Detail zu Toaru Majutsu no Index (Animeserie):

8.12/10 (4047 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Original Titel Toaru Majutsu no Index
Englischer Titel A Certain Magical Index
Japanischer Titel とある魔術の禁書目録
Synonym To Aru Majutsu no Kinshou Mokuroku
Synonym To Aru Majutsu no Index
Synonym Index Librorum Prohibitorum
Genre Action Comedy Drama Ecchi Magic School SciFi Superpower Violence
Tags Tags anzeigen
Adaption Light Novel: To Aru Majutsu no Index
PSK
SeasonStart: Herbst 2008
Ende: Winter 2009
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Gruppe Kampfkuchen
de Generation: AnimeXtreme
Industrieen Universal Sony Home Pictures Australia (Publisher)
jp Square Enix (Producer)
jp Kadokawa Contents Gate (Producer)
jp J.C.Staff (Studio)
jp Geneon Entertainment (Producer)
en FUNimation Entertainment (Publisher)
jp Brain's Base (Studio)
jp Big Bang (Studio)
jp Bee Train (Studio)
jp Azeta Pictures (Studio)
jp AT-X (TV-Sender)
jp Assez Finaud Fabric (Studio)
jp ASCII Media Works (Producer)
jp Asahi Production (Studio)
jp Artland (Studio)
jp Arcturus (Studio)
jp Animax (TV-Sender)
en Animatsu Entertainment Ltd. (Publisher)
jp AIC Spirits (Studio)
jp A-Line (Studio)
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
To Aru Majutsu no Index spielt in Academy City - eine technologisch stark fortgeschrittene Bildungsstadt im Westen Tokyos, die zu 80% von Schülern bevölkert wird. Hier werden in den Schülern auf wissenschaftlichen Wegen übernatürliche Fähigkeiten erweckt und erforscht. Die, die eine übernatürliche Fähigkeit besitzen, nennt man Esper, welche je nach Ausprägung der Fähigkeiten klassifiziert werden.
Jedoch existiert parallel dazu eine geheime Welt, in der Magie und Okkultes mit religiösen Institutionen der gesamten Welt verbunden sind.

Kamijou Touma, ein von Pech geplagter Junge, ist einer der vielen Schüler in Academy City. Er ist ein "Level 0" und ist somit kein Esper mit übernatürlichen Fähigkeiten. Jedoch befindet sich in seinem rechten Arm eine mysteriöse Kraft namens Imagine Breaker, mit der er jeglichen übernatürlichen Fähigkeiten negieren kann, sei es eine magische oder psychische Kraft.
Eines Tages findet er ein Mädchen namens Index, die auf seiner Balkonreling hängt. Sie ist eine Nonne von Necessarius, einer geheimen Magiebranche der anglikanischen Kirche. In ihr Gedächtnis wurde das Index Librorum Prohibitorum eingepflanzt, eine Ansammlung von 103.000 Grimoiren, die von der Kirche aus dem Umlauf genommen wurden. Das Aufeinandertreffen der Beiden zieht Kamijou Touma in die verborgenen Welten von Wissenschaft und Magie hinein.

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen

Personen | Bearbeiten
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Synchronsprecher
Charaktere | Bearbeiten
Hauptcharakter
Nebencharakter
Nebencharakter
Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen
Antworten Thema Aufrufe Letzter Beitrag
20 To Aru Majutsu no Index – dritte Staffel erscheint 2018
von Tsuda in Anime- und Manga-News
7845 05.10.2017 02:04 von FriMords
30 To Aru Majutsu no Index Produzent: „Bitte geduldet euch noch ein wenig länger!“
von Tsuda in Anime- und Manga-News
8964 29.09.2017 08:03 von Shana:3
3 A Certain Scientific Accelerator bekommt 4-Panel Spin-off-Manga!
von RamboJack in Archiv: Newsecke
2558 28.10.2015 13:14 von Kazuto9x
8 Steins Gate / To Aru weiterschauen?
von Neptune8192 in Archiv: Anime und Manga
2727 03.07.2015 20:31 von Titania.
44 [To aru majutsu no index] staffel 3?
von BlackStar884 in Archiv: Anime und Manga
21593 30.11.2014 19:33 von Titania.
Weitere Diskussionen anzeigen...

Die neuesten Kommentare




Gigatechx
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
[Update, den Anime ein 2.Mal gesehen]



,,So'n Pech!"


Genau das ist eines berühmten Zitate von unserem Protagonisten Kamijou Touma aus ,,To Aru Majutsu no Index" :D
Wie ihr alle schon sehr bald feststellen werdet, wird Touma das Wort ,,Pech" sehr oft benutzen! ^^
Aber erstmal möchte ich euch mitteilen, dass ich ,,To Aru Majutsu no Index" mir nun ein 2.Mal angeschaut habe und dieser Review nun ein kleines Update von mir ist, da ich den Anime schon einmal bewertet habe (am Ende könnt ihr mein 1.Review nochmals durchlesen, wenn ihr möchtet! :3)
Diese Anime-Reihe gehörte zu einen meiner Lieblingen und so hatte ich es auch in meinem ersten Review verfasst...
Doch ist es auch so geblieben, nach dem ich es mir ein 2.Mal angeschaut habe oder habe ich es früher doch allzu hoch in den Himmel gelobt?
(Es ist ein langes Review, also nehmt euch bitte die Zeit um es durchzulesen^^ Viel Vergnügen!)


Story
Die Handlungen der Geschichte spielen in Academy City, einer recht modernen Bildungsstadt ab, in denen die Einwohner überwiegend aus Schülern bestehen. Hier besitzen die meisten dieser Schüler bestimmte Fähigkeiten, sogenannten Esper-Kräfte. Doch es gibt auch einige von ihnen, die überhaupt keine besonderen Fähigkeiten aufzuweisen haben...und einer von ihnen ist unser Protagonist Kamijou Touma.

