Detail zu White Album 2nd Season (Animeserie/TV):

7.03/10 (192 Stimmen)
Vermerken
Favorisieren
Abgeschlossen
Kommentar schreiben
Streamanfrage
Abonnieren
Original Titel White Album 2nd Season
Englischer Titel White Album Season 2
Japanischer Titel White Album 後期
Synonym White Album the Latter Half
Synonym White Album Second Season
Synonym White Album (2009)
Genre
Drama, Harem, Musik, Romance
Tags
Adaption Visual Novel: White Album
PSK
SeasonStart: Herbst 2009
Ende: Herbst 2009
Status Abgeschlossen
GruppenProxer.Me bietet keinerlei Downloads an. Diesbezüglich leiten wir dich an die betroffenen Sub- und Scanlationgruppen weiter.
de Cookie-Subs
de Yamayurikai Subs
Industriejp Seven Arcs (Studio)
en Crunchyroll (Streamingdienst)
jp AQUAPLUS (Producer)
jp Rakuonsha (Producer)
jp Sony PCL (Producer)
jp Starchild Records (Producer)
Weitere anzeigen
Lizenz Nicht lizenziert.
Beschreibung:
Die zweite Staffel von White Album:

Kann die Beziehung eines einfachen Studenten und eines Idols überleben? Diese Frage versucht White Album zu beantworten. Touya Fujii ist ein Student mit ganz normalen Sorgen: Wie kann er Studium und Job unter einen Hut bringen? Doch auch der Mangel an Zeit, die er mit Yuki Morikawa verbringt, bereitet ihm Sorgen.

Als aufsteigende Idol-Sängerin hat Yuki ihre eigenen Sorgen. Obwohl sie noch nicht so berühmt ist wie die erfahrene Rina Ogata, verdreht sie trotzdem schon Köpfe und wird zu Interviews im Fernsehen eingeladen. Eigentlich ist das eine gute Sache, doch nicht alle sind glücklich über die Aufmerksamkeit, die die Medien und Rina Yuki schenken. Die Idolindustrie ist überraschend hart und rivalisierende Sängerinnen behalten Yuki im Auge.

Die eigene Freundin im Fernsehen zu sehen, mag aufregend erscheinen, doch wie steht Touya der Sache wirklich gegenüber?

Mithelfen!

Name
Genre
Beschreibung
Season
Lizenz
Sub-/Scanlationgruppe
Unternehmen
Charaktere
Personen
Tags

Personen | Bearbeiten

Leider sind keine Personen eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Charaktere | Bearbeiten

Leider sind keine Charaktere eingetragen. Bitte hilf uns beim Vervollständigen unseres Verzeichnisses!

Diskussionen und News | Neue Diskussion erstellen

Es existieren bisher keine Diskussionen.

Die neuesten Kommentare




xero44
Genre
Story
Animation/Bilder
Sooo, die zweite Staffel ist storytechnisch einen Tick besser als die erste. Das dürfte wohl größtenteils daran liegen, dass der Plot einen Zahn zugelegt hat, was mir in der ersten Staffel gefehlt hat. Alles wird wie in der ersten Staffel ordentlich gemischt (Gefühle etc.) und weiterhin kompliziert bis es seinen Höhepunkt erreicht.

Jedoch finde ich, dass dieses ständige hin und her irgendwann einen auf den Sack ging und man so langsam angefangen hat den Protagonisten zu hassen.
Spoiler!
Der ist ja fast genau so schlimm wie der Protagonist aus School Days -.-


Das Ende spricht eigenltich für sich und beantwortet schlicht auch die meisten Fragen, jedoch empfand ich das Ende unbefriedigend. Meine Reaktion daraufhin war wie folgt: "Echt jetzt? Das soll es gewesen sein?!".

Genre: Die Dramatik ist hier deutlich mehr zu spüren als in der ersten Staffel und zählt für mich als Hauptgenre. Harem und Romance machen dort weiter wo sie in der ersten Staffel aufgehört haben und legen sogar eine Schippe drauf. Musik ist ebenfalls vorhanden, auch wenn es am schwächsten abschneidet.

Gesamtbewertung: 7 von 10 Sternen, Sehenswert.

Fazit: Packender und spannender als die erste Staffel, jedoch weist es die gleichen Defizite auf.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




SuperioX
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Es fällt mir wirklich schwer, diesen Anime zu bewerten.
Ich weiß ehrlich nicht genau, was mich dazu getrieben hat, mir White Album 1 anzuschauen. War es White Album 2, der mir gut gefiel, und mich dazu animiert hat ihn auch der Vollständigkeit halber zu schauen? Oder hat er mir in gewisser Hinsicht gefallen? Schwer zu sagen...

