Detail zu Ryuugajou Nanana no Maizoukin (2014) (Animeserie/TV):

7.6/10 (770 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel Ryuugajou Nanana no Maizoukin (2014)
Englischer Titel Nanana's Buried Treasure
Deutscher Titel Nananas geheimnisvoller Schatz
Japanischer Titel 龍ヶ嬢七々々の埋蔵金(2014)
Synonym Ryuugajou Nanana no Maizoukin (TV)
Genre
Action, Adventure, Comedy, Fantasy, Magic, Martial-Art, Mystery, Romance, School, Supernatural
Tags
Adaption Light Novel: Ryuugajou Nanana no Maizoukin
PSK
SeasonStart: Frühling 2014
Ende: Frühling 2014
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de AOIDiamond-Subs
de NanaOne
en FFFansubs
en SallySubs
Industriejp A-1 Pictures (Studio)
de AKIBA PASS (Streamingdienst)
de Peppermint Anime (Publisher)
en Aniplex of America (Publisher)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
en Daisuki (Streamingdienst) Lizenz abgelaufen
Weitere anzeigen
Lizenz Lizenziert! Warum?
Beschreibung:
Dies ist die Geschichte des Jungens Juugo, der in seinem neuen Apartment auf den Geist des NEET-Mädchens Nanana trifft. Nanana wurde vor zehn Jahren ermordet und kann erst zur Ruhe kommen wenn ihr Mörder gefasst wurde. Juugo tritt daraufhin dem Abenteuerclub seiner neuen Schule bei und macht sich seinen neuen Freunden auf die Jagd nach Nananas geheimnisvollen Schatz, welcher mysteriöse Kräfte besitzen und eine wichtige Spur zum Täter geben soll..

(Quelle: Akiba Pass)

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




Boromis
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Wow, der Anime war viel besser als erwartet :)

Genre
Alle top erfüllt. Der Fokus liegt auf Abenteuer, Action, Mystery und Comedy. Romance bahnt sich ebenfalls an, wird jedoch eher was für die zweite Staffel sein. Martial Arts ist auch vorhanden, wenn auch nicht als Hauptgenre.
Fantasy, Magic und Superpower beziehen sich im Grunde "bloß" auf die Schätze der Nanana Collection. Im Grunde genommen mgaische Artefakte mit mal mehr oder weniger starken Kräften.

Man könnte auch überlegen Ecchi mit aufzunehmen, auch wenn dieser sich überhaupt nicht visuell, sondern ausschließlich in der Form von anzüglichen Anspielungen bemerkbar macht.

Story
Juugo zieht in seine neue Mietswohnung nahe des Kampus ein. Dass mit "zusätzlicher Einrichtung" der Geist von Nanana gemeint war, kommt etwas überraschend. Sie wurde vor 10 Jahren ermordet und möchte herausfinden von wem, um endlich ihren Frieden finden zu können.

Zu Lebzeiten war sie aber bei Leibe kein unbeschriebenes Blatt. Sie hat magische Artefakte gesammelt und zur großen Nanana Collection zusammengeführt. Die verschiedensten Schätze hat sie dann auf Nanae-jima, der handlungstragenden Insel, verteilt. Noch heute ist es das Ziel des Abenteuerklubs, diese Schätze zu finden und Juugo tritt diesem bald bei.

So viel zur Einleitung und dem Setting.
Es fängt alles recht unspätakulär an. Aber bald schon hatte mich der Anime in seinem Bann. Die Verflechtungen und Hintergründe der Charaktere sind recht unerwartet und sorgen für die ein oder andere Überraschung. Thema des Animes ist nicht bloß die Handlung selbst (die Schatzsuche), sondern auch die Motive und Beweuggründe der Charaktere (vor allem vom Protagonisten Juugo), sowie deren sich (langsam) entwickelnde Beziehungen zueinander.

Zum Ende hin gibt es einen guten Höhepunkt und einen ruhigen Ausklang der eine Art Zwischenetappe darstellt. Zugleich wird aber auch deutlich gemacht, dass dies erst der Anfang war und dass das was kommen wird wohl nicht mehr ganz so harmlos sein dürfte.

Animation/Charaktere
Ich mag die Animationen. Handlungsbedingt gab es nicht besonders viele Gewaltszenen und bei den wenigen die es gab hat man auf übertriebene Gewaltdarstellung verzichtet. Allerdings hat man es auch nicht sonderlich verharmlost, sodass das Gefühl von Lebensgefahr in den entsprechenden Situationen dennoch gut rüberkam.