Man könnte jetzt meinen, dass der Anime sich um Schulen handelt, in denen Schüler mit ihren Kräften gegeneinander antreten werden, aber so ist es ganz und gar nicht der Fall.
Es ist eher eine Art Slice of Life Anime mit Menschen, die übernatürliche Kräfte besitzen und genau so sollte man den Anime auch betrachten.
Die Story ist in gewisser Weise in Arcs unterteilt mit einzelnen Ereignissen, die über mehrere Folgen hinweg handeln werden.
Jedoch werden einige Personen durchgehend eine Rolle spielen, auch wenn ein Arc mal zu Ende gehen wird.
Man wird vieles aus den Augen von Touma erleben, aber auch aus der Sicht von anderen Charakteren wird man in den Genuss kommen.

Man wird erkennen können, wie unser Protagonist aus seinem alltäglichen Leben von dem einen auf den anderen Augenblick quasi herausgeholt wird und er dann die verschiedensten Ereignisse erleben wird...und ich fand diese Situationen ziemlich stark!
Es werden Momente kommen, die einige Fragen aufwerfen werden, aber es war stets spannend, angenehm, emotional, actionreich und auch unterhaltend!
Mir hat besonders ein Arc sehr sehr gut gefallen und ich fand dies eines der besten Arcs, den ich jemals gesehen habe!
Spoiler!
Die Geschichte um Misaka und ihre Klone. Das hat mich einfach so gerührt, wie sie das alles empfand, dass es sie sehr schwer zu schaffen gemacht hat und das sie sich dafür auch selbst opfern wollte, nur um ihre ,,restlichen Schwestern" zu retten...einfach großartig. Und dann noch der Moment mit Touma auf der Brücke und der letzte Kampf David vs Goliath war einfach nur zu krass! Ein Level 0 gegen den stärksten der Bildungsstadt, Accelerator...soo nice! :D (übrigens: in den Spin-Off von Misaka wird der gleiche Arc wieder auftauchen, aber nur emotionaler und besser!^^)


In der Story stehen Action und Mystery in den Vordergrund. Aber nicht nur das gibt es hier zu sehen. Hier ist auch etwas Comedy, Romance und Violence mit im Spiel.
Fangen wir erstmal mit der Action an, da der Anime aus vielen interessanten Kämpfen besteht!^^ so gut wie in jede Folge passieren irgendwelche Handlungen, die zum Teil auch echt episch dargestellt werden! Außerdem liebe ich einfach diese Fights mit den Esper-Kräften und diese sind in To Aru besonders gut in Szene gesetzt. Es gibt kurze als auch lange Kämpfe und auch jemanden wie Touma, der in dieser Story als Level 0 gilt und keine esperischen Fähigkeiten besitzt, aber sich dennoch immer selbstbewusst seinen Gegner gegenüberstellt!^^ Einfach klasse.
Mysteriös wurde es in der Richtung, dass man sich das ein oder andere hinterfragen wird oder Situationen passieren, die einem komisch vorkommen werden :)
Und die Comedy...ich finde den Humor in Index einfach nur zum Niederknien! xD Man hat damit nicht übertrieben und der Humor wird zwar oft mit Ecchi in Verbindung gebracht, aber ich hatte damit keine Probleme gehabt...ganz im Gegenteil, mir hat es sogar gefallen! :D Ich habe immer ein Lachen hiervon bekommen, da sie so tollpatschig und lustig bei Touma ausgesehen haben xDD
Romance und Violence sind ebenfalls enthalten.
Auch wenn die Romance nicht soo stark ausgeprägt ist wie man es sonst kennen mag, hat es mir richtig gut zugesagt! Die Charaktere haben etwas füreinander empfunden und dies hat man hier auch gespürt! :) auch wenn unser Idiot Touma davon nix mitkriegt xD
Violence war hier oft vorhanden. Es wird zwar nicht so brutal wie Splatter dargestellt, aber dennoch wurde es ein wenig grauenhaft :3

Doch nicht nur positives kann ich über die Story sagen.
Wie gesagt gibt es Momente, die nur schwer zu verstehen sind und ich auch als Logikfehler ansehe. Ebenso war das Erzähltempo ein wenig zu schnell für mich gewesen.
Von den Arcs her gibt es auch ein oder zwei, die für mich wie Ovas ausgesehen haben, da diese nicht so stark ausgebaut sind...dennoch waren sie schon sehenswert :)

Von Anfang bis zum Ende ist es unterhaltend, aufregend und spannend. Außerdem gibt es viele actionreiche und emotionale Situationen^^
Es gibt Arcs die mir sehr gefallen haben. Wie der Teil mit dem ,,Accelerator" zum Beispiel, der für mich eines der besten Arcs ist, nicht nur in Bezug auf diesem Anime ;) Außerdem werden für die Handlungen oft religiöse Inhalte benutzt.
Das Ende fand ich überraschend emotional und es hat mir gefallen. Natürlich ist es ein offenes Ende :D
Die Story enthält wie gesagt einige Logikfehler und Momente, die man hätte viel mehr ausbauen können, wie:
Spoiler!
1)Was mir noch sehr gefallen hätte, wenn die Erinnerungszerstörung noch ein Thema im späteren Verlauf gewesen wäre...zwar wird es hin und wieder mal erwähnt, aber mehr auch nicht.
Außerdem wurde gesagt, dass Touma dadurch ALLES verloren hat, was er bis da erlebte...aber in der nächsten Folge heisst es auf einmal der Erinnerungsverlust galt nur für die letzten 2 Wochen? dass hätte man sooo groß ausbauen können...aber dann wird wieder in der nächsten Folge gesagt, dass es doch alle Erinnerungen waren wtf xDDD