Genre
Der Anime beschränkt sich auf wenige Genren, wobei meines Erachtens - im Vergleich zu WA2 - das Drama viel zu kurz kommt. Es fehlte mir wirklich ein Moment, in dem ich mitgefühlt habe bzw. in mir starke Emotionen hervorgerufen wurde. Die restlichen Genren (Harem, Romance) treffen zu, jedoch habe ich das Gefühl, dass genau durch die beiden Genren das Drama in den Hintergrund rückte und nur eine schwache, depressive Grundstimmung einnahm.

Story
Wirklich hat mich die Story nicht mitgerissen. Es gab lediglich einige Begebenheiten, die mich zum weiterschauen getrieben haben, weil ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert.

Animation
Für einen neueren Anime sind die Animationen nur durchschnittlich. Es gab teilweise skizzenhafte Szenen, die meiner Meinung nach nicht gepasst haben. Wären es z.B. Erinnerungen oder ähnliches gewesen, dann hätte es gepasst, aber sonst wusste ich nicht, was die Produzenten damit bewirken wollen.

Charaktere
Die Charaktere sind allesamt gut gelungen und auch unterschiedlich. Besonders hervorstechen tut jedoch keiner. Vom Design her haben sie mir gut gefallen.

Musik
Wie in WA2 dominieren japanische Pop-Songs. An der Hintergrundmusik ist mir jetzt nichts besonderes aufgefallen (irgendeine bestimmte Melodie oder so etwas...). Einige haben mir davon gefallen, andere waren wiederum durchschnittlich, wobei ich nichts dagegen hatte.

Fazit
Wie ich bereits gesagt habe, fiel es mir schwer, den Anime in Worte zu fassen. Es gab teilweise gute Stellen, aber auch weniger gute, was ich schade finde. Im Vergleich zu WA2 bleibt dieser hier ziemlich auf der Strecke (man muss sagen, dass WA2 ein Toptitel ist), aber trotzdem hat er mich unterhalten und im gewissen Maße gefesselt.




Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




RevanSkywalker
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
White Album ist für mich ein Mysterium - ich weiß nicht genau, woher die Faszination kommt, aber ich konnte mich nicht lösen. Die zweite Staffel setzt nahtlos an die erste an, eigentlich handelt es sich um einen 26 Folgen langen Anime.

Die generelle Stimmung ist schon eher depressiv, und vielleicht mag ich genau das. Die Handlung bietet größtenteils nachvollziehbare Wendungen, die dennoch manchmal etwas forciert wirken. Was aber wirklich fehlt, ist ein echtes Highlight, ein Clash, eine Eskalation. Der Anime behandelt die Figuren mit Samthandschuhen, behütet sie, und so behutsam wirkt auch die Handlung oft - gerade, wenn die Kollision kurz bevor steht, driftet die Handlung wieder in eine andere Richtung - schade!

Dadurch leidet auch etwas die Charakterentwicklung - denn ohne Konflikte gibt es keinen Grund für sie, zu reifen. Dennoch wirken sie nicht flach, deshalb wurde hier extrem viel Potential verschenkt. Jede Person hat seine eigenen Motive und verfolgt sie, hätte man alles nur etwas mehr verstrickt, wäre extrem viel drin gewesen.

Technisch hat sich nichts verändert, da es ja quasi ein und derselbe Anime ist. Solides Niveau!

White Album ärgert mich, weil das Grundkonstrukt wirklich das Potential zu einem überragendem Anime gehabt hätte. Es wird so viel richtig gemacht - es fühlt sich so an, als wenn ein Stürmer die halbe gegnerische Mannschaft stehen lässt, nur um dann das leere Tor nicht zu treffen. Aber weil so viel richtig gemacht wird, fesselt der Anime dennoch auf eine sehr besondere Art. Ich hätte gerne noch mehr gesehen, auch nach 26 Folgen hatte ich nicht genug. White Album hat es sogar geschafft, diese Leere in mir zu erzeugen, die man nach sehr guten Anime hat.
Für Romance Fans gebe ich daher eine klare Empfehlung, ansonsten gibt es bessere Vertreter im Genre, die man zuerst sehen sollte.
Ich wünschte, ich könnte mehr geben, aber es bleibt bei
7/10

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




kinqandre
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Ich persönlich finde den Anime durchnittlich aufgrund dessen da ich ihn nicht ganz verstanden habe , lag vielleicht daran das ich die erste Staffel 5 Monate vorher geschaut habe und erst sehr viel später erfahren habe das es eine 2 Staffel zu der gleichen Geschichte geht , aber sonst denke ich das dieser Anime Realitätsbezogen es es wird einem praktisch gezeigt welche Schwierigkeiten man im leben bekommen kann , allerdings denke ich das diese Anime Serie die 2 Staffeln beinhaltet nichts besonders gut gegen White Album 2 . Naja ist ja nur meine meinung .