Charaktere
Juugo, ein durchschnittlicher Schüler, 16 Jahjre alt. Zieht zufällig in einer Wohnung mit Geist ein. Schon früh wird klar, dass er wohl doch nicht so ganz normal ist, da er scheinbar mit einem harten Training aufgewachsen ist und sehr gute körperliche Fähigkeiten hat.

Teisei, ein kleines blondes Mädchen. Ein wenig arrogant, sehr lebhaft und seeeehr von sich überzeugt. Sie will Meisterdetektivin werden. Und ihren Fähigkeiten nach zu urteilen, sollte das kein Problem für sie werden.

Nanana, der Geist eines vor zehn Jahren verstorbenen Mädchens. Zum einen ist sie so etwas wie der neutrale Spielleiter bei der Schatzsuche. Zum anderen ist sie ein Charakter mit unklaren Absichten den viele Mysterien umgeben. Und dann wieder ist sie einfach bloß die nervende, aber super liebenswürdige Mitbewohnerin ohne die etwas fehlen würde :D

Insgesamt habe ich fast alle Charaktere richtig lieb gewonnen. Sie sind gut ausgearbeitet und die wichtigeren bekommen auch eine schrittweise Aufarbeitung/Beleuchtung ihrer Vergangenheit. Bei manchen kam das ein oder andere dann doch sehr überraschend^^

Fazit
Ein leichter und fröhlicher Anime über eine Schatzsuche und das damit verbundene Rätsel-Lösen. Die Macht der magischen Artefakte ruft jedoch auch zwielichtige Gestalten auf den Plan, sodass es tatsächlich ernsthafte und glaubwürdige Konfrontationen gibt. Falls es wirklich eine Fortsetzung geben sollte (was ich sehr hoffe), dann dürfte diese wohl ein wenig düsterer und auch spannender ausfallen :)
Klare Empfehlung für so ziemlich jeden ;)


Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Suljon
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Das ist doch mal eine interessante Story. Eine Insel auf der Jede menge schätze versteckt sind, ein geheimnisvolles Mädchen, die ein Geist ist und ein Junge, der ihr Helfen will. Die Idee ist schon mal gut, doch die Umsetzung ist nahezu brillant geworden. Ok ... er hat schon seine Schwächen, denn der Anime weis zeitweise nicht, wo er hingehen will. Will er sich mehr auf die abenteuerhaften Rätsel konzentrieren, oder will er sich mehr auf die Charaktere konzentrieren. Es ist ein bisschen ein hin und her. Meiner Meinung nach, kommen die Rätsel ein bisschen zu kurz. Dennoch war der Anime sehr unterhaltsam, da die Frage über die Insel und deren Entstehung ständig im Kopf rum schwirren, will man ohne Pause weitersehen, da es so spannend ist. Doch wie schon erwähnt, kommen die Rätsel zu kurz, was schon schade ist. Die Spannung ist von mittelschwach bis mittelstark vertreten. Meistens befand sich der Spannungsbogen im mittelmässigem Bereich.

Das Abenteuer ist mittelschwach vertreten. Ja, mein Entdeckerherz war nicht so begeistert. Denn die Rätsel kommen zu kurz und diese waren das eigentliche Abenteuer. Das hätte durchaus interessanter gestaltet werden können. Die Action ist mittelschwach vertreten. Die Actionlast ist ebenfalls mittelschwach vertreten. Die Comedy ist mittelmässig vertreten. Sie hat mich mässig unterhalten. Die Dramatik ist mittelschwach vertreten. Ihre Intensität empfand ich als schwach. Ecchi ist mittelschwach vertreten. Nackte haut ist nicht vertreten. Es geht rein um die erotischen Anspielungen, diese sind mässig gut geworden. Die Fantasy ist mittelmässig vertreten. Hier wurde die Fantasy sehr interessant eingebaut, was die Welt an sich noch interessanter gestaltet. Die Magic ist mittelschwach vertreten. Man geht recht gut auf das Genre in. Die Erklärungen sind recht ausführlich geworden. Material-Art ist mittelschwach vertreten. Sie ist aber nicht komplex geworden, mit benennen der einzelnen Techniken oder so. Nur optische Kampfkunst. Die Romanze ist mittelschwach vertreten. Sie ist nur mässig schön geworden. Die Superpower ist nicht vertreten. Die übermenschlichen Fähigkeiten, lassen sich nur auf die Gegenstände zurückführen, was wiederum ihren Ursprung in der Magie hat.