2)Bei einigen Charakteren versteh ich deren Handlungen net. Index ist wohl sehr wichtig für den Rothaarigen, aber warum hat der Rothaarige sie ganz am Anfang dann verletzt und dann noch aufm Kopf getreten?? Ohne ne Miene zu verziehen?
3)Warum hat die Katze keinen Blitz von Misaka abbekommen, als Touma und sie sich auf der Brücke gestritten hatten?^^
4)Das mit dem Alchemisten hab ich auch nicht so ganz gerafft....er ließ seine Gedanken Realität werden...schön und gut, darum hat Touma seinen Arm verloren und Der rothaarige Typ wurde in der Luft zerfetzt. Aber wenig später stand der rothaarige Typ ohne eine Verletzung vor Index auf und der Alchemist wurde besiegt.
Daher vermute ich, dass Die Gedanken des Alchemisten eine Art Illusion erzeugt, die in der Realität nicht wirklich stattfindet.
Wenn das dann der Fall sein sollte, warum hat Touma dann wirklich seinen Arm verloren und musste es sich wieder dranflicken? Außerdem tauchte der rothaarige Typ unversehrt vor Index auf, obwohl er komplett zerfetzt wurde? Hätte er dann an den Schmerzen nicht sterben müssen? Fragen über Fragen...



Charaktere
Hier muss ich echt zugeben:
ICH LIEBE EINFACH DIE CHARAKTERE!
Sie wirken auf mich so sympathisch und man kann mit jedem eine recht gute Empathie aufbauen!
Und nicht nur das, die Charaktere treten so selbstbewusst auf und ihre Persönlichkeiten finde ich einfach sehenswert!
Die Persönlichkeiten passen einfach perfekt zu jedem einzelnen und auch in die Amtosphäre hinein.
Was mir auch gefallen hat, ist, dass unser Protagonist Touma nicht immer im Mittelpunkt stand.
Auch andere wurden näher beschrieben und jeder von ihnen hat einfach perfekt hier reingepasst und auch harmoniert.
Es gibt aber auch Antagonisten, die zwar meist weiblich sind, aber dennoch gut in die Welt hineingepasst haben und würdige Gegner für Touma und seine Freunde sind :)
Nichtsdestotrotz gibt es auch einige Mängel und zwar, dass man bei ein paar der Charaktere nicht wirklich viel Tiefe gegeben hat und sie nur für die Story relevant sind...

Man lernt hier verschiedene Seiten aus der Sicht der wichtigen Charaktere kennen...ihre Handlungen, ihre Gefühle, was sie antreibt und vieles mehr.
Und genau das ist eines der großen Stärken aus To Aru: Ein paar der Personen erzählen ihre eigene Geschichte und diese ermöglichen uns auch, sich in ihnen hineinzuversetzen und zu verstehen.
Dadurch entstehen viele nachvollziehbare Handlungen und auch mitfühlende Situationen.
Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, die Charaktere wieder gesehen zu haben und ihre Abenteuer wieder miterleben zu können! :)
(Bei einigen Hauptcharaktern gibt es auch Spin-Offs, die ihnen mehr Tiefe verleihen und man aus deren Sicht eine eigene, zum Teil neue Story bestaunen kann.)

Hier werde ich nun 3 Charaktere vorstellen, die mir extrem gefallen haben: Unser Protagonist Kamijou Touma, Misaka Mikoto und der Accelerator.
Fangen wir zuallererst mit Touma an: Ich finde ihn einfach nice! ;) Er ist zwar schon durchschnittlich aufgebaut und ist auch ein Idiot, aber ich finde seine herangehensweise und seine Art zu handeln einfach nur unterhaltend und auch sehenswert! Ebenso zeigt er eine Persönlichkeit, die ihn nie langweilig wirken lässt und er ist ein Typ, der nie aufgibt und seine eigenen Ideale verfolgt und auch dazu steht...für mich ist Touma eines der unterhaltsamsten Charaktere, den ich kenne :D (Aber an seine Witze muss er dennoch arbeiten^^)
Kommen wir aber nun zu unserer Heldin dieser Reihe: Misaka Mikoto.
Sie ist eine Tsundere, die dennoch süße Seiten zeigen kann. Was mir besonders an ihr gefallen hat sind ihre interessanten Handlungen und ihre Persönlichkeit, besonders wenn es um Touma geht^^
Auch ihre ,,eigene Geschichte" hat mich stark fasziniert und in ihrer Story hat Misaka auch gezeigt, was für ein Mensch sie wirklich ist.
Spoiler!
Sie wollte sich mit breiter Brust dem Accelerator stellen und wusste, dass sie bei diesem Versuch ihr Leben verlieren würde...aber selbst mit dem Gedanken wollte sie es dennoch tun, um ihre Schwestern retten zu können...

Sie ist einfach ein wunderbarer Charakter, die den Tag immer mit viel Energie startet :)
Nun zu unserem letzten Charakter, den ich euch vorstellen will: Accelerator (Einen richtigen Namen hat er irgendwie nicht xD)
Der Accelerator gehört zu den Antagonisten. Doch was ihn bei vielen Antagonisten unterscheiden mag, ist nicht seine schier unglaubliche Stärke, sondern viel mehr seine Persönlichkeit. Er kommt arrogant rüber und zeigt erbarmungslose Handlungen, aber ebenso hat er auch Momente, die ihn doch ,,menschlich" wirken lässt und das fand ich richtig faszinierend an ihm.

Ich finde alle 3 Charaktere einfach super und sie harmonisieren einfach perfekt in dem Anime. (Ich hoffe sehr, dass Accelerator bald seinen eigenen Spin-Off bekommt^^)


Musik+Animation
Das 1.Op ist leicht geheimnisvoll, anschaulich und lässt sich auch gut anhören.
Auch das 2.Op hat mir recht gut gefallen und war noch ansehnlich dargestellt als das 1.Op. Ab der Stelle 0:54 Min finde ich es irgendwie episch^^
Die Openings haben einen guten Wiedererkennungswert.

