringen. Und das vierte Opening und Ending sind einfach nur so toll! Ich find sie einfach der Hammer!

Musik im Anime ist gut, passt immer zur Situation, untermalt sie schön und erinnert mich manchmal an Kingdom Hearts, mein kleiner Bruder kann das bezeugen xD



Alles in Allem ist YGO! Arc-V bis jetzt ein gelungenes Meisterwerk, dass noch lange nicht zu Ende ist.
Ich hoffe, dass es bei dem auch so bleibt, denn ich setzte all meine Hoffnung drauf, dass daraus eine bombastische Serie wird.


Viele lassen sich von den ersten Folgen abschrecken und hören auf zu gucken, aber bitte tut dies nicht!

Yu-Gi-Oh! Arc-V hat etwas à la Katekyo Hitman Reborn: Es wird erst nach ein paar Folgen interessant und dann wird man vom Hocker gehauen. Dann kann man einfach nicht aufhören und schaut eine Folge nach der anderen.

Stand: Am Schauen (104)

Empfehlen! [12]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Phillyxxx
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist mein erster Kommentar, so please be gentle :3 Vorher sei noch gesagt, dass ich alle Yugioh-Serien gesehen habe :D

Genre:
Naja was gibts dazu groß zu sagen. Ist halt Yugioh und alles soweit erfüllt :D

Story:
Also ich muss sagen, dass sich die Macher bei dieser Story wirklich mal was überlegt haben. Die Story ist sehr sehr interessant auch von der Grundidee. Mich hat sie sehr gefesselt. Zwar fängt sie etwas langsam an und wird eher mit dem Laufe immer spannender aber dann ist sie sehr gut^^ Vielleicht sind dadurch welche von dem anime abgeschreckt und wollen ihm nicht mal eine Chance geben.. -.-

Animation:
Die Animation ist ok denke ich. Sehr farbenfroh, was nicht negativ ist, aber es ist immer noch Yugioh also in der Hinsicht nicht gerade ein Meisterwerk^^

Charaktere:
Die Charaktere gefallen mir bis jetzt auch sehr gut.
Spoiler!
Vorallem die Charaktere aus den anderen Dimensionen macht das ganze sehr interessant.
Der Protagonist ist eigentlich ziemlich cool
Spoiler!
auch wenn ich seine Künstlerkumpel-Karten nicht so toll finde, dafür aber die anderen Karten^^


Musik:
Die Musik ist ok. Sticht nicht wirklich heraus aber ist ok. Das Opening gefällt mir persönlich nicht so gut ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




AnimeNerdxD
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich hab mich riesig auf Yu-Gi-Oh! Arc-V gefreut und wurde bereits nach der ersten Episode zum Fan!

Arc-V macht vieles richtig was seine Vorgänger falsch gemacht haben.

So nehmen die Duelle wesentlich weniger zeit ein und sind oft kürzer. In 5ds und Zexal wurde die Duelle teilweise schon lächerlich lang. ich bin Ja der Meinung dass für ein Duell 2 Episoden reichen und keine 5+. Dafür, dass die Duelle kürzer sind ist wesentlich mehr zeit für die Story, die es echt in sich hat. Es gibt mehrer Plottwists,
Spoiler!
So fand ich es extrem Spannend als herauskam, dass die dortige Welt in 4 Dimensionen Gespalten ist. In Jeder Dimension gibt es einen "Yuya" und eine "Yuzu". Als ich das erfahren hab, habe ich erst mal mehre Timelines gezeichnet, die die anderen Yu-Gi-Oh! Serien miteinbeziehen, nur um dann Festzustellen, dass diese doch nichts miteinader gemeinsam haben. Ich dachte das würde erklären wieso es nur in 5ds Tempoduelle und die Synkro Beschwörung vorkommt, in Zexal nur die Xyz Beschwörung und keine Tempoduelle gibt und und die Serien generell keinen Bezug auf seine Vorgänger machen (bis auf GX auf die Orginalerie).