Die Animationen sind sehr gut geworden. Die Kämpfe laufen recht reibungslos ab. Die Computeranimationen sind auch sehr oft vertreten, was ich überhaupt nicht gerne sehe. Der Zeichenstil kann sich sehen lass und ist sehr gut geworden. Er hebt sich nicht von der Masse ab. Die Hintergründe sind recht genau geworden und doch gibt es keine Vielzahl von Details zu begutachten.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet worden. Ihr Stil geht in die einfache Richtung. Das Charakterdesign ist normal gehalten worden und fällt nur anhand der Haarfarbe auf. Die Charaktere selbst sind sehr interessant geworden. Ich muss sagen, dass man auf die Charaktere selbst nicht gut eingeht, doch durch ihre unterschiedliche Art, macht sie das auf ihre Art und Weise ,recht faszinierend.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Chronos12
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Sie wollten ein guten Anime backen und haben genommen 7 Sachen. .

Ein Geist, viele magische Schätze, ein misteriösen Hauptcharakter, eine Meisterdetektivin, eine Robin Hood Organisation, ein großes Geheimnis und eine große Schulinsel. Und heraus kam. . . .



Ryuugajou Nanana no Maizoukin
bzw.
Nananas geheimnisvoller Schatz


Ich muss zugeben wenn ich mir die Anime´s ruasuche gehe oft wie folgt vor.
1. Ich schaue mir die Cover der einzelnen Anime´s an. so bekomme ich einen ersten eindruck wie der Zeichenstil auf mich wirkt. Finde ich ihn toll kommen wir zu

2. Die Beschreibung wird gelesen um etwas von den Inhalt in erfahrung zu bringen.

wenn das alles passt sehe ich mir in auch an. Komentare lasse ich bewusst erstmal weg da sie mich beeinflussen können und ich evtl. dadurch den Anime nicht kucke.

Bei Nananas geheimnisvoller Schatz bin ich aber über hörensagen darauf gestoßen und habe danach bewusst gesucht. Weil er ja soooo toll sein soll..... Nun gut hier kommt meine Bewertung:

Genre:

Bei Genre bin ich soweit zu frieden. Es ist fasst alles vorgekommen. Nur mit der Kategorie Romance, den die kam meines erachtens nicht dadrin vor. desahlb ein Punkt abzug.

Story:

Ja ja kommen wir zu Story. Die Story klingt sehr spannend und wenn man unbedacht rangeht ist sie im ersten moment super.
Aber auch sehr geradlinig. Wo andere Anime´s gerne mal von dem roten Faden abweicht und sehr schwer bis garnicht wieder daruf kommt, ist es bei diesen hier genau andersherum. Es wird genau das gemacht was man von der Story erwartet. Keine Abweichung und stur auf das Ziel konzentriert. Demnach keine gleinen Nebenstory´s. Bissel Schade. Ansonsten lässt die Story viel freiraum um sich selber gedanken zu machen. Im dem Sinne ein guter gedanke. Aber viele Sachen werden nicht aufgelöst und man wird mit seinen Theorie alein gelassen.
Und Sorry ich muss es mal schreiben. Ich hasse Cliffhanger in Anime´s. Der Cliffhanger an sich finde ich ja nicht schlimm. Aber sind wir mal erlich. Wir wissen alles das sich die Macher mit einer 2 Staffel sich gerne mal Zeit lassen, falls überhaupt eine kommt. und wenn es gerade spannend ist aber die Staffel zu ende kann man es kaum erwarten bis es weiter geht. Un dann kommt einfach nichts. . . . . .
Dann lieber die Themen abarbeiten und eine option offen lassen für eine weitere Staffel. Soll zwar die Zuschauer binden, aber wenn es dann 5 Jahre dauert bis was neues kommt, sind diese dann auch weg.
Sorry musste jetzt mal sein.. . . weiter im Text.

Animation:

Über den Zeichenstil will ich nix schlechtes sagen, Ich liebe diesen.. Animation ist auch super gelungen und lief auch alles flüssig. Syncro war auch super. Volle Punktzahl.