Die Soundtracks in dem Anime untermalen die Momente gut, aber einen richtig beeindruckenden Soundtrack gibt es leider nicht :)
Der Anime stammt von 2008 und dies sieht man auch teilweise an die Animationen. Ich finde die Animationen für 2008 jedoch sehr sehr sehenswert!
Die Umgebungen und die Charaktere sahen ansehnlich aus, die Kämpfe waren actiongeladen und die emotionalen Momente können sich gut sehen lassen!
Zwar gehört die Animation zu der älteren Generation der Anime-Geschichte, aber dies fand ich auch ein wenig nostalgisch und es hat mir gefallen, wieder etwas aus der Zeit gesehen zu haben. :)
Die Atmosphäre war bedrückend, unterhaltend und harmonisch und viele Epic Moments sind auch enthalten, die einen zum Staunen bringen werden! ;)
Was ein wenig zu bemängeln ist, sind die Emotionen in den Gesichtern der Leute, die man hätte eindrucksvoller gestalten könnte...was aber wahrscheinlich an dem Erscheinungsjahr gelegen hat.


Fazit
Mir hat es einfach nur gefallen, wie Touma sein ,,unfreiwilliges" Abenteuer in der Bildungsstadt bestritten hat. Aber nicht nur das hat mich angesprochen, auch die Momente in einer solchen Stadt einfach nur mal zu genießen fand ich wundervoll!^^
Ich weiß, dass ich den Anime etwas zu sehr in den Himmel lobe und nicht viele meiner Meinung sind, aber dieser Anime hat mir als Gesamtpaket einfach nur fasziniert!
Auch wenn viele Kämpfe so enden, dass Touma seine ,,besondere Kraft" einsetzt und es ziemlich oft wiederholt, hat es mich trzd kaum gestört.
Für mich zählt hier nämlich viel mehr, wie es zu diesen Kämpfen kam, was die Gründe dafür sind, was davor geschehen ist und wie man das alles so wahrnimmt...und genau das hat mir hier richtig richtig gut gefallen! :)
Auch wenn man einiges besser und umfangreicher gestalten kann, habe ich die vielen Momente genossen, die Touma seit dem Treffen mit Index erlebt hat.
Es hat mich durchgehend unterhalten und ich fand es keine Sekunde langweilig. Selbst die Arcs die mir wie OVAs vorkamen, haben mich unterhalten können :)

Wäre die Animation und der Anime an sich auf dem Stand der heutigen Animes...dann wären die vielen Momente noch emotionaler, die Kämpfe actionreicher, man hätte das Erzähltempo angenehmer gemacht und der Anime wär sicher in meiner Top 10 gelandet! :D
Wie diese eine Szene zum Beispiel hätte mich dann sehr zum Weinen gebracht:
Spoiler!
Daran kann ich mich noch erinnern: Eine Szene hat mich besonders hart getroffen, als ich es zum 1.Mal gesehen habe: Als Touma seine Erinnerungen für immer verloren hatte und Index ihn besuchen kam. Das Gespräch und die Tiefe bei dieser Szene hat mich so gefesselt, dass es mich geschockt hat...und dann als Touma dem Arzt noch gesagt hat, dass er alles vorgespielt hat, nur damit Index nicht weinen muss...ein krasser Kerl.

Die 2.Staffel wird direkt angeschaut und auch dazu wird ein Review kommen! ;)
Es gibt viele Abschlussworte aus dem Anime die mich ab dem Moment gerührt haben und einige von ihnen seht ihr jetzt hier :D

Spoiler!
Index: ,,Dann...würdest du mich bis in die Tiefen der Hölle begleiten?"
.
.
.
Touma: ,,Stimmt ja...Wenn ich sie nicht in die Hölle begleiten will,...muss ich sie aus der Hölle...doch nur herausholen!!!"


,,Keinen einzigen Moment ging es euch um Index' Wohl!
Gib Index nicht für deine eigene Feigheit Schuld!
Wenn du so sehr Schiss davor hast, mitanzusehen, wie sie die Erinnerungen eines ganzen Jahres verliert,...gib ihr doch einfach im nächsten Jahr noch mehr glückliche Erinnerungen...
Wenn sie weiß, dass sie nächstes Jahr glückliche Erinnerungen erwarten, braucht sie keine Angst zu haben,...die alten zu verlieren,...dann muss...auch niemand mehr weglaufen! So einfach ist das!"


,,Ich werde stärker werden.
Ich werd nie wieder verlieren.
Den Leuten, die dich so behandeln,...denen werd ich allen in den Arsch treten, so stark werde ich...warte auf mich. Dann...werd ich dich wirklich richtig retten."


,,Ich...will nur nicht, dass das Mädchen weint...
Das ging mir im Kopf rum.
Ich kann dieses Gefühl einfach nicht definieren...und ich werde mich wohl auch nicht dran erinnern.
Aber das ging mir im Kopf rum."


,,Die kleinen Details interessieren mich nicht.
Ich bin hier, um dich zu retten.
Es gibt dich doch nur einmal auf der Welt, oder?"


,,Ja ich hatte Pech!
Aber hab ich je gesagt, dass ich es bedaure?
Das ist Müll!
Egal, was für ein Pech mich erwartet...ich muss meinen Weg gehen!"



Wer es lesen möchte, hier mein 1.Review:
Spoiler!
[In Zusammenhang mit der 2.Staffel]

Der Anime hat meine Erwartungen mehr als erfüllt...