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




iTzxWise
Spoiler!
Im Großen und Ganzen war diese Staffel eindeutig besser als die 1. ... Natürlich wird auch in dieser Staffel DRAMA ganz groß geschrieben. Romance und Harem waren sowieso vorhanden. Besonders gut gefällt mir hierbei, dass der Harem nicht so extrem ist wie in anderen Animes.
....
Doch muss ich auch Punktabzüge geben. Neben der Animation, die mir des Öfteren nicht gefiel, muss ich die Beziehung zu dem Vater kritisieren, sowie die Person selbst. Man hat nur sehr wenig über ihn erfahren. Wieso behandeln sich Vater und Sohn gegenseitig so? In welcher Beziehung steht er zu Yuki und Haruka? Das war für mich einfach zu lückenhaft.
ABER mein größter Minuspunkt ist das Ende. Da arbeitet man sich durch 26 Folgen (1. und 2. Staffel) und bekommt sowas geboten...
... als "Happy End" würde ich es nicht bezeichnen ... auch hier würde das Wort lückenhaft passen. Ich hätte mir ja eine Auflösung der Romance wirklich gewünscht =(

Genre: 4/5
Story: 4/5
Animation: 4/5
Chars: 5/5
Musik: 5/5

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




GhostofFate92
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Nun ist es soweit, diesen Anime zu bewerten. Ja was kann man sagen? Es war anstrengend, wirklich anstrengend bis zum Schluss durchzuhalten. Aber, ja ein aber, der Anime konnte, mich zumindest, mit seinem Ende überzeugen. Aber ok, wie gewohnt von Anfang an.

Genres
Drama Oha ja! Also er war sehr bedrücken und zwar vom Anfang bis zum Ende. Sehr stark ausgeprägt dieses Genre
Romance Ja, na klar, wird auch sehr groß geschrieben
Harem Ja, darum ging es ja gerade in dem Anime. Um eine realistische Darstellung dieses Genres und es ist gelungen

Story
Ja, die Story ist wie angemerkt sehr realistisch. Nichts mit Schönmalerei, hier wurde man mit der grausamen Realität konfrontiert. Und sie war auch sehr interessant.
Spoiler!
Was kann man zum Ende sagen? Ich war zufrieden, weil es trotz eindeutig wirkenden Indizien Spekulationsspielraum bot. Wenn man die Fakten betrachtet dann hat man folgendes: Rina hat sich verabschiedet und er ist zum Schluss zu Yuki gegangen ABER erstens wirkte er dabei nicht wirklich glücklich, fast als würde er irgendwas auf dem Herzen haben, worüber er mit Yuki sprechen wollte UND in der Schlussszene sieht man NICHT wem er zuwinkt und mit wem er sich getroffen hat. Ich möchte gerne an das Ende glauben, dass ich für das beste halte und es gibt nichts was dem widerspricht


Animation
War ok

Charaktere
Unser Protagonist... jaaa... hm... war er nun ein Arschloch oder ein Idiot? Wahrscheinlich ne Mischung aus beidem. Ich hatte den Eindruck, und das oft, dass er nicht wusste, was er eigentlich wollte. Zum Schluss darf ich behaupten, dass er zumindest den Anschein machte die Kurve gekriegt zu haben.
Yuki war mir etwas zu naiv und brav. Nichts Schlechtes aber einfach nicht mein Typ
Rina hingegen war genau mein Typ. Obwohl der erste Eindruck der VÖLLIG falsche war. Sie war ein Engel in meinen Augen. Sie war Yuki eine WIRKLICH gute Freundin, hat bis zu nem gewissen Punkt Yukis Bedürfnisse über ihre eigenen gestellt. Der beste Charakter der Serie für mich
Und dann noch Mana, solche Charaktere braucht ein so deprimierender Anime einfach. Ein jüngeres Mädchen, das dem Zuschauer zeitweile aus dem Loch holt und ihm mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sie war wie eine Oase. Toller Charakter

Zu den anderen Charakteren muss ich nichts sagen

Musik
Die Musik war einfach klasse. Wirklich toll. Die Lieder waren allesamt sehr schön, aber auch der Soundtrack des Animes war sehr schön und konnte die Szenen perfekt untermalen

Fazit
Dieser Anime hat mir ne schwere Zeit beschert, aber letztlich bin ich froh ihn geschaut zu haben, da er doch hintenrum sehr schön war und mir vor allem schöne Szenen bieten konnte. Ich kann eine 7/10 geben

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




noname19922
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
der junge ist wirklich unverbesserlich
Spoiler!
der trifft sich mit jemandem aus dem uni geht mit ihr essen und lässt die frau einfach sitzen und haut ab einfach so, ohne zu sagen ich muss leider gehen was fürnnnnn......( Kraftausdruck pur ) ... der junge sollte mal schnellstmöglich abkratzen also ehrlich ,,,,,,,, der tickt nicht richtig