Zu der Timeline habe ich mir viele Gedanken gemacht und meine eigenen Theorie aufgestellt:
Ich glaube, dass die Originalserie, GX und 5ds zeitlich nacheinander spielen. Dies begründe ich mit dem Film "Yu-Gi-Oh! 3D: Bonds Beyond Time" in dem Yusei mit Hilfe des Crimson Dragon in die Zeit zurückreist, da Judai aufzugabeln und mit ihm in Yugis Zeit zu reisen um gegen Paradox zu kämpfen. Außerdem existiert in 5ds die Fusionsbeschwörung (auch wenn sie fast nie eingestzt wird). Deshalb müssen diese drei hintereinander spielen.
Arc-V spielt wahrscheinlich nach der Originalserie und Parallel zu 5ds. in Arc-V erfahren wir ja, dass die Welt in vier Dimensionen aufgeteilt ist (Standard, Xyz, Synkro und Fusion). Die Annahme, dass 5ds die Sykrodimension liegt zwar nahe, aber ist nicht möglich. Es sieht so aus als hätte der Zero Reverse nie stattgefunden, der Satelite von Neo Domino City abgetrennt wurde. In der Synkro dimension ist die City noch in einem Stück die aber auch dieses Klassenproblem haben und sind aufgeteilt in Commons und Tops. Wegen dem ausbleiben des Zero Reverse wurde Yusei nie von seiner Familie getrennt und kommt desshalb nicht in der Serie vor, dort ist er einfach nur ein Teil der Tops. Jack und Crow leben/lebten beide in der Gosse der City und Jack wurde King durch den Friendship-Cup und nicht mit Hlife von Rex Goodwinn. Es ist in der Synkro Dimension auch allgemein bekannt, dass Jack von den Commons kommt, was in 5ds nicht der Fall ist.
Zexal kann ich hier am wenigsten einorden, weil es keine Hinweise giebt wo es hingehören könnte. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Lancers auch da mal auftauchen und dort Hilfe von einem älteren Yuma bekommen (bzw, Ich würde mir so eine Entwichkung wünschen).
Ich hoffe der neue Film "Yu-Gi-Oh! The Dark Side of Dimensions" wird da eine Erklärung bringen.

Dass Sora zu der Fusion Dimension gehört hat mich, trotz meiner Vorahnung, dass Sora kein normaler Junge ist, doch geflasht.


Bei den Animationen sieht man leider immer noch ganz deutlich wann CGI benutzt wurde. Das CGI hat sich aber im Vergleich zu seinen Vorgängern weiterentwickelt, dies aber nicht sehr stark. So sieht man es ganz deutich an den Duellmonstern,
Spoiler!
an Yuya wenn er auf seinen Odd-Eyes Pendelum Dragon reitet und bei den D-Weels (da sollte man mal darauf achten, dass man die Augen beim Helm noch durchsieht) .
aus Irgendeinem Grund Gefällt mir aber das CGI, ich fand es auch schon bei 5ds toll (kontruktiv betrachtet).
Der Artsyle ist wie bei seinen Vorgängern, halt typisch Yu-Gi-Oh!, wer als die unnatürlichen Frisuren und die abstehenden Jacken früher schon nicht mochte wird es hier auch nicht mögen aber für alle Fans des Artsyles (wie ich) kann ich beruhigen, denn da hat sich nichts geändert.

Arc-V bring viele Charactere ein, von denen einige zwar zeimelich nervig sind
Spoiler!
wie zum Beiespiel Futoshi und Mieru
, solche Charactere gibt es aber in jeder Serie.
Yuya mocht ich schon von der ersten Sekunde an. Gleich in der ersten Folge wurde gezeigt, dass er eine Person mit Tiefgang ist
Spoiler!
und im weiteren verlauf der Handlung wird das auch noch deutlicher. Er möchte, dass die Leute durch seine Duelle lachen können, muss sich jedoch selber mehre Male dazu zwingen und schaft es immer wehniger.
Ich mag außerdem auch, wenn man den Protagonisten als jemand Besonderes gleich zum Anfang hervorhebt, was bei ihm definitiv der Fall ist,
Spoiler!
denn er hat immerhin die Pendelbeschwörung entdeckt. Im verlauf der Serie kommt dann auch noch auf, dass es ihn, genauso wie Yuzu, mehre Male giebt (Yuto, Yugo und Yuri sind seine Gegenstücke). Er wirkt aber nicht wie die Kopie von den Anderen sondern eher als das Original (ist nur meine Auffassung). Nachdem er Yuto "absorbiert" hat kommt es immer öfters vor, dass er in den "Bererk Mode" (bezeichnung laut dem yugioh wikia) wechselt, den ich persönlich extrem cool finde, immerhin leuchten eine Augen dann rot, seine Haare stehen auf, er wird von einer schwarzen Aura umringt und er wird wesentlich Brutaler (und cooler).