Charaktere:

Ja die Charaktere waren Lustig, Schlau und vorallem sehr Mysteriös. Nicht falsch verstehen. Haben alles Spaß gemacht und man kann sich sie ereinversetzen, aber Hintergrundwissen gab es überhaupt nicht. Wie sind sie zudem geworden wie sie sind, Leute werden nur beiläufig erwähnt die eigentlich eine tragende Rolle spielen sollten, Nanana´s Regeln treten auch hier in Kraft. Es wird nicht zu viel verraten. Das ist so ein ding wie: "So ist das und damit pasta". Finde ich persönlich sehr schade. Man kann aber nix machen. Sonst sind die Charaktere gut gelungen.

Musik:

Ja die Musik werde ich auch hier nicht bewerten. es sollten mehr als 2 Lieder geben um korrekt zu bewerten. Nur ein Komentar wird hinterlassen.
Opening und Ending haben super gefallen. :D

Fazit:

Es klang interssant und in Sachen Comedy und Adventure kommt man nicht zu kurz. Auch wenn der Backround der Charktere eindeutig zu kurz kommt, macht der Anime einen doch sehr Spaß. Viele Fragen sind zwar noch offen, aber sollte es jemals eine 2 Staffel geben, so werde ich sie mir auch anschauen. Den ich will ja schon wiseen wer der Übeltäter ist und was alles dahinter steckt.

Bis zum nächsten mal
Euer Chronos12

Und lasst die sch...s Cliffhanger weg!!!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Es handelt sich hierbei um einen Anime der mir ganz ordentlich gefallen hat. Es gab Momente in diesem Anime, die mir gezeigt haben, dass der Anime versucht etwas einzigartiges hervor zu bringen. Jeoch gab es auch viele Momente bei denen ich mir gedacht habe, warum man einfach nicht mehr aus der Sache gemacht hat.

Von den Genre waren alle oben gennanten Vertreten. Am stärksten ist hier meiner Meinung nach Superpower vorhanden, gefolgt von Action und Comedy, die meiner Meinung nach relativ gut Arbeit geleistet haben. Bei der Comedy war es jedoch so lala, es gab auch vieles was bei mir nicht so gut ankam. Mystery ist hier mittelmäßig vorhanden und ist ein wichtiger Faktor, welches den Anime ausmacht. Ich finde aber das man mit dem Genre nicht richtig umgehen konnte. Denn die Fälle wurden zu schnell gelöst, so dass nie der "Oh super, der nächste Fall!!" Moment kam. Man hat alles schweigend beobachtet, aber nie kam dieser Moment wo man selbst eine auffallende Reaktion geben konnte. Romantik ist mittelschwach vorhanden und hält sich auch nur in Grenzen. Das Schule vorhanden ist erklärt sich ja von selbst.
Von unserem Protagonisten bin ich um ehrlich zu sein ein wenig überrascht. Ich hatte erwartet dass er jemand wäre, der nur auf die Fresse kriegt. Im Laufe des Animes erkennt man aber dass es ganz anders ist. Eine sehr interessante Person, meiner Meinung nach.
Zur Story muss ich sagen, dass mir die Grundidee eigentlich sehr gut gefallen hat. Die Umsetzung war auch relativ gut, solange man über die Fehler weg schauen kann. Was mir an diesem Anime aber aufgefallen ist, ist dass es sehr viel Spielraum zu bieten hat, was ich nicht erwartet habe. Jedoch war mir im Vorfeld schon bewusst, dass man so etwas in 11 Folgen nicht richtig zur Geltung bringen kann. Muss es auch nicht, da man mit Sicherheit auf eine zweite Staffel hoffen kann. Ich hoffe zumindest dass es dann besser sein wird, denn es ging in den letzten drei Folgen sehr hektisch voran.

Fazit: Alles in allem ein ganz ordentlicher Anime, welcher viel besser sein könnte, wenn man das Potenzial richtig ausgenutzt hätte. Ich hoffe dass es bei einer möglichen zweiten Staffel besser kommen wird und man nicht die selben Fehler macht.

Gesamtbewertung: 7 von 10 Sternen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




xxfairytail
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre : alles bis auf Romance erfüllt gab eine Szene die man als Romance abstempeln könnte aber für mich zu wenig. 4/5

Story : Fand ich anfangs ehr weniger interssant weswegen ich den Anime auch lange vor mir her geschoben habe , allerdings muss ich sagen ich bin postiv überrascht . Auch die Kämpfe waren einigermaßen gut dafür , dass es nur 11 Folgen war konnte man sich kaum beschweren . Das einzige manko ist eigentlich das Ende es kam eigentlich genau da wo es anscheinend anfing erst richtig los zu gehen. 3/5