Spoiler!
veralbert mädchen,
veralbert und ist hinterlistig gegenüber freundin
buah solche leute hasst man nur also ehrlich


Spoiler!
doch lernt er am ende dazu und findet auch heraus das Yuki keine schutzgöttin ist sondern seine Liebe
ich hätte gehofft das es besser wird naja


nebenbei was für ein grauenhaftes Ende ,,,,, Ogata sagt lebeweohl by und die beiden geschwister ziehen weg ...haruka bleibt normal..........was ist mit dem ganzen rest also ehrlich

Stand: Geschaut

Empfehlen! [1]
Kommentarseite
Missbrauch melden




13animex3
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Spoiler!
Alsooo ich fand die 2.Staffel vieel besser als die 1.
Aber ich fand es trotzdem scheiße das der immer mit jeder rumgemacht hat -.- Pff.
<.< Später hat der aber zum Glück damit dann aufgehört haha.
Ich fand aber eig insgesamt den Anime auch voll schön und die Musik war immer top! ~Richt schön ? Aber beim Endeee ich fands eig voll gut aber ich dachte der geht dann zu Yuki, entschuldigt sich und die lieben sich wieder und alles ist aber neein -.- :$$ Das war eig die einzige grosse Sache die ich nicht so gut fand.Aber da waren auch paar Momente wo ich das Verhalten der Leute gar nicht verstanden habe.Und man hätte eig noch zeigen können was zb mit dem Vater passiert ob der raus ausm krankenhaus ist oder vllt das der sich wieder mit dem vater versteht.Aber das war jetzt nicht soo schlimm.A
Alles in einem fand ich den anime eig wunderschön ?.

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




BlackButler94
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
Diese bewertung giltet jetzt al gesamt bewertung der Serie.

White Album ist, faszinierend, jedenfalls für mich. Den ich kann nicht genau sagen was die serie Stark macht, ich bin einfach nur platt, ich hab die zweite Staffel an heute an einem Abend durch gesuchtet weil ich einfach nicht aufhören konnte,dabei braucht ich für Staffel 1 sage und schreibe 3 Tage!!! (was ja für 13 Folgen echt viel ist). Ich muss erlich sagen, ich stand mehrmals davor die serie abzubrechen, doch ein gefühl sagte mir dann immer "Nein das darfst du jetzt nicht", und zum Glück hab ich auf das Gefühl gehört, den White Album ist zwar kein Meisterwerk, aber auf jedenfall ein Toptitel, klar die Musik ist Spitze, hatte bei manchen songs Gänsehaut Feeling, und auch die Animation hat mir sehr sehr gut gefallen, was mir letzt entlich am meisten mühe gemacht hat, waren die Charas um genau zu sein Yayoi Shinozuka, es kommt selten vor das ich einen Anime chara wirklich hasse, aber bei dieser Frau hatte ich echt hass gefühle, und das von der ersten sekunde an als ich sie sah. Allerdings sollte man sagen das der grossteil der Charas auch super ist, die liebevolle Yuki natürlich oder Rina, Mana, Menou (meine drei Lieblinge) sind einfach spitze. Rina brachte mir so ein Glücksgefühl in die serie, genau wie Mana, und Menou fand ich einfach nur Cool, die braut ist echt hammer xDD

Ich will aber nicht zuviel reden, und hab jetzt auch nicht viel von der Story preis gegeben (glaub ich zumal xD ). Ich möchte einfach allen sagen, die jetzt Staffel 1 geschaut haben und auch nicht recht wissen * Soll ich weiter schauen oder soll ich nicht??", schaut den Anime weiter, ihr würdet es extrem bereuen :)

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden




gustaphganz
Genre
Story
Animation/Bilder
Charaktere
Musik
grüße euch,

im grunde gibt es nicht viel zu sagen zur 2. staffel, was nicht schon geschrieben wurde.

die staffel setze gelich wieder ein und geht gnadenlos weiter.
ein, zwei oder drei neue chars tauchen auf um die ganze sache wohl noch etwas würze zu verleinen, was es im grunde auch tat, ich fannd die 2. staffel immer noch mitreißend und spannend.

Zu dem hatte die 2. staffel auch ihren reinz schon alleine weil man endlich das ende wissen wollte, und dann leider aus meiner sicht eine enteuchung.

Dieses Ende auch wenn ich Happy ends mag hat hier einfach nicht gepasst und dann auch noch so ein absolut mattes ende, was für sich bezogen auch seine berechtigung hat, der eine oder andere wirds mögen.

Alles in allem hervorragende fortsetzung.

Viel spaß beim schauen

Stand: Geschaut

Empfehlen! [0]
Kommentarseite
Missbrauch melden