Story
Die Story ist echt der Hammer! Komplex aber auch sehr logisch, Die Spannung kommt dabei nicht zu kurz und es passieren so viele überraschende Szenen und Wendungen, die einem nur zum Staunen bringen!
Man muss aber sehr oft genau zuhören, ansonsten kann man leicht den Faden verlieren.
Es wird auch richtig emotional und tiefgründig, einige Momente haben mich echt geflasht...

Z.b. als Touma seine Erinnerungen verloren hat und Index ihn im Krankenhaus besucht hat, da hab ich in der Situation echt einen Gänsehaut bekommen...

Oder die Sache mit Misaka oder dessen Schwester...

Das sind nicht die einzigen Dinge, die mich emotional geflasht haben, der Anime enthält noch viel mehr solche Situationen.
Die Kämpfe an sich sind spannend und haben die perfekte Länge, aber ich habe es mir schon actionreicher vorgestellt...vlt lags auch an dem Protagonisten und dessen Kraft...
Die Comedyszenen haben die Stimmung aufgelockert und vieles davon haben mir echt nen Lachflash gegeben xD Besonders die Wortspiele sind einfach der Hammer!

Die 2. Staffel ist nicht besonders viel anders, fand die 1.Staffel aber emotionaler und tiefgründiger. Man muss aber sagen, dass der Anime 50 Folgen hat...


Charaktere
Die Charaktere waren richtig gut animiert, man konnte sich mit jedem sehr stark mitfühlen und man kann ihre Denkweise und Handlungen verstehen. Jeder hatte auch seine eigene Persönlichkeit und Emotion.
Besonders der Protagonist hatte mich zum Staunen gebracht, es passierten viele Handlungen, wo ich mir gedacht habe ,,was wirst du jetzt tun" oder ,,wie würdest du darauf antworten"...er gehört auf jeden Fall zu einem der interessantesten Charaktere, den ich bis jetzt gesehen habe.
Die meisten Charaktere waren auch recht sympathisch, ich hätte mir aber mehr Tiefgründigkeit bei einigen Charakteren gewünscht, bzw dass man mehr auf ihnen eingegangen wär...
Es gibt immer noch Charaktere, bei dem ich mich Frage, was für eine besondere Rolle sie im Anime haben xD wahrscheinlich käme es in eine 3. Staffel zum Vorschein...

Fazit
Alles in allem ist der Anime sehr Empfehlenswert. Mit ner komplexen und doch logischen Story, einige gute Plot Twists, gute und mitfühlende Charaktere, starke Epic Moments und einem interessanten Protagonisten.
Wäre der Anime tiefgründiger und umfangreicher gewesen, mehr auf die Nebencharaktere eingegangen wär und wären die Kämpfe actionreicher gewesen, dann wäre der Anime sicherlich zu einem meiner Favoriten geworden :)
Dennoch hat es mich sehr unterhalten können und es hat mir Spaß gemacht.
Werde mir To Kagaku no Railgun wieder reinziehn, obwohl ich es anfangs gedroppt habe, möchte nämlich wissen, ob es eine Art Fortsetzung von diesem Anime ist...

Ich gebe dem Anime eine Bewertung von 9/10, für eine 10/10 hat es nicht ganz gereicht...




DANKE FÜRS LESEN!
Wenn man ein Auge zudrückt, dann gebe ich dem Anime eine Bewertung von 9/10.
Dies ist mein persönliches Statement zum Anime To Aru Majutsu no Index ;)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Asuka..
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
To Aru Majutsu no Index


~Bezieht sich nur auf die erste Staffel!~

~Die gleichnamige Anime-Adaption von der Light-Novel To Aru Majutsu no Index wurde vom Studio J.C.Staff produziert und am 5.Oktober 2008 zum ersten mal ausgestrahlt.Die erste Staffel wurde mit 24 Folgen am 19.März 2009 abgeschlossen.~


Genre & Story:
To Aru Majutsu no Index ist ein Anime,von dem ich bisher sehr viel gutes gehört habe und genau deshalb ich mich mal getraut habe,ihn zu schauen.Ich habe zwar ne weile gebraucht bis ich es mal angefangen habe aber zumindest habe ich es mal.Der Anime hat meiner Meinung nach ein wirklich sehr interessantes Story Konzept.Das war ja schon Grund genug um es sich anzuschauen und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.Der Anime war eigentlich genau das,was es mir versprochen hat.Das was der Story gefehlt hat,war mehr Logik.Manches in diesem Anime war mir persönlich noch viel zu hektisch und sinnlos aufgebaut.Wenn man über diese Punkte hinweg sieht,bekommt man eine sehr interessante und spannende Story zu sehen,welche sehr viel Potenzial zeigt.Es gelingt dem Anime immer wieder mit Humor aber auch mit Dramatik und Action zu überzeugen.

Zeichenstil & Animation:
Sowohl Zeichenstil als auch Animation sind ziemlich gut gemacht und auch für das Erscheinungsjahr ziemlich perfekt.Die Animation ist jetzt nicht wirklich perfekt oder das beste was ich je gesehen habe.Ab und zu merkt man noch ganz kleine Unsauberkeiten aber gerade diese stechen nicht zu sehr ins Auge.Der Zeichenstil ist ziemlich gut,ordentlich gemacht und auch die Charaktere sehen alle verschieden aus.Zwar fehlt mir persönlich noch etwas damit alles optisch perfekt ist aber sonst kann ich nicht viel meckcern.Das Studio J.C.Staff hat hierbei definitiv sehr saubere Arbeit geleistet.