Animation : Fand ich gut 5/5

Charaktere : Fand ich jetzt kein als wirklich nervig oder besonders Gut , allerdings hätte ich gerne etwas mehr über nanana`s oder Juugo`s vergangenheit erfahren 3/5

Musik : Opening war okay Ost auch soweit okay Ending gut

4+3+5+3+3 =18 x 4 =72/100 = 7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Riuki-san
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Joaaaa also ääähm ich würd sagen es ist jetzt n anime der zwar Sehenswert ist aber ich finde es ist nicht wirklich ein anime den man jetzt öfter als 1 mal sich anschaut!
Er hatte eigentlich gute ansätze war aber viel zu kurz meiner meinung nach. Es gab viel zu wenig information über den Original Club und auch so über den protagonisten und die ganzen Schätze! Wieviele schätze sind es? Warum sind sie ausgerechnet nur auf der Insel? warum will er mit seiner Familie nix zu tun haben bzw was sind die Idealen der Familie? was ist mit dem Original Club? Es sind einfach zuviele fragen offen und es wurde viel zu viel potential verschenkt! Sorry aber den Anime hätte man durchaus etwas mehr durchdenken sollen, dann wäre vllcht was daraus geworden ansonsten kann ich nur sagen er ist ok und man kann ihn sich bei langeweile anschauen!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Katerflori
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre: In meinen Augen ist das Genre an vielen Punkten echt weit an der Realität vorbei.. "Action, Romance, Mystery" .. najaa.. finde ich nicht. Es gibt alle paar Folgen mal einen Kampf oder zwei und ansonsten ab und zu etwas Spannung aber so richtig unter Action würde ich das verglichen mit anderen Animes nicht einordnen. Romance ist auch nur angeschnitten und nicht wirklich oft aufgegriffen und Mystery habe ich gar nicht gemerkt. Jede Überlegung wird noch in der selben Folge oder in der danach geklärt und so ist da nicht viel Mystery dabei in meinen Augen.

Story: Ganz nett habe ich so noch nicht erlebt, hätte aber finde ich besser verpackt werden können. Im großen und ganzen passiert einfach nicht sehr viel und das Staffelfinale lässt wirklich zu wünschen übrig. Ein kleiner Cliffhänger und ein offenes Ende. Für meinen Geschmack sehr schwach.

Animation: Ist im Standard was die neuen Animes betrifft. Sieht gut aus kann man echt nicht meckern.

Charaktere: Ab und zu fand ich sie schwer auseinander zu halten. Ziemlich lange Namen die man sich nicht gut merken kann und dazu zum Teil etwas ähnlich aussehende Charaktere sind keine gute Kombination.. Die Hauptchars haben mir jedoch gefallen.

Musik: ist Musik

Insgesamt hat mich der Anime also nicht besonders beeindruckt. Die Genres haben auf mehr hoffen lassen und die Story hätte auch Spannender sein können. Ich habe vieles gesehen was sehenswerter ist, würde aber falls eine zweite Staffel kommt wahrscheinlich doch mal reinschauen um zu sehen wie es weiter geht.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Zeroena
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Endlich mal ein Anime beidem soziemlich alles stimmig ist :)

Nanana's Buried Treasure klang schon vom Inhalt sehr interessant und ich hatt echt lust auf son Abenteuer Anime mit Schatzsuche.
Der Anime erwies sich jedoch komplizierter als gedacht denn die Story hinter der Schatzsuche ist etwas komplexer und das ist nur von Vorteil!

Generell gehts um einen Jungen namens Juugo der die Schule wechselt, von Zuhause auszieht und nun alleine wohnt. Seine Schule befindet sich auf "Nanana Island" was eine eigene Insel ist mit vielen Schulen und einrichtungen. Das besondere, die Schule wurde von einer Gruppe Schatzsucher mit dem gefunden Schätzen erbaut. Jedoch wurde das begabteste Mitglied, Nanana, ermordet und alles auf der Insel ist zu Ihrem andenken benannt worden.
Juugo wohnt jedoch nicht allein im Zimmer, der Geist von Nanana ist an das Zimmer gebunden und kann nicht "ins Licht gehen".
Kurz darauf erfährt Juugo, dass auf der Insel die "Nanana Collection" versteckt ist. Eine Sammlung von Nanana's besten Schätzen mit einzigartigen fähigkeiten. Juugo verspricht daraufhin die Schätze zu suchen und Nanana zu helfen Ihren Mörder zu finden damit sie "ins licht" gehen kann.
Natürlich sind viele leute auf der suche nach den Schätzen um sie auf verschiedene weise zu nutzen.
Zudem erfährt man auch dass in der Vergangenheit viele auf der suche danach waren und generell viele Schicksale mit den Schätzen zusammenhängt.
Letztendlich ist es eine Schatzsuche der Moderneren Art mit vielen verschiedenen Charakteren die ihre eigene Rolle im ganzen haben und die Todesfallen überstehen müsen um die jeweiligen Schätze zu bergen.