Yuzu sticht im Vergleich zu den anderen Yu-Gi-Oh! Girls heraus, da sie nicht nur eine unterstüzende Rolle besitzt, sondern eine der Wichtigsten Charactere in der Story ist. Sie ist nicht ängstlicht, Yuya hat eher Angst vor ihr und sie ist Gut im duellieren, was auch nicht immer bei jeder der Fall war (Tea und Kotori konnten es bzw. taten es nicht).
Akaba Reiji ist glaub ich der Rivale, da bin ich mir aber nicht ganz sicher, weil es sich bisher keine große Rivalität gebildet hat. Reiji ist mehr derjenige der sagt was gemacht wird. Ich empfinde ihn als einen interessanten Character.
Spoiler!
Es komme auch einige bekannte Charaktere aus 5ds vor, Crow und Jack. Sie sind eigentlich genauso wie in 5ds, vom Aussehen und dem Charakter, ein paar Unterschiede gibt es trotzdem.
So ist Jack seit drei Jahren King und es ist bekannt, dass er einmal einer der Commons war und seinen Titel bekam er als er bei dem Friendship Cup gewann. Er wirkt sehr arrogant, scheint sich aber seiner Herkunft immer noch bewusst zu sein und er ist freundlicher als er zeigt. In gewisser Weise nimmt er eine Mentor Rolle ein.
Crow kümmert sich genau wie in 5ds um Weisenkinder. Für ihn steht das wohl von Kindern immer an erster Stelle. So rettet er die Protagonisten bloß weil sie, Reira, ein Kind bei sich haben und beschützen. Crow sieht Jack als Verräter an, wieso ist noch nicht bekannt aber das zeigt, dass sie sich kennen, wohlmöglich wie in 5ds aus der Kinderheit.


Die Musik finde ich super. Die Openings und Endings sind gut. Mein persönlicher Favorit ist da das erste Opening, das sich mal wieder wie ein richtiges Yu-Gi-Oh! Opening anfühlt. Der Soundrak hat zwei Titel die hervorstechen. Ein von ihnen erinnert mich aus irgendeinem Grund an einen Western Film und an Cowboys, es ist recht ungewöhnlich aber passt.

Spoiler!
Für die Zukunft hoffe ich aus irgendeinem Grund, dass Judai in der Fusionsdimension auftaucht und gegen den Militärinismus der Academie Kämpft. Auch könnte ich mir vorstellen dass Yuma oder andere Charaktere aus Zexal noch auftauchen, denn aus 5ds sind ja auch Charaktere aufgetaucht, also wieso nicht auch aus anderen bisher erschienen Serien.


Für jeden Yu-Gi-Oh! Fan ist Arc-V zu empfehlen, es ist vor allem um längen besser als Zexal. Ich finde trotzdem, dass man sich zuvor alle anderen Yu-Gi-Oh! Serien angesehen haben sollte, man weiß ja nie wer noch alles auftauchen könnte.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [4]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Yaya
!WICHTIG!


Bevor ihr Arc-V guckt, solltet ihr die letzte Staffel von 5D's (bevor ihr 5D's guckt solltet ihr Duel Monsters und GX geguckt haben) kennen und Zexal geschaut haben! Es scheint etwas notwendig zusein, denn...
Spoiler!
DIE DREI SIND MITEINANDER VERKNÜPFT AHHH IST DAS NICHT COOL?????
YUSEIS ACTION IST DER GRUND WIESO DIE WELT VON ARC-V UND ZEXAL ZUSTANDE KAM, ES ERKLÄRT WIESO ES IN ZEXAL NUR XYZ-USER UND BEI ARC-V ALLE. OK OK NICHT DIREKT ABER DURCH SEIN EREIGNIS KAMEN ZWEI WELTSPALTEN ZUSTANDE!!!
ZEXAL UND ARC-V EXISTIEREN IN DER SELBEN ZEIT ABER IN ANDEREN DIMENSIONEN!!!
ZVARRI, ZEXAL UND ARC-V EXISTIEREN PARALLEL VONEINANDER!

Dieser Spoiler ist garnicht soooo schlimm, es ist eher ein Fakt und treibt an Arc-V zugucken als Yugioh-Fan!!! Und vlt 5D's und Zexal zugucken.
Ich persönlich muss noch die letzten Folgen von 5D's nachholen wegendem q.q Und ich rewatche Zexal 1+2 gerade! Okaaaay die Story von Zexal ist nicht so notwendig, aber ihr müsst wenigsten wissen worum es geht!


Die Reihenfolge um den Spin-off Arc-5 zu vestehen:
Yu-Gi-Oh!! Duel Monster
Yu-Gi-Oh!! Generation Next
Yu-Gi-Oh!! Five Dragons (bis Folge 130)
Yu-Gi-Oh!! The Movie Bonds Beyond Time
fortsetzen mit Yu-Gi-Oh!! 5D's (bis zum Ende)
Yu-Gi-Oh!! ZeXal I + II

Dann Yu-Gi-Oh!! Arc-V

Der noch kommende Movie 2016 mit Yugi Muto und Seto Kaiba als Hauptbesetzung sollte ungefähr bei Folge 90-100 von Arc-V erscheinen und ist angeblich auch noch wichtig zu der Story von Arc-V.

Also ungefähr 704+ Folgen plus mit den nachkommende Folgen von Arc-v, aber hey das ist nur ein Spin-off Yugioh DM reicht. (a-hem tut es nicht)
Okay original ist es für jüngere Kinder geschaffen worden also muss man nicht unbedingt das alles nachgucken.

Update (25.05.2015)
Für 5D's mega Fans die Spoiler ertragen können

Spoiler!
OH EMM GEEEH!!
RATET WER IN DIESER STAFFEL AUFTAUCHT?!
GANZ GENAU CROW UND JACK ATLAS THE KING!!!!
Diesmal werden sie eine weitaus mehr
bedeutendere Rolle haben
als die cameo auftritte die (Aki, Alexis & Chazz)
hatte in Zexal oder die auftritte von Yugi, Kaiba,
Pegasus usw in GX
Heh Crow und Jack sind auch im 3ten Opening zusehen ~
(Crow nur in Op3 version 2)

Leider wird warscheinlich Yusei nicht auftauchen in Arc-v, da er eh nur Yuya's show stehlen wird.



Eindruck 9/10:

Zur Zeit schaue ich ca. 20 Anime Serien die grad laufen.
Und YGO Arc 5 ist einer der wenigen Serien worauf ich mich freue.
Und nein ich bewerte nicht zu gut Animes, mein Mean-Score ist 5,7/10 siehe MyAnimelist.


Ich hab keine Ahnung warum es so schlecht bewertet wurde, warscheinlich weil die Leute die Serie keine Chance geben oder einfachlos bewerten und es mit der Original Serie vergleichen obwohl es nur eine weitere Filler Serie ist wie bei Zexal, nebenbei fand ich Zexal sehr gut.
(Ich habs mit 8/10 bewertet, aber ich kann verstehen warum man Zexal keine Chance gibt,
wenn Yuma so schlecht spielt)


Natürlich ist der Anfang etwas Langweilig
und man hat nicht wirklich die Interesse/Lust es weiter zugucken.
Ich habe mich gezwungen es weiter zu gucken,
weil ich auch ein großer Fan der Ygo-Reihe bin
und auch season 0 geguckt habe
die kaum was mit dem berühmten Kartenspiel zutun hat.

Das neue "Pendulum summon" ist nicht sehr bekannt in der Staffel, deswegen wirkt Yuya die Hauptrolle etwas mysteriös.

Was ich damit sagen will ist das die ersten "paar" Folgen langweilig sind,
aber dann fängt der Anime erst an...
Für mich geht eine Folge wie im Flug vorbei.
Ich weiß nicht so recht ob die, die Arc-V schlecht bewerten,
weil sie die Story nicht mögen oder die
Charaktere hassen oder auch die Duelle nicht gut finden.

Aber scheiße nochmal sie sollten es vom gesamt Paket bewerten
und nicht die Kleinigkeiten die sie nicht mögen,
weil oh das alte yu-gi-oh war besser blablablabla
so eine Einstellung sollte man nicht haben außer
wenn man nur yu-gi-oh geschaut hat weil es alle geguckt haben
und man es auch machen musste und so tat als
ob man es auch mögt obwohl man nicht die Regeln kennt
oder einfach die ganze Serie nicht checkt...!
(Das gilt nicht für die die nach 2000 geboren wurden.)

Außerdem ist Yugioh eine Kinderserie,
bedeutet nicht das es Jugendliche 100% gefallen muss.
Aber eine Folge allein reicht nicht
um es schon zu beurteilen.
Also ich bewerte normalerweise Animes am Ende der Serie
oder wenn ich schon die "Ziele" kenne,
aber dieses mal ist es eine Ausnahme,
weil ich Ygo kenne und weiß das Arc-V mich nicht enttäuschen
wird wie alle anderen Yugioh-serien. (Nein ich kenne Yugioh schon seit der ersten Staffel
bzw den Manga --->season zero, und bin nicht eines der 5D's Kinder! Nicht persönlich nehmen)


Manche sagen das diese Staffel sogar vielleicht die erste Staffel übertreffen wird,
ich mag eigentlich alle Staffeln also habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht.

Genre 4/5:

Shounen - kann auch für beide Geschlechter sein, denn da ist Romance enthalten, nicht das ihr denkt Romanzen sind nur für Mädchen aber ich mein ja nur

Fantasy - Ja ich sag mal einfach ist vorhanden wie bei allen Ygo-Serien

Action- defintiv. ist immerhin ein "Action Duel" und hat wie alle anderen Staffel ein aufregendes Abenteuer für den auserwählten Held!

Game - Ja ganz klar ist ein Kartenspiel.


*Action-Duel ist ein Duel, man kann bestimmte
Spielfelder wählen und
man kann "Action-Cards"
aufheben während des Duels.
*Action-Cards sind Zauber- oder Fallenkarten
die versteckt auf dem Spielfeld verteilt sind.
Es kann euch zum Vorteil
oder auch zum Nachteil führen.


Story -/5

Bleibt offen.
Aber einst ist sicher, es kommen immer
mehr fragen zum Anime und es wird mysteriöser.
"Was ist das wirkliche 'Ziel' ?"
Update 28.11.14: Erkannt! Denke ich... mehr Fragen tauchen auf...

Animation/Bilder 5/5:


Ich mag die Grafik und Animation sehr,
obwohl es mir eigentlich egal ist
wie die Bild Qualität ist.


Charaktere 3/5:

In der Staffel ist die weibliche Hauptrolle nicht so im Hintergrund,
wie bei den davorigen Staffeln (außer 5D's)
Natürlich werden da wieder Kinder auftauchen
die für manchen als nervig beschrieben werden.
Ich mag sie nicht, besonders den kleinen Fetten,
aber es gibt Ausnahmen.
Update 28.11.14: Haha nicht nur die weibl. Charakteren spielen hier eine Rolle
sondern die Ereignissen der davorigen Staffeln!


Den Charakter-Design mag ich nicht so sehr,
bei Yuya die Hauptrolle hat man bei den
Hairstyle etwas übertrieben (wie immer eigentlich)
und die Nebenrollen sehen auch uninteressant
und langweilig
aus.

Aber ES WERDEN NOCH INTERESSANTE
CHARAKTERE AUFTAUCHEN
ist immerso bei Yugioh.

(Hat nichts mit Arc-V zutun aber ein paar Beispiele)
wie bei:
- DM: Bakura, Marik u.s.w.
- Gx: Jesse, Jim, Aster
Phoenix, The Supreme u.s.w.
- 5D's: Aki aber Yusei reicht komplett
- Zexal: III, IV, V, Rei
Shingetsu, Kaito, Rio u.s.w.


Die neuen Karten sehen
interessant und auch lahm aus,
und die Kombinationen sind immernoch
verblüffend,
aber auch stinklangweilig.

Update 28.11.14: Es kamen paar Pendulum-Karten
die main Charakteren der davorigen Ygo-Serien anspielen!
Aber in der Sendung sind sie noch nicht vorgekommen (Stand: 33/- )


Man hat nicht viele Erwartungen von Yuya
aber es ist nur der erste Eindruck die fast nie zutrifft.


Ist auch wieder schade das Yuya 14 ist
und nicht etwas älter,
aber Jaden war auch 14 und wurde
erwachsener im Lauf der Serie.
Yuma ist soweit ich weiß 13 auch bis zum Ende der Staffel.
Also könnte er älter werden oder 14 bleiben.
Alles bleibt offen.


Musik 4/5:


Das Opening ist überraschend gut
und sie passt meiner Meinung nach zum Anime.
Zum Vergleich der davorigen Staffeln
kann es sich schon mit Duel Monster und 5D's messen.
Zexal nicht die Musik mag ich nicht so sehr.

Die Musik während des Duels ist auch passend.
Das Ending ist auch nicht so gut.


Zusammengefasst:

Also neuer Held neues Abenteuer, in dieser Filler-Staffel haben sie wohl offentsichtliche Veränderungen gemacht.

In Arc 5 sind alle Beschwörungen die es zurzeit gibt vorhanden, in der Serie gibt es verschiedene Duellanten die Xyz-Nutzer, Fusion-Nutzer, Synchro-Nutzer oder sogarRitual-Nutzersind.

Natürlich wird es nochmal erklärt für die Neuen oder die, die es vergessen haben, wie man die beschwört und wie die Beschwörung heißt.

Von ist noch nichts bekannt.

Während sie sich duellieren bleiben sie nicht
einfach krampfend stehen (oder fahren mit 'nem Motorrad),
sondern bewegen sich um ein "Action-Card" zu ergattern,
das ist neu in der Serie und die Veränderung fand ich sehr positiv.
Spoiler!
Hallo D-Wheels! Willkommen zurück<3 ....... wenigsten hat es nicht jeder.

(Okay am Anfang war ich skeptisch und dachte:
"Haha, diese Clowns springen wie die Verrückten um sich rum, echt bekloppt."
nachdem ich überleg habe denke ich das es nicht bescheuert ist sondern mal 'ne Abwechslung.

Aber man muss sich es erstmal angewohnen.
Natürlich gibt es viele Veränderungen und auch Dinge die geblieben sind, aber die werde ich nicht erwähnen sieht es euch selbst an (:

Schlusswort:


Für mich hat dieser Anime oder die 5te Staffel der Yugioh-Reihe Potenzial, aber das ist nur meine Meinung.
Gibt die Serie eine CHANCE und schaut es euch an, wenigsten die ersten 10 Folgen
ey' das sind nur 4std xD
Wenn ihr nicht gerne Animes schaut die 150+ Folgen hat, dann seit ihr bei Yugioh falsch.

Ich hab mir sehr viel mühe gegeben bei diesem zulangen und langweiligen Kommentar, damit die Ygo-Fans es sich mal reinziehen und nicht damit ihr es Skeptisch bewertet, und dann aufgebt ):
bei Zexal ok versteh ichs wurde auch meiner Meinung erst ab Folge 30+ spannend.

Naja das ist das Ende meines Kommentars ich bedank mich mal an die die mein Kommentar zuende gelesen haben xD war 'ne schöne Zeitvertreib, nicht wahr~

P.S.
ignoriert die grammatikalen Fehler und Rechtschreibfehler,
bei fünf-tausend Wörter ist es anzunehmen xd
und bin auch nur ein Kind



update 05.03.2015
ich glaub es war noch zu früh ein Kommentar zu schreiben, dieser Anime hat große Potenzialen.

Stand: Am Schauen (79)

Empfehlen! [41]
Kommentarseite
Missbrauch melden!