Charaktere:
Ehrlich gesagt habe ich damit gerechnet das mir der Hauptcharakter möglicherweise kein bisschen gefallen wird.Warum?-Weiß ich auch nicht so genau aber ich hatte einfach dieses Gefühl gehabt.Als ich es mir angeschaut habe,musste ich erleichtert zugeben das der Hauptcharakter doch nicht so schlecht wie erwartet war.Der Hauptcharakter Touma war insgesamt ein ziemlich anständig gestalteter Charakter,welcher keine nervigen Eigenschaften hatte.Er wirkte sogar recht sympathisch auf mich,selbst wenn er jetzt nicht wirklich einen ganz besonderen Charakter abgibt.Er hat zugleich auch viele kleinere Eigenschaften,die ihn doch wieder hin etwas anders machen.Mal abgesehen von Touma gab es aber auch noch viele andere sehr überzeugende Charaktere,von denen aber nicht alle genau erläutert wurden und manche sogar überflüssig blieben.Mein persönlicher Favorit war Misaka.Ein wirklich toller weiblicher Charakter,mit einer geladenen(wenn du verstehst was ich meine) Persönlichkeit.

Musik:
Geschmackssache pur.Bestimmt werden nicht viele durch die Openings und Endings warm aber mir persönlich haben sie dann doch sehr gut gefallen.Natürlich waren sie nicht absolut perfekt aber ich habe sie mir wirklich sehr gerne angehört und nur sehr ungerne übersprungen.Auch die Soundtracks waren sehr aussagekräftig,überzeugend und natürlich auch passend zu den jeweiligen Situationen.

Fazit:
To Aru Majutsu no Index war definitiv ein sehr guter Anime,mit jede Menge Potenzial und einen Haufen von sehr guten Charakteren.Definitiv kein Meisterwerk aber ein Anime den ich mir definitiv öfters anschauen könnte,weil er echt Spaß macht.Wen kann man alles diesen Anime empfehlen?- Fast so gut wie jeden,der was mit actionreichen Magic Animes anfangen kann.Es wird definitiv nicht jeden gefallen können und da bin ich mir auch schon sicher.Ab und zu habe ich ja schon auch mal negatives gehört aber man sollte sich nicht zu sehr davon abschrecken lassen,sondern sich ein eigenes Bild vom Anime machen.Trotz einiger sehr kleinen Schwachstellen wird man wahrscheinlich ohne jegliche Probleme diesen Anime schauen können.Man sollte nur nicht zu viel Logik und eine tiefgründige Psychological Story erwarten.


Liebe Grüße,Sakura.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




tzeki
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es ist mir zum ersten Mal passiert, das ich einen Anime abgebrochen habe, deswegen möchte ich auch diesen Kommentar schreiben, um andere zu "warnen". Ich habe acht Folgen gesehen, in der Hoffnung, dass noch irgendwas gutes passiert, um diesen Anime aufzuwerten, (immerhin hat er ja so gute Bewertugnen) doch letztendlich habe ich nur sinnlos 2,5 Stunden meines Lebens verschwendet.

Genre
Kamen größtenteils vor, von School war nicht viel zu sehen, vielleicht kommt das ja noch später in der Serie. Action war auch recht schwach, Kämpfe waren äußerst kurz und "statisch". Naja, wenn mans genau nimmt kam in den acht Folgen auch nur eine Ecchi Szene vor, find ich auch recht mager, nicht das mir daran viel liegt.

Story
1 Stern für eine recht interessante Welt und ebenso interessanten Ansätzen, welche leider nicht viel weiter verfolgt werden. Dies ist mein Hauptkritikpunkt. Die Hauptstory wird anfangs kurz angerissen und mehr oder weniger(eher weniger) logisch rübergebracht und das wars. Danach folgen episodische Mini-Stories die mir bisher recht langweilig vorkommen. Laut Internetkommentaren wird die Hauptstory erst am Ende wieder aufgefasst, so lange würde ich das aber nicht aushalten und so spannend ist sie dann doch nicht. Das liegt auch daran, dass Charaktere zeimlich sinnfrei handeln und Gespräche teilweise keinen Sinn ergeben. (könnte auch an Übersetztung liegen, wer weiß..) Weiterhin gibt es schon in den paar Episoden weit mehr Logikfehler, als ich dulden kann und meine Toleranz in der Hinsicht ist relativ hoch.

Animation
Ganz ordentlich, gutes mittelmaß, kann ich nichts dran aussetzen.

Charaktere
Ziemlich flach, größtenteils 08/15 Standartware, muss an sich nichts schlechtes sein, wenn sie gut eingesetzt werden, doch das ist hier leider nicht der Fall. Vielleicht habe ich auch nur so eine große Abneigung ihnen gegenüber, weil sie so sinnfrei handeln.

Musik
Einzig wirklich gute an dem Anime. Opening fand ich sehr gut, Ending war nichts besonderes aber passend und recht angenehm. Hintergrundmusik ist mir positiv aufgefallen und das muss was heißen, denn normalerweise bemerke ich die gar nicht und frage mich im nachhinein, ob es überhaupt welche gab.

Fazit
Schöne Animationen und gute Musik allein können einen ansonsten verpatzen Anime nicht retten, da gucke ich mir lieber Bilder im Internet an und mach mir gute Musik auf yt an. Das episodische an sich wäre auch keine große Sache, aber wenn dann die Charaktere öde sind, die Handlung kaum Sinn ergibt und die Kämpfe kurz und langweilig sind, ja was bleibt dem Anime denn dann? Ein kleines bisschen Comedy zwischendurch. Sorry, aber dann schaue ich mir lieber eine vollwertige Komödie an und warte nicht auf die zwei - drei Späße jede Folge. Ich werde mal To Aru Kagaku no Railgun ausprobieren, in der Hoffnung, dass doch noch was sinnvolles mit dem Setting gemacht wurde.
Nachtrag: Jop, Railgun ist sehr viel besser. Finds um ehrlich zu sein noch umso trauriger, das Index so grottig geschrieben wurde, denn Touma an sich ist mir nämlich ziemlich sympathisch und ich bin jedesmal froh, wenn er in Railgun auftaucht.

Stand: Abgebrochen (10)

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




V1NC
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Zwei Seiten einer Medaille!

Egal ob übernatürliche Fähigkeit oder Magie in dieser Stadt ist beides keine Seltenheit. Ein Anime der vor allem durch seine Story überzeugt!
Von alltäglichen Leben über Mysteriöse Vorfälle bis hin zu Einzigartigen Kämpfen.

Wehr auf Mysterie, Action im Mix mit etwas Humor etwas anfangen kann ist hier genau richtig!

Mir Persönlich haben die Vorfälle in der Stadt am meisten gefallen, wie sie auf gebaut wurden und von Episode zu Episode ein größeres Thema wurden. Das zeigt das selbst eine von außen glänzende Stadt nach innen hin schon längst verdorben sein kann!

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Aniwa
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
To Aru Majutsu no Index oder auch A Certain Magical Index genannt. Eine Welt der Technology und Magie. Man bekommt am Anfang viele Fragen um was es eigentlich geht, doch die werden natürlich in laufe der Zeit beantwortet. Als ich dem Anfang der ersten Folgen sah dachte ich das die Geschichte nicht so gut wäre, doch ich wurde (zum Glück) enttäuscht und es entwickelte sich alles ganz anderes.

Genre: Action, Comedy, Drama, Ecchi, Magic, School, SciFi, Shounen, Superpower. Die Comedy kam erst richtig flach rüber und ich dachte mir nur ne echt jetzt? Fand ich nicht so schlecht, da es manchmal doch witzig war. Alles andere war normal und durchgehend vorhanden.

Story: Erst kam mir die Story ziemlich flach und vorhersehbar rüber halt ein Ecchi Anime, dass versucht gut zu sein. Doch vielleicht ist es, weil es versucht auf dem ersten Blick vorhersehbar zu sein das man so oft rein gelegt wird. Ich hab oft versucht voraus zusehen was passiert und es wahr oft so offensichtlich, doch am Ende war es immer ganz anderes. Das Anime hat mich sogar zwei mal hinter einander rein gelegt. Es hat Spaß gemacht und ich mag diese Welt von Magie und Vorschritt sehr.

Animation/Bilder: Die Animation war gut und flüssig, doch am meisten mochte ich das Charakter Designe. Finden andere vielleicht nicht so toll, aber mir hat es sehr gefallen.

Charaktere: Die Charaktere fand ich recht gut gemacht. Erst mochte ich viele nicht, was auch an der Story und deren Taten zusammen hängt. Doch die Eindrücke verändern sich und Leute die man nicht gemocht hat, oder Feinde waren fängt man an zu mögen. Ich persönlich hätte gerne mehr über die Charaktere erfahren, da meiner Meinung nach zum Teil zu wenig Informationen über sie gegeben werden.

Musik: Das Opening und Ending war nicht schlecht, aber auch nicht sehr gut. Ich würde es als Mittel einstufen. Die Hintergrund Musik war passend hätte man, aber auch besser machen können.

Fazit: Ein Anime mit richtig Guter Story, von der man sich leicht täuschen lässt. Nur die Musik hätte man besser machen können, was aber auch geschmacks Sache ist. Die Charaktere und generell die Welt haben mir sehr gefallen. Ich würde sagen es fehlt nur mehr Informationen zu den Charakteren, aber da es drei weitere Staffeln gibt kann man sich nur auf mehr freuen. Ich kann das Anime eigentlich an jedem Empfehlen.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Ta1rasha
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich habe diesen Anime mit durchschnittlichen - hohen Erwartungen angefangen. Das Worldbuilding klang interresant und man hätte einiges daraus machen können. Dies war bei diesem anime aber nicht der Fall. Die Story hat keine Haupthandlung sondern besteht nur aus kurzen episodischen Nebenhandlungen. Es ist kein roter Faden erkennbar, weil es keinen gibt. Der Zuschauer wird ohne jede Vorahnung in das Universum eingeführt und erst einmal komplett überfordert. man kann sich auf Grund der fehlenden Story auch nicht gut in die Characktere hineinversetzen. Die Characktere sind mittelmäßig-schlecht gestaltet. Positiv an ihnen ist, dass sie alle individuelle Eigenschaften haben und sehr unterschiedlich sind, aber das wars. Sie handeln nicht nachvollziehbar und verhalten sich redundant. Sie sind, wenn man sie einmal kennengelernt hat absolut durchschaubar, was vor allem für den Protagonisten zutrifft, oft bekam ich das Gefühl, dass es sich hierbei weniger um Menschen sondern mehr um Bots handelt. Dies trifft auch für die Story sofern man das story nennen kann zu. Jede, aber absolut jede Folge hat den gleichen Aufbau
Spoiler!
Jede 2. Folge wird ein neuer Bösewicht am anfang vorgestellt, ein freund des Protagonisten wird entführt, durch einen schlag in die fresse durch den protagonisten wird die Magie des Bösewichts neutralisiert. Das wars Ende
. Die Musik fand ich durchschnittlich, wobei dass ja auch sehr viel Geschmackssache ist. Die Animationen hingegen waren eigentlich ordentlich aufbereitet. Insgesamt aber trotzdem ein sehr schwacher Anime, auf Grund schwacher Characktere und einer fast nicht vorhandenen Story. Er ist komplett vorhersehbar nach der 2 Episode und damit zeitverschwendung

Stand: Abgebrochen (17)

Empfehlen! [5]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Kap98
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Also da will ich auch mal einen Kommentar schreiben ^^

Genre

Hier bei ist die Comedy und die Action gut vertreten.
Zur Genre kann ich leider nicht viel sagen da ich mich kaum auskenne und wirklich nur nach Comedy oder Action suche.

Story

Zur Story:
Ich mag die Story im großen und ganzen. Jedoch habe ich vorher
To Aru Kagaku no Railgun geschaut und fande es etwas besser.
Es handelt hier von einer Nonne die plötzlich bei einem gewissen Touma auftaucht und essen haben will.... So weit so gut aber diese kleine Nonne bring ungeahnte Folgen mit sich. Die alles spielt in der sogenannten Bildungsstadt in der es sehr viele Schüler gibt.Aber nicht nur normale Schüler sondern auch die Esper. Esper sind Menschen mit verschieden Fähigkeiten. Diese lassen sich von lvl. 0 bis lvl 5 einordnen.
Spoiler!
Später gibt es auch was mit einem lvl. 6 aber genauers werdet ihr ja sehen

Oh gleich 2 Spoiler nacheinander... :0
Spoiler!
Bald gesellen sich auch die Magier dazu, was alles entwas interessanter macht


Animationen/Bilder

Ich mochte das aussehen der Stadt und der Charaktere. Auch in den kämpfen sah es gut aus, zwar geht da mehr aber allgemein sehr geil.

Charakter

Touma : Der Hauptchar. Ich mag ihn, nicht zuletzt wegen seiner Fähigkeit.
Ich sage mal die Fähigkeit und stecke sie nicht in den Spoiler da man sie eh von Anfang an gesagt bekommt.
Mit seiner rechten Hand kann er jede andere Fähigkeit neutralisieren.
Index : Sie ist süß, aber mehr mehr nicht. Sie spielt am Anfang eine Rolle und etwas am Ende. Dazwischen ist sie sehr unwichtig, was sehr schade ist.
Misaka : Mein Lieblings Charakter
Sie wird nicht umsonst "Railgun" genannt.
Spoiler!
Je weiter die Folgen schreiten umso mehr mag Misaka Touma. Und das ist gut. Ich wünschte sie würden zusammen kommen. Gut ich habe die 2 Staffel nicht gesehen, aber mal sehen.

Eine andere Figure die mir sehr gut gefallen hat war :
Accelerator : Ein richtig geiler Charakter.
Er ist anfangs böse doch dann passiert was...
Man könnte sagen er ist ein Psycho mit Herz :D
Musik

Die Musik war sehr schön und hat auch zu den verschieden Ereignissen gepasst.

Fazit

Ein guter Anime den man sich anschauen sollte ^^
Die Charakter sind gut gelungen und ich musste auch mal richtig Lachen. Besondere Wändungen gab es nicht und die Folgen liefen noch bestimmten Mustern ab. Es gab einen Gegner der Wurde besiegt, danach ist dieser entweder ein Freund oder ein Feind der nie wieder auf taucht ( bis auf Accelerator ).
Achso das war mein erster Kommentar und wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ^^

Stand: Geschaut

Empfehlen! [6]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Donnerdrache
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Tja, nach 2 hervorragenden Staffeln "To Aru Kagaku no Railgun", sowie "To Aru Kagaku no Railgun S", welche "nur" eine Sidestory beinhaltet, habe ich mich an die Hauptstory herangewagt.
Leider musste ich feststellen, dass "To Aru Majutsu no Index" nicht annähernd so gut ist, wie die Sidestory.
An sich ist Touma eine interessante Figur über den ich gerne mehr erfahren hätte, aber durch eine grauenvolle Index ist der komplette Anime zu einem Desaster geworden. Sie hat nichts beigetragen. Ich kann keine Figuren leiden, die nichts können, aber trotzdem versuchen zu helfen.
Zudem fand ich den Mix zwischen Magie und Esper schlecht gelöst. Es gab keinen Grund für diese Unterscheidung, es hätte auch eins von beiden sein können.
Die Story fand ich auch eher unspektakulär, da der hintere Teil der Staffel sich mit dem Inhalt der Sidestory überdeckt. Die ist allerdings auch gut gelungen.
Animationen sind gelungen.

Fazit: Ich bin unschlüssig, ob diese schlechte Bewertung wohl daran liegt, dass ich die Sidestory zuerst geschaut habe (natürlich unbeabsichtigt). Trotzdem war insgesamt diese Staffel nicht so fesselnd. Sowohl die Story, als auch die Wahl der Hauptfiguren haben mir nicht gefallen.

Highlight: (Keins)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




Deane
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
To aru majutsu no Index ist ein anfangs trauriger Anime, aber später richtig amazing!

Genre: diese Genre sind einfach meine Favoriten, da kann ich nicht viel drüber sagen ;)

Story: manchmal unlogisch und abgehackt, aber trotzdem mitreißend und amazing XD

Charaktere: Ich mag alle Charaktere, vor allem aber die Hauptpersonen Index und Touma und dann auch die Sisters

Musik: Der Sound passt zu den einzelnen Szenen, nur das 2. OP fand ich unpassend.

Dies ist meine Meinung und ich hoffe sie hilft ein paar unentschlossenen Seelen weiter ;)

Deane

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden!




TsukiNoHokora
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Genre

Alles vertreten auch wen Drama nicht wirklich rüber kommt. Man könnte bei der ersten Staffel auch noch "Abenteuer" und "Fantasy" wie bei der 2. Staffel dazu machen.

Story

Tja, die Story meiner Meinung nach gibt es da nicht wirklich eine Story.. es sind eher mehrere Kurzgeschichten die sich vielleicht am Ende irgendwann mal zusammen fügen und Sinn ergeben. Vielleicht in einer späteren Staffel falls noch mehr kommen als die 2.

Animation/Bilder

Die Animationen sind nicht überragend aber auch nicht grotten schlecht. Wenn man das Jahr bedenkt sind sie durchschnittlich.

Charaktere

Es gibt viele Charaktere die gut beleuchtet werden aber ich finde der Protagonist kommt da etwas zu knapp. Die Charaktere alles in allem gefallen mir gut.

Musik

Musik war in Ordnung, Opening und Ending Geschmackssache hab es meistens geskipped.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [2]
Kommentarseite
Missbrauch melden!