Ich muss sagen ich fand den Anime echt gut. Die Idee dahinter warum und wieso man diese Schätze sucht sind sehr gut dargestellt, auch wenn die Charaktere verschiedene Gründe haben.
Zudem ist die Schatzsuche spannend gemacht und die Schätze selber immer schön mit Rätseln versehen.
Die ganzen nebengeschichten und hintergründe der einzelnen Personen ist auch sehr spannend gemacht da einem nicht zuviel aber auch nicht zuwenig erzählt wird sondern gerademal soviel dass man mehr wissen will.

Einzig der Mangel an Information störte mich da man sehr wenig Informationen zur Allgemeinen situation bekommt z.B warum Nanana die Schätze versteckt hat bzw ob sie es überhaupt war. Man kann sich zwar denken wieso, sie sagte mal "sie mag es leute mit den Schätzen glücklich zu machen", jedoch erschließt sich nicht daraus warum sie diese mit Todesfallen ausgestattet hat...oder generell wie sowas möglich ist aber naja ^^"
Es fehlen einen hier und da schon diverse Infos, jedoch nicht wirklich wichtig für den verlauf der Story, passt auch so alles.
Ansonsten hätte ich mir längere Rätsel gewünscht, die im Anime waren zuschnell gelöst.

Aber ich hab da hoffnung, der Anime ist recht Aktuell (von 2014) und hatte ja erst 11 Folgen, deshalb denke ich in der nächsten Staffel wird alles ausführlicher behandelt und spannender gemacht.
Immerhin sind alle noch lange nicht an Ihrem Ziel angelang und viele Fragen sind noch offen, vorallem da das Ende noch einpaar sekunden interessante sachen zeigte ;-)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Velayudam
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Dieser Anime ist ein interessanter spannender und recht lebhafter Anime.

-Der Anime ist actionreich und lustig.Mystery hat es auch reichend.Romantik hat es nicht soviel gehabt,aber man spürt es.
-Die Story habe ich recht geil gefunden.Viel Spannung bringt dieser Anime bei jeder Folge.Aber das Ende ging einfach zu schnell und ist auch offen....
-Die Animation ist recht fliessend.Grafik ist ausgezeichnet.
-Die Charaktere haben mir gefallen.Keine grosse Wichtigturen.
-Der Intro hat mir gefallen aber der Outro nicht so ganz.

In Grossen und Ganzen ist der Anime ein Klassiker aus meiner Sicht.Ein bisschen mehr Folgen wäre nicht so schlimm.Hoffe auf eine weitere Staffel.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




Maou-ID
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ryuugajou Nanana no Maizoukin ein Anime der sein Potenzial aus genutzt hat. Eine Schöne Partie Sherlock und Diebisches Geschick ist hier Gegeben.

Die Genre: wurde Voll und Glasklar Gegeben. Durchscheinende 5/5 Sternen.

Die Story: ist eine Mal richtig Originelle mit Viel Spannung. Gegeben waren Lustige , Romantische , Action Reiche und Fesselnde Augenblicke. Rätselhafte 4/5 Sternen.


Spoiler!
Mit dem Ende kann man aber nicht Wirklich Zufrieden sein da man wissen will ob Juugo Nanana's Mörder Findet.



Die Animationen: von Ryuugajou Nanana no Maizoukin war wirklich wunderbar ein schöner Zeichenstil und Flüssig wie Wasser. Freie 5/5 Sternen

Die Charaktere: wurden von vielen Persönlichkeiten Vertreten. Eine Bindung wurde schon in der Ersten Folge Aufgebaut die sich bis zum Ende hielt. Gefährliche 5/5 Sternen.

Die Musik: in Ryuugajou Nanana no Maizoukin war Zärtlich , Peppig und Erfrischend. Kühle 5/5 Sternen.

Ryuugajou Nanana no Maizoukin ist für jeden zu Empfehlen der Action , Romanze , Drama und Mystery mag.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden